NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Simpsons Synthetik Pinsel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
03.05.2015, 00:35 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Eine weitere Beobachtung: Er trocknet für einen Synthie sehr langsam. 24 Stunden später waren die Borsten immer noch etwas feucht. Liegt wohl am dichten Besatz.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
03.05.2015, 15:39 Uhr
suedwest1
registriertes Mitglied


Hallo ich habe meinen am Donnerstag bekommen. Die Spitzen sind echt super weich, aber der Backbone ist hart. Ich habe noch nie einen Synthie benutzt und habe dann zur ersten Rasur eine Meissner RS genommen. Da war für mich die Schaumerzeugung gut, ich schäume im Gesicht und in der Hand. Ging echt gut, heute habe ich die Czech and Speak 88 benutzt. Da gab es eine richtige Schaumexplosion. Ich denke auch wenn ich Vorbehalte hatte, er wird bei mir bleiben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
03.05.2015, 22:22 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Danke für deinen Erfahrungsbericht, suedwest1.
Heute habe ich den Synthie erneut getestet, mit der D. R. Harris RC. Verblüffenderweise war er heute zahmer, d. h. das Rückgrat schien ein bisschen gewichen zu sein. Ich konnte die üppige und dicht schäumende RC leichter verteilen und musste nicht so viel Druck ausüben, um den Pinsel aufpilzen zu lassen.
Jetzt, ein paar Stunden später, wenn ich ihn anfasse, scheint er tatsächlich etwas weicher zu sein als vorher. Außerdem ist er jetzt fast schon trocken. Da stellt sich mir die Frage, ob bestimmte Synthies durchaus eine Einarbeitung brauche, wie Dachser oder Säue. Während bei weichen Synthies wie dem STF weniger Rückgrat vorhanden ist, muss man beim Simspson Synthie recht kräftig aufdrücken. Dadurch wird das Rückgrat "gebrochen", während beim STF das Rückgrat bereits "gebrochen" ist.
Man lernt nie aus. Mal sehen, wie er sich weiterhin so macht.

Diese Nachricht wurde am 03.05.2015 um 22:23 Uhr von tas editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
11.05.2015, 15:46 Uhr
suedwest1
registriertes Mitglied


Hallo, ich habe jetzt die letzten Tage den Chubby auf einigen Rasierseifen getestet und bin begeistert. Jetzt überlege ich mir vielleicht einen zweiten zum Wechseln zu kaufen. Ich will aber eine andere Grifffarbe als das weis des jetzigen. Ich habe gesehen als die Simpsons Synthetik eingeführt wurden gab es die mit blauen, orangenen oder gestreiften Griffen. Weiß jemand bei welchem Händler man aktuell noch farbige Griffe bekommt? Danke
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
11.05.2015, 18:16 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


suedwest1 schrieb:

Zitat:
Weiß jemand bei welchem Händler man aktuell noch farbige Griffe bekommt? Danke

Bei keinem. Die farbigen Griffe gibt es bei keinem einzigen Händler weltweit, die gibt (bzw. gab) es ausschließlich direkt von Simpson zu deren bekannten Apothekenpreisen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
12.05.2015, 07:09 Uhr
suedwest1
registriertes Mitglied


@Elbe
Danke für die Information
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
21.05.2015, 17:03 Uhr
Pilger
registriertes Mitglied


tas schrieb:

Zitat:
Danke für deinen Erfahrungsbericht, suedwest1.
Heute habe ich den Synthie erneut getestet, mit der D. R. Harris RC. Verblüffenderweise war er heute zahmer, d. h. das Rückgrat schien ein bisschen gewichen zu sein. Ich konnte die üppige und dicht schäumende RC leichter verteilen und musste nicht so viel Druck ausüben, um den Pinsel aufpilzen zu lassen.
Jetzt, ein paar Stunden später, wenn ich ihn anfasse, scheint er tatsächlich etwas weicher zu sein als vorher. Außerdem ist er jetzt fast schon trocken. Da stellt sich mir die Frage, ob bestimmte Synthies durchaus eine Einarbeitung brauche, wie Dachser oder Säue. Während bei weichen Synthies wie dem STF weniger Rückgrat vorhanden ist, muss man beim Simspson Synthie recht kräftig aufdrücken. Dadurch wird das Rückgrat "gebrochen", während beim STF das Rückgrat bereits "gebrochen" ist.
Man lernt nie aus. Mal sehen, wie er sich weiterhin so macht.

Hallo tas,
möchte mal` anfragen, wie der Simpson sich bei Dir in den letzten Tagen
so "geschlagen hat"? Insbesondere im Vergleich zum STF!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
23.05.2015, 06:01 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Pilger schrieb:

Zitat:
tas schrieb:

Zitat:
Danke für deinen Erfahrungsbericht, suedwest1.
Heute habe ich den Synthie erneut getestet, mit der D. R. Harris RC. Verblüffenderweise war er heute zahmer, d. h. das Rückgrat schien ein bisschen gewichen zu sein. Ich konnte die üppige und dicht schäumende RC leichter verteilen und musste nicht so viel Druck ausüben, um den Pinsel aufpilzen zu lassen.
Jetzt, ein paar Stunden später, wenn ich ihn anfasse, scheint er tatsächlich etwas weicher zu sein als vorher. Außerdem ist er jetzt fast schon trocken. Da stellt sich mir die Frage, ob bestimmte Synthies durchaus eine Einarbeitung brauche, wie Dachser oder Säue. Während bei weichen Synthies wie dem STF weniger Rückgrat vorhanden ist, muss man beim Simspson Synthie recht kräftig aufdrücken. Dadurch wird das Rückgrat "gebrochen", während beim STF das Rückgrat bereits "gebrochen" ist.
Man lernt nie aus. Mal sehen, wie er sich weiterhin so macht.

Hallo tas,
möchte mal` anfragen, wie der Simpson sich bei Dir in den letzten Tagen
so "geschlagen hat"? Insbesondere im Vergleich zum STF!

Habe ihn ein weiteres Mal benutzt und auch diesmal mit demselben, positiven Ergebnis. Der STF geht etwas sanfter zu Werke, da er etwas weniger Rückgrat besitzt.

Diese Nachricht wurde am 23.05.2015 um 06:02 Uhr von tas editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
25.05.2015, 01:37 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Heute ein weitere Einsatz und der Pinsel ist einen Tick noch geschmeidiger geworden. Zusammen mit der T&H Lime entstand mal wieder ein unglaublich dichter und üppiger Schaum, wobei die Spitzen so sanft sind, dass man sie überhaupt nicht spürt. Ich wünschte, ich könnte den Chubby 2 Dachser zum Vergleich herziehen, aber der Preis ist enorm.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
22.05.2017, 19:10 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Krass, dass meine letzte Mitteilung schon zwei Jahre her ist! Wie auch immer, inzwischen habe ich ihn ausgiebig genutzt. Meine Meinung: Er eignet sich am besten fürs Gesichtschäumen. Ich gebe etwas RC in eine Schale, rühre dann den Simpson in der Schale, bis er die RC geschluckt hat. Dann schäume ich im Gesicht auf und da spielt der Simpson groß auf, da er den Schaum viel besser hergibt als beim Schäumen in der Schale. Testet es selber aus.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ sonstiges Rasierzubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)