NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Ein Dorko, hat man sowas schon gesehen? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
18.12.2008, 16:27 Uhr
robuh
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,
hier mal was ganz Ausgefallenes. Habe in der Bucht einen vermeintlichen Dorko-Schnapper gemacht. Heute kam das Messe und die Riesenüberraschung dazu. Schaut euch die Bilder an. Hat da der Schleifer nach der Mittagspause gleich den nächsten Rohling genommen, oder ist das normal? Die eine Seite weist einen normalen Hohlschliff auf und die andere Seite ist plan. Spannend wird das Ding zu schleifen, da ja auf der einen Seite der natürliche Winkel fehlt. Werde mal berichten wie das so ging. Ansonsten wäre es klasse, wenn ihr mal schreiben könntet, ob es solche Messer gibt, oder ob es tatsächlich ein Produktionsunfall war.

Gruss

robuh

www.bilder-hochladen.net/files/74to-3-jpg.html (*)
www.bilder-hochladen.net/files/74to-4-jpg.html (*)
www.bilder-hochladen.net/files/74to-5-jpg.html (*)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
18.12.2008, 16:43 Uhr
kalle o
registriertes Mitglied


Das wird kein Produktionsunfall gewesen sein. Habe schon andere Messer mit einseitiger Hohlung gesehen.

Wie man sowas schärft - keine Ahnung!

--
Gruß Kalle O
W&B`s, Bockla 5/8, R. Klopp; ERN; F. Reynolds u.a. ja, na klar; der Dachs; Gucci Envy, Old Spice u.v.a.; kaum; derer zwei - das reicht
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
18.12.2008, 16:55 Uhr
Olivia
registriertes Mitglied


Normalerweise sind die Chirurgenmesser so geschliffen.
Soll angeblich möglich sein, sich damit zu rasieren, macht aber wenig Spaß.

--
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
18.12.2008, 17:00 Uhr
KlingenSchwingeR
registriertes Mitglied


das ist ein medizinisches messer bzw. ein messer für präparatschnitte. bei denen ist das normal, dass es nur auf der einen seite hohl geschliffen ist. so ähnlich findet man das auch bei den japanern.

leider haben die leute oft keine ahnung und stellen die dinger als rasiermesser rein. laut bartisto kann man sich aber mit den teilen rasieren (gabs auch mal ein threat drüber, da hatte jemand das gleiche problem). wenn du die nicht hohlgeschlifene seite schärfen willst, dann kleb den rücken ab. so kommst du dann besser zurecht. beim rasieren musst du dann an der einen seite den winkel etwas verändern, damit du die 30 grad auch weiterhin halten kannst.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
18.12.2008, 17:09 Uhr
Indian
registriertes Mitglied


Ich habe noch keines gesehen. Aber sollen Wiener Schaber nicht so geschliffen sein?

--
Viele Grüße aus dem Norden
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
18.12.2008, 17:10 Uhr
mecky messer
registriertes Mitglied


wenns dann scharf ist kannst du damit prima haut translationen durchführen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
18.12.2008, 17:33 Uhr
KlingenSchwingeR
registriertes Mitglied


Indian schrieb:

Zitat:
Ich habe noch keines gesehen. Aber sollen Wiener Schaber nicht so geschliffen sein?

nein, wieder schaber sind "normale" messer.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
18.12.2008, 18:21 Uhr
robuh
registriertes Mitglied


Danke schon mal für die schnellen Antworten, habe gerade geschliffen wie ein Weltmeister. Habe die Plan-Seite mit 3 Lagen abgeklebt. Da nicht wirklich eine Facette vorhanden war bin ich erst mal auf den 1000/6000er King-Kombi, danach auf den Herbertz. Gepastet (15 mal) und dann 120 mal geledert. Vom Erl weg gesehen klappt der Haartest bis zu ca. 40 % der Klingenlänge danach ist es Essig. Unter der Lupe sieht die ganze Facette gut aus, über die ganze Länge ein feiner silberner Strich (heilige Grat?), aber was ich beim schleifen schon gesehen habe an der Schleifspur, dass die Schneide nicht 100% gleich aufliegt. Das dürfte auch den teilweisen Haartest erklären. Was kann ich denn da jetzt machen? Bin für alle Vorschläge dankbar.

P.S. mein erstes Dorko habe ich mir unkomplizierter vorgestellt.

gruss
robuh
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
18.12.2008, 18:50 Uhr
Olivia
registriertes Mitglied


Sind Deine Steine noch plan?

--

Diese Nachricht wurde am 18.12.2008 um 18:51 Uhr von Olivia editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
18.12.2008, 18:53 Uhr
robuh
registriertes Mitglied


Jau, die Steine sind plan, habe gerade vor 4 Tagen ein anderes Messer bearbeitet. mit entsprechendem Erfog. So wie es aussieht hat die Klinge an der Facette eine leichte Wölbung in eine Richtung.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
18.12.2008, 19:13 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo alter Freund robuh, :-))

Du hast einen tollen Fang gemacht, ein medizinisches und das auch noch als DORKO (Original DORKO mit Logo im Heft).
Ein Messer, das beste Rasureigenschaften haben wird.

Hier wäre ein ähnliches
www.bilder-hochladen.net/files/4aer-1d-jpg.html
www.bilder-hochladen.net/files/4aer-1e-jpg.html

Vier Lagen an der planen Seite reichen nicht! Du musst eine vernünftige Fase an dieser Seite haben. --- Schneide Dir einen Streifen aus fester Pappe, ca, 5mm breit und 1,5mm dick, setze ihn direkt am Rücken der planen Seite an und klebe ein kräftiges Reparaturtape (Pattex) so über den Rücken, dass die plane und gehohlte Seite erfasst sind UND der Pappstreifen gut überdeckt ist. Das Tape muss bis ca. zur Mitte der planen Seite reichen. Es ist wichtig, dass du so abdeckst, dass der Pappstreifen kein Wasser ziehen kann, er quillt sonst und verstellt Dir dabei den Winkel. Die Abklebung muss über alle Stein halten, deshalb das sehr stark haftende Tape von Pattex. Korrigierst Du zwischendurch an dem Tape herum, weil es evtl. nicht hält, ist der Facettenwinkel an der planen Seite wieder verstellt. --- Selbstverständlich wird OHNE Abklebung gepastet und geledert.
Viel Spaß und pass bei der Rasur auf, das Ding macht ´s :-))

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
18.12.2008, 19:47 Uhr
lesslemming
registriertes Mitglied


Kurze Frage, wieso wird der zweite Winkel auf der Planen Seite gebraucht?
Besteht sonst Verletzungsgefahr, oder mindert es die Rasureigenschaften?
Hatte es noch nie mit soetwas zu tun, daher ist es interessant

--
Wer fest mit beiden Beinen auf dem Boden steht,
bekommt nie eine frische Unterhose
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
18.12.2008, 20:44 Uhr
robuh
registriertes Mitglied


Hi Bartisto,
dachte mir doch das Du dafür auch einen Tipp hast. Das wird ja eine interessante Sache. Wenn ich nah an der Verzweifelung bin melde ich mich bei Dir:-). Aber bis dahin werde ich berichten.

Gruss

robuh
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
18.12.2008, 21:28 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


@ LessLemming

Die Verletzungsgefahr spielt kaum eine Rolle.

a)-- Auf dem 2. Bild von robuh sieht man, dass sich an der planen Seite bereits eine Fase befindet. Keiner kennt deren Winkel. Sein Messer besteht den Haartest nicht. Er hat offenbar mit seinen drei Tape an dieser Seite den Fasenwinkel unterschritten. Die Tape trugen nicht genug auf. Deshalb der Rat, gleich eine ordentliche Packung zu setzen.
b) --- Diese Messer werden für medizinische Schnitte, und wenn ich mich recht an das Gelesene erinnere, für Mikrotomschnitte eingesetzt. Nun ist ein einmaliger Schnitt an irgendeinem Gewebe etwas völlig anderes als die Urwaldrodung bei einem harten Bart. Deshalb wäre hier bei planer Auflage an der planen Seite ohne Rückenerhöhung der Schneidenwinkel für eine Rasur zu spitz (nicht jedoch für feinste chirurgische Schnitte). Ein solche spitze Facette bringt Probleme. 17° und mehr sind jedoch für die Rasur und den stabilen Grat sinnvoll und werden mit einer starken Rückenerhöhung erreicht und sicher überschritten.
c) --- Ein Überlegung scheidet völlig aus nämlich die, nur die gehohlte Seite auf den Stein zu bringen, denn dann würde sich auf der planen ein ordentlicher Bart entwickeln.


@ robuh

Ich glaube, das Prinzip ist klar. Bei der Rasur und beim Ledern brauchst Du nichts weiter zu beachten. Das Messer rasiert wie jedes andere auch oder besser :-)) Es hat die Eigenschaften eines wedge Messers und die werden immer seltener, leider.

(Hallo Christoph, hast Du mitgelesen?)

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius

Diese Nachricht wurde am 18.12.2008 um 21:31 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
18.12.2008, 21:56 Uhr
Auf_Messer_Umsteiger
registriertes Mitglied


So eins habe ich auch, wurde mir als "medizinisches Messer " verkauft, soll wohl auch zum rasieren im OP-Bereich genutzt worden sein. Ansonsten Microtommesser.

rasiermesser.multiply.com/photos/album/1/Rasiermittel_aus...

--
Das Jahr 2009 ist um.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
19.12.2008, 10:32 Uhr
harrykoeln
registriertes Mitglied


Die Messer wurden hauptsächlich genutzt, um hauchdünne "Hautstücke" abzuschälen (Hauttransplantationen). Rasiert wurden Hautpartien mit normalen Messern, für mikroskopische Schnitte zur Präparation wurden normalerweise Mikrotom-Messer genommen.
Die Rasur mit diesen Messern ist - richtig scharf - ne tolle Sache.

--
Greetinx aus Köln
Harry

Erst wägen, dann wagen - erst denken, dann sagen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
19.12.2008, 10:47 Uhr
Olivia
registriertes Mitglied


Meint Ihr daß es eine gute Idee wäre, die angeklebte Auflage für die gerade Seite so dick zu machen wie der Rücken bereits ist?
Hab auch zwei oder drei solche Teile hier und eigentlich schon abgeschrieben.

--
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
19.12.2008, 14:03 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


harrykoeln schrieb:

Zitat:
Die Messer wurden hauptsächlich genutzt, um hauchdünne "Hautstücke" abzuschälen (Hauttransplantationen). Rasiert wurden Hautpartien mit normalen Messern, für mikroskopische Schnitte zur Präparation wurden normalerweise Mikrotom-Messer genommen.
Die Rasur mit diesen Messern ist - richtig scharf - ne tolle Sache.

@ harryköln,

es handelt sich eindeutig um ein Mikrotommesser, also um ein Messer mit dem Schnitte für die mikroskopische Präparate ausgeführt werden.
bigharry62 hat mich darauf aufmerksam gemacht.
www.rfq.de/mikrotommesser.htm
Ich habe mich demnach richtig an das Gelesene erinnert.

Frage an Dich, harry, was verstehst Du unter einem Mikrotommesser?

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
19.12.2008, 14:18 Uhr
~Pepe
Gast


KlingenSchwingeR schrieb:

Zitat:
das ist ein medizinisches messer bzw. ein messer für präparatschnitte. bei denen ist das normal, dass es nur auf der einen seite hohl geschliffen ist. so ähnlich findet man das auch bei den japanern.

leider haben die leute oft keine ahnung und stellen die dinger als rasiermesser rein. laut bartisto kann man sich aber mit den teilen rasieren (gabs auch mal ein threat drüber, da hatte jemand das gleiche problem). wenn du die nicht hohlgeschlifene seite schärfen willst, dann kleb den rücken ab. so kommst du dann besser zurecht. beim rasieren musst du dann an der einen seite den winkel etwas verändern, damit du die 30 grad auch weiterhin halten kannst.

jepp...derjenige war bzw. bin ICH
und ich kann euch sagen, mit so einem Teil kann man sich ganz hervorragend rasieren...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
19.12.2008, 16:12 Uhr
abc123
registriertes Mitglied


Sinn und Zweck dieser Art von Messer ist es jedenfalls, daß sie auf der planen Seite keine Fase haben. Einmal angeschliffen, sind sie für ihren ursprünglichen Zweck nicht mehr brauchbar. Zum Bartrasieren waren sie nie gedacht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
19.12.2008, 17:04 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Pepe schrieb:

Zitat:
...und ich kann euch sagen, mit so einem Teil kann man sich ganz hervorragend rasieren...

Dem kann ich nur zustimmen. Zwei sind im Einsatz


Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
19.12.2008, 18:53 Uhr
bigharry62
registriertes Mitglied


Hier ist noch ein Mikrotommesser zu sehen, man kann sehr gut den Schliff erkennen.
Link: www.wacker-rasiermesser.de/rasiermesser/artnr1029.html

--
Nette Grüße
Bigharry

seit fast 30 Jahren Silberspitz Truefitt&HillHorsehide
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
20.12.2008, 01:12 Uhr
robuh
registriertes Mitglied


Jau Freunde,

was soll ich denn jetzt machen, lohnt sich der Schleifaufwand für ein Messer, dass eigentlich nichts für ne Rasur taugt? Wenn ich das so höre/lese dann würde ich das gute Stück zum Selbstkostenpreis geben wollen.

Gruss
robuh
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
20.12.2008, 07:01 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


robuh schrieb:

Zitat:
lohnt sich der Schleifaufwand für ein Messer, dass eigentlich nichts für ne Rasur taugt?

Lies die Posts noch mal genauer. Das Gegenteil ist der Fall.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
20.12.2008, 10:19 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


robuh schrieb:

Zitat:
Jau Freunde,

was soll ich denn jetzt machen, lohnt sich der Schleifaufwand für ein Messer, dass eigentlich nichts für ne Rasur taugt? Wenn ich das so höre/lese dann würde ich das gute Stück zum Selbstkostenpreis geben wollen.

Gruss
robuh

Hallo robuh,

jetzt versteh ich Dich nicht mehr. Du hast exakte Anweisungen zum Schärfen erhalten und die Bestätigung, dass es ein außergewöhnlich guter Rasierer ist.
Falls Du es zum Selbstkostenpreis abgeben willst, dann bitte umgehend eine Mail an mich!!!

Gruß
Bartisto

--
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. Konfuzius
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasiermesser und Zubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)