NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Welchen Tiegel? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ]
Diskussionsnachricht 000025
22.05.2004, 18:33 Uhr
MrMint
registriertes Mitglied


Ich persönlich komme seit rund 22 Jahren ohne Tiegel aus. Den Seifenstick halte ich wie ein Micro mit der linken Hand so, dass ungefähr 1-2cm oben herausschauen. Dann wird aufgeschäumt und bei Bedarf "nachgeschlagen".
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
22.05.2004, 21:35 Uhr
Schaumtänzer
registriertes Mitglied


Scharfe_Klinge schrieb:

Zitat:
Wenn ich die Seife schon vor dem Auftragen im Tiegel schaumig schlage, ist mir die Schaum eigentlich schon zu trocken. Gibt es hier noch Leute, die das ähnlich sehen?

Genau das ist der Punkt, weshalb ich auch zur Gesichtsschäumerfraktion gehöre.

@Mr. Mint: das Einseifen mit dem Stick ist für mich halt irgendwie lästig. Deshalb ist mein Speick-Stick auch im Tiegel gelandet.

Beste Grüße

Diese Nachricht wurde am 22.05.2004 um 21:37 Uhr von Schaumtänzer editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
27.05.2004, 17:10 Uhr
rotti
registriertes Mitglied


Bartap schrieb:

Zitat:
Es hört sich vielleicht profan an:

Gar nicht "profan" sondern vernünftig! Sorry, aber wenn ich manchmal lese, was manche Leute hier für Artikel ausgeben, die es nahezu gleichwertig für einen Bruchteil der Summe geben würde, dann frage ich mich warum. Einen Porzelantiegel für 16 Euro, einen Edelstahltiegel für 16 Euro, ienen Holztiegel für 10-12 Euro - wozu?
Ich schäume meine Seifen in simlen dünnwandigen Müslischalen für ca. 3 Euro auf - und das funktioniert garantiert genau so gut - insofern ist dein Tipp mit den "Freßnapf" Schalen durchaus vernünftig ;-)
Aber ich käme wohl auch nie auf die Idee 12-16 Euro für ein kleines Stück Rasierseife aus zu geben....
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
27.05.2004, 19:53 Uhr
Nicolas C.
registriertes Mitglied


...ich hab' es woanders auch schon einmal gepostet: Ich benutze einen recht stabilen und formschönen Edelstahl-Tiegel mit kleinem Rand. Gekauft im Zoofachhandel, gedacht als Katzenfutternapf und gekostet hat er (mit Ständer) 1,50 Euro.

--
Warum hat Tarzan keinen Bart?

Diese Nachricht wurde am 27.05.2004 um 19:54 Uhr von Nicolas C. editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
28.05.2004, 22:13 Uhr
joachim
registriertes Mitglied


Hallo,

ich habe beide, den Edelstahl Tiegel von Frankman´s und die von Bartap erwähnte Fressnapf Version (diese erst seit ca. 1,5 Woche).
Da ich diese vor kurzem beim Heimtierbedarf Fressnapf erworben habe (es ware 4 Stück), hier der Link zu diesem "Freßnapf" beim Hersteller, damit ihr euch den ansehen könnt:
Link zu dem Hunde- und Katzennapf
Hunde- und Katzennapf; 0,45l; Durchmesser 12 cm; Art-Nr.: 24841; 1,49 EUR
Hersteller: TRIXIE Heimtierbedarf; D-24963 Tarp

Wieso habe ich trotz des Frankman`s noch diese anderen erworben?
Der Grund ist recht einfach.
Ich bin zu ungeduldig, um immer zu warten bis eine Seife aufgebraucht ist (obwohl ich für eine Haslinger nur 2-3 Wochen brauche ).
Zudem möchte ich nach aktueller "Duftlaune" eine Seife auswählen können.
Es handelt sich somit um Test- und "andere Duftnoten" Schalen.
Ich plane noch vier weiter "Freßnäpfe" zu kaufen und es ist generell schon ein Unterschied, ob man für 8 Schalen ca. 12 EUR oder ca. 170 EUR bezahlt.
Die Frankman´s ist eine sehr schöne Schale und mein momentaner "Liebling" (Haslinger Salbei) befindet darin, aber sie hat den den gravierenden Fehler, dass man sie nicht stapeln kann.
Bei den Freßnäpfen ist das sehr wohl möglich, wobei alle 4 Tiegel ineinander gestellt, eine zusätzliche Höhe von ca. 1,5 cm einnehmen.
Die Qualitätsunterschiede sind auch entsprechend der Preise , aber jedes für sich hat seine Berechtigung.

Meine Zusammenfassung:
Für die Masse die Freßnäpfe, für die Klasse den Frankman´s

Dieser Beitrag war wie üblich hochgradig subjektiver Natur

Gruß, Joachim

Diese Nachricht wurde am 28.05.2004 um 22:20 Uhr von joachim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
29.05.2004, 10:09 Uhr
Markusdergraf
registriertes Mitglied


joachim schrieb:

Zitat:
Die Qualitätsunterschiede sind auch entsprechend der Preise , aber jedes für sich hat seine Berechtigung.

Und wie macht sich die bessere Qualität bemerkbar?

--
Das Schicksal setzt den

an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
30.05.2004, 15:48 Uhr
joachim
registriertes Mitglied


@Markusdergraf
diese Frage ist ja schon fast gemein .
Wenn man z.B. eine "billige" Edelstahl Pfanne für ein paar Euro in die Hand nimmt und anschließend ein "Profi" Edelstahl Pfanne, dann erkennt man meist sofort, dass es sich um eine andere "Qualität und Verarbeitung" handelt. Wenn man jetzt aber genau gefragt wird was ist der Unterschied dann hat man Argumentsationsproblem (ausser man ist Fachverkäufer oder Pfannenhersteller).

So fühle ich mich gerade .
Sollte somit der nachfolgende Versuch, die Qualität zu beschreiben, ungenau oder subjektiv werden so bitte ich das zu entschuldigen.

(Abkürzung: Frankmans=FM; Hunde- und Katzennapf=HK)

Stabilität:
FM macht einen massiven und stabilen Eindruck. Ich habe schon versucht wie viel Kraft man ausüben müsste um Ihn zu verbiegen (natürlich nur bis zu gewissen Grenzen, ich wollt den FM nicht kaputt machen). Bis zu diesem Grenzen war der FM sehr unbeeindruckt.
Den gleichen Test mit dem HK habe ich schnell abgebrochen, da ich mit relativ geringem Kraftaufwand (ca. 30 - 40%) den Boden leicht nach innen biegen kann. Dies ist mir beim FM nicht möglich.

Verarbeitung:
Der HK macht den Eindruck als würde man ein "Edelstahlblech" in eine Stanze mit einer Napfform geben und diese stanzt dann den Napf aus.
Der Rand hat eine umgebogen Falz (heisst das so?) und der Rand hat leichte Dehn-/Zugstriche auf der Oberseite und starke auf der Unterseite.
Ich hatte auch nur 4 Näpfe besorgt da von den ca. 14 Stück, welche da waren, nur die 4 für mich akzeptabel waren. Die anderen hatten "Einschlüsse" oder Kratzer und stärkere kleine Beulen. Aber mit Geduld werde ich auch noch die anderen bekommen .
Den FM hatte ich bei seiner Ankunft genau überprüft (allerings hatte ich nur einen) und keine Fehler feststellen können.
Der FM ist aussen vollkommen glatt/poliert gewesen. Innen ist er verarbeitet wie eine "Profi" Pfanne (ich glaube er wurde mit einem Fräser plan gefräst) und hat diese "Bearbeitungsringe", trotzdem ist es glatt (kenne mich im Stahl-/Eisenbereich null aus, wer das besser übersetzen kann, ich nehme gerne jede Hilfe an). Es sieht für mich daher so aus, dass der FM in mehreren Bearbeitungsschritten hergestellt wird

Gewicht:
Ja, euch zuliebe habe ich sie sogar gewogen, obwohl mich das nicht sonderlich interessiert.
HK ca. 81 Gramm
FM ca. 142 Gramm

Ich hoffe ich konnte euch mit diesen Ausführungen dienliche sein .

Gruß, Joachim

Diese Nachricht wurde am 30.05.2004 um 15:51 Uhr von joachim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
30.05.2004, 16:46 Uhr
Nicolas C.
registriertes Mitglied


...keine Frage, dass der "HK" nicht so hochwertig ausgeführt ist wie der "FM". Die Frage allerdings ist, ob der HK für unsere Zwecke nicht ausreicht bzw. wo der Unterschied in der Handhabung ist. Und da kann ich keinen feststellen, außer dass der HK (weil dünner) die Wärme schneller nach innen abgibt, sie dafür aber nicht so lange hält, dem ich entgegen wirke indem ich den Topf ständig in warmem Wasser schwimmen lasse.

--
Warum hat Tarzan keinen Bart?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
30.05.2004, 17:27 Uhr
rotti
registriertes Mitglied


joachim schrieb:

Zitat:
@Markusdergraf
diese Frage ist ja schon fast gemein .FM macht einen massiven und stabilen Eindruck. Ich habe schon versucht wie viel Kraft man ausüben müsste um Ihn zu verbiegen (natürlich nur bis zu gewissen Grenzen, ich wollt den FM nicht kaputt machen). Bis zu diesem Grenzen war der FM sehr unbeeindruckt...

Sosehr du dich auch benüht hast, nur was soll der "Stabilitätstest" - im Normalfall kann es uns doch wohl pupsegal sein, wieviel Kraftaufwand man zum Verbiegen des Einen o. Anderen Tiegels braucht. Das ist ja wohl kaum der übliche Gebrauch oder?
Ich habe mir gestern übrigens 4 Edelstahlsalatschüsseln von "WMF" gekauft. Ganz super im Handling, 8 cm. Höhe, Durchmesser unten 6 cm, oben 12 cm - mit gebogenem Rand oben, also wunderbar zum Festhalten und das ganze für schlappe 4 Euro!
Das ist im praktischen (reellen!) Gebrauch eine super Lösung - und wieviel Kraftaufwand nötig wäre den Tiegel/die Salatschüßel zu verbiegen ist mir (wie gesagt) piepegal ;-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
30.05.2004, 17:47 Uhr
Markusdergraf
registriertes Mitglied


@joachim.Sollte ich Dich in Verlegenheit gebracht haben,so bitte ich dies zu entschuldigen.Hast es aber gut beschrieben,hättest das Zeug zu einem Fachverkäufer.
Zu guter letzt.Dieses Ding heisst tatsächlich Falz.

--
Das Schicksal setzt den

an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
31.05.2004, 01:53 Uhr
joachim
registriertes Mitglied


@rotti
Du siehst mehrere Menschen noch mehrere Meinungen .
Jeder versteht etwas anderes unter "Qualität" bei Produkten.
Für mich ist dieser Stabilitätstest ein wichtiger Punkt gewesen sonst hätte ich ihn auch nicht erwähnt. Hätte der HK schlechter abgeschnitten, dann hätte ich die Näpfe weggeworfen und mir eine andere Lösung gesucht.
Aber dass Dir dieser Punkt nicht wichtig ist ist auch gut und WMF hat bestimmt auch nichts dagegen, dass Du ihre Produkte gekauft hast .

@Nicolas C.
Pauschal würde ich sagen, alles was einer Person zum Rasieren ausreicht ist ausreichend. Das fängt bei keinem Tiegel an (es gibt wohl welche, die ohne Tiegel aufschäumen können) über Plastik, Glas, Porzellan, etc.. bis sicherlich hin zu Goldversionen welche mit Diamanten besetzt sind (habe ich leider nicht, bin hierzu zu arm). Ob der HK für jemand ausreichend ist muss letztendlich jeder für sich selbst entscheiden, dafür hat auch jeder zu unterschiedliche Prioritäten (dein Wärme Problem ist z.B. ein Punkt, der völlig uninteressant für mich ist und daher für meine Entscheidung nicht berücksichtigt wurde ) für mich sind sie ausreichend, da ich sonst nicht noch weitere vier einkaufen wollte.
Vom Gefühl macht es mir mit dem FM mehr Spass und somit wird dort meine momentane "Lieblingsseife" eingesetzt. Aber wer weiss, vielleicht sehe ich in 2 Wochen einen anderen Tiegel den ich bessere finde......dann werde ich es wie Adenauer halten: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern

@Markusdergraf
Vielen Dank für das Lob

Gruß, Joachim

Diese Nachricht wurde am 31.05.2004 um 02:06 Uhr von joachim editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
07.06.2004, 12:44 Uhr
grappaspeziale
registriertes Mitglied


Moin Moin,

wer von Euch die Möglichkeit hat, in einem Fregro Markt einzukaufen sei auch noch auf Packs mit 2 Edelstahlschalen für 0,99 Eur hingewiesen

Günstigere Tiegel hab ich noch nicht gesehen.

In einer ruht schon meine Haslinger, mal sehen, was mich als nächstes reizt....

Gruß

Jan

--
If firefighters fight fire and crimefighters fight crime, what do freedom fighters fight?
G. Carlin
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
22.09.2007, 18:18 Uhr
husteonkel
registriertes Mitglied


ich nehme seit heute die seifenschale aus buche von mühle.
hab meine gold dachs seife geraspelt und sauber reingedrückt
lässt sich super aufschäumen ich mags eh nicht so cremig
ist nicht schlecht, ich brauch nicht immer einen seperaten
tiegel zum aufschäumen mitzunehmen.

--
merkur 23c wilkinson, Cerrus mühle silberspitz gold dachs balea rasierstift, alaunstein (mühle)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
29.04.2008, 12:09 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Die folgende Auktion ist geschlossen.
Hier wurde ein seltener, elektrisch beheizbarer Rasiermug aus Porzellan
angeboten.
Foto u. Beschreibung

Vielleicht ein Anreiz für eine neue, elektrisch beheizbare Variante?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
29.04.2008, 14:09 Uhr
herzi
registriertes Mitglied


Sieht aus wie eine Toilette mit Spülkasten. Für mich wär das nichts.

--
Meine Haare werden nicht grau, sie erhellen! (Zitat G. J. Cäsar aus Asterix bei den olympischen Spielen) Ave mir!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
29.04.2008, 14:51 Uhr
uwe9
registriertes Mitglied


... ich hab mir gestern ne große Tasse für 1€ gekauft, funzt supi Nur beim Schaum schlagen muß ich noch ein bissi üben, hab ja vorher Dosen-Gel verwendet

Edit: oberer Durchmesser ca 11,5cm, unterer Durchmesser ca 5,5 cm und ca 6,5cm hoch.

Rasiercreme war von Weleda und nen einfacher Dachs von Mühle

--
Merkur 38C Personna, Perma Sharp, Derby, Astra Superior Platinum, Feather, Blade MasterMühle Dachs, Mühle SSP 21er, 23er, Mühle STF 23er, Kent BK12, Simpson Duke 3 Golddachs RS'n, Speick RS, Kent RS, Tabac RS, Valobra Menthol RS Tabac AS, Tüff herb, Prince Classic, Lagerfeld

Diese Nachricht wurde am 29.04.2008 um 17:40 Uhr von uwe9 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
29.04.2008, 15:21 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


herzi schrieb:

Zitat:
Sieht aus wie eine Toilette mit Spülkasten. Für mich wär das nichts.

Hast schon recht. Aber ich finde diese elektrische Beheizungsmöglichkeit eines Porzellan-Mugs schon recht interessant - vermutlich stammt diese Erfindung aus den 1930er Jahren.
Sicher ein seltenes und interessantes Sammlerstück.
Die Mugform müsste man schon ändern, wenn man so etwas heute produzieren wollte.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
29.04.2008, 15:25 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


uwe9 schrieb:

Zitat:
... ich hab mir gestern ne große Tasse für 1€ gekauft, funzt supi Nur beim Schaum schlagen muß ich noch ein bissi üben, hab ja vorher Dosen-Gel verwendet

Wir brauchen da aber schon genauere Daten:
Marke, Materialart, exakte Abmessungen (idealerweise noch Gewicht), Verwendungsform (RS, RC oder beides)... .

Diese Nachricht wurde am 29.04.2008 um 15:26 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
29.04.2008, 16:05 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Die folgende Auktion ist geschlossen.
Hier wurde ein seltener, elektrisch beheizbarer Rasiermug aus Porzellan
angeboten.
Foto u. Beschreibung

Total abgefahren, das Teil. Klasse und eine Bereicherung für jede Rasierutensiliensammlung.

Schaumermal

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
01.05.2008, 17:27 Uhr
rasomaso
registriertes Mitglied


moin moin, bin neu hier verfolge das treiben aber schon ein paar monate.
ich war schon länger auf der suche nach einer schönen Schale.
gefunden habe ich die im kaufhaus. ist eigentlich eine auflaufform die aussieht wie eine muschel. 15x14 tiefe 3 cm mit rillen innen. ist aus porzellan. hat 11,50 euro gekostet. liegt super in der hand.
seltmann weiden schale 349 (jakobsmuschel)

--
Wacker JM 08 DOVO standart 34c FUTUR 37c 11c 26er Thäter SSP Bock SSP Mühle DZUPF Speick RC Tabac RS Proraso RS Col. Conk Hasslinger
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
21.05.2008, 17:50 Uhr
buzzer
registriertes Mitglied


Scharfe_Klinge schrieb:

Zitat:
Liebe Schaumschläger,
hier gibt es immer wieder lange Diskussionen zum Thema Schaumschlagen. Irgendwie verstehe ich die ganze Aufregung um dieses Thema nicht.
Für mich dient der Tiegel nur dazu, mit dem Pinsel die Seife aufzunehmen, damit ich diese im Gesicht an den zu rasierenden Stellen verteilen und mit nicht zu wenig Wasser etwas schaumig pinseln kann. Für mich ist die Schaumeigenschaft der Seife nur dazu hilfreich, daß die ganze Geschichte nicht tropft. Wenn ich die Seife schon vor dem Auftragen im Tiegel schaumig schlage, ist mir die Schaum eigentlich schon zu trocken. Gibt es hier noch Leute, die das ähnlich sehen?

Sehe ich ganz genauso und handele entsprechend

Außer in einem sehr schönen Tiegel habe ich meine Seifen auch in kurzen Schraubgläsern (für unterwegs).

Viele Grüße,
Rolf

--
Nassrasur seit 1974

Diese Nachricht wurde am 21.05.2008 um 17:52 Uhr von buzzer editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
15.07.2017, 12:31 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Dessertschale als Rasierschale zum Aufschäumen

Ich finde die folgende Schale sehr praktisch, die ich neben meinem
Metalltiegel gerne nutze.
Abmessungen und Form sprechen für eine Zweckentfremdung.
Durch den nach außen gezogenen Rand und die abgeschrägte Wandung liegt die Schale gut in der Hand.

Serie Vario Pure, weißes Porzellan von Thomas (Rosenthal Group).
Außendurchmesser 14 cm, Volumen 260 mL, Innendurchmessser 7 cm,
Höhe bis zum Innenrand 5 cm. Seite 6,5 cm (Kante bis zum Boden).
Randbreite 1,5 cm, Gewicht 239 g, Preis 9 €.
Entwurf Prof. Günter Horntrich (Yellow-Design).

Foto
https://rosenthal-c00.kxcdn.com/thumbnails/thomas-vario-p...

Diese Nachricht wurde am 15.07.2017 um 12:33 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
03.09.2017, 20:22 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Nach einigen Tagen der Nutzung, möchte ich euch gerne meine Neuerwerbung vorstellen:

Captain's Choice Lather Bowl - Magma

https://www.captainschoicestore.com/all/limited-edition-l...

So viel vorweg - alle anderen Porzellanschalen, Edelstahlschalen...und meine SWK-Schale müssen mich leider verlassen, da mich dieses
Produkt restlos überzeugt hat.




Vielleicht vorab einmal die Maße:

Höhe außen: 4,5 cm
Höhe innen: 3,7 cm
Außendurchmesser: 11,7 cm
Innendurchmesser: 11,1 cm

Mich hat bei dieser Schale überzeugt, dass der Pinsel durch die geringere Seitenwandhöhe nicht ständig an dieselbe "schlägt"
und es hier nicht zum Boden konisch zuläuft. Damit hat der Pinsel unten genügend Platz zum arbeiten. Die eingearbeiteten Rillen
unterstützen das Schaum aufschlagen hervorragend. Die Schale hat genau die richtige Größe, um sie gut und ohne Verkrampfung
in der Hand halten zu können. Hier hat man sich wirklich Gedanken zum guten Handling gemacht.

Mir macht es hiermit wieder richtig Spaß meinen Rasierschaum aufzuschlagen.

Auf Youtube könnt ihr zu diesem Produkt etliche Videos (von sehr zufriedenen Nutzern) finden. Bei Maggard sind übrigends 2 Farben gelistet.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000048
05.09.2017, 14:52 Uhr
Andi75
registriertes Mitglied


Ich gehöre zur Billigsdorfer-Fraktion. Ich habe 2 Plastikschalen (€1), da liegt der Seifenpuck drin, rühre mit dem feuchten Pinsel solange um bis Schaum da ist - fertig. Mehr dafür auszugeben dient rein der Dekoration. Karemik würde ich nicht wollen, da ich sie eher früher denn später wohl runterschmeißen würde.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000049
05.09.2017, 15:22 Uhr
Hübner
registriertes Mitglied


Einen hübschen getöpferten und von Hand gemachten Rasiertigel wird hier bestimmt auch noch Einzug halten.
Bis das aber so weit ist, reicht mir noch eine kleine Müslischale von Ikea und ein Napf, in dem beispielsweise die Golddachs Seife saugend reinpasst.
Nicht unbedingt sehr stilvoll, aber vollkommen praktisch und zur Zeit noch ausreichend.
Einzig durch die dünnwandigkeit geht schnell an Temperatur verloren. Deswegen steht das Schälchen während der Rasur im Waschbecken mit warm Wasser.

--
GoldDollar 66 Edwin Jagger Astra Superior Platinum Proraso rot, weiß, grün Rossmann Dachs Eigenbau

Diese Nachricht wurde am 05.09.2017 um 15:23 Uhr von Hübner editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)