NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Silberdachs durch zu heißes Wasser ruiniert ? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
19.04.2004, 23:53 Uhr
Harvey
registriertes Mitglied


Moin,

Als ich mir neulich einen Ständer für den Pinsel gekauft habe, meinte die "Fachverkäuferin", dass ich den Pinsel durch zu heißes Wasser ruiniert hätte.

Die Enden der Haare sind bei meinem Pinsel nicht mehr Spitz sonder buschig (wie das Ende eines Strickes der auf rippelt).

Zur Benutzung: Ich halte den Pinsel unter das heiße Wasser das bei uns aus der Leitung kommt. Dann schäume ich auf und ein. Zum Schluß spüle ich ihn heiß aus, schlage ihn aus und hänge Ihn auf. Fertig!!!

Ist mein Pinsel dadurch nun in der Anwendung nicht mehr so optimal zugebrauchen? Habe ich was falsch gemacht? Oder hat die "Fachfrau" keine Ahnung?


Gruß Harvey

--
klein beigeben is nich (norddeutsch: klein beigeben -> aufgeben)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
20.04.2004, 07:10 Uhr
HaDe
registriertes Mitglied


Das Gleiche habe ich an meinem Silberspitz auch beobachtet!
Ich dachte schon ein Freund meiner Kinder hätte mit dem Feuerzeug daran rumgekokelt.
Dank dieses Forums wurde ich jedoch eines Besseren belehrt!

Siberspitz (und nur Silberspitz) hat diese Fähigkeit diser "Fahnenbildung", was einen noch besseren Schaum macht und ist nur von Vorteil!

Die Verkäuferin hat keine Ahnung!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
20.04.2004, 10:25 Uhr
jurgus
Mitglied im Doku-Team


Das mit dem Feurzeug führt bei trockenem Pinsel zu Enden in Kugelform.
Aber das ist ein anderes Thema und das sollte auf keinen Fall bei einem Silberspitz angewendet werden!
Beim Wasserhahn und Pinsel lässt sich noch viel verkehrt machen.....
Am besten das Wasser vom Griff aus auf den Pinsel laufen lassen, das Ausspülen nur mit kaltem Wasser machen. Alles andere belastet den Pinsel unnötig. Mein 1983er Dachshaar hat auch schon etwa 60 Haare verloren, die Einsicht kam doch etwas spät........

Fehler beim Ausspülen des Pinsels:
Heisses Wasser mit maximalen Druck mitten ins Zentrum des Pinsels- so etwas macht man höchtens mit dem verhassten Pinsel von der Ex-Geliebten...
Aber: Wer einen Silberspitz verschenkt: Das kann kein schlechter Mensch sein... ;-) Gruss Jurgus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
20.04.2004, 12:12 Uhr
Schaumtänzer
registriertes Mitglied


Unser Forumsgründer hat sich HIER zum Pinselspülen folgendermaßen geäußert.

Zitat:
Ich spüle meine Pinsel nach der Rasur immer erst mit den Haaren nach
unten (Griff nach oben) unter fließendem Wasser aus, dann drehe ich
ihn mit dem Griff nach unten und den Haaren nach oben und bilde mit
Daumen und Zeigefingern der einen Hand einen Kreis (so wie beim
Okay-Tiptopp-Zeichen) um die Haare des Pinsels herum. Wenn ich nun
Wasser von oben in die Haare fließen lasse, kann ich sie stützen und
sie werden vom Wasser einfach nur durchspült -- nicht umgeknickt.
Danach wird das Wasser erst vorsichtig und am Ende kräftig aus dem
Pinsel in die Dusche ausgeschleudert. Nicht gleich mit aller Kraft, denn
da sind die Haare von der Wassermende noch schwer und könnten um-
knicken und (zumindest auf Dauer im Laufe der Jahre) Schaden nehmen

Das halte ich für überzeugend und führe es auch genau so aus.

Beste Grüße

Diese Nachricht wurde am 20.04.2004 um 12:16 Uhr von Schaumtänzer editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
21.04.2004, 02:04 Uhr
Vince
registriertes Mitglied


Aber ich versteh das richtig: zum Rasieren kann man den Pinsel ruhig in mit heißem Wasser "behandeln", also richtig heiß?

Und das spätere Ausspülen dann kalt?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
21.04.2004, 07:53 Uhr
Schaumtänzer
registriertes Mitglied


Ich nehme eher warmes Wasser (aber nicht heiss) - weil ich glaube, damit die Seifenreste besser aus dem Pinsel zu bekommen.

Liege ich da falsch?

Beste Grüße
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
21.04.2004, 20:22 Uhr
Nicolas C.
registriertes Mitglied


mmm...ich stelle den Pinsel vor der Rasur in heißes Wasser (hab' mir extra 'nen Wasserkocher zugelegt, weil das aus dem Kran nicht heiß genug war). Schäume auch mit heißem Wasser auf, und das Ausspülen erfolgt dann mit lauwarmem Wasser weil ich denke, dass so die Seifenreste besser 'rausgehen (nach Methode S. Wolf, s. o.).
Im übrigen ist es ja wohl gerade ein Zeichen von guter Qualität, wenn sich die Haare "aufdröseln". Darüber hab' ich mir noch keine Gedanken gemacht weil die Bürsten in Autowaschanlagen auch am Ende ausgefranst sind um einen möglichst kleinen Durchmesser der einzelnen Borste zu erreichen und um schonender zu waschen (oder ist der Vergleich jetzt zu blöd )

--
Warum hat Tarzan keinen Bart?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
22.04.2004, 09:25 Uhr
Harvey
registriertes Mitglied


Erstmal vielen Dank für euren Nachrichten und Meinungen. Da ich ansonsten überhaupt keine Probleme mit meinem habe, hat mich der Kommentar der "Fachverkäuferin" doch schon sehr stutzig gemacht.

Woran man sieht, dass eben doch nicht alles, was sich "Fach- was auch immer" schimpft, Ahnung hat!!!

@ Nicolas C.
Es gibt keine blöden Vergleiche, solange sie der Sache dienen


Grüß Harvey

--
klein beigeben is nich (norddeutsch: klein beigeben -> aufgeben)

Diese Nachricht wurde am 22.04.2004 um 09:26 Uhr von Harvey editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
22.04.2004, 16:10 Uhr
Vince
registriertes Mitglied


Kann es sein das der Pinsel wesentlich länger zum Trocknen braucht, wenn man ihn in kaltem Wasser spült?

Und wie ist das nun, ihr Silberspitz-Nutzer: schadet das heiße Wasser nun oder nicht?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
24.04.2004, 15:16 Uhr
Harvey
registriertes Mitglied


Haaahh

Ich hab gerade auf der Seite von Mühle etwas entdeckt:

Zitat:
2. Schäumen Sie Ihren Bart gründlich mit Rasiercreme oder –seife ein. Am besten geht das mit einem gut angefeuchteten Dachshaar-Pinsel – und heißem Wasser. Lassen Sie den Schaum 2 Minuten einwirken.

Da steht eindeutig "heißem Wasser"


nachzulesen unter: www.muehle-pinsel.de/deutsch/rasiertipps.html

--
klein beigeben is nich (norddeutsch: klein beigeben -> aufgeben)

Diese Nachricht wurde am 24.04.2004 um 15:17 Uhr von Harvey editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
24.04.2004, 15:40 Uhr
Bart Wux
registriertes Mitglied


Ja klar. Was machen die denn? Die verkaufen Pinsel! Also, wollen die wohl, daß dein Pinsel möglichst ewig hält? Oder wollen die, daß du nach 2 Monaten einen neuen kaufst? Merk ich nur mal an...

--
Kommt Zeit, kommt Bart.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
24.04.2004, 16:32 Uhr
jo_zarth
registriertes Mitglied


Den Anleitungstext für mühle habe übrigens ich und ein texter geschrieben und es wird bald ein neues anleitungsfaltblatt geben, indem das wasser ca. 60 grad heiß sein soll (demnächst auch auf meiner/der mühle seite als PDF erhältlich. viele verwenden kaltes wasser, weil das erfrischender wäre, wundern sich aber, warum es nicht richtig schäumt. insgesamt ist silberspitz empfindlicher und pflegeintensiver als z.B. schweineborste, weil die haare dünner und feiner sind. weniger das heiße wasser als seifenreste im pinsel (besonders an der zwinge) sind schädlich für den pinsel. als ich in der türkei mich habe rasieren lassen, hatte der barbier auch einen kleinen wasserkocher für den rasierschaum. allerdings verwenden die dortigen frisöre alle schweineborste. richtig heißes wasser + seife ist eher bei schafwolle gefährlich (=filz). die teuren pinsel halten leider ewig und leider trennen sich viele benutzer nur ungern von ihrem persönlichen pinsel nach all den jahren, auch wenn die haare schon ganz kurz sind.(mühle bietet übrigens auch die neubestückung an). mühle will natürlich nicht, dass die leute ständig neue pinsel kaufen (und es irgendwann frustriert sein lässt und dann zu dosen oder elektrorasenmähern wechseln) – aber drei pinsel kaufen wäre schon schön: einen für werktags, wenn es schnell gehen muß, einen richtig guten für sonntags und einen reisepinsel...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
26.04.2004, 15:42 Uhr
Harvey
registriertes Mitglied


Moin

@Bart Wux

Wenn ich nach 2 Monaten einen neuen Pinsel neukaufen müßte, wäre es echt eine Frechheit.

Aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das meine erster Silberspitzen mehr als 10 Jahre gehalten hat (hab ich ca. 1992 von meiner Mutter zur bestandenen Meisterprüfung bekommen). Er ist auch heute noch nicht besonders schlecht. Nur in der Mitte hat er etwas weniger Haare als am Rand. Was man aber nur im nassen Zustand sieht. Wenn er trocken ist sieht man es garnichts. Mein Neuer schäumt etwas besser auf, als der Alte. (Aber der hat eben noch volles Haar )

Es ist vielleicht noch zu sagen, das ich mich mit ihm immer direkt im Gesicht eingeschäumt habe und ihn hinterher einfach ausgespühlt und ausgeschlagen habe (vorsichtig natürlich) bis er nur noch leicht feucht war. Dann habe ich ihn einfach hingestellt. Absolut Problemlos!!!

Deshalb hat mich ja der Kommentar der "Fachverkäuferin" auch so sehr gewundert.

Bei mehr als 10 Jahre heißem Wasser, verkehrt herum trocknen lassen, ist das doch dann ein guter (preiswerter) Schnitt was Kosten-Nutzen angeht.

Vom etwas "anderem Gefühl" mal ganz abgesehen



@jo-zarth

meinen "Alten" werde ich wohl demnächst wirklich neu bestücken lassen, da er einen Griff aus schwarzen polierten Stein mit einer Silbermanschette hat.
Der Griff ist nur ganz wenig zerkratzt in all den Jahren. (@Chriss: hast du das gelesen?)

Außerdem ist er ein Erinnerungsstück.


cu Harvey

--
klein beigeben is nich (norddeutsch: klein beigeben -> aufgeben)

Diese Nachricht wurde am 26.04.2004 um 15:44 Uhr von Harvey editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
26.04.2004, 20:05 Uhr
Bart Wux
registriertes Mitglied


Harvey schrieb:

Zitat:
Moin

@Bart Wux

Wenn ich nach 2 Monaten einen neuen Pinsel neukaufen müßte, wäre es echt eine Frechheit.

War ja auch nur ein Witz...

--
Kommt Zeit, kommt Bart.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
11.05.2004, 23:27 Uhr
Harvey
registriertes Mitglied


Moin

Ich habe heute mit der Firma Lexxa telefoniert. Mir ist mein Pinsel letzt runter gefallen und dabei ist die verchromte Messingplatte am Fuß des Hornpinsels abgebrochen (schöner glatter Bruch). Ich habe ihn eingeschickt und gleich mal gefragt, was nun ist mit zu von wegen zu heiß und ob der Pinsel so sein soll oder nicht.


Es ist wohl wirklich so, dass mein Pinsel zu heiß geworden ist und die Spitzen sollen so aussehen als ob da jemand "geflammt" hat. (hat das nicht mal Jemand vorgeschlagen?)

Der "Fachverkäuferin" sei hiermit erst mal Abbitte getan. Sie hatte also Recht!!!



Nur.....Ich war das nicht!!!

Bei Lexxa sagte man mir der Pinsel könne auch so aussehen, wenn jemand ihn mit einen Föhn getrocknet hat.

Da war bei mir der Groschen gefallen.

Ich werde wohl mal meinen Sohn fragen, ob es sein könnte, dass er sich MEINEN Pinsel mal ausgeliehen hat und ihn, damit ich es nicht merke, mal eben auf die schnelle heiß getrocknet hat.

Dabei hat er von mir einen super Reisepinsel aus Dachshaar. Aber das sind eben keine Silberspitzen.

Aber der nächste Geburtstag kommt ja irgend wann und dann kann ich das ja ändern.

Aber mit einer richtigen Gebrauchsanweisung.

Ciao Harvey

--
klein beigeben is nich (norddeutsch: klein beigeben -> aufgeben)

Diese Nachricht wurde am 11.05.2004 um 23:31 Uhr von Harvey editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
12.05.2004, 03:49 Uhr
Vince
registriertes Mitglied


"Schenk´" ihm doch den ruinierten und gönn´ dir von seinem Taschengeld einen neuen Silberspitz
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
12.05.2004, 18:34 Uhr
Harvey
registriertes Mitglied


Nööö


Außerdem wäre das im Verhältniss, was er als Taschengeld und Schülerjob bekommt schon ein arger Hammer. Ist schon okay so.

Ich habe auch was gelernt daraus. Und laut Lexxa beeinträchtigt das die Schaumbildung nicht (hab auch nicht das Gefühl gehabt). Es sieht eben nicht mehr sooo optimal aus. Aber nur wenn man es weiß

Ciao Harvey

--
klein beigeben is nich (norddeutsch: klein beigeben -> aufgeben)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
17.12.2008, 14:55 Uhr
Basso
registriertes Mitglied


jo_zarth schrieb:

Zitat:
.(mühle bietet übrigens auch die neubestückung an). mühle will natürlich nicht, dass die leute ständig neue pinsel kaufen (und es irgendwann frustriert sein lässt und dann zu dosen oder elektrorasenmähern wechseln) – aber drei pinsel kaufen wäre schon schön: einen für werktags, wenn es schnell gehen muß, einen richtig guten für sonntags und einen reisepinsel...

Weiss zufällig jemand, ob man auch ein Dachsfell einschicken kann und sich daraus einen Pinsel machen lassen kann?

--
++Wer nichts weiß, muss alles glauben++


37c Personna rot Bock TooBS Sandalwood, Haslinger Coconut, Castle Forbes Sandalwood&Cedar Salicylspiritus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
17.12.2008, 15:35 Uhr
jo_zarth
registriertes Mitglied


Bei MÜHLE wird es wohl grundsätzlich abgelehnt, aus Dachsfellen Pinsel zu machen, gleiches gilt für Löwen-, Hunde- und Menschenhaar… (wurde alles schon ungefragt eingeschickt). Das Dachshaar wird von ausgesuchten Lieferanten bezogen und regelmäßig DNA-getestet, damit der Artenschutz gewährleistet ist.

Vielleicht mal bei einem anderen Pinselhersteller anfragen?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
17.12.2008, 17:38 Uhr
Platzger
registriertes Mitglied


was kann man den mit einer Dachs-DNA feststellen?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
17.12.2008, 18:15 Uhr
jo_zarth
registriertes Mitglied


Ob das Haar von einer bedrohten Art stammt, die nicht gehandelt werden darf… und ob es wirklich Dachs ist.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
17.12.2008, 19:20 Uhr
Blues
registriertes Mitglied




Zitat:
Die Verkäuferin hat keine Ahnung!

...und dachte wohl eher an Haarspliss bei ihren eigenen Haaren... :-(((

--
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch einen Mangel an alkoholischen Getränken !
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
18.12.2008, 12:12 Uhr
sgjp77
registriertes Mitglied


Blues schrieb:

Zitat:

Zitat:
Die Verkäuferin hat keine Ahnung!

...und dachte wohl eher an Haarspliss bei ihren eigenen Haaren... :-(((

Das wäre für den Pinsel aber ideal

--
Grüße, Jens

...und wenn sich das nicht reimt, dann ist mir das egal!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
21.12.2008, 22:02 Uhr
Blues
registriertes Mitglied


Hmm, hängt dann wohl vom Alter der Verkäuferin ab...

--
Die Realität ist eine Illusion, hervorgerufen durch einen Mangel an alkoholischen Getränken !
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
18.12.2009, 17:01 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Hier wird ein Pinsel mit kochend-heißem Wasser begossen (ab 4:24).
Das ist doch Wahnsinn.
www.youtube.com/watch?v=J6iQQP9klI8
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)