NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Alaunstein gefährlich? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4-
Diskussionsnachricht 000075
03.10.2018, 15:30 Uhr
Dr WishiWashi
registriertes Mitglied


Hallo habe auch einen alaunstein/Block
Und habe noch nie weiße Rückstände oder verätzungen gehabt das einzige was ist es brennt eben nur kurz und das wahr es.
Leben tue ich auch noch benutzen ihn schon seit 3 Jahren


Lg
Dirk
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000076
03.10.2018, 15:38 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Schmeiß den bloß niemand mit Schwung an den Kopf - dann könnte er gefährlich sein.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000077
03.10.2018, 15:52 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Dr WishiWashi schrieb:

Zitat:
Hallo habe auch einen alaunstein/Block

Herzlichen Glückwunsch!

Es gibt bestimmt viele andere Menschen, die ebenfalls einen Alaunstein besitzen, aber du bist immerhin erst der 19., der hier deshalb einen neuen Thread eröffnet. Getretener Quark ...

--
Rhinelander - There can be only one!

Giesen & Forsthoff Timor 1352 "Pure Shaver", (Merkur 42C) | Gillette Silver Blue, Sputnik, Voskhod, (Wilkinson Classic) |
Mühle Silvertip Fibre Gr. L (und M) | Speick Men-Rasiercreme, Weleda-Rasiercreme | Anself-Rasiertiegel | Pitralon Classic
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000078
06.10.2018, 09:44 Uhr
GinTonic
registriertes Mitglied


Okay. Ich Frage noch einmal.
Weiß jemand ob ein alaunhlock von zb. Osma, eine andere Zusammensetzung bzw. Inhaltsstoffe hat, als ein Blutstillstift von zb.rossmann? Da steht auch Alaun drauf. Allerdings waren die Hautreaktionen heftig (ich erzählte hier).
Bei dem osma alaunblock ist außer ein wenig, aber wirklich wenig, brennen garnichts. Auch keine weißen Flecken.

Mir geht es NICHT um die Gefährlichkeit von Alu Zeugs. Die orale Aufnahme durch Verpackungen oder Alufolie usw. sind da bedenklicher.

Mich interessiert es aber schon, warum der Stift bei mir Narbenbildung und Hautverfärbungen und auch "Verätzungen" hinterlassen hat.
Die Vermutung daß es sich hier um unterschiedliche Substanzen handelt, liegt ja nahe.

Lg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000079
06.10.2018, 11:36 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


GinTonic schrieb:

Zitat:
Okay. Ich Frage noch einmal.
Weiß jemand ob ein alaunhlock von zb. Osma, eine andere Zusammensetzung bzw. Inhaltsstoffe hat, als ein Blutstillstift von zb.rossmann? Da steht auch Alaun drauf. Allerdings waren die Hautreaktionen heftig (ich erzählte hier).
Bei dem osma alaunblock ist außer ein wenig, aber wirklich wenig, brennen garnichts. Auch keine weißen Flecken.
(...)

Die Drogerie-Sticks bestehen nur zu 11 % aus Kalialaun (Kaliumaluminiumsulfat, Potassium alum) und zu 89 % aus Aluminiumsulfat.
Aluminiumsulfat wirkt jedoch ebenfalls adstringierend. Möglicherweise sind die weißen Flecken nach der Anwendung und dem Auftrocknen auf
das Aluminiumsulfat zurückzuführen. Für eine punktuelle Anwendung dürfte das aber nicht zu sehr ins Gewicht fallen.
Für großflächigere Anwendungen dürfte es besser sein, wenn der Stick oder Rasierstein völlständig aus Kalialaun besteht.
Das ist z.B. bei den Osma-Produkten der Fall.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000080
06.10.2018, 16:20 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Die "Rasiersticks" zerfallen recht schnell.

Bei Blutungen helfen sie aber relativ gut, bei gröberen Schnittverletzungen würd ichs eher ausbluten lassen, da diese Stifte die Narbenbildung eher fördern.

Der hier genannte Osma-Block ist ein klasse Teil, für mich eher nicht für die Rasur, sondern ich spül den nach dem Duschen kurz kalt ab und reib ihn unter meinen Achseln und auf der Stirn.

Man schwitzt quasi nicht mehr, der Block reizt nicht, hinterlässt keine weissen Spuren und vernichtet Bakterien, von denen der Gestank des Schweisses kommt.

Wussten schon die Römer und habens schriftlich verewigt.

Im Gesicht anwenden:

Den Block 10 Sekunden in eine kleine Schale mit sehr wenig Wasser legen, mit dem Wasser abwaschen, nach 10 Minuten kurz kalt nachspülen.

Niemals auftragen und im Gesicht antrocknen lassen.

Habe fertig - wers anders sieht, möge schreiben.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000081
07.10.2018, 12:05 Uhr
GinTonic
registriertes Mitglied


Vielen Dank.
Hätte ich Mal gleich den osma Block gekauft.
Ich kann bisher nichts negatives daran finden. Anders eben bei diesen Stiften.

@Jones
Das mit dem Wasser legen kannte ich so nicht
Habe den Block bisher immer angefeuchtet und dann direkt drauf.

Lg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000082
07.10.2018, 13:59 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Fakt ist: Mit den Drogeriesticks ist die Blutung deutlich schneller gestillt als z. B. mit dem Osma-Block. Kenne beide Variantionen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000083
07.10.2018, 18:55 Uhr
GinTonic
registriertes Mitglied


Rainer Zufall,

Ja mag sein. Ich habe eine braune Verfärbung am Hals, in deren Mitte sich eine Narbe befindet. Und eine kleine Narbe an der Oberlippe. Beides nach Gebrauch eines solchen Stiftes. Das Ding am Hals war sehr lange rot entzündet.

Ich habe keine guten Erfahrungen gemacht.

Lg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4-     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)