NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » These: Schmale Messer rasieren besser » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
05.03.2009, 09:14 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Ich stelle das mal so in den Raum. Folgende Indizien kann ich anführen:
Mein 3/8 Cowboy rasiert schon seit über einem Jahr absolut genial, ohne irgendwie stumpfer zu werden (geschärft seinerzeit von Herrn Willi Peter).
Das 3/8, das ich auf dem Unipol-Riemen geschärft hatte, lässt ebenfalls keine Wünsche offen.
Ich habe mal Herrn Wacker gefragt, womit er sich denn rasiert. Die Antwort war (festhalten) sinngemäß: Normalerweise mit dem Hobel. Wenn aber mit dem Messer, dann mit einem ganz schmalen.
Oder ist das nur Einbildung?

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
05.03.2009, 09:21 Uhr
Sven81
registriertes Mitglied


Kann ich jetzt nicht 100% mitreden aber ich muss ehrlich sagen, ich rasiere mich inzwischen lieber mit einem 5/8 (schmaleres hab ich nicht) als mit meinem 7/8 oder 8/8.

Grüße Sven
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
05.03.2009, 09:30 Uhr
hanss
registriertes Mitglied


Die Schneide ist bei meinem 3/8 fast so lang wie bei einem 5/8.

Und nur die liegt ja auf der Haut auf.
Das schmalere, leichtere Messer führt man vielleicht trotzdem etwas vorsichtiger (materialschonender)?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
05.03.2009, 10:24 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


oskar schrieb:

Zitat:
...
Ich habe mal Herrn Wacker gefragt, womit er sich denn rasiert. Die Antwort war (festhalten) sinngemäß: Normalerweise mit dem Hobel. Wenn aber mit dem Messer, dann mit einem ganz schmalen...

Hallo Oskar,

das ist ja einfach nicht zu fassen !


Gruß
Bartisto

--
"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." Konrad Adenauer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
05.03.2009, 10:27 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Nicht wahr? Ist allerdings schon ein paar Jahre her. Vielleicht ist er ja mittlerweile von der Messerrasur überzeugt.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
05.03.2009, 10:28 Uhr
hermonn
registriertes Mitglied


Nur weil jemand etwas herstellt, heißt das noch lange nicht, dass er das Produkt auch verwendet.

Käme nie auf die Idee eine SPS von uns zu verwenden...

--
5/8" Hüsgen & Ern, 5/8" Dovo 4580, 6/8" TI - Le Grelot hohl WC, Mach 3, Balea Balea Dachshaar, Men-U Arko RS, Arko RC, Nivea RC, Balea RS, Speick RS, Olivias Gillette AS, Puma White AS, Axe Skin Contact ASB, Nivea ASB, Speick ASB
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
05.03.2009, 10:36 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo hermonn,

ich korrigiere mich... Ich kann es leider nicht fassen. Andere mögen es vollständig begreifen.

Gruß
Bartisto

--
"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." Konrad Adenauer

Diese Nachricht wurde am 05.03.2009 um 11:12 Uhr von Bartisto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
05.03.2009, 12:26 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Naja, man mag das kurios finden oder unverständlich, aber akzeptieren muss man es letztlich doch. Und solange Herr Wacker Meisterwerke produziert, kann er sich meinetwegen mit Bic-Einwegrasierern rasieren.
Mir ging es vielmehr um den zweiten Teil seiner Aussage. Die wollte ich als Argument FÜR schmale Messer anführen.
Ich habe übrigens auch eines für breite Messer: Mein Friodur-Einzöller ist genauso scharf und schnitthaltig wie besagtes 3/8. Vielleicht ist für die Qualität der Rasur ja auch nicht die Schärfe allein ausschlaggebend, sondern die Unterschiede in der Handhabung.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
05.03.2009, 13:02 Uhr
umsteiger
registriertes Mitglied


oskar schrieb:

Zitat:
Mir ging es vielmehr um den zweiten Teil seiner Aussage. Die wollte ich als Argument FÜR schmale Messer anführen.

Ich für mich kann das voll bestätigen.
Ein 5/8 ist für mich die beste Wahl.
4/8 od.3/8 habe ich noch nicht ausprobiert.
Mittlerweile habe ich mich von meinen 7 - 8/8 Messern getrennt und bin glücklich damit.

Gruß

--
Harald
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
05.03.2009, 13:47 Uhr
Obihörnchen
registriertes Mitglied


Für mich persönlich halte ich die kleinen Messer auch für geeigneter.

--
Der Bart allein macht noch keinen Philosophen - Plutarch
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
05.03.2009, 13:55 Uhr
harrykoeln
registriertes Mitglied


Ich kann und will mich da nicht festlegen.
These:
Ich hab 3/8 Messer, die den Vergleich mit nur wenigen Breitschwertern scheuen müssen;

Antithese:
aber auch 28mm Beile, die den 3/8 Fukkern turmhoch überlegen sind.

Synthese:
Pauschal präferiere ich keine Breite, sensationelle Rasuren sind ganz sicher mit Messern aller Breiten möglich.

Mein derzeitiges Lieblingsmesser ist und bleibt ein 6/8 Wackerchen Gradkopf.

--
Greetinx aus Köln
Harry

Erst wägen, dann wagen - erst denken, dann sagen!

Diese Nachricht wurde am 05.03.2009 um 13:57 Uhr von harrykoeln editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
05.03.2009, 14:37 Uhr
schleifer
registriertes Mitglied


Ich behaupte mal, dass es wurscht ist(naja ganz auch nicht), es kommt letzendlich auf die Schärfe drauf an.
Ich glaube zudem, dass das Gewicht der Klinge für mich eine Rolle spielt.
Ich komme mit Wedges besser klar, als mit leichteren Klingen. Da spielt es bei mir keine Rolle ob 3/8tel oder 7/8 tel (habe ich z.Zt. zur Verfügung).Aber letzt endlich kommt es auf die Person und deren persönliches Geschick an. Mein Bruder zB. mag lieber die schmalen Teile.
Und grundsätzlich entscheide ich jeden Tag spontan, welches Messer ich nehme. Da entscheidet mein Bauch.
Meistens lande ich bei keilförmigen Messern.
Na denn mal viele Grüße an alle
schleifer

--
Messer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
05.03.2009, 16:27 Uhr
chnassrasierer
registriertes Mitglied


grüss Euch, grüss Dich Oskar

ich stehe eher auf breite Messer, da diese in der Regel schwerer sind. Ich tu mich mit allen sehr leichten Messern schwer. Ein gewisses Gewicht brauch ich (bin nach 1 Jahr ja noch immer Anfänger) um fein, ohne Druck zu rasieren.

Oskar
Wollen wir mal tauschen? Hab ein paar wirklich schöne, ganz schmale Messerchen aber noch z,Bsp. kein einziges altes Amerikanisches.

Grüsschen
Markus

--
Eskilstuna Hellberg 6/8, Riethmüller Zürich 6/8, Feist Luna 3/8, TI 6/8 Col. Conk oder Mitchell's Wollfettseife Thäter und Mühle Silberspitz :aftershafe: Caldeys Island, Geo.F.Trumper Skye nur noch für den Duft, sonst Gesichtscreme
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
05.03.2009, 18:13 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Ich fürchte, daraus wird nichts. Die paar Messer (alle zwischen 3/8 und 8/8) , die ich habe, sind mir so ans Herz gewachsen, dass ich sie nicht mehr hergebe (schluchz). Ein Amerikanisches ist auch meines Wissens nicht darunter.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
05.03.2009, 23:39 Uhr
KlingenSchwingeR
registriertes Mitglied


ich mag auch lieber breitere messer, da das mit denen nicht so eine fummelei ist. die rasuren mit den kleinen messern machen mir nicht so viel spass und sind auch meistens nicht so gründlich. bin halt ein grobmotoriker.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
06.03.2009, 09:28 Uhr
DullBlade
registriertes Mitglied


Ich mag auch lieber breite Messer, wobei ich noch nie ein 3/8 an der Backe hatte. Mein schmalstes dürfte mein allererstes, von einem "Profischleifer" versautes Dovo Astrale, ehemals wohl 5/8, jetzt nur noch 3,5/8 sein. Das rasiert zwar auch gut, ich mag es aber nicht besonders. Besonders gegen den Strich schätze ich die breiten, da die Kontrolle des flachen Winkel damit wesentlich einfacher ist.

--
mittlerweile über 20 auch mehrere noch mehr Chromoxid-Eigenbau; 4 ...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
07.03.2009, 17:01 Uhr
Maulwurf
registriertes Mitglied


Interessante These, ich werde das mal ausprobieren, und später meine Erfahrungen posten. Ich rasier mich noch nicht soo lange mit dem Messer, beherrsche den Umgang damit aber recht gut, wenn auch nicht perfekt. Angefangen hab ich mit 5/8", dnach kam ein Filarmonica mit 6/8", heut hab ich zum ersten mal mein frisch geschärftes 3-4/8" ausprobiert. Das Messer ist gut und scharf, das Handling aber ungewohnt.
Mit meinen breiteren Messern konnte ich mich bisher gründlicher und schnittfrei rasieren.

Abwarten, war das erste Mal mit so ner schmalen Klinge. Fakt ist, das ich ein recht kantiges Gesicht habe, mit dem 4/8" kann man an Problemstellen ein biischen besser mamövrieren.

--
Schöne Grüße aus dem Maulwurfshügel
Filarmonica, Böker, Dubl Duck, Zwilling, Schulze, Butler, Wade&Butcher La Toja nur beim Restaurieren
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
07.03.2009, 18:48 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Einen Unterschied gibt es auf jeden Fall zwischen breiten und schmalen Messern: schmale müssen öfter vom Schaum befreit werden.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
07.03.2009, 18:50 Uhr
Maulwurf
registriertes Mitglied


oskar schrieb:

Zitat:
Einen Unterschied gibt es auf jeden Fall zwischen breiten und schmalen Messern: schmale müssen öfter vom Schaum befreit werden.

Schaumermal

oskar

Da hast Du allerdings recht! Ist mir heute morgen auch aufgefallen. Ist etwas lästig, aber nicht weiter schlimm. Rasur dauert halt dann etwas länger.

--
Schöne Grüße aus dem Maulwurfshügel
Filarmonica, Böker, Dubl Duck, Zwilling, Schulze, Butler, Wade&Butcher La Toja nur beim Restaurieren
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
02.04.2010, 22:18 Uhr
~toor
Gast


Also ich bevorzuge breite Messer. Die schmalen haben mir zu wenig Eigengewicht. Außerdem bringe ich die schmalen Messer einfach nicht auf Haarprobe-Schärfe. :-(

Grüße,
Stefan
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
03.04.2010, 08:06 Uhr
Paysbas
registriertes Mitglied


oskar schrieb:

Zitat:
Einen Unterschied gibt es auf jeden Fall zwischen breiten und schmalen Messern: schmale müssen öfter vom Schaum befreit werden.

Hallo Oskar und anderen,

ich selber besitze sogar ein 2/8 Messer. Was soll ich dazu sagen? Ein sehr scharfer kleiner Giftzwerg. Die Schärfe ist wie meine andere (5/8, 6/8, 7/8 und 8/8) Messer. Die Klinge ist aber sehr steif, das sanfte der z.B. 5/8 Messer fehlt.

Nach längerem ausprobieren finde ich die Breite 5/8 am sinnvollsten. Sie stellt das optimale Kompromiss zwischen gute Rasur und Handhabung dar.

--
Herzliche Grüße aus Oberschwaben,

Paysbas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
03.04.2010, 11:35 Uhr
Nummer47
registriertes Mitglied


Ich habe nur Breiten von 4/8 bis 6/8 zur Verfügung. Das 4/8 ist mir einen Tick zu schmal, und breiter als das 6/8 bräuchte ich auch nicht. ich finde auch 5/8 bis 6/8 ideal.

Zum rasieren von Konturen sind natürlich die Schmalen wesentlich besser geeignet.


Gruß
Nummer47

--
Fritz Rose, Invicta, Joseph Elliot's, Kismet, Le Grelot, Wostenholm Fat Boy, Futur, Gilette Reisehobel Astra, Feather Bock Silberspitz Col. Conk, I Coloniali, Knize, Mitchell's Issey Miyake, Knize, Lucky Tiger, Old Spice, Pitralon
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
03.04.2010, 12:22 Uhr
Sebastian K
registriertes Mitglied


Ich habe ein 5/8 und ein 3/8 und rasiere mich mit beiden sehr gern. Das 5/8 empfinde ich vom Handling her besser und ermöglicht mir gründlichere Rasuren. Das 3/8 hat gerade für Leute, die die Messer nicht sammeln wollen, sondern sie nur zum Rasieren haben wollen, den Vorteil, dass es meistens günstiger ist. Über die 6, 7 , und 8/8 kann ich nichts zur Rasur sagen, aber ich sehe diese eher als Sammelstücke, es ist eben noch ein Stück mehr Ambiente dabei, wenn eine große Klinge zur Rasur genutzt wird, als eine kleine.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
03.04.2010, 13:08 Uhr
herbert
registriertes Mitglied


Tja, dank Euch (unter anderen) habe ich jetzt eine breitgefächerte Sammlung von Rasiermessern aller Breiten und Ausführungen. Ich greife inzwischen immer lieber zu meinem 8/8 Friodur, dicht gefolgt von einem halbhohlen 7/8 Wade und Butcher. Ab und zu ein 5/6 Inox, oder Friodur auf Reisen, und besonders gern zu einem uralten 6/8 Rameau Wedge (ca. 150 Jahre alt mit vielen Rostnarben, aber klasse.

Und dann noch ein wunderbares Joseph Rodgers halbhohl, in 6/8. schönes Rasieren.

Dazu die beiden 5/8 und 6/8 Ern. Und ab und zu als Referenz mein von Bartisto geschärftes halbzölliges Horstator vollhohl als Referenz für Schärfe.
Mit meinem 3/8 Ern übe ich noch, finde das aber weniger angenehm. Mal sehen.

Fazit: Vollhohl breit und breiter, oder ein wedge, das ist mir unterm Strich das Angenehmste.
Dabei ist mir aufgefallen, dass unter Zeitdruck die Wedges angenehm sind, und bei Muße die breiten vollhohlen ein sehr angenehmes Gefühl der tiefgreifenden Rasur vermitteln.
Aber eigentlich sind alle meine Lieblingsmesser breit.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
26.11.2010, 14:23 Uhr
Ede_Wolf
registriertes Mitglied


Ich kann mich auch nicht entscheiden (gut so, sonst müsste ich die Sammlung reduzieren).

Zwischen einem 2/8 TI und einem 9/8 W&B tummeln sich noch 5/8 (TI), 6/8 (Bengall) und ein 7/8 Tückmar als Favoriten. Aber das 2/8 hat mich wirklich überrascht - positiv.

An einem grobmotorischen Tag macht es mir lustigerweise weniger Ärger als die Äxte. Damit seh ich aus, als hätt sich Zorro einige Male verschrieben...

--
Favoriten: Koorat Knives 7/8, W&B 9/8 "For Barbers Use", Bengall 6/8
Proraso RC, Arko RC (5 Sorten), Speick RC
Dagobert 8cm Juchtenleder/Diamantfilz
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasiermesser und Zubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)