NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Diverse Fragen Nassrasur - Anfänger » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
26.03.2009, 23:14 Uhr
Reto
registriertes Mitglied


Guten Abend
Ich habe mich mal etwas im Forum schlau gemacht. Ist wirklich sehr umfangreich und Hilfreich.

Also ich rasiere mich seit etwa 3 Monaten mit einem Systemrasierer (Gilette Fusion Power) vorher habe ich einen Elektrorasierer verwendet, doch aufgrund meines vermehrten Bartwachstums konnte er meine Vorstellungen nicht mehr erfüllen.

Wegen dem Systemrasierer: Ich habe gehört, dass ein Hobel gründlicher und schlussendlich grünstiger kommt. Nun getrau ich mich ehrlich gesagt nicht wirklich.
Denn ich schaff es nicht mal mit dem Systemrasierer "blutfrei" zu rasieren. Ich bekomme immer kleine Blutstellen (sind nur klein, aber genug gross, dass etwas blut fliesst) im Bereich der Oberlippe und seitlich der beiden Mundwinkel.

Ich geh wie folgt vor:
Zuerst trage ich eine Ph Neutrale Emulsion auf (Eubos Liquide) um das Gesicht zu reinigen. Anschliessend benetze ich das Gesicht mit heissem Wasser (so heiss wie ich es geht)
Dann kommt die Nivea Rasiercreme zum Einsatz, welche ich direkt mit dem Dachspinsel auf dem Gesicht einmassiere.

Nun ca. 3 Minuten einweichen. Ist es kein Problem dass während dieser Zeit das Gesicht an wärme verliert?

Nun gehts ans Rasieren

Eigentlich wird dazu geraten zuerst mit dem Strich. Ich hab das ausprobiert, jedoch bringt dies bei mir nahezu gar nichts, da keine Barthaare rasiert werden. Deshalb rasiere ich gleich zu Beginn Quer zum Strich (Ist jedoch nicht immer so einfach, da meine Wuchsrichtung nicht so klar ist). Ich versuch die Haut immer zu spannen (indem ich im Bereich der Wangenknoche die Haut nach oben drücke). Normalerweise beginne ich von hinten, dann Hals und schliesslich Oberlippe und Kinn.

Dann rasiere ich gewisse Stellen, an denen besonders dichter Barthaarwuchs herrscht ein zweites mal. Meistens Quer zum Strich, meistens kann ich es leider auch nicht lassen gegen den Strich.
Nun wasche ich mir die Rasiercreme (schaum) mit lauwarmem Wasser ab, anschliessend noch mit kaltem Wasser. Danach trage ich mir eine After Shave Balsam (Nivea) auf. Nach ca. 1 Stunde gehe ich nochmals "unter" Wasser und trage anschliessend eine Niveau Feuchtigkeitscreme auf. Ist das ideal?
Ich verspüre jedoch oftmals ein Spannen in der Haut, was aus meienr Sicht mit der Trockenheit meiner Haut zusammenhängt. Könnt ihr mir da etwas empfehlen? Zu Beginn habe ich das Gesicht Morgens und Abends mit einer Emulsion gewaschen, jedoch hatt eich das Gefühl, dass dadurch meine Haut weiter ausgetrocknet wird, so dass ich es Abends nur mit Wasser übers Gesicht gehe.

Meine Frage.
- Was haltet ihr von diesem Rasiervorgehen?
- Wie kann ich die blutigen Stellen vermeiden?
- Auch leide ich unter unreiner Haut im Halsbereich (nicht wirklich pickel) einfach Rötungen. Wie könnte ich das in den Griff bekommen?
- Gibt es bessere Rasiercremes als die Niveau?
- Was hält ihr vom Systemrasierer? Empfiehlt es sich auch andere auszuprobieren?

- Was würdet ihr aus neutraler Sichtweise sagen, ist die Nassrasur oder Elektrorasur hautschonender (solang man es natürlich richtig macht)




Ich weiss ist etwas viel, aber ich wäre sehr dankbar, wenn mir der eine und andere gute Tipps geben könnte.

Vielen Dank
Gruss Reto

Diese Nachricht wurde am 26.03.2009 um 23:29 Uhr von Reto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
27.03.2009, 08:18 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Herzlich willkommen, erstmal!

Reto schrieb:

Zitat:
Eigentlich wird dazu geraten zuerst mit dem Strich. Ich hab das ausprobiert, jedoch bringt dies bei mir nahezu gar nichts, da keine Barthaare rasiert werden. Deshalb rasiere ich gleich zu Beginn Quer zum Strich (Ist jedoch nicht immer so einfach, da meine Wuchsrichtung nicht so klar ist).

Und hier liegt der Hase im Pfeffer bzw. ist vermutlich die Ursache für den Blutfluss zu finden. Wenn du auf die Rasur mit dem Strich verzichtest, fließt beinahe zwangsläufig Blut. Auch wenn dir dieser Durchgang mit dem Strich scheinbar nichts bringt, so werden die Barthaare dabei doch ein Stück weit aus den Haarkanälen gezogen und können beim nächsten Durchgang quer oder gegen den Strich tiefer abgeschnitten werden. Wenn du gleich gegen den Strich rasierst, reißen die Haarkanäle auf und es fließt Blut.

Gruß
Chris

--
forum-mods@nassrasur.com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
27.03.2009, 08:39 Uhr
Aua
registriertes Mitglied


angeregt durch eine Diskussion hier im Forum, habe ich letzte Woche meinen Systemi wieder ausgepackt und mich damit incl. ausgiebigem Vorprogramm rasiert.

Das Ergebnis, die Rasur war gründlicher als mit dem Hobel, wirklich glatt wie ein Babypopo....nur danach kam die Ernüchterung.

Nach ca. einer Stunde begann es zu ziepen und zu brennen...hatte dies den ganzen Tag...

Ich meine der Grund liegt darin, dass die Klingen nicht scharf genug sind, das spürte ich bereits während der rasur. der Systemi ist nicht durchgegangen wie der hobel. es gab immer einen widerstand, besonders im dritten durchgang gegen den strich.

der klingenaufsatz war natürlich nagelneu.

werd daher auf jedenfall weiter beim hobel blieben, da er mir doch geeigneter erscheint. die produkte könnt ihr ja unten entnehmen.

bezüglich Nivea-Produkten hatt ich pers. immer meine schwierigkeiten, hab sie einfach nicht vertragen.

mit Körperpflege Seife (Speick od. div Olivia Seifen) und entspr. Rasierprodukten, hatte ich diese schwierigkeiten nicht mehr.

Gruß
Aua

--
Merkur 23c feather, mercur plat. Bock Silberspitz, UOMO Da Vinci Rasierpinsel Ø 25mm (dieser Atompilz) Speick Stick, Musgo Real RC Speick AS Lotion, Speick Balsam, Speick Gesichtscreme Scuttle v. Schwarzweiss
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
27.03.2009, 12:47 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Willkommen, Reto.
Vor der Rasur Reinigungsemulsion, dann Rasiercreme, dann Waschen, dann Balsam, dann nochmal waschen, dann Feuchtigkeitscreme...
Da ist es kein Wunder, wenn die Haut spannt. Überpflegt, würde ich sagen.
Wie eine gute Rasur aussieht, steht im Vollen Programm (Anleitungen zur Nassrasur).
Der Halsbereich ist nach der Rasur empfindlich gegen Berührungen durch Finger oder Kragen. Nicht hinlangen!
Ich empfehle immer gerne die Speick Rasiercreme.
Systemrasierer ist okay, Ausprobieren ist auch okay.
Wenn du ausprobieren willst, ändere am besten immer nur einen Parameter, dann sind Veränderungen besser nachvollziehbar.
Und deine letzte Frage kannst du dir schon bald selbst beantworten.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
27.03.2009, 13:33 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Und das Prozedere mit sofort gegen bzw. quer zum Strich tät ich auch überdenken. Auch wenn es nicht supergründlich wird, werden mit dem Strich die Stoppeln soweit gekürzt, dass beim folgenden Durchgang quer oder gegen die Rasur um einiges schonender verläuft.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
27.03.2009, 22:37 Uhr
Spiderpig
registriertes Mitglied


Versuch mal andere Pfelgeprodukte als die von Nivea. Nachdem ich die weggelassen hab, besonders den ASB, war alles prima. Das Einzige was ich noch von Nivea nehme ist Creme, sonst Nix.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
28.03.2009, 20:08 Uhr
Reto
registriertes Mitglied


Ich möchte mich erstmal bei allen Bedanken, für die wertvollen Tipps.
Tut mir leid, für die Fragen, aber rasieren muss nun mal gelernt sein und es steckt viel mehr dahinter, als man als Aussenstehender denken würde.

Da ich noch Schüler bin, fehlt mir leider das Geld um wirklich die ganze Palette mal auszuprobieren. Deshalb wäre ich sehr dankbar, wenn ihr mir Tipps geben könntet mit welchen Produkten ihr besonders gute Erfahrungen gemacht habt.

Vor dem Auftragen sollte man doch eine Emulsion, Rasierwasser auftragen? Was könnt ihr da für ein Produkt empfehlen?

Als Rasiercreme werde ich sicher mal die Speick ausprobieren. Davon scheinen sehr viele positiv zu berichten.

Was würdet ihr denn als After Shave Produkt empfehlen?

In der letzten zeit habe ich ziemlich trockene Haut, ich weiss nicht, ob es von meiner Emulsion, Rasiercreme oder After Shave Balsam kommt. Nun wenn ich auch noch eine Feuchtigkeitsspenende Creme auftrage, ist das dann nicht etwas viel?

Beim Rasieren ist mir folgendes aufgefallen:
- Habe meine Barthaare mal genauer analysiert. Man sagt ja die Haare wachsen Richtung Kinn, jedoch scheinen meine Barthaare teiwleise keine einheitliche Wuchsrichtung aufzuweisen, wodurch es natürlich schwieriger wird, immer quer oder mit dem Strich zu rasieren.
- Im Halsbereich, rasiert ihr euch zuerst wirklich auch von oben nach unten?

- Befeuchtet ihr das Gesicht zwischen den beiden Rasurdurchgängen nochmals, damit es auch beim zweiten Durchgang schön warm bleibt?



Ich hoffe ihr habt mit mir etwas Geduld. Ich bin überzeugt, dass ich eine richtige Rasur, auch schon bald hinkriege
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
28.03.2009, 20:49 Uhr
quickiekuchen
registriertes Mitglied


Zwei Durchgänge mit der Wuchsrichtung und ein Durchgang gegen die Wuchsrichtung. Dürfte schon was bringen.

Und wenn du nicht abgezockt werden willst, schnapp dir den Protector 3 von Wilkinson.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
28.03.2009, 21:18 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Reto schrieb:

Zitat:
Vor dem Auftragen sollte man doch eine Emulsion, Rasierwasser auftragen?

Im Vollen Programm steht das aber nicht.
Ein paar Tropfen Olivenöl können nicht schaden.

Zitat:
Als Rasiercreme werde ich sicher mal die Speick ausprobieren. Davon scheinen sehr viele positiv zu berichten.

Was würdet ihr denn als After Shave Produkt empfehlen?

Auch Speick, das alkoholische

Zitat:
- Im Halsbereich, rasiert ihr euch zuerst wirklich auch von oben nach unten?

Am Hals wachsen die Haare gerne seitlich in verschiedene Richtungen. Die kann man anhand der Stoppeln erfühlen.

Zitat:
- Befeuchtet ihr das Gesicht zwischen den beiden Rasurdurchgängen nochmals, damit es auch beim zweiten Durchgang schön warm bleibt?

Das ist eine gute Idee.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)

Diese Nachricht wurde am 28.03.2009 um 21:23 Uhr von oskar editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
29.03.2009, 14:59 Uhr
Reto
registriertes Mitglied


Im Vollen Programm steht das aber nicht.
Ein paar Tropfen Olivenöl können nicht schaden.

Zitat:
Als Rasiercreme werde ich sicher mal die Speick ausprobieren. Davon scheinen sehr viele positiv zu berichten.


Hallo, das mit dem Olivenöl klingt interessant. Nimmst du denn normales Haushaltsolivenöl? Und eine blöde Frage zur Anwendung. Spühlst du das ab, bevor du die Rasiercreme aufträgst?
Vielen Dank
Gruss Reto
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
29.03.2009, 15:00 Uhr
Reto
registriertes Mitglied


Und wenn du nicht abgezockt werden willst, schnapp dir den Protector 3 von Wilkinson.


Danke für den Hinweis. Hast du denn den Fusion Power auch schon mal ausprobiert? Wenn ja wie ist dein Vergleich ausgefallen?


Danke
Gruss Reto

P. S. Hat mir noch jemand ein gutes Produkt, was ich bei trockener Haut anwenden soll? Meine Erfahrung zeigt eigentlich, man sollte es nicht übertreiben, aber wenn dann die Haut den ganzen Tag spannt. Vielleicht wird sich das auch ändern wenn ich andere Mittel ausprobieren

Diese Nachricht wurde am 29.03.2009 um 15:03 Uhr von Reto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
29.03.2009, 15:19 Uhr
cetri
registriertes Mitglied


Hi Reto,

zu dem Öl, einfach normales Ölivenöl verwenden. Manche mögen den Geruch nicht, dann wäre es natürlich nichts. Mich stört er nicht. Und das Öl wird vorher nicht abgewaschen. Es geht auch nur um ein paar Tropfen, deine Haut soll nicht vor Öl triefen.
Alternativ oder zusätzlich kannst du auch ein paar Tropfen in deinen Mug zum Schaum geben. Dazu lies am besten:

Forumsthread: Rasieröl - wirklich von Nutzen?

Diese Nachricht wurde am 29.03.2009 um 15:23 Uhr von cetri editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
30.03.2009, 23:24 Uhr
Reto
registriertes Mitglied


Guten Abend

Heute Morgen habe ich es endlich mal ohne Blut vergiessen geschaft. Mag etwas albern klingen, aber für mich ist es ein kleines erfolgserlebnis ..

Mein Programm:
- Ich hab mir das Gesicht zuerst mit lauwarmem Wasser gereinigt.
- Dann das Gesicht ein Minute unter den Wasserhahn gehalten und so heiss gedreht wie es zum aushalten war....Ist das richtig
- paar Trofen Öl auf die Haut
- Dann die Rasiercreme noch Nivea (werde demnächst Speick ausprobieren) auf meine Gesichtshaut und dann mit dem Rasierpinsel einmassiert
- Mit dem Strich
- Nochmals unter Wasser, Öl und Creme auftragen und nun quer zum Strich.
-Lauwarm Rasiercreme abwaschen, dann noch kaltes Wasser
- After Shave Balsam von Nivea

Es war wohl nicht so gründlich wie ein Babypopo, aber lieber noch etwas abstriche bei der Sauberkeit, und dafür nicht eine gerötete, blutende und brennende Haut.

Leider bin ich sehr unerfahren....Was würdet ihr beim Prozeder überdenken?

Zu den Produkten:
- Wie gesagt werde ich mal eine Speickcreme testen. Sollte es eigentlich eine Creme sein oder doch eine Seife?
- After Shave möchte ich auch mal was von Speick testen.
Soll ich die Speick After Shave Balm oder After Shave Lotion ausprobieren?


Ich möchte dir ganz herzlich danken, dass du dir die Mühe nimmst mir kompetenz zu helfen.
Danke, Gruss Reto

Diese Nachricht wurde am 30.03.2009 um 23:36 Uhr von Reto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
31.03.2009, 07:24 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Wen meinst du? Die Tips kommen doch von allen Seiten...
An deinem Procedere ist nichts auszusetzen, außer vielleicht am abschließenden Balsam, aber das ist Geschmackssache. Bin halt kein Fan von Balms und Lotions und würde zum alkoholischen Speick AS raten.
Viel Erfolg weiterhin, die Babypoglätte ist nur eine Frage der Zeit.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
31.03.2009, 23:27 Uhr
Reto
registriertes Mitglied


Danke für deine Antwort

Heute gings bereits noch besser. Die Haut fühlte sich noch besser an obwohl ich noch gründlicher rasieren konnte.
Ich werde demnächst mal ein Lotion ausprobieren, bin schon gespannt wie meine Haut darauf anspricht.

Ich hab noch was: Ich treibe sehr viel Sport und schwitze dementsprechend. Ich denke dass es von daher kommt, dass meine Haut eher trocken ist, dies kann zeitweise zu jucken und angespannter Haut führen. Wollte mal Fragen, ob mir da jemand ein gutes Produkt empfehlen kann
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
02.04.2009, 23:37 Uhr
Reto
registriertes Mitglied


Ich hab leider schon wieder etwas.
Ich habe den Gilette Fushion 5 mal benutzt und schon gemerkt, dass es nicht mehr so wirklich scharf schneidet. Hab ihn heute nochmals benutzt zum sechsten Mal. Nun hatte ich wirklich das Gefühl, dass die der Rasierer langsam aber sicher beginnt zu "hobeln". Ist das normal, dass die Rasierer nach so kurzer Zeit schlapp machen?
Danke
Gruss Reto
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
03.04.2009, 09:24 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Den Fusion kenn ich zwar nicht, aber kann ich mir absolut vorstellen, dass nach 5- 6 Rasuren auch eine Fusion Klinge am Ende ist. Kommt halt auf mehrere Faktoren an. Der harte Bart ist die eine. Bei meinem Protector seinerzeit waren die Klingen auch schlecht zu reinigen, so dass wegen "Verstopfung" nichts mehr ging.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
03.04.2009, 10:15 Uhr
perteges
registriertes Mitglied


Ich habe letzten November einen Fusion geschenkt bekommen, die 4 mitgelieferten Köpfe haben bis Februar gereicht, der letzte war da noch nicht "am Ende". Meinen Bartwuchs würde ich als nicht unbedingt zu hart bewerten. Für mich war die Standzeit der Köpfe ok - aber dann musste ich nachkaufen und hab die Preise gesehen ....Ups.

Ab diesem Moment wurde ich zum Hobler - und hab das noch keinen Tag bereut.

VG Thomas

--
Friodur Kullenrücken 15/16" Zwillingswerk Wotan 4/8" Revisor 5/8" Merkur Progress Gold, Gillette Super Speed, Merkur 23 C Lord Super Stainless, Personna 25er Bock SP HjM SP IC Mango, Proraso, Speick RS, Tabak Original Stick Tabak Original, Pitralon CH, Alt Innsbruck
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
04.04.2009, 19:09 Uhr
Arnfried
registriertes Mitglied


Bei mir hielten die Fusion-Klingen auch nur durchschnittlich vier Rasuren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
07.04.2009, 22:57 Uhr
Reto
registriertes Mitglied


Guten Abend

Also ich komme aus der Schweiz und da scheint das mehrmals empfohlene Produkt der Firma Speik ziemlich Mangelware zu sein.
Ich fand nur hier was:www.portanatura.ch
Im Vergleich zu den Nivea Produkten sind die Spikes doppelt so teuer.Und wenn ich dann die Versandkosten noch dazu zähle sind es noch mehr....
Ist das normal? Was gibt es neben Speik noch empfehlenswertes?
Was hält ihr von PALMOLIVE, WILLIAMS ,
Vielen Dank
Gruss Dinker

Diese Nachricht wurde am 07.04.2009 um 23:06 Uhr von Reto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
08.04.2009, 00:34 Uhr
hanss
registriertes Mitglied


Du hast doch schon große Fortschritte gemacht, obwohl Du weiterhin Nivea-RC und ASB verwendest.
Wozu jetzt diese Produkte wechseln?

Das größte Problem ist wohl jetzt die Rasiertechnik.
Gehe beim Rasieren den Weg des geringsten Widerstandes: Stellst Du bei einem Zug mit dem Rasierer großen Widerstand fest, ändere die Zugrichtung.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
08.04.2009, 10:42 Uhr
Yannick
registriertes Mitglied


Hallo Reto

Ich habe auch lange nach Speick gesucht, ich komme aus Winterthur. Gefunden habe ich das Produkt schlussendlich im Reformhaus Müller. Aus welcher Ecke der Schweiz kommst du? Palmolive finde ich persönlich gut. Für eine Creme aus dem unteren Preissegment sogar sehr gut.

--
General, we are surrounded by the enemies...!!
Excellent, now we can attack in any direction.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
08.04.2009, 13:53 Uhr
Reto
registriertes Mitglied


Hallo zusammen. Vielen Dank für eure Antworten
Ich komme aus Luzern. Ich würde gerne mal eine andere Rasiercreme verwenden als Nivea, damit ich mal einen Vergleich anstellen kann, was die anderen so taugen.
Ich habe das Gefühl, dass wenn ich die Rasiercreme 3 Minuten einwirken lassen, sie bereits ziemlich ausgetrocknet ist. Ist das normal?
Auch habe ich gehört, dass Lotion für gewisse Leute besser verträglich ist als Balsam, nur scheint es kaum Lotion After Shave zu geben.
Yannick, kannst du denn mir noch etwas empfehlen oder ans Herz legen, was es sonst noch für interessante Produkte gibt?

Noch etwas weiteres. Was haltet ihr davon gegen den Strich zu rasieren? Ich hab gelesen, dass die einen das nie machen würden, andere wiederum führt nichts am rasieren gegen den Strich vorbei. Denk mal ihr sagt, eifnach selber herausfinden.....

Gruss Reto

Diese Nachricht wurde am 08.04.2009 um 14:10 Uhr von Reto editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
08.04.2009, 14:37 Uhr
Schnuppi
registriertes Mitglied


An Rasierseife kann ich dir die Crema Cella di Sapone empfehlen. Super Einweichzeit und auch für empfindliche Haut geeignet mit sauberen Inhaltsstoffen.

Nach 3. min. sollte keine RC oder RS austrocknen. Falls sie doch mal trocken wird, einfach nachpinseln.

Zu deiner anderen Frage, ob s überhaupt After Shave Lotion's gibt? Ja klar, gibt sogar eine vielzahl von guten After Shave Lotion's auf dem Markt. Einfach mal umsehen und zuschlagen

Das man nur mit dem Strich rasiert kann dran liegen, dass es die "Eingewöhnungsphase" des Hobels, Messers oder der allgemeinen Nassrasur ist. Vielleicht auch dann, wenn die Haut von der letzten Rasur noch leicht gerötet ist.
Kannst ja mal ganz leicht probieren, gegen den Strich zu rasieren. Macht letztendlich auch viel Spass

--
Merkur Futur Gillette Bleue Extra Shavemac Silberspitz IC Mango RS, La Toja Classic RC, Palmolive Rinfrescante al mentolo RC, Proraso RC (grün) Proraso AS

Diese Nachricht wurde am 08.04.2009 um 14:38 Uhr von Schnuppi editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
08.04.2009, 20:00 Uhr
Yannick
registriertes Mitglied


Hallo Reto

Erst einmal zum "gegen den strich". Ich kanns eigentlich nicht, und ich hab mich sowohl ans Messer, wie auch an den Hobel genügend lange angewöhnen können. Ich habe sehr dicke Barthaare und jedesmal, wenn ich diese Aktion versuche, endet es mit roten Punkten. Finde das selbst heraus aber erwzing nichts. Manche werden dir erzählen, dass eine Featherklinge 20 Rasuren hinhält. Bei mir ist sie nach 4-5 Rasuren für den Müll. Du kannst auch mit dem Strich irgendwann so gründlich rasieren, dass du ein befriedigendes Resultat erhälst.

Zu den Produkten: Es kommt öfter vor, dass unsere Kollegen in Deutschland von Produkten erzählen, die du hier nicht finden wirst.
In der Parfümerie Douglas findest du ein kleines Angebot an Rasierseifen und Cremes. Insbesondere Taylor of old Bond Street aber auch die Rasierseife von Dachs. In fast jeder Parfümerie in den Warenhäusern, z.b. Manor, Globus oder Import findest du Aramis, Irish Moos und Tabac Rasierseifen. Alle drei sind etwas aufdringlich in der Nase.
Im Reformhaus Müller am Weinmarkt 1 findest du wahrscheinlich die Produkte zu Speick. In Zürich habe ich auf jeden Fall den Seifenstick und die beiden AS-Versionen gefunden. Ausserdem gibts da noch die Weleda-RC die zwar etwas stark nach Lavendel riecht, aber ein sehr gutes Hautgefühl hinterlässt.
Im Coop erhälst du übrigens das Pitralon AS für weniger als 10.-
Das riecht vielleicht auch gewöhnungsbedürftig, ich finde es sehr gut. Es verfliegt allerdings auch sehr rasch.
Im Jelmoli wirst du sicher auch fündig werden. Die haben so sachen wie êShave oder so, kenn ich aber nicht.

Wenn du mal über Proraso stolpern solltest, greif zu. Die ist vorallem für den kommenden Sommer zu empfehlen, da die kühlendes Menthol enthält.
Englische Produkte kann ich auch teilweise empfehlen, aber da würde ich sagen, kauf die im Internet. Das ist im Geschäft normalerweise ziemliche Abzocke.

--
General, we are surrounded by the enemies...!!
Excellent, now we can attack in any direction.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)