NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Schleif und Messerkunde gefragt » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
10.02.2010, 13:25 Uhr
daniel87
registriertes Mitglied


Stoppelpiste schrieb:

Zitat:
@ daniel87

Lies doch bitte mal ein paar TAGE mit Hilfe der Suchfunktion die für Dich interessanten Beiträge. 95% Deiner Fragen kannst Du damit bestens beantworten, da fast alle zu Beginn der Messerrasur die gleichen Fragen haben.

Danach wirst Du evtl. in der Lage sein, etwas gezielter vorzugehen...

Was ich im laufe der letzten Tage in diesem Forum festgestellt habe, ist:
Wenn man als Anfänger (damit meine ich nicht mich) ein Thread öffnet mit der frage, z.b.: "welches Schleifstein für den Anfänger"

Da bekommt die Person (der Anfänger), der keine Ahnung hat und ne frage gestellt hat, unendliche Antworten die ziemlich Unterschiedlich sind.
Damit meine ich, der wird von Infortionsfluss überrollt.

Und oft kann man in solchen Threads lesen das er am ende doch nicht weiter gekommen ist als bevor er sein Thread geöffnet hat.

Was wäre ene abhilfe (meiner Meinung nach, muss ja nicht so sein):

Anfänger stellt ne frage: "welches Schleifstein für den Anfänger"

und jetzt: anstatt da 40 unterschiedliche Meinungen zu haben

lieber nur 3 oder 4 z.b. von den Schärfgurus aus diesem Forum (Batisto,harry....) die dann sagen: ok junge, wie sieht es aus bei dir was die kosten angehen und dann sagen hol dir den und den stein. FERTIG
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
10.02.2010, 13:31 Uhr
daniel87
registriertes Mitglied


Achja das gleiche habe ich jetzt schon von einigen Bekannten und Freunden gehört die sich in diesem oder auch in anderen solcher Foren aufhalten, die total verwirrt sind da am ende von Threads keine Konkreten bzw. zuviele Konkrekte Antworten zu finden sind und man sich am ende Entscheiden muss.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
10.02.2010, 13:49 Uhr
Geier0815
registriertes Mitglied


Das Problem ist doch das es nicht den einen Stein gibt sondern viele die gut sind und noch mehr die nichts taugen.
Durchs Lesen der Schärfbeiträge sollte dir der grobe Ablauf doch schon klar sein: 800 - 1.000er um einen Grundschliff anzubringen und/oder Scharten auszuwetzen. 5.000 - 6.000er als Vorstufe zum Finisher oder als Abschluß wenn Chromoxyd-Riemen. 8.000 - ? als Finisher.

Ob man den 16.000er Finisher wirklich braucht und ob Pasten dann noch Verbesserungen bringen können, sind alles Sachen die den Vorlieben der einzelnen Schärfer entsprechen. 5 Schärfer 8 Wege zum scharfen Rasiermesser.

Deinen Weg mußt Du ganz alleine finden. Fang mit einem 1.000er an, dazu einen BBB und Du merkst schon deutliche Unterschiede zwischen Natur- und Kunststein. Wenn Du dann noch einen 3.000er einer anderen Firma zwischen schiebst, merkst Du ob dir ein weicherer oder härterer Stein eher liegt. Mit diesem Wissen kannst Du dann auch viel gezielter Fragen nach weiteren Steinen stellen.

--
Wade&Butcher Special Merkur 34C Feather belly magma dzs Palmolive RC, Mugo Real schweizer Pitralon, Dominica Bay Rum
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
10.02.2010, 13:53 Uhr
daniel87
registriertes Mitglied


Ja das ist ne gute Antwort, danke dafür.
ich habe aber die letzten Beiträge nicht auf meine Person bezogen geschrieben sonder darauf, was ich gelesen habe.
Und das waren einige, die am ende von Threads eigentlich nicht so wirklich wussten was sie jetzt machen sollten und sich auch dem entsprechend gedeutet haben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
10.02.2010, 13:57 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


SchlitzOhr schrieb:

Zitat:
....
Wie oft (nach ca wieviel Zügen) richtest Du denn die 800er Seite Deines NSS ab?
....

Hallo Schlitzohr,

den 800er Naniwa-Superstone richte ich nach ca. 7000 Schüben ab.---
Schlitzohr, damit wir uns nicht missverstehen, an Deiner Steinkontrolle ist überhaupt nichts auszusetzen. Diese Planheit ist meiner Meinung und Erfahrung nach aber in dieser Genauigkeit überhaupt nicht nötig.
Ich habe gerade meinen weicheren 400er N-SST nach der Schärfung von einem W & B (wedge) geprüft, die Facette musste vollkommen neu aufgebaut werden. Das bedeutete für dieses Messer 2 Stunden nur auf diesem Stein. Die Auskuhlung lag in einem einem Bereich der für mich nicht messbar war. Bis 1/100 mm komme ran.
Du hältst Dich mit der Bleistiftmethode in ganz hohen Bereichen auf. Schlitzohr, sieh es ganz enspannt, eine derartige Planheit ist für unsere Zwecke wirklich nicht notwendig.

Gruß
Bartisto

--
"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." Konrad Adenauer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
10.02.2010, 14:02 Uhr
daniel87
registriertes Mitglied


Hallo Batisto,

kurz ne frage, wie läuft es ab das man ein messer an dich sendet das du dann schleifen tust. Und wie funktioniert es mit der bezahlung?

gruß

daniel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
10.02.2010, 14:18 Uhr
Bartisto
registriertes Mitglied


Hallo Daniel,

Vorweg, und das ist für mich ganz wichtig, ich schärfe kostenfrei und erhebe keinen Anspruch auf eine Bezahlung. Man schreibt mich an, und es gibt den ersten Kontakt.
Der Zusendung legt man einen Obolus bei, der sich, zieht man die Portokosten ab, im einstelligen Bereich aufhält.
Ist die Beilage übertrieben, erstatte ich einen Teil selbstverständlich zurück.
Die Zusendung erfolgt nach Deiner Wahl. Ich sende grundsätzlich versichert zurück, die Form kannst Du wählen. Der Rücksendung liegen wichtige Informationen zum Schärfeerhalt bei.

Gruß
Bartisto

--
"Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich." Konrad Adenauer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
10.02.2010, 14:21 Uhr
daniel87
registriertes Mitglied


ok und machst du Grundsätzliche alle schärfungen die an dich gerichtet sind oder sagst du mal, dass es mometan nicht geht, z.b. wegen zeitlichen gründen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
10.02.2010, 14:56 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


daniel87 schrieb:

Zitat:
die total verwirrt sind da am ende von Threads keine Konkreten bzw. zuviele Konkrekte Antworten zu finden sind und man sich am ende Entscheiden muss.

Diese Verwirrung ist absolut verständlich. Als ich z.B. vor fünf Jahren angefangen habe, gab es eine Handvoll Steine zur Auswahl und die Zahl der Threads über das Schärfen hielt sich auch in Grenzen.
Seitdem ist viel passiert. Immer neue, immer feinere und immer speziellere Steine sind auf dem Markt, immer mehr Enthusiasten legen sich immer feiner abgestufte Steinesetups zu, und natürlich wird viel drüber geschrieben. Jeder, der mit seinen Steinen zurecht kommt, preist sie berechtigterweise an. So weit, so verwirrend.
Aber sieh es doch mal so: Das sind alles Rückmeldungen, die Steine beschreiben, die funktionieren, und soweit ich das sehe, gibt es hier keinen, der Unsinn schreibt. Es gibt also nicht viel falsch zu machen, aber vieles richtig. Entscheiden muss sich dann jeder selbst.
Das einzige, was mir zur Vermeidung einer Thread-Flut zum Thema Schärfen einfällt, ist die Benutzung der wunderbaren Suchfunktion hier. Die sucht nämlich wahlweise nach Stichworten im Text oder im Threadtitel.
Stundenlang lesen musste man vor fünf Jahren übrigens genauso wie heute. Und das ist gut so, das bringt ein Forum mit, das Unmengen an Informationen zu allen Nassrasurthemen beinhaltet.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
10.02.2010, 16:26 Uhr
SchlitzOhr
registriertes Mitglied




Zitat:
...nach ca. 7000 Schüben ab...eine derartige Planheit ist für unsere Zwecke wirklich nicht notwendig

Danke Bartisto, das spart mir dann doch einiges an Arbeit ein^^ ich versuche es auch mal mit 7000 für den 800er.
Ich war wohl (wie immer in letzter Zeit) zuuu vorsichtig.

Zitat:
und man sich am ende Entscheiden muss

Muß man das nicht immer?
Wenn man einen Raum mit 40 Leuten betritt und eine Frage stellt bekommt man halt mehr als eine Antwort. Durch die Diskussion und Auseinandersetzung wird das Forum erst lebendig.
Finde auch, daß sich ein Anfänger die Mühe machen kann, erst selbst im Forum zu suchen, bevor man eine Frage zum 10000. Mal wiederholt.
Nach dem Lesen kann man seine Frage meist konkreter formulieren und bekommt dann auch konkretere Antworten. Das ist in allen Foren so.
n schön Tach noch,
SchlitzOhr
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
10.02.2010, 17:56 Uhr
sicknote
registriertes Mitglied


ihr zählt eure züge so genau?

kann aber verstehen das man verwirrt ist. bin ich auch immernoch. aber irgendwie muss man selbst auch ausprobieren und schauen was für einen selbst funktioniert. immer auf andere hoffen is blöd find ich
ich hab hier einige threads 5 mal gelesen und das für mich relevante rausgefiltert. dann nerv ich noch ab und an den einen oder anderen alten forumuser und dann klappt das

--
timo

Ich hab nur häßliche,krumme,verostete japansäbel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)