NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Pflege nach der Rasur » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
13.04.2003, 18:04 Uhr
Soeren
registriertes Mitglied


Hallo auch :)

Bin vor Kurzem von der Trockenrasur auf die Nassrasur umgestiegen, Gruende sind euch ja allen Bekannt ;)

Denke ich habe die Technik soweit im Griff, lediglich gehe ich vielleicht noch ein paar mal zu oft ueber die Haut. Mein Werkzeug ist ein Wilkinson Protector 3D und als Rasierschaum benutze ich die Palmolive Classic, die ich in ein Glasgefaess eingeschmolzen habe. Rasierprozedur wie ueblich: Einschaeumen, einwirken lassen (1~3 Minuten), Rasieren, nochmal Einschaeumen, ohne Einwirkzeit rasieren, Seife abspuelen.

Mein Problem ist nun, dass direkt nach der Rasur keinerlei Beschwerden auftreten - jedoch etwa 20~30 Minuten nach der Rasur sich ein Ziehen und Brennen einstellt. Die Seife habe ich komplett abgespuelt, darauf habe ich geachtet, und after shave habe ich heute keins benutzt. Ueblicherweise benutze ich das After Shave Balsam mit Kamille (ohne Alkohol) von Florena, allerdings ist es relativ egal wann nach der Rasur ich es auftrage: erstaunlicherweise brennt es immer.

Mache ich bei der Rasur irgendetwas falsch? Wenn nein - hat einer von euch evtl. eine Idee, was ich tun kann? Denke mal ohne Nachbehandlung wird die Beanspruchung meiner Haut nicht gut tun (und meinen Nerven auch nicht)...

Viele Gruesse,
-Soeren

Diese Nachricht wurde am 13.04.2003 um 18:05 Uhr von Soeren editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
14.04.2003, 17:35 Uhr
Gerhard
registriertes Mitglied


Bin gespannt, was die Mediziner hier zu sagen haben, aber für mich klingt das nach einer leichten Entzündung, die Haut wird eben doch etwas malträtiert. Ich würde mal ein alkoholhaltiges Rasierwasser ausprobieren. Das brennt dann zwar, aber nur kurz, desinfiziert dabei die Haut und anschließend hast du Ruhe. (ich konnte noch nie verstehen, warum so viele Leute auf alkoholhaltige Rasierwässer verzichten)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
14.04.2003, 18:51 Uhr
ULF
registriertes Mitglied


Hallo Soeren,

Zitat:
Mein Problem ist nun, dass direkt nach der Rasur keinerlei Beschwerden auftreten - jedoch etwa 20~30 Minuten nach der Rasur sich ein Ziehen und Brennen einstellt

ich kenne das Problem auch. Nur bin ich mir selbst noch nicht über die Ursache oder die Ursachen im Klaren.

Eine Verbessererung hat bei mir schon der Wechsel der Rasierseife-/ creme bewirkt. Die extremste Erfahrung hatte ich mit der Aramis- Rasiercreme. Gute Rasur - aber nach einer knappen halben Stunden kam das von Dir auch beschriebene Ziehen und Brennen und hielt ungefähr drei Stunden an . Die besten Erfahrungen habe ich mit der Musgo Real Rasiercreme (alte Rezeptur) und mit der Weleda Rasiercreme gemacht. Bei beiden eigentlich kein Brennen und Ziehen.

Eben eigentlich. Denn selbst bei den genannten Cremes kommt das noch manchmal vor. Als Ursache kommen dafür meines Erachtens Rückstände der Rasiercremes in Betracht oder aber leichter Schweiß. Oder eine Kombination aus beidem...

Dagegen hilft bei mir nur Wasser, lauwarmes, dann kaltes. Damit spüle ich wieder und wieder die betroffene Stelle ab. Ist wirklich nervig, wenn man keinen freien Tag hat. Bei mir hilft gegen das Brennen auch kein Aftershave, kein Öl, keine Cremes. Im Gegenteil, dadurch wird es schlimmer.

Zusammenfassend kann ich sagen: eine zur eigenen Haut passende Rasiercreme und mehrmals nach dem Rasieren mit klarem Wasser nachspülen in Zeitabständen von einigen Minuten.

Ach ja, ich habe vergessen zu erwähnen, dass die Hoffnung auf ein besseres nächstes Mal einen entscheidenden Anteil an dieser Prozedur hat. Aber so sollen ja die Dinge beim Rasieren öfter mal liegen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
15.04.2003, 12:56 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Ich hatte früher auch ähnliche Probleme -- ein widerliches Spannungs- und
Reizgefühl, als ob die Haut gegen die Behandlung protestiert!

Wer das kennt: bei manchen ist es Reizung, bei manchen aber auch wirklich
eine leichte Allergie-Reaktion auf bestimmte Inhaltsstoffe!

Zwei Dinge haben das bei mir VÖLLIG beseitigt:

1) die Rasiercreme -- manche vertrage ich einfach nicht, Musgo macht mir
hingegen nur Freude

2) das Aftershave -- habe neulich nur zum Spaß 'mal wieder ein stark duftenden
benutzt, weil es einfach sehr gut riecht. Am nächsten Tag hatte ich starke
Rötungen und Pickelchen -- auch dort, wo ich nicht rasiert hatte (wo aber
Aftershave hinkam). Mit Pitralon hatte ich noch nie etwas ähnliches, auch wenn
beim Rasieren 'mal etwas schief gegangen war. Das beruhigt total.

Seit ich die beiden zu meinen Hauptprodukten gemacht habe, rasiere ich mich
völlig ohne Angst vor Rasierbrand etc.

Zum Thema Schweiß: das ist wirklich ein Problem! Nach einer grenzwertigen
Rasur (stumpfe Klinge, falsche Substanzen auf der Haut) ist es bei empfind-
lichen Personen Gift, wenn man schwitzt. Die Oberlippe ist ein guter Indi-
kator für dieses Problem. Also wenn man nach der Rasur mit dem Rad zur
Arbeit etc. fährt oder erst 'mal joggt, dann ist das nicht ideal. Gerade im
herangalloppierenden Sommer! Dann besser am Abend davor rasieren (oder
nach dem joggen). Die Nassrasur ist ja so gründlich, daß es trotzdem reicht;
einen Elektrorasierer schlägt man so allemal.


Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
25.04.2003, 02:33 Uhr
Soeren
registriertes Mitglied


Erstmal Danke fuer eure tollen Tips und Hinweise =)

Die Artikel von Musgo Real sind hier nirgends aufzutreiben und Versand ist mir zu teuer, daher habe ich mal die Rasiercreme von Weleda ausprobiert und mir dazu auch das passende After Shave der selben Marke geholt. Ergebnis? Kein Ziehen und Brennen mehr, Rasur ist wunderbar =)

Lag also nur an dieser elenden 'Palmolive Classic', die in die Muelltonne gewandert ist: wenn mal Not am Mann ist wird eben zum Elektrorasierer gegriffen :p

Alkoholhaltiges Rasierwasser hatte ich vor dem Test der Weleda-Produkte auch probiert - brannte nun an weniger Stellen aber dennoch war das Ergebnis leider nicht befriedigend. Weiss nicht, was ich mit dem Rest davon mache, habe eine von Haus aus relativ trockene Haut und ich befuerchte, dass sie durch den Alkohol noch mehr austrocknet...

Trotzdem aber Danke fuer eure Hinweise =)

Viel Gruesse von einem, der noch nicht lange dabei ist und fuer jeden Tip dankbar ist,
-Soeren
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
05.05.2003, 22:34 Uhr
Antracis
registriertes Mitglied


Also, wenn Du eine trockene Haut hast und es nach 20 bis 30 Minuten zieht und brennt, würde ich folgendes machen:

1. Beim Gesichtwaschen möglichst milde Reinigungsgels verwenden - trocknen die Haut nicht so stark aus.

2. Eine subjektiv "fettige Rasiercreme"

3. Auf keinen Fall Alkohol nach meiner Erfahrung, das machts nur schlimmer, auch wenn zuerst durch die Desinfektion Linderung da zu sein scheint. Einen milden Rasierbalsam ohne Alkohol für empfindliche und trockene Haut (z.B den von Vichy)

4. Dann die Haut nach 5 Minuten nach dem balm mit ner Creme eincremen.
Da am besten ausprobieren, was Dein Gesicht braucht: Eher viel Feuchtigkeit oder viel Fett - mal in der Apotheke nach Proben fragen und austesten.

Ich hatte wie gesagt ein ähnliches Problem, bei mir fehlte eine fettende Creme.

Grüße
Anti
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
08.05.2003, 10:41 Uhr
tribbles
registriertes Mitglied


Tipp von nem Weib mit empfindlichen Zonen nach dem Rasieren (ich kannte das Phänomen von den Schienbeinen und woanders):

Gesichtstonikum von Dr. Hauschka.
Gibt's in gut sortierten Reformhäusern - das ist ohne Alkohol und mit Hamamelis und Wundklee. Kommt in nem Glaszerstäuber und wird direkt ins Gesicht (oder halt die rasierte Gegend) gesprüht. Brennt nicht, spannt nicht, heilt ganz prima.
Hat fast keinen Eigengeruch.


Info dazu von der Dr. Hauschka Webseite :

Gesichtstonikum
belebend-erfrischende Basispflege
Mit seiner stärkenden Wirkung regt das Dr.Hauschka Gesichtstonikum die Eigenkräfte und den Feuchtigkeitsprozess der Haut an. Hamamelis und Wundklee unterstützen seine belebende Wirkung. Das hauteigene Gleichgewicht bleibt erhalten - für einen rosigen Teint mit lebendiger Ausstrahlung.

Hihi, das hier steht da auch noch:

TIPP:
Auch Männer mögen beide Präparate [es gibt noch ein "Gesichtstonikum Spezial für fettige oder zu Mitessern neigende Haut] als
erfrischendes oder beruhigendes Rasierwasser

--
I've tried in my time to be a philosopher, but somehow, happiness always kept breakin' in.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
08.05.2003, 17:26 Uhr
Michel
registriertes Mitglied


tribbles hat recht.Ich benütze das Gesichtstonikum Spezial,weil da
auf der Verpackung noch der Hinweis:für sensible Haut steht.

Noch kurz was zu mir: ich hab lange nach den optimalen Mitteln für und
nach der Rasur gesucht.
Mittlerweile fündig geworden. Ich nehm Somersets Rasieröl, Sicherheits-
rasierer und danach eben das Gesichtstonikum.
Ab und an auch Rasierseife von Speick.

Noch was zu Somersets und anderen Rasierölen: schaut Euch doch mal bei
www.totalshavingsolution.nu um. Ich habe den Verdacht,dass diejenigen,
die nicht mit Somersets zurechtkommen, einfach auch zu wenig Wasser im
Gesicht haben.
Lest einfach mal den Shaving guide.

--
Gruss Michael
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
08.05.2003, 18:16 Uhr
Christian
Moderator


Michel schrieb:

Zitat:
Ich habe den Verdacht,dass diejenigen,
die nicht mit Somersets zurechtkommen, einfach auch zu wenig Wasser im
Gesicht haben.

Meine persönliche Erfahrung mit dem Zeug ist, dass es mit den modernen Apparaten problemlos funktioniert, aber eben mit dem Sicherheitsrasierer nicht mehr so problemlos klappt. Diese Thematik sollten wir aber in einem anderen Thread führen.

Siehe bitte auch den Thread zu Totalshavingsolution.

Gruss
Christian

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"

Diese Nachricht wurde am 08.05.2003 um 18:25 Uhr von Christian editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
08.05.2003, 21:21 Uhr
ChrisX
registriertes Mitglied


Also ich habe heute das erste mal Weleda Rasiercreme benutzt und war bitter enttäuscht. Ich habe sie genauso benutzt wie die Cremes vorher auch und der Schaum war sehr dünn und nach kurzer Zeit trocken, so dass ich nachschäumen mußte. Für nach der Rasur bin ich jetzt mit der auch von einem Forumsmitglied vorgeschlagenen Lösung von Thermalwasserspray und dem Balm von Vichy sehr zufrieden. Bei der Creme bzw. Seife habe ich noch nicht das Optimum gefunden. In kürze kommt Haslinger Ringelblumenseife zum Einsatz.

--
Aberglauben bringt Unglück!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
10.05.2003, 22:52 Uhr
ChrisX
registriertes Mitglied


Nachtrag. Ich habe vergessen zu schreiben das mir auch der Geruch bei der Weleda nicht gefallen hat. Und die Konsistenz ist die von Kochkäse der eine Stunde in der Sonne stand.

--
Aberglauben bringt Unglück!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
10.06.2003, 01:32 Uhr
Günter
registriertes Mitglied


Hallo Fangemeinde !
Vorige Woche kam mein lange ersehntes Musgo Real After Shave an und mein erster Eindruck war hervorragend.Nicht ganz so glücklich war ich allerdings mit dem Verschluß. Oben in der Flasche steckt ein Kunststoffpfropfen, den man wohl selbst durchlöchern muß. Wie macht Ihr das eigentlich, um nicht nach dem Entfernen des Pfropfens jedesmal die halbe Flasche auszuleeren?Vielen Dank im voraus für die Antworten
Grüße !
Günter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
10.06.2003, 16:43 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Günter schrieb:

Zitat:
Nicht ganz so glücklich war ich allerdings mit dem Verschluß.

Habe dazu einen neuen Thread aufgemacht:
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=243

Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
29.07.2003, 02:05 Uhr
Holgi
registriertes Mitglied


ChrisX schrieb:

Zitat:
Also ich habe heute das erste mal Weleda Rasiercreme benutzt und war bitter enttäuscht. Ich habe sie genauso benutzt wie die Cremes vorher auch und der Schaum war sehr dünn und nach kurzer Zeit trocken, so dass ich nachschäumen mußte.

Quoting korrigiert (Stefan)

Hallo Chris,

habe mit der Weleda Rasiercreme die gleichen Erfahrungen gemacht.
Der Schaum wurde dünn und alles andere als cremig.
Eigentlich bin ich ein großer Fan des Weleda-Rasierwassers und diverser Hautcremes. Die Rasiercreme scheint ihnen aber nicht so gelungen zu sein.

Ich kann Dir die Musgo Real Rasiercreme, wie auch die Speick- Rasiercreme sehr empfehlen. Auch die Haslinger Ringelblumen-Rasierseife ergiebt einen tollen Schaum.

Beste Grüße
Holgi

Diese Nachricht wurde am 29.07.2003 um 11:46 Uhr von Stefan P. Wolf editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
29.07.2003, 08:05 Uhr
ChrisX
registriertes Mitglied


Die Haslinger benutze ich, MR auch und von der Speick bin ich nicht begeistert. Obwohl guter Schaum finde ich pflegt sie kaum und mich stört der geruch, naja, Geschmackssache.

--
Aberglauben bringt Unglück!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
24.02.2010, 10:42 Uhr
biker62
registriertes Mitglied


[Werbung]
Diese Nachricht wurde am 24.02.2010 um 11:18 Uhr von Christian editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)