NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Musik & Rasur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000025
31.01.2006, 22:14 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


Da ich zu Weihnachten ein schönes Radio bekommen habe, welches zugleich über ein CD-Laufwerk verfügt, kann ich nun immer schön den Hörspielen lauschen. Und da dies hübsche Gerät schnell ins Bad geräumt ist, rasiere ich mich im Moment zu Tom Sawyers Abenteuer. Stück für Stück rasiere ich mich durch das Hörspiel und es ist ganz wunderbar. Alles muß schön langsam gehen, die Sache ist spannend wie nie. Nassrasur ist crime time.

Erik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
01.02.2006, 00:15 Uhr
Roggi
registriertes Mitglied


Guten Abend zusammen,

bin zwar noch nicht lang dabei, aber Musik und Rasieren - das ist eine Kombination zu der ich auch was sagen muss. Da man es als Student ja gewohnt ist - ja fast anerzogen bekommt - sein eigentliches Leben auf die zweite Tageshälfte zu konzentrieren, rasiere ich mich zumeist abends...

Spaß beiseite: morgens vor der Uni fehlt mir meist die Ruhe zur Messerrasur, da muss der "Systemi" noch aushelfen. Am Besten abends nach dem Sport duschen und dann entspannt mit dem vollen Programm die Rasur vorbereiten. Seit ich zum ersten mal ein Rasiermesser in die Finger bekommen habe, gehört Musik für mich verpflichtend dazu. Mein Favorit ist zur Zeit Jack Johnson, im speziellen mit dem Album "On and on".
Der Kerl ist gebürtiger Hawaiianer und macht sehr ruhige, aber dennoch rhytmische Gitarrenmusik. Für Interessierte: auf der Homepage gibt es vom Album "on and on" hier -> klick <- Ausschnitte zu hören. Prädikat empfehlenswert.

Gruß, Roggi

Diese Nachricht wurde am 01.02.2006 um 00:18 Uhr von Roggi editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
02.02.2006, 20:12 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


Jack Johnson ist wirklich Spitze. Ich habe mir vor einiger Zeit "In between dreams" gekauft und die läuft nun recht häufig bei uns im Laden als musikalischer Hintergrund. Dumm ist nur, daß ich nach 8 Stunden Musik absolut keine Lust mehr verspüre, nach Feierabend den Klängen zu lauschen. Heute geht es mit Tom Sawyers Abenteuer weiter.

Gruß Erik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
02.02.2006, 23:53 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


erik kormann schrieb:

Zitat:
Heute geht es mit Tom Sawyers Abenteuer weiter.

Ich versteh. Ich war mal so in Becky Thatcher verliebt...
Gruß
Chris

--
forum-mods@nassrasur.com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
03.02.2006, 20:33 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


@Chris

"Kopf hoch. Becky, wir wollen es weiter versuchen. Sie erhoben sich und wanderten weiter, Hand in Hand und ohne alle Hoffnung."

Ich auch Chris. Gruß Erik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
03.02.2006, 21:28 Uhr
Bitterman
registriertes Mitglied


Angeregt durch diesen Thread hab ich mir heute Abend das Hörspiel "ILUMINATI" von Dan Brown eingelegt. Die Story is bis jetz bisserl konfus aber der Sprecher ist die Syncronstimme von Harrison Ford, und der erzählt echt spitze. Bin um 18:00 ins Bad und um 21:10 wieder raus. Ich glaub meine Frau hällt schon Fersehschlaf. Naja muss ich halt im Forum schmökern.

--
Grüße aus NEA
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
03.02.2006, 21:54 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


Hörspiele sind echt nicht zu verachten bei der Nassrasur. Hätte gar nicht gedacht, daß man das Ritual auf so erfreuliche Art und Weise in die Länge ziehen kann. Bis bald, Erik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
05.02.2006, 14:55 Uhr
Abe Bubble
registriertes Mitglied


Also ich höre generell sehr gerne Musik, und darum auch beim Rasieren.
Leider habe ich aber nur ein "normales" Radio (ohne CD oder, wie heist nochmal dieses komische plastik ding, ach ja Kassette) und darum bleibt mir nur das was mir gegeben wird.
Ist meistens Eins Live (falls den jemand kennt) die können mal recht ordentliche Musik spielen, aber manchmal spielen die auch ganz komische Sachen.

Am Liebsten wörde ich ja meinen iPod im bad benutzen(da ist alles drauf was ich hören will), aber mit Kopfhörer Rasieren? Neee das lassen wir mal Lieber!
Und so ein "andock" Radio für den iPod ist mir im Moment zu teuer, aber irgend wann kommt das bestimmt noch.

Was auf jeden Fall wichtig ist, ist das die Musik ruhig ist. Denn beim rasieren möchte ich mich schön entspannen.

Bis denne!

--
Merkur VISION Merkur + Feather La Maison Du Barbier Habe 10 Seifen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
14.02.2006, 22:20 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


Da mir die Hörspiele inzwischen ausgingen und ich mein neues Radio so liebe, habe ich mir neulich doch mal Musik im Bad angemacht.
"Mi Buenos Aires querido" und der geniale Daniel Barenboim spielt Tango.

Eine der wenigen CD`s, die ich noch gerne höre, obwohl ich sie im Laden doch recht oft spiele.

Gruß Erik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
15.02.2006, 18:39 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


Bei mir geht's meist ohne CD-Sound ab. Und doch schwingt da etwas, was ich jetzt mal ganz frech als das Innere Singen bezeichnen möchte. Manchmal aber auch hörbar als ein Summen oder Brummen das Badezimmer erfüllt. Und überraschender noch: ganze Lieder einschließlich der lyrischen Elemente aus mir heraus das neun Einheiten große Wohnhaus erschüttert.

Das Stille oder Innere Singen folgt den sphärischen Klängen einer von Carlos Santana melancholisch bearbeiteten Gitarre.

Phantasiebegabte Damen glauben aus meinem schon hörbaren und rätselhaften Summen und Brummen Lieder des Komponisten Burt Bacharach erkannt zu haben: ONE LESS BELL TO ANSWER - WHAT THE WORLD NEEDS NOW -.

Geht's ganz hoch her und ungezügelt, dann folgt Applaus aus den acht Wohneinheiten für meine Interpretation von "I CONCENTRATE ON YOU", das Cole Porter dem Sänger Michael Feinstein auf den Leib geschrieben hat.

Immer is' was los.

--
1 goldener
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
17.02.2006, 12:33 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


Gestern mit Joni Mitchell "Hejira". Mit ohne Macken.

Zum Vorstellungsgespräch, anschließend zum Zahnarzt (Termin: 15 Uhr).

"Und, wie war's? War's schlimm?"

"Ne", sag ich, "wie eine Kopfmassage."

"Dann schaun sie mal."

Und ich schaue in den Zahnarztspiegel, was für ein wüstes Feld an Bartstoppeln da sichtbar wurde.

"Whenever skies look grey to me.
And trouble begins to brew.
Whenever the winter winds become to strong.
I concentrate on you."

--
1 goldener

Diese Nachricht wurde am 17.02.2006 um 12:36 Uhr von Achim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
04.03.2006, 21:41 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


Neulich eine alte CD wiedergefunden. Glücklich entdecke ich eine verborgene Leidenschaft, lausche nassrasierend der schnurrenden Katze, dem Tropfenregen im Waschbecken und einem großartigen Emil Gilels, der Chopins Piano Concerto No. 1 so wunderbar spielt.
Diese Nachricht wurde am 04.03.2006 um 22:30 Uhr von erik kormann editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
21.03.2006, 16:34 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


“Shaving Cream” aus dem Jahr 1946, gesungen von Benny Bell,
schaffte es 1975 in die Billboard Charts.
Inzwischen existieren unzählige Versvarianten.

Basistext von Benny Bell und Paul Wynn:

I have a sad story to tell you
It may hurt your feelings a bit
Last night when I walked into my bathroom
I stepped in a big pile of

Shaving cream, be nice and clean
Shave everyday and you`ll always look keen

I think I`ll break off with my girlfriend
Her antics are queer, I`ll admit
Each time I say, darling, I love you
She tells me that I`m full of

Shaving cream, be nice and clean
Shave everyday and you`ll always look keen

Our baby fell out of the window
You`d think that her head would be split
But good luck was with her that morning
She fell in a barrel of

Shaving cream, be nice and clean
Shave everyday and you`ll always look keen

An old lady died in a bathtub
She died from a terrible fit
In order to fulfill her wishes
She was buried in six feet of

Shaving cream, be nice and clean
Shave everyday and you`ll always look keen

When I was in France with the army
One day I looked into my kit
I thought I would find me a sandwich
But the darn thing was loaded with

Shaving cream, be nice and clean
Shave everyday and you`ll always look keen

And now, folks, my story is ended
I think it is time I should quit
If any of you feel offended
Stick your head in a barrel of

Shaving cream, be nice and clean
Shave everyday and you`ll always look keen.

Diese Nachricht wurde am 21.03.2006 um 16:40 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
21.03.2006, 17:40 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


Hallo dailysoap,

auf dieser Seite kann man den Song herunterladen.

www.archive.org/details/BennyBell

Hätte sich das nassrasur-forum zur WM 2006 qualifiziert - mit diesem Liedchen ins Stadion einlaufen, hurra. Ich amüsiere mich sehr, der Song ist ja ungemein fröhlich.

Grüße Achim

--
1 goldener

Diese Nachricht wurde am 21.03.2006 um 18:59 Uhr von Achim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
21.03.2006, 18:11 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Wunderbar. Danke Achim, für die Tonergänzung. Ja, ungemein fröhlich/heiter hört es sich an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
22.03.2006, 20:17 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


"Shaving cream, be nice and clean
Shave everyday and you`ll always look keen":
www.brosha.com/photos/Stuff/rabies.jpg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
28.04.2006, 20:56 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


Wegen des Regenwetters Eintritt in den Second-Hand Laden "music and books". Steh erst mal wie Falschgeld herum und dann diese Musik, ganz leise und ich wieder herausgeschleudert aus der Wirklichkeit. Ich, in meiner Dachgeschoßwohnung, damals noch Old Spice benutzt und den Butterflyrasierer von Onkel Alwis, Haare wie üblich lang, flusige Gedanken, totale Verunsicherung, aber immer gute Musik im Haus.

Heute wieder: flusige Gedanken, der Futur ersetzte Onkel Alwis' Butterfly, Elisabeth hat irgendwann irgendwen geheiratet, Old Spice benutzte ich im Jahre 1993 letztmalig.

"Ein kleines Geld", lächelte Neil Young.

Crosby, Stills & Nash - Long Time Gone - Wooden Ships - Pre-Road Downs -49 Bye-Byes - Suite: Judy Blue Eyes.

Gruß Achim

--
1 goldener

Diese Nachricht wurde am 28.04.2006 um 21:11 Uhr von Achim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
28.04.2006, 21:12 Uhr
~Barth
Gast


Deep Purple - smoke on the water . . . !
Diese Nachricht wurde am 28.04.2006 um 21:12 Uhr von Barth editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
28.04.2006, 22:47 Uhr
Bitterman
registriertes Mitglied


Na wies der Zufall will. Heute Abend Deep Purple Mördersound im Bad Sweat Child in Time Live!

--
Grüße aus NEA
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
29.04.2006, 07:58 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


@Barth
@Bitterman

Deep Purple, auf jeden Fall.

Was haltet Ihr von Pink Floyd bis einschließlich "Dark side of the moon"? Was danach kam, war nicht mehr so ganz meine Sache. Oder:

Frank Zappa?

Ist das nicht auch Nassrasierersound? Ich meine, ja. Messerscharf.

Gruß Achim

--
1 goldener
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
21.05.2006, 20:33 Uhr
John Galt
registriertes Mitglied


Die meiste Zeit rasiere ich im Stillen ...
Hin und wieder überkommt es mich aber doch (zum Beispiel als Eingewöhnung auf einen netten Abend) und ich lasse musikalische Untermalung zu.

Da höre ich gerne (mit Hörproben):


John Frizzel - Alien Resurrection Soundtrack - 4. Priva Son D'Ogni Conforto (www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B000003GBH001004/302-...)


Hans Zimmer - Hannibal Soundtrack - 12. Vide Cor Meum (www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B0000584XX001012/302-...)


Beethoven - 7. Symphonie - 6. Allegretto(www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B000001GPX001006/302-...)


Mozart - KV 622 - Konzert für Klarinette - Jack Brymer - 1. Allegro - Jack Brymer
(www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B000026168001001/302-...)


Mozart - 2. Serenade Nr. 13 G-Dur KV 525 "Eine kleine Nachtmusik": 2. Romanze: Andante
(www.amazon.de/exec/obidos/clipserve/B00008OAHV001002/302-...)

--
Ich liebe den Geruch von Rasierschaum am Morgen.

Diese Nachricht wurde am 21.05.2006 um 20:36 Uhr von John Galt editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
01.08.2006, 19:19 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Musik-Clip zum Hören und Sehen:
www.comtech-info.de/interessantesnuetzliches/animusic/pip...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
31.08.2006, 01:53 Uhr
Phillip_Marlowe
registriertes Mitglied


@erik kormann

erik kormann schrieb:

Zitat:
Und jetzt ich!

Da mein Kopf die gehörte Musik ohne mein Zutun manchmal farbig hinterlegt, höre ich gar nicht so viel Musik...

Siehst Du manchmal auch Bustaben oder Zahlen farbig?
Hört sich so an als ob Du Synästhetiker wärst.

de.wikipedia.org/wiki/Synästhesie
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000048
03.09.2006, 10:35 Uhr
erik kormann
registriertes Mitglied


Es sind die Tonhöhen und manchmal ist e ziemlich nervig. Den ganzen Tag läuft im Laden die Musik und wenn dann noch laute Geräusche hinzukommen - ein Krankenwagen z.B., kann ich gleich die Kopfschmerztablette raussuchen und mit der Konzentration ist es vorbei.
Zum Glück nur Tonhöhen in Abhängigkeit von der Lautstärke. Warum manche Leute dies als ein Geschenk betrachten ist mir bis heute ein Rätsel.
Wenn das bei Zahlen auch noch so wäre, dann hätte ich bei meinem Unverständnis für Mathematik vermutlich die Schule nicht geschafft.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000049
03.09.2006, 12:29 Uhr
Achim
registriertes Mitglied


Ich hatte an anderer Stelle bereits die einzigartige Dinah Washington gewürdigt. Und meine Empfehlung ist die CD "What a Diff'rence a Day makes" PolyGram Records. Es finden sich so bezaubernde Stück wie "Manhatten", "Time after Time" "Nothing in the World" und eben der Titelsong darauf. Sie packt die Vokale vom hellsten I über das bruststarke A zum dunklen engen U mit einer Ausdrucksstärke, die selbst dem schmerzhaftesten Tag Glanz verleiht.

Das ich hier und gerade heute alles mögliche nun vermische, dafür bitte ich um Nachsicht. Doch ohne Unterbrechung fasse ich zusammen: In unserer 12 human capitals starken Arbeitsgruppe befinden sich zu 75 % Frauen und Weiber, zwei eingeschüchterte Kerle und ein langer dürrer Todesmutiger, der sich lebensmutig auf fünf zum Teil schwergewichtige Drachen wirft, mit der Forderung, daß das unentwegt dudelnde Radio, BR 3, auf eine Lautstärke reduziert wird, die einen empfindsamen Menschen bei seiner Arbeit nicht belästigt. Behend dem heißen Atem und den feuerspeienden Worten dieser Drachen ausweichend, vor ihren ungeschulten Stimmen bei der Begleitung so großer Interpreten wie H. Grönemeyer oder R. Williams oder anderen mir unbekannten Gurkentruppen und - musikanten flüchtend, bewältige ich mein Pensum mit Ohropax verstopfen Lauschern. Wenn ich den Interpretationen und falschen Tönen dieser rücksichtslosen Damencombo folge, sehe ich die Farbe Rot und für die Zukunft schwarz.

Da mir das alles sehr auf die Nüsse und Nerven geht, habe ich heute zur bereits geöffneten L'Occitane-Seife gegriffen, einen sehr stabilen Schaum geschlagen, das Bartmann 1003 einige Male übers Leder gleiten lassen, schwierigere Gesichtspartien ausgespart, zum Futur gegriffen und grad schee war's.

Es gibt Drachen, sie haben ihr Aussehen verändert. Sie tragen Hirscharschgeweihe auf speckigen, aus den Hosen wabernden Hüften, treiben mit fiepsigen Stimmen Menschen in den Wahnsinn und verlieren in Flip-Flops jegliche Haltung. Stringtangas vergraulen sexuelle Neugier bis zur Hoffnungslosigkeit. Greenpeace oder Amnestie International. Wer greift ein?

Dinah Washington. Ich sag's nicht noch einmal.

Gruß
Achim

--
1 goldener

Diese Nachricht wurde am 03.09.2006 um 13:18 Uhr von Achim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)