NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Erfahrungen mit Synthetik-Pinseln? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ]
Diskussionsnachricht 000075
26.01.2012, 09:32 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Und, Frank? Hast Du ihn schon ausprobiert?

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000076
26.01.2012, 19:20 Uhr
Frank OZ
registriertes Mitglied


OH JA! Ich bin inzwischen so sehr auf meinen Silvertip eingeschworen, dass ich den Reisepinsel beim Einschäumen als Bestätigung empfunden habe. Die Qualität ist bestens; es macht Spaß die Hülse aufzuschrauben, und den Pinsel aufzusetzen. Das Gewicht und das feine Gewinde vermittelt den Eindruck von Stolz auf die Technik, was vom Deckel, der wie eine Verzierung wirkt, noch unterstrichen wird. Und die Perforation für die Lüftung gefällt mit sehr gut. Fazit: Ein toller Reisepinsel, der -- auch wenn ich das ein wenig frevelhaft finde, meinen Pils Reisenden wahrscheinlich zur Antiquität macht. Der Mühle Reisende ist mir ausgesprochen sympathisch. Noch einmal vielen Dank für den Tipp! Beste Grüße, Frank

--
Gut rasiert - gut gelaunt! (Rotbart)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000077
27.01.2012, 09:27 Uhr
scob
registriertes Mitglied


Habe soeben meine zweite Rasur mit einem Synthetik von Omega hinter mir.
Hab mir mal den billigsten genommen, den ich finden konnte, falls er wirklich nichts für mich ist, ist nicht viel verloren. Was soll ich nun sagen, konnte mir nicht vorstellen, dass man noch schneller noch mehr Schaum erzeugen kann (ca. 1/4 der normalen Zeit). Ärgere mich nun etwas, dass ich es nicht früher probiert habe.

Aufschäumen, ähnlich einem Dachs, sogar etwas flotter bei RS, Gefühl wie eine weiche Borste, wird aber jeden Tag weicher, fächert sich auch nicht so auf, wie Dachs. (RC wird in den nächsten Tagen getestet.)
Kann ich nur empfehlen.


Der Reisesynthetik im Forumsshop sieht wirklich verführerisch aus. Fürchte fast, dass mein Kunststoffkumpel bald Gesellschaft kriegt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000078
27.01.2012, 10:03 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


@ Frank
Freut mich, dass ich helfen konnte und Du zufrieden bist. Hast Du auch schon den shop.nassrasur.com/de/Rasierpinsel-andere/MUeHLE-Rasierpi... ausprobiert?

Davon soll irgendwann mal auch einer mit 25mm-Durchmesser kommen.

@ scob
RC geht mit Synhie noch besser als RS. Ich finde, die meiste Zeit spart man bei den Plaste-Elaste bei der Pflege. Müssen nicht lang vorwässern, sind schnell ausgespült und ratzfatz trocken.

Allerdings m.E. nur beim Aufschäumen im Mug. Gesichtsquirlen macht mit dem Dachs viel mehr Spaß.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000079
27.01.2012, 17:05 Uhr
scob
registriertes Mitglied


Bin reiner Gesichtsaufschäumer. Mag den "Massageeffekt" meines Plastikfreundes sehr gern.
Wenns mit RC noch besser schäumt werde ich morgen wohl im Blindflug rasieren müssen.

Meinen Dachs oder Silberspitz werde ich aber weiterhin verwenden, wenn es mal wieder etwas kuscheliger sein soll.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000080
27.01.2012, 17:56 Uhr
Frank OZ
registriertes Mitglied


knipser schrieb:

Zitat:
@ Frank
Freut mich, dass ich helfen konnte und Du zufrieden bist. Hast Du auch schon den shop.nassrasur.com/de/Rasierpinsel-andere/MUeHLE-Rasierpi... ausprobiert?

Davon soll irgendwann mal auch einer mit 25mm-Durchmesser kommen.

Den habe ich im täglichen Einsatz. Wenn der 25er kommt werde ich mich wieder anstellen. Vielleicht schafft Mühle es bis dahin, auch eigene Schachteln für die Silvertip-Pinsel zu basteln, denn bis jetzt steht Dachs 'drauf, wo Schkopau 'drin ist.

--
Gut rasiert - gut gelaunt! (Rotbart)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000081
27.01.2012, 21:09 Uhr
Eisenzwerg
registriertes Mitglied


Hallo,
ich habe mir gestern noch den Synthi von Bodyshop gekauft. In Verbindung mit der Arko RS ist der RICHTIG gut. Um direkt im Gesicht aufzuschäumen ist er, wie meine Vorredner schon gesagt haben, zu fest.

Gruß

Eisenzwerg

--
Merkur 34c Wilkinson classic/ Rotbart extra dünn/Merkur Super, Feather Japan Wilkinson standart, Bodyshop Synthetik, Santafu Schweineborste, hjm Schweineborste
Arco, Santa Fu Rasierseife, Palmoliv, Speick, Scottish Fine Soap
Engelswerk 3/8
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000082
28.01.2012, 12:04 Uhr
Rattray
registriertes Mitglied


scob schrieb:

Zitat:
wird aber jeden Tag weicher, fächert sich auch nicht so auf, wie Dachs.

ich hoffe, dass trifft auch auf den BS Synth. zu. Werde ihn wohl mal ne Woche am Stück testen müssen, bisher erst 2,3x benutzt. Dummerweise hat die Woche ein Chubby 1 den Weg zu mir gefunden... immer diese Entscheidungen!

--
Allseits schnittige Rasur!


37c, R89 Voskhod, Feather, ASP Simpsons Chubby 1 reicht für jeden Tag im Monat eine andere RS/RC Alt Innsbruck, Speick, Alverde
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000083
08.02.2012, 11:46 Uhr
scob
registriertes Mitglied


Hab mir jetzt den Reisesynthetik aus Alu von Mühle aus dem Forumsshop geholt und bin begeistert.

Vom Gefühl her (für mich) zwischen Dachs und Silberspitz.

Der Zusammenbau verleiht dem ganzen auch noch einen gewissen Flair. Von der Schaumproduktion extrem schnell und viel.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000084
08.02.2012, 20:56 Uhr
Frank OZ
registriertes Mitglied


Klasse, gell? Ich freue mich jeden Tag über meinen normalen Silvertip und unterwegs geht's gleich so weiter...

--
Gut rasiert - gut gelaunt! (Rotbart)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000085
09.02.2012, 09:40 Uhr
NWolfman79
registriertes Mitglied


Guten Morgen!

Also ich habe nun seit gut einem halben Jahr einen kleinen Silvertip von Mühle und habe ihn erst vor einem viertel Jahr so richtig schätzen gelernt - leider!
Bei den bis dahin verwendeten RC's hat er zwar schnell Schaum produziert, aber so ganz an mein Dachs kam er nicht ran.
Dann kurz vor Weihnachten durfte er an RS's dran und siehe da: WOW!
Was ein Schaumteppich!!!
Jetzt bin ich auf den geschmack gekommen und habe mir einen großen Silvertip von Mühle bestellt. Bin sehr gespannt.

Pflege, Handhabung sind sehr einfach und Feeling bei der Rasur ist auch sehr angenehm.

Gruß
N.O.

--
Pils 101NE, Parker 99R, Feather AS-D1, Gil. Slim & Fat Adjustable Feather Artist Club SS Lime Lord Platinum Mühle Silvertip Fibre 'M' Stoba Vanille, Haslinger, I Coloniali Mango Clubman Vanilla, Baxter o.C. ASB, Gibellini 'ebony' AS S/W-Keramik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000086
09.02.2012, 10:08 Uhr
TecCreator
registriertes Mitglied


NWolfman79 schrieb:

Zitat:
Pflege, Handhabung sind sehr einfach und Feeling bei der Rasur ist auch sehr angenehm.

Nicht wahr! Vollkommen anspruchslos und doch super in der Anwendung so ein Synthie ... und das gute, vegane Gewissen gibt es noch gratis dazu! :-)

--
Mühle R89, R41 und Merkur Progress Derby, Personna, Feather
Mühle Silvertip Fibre und men-u Premier (Synthies)
Mühle RC, D.R. Harris RC, Valobra, i Coloniali RS, Proraso, Musgo Real RC, Tabac RS uvm.
korium Scuttle white
Mühle, The Handmade Soap Company, i Coloniali, Proraso, uvm.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000087
09.02.2012, 10:18 Uhr
oli
registriertes Mitglied


scob schrieb:

Zitat:
... den Reisesynthetik aus Alu von Mühle ...

Den hab ich auch, aber der reißt mich so gar nicht vom Hocker! Da ich unterwegs (bei mir etwa 20 Tage im Monat) nicht auch noch einen Mug mitschleppen mag, nehme ich die hjm-Seife in der Plastikdose auf und schlage im Gesicht den Schaum fertig. Das Gefühl auf der Haut liegt etwa auf Niveau eines Graudachs, aber er hält einfach kein Wasser! Sobald ich den Pinsel mit Griff nach unten und Besatz nach oben halte, tropft und spritzt es, dass es eine Pracht ist. Und kommt jetzt bloß nicht mit "weniger Wasser verwenden", das mache ich schon! Aber irgendwann ist die Seife zu konzentriert im Gesicht und ich muss mit etwas Wasser wieder die richtige Konsistenz herstellen. Also - wie beim SSp - ein paar Tröpfchen Wasser aus dem Hahn über den Pinsel laufen lassen und dann ab ins Gesicht damit - und schon geht das Gesapsche wieder los.

Die Mechanik, das Gewicht, die Griff-Haptik und die Trocknungszeit sind für unterwegs einfach genial, aber mit dem Aufschäumverhalten bin ich unzufrieden!

Ich glaub, ich muss mal Mühle anmailen und nach einer Einzelanfertigung mit Silberspitzbesatz fragen...

Viele Grüße vom Vielflieger

Oli

--
etliche von 4/8 bis 8/8, Feather DX | Futur matt, R89, R41 | Feather
Mühle STF, Mühle Reise STF, Thäter SSp 23mm, Shaving Factory Borste | Arko, Proraso, Valobra, Calani, Klar, Golddachs, ToOBS | SWK "Duo"
Pre: Proraso weiß, After: Aqua Velva (diverse), Floid blue, Proraso AS u. ASB (weiß + blau)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000088
09.02.2012, 10:48 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


@ Oli
Reisepinsel mit Silberspitzbesatz gibt's bei Thäter, Da Vinci, Dr. Dittmar und Pils.

Den Thäter und den Da Vinci habe ich, die sind super. Der Pils bestimmt auch. Die Dr. Dittmar sind sogar recht preiswert.
Aber: Bei ständig wechselndem Einastzort trocknen die nie richtig aus. Eher was für den Urlaub, wo das gute Stück den ganzen Tag über an die Luft kommt. Schau mal in den Blog zum Thema Reiserasur: blog.nassrasur.com/2011-11-24/bon-voyage-rasieren-auf-rei...

Mein Tipp: Der Mühle Silvertip Fibre in der Messinghülse ist etwas dichter gesteckt. Da hatte ich mit Rasiercreme nie Probleme mit dem Schaum. Eventuell in der Hand aufschäumen?

Zur Not leiht Dir Dein Hotel bestimmt auch eine Dessert- oder Müslischale aus der Küche...

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000089
10.02.2012, 22:06 Uhr
NWolfman79
registriertes Mitglied


Guten Abend Freunde der gepflegten Nassrasur!

Ich bin, wie bereits erwähnt, ein Nutzer von einem Mühle Basic Silvertip Fibre - und ein begeisterter dazu!
Jetzt habe ich mir einen Classic 23mm Mühle Silvertip Fibre in schwarz geleistet. Gestern kam er. Erste Rasur mit ihm.

WOW!

Was ein Schaumschläger!!!
Gewohntes Setup benutzt mit der Haslinger Coconut RS. Mit dem Basic Silvertip war der Schaum ja schon sehr üppig. Mit dem Classic 23mm Silvertip hätte ich sicher noch einen 4. und einen 5. Durchgang schaffen können!

So nach und nach werden jetzt die anderen RS und RC noch durchgetestet mit dem neuen "Spielzeug". Aber ich glaube, er war jeden Cent wert!

Gruß
N.O.

--
Pils 101NE, Parker 99R, Feather AS-D1, Gil. Slim & Fat Adjustable Feather Artist Club SS Lime Lord Platinum Mühle Silvertip Fibre 'M' Stoba Vanille, Haslinger, I Coloniali Mango Clubman Vanilla, Baxter o.C. ASB, Gibellini 'ebony' AS S/W-Keramik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000090
14.02.2012, 22:31 Uhr
Christian
Moderator


Moin,

ich hab diesen Thread gerade in die interessanten Threads aufgenommen.

Der Vollständigkeit wegen, noch ein Querverweis:
Forumsdiskussion #17775: [Omega Synthex]

Viele Grüße,
Christian

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000091
16.07.2016, 11:54 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Erste Erfahrungen mit einem Dachskunsthaar-Rasierpinsel (hier Synth genannt).

Lange Zeit war das kein Thema für mich, da ich auf 13 Dachsechthaar-Rasierpinsel zurückgreifen kann, die immer der Reihe nach im Gebrauch sind. Wozu jetzt noch einen Synth?
Synthetisches Dachshaar hört sich ja schon so widersprüchlich an, wie etwa "vegane Hühnerkeule".
Ist schon der Griff aus Synthetikmaterial, wird es mit einem Synth vollsynthetisch, das Dachshaar wird (je nach Marke) auch optisch nachgeahmt.

Als die ersten Synths auf den Markt kamen, meinte ich, man solle lieber das Geld in einen ordentlichen Dachspinsel stecken.
Gleich vorweg, dieser Meinung bin ich immer noch. Das Urteil basiert aber nun auf eigene Erfahrungen mit einem Synth und natürlich auf Basis eigener Vorlieben.

Rein bestelltechnisch ist mein Synth ein Butterscotch-Synth der Epsilon-Serie von Vie-Long geworden:
Total height: 95 mm, Loft: 50 mm, Handle height: 45 mm, Knot: 26 mm; rund 50 Euro)
Anbieter-Foto:
www.giftsandcare.com/6526-thickbox_default/epsilon-silver...

Der Pinsel ist dicht besteckt, die Spitzen sehr weich, der Haarschopf hat viel Rückgrad, federt aber unzureichend und ist vielmehr recht starr.

Die erste Überraschung lag in der Schwierigkeit, die richtige Wassermenge zu finden.
Der Synth-Schaum wird leicht dünn, wenn etwas zuviel Wasser im Spiel ist.
Sehr leicht wandert dann auch der Schaum über den Griff und es kann eine ziemliche Sauerei durch herumspritzenden
Schaum werden.
Die Kunsthaare speichern kein Wasser, sondern werden einfach nur nass oder feucht. Und so einfach läuft das Wasser auch
wieder heraus, wenn zuviel Wasser im Pinsel gelassen wird. Das ist vielleicht der eklatanteste Unterschied zum echten Dachshaar.
Am Ende musste ich den nassen/feuchten Pinsel praktisch ganz ausschütteln, der dann gefühlt "trocknen" war.
Ist er aber zu trocken wird auch der Schaum zu trocken.
Hat man die optimale Wassermenge gefunden, wird der Schaum eher cremig, aber nicht so schön voluminös.
Das liegt wohl daran, dass Synth-Haare neben der unbefriedigenden Wasserspeicherung keine Haar-Fahnen haben und dadurch keine optimale Durchmischung von Rasiermittel, Wasser und Luft erfolgt.
Das heißt nicht, dass der cremige Schaum rasiertechnisch schlechter wäre, aber wenn man sieht, wie ein sehr guter Dachs-Pinsel in Nullkommanichts volumiös-sahnigen Schaum generiert.
Zudem verbleibt für meinen Geschmack im Haarschopf nicht ausreichend Schaum, den ich in gewohnter Weise herausstreife, um ihn zusätzlich aufzutragen.

Der Synth vermag aus meiner Sicht nicht das Schaumpotenzial einer sehr guten Seife/Creme herauszuholen.
Das sehe ich im direkten Vergleich zwischen Synth und Dachspinsel bei gleichem Rasiermittel.

Jetzt kann man natürlich sagen, nicht alle Synths sind gleich. Unterschiede im Rückgrat/Besteckung, Synth-Material
usw. Ein Synth mit weniger Backbone wäre vieleicht für meine Belange besser.
Mag sein. Aber meinem Epsilon-Synth wird kein weiterer Synth folgen.
Was bleibt? Der Butterscotch-Griff! Ich lasse ihn bei Gelegenheit neu bestecken- natürlich mit echten Dachshaaren.

Vorteile der Synths:
Muss nicht eingearbeitet werden.
Schnelles Befeuchten, ohne wässern.
Schnelles Abtrocknen. Das ist auf Reisen und im Urlaub von Vorteil. Gerade in Gegenden mit hoher Luftfeuchtigkeit.
Schnelleres Ausspülen von Seifenrückständen (weniger Waschwasserverbrauch).
Veganer sowie Menschen, die einfach keine Tierhaare mögen oder eine Tierhaar-Allergie haben, bekommmen ein Alternative.
Deutlich niedrigerer Preis gegenüber einem handgebundenen Dachs-Top-Modell; Bsp. Simspons Chubby 2 Synth kostet etwa 72 Euro, die Naturhaar-Variante Best Badger 145 Euro, Super Badger 219 Euro)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000092
17.07.2016, 11:46 Uhr
mapo
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Erste Erfahrungen mit einem Dachskunsthaar-Rasierpinsel (hier Synth genannt).

Lange Zeit war das kein Thema für mich, da ich auf 13 Dachsechthaar-Rasierpinsel zurückgreifen kann, die immer der Reihe nach im Gebrauch sind. Wozu jetzt noch einen Synth?
Synthetisches Dachshaar hört sich ja schon so widersprüchlich an, wie etwa "vegane Hühnerkeule".
Ist schon der Griff aus Synthetikmaterial, wird es mit einem Synth vollsynthetisch, das Dachshaar wird (je nach Marke) auch optisch nachgeahmt.

Als die ersten Synths auf den Markt kamen, meinte ich, man solle lieber das Geld in einen ordentlichen Dachspinsel stecken.
Gleich vorweg, dieser Meinung bin ich immer noch. Das Urteil basiert aber nun auf eigene Erfahrungen mit einem Synth und natürlich auf Basis eigener Vorlieben.

Rein bestelltechnisch ist mein Synth ein Butterscotch-Synth der Epsilon-Serie von Vie-Long geworden:
Total height: 95 mm, Loft: 50 mm, Handle height: 45 mm, Knot: 26 mm; rund 50 Euro)
Anbieter-Foto:
www.giftsandcare.com/6526-thickbox_default/epsilon-silver...

Der Pinsel ist dicht besteckt, die Spitzen sehr weich, der Haarschopf hat viel Rückgrad, federt aber unzureichend und ist vielmehr recht starr.

Die erste Überraschung lag in der Schwierigkeit, die richtige Wassermenge zu finden.
Der Synth-Schaum wird leicht dünn, wenn etwas zuviel Wasser im Spiel ist.
Sehr leicht wandert dann auch der Schaum über den Griff und es kann eine ziemliche Sauerei durch herumspritzenden
Schaum werden.
Die Kunsthaare speichern kein Wasser, sondern werden einfach nur nass oder feucht. Und so einfach läuft das Wasser auch
wieder heraus, wenn zuviel Wasser im Pinsel gelassen wird. Das ist vielleicht der eklatanteste Unterschied zum echten Dachshaar.
Am Ende musste ich den nassen/feuchten Pinsel praktisch ganz ausschütteln, der dann gefühlt "trocknen" war.
Ist er aber zu trocken wird auch der Schaum zu trocken.
Hat man die optimale Wassermenge gefunden, wird der Schaum eher cremig, aber nicht so schön voluminös.
Das liegt wohl daran, dass Synth-Haare neben der unbefriedigenden Wasserspeicherung keine Haar-Fahnen haben und dadurch keine optimale Durchmischung von Rasiermittel, Wasser und Luft erfolgt.
Das heißt nicht, dass der cremige Schaum rasiertechnisch schlechter wäre, aber wenn man sieht, wie ein sehr guter Dachs-Pinsel in Nullkommanichts volumiös-sahnigen Schaum generiert.
Zudem verbleibt für meinen Geschmack im Haarschopf nicht ausreichend Schaum, den ich in gewohnter Weise herausstreife, um ihn zusätzlich aufzutragen.

Der Synth vermag aus meiner Sicht nicht das Schaumpotenzial einer sehr guten Seife/Creme herauszuholen.
Das sehe ich im direkten Vergleich zwischen Synth und Dachspinsel bei gleichem Rasiermittel.

Jetzt kann man natürlich sagen, nicht alle Synths sind gleich. Unterschiede im Rückgrat/Besteckung, Synth-Material
usw. Ein Synth mit weniger Backbone wäre vieleicht für meine Belange besser.
Mag sein. Aber meinem Epsilon-Synth wird kein weiterer Synth folgen.
Was bleibt? Der Butterscotch-Griff! Ich lasse ihn bei Gelegenheit neu bestecken- natürlich mit echten Dachshaaren.

Vorteile der Synths:
Muss nicht eingearbeitet werden.
Schnelles Befeuchten, ohne wässern.
Schnelles Abtrocknen. Das ist auf Reisen und im Urlaub von Vorteil. Gerade in Gegenden mit hoher Luftfeuchtigkeit.
Schnelleres Ausspülen von Seifenrückständen (weniger Waschwasserverbrauch).
Veganer sowie Menschen, die einfach keine Tierhaare mögen oder eine Tierhaar-Allergie haben, bekommmen ein Alternative.
Deutlich niedrigerer Preis gegenüber einem handgebundenen Dachs-Top-Modell; Bsp. Simspons Chubby 2 Synth kostet etwa 72 Euro, die Naturhaar-Variante Best Badger 145 Euro, Super Badger 219 Euro)

Das ist für mich ein sehr interessanter Beitrag. Abgesehen von meinen 3 Dachsen habe ich grad eine Bestellung für einen Mühle Syth. laufen. Jetzt bin ich bereits ziemlich skeptisch. Du schreibst, dass man Griffstücke mit Dachshaaren neu bestecken lassen kann. Hättest Du da eine Adresse für mich. Vielleicht auch Preise?

--
u.a. 3 x iKon, Timor G&F, Feather AS-D2, Böker
3 x Shavemac, Semogue Owners Club,
Astra ASP (grün), Feather, usw.
u.a. Meißner,Antica Barbieria Colla, Valobra, Dolomiti - Saponificio Varesino
u.a Penhaligons, div. Amouage, Ermenegildo Zegna
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000093
17.07.2016, 12:04 Uhr
troutmaskreplica
registriertes Mitglied


Probiere doch erstmal den STF.Bei Funktionalität und Preis,einfach TOP.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000094
17.07.2016, 12:14 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@mapo:
Meine Erfahrungen basieren, wie ich schon geschrieben habe, auf Basis
persönlicher Vorlieben. Das beeinflusst natürlich auch das Urteil am Ende. Probiere einfach den Mühle Synth aus. Die Silvertip Fibre-Haare
sind ja eine Mühle-Entwicklung. Vielleicht machst du andere/bessere
Erfahrungen und hast so einen unmittelbaren Vergleich mit den Dachsen.

Shavemac (www.shavemac.com/reparatur.html)
bietet z.B die Möglichkeit an, Pinsel zu restaurieren bzw. neu zu bestecken. Wenn man einen schönen Griff hat, kann sich das lohnen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000095
17.07.2016, 14:00 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Die Silvertip Fibre-Haare
sind ja eine Mühle-Entwicklung.

Und den Quatsch glaubst Du wirklich? Mühle ist doch kein multinationales Chemie-Großunternehmen mit einer Entwicklungsabteilung für Kunststofffasern. Das ist ein kleiner mittelständischer Betrieb hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen, der Pinsel fertigt und zugelieferte Hobel in Schächtelchen verpackt und vertreibt.

Die "Mühle-Entwicklung" besteht aus der Auswahl und anschließendem Eignungstest verschiedener Fasern (Verarbeitungseigenschaften, Eignung zur Rasur, Kosten, Verfügbarkeit und Bezugsmöglichkeit etc.)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000096
17.07.2016, 16:12 Uhr
mapo
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
@mapo:
Meine Erfahrungen basieren, wie ich schon geschrieben habe, auf Basis
persönlicher Vorlieben. Das beeinflusst natürlich auch das Urteil am Ende. Probiere einfach den Mühle Synth aus. Die Silvertip Fibre-Haare
sind ja eine Mühle-Entwicklung. Vielleicht machst du andere/bessere
Erfahrungen und hast so einen unmittelbaren Vergleich mit den Dachsen.

Shavemac (www.shavemac.com/reparatur.html)
bietet z.B die Möglichkeit an, Pinsel zu restaurieren bzw. neu zu bestecken. Wenn man einen schönen Griff hat, kann sich das lohnen.

......................................
Vielen Dank für den Link!

--
u.a. 3 x iKon, Timor G&F, Feather AS-D2, Böker
3 x Shavemac, Semogue Owners Club,
Astra ASP (grün), Feather, usw.
u.a. Meißner,Antica Barbieria Colla, Valobra, Dolomiti - Saponificio Varesino
u.a Penhaligons, div. Amouage, Ermenegildo Zegna
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000097
17.07.2016, 17:33 Uhr
Einar
registriertes Mitglied


Die Anschaffung eines synthetischen Pinsels gleicht m.E. einem Lotteriespiel, es gibt eine ganze Reihe, die mehr schlecht als Recht funktionieren.
Das liegt zum großen Teil an der enormen Widerspenstigkeit. Diese steifen Exemplare sind beim Gesichts aufschäumen nicht oder sehr schwer zum Spreizen zu bringen. Dadurch vergeht einem jeder Spaß am Schaum Prozedere.
Allen voran der Body Shop Pinsel und der HI Brush von Omega zu nennen. Auch der S-Brush Pro soll so ein steifer Bursche sein, besitze ihn selber aber nicht. Diese Pinsel erzeugen zwar Schaum aber im Gesicht klappen sie vorzugsweise zur Seite weg, statt sich zu Spreizen.
Schlechte Erfahrungen habe ich auch mit dem Frank Shaving Synthetik der ersten Serie gemacht, der ist dermaßen Stachelig, das man das Gefühl hat sich einen Igel durchs Gesicht zu ziehen.

Gute Erfahrungen habe ich dagegen mit dem Mühle Silvertip Fibre (23er) , dem Omega S-Brush,
und dem Rossmann Synthetik Pinsel gemacht.
Die sind durchweg gut bis sehr gut zu gebrauchen, wobei die beiden letztgenannten auch noch ein sehr gutes Preis -Leistungsverhältnis haben.

--
Gruß Einar

Diese Nachricht wurde am 17.07.2016 um 17:33 Uhr von Einar editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000098
17.07.2016, 20:25 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Elbe schrieb:

Zitat:
dailysoap schrieb:

Zitat:
Die Silvertip Fibre-Haare
sind ja eine Mühle-Entwicklung.

Und den Quatsch glaubst Du wirklich? Mühle ist doch kein multinationales Chemie-Großunternehmen mit einer Entwicklungsabteilung für Kunststofffasern. Das ist ein kleiner mittelständischer Betrieb hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen, der Pinsel fertigt und zugelieferte Hobel in Schächtelchen verpackt und vertreibt.

Die "Mühle-Entwicklung" besteht aus der Auswahl und anschließendem Eignungstest verschiedener Fasern (Verarbeitungseigenschaften, Eignung zur Rasur, Kosten, Verfügbarkeit und Bezugsmöglichkeit etc.)

Mich würde interessieren, welches Unternehmen Silvertip Fibre als Warenzeichen eingetragen hat.
Eine Entwicklung kann auch eine Weiterentwicklung sein bzw. eine Beteiligung daran im Sinne, die eigenen Produkte innovativ voranzubringen. Das Rad muss man dafür nicht neu erfinden.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000099
17.07.2016, 21:10 Uhr
Eisenzwerg
registriertes Mitglied


Eigentum von:
www.tmfile.com/mark/?q=791619529
HANS-JÜRGEN MÜLLER GMBH & CO. KG Also Mühle

--
Merkur 34c Wilkinson classic/ Rotbart extra dünn/Merkur Super, Feather Japan Wilkinson standart, Bodyshop Synthetik, Santafu Schweineborste, hjm Schweineborste
Arco, Santa Fu Rasierseife, Palmoliv, Speick, Scottish Fine Soap
Engelswerk 3/8

Diese Nachricht wurde am 17.07.2016 um 21:12 Uhr von Eisenzwerg editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] -4- [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)