NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » virtuelles Museum » unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (geklärt: RASOLETT) » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
08.06.2012, 20:06 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Diesen Hobel habe ich vor etlichen Jahren erworben, der Verkäufer
konnte keine weiteren Angaben machen. Der Kopf zerfällt in drei Teile:
den tragenden Korpus und zwei relativ "normale" Deckel. Die Schrauben
der beiden Deckel sind halbiert -- werden sie durch zwei ganz normale
DE-Klingen (in den u.a. Bildern einfach zwei Feather-Klingen) und den
Korpus gesteckt, dann erst bilden sie zusammen das Gewinde, auf das
dann der Griff zur Fixierung des ganzen aufgeschraubt wird und der
Hobel ist Einsatzbereit.

Die einander zugewandten Schneiden der beiden Klingen liegen zu Rasieren
frei und die beiden dem Griff bzw. der Korpus-Unterkante zugewandten
Schneiden sind von den Deckeln verdeckt. Rasiert wird in einer Auf- und
Abbewegung ähnlich wie beim Streichen mit einem Pinsel, so dass die
beiden Schneiden abwechselnd (mit und gegen den Strich) rasieren.

Das Ganze wirkt sehr professionell, aber da keiner der mir bekannten
Experten diesen Hobel bisher bestimmen konnte und keine Patentanmeldung
für diese Konstruktion gefunden wurde, gehen wir alle von einem sehr
späten (allerletzten Vorserien-)Prototypen aus, der aber dann doch aus
irgendwelchen Gründen nie in Serie realisiert und auch nie geschützt
wurde.

Wenn jemand etwas zu diesem Hobel sagen kann, bitte her mit jeder Info!


Gruß, Stefan.

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 1/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 2/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 3/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 4/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 5/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 6/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 7/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 8/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 9/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 10/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 11/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 12/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 13/14)

unbekannter Prototyp eines Doppelklingen-Hobels (Bild 14/14)



Titel nach Identifikation angepasst [Stefan]

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!

Diese Nachricht wurde am 25.04.2013 um 19:06 Uhr von Stefan P. Wolf editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
08.06.2012, 20:30 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


Nicht von dieser Welt. Schon eine Rasur probiert?

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
08.06.2012, 20:35 Uhr
~116233
Gast


krass...aber mit/gegen wäre nix für mich.

würde dann immer drehen wie beim normalen hobel, und nach x rasuren die klingen umdrehen.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
08.06.2012, 21:06 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Asphalthaut schrieb:

Zitat:
Nicht von dieser Welt. Schon eine Rasur probiert?

Nur trocken am Arm bisher, das klappte sehr gründlich! Aber wie man
sieht, ist die Verchromung nicht mehr einwandfrei und ich will den
Erhaltungszustand nicht verändern.

Ich will aber 'mal irgendwann eine Komplettrasur machen und den Hobel
dann sofort schonend grundreinigen und wieder konservieren. Allerdings
fürchte ich, dass ein Grund für die Nicht-Realisierung die Korpusgröße
ist, das kann man ja in den Bildern gut sehen. Unter der Nase ist das
sicher anspruchsvoll


Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
08.06.2012, 21:49 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


...evt. kann man mit der Mitte längere Barthaare schneiden/trimmen ???
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
08.06.2012, 22:55 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


Vielleicht ist die Rasur ja wie eine Pendelbewegung gedacht. Eine Art Bladebuffing... Wie spannend!

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
08.06.2012, 22:57 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


...aber ist immer lustig was es so fürn Kram gibt....
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
09.06.2012, 12:11 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Erinnert etwas an Dr. Hannibal Lecters Maske…
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
09.06.2012, 18:18 Uhr
Jimmyrapid
registriertes Mitglied


Sieht aus wie ein Folterinstrument aus dem 2. Weltkrieg XD

Sehr Interessant

Dass Baujahr wäre ja Interessant zu wissen.

--
Auslage in Arbeit ;D
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
13.06.2012, 00:51 Uhr
Standlinie
registriertes Mitglied


Solch einen Hobel habe ich noch nie gesehen. Wenn heute der 01. April wäre, würde ich durchaus verstehen, dass es auch solche Hobelkonstruktionen geben mußte. Aber ohne den 01. April fällt es mir irgendwie schwer zu glauben, dass der Konstrukteur ernsthaft an einen Einsatz gedacht haben könnte.

--
Gruß von der Standlinie
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
13.06.2012, 08:44 Uhr
Blanker Wahnsinn
registriertes Mitglied


Vielleicht ist der auch mit dem Griff parallel zum Lot für den Drei-Tage-Bart gedacht. Dann kann man ja locker in beide Richtungen wischen, man berührt die Haut ja nicht mit den Klingen.

--
Tenor: Auf uns, Männer!
Coro: Auf uns Männer!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
13.06.2012, 11:17 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Das klappt nicht -- kannst Du 'mal mit einem auf dem Deckel zu weit
aufgeklappten Hobel oder einem Messer proboeren -- wenn man mit einem
Abstand zur Haut rasiert und die Klinge nicht aufliegt, dann ziept es.

Erstaunlich ist die Qualität der Verarbeitung -- einzig die Tatsache,
dass keiner das Ding kennt, lässt auf ein Entwicklungsmodell schließen.
Der Korpus ist einwandfrei hochglänzend verchromt, alles funktioniert,
alle Oberflächen sind fein verarbeitet und das zweiteilige Gewinde ist
absolut perfekt in der Passung. Ich würde auf eine Produktionsserie
schließen, wenn das Modell nur bekannt wäre. Vielleicht ist die Firma
pleite gegangen, kurz bevor der Rasierer auf den Markt kommen sollte...

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
13.06.2012, 12:40 Uhr
Jelly
registriertes Mitglied


also über die funktionsweise mach ich mir keine gedanken, das MUSS ja genauso funktionieren wie mit einem "normalen" hobel

wenn man sich im zusammengebauten zustand einfach die hälfte weg denkt, dann ists ja ein normaler rasierer!
nur eben mit einer anderen stellung des griffes zur klinge bzw haut, vielleicht ist diese handhaltung dann ähnlicher der messerrasur???

die verletzungsgefahr ABSEITS des rasierens ist bei DIESEM hobel siche geringer, da ja die klingen nach INNEN schauen, außerdem kann man hier einen schutzdeckel sehr leicht realisieren
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
14.06.2012, 01:46 Uhr
Jericho
registriertes Mitglied


Wenn das Ding nicht so einen arg techniklastigen Look hätte und etwas femininer designed wäre, würde ich von den Proportionen und der Funktionsweise eher auf ein Damenmodell zur Achsel- und Beinrasur tippen.
Große gewölbte Fläche und die abwechselnde Verwendung in beide Richtungen passen eher dazu als zur Nutzung im Gesicht.

--
Liebe Grüße
Dirk
Thiers Issard,Le Grelot,Wacker;Bengall,Dovo,W&B,...
Gillette Slim adjustable,Gillette SuperSpeed,39c,25c,Mühle R86 SR
Thäter SSP,Mühle SSP,Mühle Dachs
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
15.06.2012, 09:52 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Das ist eine wirklich gute Theorie! Der Griff ist dafür lang genug und
die "Einbuchtungen" (Taillierung) an der Unterseite des Kopfes erlauben
ein seitliches Greifen.

Schade, dass das Teil nirgendwo das klitzekleinste (Marken-)Zeichen
hat...

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
20.04.2013, 22:06 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Abend, die Herren,

Frage: Weiß man inzwischen mehr über die Herkunft dieses Unikums?

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
21.04.2013, 14:16 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Außer den Ideen hier habe ich keine Hinweise erhalten. Ich habe vor
ein Paar Jahren einmal mit Robert Waits (Experte für Patente und
Geschichte der Sicherheitsrasierer, Autor mehrerer Bücher zum Thema)
über dem Problem gebrütet und er fand den Prototypen hochinteressant,
hatte aber auch nicht die geringste Idee zu deren Herkunft.

Da das Forum ja auch von vielen Amerikanern gelesen wird, weiß ent-
weder niemand etwas dazu oder eine wissende Person ist noch nicht
gefunden. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, für eine "Bastelarbeit"
ohne Aufzeichnungen oder Patentanträge halte ich es nicht. In den USA
ist aber offenbar nichts angemeldet, das wüsste Robert sicher, der hat
alles mehrfach durch, auch die Damenrasierer sind von ihm erfasst...

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
22.04.2013, 09:29 Uhr
Grognar
registriertes Mitglied


ich würde mal das Wella Museum anmmailen und auf die Seite hier aufmerksam machen..
Evtl. hast du Glück..

ich habe das Buch "zur Geschichte der Selbsraur" und dort nur leichte Ähnlichkeiten feststellen können, aber nichts konkretes..wegen der gebogenen Form würde ich auch auf einen Achselrasierer tippen..

www.deutsche-museen.de/show.php?myname=index&id=214&a...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
22.04.2013, 19:01 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Ist ja spannend, man landet inzwischen bei P&G -- haben die das Wella-
Museum übernommen?

Ganz ehrlich: von einer eher kleinen Sammlung wie dem Wella-Museum
erwarte ich mir eher wenig Hilfe bei einem Prototypen, und das muss
er sein, wenn Waits nichts weiß... Ich muss 'mal schauen, Phil Krumholz
hatte ich offenbar noch nicht gefragt.

Man könnte auch sagen, der Kopf ähnelt einem Elektrorasierer-Scherkopf
mit seiner pendelnden Benutzung...

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
22.04.2013, 21:11 Uhr
Grognar
registriertes Mitglied


wären an dem Teil seitlich eine Handkurbel und innen drei rotierende Klingen, könnte ich was dazu sagen..

wenn du erlaubst, schreibe ich die Wella Leute gerne mal an und verweise auf diesen Thread..jetzt will ich das auch wissen..einen Versuch ist es Wert..die haben vllt. eine kleine Sammlung..aber da sind auch Vorläufer dabei und man kann ja nie wissen..sonst fällt mir nur das Klingenmuseum in Solingen ein..
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
23.04.2013, 19:16 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Nur zu, vielleicht haben die zufällig etwas ähnliches liegen, das uns
weiterhilft. Wollte das Museum auch nicht abwerten, keineswegs, nur
kennen "Hardcore-Sammler" in den USA oft einfach um Größenordnungen
mehr exotische Sachen. Aber wer weiß...

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
23.04.2013, 19:51 Uhr
Grognar
registriertes Mitglied


..gmph.
die Antwort ging ja mal schnell..1 Minute..Nachricht nicht zustellbar.
So wie es aussieht, bis 2016 in Frankfurt ein neues Museum entsteht..
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
24.04.2013, 12:29 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Ich hätte schon lange Phil fragen sollen... Er hat einen davon!

Allerdings hat seiner das Modell aufgeprägt, meiner ist also wirklich
ein später Produktionsprototyp von diesem Rasierer:

RASOLETT
aus den 1920er/30er Jahren
Prägung auf der Kopfunterseite seines Exemplars:
RASOLETT D.R.P.

Hergestellt von: RASOLETT - GESELLSCHAFT m.b.H. BIELEFELD

Mit dem Namen findet man ihn auch über Google:

www.worthpoint.com/worthopedia/scarce-rasolett-twin-blade...

Phil hat offenbar eine Box und eine Anleitung, ich hoffe, er sendet
mir einen Scan!

Link korrigiert [Stefan]

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!

Diese Nachricht wurde am 24.04.2013 um 13:07 Uhr von Stefan P. Wolf editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
24.04.2013, 12:39 Uhr
Taris
registriertes Mitglied


ok ich weiss wie Du das Ding (was die Zugriffszahlen angeht) vermarkten kannst, Du behauptest einfach, die hättest den geheimen Rasierhobel Hitlers entdeckt. (Das erklärt auch sein lächerliches Bärtchen). *zwinker*


Nee mal im erst ist ein interessanter Fund. Danke für die ausführliche Beschreibung und Recherche. Den Link kann ich leider nicht aufrufen. :-(

--
2 alte Kamisoris, DOVO span. Eiche 6/8", G. Johnson Mühle R41, Merkur Vision, Gillette Adjustable Fat Boy 1958, Slim 1962, alten Gillette Reiserasierer, WC Feather, Derby Thäter Chubby III Silberspitz, Mühle Dachshaar reichlich

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden. (jap. Sprichwort)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
24.04.2013, 13:09 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Hi!

den Link habe ich korrigiert, sorry!

Hier noch zwei Fotos auf razorland:

razorland55.free.fr/Transf02/rasoir%20RASOLETT%20drp%201.jpg

razorland55.free.fr/Transf02/rasoir%20RASOLETT%20drp%202.jpg

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ virtuelles Museum ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)