NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Vorbereitung » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
16.04.2003, 13:38 Uhr
raf
registriertes Mitglied


So, eben habe ich mich mal wieder rasiert, doch irgendwie ist das Ergebniss nicht zufrieden stellend. Deshalb rasiere ich oft am Hals gegen den Strich, doch dann bekomme ich wieder rote Flecken.

Nun zu meiner Vorbereitung:
Ich befeuchte mein Gesicht mit warmen Wasser, danach trage ich mit dem warmen feuchten Pinsel Rasiercreme von Wilkonson auf, die lasse ich dann 3 Minuten in meinem gesicht einwirken und danach beginne ich mit der Rasur.

Doch ich habe immer das Gefühl, dass viel zu viele Stoppelt einfach nicht aus der Haut wollen oder vielleicht bin ich auch einfach zu pingelich.

raf
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
02.05.2003, 18:00 Uhr
Christian
Moderator


Jetzt habe ich mal ein wenig mehr Zeit als üblich und nehme mich mal der Sache an.

Duschst du denn vorher? Bei mir wird der Bart durch sehr warmes Wasser in der Dusche erst richtig weich. Da ich ansonsten eher der Kaltduscher bin, hab ich zwar oft das Gefühl zu verbrennen aber es hilft ungemein.

Ansonsten mach einmal ein Handtuch mit richtig heissem Wasser feucht und wickel dir das ums Gesicht. Dies öffnet bei mir erstmal alle Poren und der Bart wird auch schön weich. Letzteres ist mir allerdings am frühen Morgen zu umständlich, daher bevorzuge ich die Dusche

Die Rasiercreme von Wilkinson kenne ich leider nicht. Evtl. hier mal andere Marken antesten. Vom Geruch und vom Feeling her kommt zwar meiner Meinung nach nichts an dir Musgo Real ran, aber ich merke zwischen unterschiedlichen Marken deutliche Unterschiede. Gut vertragen habe ich noch die Florena Rasiercreme mit Kamille. Richtig aggressiv war dagegen die "Kern" Rasierscreme vom Penny. Bei der Palmolive sensitive bin ich mir noch nicht so ganz sicher. Wichtig ist hier für dich, die Creme zu finden, die deine Haut am geringsten reizt und am besten pflegt.

Du könntest auch mal antesten, welche Konsitenz des Schaumes für dich am angenehmsten ist.

Als Alternative zur Rasiercreme kannst du einmal Somersets Shaving Oil ausprobieren. Mit dem zeugs und dem Mach3 (der normale) bekomm ich eine schnelle und gründliche Rasur hin (wenns mal wieder schnell gehen muss).

Und noch ein Tip zur Technik: Wenn da dein paar Stoppeln nicht rauswollen, lass sie drin. Jeder Rasiergang reizt die Haut. Versuche lieber die ersten beiden Gänge zu perfektionieren. Die Gründlichkeit kommt mit der Zeit. Versuche die Haut immer sinnvoll zu spannen (das bekomm ich auch noch nicht gut genug hin) und so die Stoppeln alle zu erwischen.

Gruss
Christian

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
05.05.2003, 22:12 Uhr
Antracis
registriertes Mitglied


@raf

Also, ich habe auch große Probleme mit diesen roten Flecken bei der Rasur GEGEN den Strich gehabt. Nur MIT dem Strich war es wie bei Dir nicht gründlich genug. Ich bin zwar noch am Testen der optimalen Methode, habe aber schon ganz gute Fortschritte erzielt, Vor allem halt mit guter Vorbereitung, wie hier im Forum schon oft empfohlen.

Meiner Ansicht nach ist so ein Rasurbrand das Ergebnis der Kombi aus empfindlicher Haut und einem ziemlich "harten"Bartwuchs. Ich habe eine ziemlich trockene Haut und keinen besonders dichten Bart - aber was da dann gedeiht, macht einem Wildschwein Konkurenz.

Folgendes war für mich subjektiv wichtig, zusätzlich zu den üblichen Tipps:

1. Die empfindliche Haut generell gut pflegen. Ich creme sie abends vor dem Schlafengehen immer ein, ebendso nach der Rasur nach dem After Shave. Was man(n) da nimmt, hängt vom Hauttyp ab. (Ich habe eine sehr trockene, fettbedürftige Haut, weshalb ich mit der stinknormalen Niveacreme gegenüber allen anderen viel teureren Sachen die besten Ergebnisse erziele - jemand anderem mag Creme abends sogar schaden, ausprobieren). Jedenfalls merke ich sofort, wenn ich abends das Eincremen ausgelassen hab,ist die Haut morgens empfindlicher. Insofern zählt das bei mir zur Vorbereitung.

2. Wenn ich mir vor der Rasur das Gesicht wasche, nehme ich immer ein sehr mildes Waschgel extra fürs Gesicht, um die Haut nicht so sehr auszutrocknen, wie es z.B. ein normales Duschgel tut. Bin im Moment sehr mit dem von Nivea for Men zufrieden, gibt aber sicher noch bessere - oder billigere. Habe mit Nivea aber gute Erfahrungen, verwende auch die Rasiercreme.

3. Nach der Rasur gibs bei mir immer eiskaltes Wasser mit der Dusche voll ins Gesicht, das schließt alle Poren. Dann vorsichtig trockentupfen, und dann einen After Shave Balm drauf ohne Alkohol - bin da im Moment mit dem von VICHY für empfindliche Haut sehr zufrieden. Halt auf keinen Fall was reizendes.

4. Dann kurz einziehen lassen, und nochmal gut eincremen.

5. Lieber mal Stoppeln stehen lassen, als zu oft über die selbe Stelle zu rasieren. Das bringt einen sonst in einen Teufelskreis, bei dem die Rötungen jeden Tag schlimmer werden. Dadurch erwirbt man auch eine gewisse "Rasurdisziplin" (es gibt halt nur 2 Züge für jede Stelle).

6. Mindestens einen Tag in der Woche Rasurfrei...wenn was schiefgegangen ist und die Haut von Tag zu Tag röter wird, lieber einen Tag Pause.

7. Habe auch gelesen, das man vor der Rasur die Klingen desinfizieren sollte. Halte das aber nicht für vielversprechend. Außer, man rasiert sich nur einmal die Woche.

Grüße
Anti
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
06.05.2003, 07:57 Uhr
peter
registriertes Mitglied




Zitat:
Nach der Rasur gibs bei mir immer eiskaltes Wasser mit der Dusche voll ins Gesicht, das schließt alle Poren.

Ich mache etwas ähnliches: ich habe französisches Thermalwasser in der Spraydose(gibts in der Apotheke - nicht ganz billig, hält aber auch ziemlich lange). Das sprühe ich direkt nach dem Abwasch des "dritten Schaumes" auf die gereizte (zT noch blutende Haut). Seitdem ich das mache habe ich kaum mehr Rötungen....

Vielleicht kann man den Effekt noch verstärken, wenn man die Spraydose in den Kühlschrank stellt?

In deutshcen Apotheken gibt es Roche Posay und Arvene. Aus Frankreich habe ich Uriage. Eine 300 ml Dose kostet so 7 - 8 Euro.

Gruß

Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)