NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Meißner Tremonia » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000025
20.12.2014, 14:16 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


legobasher schrieb:

Zitat:
Ich kann nachvollziehen, dass der Wunsch nach unkomplizierteren Produkteigenschaften besteht; Seife/Paste + Wasser + Pinsel und fertig ist der tolle Schaum. Es wird bestimmt Gründe geben, warum der Großteil das so noch nicht hinbekommt. Und genau darauf bin ich gespannt, diese Gründe zu erfahren.

Es gibt so viele gute Rasierseifen, bei denen die Schaumerzeugung hervorragend funktioniert, die sich durch vernünftige Inhaltsstoffe auszeichnen, abwechslungsreiche Düfte bieten -- weshalb da Zeit und Geld für Produkte verschwenden, die für Liebhaber von cremigen, sahnigen Schaum schlichtweg unzureichend sind? Weil ein deutsches Unternehmen geheimnisvolle Rezepturen verwendet, die bei niemandem "in the wild" funktionieren? Weil die so nett sind? Weil die sich am Telefon richtig Zeit nehmen? Hmmmm... da kaufe ich mir lieber andere Produkte hier im Forenshop, die mich, den Hersteller und den Forenshop uneingeschränkt glücklich machen :-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
20.12.2014, 15:03 Uhr
BeBerlin
registriertes Mitglied


Herrlich, der dieser Anblick hochschlagender Wellen. Tut mir leid, da einmal kurz den Wellenbrecher spielen zu müssen. Es gab nämlich einen Grund, warum ich meine ersten Eindrücke mit einem "muss ich mir in Ruhe und über die Zeit ansehen" eingeschränkt hatte.

Stefan war so freundlich, mir seine Eindrücke am Telefon zu schildern. Und die sind völlig anders als die letzten Kommentare hier es vermuten lassen. Ich gebe zu, dass ich das Problem mit grobporigem Schaum auch einige Male hatte, deshalb auch meine Einschränkung.

Tatsächlich schäumen diese Seifen sehr gut auf. Sie schäumen nicht so einfach auf wie die üblichen Verdächtigen aus England oder Frankreich. Das können sie aufgrund ihrer Zusammensetzung aber auch nicht. Der Ölanteil ist bei Meißner Tremonia erheblich höher. Darin lag dann auch mein Problem: Selbst, als ich dachte, ich würde wenig Wasser verwenden, war es noch zuviel. Die Pasten wollen quasi gar kein Wasser, die Seifen extrem wenig. Schon entsteht in kurzer Zeit ein cremiger, gleichmäßiger und stabiler Schaum. Was nicht passiert, ist der Effekt, einige hier erwartet zu haben scheinen, dass nämlich die Seife bei Berührung mit einem Pinsel gleichsam explodiert. Das wird aus den oben genannten Gründen nicht passieren.

Tipaxt, ich nehme einmal zu Deinen Gunsten an, dass Dein letzter Beitrag humorvoll gemeint war. Geheimnisvoll ist an den Rezepturen nämlich gar nichts - und die Produkte funktionieren. Dass sich jemand, der gerade erst sein Geschäft eröffnet hat, in der Vorweihnachtszeit am Telefon richtig viel Zeit für einen einfachen Kunden nimmt, finde ich in der Tat bemerkenswert - positiv bemerkenswert.

Kurz und gut: Ich würde diese Produkte empfehlen. Ich habe als Versuch meinen ramschigsten Pinsel genommen (einen Frank Shaving Synthetikpinsel, der vermutlich eher als Puderpinsel gedacht war, so fluffig ist er) und damit in kürzester Zeit sehr ordentlichen Schaum erzeugt. Wer mehr Schaum will - damit aber zwangsläufig auf Pflegewirkung verzichten muss, denn man kann nur eins von beidem überreichlich haben -, dem stehen ja Hunderte anderer Produkte zur Auswahl. Ich jedenfalls bin mit den Meißner Tremonia-Produkten jetzt sehr glücklich.

So. Frohe Weihnachten allenthalben, ich fahre jetzt zu den Schwiegereltern...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
20.12.2014, 15:35 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


So ich dachte ich geben auch mal meinen Senf zu den Seifen...
Ich war die Tage mal beim Markus(DieKlinge) in Dortmund und habe mir die Seifen dort mal angeguckt, bzw. die Rasiercreme's weil er keine harten Seifen (bis auf eine aber dazu später mehr) vorrätig hatte.

Und ich muss sagen, ich finde es irgendwie ernüchternd, kein einziger der Düfte fand ich jetzt überragend, sie sind anders ganz klar, aber wirklich der letzte Schrei der Düfte zumindest für mich nicht annähernd


Die Schwarzbier-RC zB roch zumindest für mich wenn überhaupt ganz leicht nach Schwarzbier, die andere und einzige harte Rasierseife Zedern-Cadeholz(ich glaub so hieß sie) roch knallhart nach Bacon bzw. so riechen meine Forellen und Aale wenn ich sieh aus dem Smoker raushole, war auch die die mir nachhaltig im Kopf geblieben ist.

Dann gabs dort noch eine Seife die nach genauso wie das japanische Minzöl aus dem DM roch, leider weiß ich nicht mehr welche genau das war(Indian Flavour vielleicht?), war mMn noch die die am ehesten in Frage für mich und wohl auch für die Mehrheit der Nassrasierer hier käme.

Die letzte Seife die ich dort gerochen habe war die Exotic-Elemi ich meine die roch wenn ich nicht falsch liege nach einer Mischung aus Gras&Gurkenmaske.

Die "strong&scotish" war soweit ich mich erinnere nicht vorrätig, ich muss also Anfang Januar nochmal beim Markus vorbei, dann sollen die Meißner-Seifen wieder vorrätig sein.


Von der Konsistenz waren sie luftig, und etwas härter als Mousse au Chocolat.


Zum Aufschäumverhalten kann ich nichts sagen, da mich keiner der Düfte überzeugt hat, ich kann nur jedem empfehlen sich vorher Pröbchen von den Sorten zu besorgen, diese Seifen sind von den Düften ganz anders, und nicht jedem werden sie gefallen.


Ich bleib derweil der Kathy treu, und schaue mir demnächst mal bei Olivias-Seifen um, ständig auf der Suche nach neuem und tollen Düften





Schöne Grüße.

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)

Diese Nachricht wurde am 20.12.2014 um 15:49 Uhr von Katerchen editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
20.12.2014, 15:41 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


BeBerlin schrieb:

Zitat:
Tatsächlich schäumen diese Seifen sehr gut auf.

Das heißt, die Rasierseifen und Rasiercremes von Meißner Tremonia liefern bei Dir nun cremig-sahningen (also dichten plus fetten) und haltbaren Vorzeigeschaum in der Qualität, wie er etwa mit den Rasierseifen von Tabac, Calani, Martin de Candre oder Le Pere Lucien erzielbar ist?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
20.12.2014, 16:00 Uhr
BeBerlin
registriertes Mitglied




Zitat:
tipaxt schrieb:Das heißt, die Rasierseifen und Rasiercremes von Meißner Tremonia liefern bei Dir nun cremig-sahningen (also dichten plus fetten) und haltbaren Vorzeigeschaum in der Qualität, wie er etwa mit den Rasierseifen von Tabac, Calani, Martin de Candre oder Le Pere Lucien erzielbar ist?

Entschuldige vielmals, möglicherweise hatte ich das nicht ausreichend deutlich formuliert: "Sie schäumen nicht so einfach auf wie die üblichen Verdächtigen aus England oder Frankreich." Ich füge hinzu: Der Schaum ist dicht, cremig und stabil. Er ist aber nicht "fett". Mir persönlich ist das sehr recht, denn ich verbringe meine Zeit im Bad lieber damit, mich zu rasieren, statt überflüssigen Schaum abzuspülen.

Die Kommentare zu den Düften kann ich persönlich nur schwer nachvollziehen, aber habe möglicherweise zu viel Zeit neben einem Geschäft mit Manufakturparfüms verbracht. Ich finde die Düfte unaufgeregt und wohl abgewogen. Man merkt, dass dort keine billigen Öle verwandt werden. Allerdings kann ich gut verstehen, wenn jemand diese Düfte zu außergewöhnlich findet. Ich würde vor einer Bestellung auf jeden Fall eine Probe bestellen - alleine schon, um zu prüfen, ob einem der Schaum zusagt.

Diese Nachricht wurde am 20.12.2014 um 16:00 Uhr von BeBerlin editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
20.12.2014, 16:11 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


@BeBerlin

Unaufgeregt und anders passt ziemlich genau, wobei wie du allerdings am Duft erkennen willst ob da nun gute Bio-Öle drin sind oder nicht bio-varianten ist denke ich eher was für "Wetten,dass?"

Ansonsten kann ich dir zustimmen, die Düfte sind außergewöhnlich und es bedarf _unbedingt_ einer vorherigen Geruchs und Aufschäumprobe.
Ich habe mich schon durch recht viele (L'Occitane,Toobs,GFT,Calani,Valobra,Proraso,Musco Real) und keine diese Hersteller hat von den düften annähernd ähnliches im Programm wie ich finde, daher können die Tremoria-Seifen für den einen eventuell die erleuchtung sein, wenn die üblichen verdächtigen als langweilig empfunden werden.


Nachtrag:

Die "Pots of Milk" hab ich übrigens auch gerochen, und finde das dort der Name ziemlich genau Programm ist.
Vom Duft her ist sie ziemlich genau eine Mischung aus Buttermilch und Ayran.



Schöne Grüße.

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)

Diese Nachricht wurde am 20.12.2014 um 16:18 Uhr von Katerchen editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
20.12.2014, 16:29 Uhr
BeBerlin
registriertes Mitglied


Katerchen schrieb:

Zitat:
Unaufgeregt und anders passt ziemlich genau, wobei wie du allerdings am Duft erkennen willst ob da nun gute Bio-Öle drin sind oder nicht bio-varianten ist denke ich eher was für "Wetten,dass?"

Absolut. Ob das ein Bio-Öl ist oder nicht, wirst Du spontan nicht merken. Falls doch, wäre es für "Wetten, dass?" jetzt allerdings zu spät Man merkt aber, ob es - wie ich schrieb - billige Öle sind. Aber ja, Proben kaufen ist eine gute Idee.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
20.12.2014, 17:26 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


BeBerlin schrieb:

Zitat:
Mir persönlich ist das sehr recht, denn ich verbringe meine Zeit im Bad lieber damit, mich zu rasieren, statt überflüssigen Schaum abzuspülen.

Haha, das ist dann der berühmte Placebo-Rasierschaum: Kaum ist er da, schon ist er weg :-) Ich werde mir ein Probe bestellen, auch wenn ich eben richtigen, sprich cremig-fetten Schaum mag.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
20.12.2014, 17:44 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Sich-selbst-beseitigender Rasierschaum. It's not a Bug, it's a feature!

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
20.12.2014, 20:39 Uhr
Laktano
registriertes Mitglied


legobasher schrieb:

Zitat:
Sowohl ich als auch BeBerlin haben gute Erfahrungen damit gemacht, die Herren Meißner direkt zu kontaktieren. Ich bin sogar herzlich eingeladen worden, mal bei ihnen vorbei zu schauen (für mich als Dortmunder recht unkompliziert). Sobald sich meine berufliche Situation entspannt hat, werde ich das Angebot auch wahrnehmen.

Ich habe auch immer noch Schwierigkeiten einen dicken sahnigen Schaum zu produzieren, es wird aber von mal zu mal besser. Die Chance, mir die (vielleicht) noch fehlenden entscheidenen Hinweise beim Hersteller direkt einzuholen lasse ich mir natürlich nicht entgehen. Eventuell ist es ja auch ein Weg für all die anderen, die noch Probleme mit dem Schaum haben, per Mail oder direkt Kontakt aufzunehmen.

Ich finde die Grundidee bei Meißner Tremonia echt toll, sodass ich dem Unternehmen auch wertvolles Feedback zu meinen/euren Erfahrungen gönnen möchte, damit sich die Produkte ggf. verbessern können, falls notwendig. Gleichzeitig würden wir alle auch von deren Feedback profitieren.

Ich kann nachvollziehen, dass der Wunsch nach unkomplizierteren Produkteigenschaften besteht; Seife/Paste + Wasser + Pinsel und fertig ist der tolle Schaum. Es wird bestimmt Gründe geben, warum der Großteil das so noch nicht hinbekommt. Und genau darauf bin ich gespannt, diese Gründe zu erfahren.

Hallo legobasher,

nicht das ich hier falsch verstanden werde -- man kann sich gut mit der Rasierpaste rasieren. Kein Problem. Aber der erzeugte Schaum ist nicht so dicht, fett und stabil wie viele, viele andere Rasierseifen oder Rasiercremes! Ich möchte nicht überheblich wirken , aber es liegt an der Rasierpaste und nicht am Anwender! Nebenbei bemerkt: seit Jahren verwende ich die Acca Kappa 1869er Rasierseife im Holztiegel. Diese Rasierseife ist nicht gerade bekannt wegen fettem, dichten stabilen Rasierschaum, hat aber andere sehr gute Rasureigenschaften, z.b. Gleitfähigkeit... Die 1869er ist seit Jahren meine Lieblingsseife

-Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
20.12.2014, 20:57 Uhr
BeBerlin
registriertes Mitglied


Laktano schrieb:

Zitat:
Kein Problem. Aber der erzeugte Schaum ist nicht so dicht, fett und stabil wie viele, viele andere Rasierseifen oder Rasiercremes! Ich möchte nicht überheblich wirken , aber es liegt an der Rasierpaste und nicht am Anwender!

Das dachte ich auch, stimmt aber nicht. Um hier noch einmal zwei Mißverständnissen vorzubeugen:

1) Diese Seife oder Paste kann keinen "fetten "Schaum produzieren. Dafür bräuchte sie eine andere Zusammensetzung. Ich habe heute eine Probe mit einer solchen anderen Zusammensetzung bekommen, die ist dann viel näher an den üblichen Verdächtigen dran. Aber das geschieht auf Kosten der Pflegeeigenschaften - mir wäre es das keinesfalls wert.

2) Wasser ist der Paste (bzw. Seife) Tod. Nimm mal einen feuchten, nicht nassen Pinsel. Die Paste schäumt problemlos auf. Der Schaum ist so dicht und stabil wie fast jeder andere mir bekannte (und besser als die meisten).

So. Ich bin jetzt raus aus dieser Diskussion. Ihr kennt meine Meinung, ich habe beschrieben, was ich tun musste, um aus diesen Produkten sehr guten zu produzieren. Frohe Weihnachten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
20.12.2014, 22:45 Uhr
Laktano
registriertes Mitglied


Hallo BeBerlin,

zu 1)
Interessant, der Hersteller ist also noch an dem Thema dran...
Die Rasierpaste erzeugt keinen fetten Rasierschaum. Danke für deine Bestätigung.
Anderes Beispiel einer nicht besonders fetten, dichten, stabilen Rasiercreme aber mit anderen besonderen Eigenschaften: Old Fashioned Shave Cream von Triumph & Disaster. Diese Rasiercreme pflegt während und nach der Rasur meine Haut. Einzigartig. Das kenne ich eigentlich so nur von der Maine Shave Rasiercreme. Ich empfinde den erzeugten Rasierschaum von T & D stabiler, dichter, pflegender wie die Rasierpaste von Meißner.

Zu 2)
Das hatte ich getan. Die Rasierpaste wurde mit einem gut ausgeschlagenen, also nur leicht feuchten Rasierpinsel aufgeschlagen – mit dem beschriebenen Ergebnis. (Das aufschäumen der Rasierpaste ist kein Problem, war aber von mir nicht kritisiert.)
Nach deinen Bilder zu urteilen, haben wir unterschiedliche Meinungen zu dichten und stabilen Rasierschaum.

Nichts für ungut - -ist nur meine ehrliche Meinung. Auch Dir schöne Weihnachten.

-Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
21.12.2014, 10:39 Uhr
joro
registriertes Mitglied


So, Ich habe jetzt auch verschiedene Duftrichtungen der Raiserpaste durch.

Der Duft: einfach himmlisch! Da könnte sich so mancher Hersteller eine Scheibe abschneiden.

Der Schaum: einfach unterirdisch. Grob, blasig, fällt schneller zusammen als man kucken kann.

Die Raisereigenschaften: schlecht, sehr schlecht. Weicht nicht ein (obwohl ich Einweichwirkung immer für überzogen halte), die Klinge gleitet mehr schlecht als recht.

Die Pflegewirkung: Gut.

Fazit: Teuer, fast nicht zu gebrauchen, überflüssig, definitiv das Geld nicht wert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
21.12.2014, 11:15 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


joro schrieb:

Zitat:
So, Ich habe jetzt auch verschiedene Duftrichtungen der Raiserpaste durch.

Der Duft: einfach himmlisch! Da könnte sich so mancher Hersteller eine Scheibe abschneiden.

Der Schaum: einfach unterirdisch. Grob, blasig, fällt schneller zusammen als man kucken kann.

Die Raisereigenschaften: schlecht, sehr schlecht. Weicht nicht ein (obwohl ich Einweichwirkung immer für überzogen halte), die Klinge gleitet mehr schlecht als recht.

Die Pflegewirkung: Gut.

Fazit: Teuer, fast nicht zu gebrauchen, überflüssig, definitiv das Geld nicht wert.

Vielen Dank für die ehrlichen Worte!

Dennoch freue ich mich auf die Proben, schon alleine wegen des Dufts.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
21.12.2014, 13:21 Uhr
legobasher
registriertes Mitglied


Laktano schrieb:

Zitat:
Hallo legobasher,

nicht das ich hier falsch verstanden werde -- man kann sich gut mit der Rasierpaste rasieren. Kein Problem. Aber der erzeugte Schaum ist nicht so dicht, fett und stabil wie viele, viele andere Rasierseifen oder Rasiercremes! Ich möchte nicht überheblich wirken , aber es liegt an der Rasierpaste und nicht am Anwender! Nebenbei bemerkt: seit Jahren verwende ich die Acca Kappa 1869er Rasierseife im Holztiegel. Diese Rasierseife ist nicht gerade bekannt wegen fettem, dichten stabilen Rasierschaum, hat aber andere sehr gute Rasureigenschaften, z.b. Gleitfähigkeit... Die 1869er ist seit Jahren meine Lieblingsseife

-Andreas

Hi Namensvetter,

ich hatte mich gar nicht auf dich (allein) beziehen wollen. Ich wollte einfach nur darüber informieren, das die Meißners durchaus bereit sind, sich mit den hier geschilderten Erfahrungen kritisch auseinanderzusetzen. Wer davon Gebrauch machen möchte, super. Wer nicht- auch ok.

Auf Grund der vielen unterschiedlichen Erfahrungen, die von "Top-Produkt" bis "unterirdisch" reichen -ich zitiere hier niemanden, sondern gebe nur Rückmeldung darüber, wie ich die Bandbreite der bisherigen Bewertungen verstanden habe- ergibt sich für mich Aufklärungsbedarf. Ich bin froh, dass ich das persönlich mit den Verantwortlichen klären kann. Für mich ist das ein zusätzlicher Faktor, der mir eine Marke sympathisch(er) macht. Bei Stefan, Katy oder Olivia wissen wir den persönlichen Kontakt ja auch zu schätzen, gerade wenn's mit einem bestimmten Produkt mal nicht so läuft.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
22.12.2014, 14:04 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Erstaunlich, wie hier doch tatsächlich so ganz leicht die Fetzen fliegen und Wahrnehmungen zerpflückt werden (schäumt leicht auf, guter Schaum, cremiger Schaum, blasig, nicht zu gebrauchen).
Ich habe hier Threads gelesen, da hat man in soclch unstimmigen Erfahrungen versucht, sich gegenseitig zu helfen, wie doch einen dem Produkt angemessenen Schaum hinbekommt. Hier tauschen aber so manche nur ihre Befindlichkeiten aus und zerlegen den Pro-Meißners agierenden die Worte im Mund.

Dann frohe Weihnachten ....

--
So weit, so glatt
Zuviel zum auflisten ... Es gibt soviel gutes auf der Welt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
22.12.2014, 14:29 Uhr
Rollz
registriertes Mitglied


FirstShaver schrieb:

Zitat:
[...] Hier tauschen aber so manche nur ihre Befindlichkeiten aus und zerlegen den Pro-Meißners agierenden die Worte im Mund.

Dann frohe Weihnachten ....

Ich finde eigentlich nicht, dass das der Fall ist.

Der Thread war ja zu 100 % positiv, bis eben folgende Frage gestellt wurde:

Zitat:
Konkret: Gibt es bei den Rasierseifen oder Rasiercremes von Meißner Tremonia cremig-sahningen (also dichten plus fetten) und haltbaren Vorzeigeschaum in der Qualität, wie er etwa mit den Rasierseifen von Tabac, Calani, Martin de Candre oder Le Pere Lucien ohne Aufschäumhokuspokus erzielbar ist?

Jeder der mal eine oder mehrere der genannten Seifen getestet hat wird ganz klar antworten, dass eine Meißner Rasierpaste eben keinen vergleichbaren Schaum liefert oder eben womöglich doch ein "Aufschäumhokuspokus" nötig ist.

Viele haben ja auch trotz dieser Meinung andere Eigenschaften (Beduftung, Pflege etc.) positiv hervorgehoben. Ich war mit der Rasur eig. auch zufrieden, mochte aber zusätzlich zum Schaum auch die Beduftung nicht, weil zu intensiv und extravagant (worauf MT aber auch abzielt).

Es ist doch völlig legitim - insbesondere wenn explizit danach gefragt wird - anzuprangern, dass der Schaum nicht an eine Tabac oder Calani herankommt. Alles andere wäre beschönigt und dann eben auch irreführend.

--
Der moderne Mann von heute rasiert sich klassisch.
WC, r89, Futur, 34c, Progress ASP, Polsilver SOC, Mühle STF 21, Plisson Synthetic, Balea Dachs, Omega ST Diverse SWK Fitjar, Weleda, Speick

Diese Nachricht wurde am 22.12.2014 um 14:44 Uhr von Rollz editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
22.12.2014, 14:56 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Hallo Rollz,

das hatte ich etwas anders empfunden. aber so ist das mit der "Schriftspur", wie bei den Düften. Es kann subjektiv empfunden werden. Du schreibst z. B.:
"Es ist doch völlig legitim - insbesondere wenn explizit danach gefragt wird - anzuprangern, dass der Schaum nicht an eine Tabac oder Calani herankommt. Alles andere wäre beschönigt und dann eben auch irreführend."

Klar ist es wichtig, auf die gestellte Frage zu antworten. Aber das Wort "anprangern" ist doch schon wieder äußerst negativ. Anprangern verwendet man dann, wenn es darum geht etwas schlechtes "laut" darzustellen, um dann auf einen Missstand aufmerksam zu machen. Nun kann man das "andere" Schaumverhalten der MT ja nicht als "schlecht" einordnen, sondern im Vergleich zu anderen "Schaumwundern" objektiv vergleichen. Manch einer mag es ja auch, wenn es eher cremig zugeht.

--
So weit, so glatt
Zuviel zum auflisten ... Es gibt soviel gutes auf der Welt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
22.12.2014, 15:22 Uhr
Rollz
registriertes Mitglied


Kein Problem. Das Wort "Anprangern" ist natürlich etwas unglücklich gewählt, allerdings schreib ich hier ja auch keine wissenschaftliche Arbeit ;-)

In der Frage von Tipaxt ging es nunmal einzig um den Vergleich zu Schaumwundern. Inhaltsstoffe etc. spielten da keine Rolle. Weshalb da nun Antworten kommen wie, "man könnte MT auch telefonisch erreichen" oder "die Inhaltstoffe sind überragend" verstehe ich halt auch nicht wirklich.

Wie wichtig kompakter, fetter Schaum nun wirklich für die Nassrasur ist, sei sowieso mal dahin gestellt. Losgelöst von allem anderen, wie Inhaltsstoffe und Pflege, gehört er eben für viele einfach auch zum Rasurvergnügen hinzu. Für Tipaxt scheint es wichtig zu sein. Da kann ich ihm an dieser Stelle leider keine Empfehlung geben.

Aber ist ja auch wurscht, zum Glück gibt es ja die Proben im Online-Shop! :-)

--
Der moderne Mann von heute rasiert sich klassisch.
WC, r89, Futur, 34c, Progress ASP, Polsilver SOC, Mühle STF 21, Plisson Synthetic, Balea Dachs, Omega ST Diverse SWK Fitjar, Weleda, Speick

Diese Nachricht wurde am 22.12.2014 um 15:37 Uhr von Rollz editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
22.12.2014, 16:25 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


Rollz schrieb:

Zitat:
In der Frage von Tipaxt ging es nunmal einzig um den Vergleich zu Schaumwundern. Inhaltsstoffe etc. spielten da keine Rolle. Weshalb da nun Antworten kommen wie, "man könnte MT auch telefonisch erreichen" oder "die Inhaltstoffe sind überragend" verstehe ich halt auch nicht wirklich.

Klare Frage, klare Antwort -- dafür Danke ich Dir, lieber Rollz. Ich habe ganz bewusst so explizit nachgefragt, da ich vermeiden wollte, dass die üblichen "Ja-aber-Antworten" kommen. Wenn eine Rasierseife oder Rasiercreme eben nicht den Schaum liefert, nach dem ich explizit gefragt hatte, sollte man das auch erfragen und sagen dürfen.

Lieber FirstShaver, Dein Vergleich mit Düften und "Es kann subjektiv empfunden werden" passt nun so gar nicht. Auch bei Düften gibt es trotz aller subjektiver Wahrnehmung durchaus objektive Aspekte. Ein Beispiel: Wenn jemand etwa explizit nach einer Empfehlung für einen herben, holzigen Duft fragt und als Beispiele, die gut gefallen, Penhaligons Blenheim Bouquet, Creed Spice and Wood und Guerlain Vetiver benennt, dann wären Tipps wie Creed Virgin Island, Knize Ten, Cool Water, Amouage Interlude Men, Joop Homme und One Million objektiv falsche Empfehlungen.

Ich bin froh, dass mich einige wenige wie Rollz und Laktano/Andreas davon bewahrt haben, mein erarbeitetes Geld in Rasurprodukte zu investieren, die nicht das halten, worauf es mir ankommt. So kann ich mir etwas anderes in Forenshop aussuchen, der ja genügend Auswahl bereithält. Würde ich mich dagegen an den anderen Postings orientieren, wäre ein teurer Fehlkauf die Folge. Nachdem es ja inzwischen die Proben gibt, werden ich die Meißner trotzdem testen, damit niemand sagen kann, ich wäre nicht offen für Neues.

Diese Nachricht wurde am 22.12.2014 um 16:32 Uhr von tipaxt editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
22.12.2014, 16:54 Uhr
joro
registriertes Mitglied


FirstShaver schrieb:

Zitat:
Nun kann man das "andere" Schaumverhalten der MT ja nicht als "schlecht" einordnen, sondern im Vergleich zu anderen "Schaumwundern" objektiv vergleichen. Manch einer mag es ja auch, wenn es eher cremig zugeht.

Das Schaumverhalten der MT ist objektiv schlecht. Sie schäumt wie eine Bade- und nicht wie eine Rasierseife.
Ich brauche sie nicht mit Schaumwundern zu vergleichen, sondern mit ganz normalen Rasierseifen.
Ein Schaum, der blasig und grob ist, dem ich zusehen kann wie er zerfällt ist nun mal kein Rasierschaum.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
22.12.2014, 17:38 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Hallo Tippaxt,

das habe ich nicht so glücklich ausgedrückt, als ich von den subjektiven Duftwahrnehmungen schrieb. Dein Beispiel ist natürlich vollkommen klar als objektive Sache einzuordnen. Ich dachte da mehr an , "... der Duft ist sehr schlecht, muffig, riecht wie Waldbrand ...", und ähnliche Feststellungen (nicht hier in diesem Thread, war nur ein Beispiel).

Und sonst, Joro, das schrieb ich, weil Deine Beschreibung nicht so ganz zum Anfang des Threads passte, als auch nicht zu Stefans Angaben im Shop (und er probiert ja vorher aus). Wenn Deine Schaum sich so verhalten hat, dann hätte ja keiner von uns hier Spass damit, aber dann passt es nicht in mein bisher hier aufgenommenes Rasurshop-Bild von Stefan, und den Anfangstätern hier in diesem Thread.
Aber egal, auch ich werde es bei nächster Gelegenheit ausprobieren.

--
So weit, so glatt
Zuviel zum auflisten ... Es gibt soviel gutes auf der Welt

Diese Nachricht wurde am 22.12.2014 um 17:39 Uhr von FirstShaver editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
22.12.2014, 18:11 Uhr
tipaxt
registriertes Mitglied


FirstShaver schrieb:

Zitat:
das habe ich nicht so glücklich ausgedrückt, als ich von den subjektiven Duftwahrnehmungen schrieb. Dein Beispiel ist natürlich vollkommen klar als objektive Sache einzuordnen. Ich dachte da mehr an , "... der Duft ist sehr schlecht, muffig, riecht wie Waldbrand ..."

Hm, Deine Beispiele wollen Dir heute nicht so recht glücken :-)

"Muffig" ist sehr wohl ein bei der Beschreibung von Düften nutzbares Kriterium. Goutals Eau d'Hadrien, L'Eau Froide von Serge Lutens oder das bereits erwähnte populäre Cool Water würde wohl kein um ein vernünftiges Maß an Objektivität bemühtes Forenmitglied hier in einem Thread als "muffig" beschreiben. Hingegen gibt es durchaus viele Düfte, die muffig riechen, zum Beispiel eine ganze Reihe an Oud-Parfums, man probiere nur die Oud Stars von Xerjoff (bei denen ich den Muff gerade schätze). Oder auch manches Patchouliparfüm kommt erdig-muffig daher.

Ähnliches gilt für "riecht wie Waldbrand": Bitte sprühe Dir bei Deinem nächsten Besuch in einer Parfümerie, die auch Düfte abseits des Mainstreams bietet, Bois d'Ascèse von Naomi Goodsir auf. Die Chance, dass Du diesen Duft mit den Attributen "Waldbrand", "Aschenbecher" oder "Lagerfeuer" beschreibst, liegen nahe 100 Prozent.

Belassen wir es dabei, dass es Leute wie mir nichts bringt, Rasierschaum schönzureden, wenn es sich eher um Badeschaum handelt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000048
22.12.2014, 20:31 Uhr
FirstShaver
registriertes Mitglied


Es liegt nicht nur an meinen Beispielen, ihr mögt es nicht anders verstehen. Es soll jetzt aber nicht in eine wer hat Recht Diskussion abdriften. Wenn hier tatsächlich Seife wie Badeschaum abgeliefert wird, dann passt es nicht zu dem Anspruch von Stefan. Und wenn mir jetzt jemand weiß machen will, dass auch muffig und Waldbrand genutzte Duftkriterien sind, dann mag das wohl sein, aber das wollte ich so nicht verstanden haben. Es soll nicht sein, also lasse ich Euch hier in Ruhe. Ich finde solche Beiträge nicht hilfreich, vor allem die Wahl und die Stärke der verwendeten Adjektive. Ich denke auch an die Wahrnehmungen der hier zu Beginn schreibenden Forumsmitglieder. Auch wenn diese das vielleicht gar nicht so empfinden. Ist meine Wahrnehmung.

--
So weit, so glatt
Zuviel zum auflisten ... Es gibt soviel gutes auf der Welt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000049
22.12.2014, 21:25 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


In diesem Zusammenhang vielleicht lesenswert:
forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=16248

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)