NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Harris Rasierseife » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000000
27.04.2004, 20:56 Uhr
han-z
registriertes Mitglied


Ein herzliches Hallo an alle!

Ich habe jetzt ja an der einen oder anderen Stelle im Forum schon mal was über diese Rasierseife von Harris (Mandel) gelesen.

Im Prinzip würde mich das schon mal anmachen, so eine richtige "Luxusseife". Da der Preis aber natürlich auch nicht von schlechten Eltern ist, würde ich gerne mal fragen:

Wer von euch hat denn Erfahrungen mit der Seife? Ist das so ein Produkt, das einen derartigen Preis rechtfertigt? So wie ich das irgendwo schon gelesen hatte, ist die Ergiebigkeit recht ok (ist also nicht nach einem Monat weg).

Ich bin gespannt auf eure Antworten und danke im voraus,

Hannes

--
Wo gehobelt wird fallen Bärte!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
27.04.2004, 21:32 Uhr
NOrbert
registriertes Mitglied


Hi,
ich habe eine von Floris ( gekauft bei The English Scent )
Kostet jetzt 19 EURONEN für 100 Gramm
Habs trotz des hohen Preise nicht bereut.
Denn die Ergiebigkeit ist super und der Schaum ein Traum.
Der ist fast wie Sahne .

--
schöne Grüße aus Nürnberg.......NOrbert


wer glaubt er sei der Beste hat aufgehört gut zu werden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
27.04.2004, 22:24 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Mit der Harris-Seife machst du nix falsch. Die ergibt einen schönen Schaum, eine glatte Rasur und der Preis relativiert sich spätestens dann, wenn du nach 4 bis 5 Monaten immer noch das gleiche Seifenstück im Tiegel hast: die Harris ist eine der ergiebigsten Rasierseifen, die ich kenne. Viel Spaß damit.

Ach ja: Kauf das Refill, lass den Mahagonitiegel weg. Unpraktisch, das Teil.

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
27.04.2004, 22:48 Uhr
han-z
registriertes Mitglied


Hach, das ging ja mal wieder rasend schnell hier.

Und die Antworten, die ich von euch beiden bekommen habe, lassen nur einen Schluß zu: Ich muß mir ein wie auch immer geartetes Teil "Luxusseife" zulegen. Man muß es ja auch nicht immer verwenden, schließlich bin ich ja hier auch noch relativ neu und hab noch sooo viel andere Seifen und Cremes zu probieren.

Dann schau ich doch morgen einfach mal bei English Scent vorbei

Und dann auch noch danke für den Tipp mit dem Tiegel. Den kann ich mir dann wohl echt schenken und der macht ja auch einen gehörigen Teil des Preises aus.

Jetzt muß nur noch mein 34c bei mir aufkreuzen, dann wird mein neuer Silberspitz mit Harris oder Floris eingeweiht und dann geht's rund!

Ich bin gespannt ohne Ende. Und das Forum hier kann echt ansteckend sein, by the way. Wer hätte gedacht, daß ich mal so unterwegs bin?

Einen schönen Abend noch,

Hannes

--
Wo gehobelt wird fallen Bärte!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
27.04.2004, 22:52 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


han-z schrieb:

Zitat:
Dann schau ich doch morgen einfach mal bei English Scent vorbei

Nimm dir Zeit, um ausgiebig mit Herrn Ruff zu plaudern, du wirst es nicht bereuen.

Aber steck deine Nase ja nicht in die Fläschchen und Tiegel von Trumper, Penhaligon und Konsorten, sonst wird's teuer...

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
28.04.2004, 16:58 Uhr
HaDe
registriertes Mitglied


Benutze auch die Harris im Tiegel, für Reisen den Seifenstick.
Bin super zufrieden.
Der Tiegel hält schon ca. 4 Monate.
Keine Pickel, kein Brennen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
28.04.2004, 18:41 Uhr
han-z
registriertes Mitglied


Kurbjuhn schrieb:

Zitat:
Nimm dir Zeit, um ausgiebig mit Herrn Ruff zu plaudern, du wirst es nicht bereuen.

Also das mit dem vorbeischaun meinte ich eher virtuell. Ich bin nämlich sowas von weit von Berlin weg, weiter gehts fast nicht
Aber sollte ich mal nach Berlin kommen, dann gehts da rund

Und wenn ich mir da so manche Produkte und Preise anschaue, ist das wohl auch besser, daß ich da nicht alles probieren kann. Könnte mich ruinieren.

Grüße Hannes

--
Wo gehobelt wird fallen Bärte!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
29.04.2004, 10:10 Uhr
Stubbly
registriertes Mitglied


han-z schrieb:

Zitat:
Und wenn ich mir da so manche Produkte und Preise anschaue, ist das wohl auch besser, daß ich da nicht alles probieren kann. Könnte mich ruinieren.

Ich habe Trumers und Harris Seife in Benutzung und kann die hervorragenden Eigenschaften bestätigen. Der Preis dieser Seifen ist absolut angemessen. Mich schützt vor dem Ruin ebenfalls meine Entfernung von Berlin - vorausgesetzt die übrigen Produkte haben vergleichbare Qualität.

@Kurbjuhn
Ein Wort zum Tiegel - da kann man unterschiedlicher Meinung sein - ich finde beide Tiegel (Harris und Trumper) sind eine Bereicherung für mein Bad und meine Rasur.

Diese Nachricht wurde am 29.04.2004 um 10:10 Uhr von Stubbly editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
29.04.2004, 10:36 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Stubbly schrieb:

Zitat:
Ein Wort zum Tiegel - da kann man unterschiedlicher Meinung sein - ich finde beide Tiegel (Harris und Trumper) sind eine Bereicherung für mein Bad und meine Rasur.

Nu ja... dass die Holztiegel ungeheuer edel aussehen, will ich ja gar nicht bestreiten. Man sollte IMHO jedoch "Gesichtsaufschäumer" sein, um diese Tiegel zu benutzen.Wenn man wie ich "Tiegelaufschäumer" ist, dann kleckert man sich die Hände voll, solange der Tiegel nicht halb leer ist. Und da diese Seifen ja so wunderbar ergiebig sind, kann die Kleckerei ein paar Monate dauern...

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
30.04.2004, 21:22 Uhr
ULF
registriertes Mitglied




Zitat:
Nu ja... dass die Holztiegel ungeheuer edel aussehen, will ich ja gar nicht bestreiten. Man sollte IMHO jedoch "Gesichtsaufschäumer" sein, um diese Tiegel zu benutzen

...oder man benutzt einen zweiten Tiegel. Ich weiß, das wurde schon mal als "Sparfuchs-Methode" belächelt (weil weniger Seife durch den Pinsel aufgenommen werden könne, da nicht eingeweicht...) und zusätzlich steht noch mehr im Bad rum aber:
Pinsel und Tiegel Nr.2 erwärmen, genügend Seife aus dem - nach einem Jahr immer noch blitzblanken - Holztiegel nehmen und aufschlagen. Wunderbarer, warmer, dicker Schaum... und der Holztiegel dankts.

@Hannes: wenn Du schon bei English Scent bestellst, lass Dir auf jeden Fall den Katalog mitschicken. Vielleicht macht Herr Ruff das ja sowieso, aber es wäre jammerschade wenn Du diese geschmackvolle und kenntnisreiche Zusammenstellung verpassen würdest. Das ist nämlich besser als online und man kann es in Ruhe auf Sofa durchblättern - frisch rasiert versteht sich...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
01.05.2004, 01:38 Uhr
han-z
registriertes Mitglied


Hi Ulf,

also ich habe in der Tat eine Bestellung losgelassen. Ich habe mir einen Tiegel Almond Seife von Harris bestellt. Auch wenn der Tiegel vielleicht auch nix taugt, gut aussehen tut er zumindest.

Leider kommt halt Dein Hinweis mit dem Katalog nun zu spät. Ich hoffe, daß Herr Ruff einen beilegt. Ansonsten: kein Problem. Ich hab da so eine Vorahnung, als ob das ja nicht die einzige Bestellung bei Herrn Ruff gewesen ist

--
Wo gehobelt wird fallen Bärte!

Diese Nachricht wurde am 01.05.2004 um 01:38 Uhr von han-z editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
24.07.2004, 17:20 Uhr
~Andi R.
Gast


Hi,

wie ist der Schaum von teuren Rasierseifen eigentlich im Vergleich zu billigen Produkten (Speick, Palmolive, Wilkinson, ect)? Diese sind doch etwas aggressiv, was man dann auch auf der Haut sofort spürt.

Bei normalen (Körper)Seifen hab ich einen Unterschied zwischen billigen und teuren Seifen schon erlebt: Yardley-Seife z.B. hat einen ganz sanften Schaum, der weder reizt, zwickt oder beißt. So ungefähr stelle ich mir auch den Schaum von Trumper- oder Harris Rasierseife vor...

Wie aggressiv eine Seife ist, kann man auch prima mit der Zungenspitze testen. Die Wilkinson-Rasierseife beispielsweise hat so einen beißenden Geruch, dass ich allein davon schon niesen muss. Wer würde sich damit dann noch rasieren wollen?

Gruß, Andi
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
02.08.2004, 19:26 Uhr
~Andi R.
Gast


So, habs einfach nicht mehr ausgehalten und musste mir jetzt diese Harris Rasierseife einmal kaufen. Lasse mich ja gerne überzeugen - vielleicht verpasse ich ja wirklich was gutes. Der Nachfüllpack kostete ja auch nicht die Welt (€13,80). Und schließlich gönnt Mann sich ja sonst nichts.

Was mich gewundert hat, ist, dass auf der Seife selber nicht der Name Harris eingeprägt ist. Ist das normal? Ich meine, Manufactum hätte ja sonst was in die Schatel stecken können... Na wird schon Harris sein.

Gruß, Andi

Diese Nachricht wurde am 02.08.2004 um 20:46 Uhr von Andi R. editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
02.08.2004, 22:47 Uhr
Hoff
registriertes Mitglied


@Andi R.
ich schwöre schon seit längerem auf die Harris Rasierseife und bin so dreist zu behaupten, dass Du es merken würdest, wenn Manufaktum da was anderes hineinpackt

Zitat:
Was mich gewundert hat, ist, dass auf der Seife selber nicht der Name Harris eingeprägt ist.

Meine Theorie: Ich denke den Namen einzuprägen ist eine neuere Erfindung und Harris ist halt schon etwas betagter.

Noch einen Tipp: bei English Scent gibt es das Refill für 12,50. Die einzige Gefahr ist nur, dass Du bei deren Produkten süchtig wirst und noch andere Produkte findest die Du dann unbedingt haben musst.
Mach Dir wegen des Preises mal keine Sorge, die Seife hält so lange, dass der Preis sich wieder sehen lassen kann.


Schreib mir mal wie's Dir gefallen hat.

Viel Spaß

Hoff

--
"Mode ist vergänglich, Stil ist ewig." Yves Saint Laurent
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
04.08.2004, 13:53 Uhr
~Andi R.
Gast


Leider verträgt meine sensible Haut auch diese Luxusseife nicht gut. Nach dem Einpinseln damit habe ich eine Art Taubheitsgefühl auf der Haut; und auch der beißende Geruch reizt meine Nase. Jetzt habe ich endgültig festgestellt, dass Rasierseifen und -cremes für mich leider ungeeignet sind. Dies liegt aber nicht an der Qualität Seifen, sondern - wie gesagt - nur an meiner Haut.

Gruß, Andi
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
04.08.2004, 15:21 Uhr
dennisthemenace
registriertes Mitglied


Nachdem ich seit ein paar Wochen, die Limes Shaving Soap von Trumper benutze (riecht sehr frisch zitronig) habe ich heute mal wieder die Harris Mandel benutzt und musste leider feststellen, dass der Schaum schneller trocknet als der von Trumper und das rasieren auch nicht so sanft war (was jetzt nicht heißen soll das Harris schlecht ist).
Was mir noch aufgefallen ist, die Trumper hinterlässt einen Art "Schmierfilm" auf der Haut, wodurch die Klinge besser gleitet.
Beide Seifen finde ich sehr gut, aber die Trumper noch einen Tick besser.

MfG Dennis
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
04.08.2004, 16:38 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@Andi R.":
"Taubheitsgefühl auf der Haut; und auch der beißende Geruch reizt meine Nase."
Wenn Du das bei der Harris so beschreibst, wirst Du es wohl so empfinden. Ich frage mich allerdings, wie Rasierseife ein Taubheitsgefühl auslösen kann, bzw. wie die Haut beschaffen sein muß, um so zu empfinden. "Taubheitgefühl" hört sich nicht trivial an.
Wenn Du zudem den Geruch als "beißend" beschreibst, könte man meinen, ein Reizgas entströmt der Seife.
Warum nimmst Du nicht eine ganz puristische, "schnörkellose" Seife, die Crema Sapone, die nur ganz zart nach Mandel riecht, eher neutral. Oder die Kabinett-Seife. Dann hättet Du das Geruchsproblem wenigstens gelöst.
Bei Olivia, wenn ich nicht irre, kannst Du auch kleinere Mengen der Crema Sapone (statt 1 kg bei ebay) bekommen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
04.08.2004, 19:25 Uhr
~Andi R.
Gast


dailysoap schrieb:

Zitat:
"Taubheitsgefühl auf der Haut; und auch der beißende Geruch reizt meine Nase." Wenn Du das bei der Harris so beschreibst, wirst Du es wohl so empfinden. Ich frage mich allerdings, wie Rasierseife ein Taubheitsgefühl auslösen kann, bzw. wie die Haut beschaffen sein muß, um so zu empfinden. "Taubheitgefühl" hört sich nicht trivial an.
Wenn Du zudem den Geruch als "beißend" beschreibst, könte man meinen, ein Reizgas entströmt der Seife.

Also es ist nur ein leichtes Taubheitsgefühl, aber trotzdem unangenehm. Der Geruch oder besser gesagt die Seife reizt meine Schleimhäute: Nasenschleimhaut und Augenschleimhaut. Es fängt dann an zu beißen und zu brennen. Auch andere Rasierseifen oder -cremes, die ich bisher ausprobierte, haben übrigens die gleichen Symptome ausgelöst.

Dass man Seife nicht für das Gesicht verwenden sollte, liest man ja überall. Harris Rasierseife ist noch dazu hoch alkalisch - das wird wohl der Grund für meine "Allergie" sein. Denn Yardley-Seife z.B. ist sehr sanft (wahrscheinlich ph-neutral); und da zwickt und beißt überhaupt nichts (allerdings hab ich mir damit noch nicht das Gesicht gewaschen).

Und auch den Rasierpinsel (natürlich Dachs) empfinde ich im Gesicht als unangenehm; es tut einfach weh, sich damit einzupinseln.

Ich denke, das ist ein typischer Fall von sensibler Haut und Seifenunverträglichkeit. Das muss man einfach akzeptieren, ausserdem habe ich mit Dosenschaum sehr gute Erfahrungen gemacht. Aber auch da vertrage ich nicht alles: Palmolive-Rasierschaum z.B. oder dieser Dreck aus dem Penny (Rene Kern) hat beinahe die gleichen Symptome ausgelöst.

Ich habe mich von Anfang an gefragt, wie ihr das mit Rasierseife anstellt. Dachte, ihr pinselt euch schnell damit ein und dann: "Augen zu und durch". Weil ich dachte, eure Haut wird dadurch auch gereizt. Denn ich kenne eigentlich nur Menschen, die Seife schlecht oder überhaupt nicht vertragen: Ob es meine Schwestern oder Bekannten sind: niemand verwendet Seife für das Gesicht, geschweige denn Rasierseife!

Dass Rasierseife generell aber so schnelcht nicht sein kann, ist mir andererseits auch klar; schließlich hat sich mein Opa mit Rasiercreme oder -seife und Hobel rasiert - und seine Haut wurde dadurch weder stark gereizt, noch hat er sich damit im Laufe seines Lebens das Gesicht ramponiert. Und schließlich kommt ja ihr alle damit anscheinend auch gut zurecht. Aber bin ich in diese Forum denn wirklich der Einzige, der Rasierseife und -creme nicht verträgt?

Gruß, Andi
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
04.08.2004, 22:24 Uhr
Bartolo
registriertes Mitglied


Andi R. schrieb:

Zitat:
Also es ist nur ein leichtes Taubheitsgefühl, aber trotzdem unangenehm. Der Geruch oder besser gesagt die Seife reizt meine Schleimhäute: Nasenschleimhaut und Augenschleimhaut. Es fängt dann an zu beißen und zu brennen. Auch andere Rasierseifen oder -cremes, die ich bisher ausprobierte, haben übrigens die gleichen Symptome ausgelöst.

Du sollst das Zeug ja nicht in die Augen reiben. Da dürfte fast alles brennen...könnte es sein, dass das solche Seifen mit Menthol o.ä. waren?

Zitat:
Und auch den Rasierpinsel (natürlich Dachs) empfinde ich im Gesicht als unangenehm; es tut einfach weh, sich damit einzupinseln.

Also das kann ich nicht glauben, ein bißchen Pieksen vielleicht, aber doch nicht wehtun. Wenn Du in der Schale aufschäumst mußt Du ja ins Gesicht nur auftragen.

Zitat:
Palmolive-Rasierschaum z.B. oder dieser Dreck aus dem Penny (Rene Kern) hat beinahe die gleichen Symptome ausgelöst.

Man sollte mal die Inhaltstoffe von Dosenschaum und Cremes, z.B. von Herstellern, die beides produzieren, vergleichen. So unterschiedlich kann das doch eigentlich gar nicht sein? Was sagen denn die Inhaltsstoffe-Sammler dazu?

Zitat:
Ich habe mich von Anfang an gefragt, wie ihr das mit Rasierseife anstellt. Dachte, ihr pinselt euch schnell damit ein und dann: "Augen zu und durch". Weil ich dachte, eure Haut wird dadurch auch gereizt. Denn ich kenne eigentlich nur Menschen, die Seife schlecht oder überhaupt nicht vertragen: Ob es meine Schwestern oder Bekannten sind: niemand verwendet Seife für das Gesicht, geschweige denn Rasierseife!

Mit was waschen die sich denn?
Ist denn so klar, dass moderneres Zeug besser für die Haut ist?
Rasierseife ist ja nicht irgendeine Seife, sondern für diesen Zweck gedacht. Ein leichtes Spannen kann vielleicht mal vorkommen, aber ist ist IMO noch das harmloseste, was als Blessur von der Rasur zurückbleiben kann...

viele Grüße

Bartolo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
05.08.2004, 11:10 Uhr
~Andi R.
Gast


Bartolo schrieb:

Zitat:
Du sollst das Zeug ja nicht in die Augen reiben. Da dürfte fast alles brennen...könnte es sein, dass das solche Seifen mit Menthol o.ä. waren?

Also das kann ich nicht glauben, ein bißchen Pieksen vielleicht, aber doch nicht wehtun. Wenn Du in der Schale aufschäumst mußt Du ja ins Gesicht nur auftragen.

Weder schmiere ich mir Rasierseife in die Augen noch schäume ich die Seife mit dem Pinsel im Gesicht auf; ich trage natürlich nur den schon geschlagenen Schaum sanft auf. Aber allein schon der Geruch von Seife (je alkalischer, desto schlimmer) reizt meine Haut.

Ich hab einen Bekannten, der reagiert schon auf Rasierschaum allergisch. Er ist dann zum Hautarzt - und der meinte rigoros: rasieren sie sich trocken! Damit war für ihn der Fall erledigt.

Ein Phänomen gibt es: Während meine Großeltern Seife noch ausgezeichnet vertrugen (und damals nichts andres hatten) und auch meinen Eltern Seife keine Probleme bereitet, vertragen wir Kinder Seife schlecht (schon als Bub hab ich Seife nicht gern benutzt).
Liegt es daran, dass wir heute alle verweichlicht sind? Oder sind wir einfach nur zu vielen Umweltgiften ausgesetzt, gegen die sich die Haut nicht mehr wehren kann (Der Mensch hat ja schließlich keine Büffelhaut)? Das passt auch gut zu dem Thread "Waren die Männer früher besser rasiert?".

Ich glaube, dass, wenn ich Rasierseife erst nur wöchentlich, später dann täglich benutzen würde, wenn ich dagegen also hypersensibilisiert werden würde, ich sie irgendwann vielleicht problemlos vertragen könnte. So behandelt man ja auch andere Allegrien, z.B. Pollen-Allergie (die wenigsten Allegrien gibt es übrigens dort, wo der meiste Dreck herrscht: Algerien). Eine Impfung ist nichts anderes. Dies wäre jedoch ein langer Weg - den ich aber gar nicht bestreiten muss; denn ich bin mit Rasierschaum groß geworden und komme gut damit zurecht.

Ein guter Ersatz für Seifen sind übrigens Syndets (setzt sich aus den Silben "syn" aus synthetisch und "det" aus Detergentien zusammen): Sebamed, Eucerin, Eubos, Dove, ect. Diese Waschstücke haben einen der Haut angepassten pH-Wert von etwa 5 bis 5,5.* Meine Schwester benutzt allerdings doch Seife - Babyseife. Aber auch nicht fürs Gesicht!

Gruß, Andi

* "pH" - das ist die Abkürzung für den lateinischen Begriff "potentia hydrogenii" und heißt übersetzt "Wasserstoffionenkonzentration". Der pH-Wert dient dazu, Säuren und Laugen voneinander zu unterscheiden und in Stärke zu kennzeichnen. Denn alles, was Wasser enthält, hat auch einen pH-Wert, der mittels elektrischer Meßgeräte oder aber den sogenannten Indikatoren, wie z. B. Lackmus festgestellt wird. Die Skala reicht dabei von pH 0 bis pH 14, wobei der Mittelwert von pH 7 als neutral bezeichnet wird. Wasser hat diesen Neutralwert von pH 7. Alkalische Seifenlösungen, sprich Laugen, haben einen pH-Wert größer als 7. Demgegenüber rangieren saure Lösungen, so beispielsweise Essigsäure, Milchsäure und Kohlensäure, auf dieser Skala zwischen 0 und 7.

Diese Nachricht wurde am 05.08.2004 um 12:21 Uhr von Andi R. editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
05.08.2004, 21:48 Uhr
~Nansen
Gast


@Andi:

Vielleicht bist du gar nicht so sehr gegen Rasieseife empfindlich sondern gegen Wasser, d.h., wenn deine Haut zu lange dem Wasser ausgesetzt ist, wird sie gereizt oder trocknet aus.
In dem Fall ist es tatsächlich besser, wenn du Schaum benutzt, da er weniger Flüssigkeit enthält und nicht so lange Einwirkzeiten hat.
Ich z.B. muss manchmal auch die Einwirkzeiten im VP abkürzen, sonst ist das zu viel für meine Haut.
An Seife kann man sich übrigens gewöhnen. Jetzt im Sommer, wo ich viel schwitze, nehme ich lieber Seife als Sebamed.
Im Winter wiederum vertrage ich Sebamed besser.
Wenn du mit Schaum besser zurechtkommst, würde ich den auch weiter verwenden.
Ist doch gar nicht mal schlecht, da kannst du dann um so mehr Geld und Experimentierfreude in Klingen und Rasierer investieren :-) .

Diese Nachricht wurde am 05.08.2004 um 21:49 Uhr von Nansen editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
06.08.2004, 10:57 Uhr
Bartolo
registriertes Mitglied


Nansen schrieb:

Zitat:
@Andi:

Vielleicht bist du gar nicht so sehr gegen Rasieseife empfindlich sondern gegen Wasser, d.h., wenn deine Haut zu lange dem Wasser ausgesetzt ist, wird sie gereizt oder trocknet aus.

Dann müßte baden (besonders im chlorigen Schwimmbad) aber eine *sehr viel schlimmere* Belastung sein, oder?

Zitat:
In dem Fall ist es tatsächlich besser, wenn du Schaum benutzt, da er weniger Flüssigkeit enthält und nicht so lange Einwirkzeiten hat.
Ich z.B. muss manchmal auch die Einwirkzeiten im VP abkürzen, sonst ist das zu viel für meine Haut.

Ich habe eher das Problem, dass selbst recht nass angemachter (aus Rasier-Creme) Schaum zu schnell trocknet, da ich ziemlich langsam (mit dem Hobel) bin. Wenn ich 3 min wirken lassen und dann erst anfangen zu rasieren, ist der Schuman am Hals oder an der Oberlippe trocken, bis ich mit den Wangen fertig bin.
Da würde mich wirklich mal interessieren, wie das überhaupt mit Schaum steifsahniger Konsistenz gehen soll.

viele Grüße

Bartolo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
06.08.2004, 11:12 Uhr
Bartolo
registriertes Mitglied


Andi R. schrieb:

Zitat:
Weder schmiere ich mir Rasierseife in die Augen noch schäume ich die Seife mit dem Pinsel im Gesicht auf; ich trage natürlich nur den schon geschlagenen Schaum sanft auf. Aber allein schon der Geruch von Seife (je alkalischer, desto schlimmer) reizt meine Haut.

Ich hab einen Bekannten, der reagiert schon auf Rasierschaum allergisch. Er ist dann zum Hautarzt - und der meinte rigoros: rasieren sie sich trocken! Damit war für ihn der Fall erledigt.

Eine echte Allergie ist aber auch was anderes.
Wobei ich recht sicher bin, das es hier im Forum einige gibt, die entweder glaubten, auch eine Allergie zu haben, weil es mit Dosenschaum immer zu Reizungen kam oder tatsächlich allergisch gegen gewissen Inhaltsstoffe sind (ich selbst dachte das mal, weil es immer zu Pickelbildung kam, habe dann mal den 'weißen', angeblich für empfindliche Haut geeigneten Niveaschum benutz, der der allerletzte Schrott ist: sofort trocken).
Has Du selbst denn sonst viele Allergien?
Man müsste da wirklich die Inhaltsstoffe vergleichen, AFAIK unterscheiden die sich gar nicht so groß zwischen Cremes, Dosenenschaum und Seife beim selben Hersteller, d.h. sehr viel ist in allen gemeinsam drin!

Zitat:
Ein Phänomen gibt es: Während meine Großeltern Seife noch ausgezeichnet vertrugen (und damals nichts andres hatten) und auch meinen Eltern Seife keine Probleme bereitet, vertragen wir Kinder Seife schlecht (schon als Bub hab ich Seife nicht gern benutzt).
Liegt es daran, dass wir heute alle verweichlicht sind? Oder sind wir einfach nur zu vielen Umweltgiften ausgesetzt, gegen die sich die Haut nicht mehr wehren kann (Der Mensch hat ja schließlich keine Büffelhaut)? Das passt auch gut zu dem Thread "Waren die Männer früher besser rasiert?".

Allergien haben wohl nachweislich massiv zugenommen, und es scheint nicht nur mit der Zunahme von Umweltgiften, denn die unmittelbare Luft- und Wasserverschmutzung ist heute in D viel geringer als in industriellen Regionen bis in die 70er Jahre, zu tun zu haben. Wohl ziemlich sicher mit übertriebene Hygiene (Kinder dürfen nicht mehr im Dreck spielen etc,
Und z.Z. meiner Großeltern hat sich kein Mensch zweimal am Tag geduscht, oft nur einmal in der Woche ein Vollbad genommen, d.h. der Körper war der Seife sehr viel seltener ausgesetzt als heute den milderen Waschmitteln.

Zitat:
* "pH" - das ist die Abkürzung für den lateinischen Begriff "potentia hydrogenii" und heißt übersetzt "Wasserstoffionenkonzentration". Der pH-

Ich weiß schon, was das ist, ;-) hatte sogar vor langer Zeit mal das zweifelhafte Vergnügen, ein Vordiplom im NF Chemie ablegen zu dürfen....

Wie ich anderen Texten hier im Forum entnehmen konnte, sind aber (jedenfalls in gewissen, vielleicht etwas esoterisch angehauchten Kreisen) die Verwenung von pH-neutralen Waschsubstanzen auhc nicht unumstritten...
Was sagen denn die Inhaltstoff und Seifenexperten dazu?

viele Grüße

Bartolo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
06.08.2004, 14:24 Uhr
~Andi R.
Gast


Hallo,

vielen Dank für eure Tipps!

Ich habe eigentlich eine ziemlich robuste Haut und leide an keiner Allergie. Seife vertrage ich am Körper problemlos; nur meine Gesichtshaut reagiert gereizt darauf. Dort ist meine Haut normal bis eher fettig; zwar auch ziemlich robust - aber doch auch sehr empfindlich (auch gegenüber Stress und Umwelteinflüssen). Insofern habe ich also keine Seifen-Allergie, sondern eher eine Überempfindlichkeit gegen Seife. Und da allein schon der Geruch von Seife meine Nasen- und Augenschleimhäute reizt, bin ich mir sicher, dass es eben "nur" eine Überempfindlichkeit ist (diese Sympomte treten sonst nämlich nie auf).

Wie gesagt: ich brauche Seifenschaum nur mit der Zungenspitze zu berührn, und bin dann schon im Bilde! Die Harris hat bei mir eine ungemein betäubende Wirkung (im wahrsten Sinne des Wortes) auf der Zunge; probiert ihr es nur selbst einmal aus!

Mit den modernen Rasierschäumen habe ich eigentlich gar keine Probleme, diese verträgt meine Gesichtshaut in der Regel gut. Das Nivea Rasiergel (für eher fettige Haut), das ich im Moment teste, ist übrigens der sanfteste Rasierschaum, den ich je hatte. Und da ich damit nach der Rasur eigentlich ein ganz ansehnliches Hautbild habe (rein, mattiert, glatt und ohne Hautirritationen), bin ich ganz froh, dass ich Seife nicht vertrage (sonst wäre ich zu moderneren Einseifmitteln vielleicht nie gekommen). Oder sagen wir, ich weine der Seife keine Träne nach...

Gruß, Andi

Diese Nachricht wurde am 06.08.2004 um 15:31 Uhr von Andi R. editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
07.08.2004, 15:37 Uhr
Mathias
registriertes Mitglied


@Andi:

Ich als Chemiestudent muss da jetzt mal ein bisschen Widersprechen:
Die Übersetzung von potentia Hydrogenii ist nicht "Wasserstoffionenkonzentration" sondern "Mächtigkeit des Wasserstoffs". Der pH-Wert gibt nämlich nicht die Wasserstoffionenkonzentration an, sondern deren negativen dekadischen Logarithmus. So bedeutet ein pH-Wert von 7 eben eine H+ Konzentration von 10^-7 mol/l.

Ich hatte übrigens auch mal den Plan, den pH-Wert von diversen Seifen und Pflegemittelchen zu Testen, schließlich ist einem Chemiker in den Semesterferien ganz furchtbar langweilig. Ob man da irgendwelche nützlichen Informationen gewinnen kann sei mal dahingestellt, aber ich finde sowas interessant.

Diese Nachricht wurde am 07.08.2004 um 15:37 Uhr von Mathias editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)