NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Erfahrungen mit Synthetik-Pinseln? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000100
18.07.2016, 01:31 Uhr
Andi75
registriertes Mitglied


Wie ist der STF so im Vergleich zum Balea Professional? Nuancen oder andere Welt? Ich mein, Schaum macht der Balea auch, direkt brauchen tu ich ihn jetzt nicht. Allerdings versuche ich gerade irgendwie wieder einen Einkauf rechtzufertigen..
Diese Nachricht wurde am 18.07.2016 um 01:32 Uhr von Andi75 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000101
18.07.2016, 07:31 Uhr
Einar
registriertes Mitglied


Der STF von Mühle hat mehr Fasern und ist dadurch dichter und im Gebrauch fester, das heißt er hat mehr Backbone.
Dieses Rückgrat hat der Balea oder Rossmann Pinsel fast nicht, er ist ziemlich weich. Es handelt sich bei den beiden wahrscheinlich um die Black Fibre Fasern von HJM. Mir persönlich gefällt der schwarze Griff von Rossmann besser, als der blaue, dreieckige vom DM.

Beide gute Schaumerzeuger und angenehm im Gesicht.
Als Alternative bietet sich noch der S-Brush von Omega an.(aber nicht die Pro Version) Der Omega ist allerdings wohl nur Online erhältlich.

--
Gruß Einar
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000102
18.07.2016, 11:46 Uhr
Jazz007de
registriertes Mitglied


Im Moment habe ich mich mehr auf den Mühle STF23 fokussiert, davor war es der L´Occitane Plisson, aber leider hat man bei Plisson -meine Erkenntnis- die Faser geändert und auch bei den alternativen RazoRock und co ist es auch so. Die neuen Fasern pilzen auch gut auf, aber sind nicht mehr so gut, wie die des L´Occitane Plisson.

Bis jetzt hatte ich:

- Omega S-Brush
- Omega HI-Brush (kratzig)
- Omega S-Brush Pro (Backbone ist sein zweiter Vorname)
- Rossman Fibre (HJM/Mühle Black Fibre)
- Mühle STF23
- L´Occitane Plisson
- Plisson Fibre
- RazoRock Plissoft (auch Plisson)
- 2x Vie Long Extra Soft (einen mit unter 50er Loft und aktuell mit 55er Loft)

Bei mir ist geblieben und bleibt -L´Occitane Plisson ist Leider zerstört worden-, Omega S-Brush und Mühle STF23. Der HI Brush von Omega war auch sehr gut, aber kratzig, sonst wäre der auch geblieben. Andere Synthies hatte ich jetzt noch nicht, was nicht ist, kann aber noch werden :-). Die Vie Long sind eher was für Tiegelschäumer und von daher nichts für mich.

Was mir beim lesen aufgefallen ist, es ist bei den Naturhaaren auch der Fall, wie wird der Pinsel eingesetzt und welche Anforderung habt Ihr an den Pinsel. Der eine mag in einem Riesen Tiegel/Mug aufschäumen und der andere mag im Gesicht kreise ziehen ;-). Der Pinsel hält viel Wasser, der andere nicht.... Vorlieben, Anforderungen uvm. sollte man bei Anschaffung beachten.

--
Viele Grüße

Merkur 38C & 12C, Timor 1354 Lang, Rockwell (Rocky) 6S viele RazoRock Plisoft Monster, Mühle STF 23, Stirling Finest Badger, Omega S-Brush
Wickham 1912 Russian Leather, RazoRock div., Haslinger div. Speick ASL, Pitralon (CH), Old Spice AS, Meißner Mint Ice Menthol AS & ASB, Proraso grün AS, CMD ASB, 444 ASG
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000103
19.07.2016, 08:11 Uhr
Stichnote
registriertes Mitglied


Ich hab mir mal den da Vinci Uomo abgeschafft. Hat backbone wie ein Zweiband, macht zuverlässig aus (fast) jeder Seife Superschaum. Ist aber ein bisschen pieksig im Gesicht, anfangs zumindest. Wenn man sich dran gewöhnt hat, super weich. Kann auch Wasser speichern, allerdings weniger als ein Dachs.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000104
07.05.2017, 09:45 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Mein Erfahrung mit dem RazoRock Plissoft Synthetik Brush:

RazoRock Plissoft (hergestellt in Kanada): 24 mm Knoten, Haarlänge 57 mm - schwerer, wertiger Griff, 83 g Gesamtgewicht, bemerkenswert preiswert: 20,60 €

Mein Kritik an Synths muss ich nach dem Gebrauch dieses Pinsels
revidieren. Dabei zeigt sich, dass ein Synth genausowenig ein Synth ist, wie ein Dachs ein Dachs. Die Unterscheide sind diffizil und die individellen Belange ebenso, so dass es Idealfall einer Feinabstimmung bedarf.
Im Gegensatz zu meinem Epsilon (26 mm Knoten, 50 mm Haarlänge)
ist dieser Pinsel im oberen Drittel viel flauschiger, hat aber von unten her ausreichend Backbone. Die Schaumbildung und damit Vermengung von Seife, Wasser und Luft ist besser. Aber nicht besser als bei den Dachsen, der Schaum ist vor allem sehr cremig, aber nicht so vortrefflich voluminös wie bei einem Dachs.
Als Tiegelschäumer brauche ich einen voluminöseren, größeren Synth als üblich.
Da bin mit dem 24er Synth und einer nicht zu kurzen Haarlänge auf dem richtigen Weg. Die Haarlänge scheint in diesem Fall sehr einflussreich zu sein.
Größerer Knoten (der mir beim Epsilon praktisch nicht viel gebracht hat) und niedrige Haarlänge war der falsche Weg. Bemerkenswert, dass eine Haarlänge von nur 0,7 cm die Charakteristik des Pinsels derart beeinflusst.
Möglicherweise wäre der 26er RazoRock "Big Bruce" oder ein Modell vergleichbarer Größe noch idealer für mich - als Tiegelschäumer.
Also in der Rotation genutzt und als Urlaubspinsel darf der Synth bleiben.

Diese Nachricht wurde am 07.05.2017 um 10:15 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000105
07.05.2017, 10:26 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Ich bin direkt mit synthetischen Pinsel gestartet und habe inzwischen alle durchprobiert.
Von Mühle, Simpsons, Maggard bis RazoRock war alles dabei. Nur den originalen Plisson Synthie habe ich nicht probiert.
Ich vermute er ist weniger dicht gesteckt als ein Plissoft von Maggard/RazoRock.

Meine Einschätzung: Wer sich mit den STF nicht anfreunden konnte, wird es mit den Plissoft von RazoRock oder Maggard tun.
Diese sind von der Weichheit und der Dichte einem hochwertigem Silberspitz am nächsten.

Deshalb greifen fast alle Hersteller zu diesen Fasern. Den meisten Amis sind die STF nicht weich und flexibel genug.
Die wollen die Pinsel dichter, etwas länger in den Fasern und so weich wie möglilch in den Spitzen.
Mir persönlich gefallen die STF gerade wegen der geringeren Dichte besser. Sie geben mMn den Schaum beim aufschäumen im Gesicht besser ab.
Die Plissoft benutze ich dagegen sehr gerne im Mug, weil sie durch die Dichte viel mehr Schaum speichern und wahre Gesichtsschmeichler sind.

Letzten Endes ist es alles eine Sache der eigenen Vorlieben. Bei synthetischen Pinseln ist die Vielfalt mittlerweile riesig geworden.

Ich kenne folgende Fasern/Knoten: STF 1 & 2, Black Fibre, Plissoft, Omega Synthetic, Chubby Synthetic, Black Wolf, Game Changer, Silvertex, Black Satin.
Es gibt noch mehr, aber die fallen mir auf die schnelle ein

Diese Nachricht wurde am 07.05.2017 um 10:28 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000106
08.05.2017, 12:48 Uhr
Sinner1972
registriertes Mitglied


Der Großteil meiner Pinsel sind ebenfalls Synthies. Während ich einen Dachs von Zeit zu Zeit zwar zu schätzen weiß, verwende ich in 80 % der Fälle doch wieder einen synthetischen Pinsel. Die sind unkompliziert, widerstandsfähig und ziemlich berechenbar was die Rührdauer und den Wasserhaushalt angeht.

Im Gegensatz zu vielen hier mag ich jedoch die Plisson/Plissoft Pinsel weniger. Mit meinen anderen Pinseln kriege ich deutlich leichter und schneller einen voluminösen und trotzdem standfesten Schaum hin und als Tiegelschäumer juckt es mich nicht sonderlich wie sich die Fasern im Gesicht anfühlen (solange es nicht gerade ein Omega Syntex ist, brr).

In meinem großen Tiegel schätze ich den preiswerten Omega S-Brush Pro sehr. Sogar noch mehr als den Simpsons Chubby 2 und den 25er STF. Wobei alle drei jede Form von RS oder RC problemlos verarbeiten. Im kleinen Tiegel funktioniert bei mir der simple DM Black Fibre sehr gut für RCs und der 23er STF so ziemlich für alles, egal ob RC oder Hartseife. Genauso gut finde ich darin den Vie Long 15062. Wohl auch bedingt durch den sehr kurzen Loft rührt der den schnellsten Schaum. Ich muss bei dem Vie-Long allerdings immer etwas aufpassen das der Schaum nicht zu fest wird.

Der Omega S-Brush passt nicht zu meinen Tiegeln - entweder verliert sich der Pinsel darin (großer Tiegel) oder alles schwappt über (kleiner Tiegel). Beim Hi-Brush passte mir leider das Verhältnis von Lofthöhe und Knotendurchmesser nicht. Er fühlt sich für mich irgendwie "schwabbelig" an.

cucu
Sinner
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000107
08.05.2017, 15:35 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Sinner1972 schrieb:

Zitat:
... und als Tiegelschäumer juckt es mich nicht sonderlich wie sich die Fasern im Gesicht anfühlen (solange es nicht gerade ein Omega Syntex ist, brr).

Das kann ich so unterschreiben. Der Omega S-Brush ist der einzige Synthie den ich wieder verkauft habe.
Der Pinsel hat sich bei mir nur im Mug verwenden lassen - nicht gerade hilfreich als Gesichtsschäumer.

Die STF sind mir am liebsten, dicht gefolgt von den Maggard Synthetics.
Wobei mir von denen der Game Changer (schwarzer Synthie) besser gefällt als der Plissoft.
Er ist etwas fester, was ich generell bevorzuge.

Diese Nachricht wurde am 08.05.2017 um 15:35 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000108
08.05.2017, 17:44 Uhr
Newline
registriertes Mitglied


Seit drei Monaten habe ich den Edwin Jagger Silvertip Fibre mit 25mm Ringmaß täglich im Einsatz. Er hat alle anderen Pinsel, Borste, 21 Silberspitz, 25 Zweiband, auf die Reservebank geschickt.

--
Guat goahn!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000109
08.05.2017, 18:07 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Newline schrieb:

Zitat:
Seit drei Monaten habe ich den Edwin Jagger Silvertip Fibre mit 25mm Ringmaß täglich im Einsatz. Er hat alle anderen Pinsel, Borste, 21 Silberspitz, 25 Zweiband, auf die Reservebank geschickt.

Kann man diesen Pinsel mit dem 25er STF von Mühle
vergleichen - bzw. sind beide im Prinzip gleich?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000110
08.05.2017, 18:19 Uhr
Newline
registriertes Mitglied


Ich meine, die Fasern sind von Mühle. Edwin Jagger spricht immer von Fibre 2.0. Mühle und EJ sollen in mehreren Bereichen zusammen arbeiten.

--
Guat goahn!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000111
08.05.2017, 18:43 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Mühle produziert (meines Wissens) die Rasierseifen und Pinsel für Edwin Jagger.
Die Seifenpucks der beiden Marken sehen nahezu identisch aus und bei den Fasern bin ich mir ganz sicher.
Mit Fibre 2.0 sind auf jeden Fall die aktuellen Silvertip Fibre von Mühle gemeint. Früher waren die etwas anders, das war Version 1.
In amerikanischen Foren wird oft über die erste und zweite Version der Mühle STF geschrieben. Bei uns findet man nur wenig darüber.

Diese Nachricht wurde am 08.05.2017 um 18:44 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000112
08.05.2017, 22:10 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Newline schrieb:

Zitat:
Ich meine, die Fasern sind von Mühle. Edwin Jagger spricht immer von Fibre 2.0. Mühle und EJ sollen in mehreren Bereichen zusammen arbeiten.

Nein, sind sie mit Sicherheit nicht. Um solche Hightech-Synthetikfasern marktreif zu machen, bedarf es Wissen, Forschung und Produktionsstätten, wie sie ein mittelständischer Pinsel- und Rasierhobel-Hersteller beim besten Willen nicht haben kann.

Mühle kauft diese Fasern zu und verarbeitet sie zu Pinseln, das ist alles.

--
Ahoi von Captain Greybeard

"Rhinelander - There can be only one!"


+ + + + + = | + = + +
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000113
08.05.2017, 22:23 Uhr
owlman
registriertes Mitglied


CaptainGreybeard schrieb:

Zitat:
Mühle kauft diese Fasern zu und verarbeitet sie zu Pinseln, das ist alles.

Von der Mühle-Website:

Zitat:
Alternativ zu den Naturhaarqualitäten Silberspitz und Reines Dachshaar bieten wir seit 2011 mit den Eigenentwicklungen "Black Fibre" und der Premiumqualität "Silvertip Fibre" hochwertige synthetische Fasern an.


Diese Nachricht wurde am 08.05.2017 um 22:23 Uhr von owlman editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000114
08.05.2017, 22:42 Uhr
Newline
registriertes Mitglied


Ich meinte nicht, dass Mühle diese Fasern selbst produziert. Was ich meine ist, dass EJ die gleichen Fasern wie Mühle verwendet oder das Mühle für EJ Pinsel fertigt.
Es wurde auch darüber gesprochen, dass EJ den Hobelkopf R89 für Mühle herstellt.In den Imagefilmen von Mühle ist viel zur Pinselherstellung zu sehen, wenig zur Metallverarbeitung. Etwas polieren von Griffen, Montage und gravieren.
Verchromt wird in einem Lohnbetrieb, dies steht in Mühles Kundenmagazin.
Damit ich nicht falsch verstanden werde: Es ist nicht ehrenrührig, sich auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren und andere Leistungen einzukaufen.

--
Guat goahn!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000115
09.05.2017, 22:27 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Ich denke wenn jemand sagt das die Fasern von Mühle sind, weiß jeder das man damit nicht meint das Mühle sie selbst herstellt.
Trotzdem wurden sie in Zusammenarbeit mit dem Produzenten entwickelt. Das kann man nicht über jeden Hersteller sagen.
Das tut letzten Endes aber nichts ändern: die Produkte sind gut und erschwinglich, was will man mehr.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000116
21.05.2017, 09:50 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Mein Erfahrung mit dem RazoRock Plissoft Synthetik Brush:

RazoRock Plissoft (hergestellt in Kanada): 24 mm Knoten, Haarlänge 57 mm - (...)

Ich habe mich bei der Längenangabe auf die Händlerdaten verlassen.
Gemessen sieht die Haarlänge anders aus: nicht 57 mm sind es, sondern
nur 51 mm!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000117
07.06.2017, 11:16 Uhr
Sven Müller
registriertes Mitglied


Ich selbst benutze seit ein paar Monaten den synthetischen Pinsel von Nõberu of Sweden und bin bisher sehr zufrieden. Allerdings habe ich noch nie einen Pinsel mit Dachshaar benutzt, von daher kann ich da keinen direkten Vergleich ziehen.
Aber da ich hier zufrieden bin, werde ich auch bei den synthetischen bleiben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000118
10.06.2017, 10:26 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Ich habe jetzt dreimal den Maggard Razors 22mm Synthetic Shaving Brush, Black Handle benutzt...und bin schwer begeistert. Niemals hätte ich geglaubt, das der Mühle STF 21 mm vom Thron gestoßen werden könnte, aber dieser Pinsel hat es geschafft. Er hat etwas mehr Backbone was wie mir als Gesichtsschäumer entgegenkommt. Außerdem hält sich die Seife / Creme mehr in der oberen Hälfte des Pinsels und rutscht nicht Richtung Griff durch. Das bin ich vom Mühle anders gewohnt. Wenn man dann noch den Preis von umgerechnet knapp 9 Euro bedenkt, ist die Qualität einfach nur als hervorragend zu bezeichnen. Auch den Griff kann ich nur loben. Ist ein wenig größer und lässt sich sehr gut fassen.

Alles in allem 5 von 5 Sternen für mich.

--
G + F Timor CC mit Maggard MR11-Griff, Merkur 33c, Rockwell 6 S, Edwin Jagger DE 89BL | ASP | Mühle STF 21 mm, Maggard Razors 22mm Synthetic Shaving Brush, Black Handle | Taylor of Old Bond Street RS, Mitchell's Wool Fat, Speick Men RC | Tüff rot, Old Spice, Proraso rot + grün, Alt-Innsbruck
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000119
10.06.2017, 21:05 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


@Rainer Zufall: Das kann ich nur bestätigen.
Ich habe zwei STF (19 und 21mm), den 22mm Maggard Black Synthetic und einen 24mm Maggard Synthetic. (Marble Handle)
Der Black Synthetic ist von der Dichte auf STF-Niveau, aber noch etwas weicher.
Die Maggard "Plissoft" sind so dicht gesteckt, die halten Wasser/Schaum mMn etwas besser als die anderen beiden.
Mit einem Synthie von Plisson wärst du bestimmt nicht so glücklich geworden - die sollen ja weniger dicht, leicht labberig und super weich sein.

Ich bin froh das ich mich nicht zwischen denen entscheiden muss
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000120
16.06.2017, 10:54 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Ich habe trotz unbefriedigender Erfahrungen mit Black Fibre und STF in der Vergangenheit einen neuen Rossmann-Synthie (Black Fibre?) gekauft, weil er im Gegensatz zu Borsten und Dachsen den auf Reisen nicht zu verachtenden Vorteil hat, schnell zu trocknen. Der war nun fast zwei Wochen lang täglich im Einsatz.

Neben dem schnellen Trocknen sehe ich noch den Vorteil, dass er billig zu haben ist und der Pinsel aus wenig Material viel Schaum macht. Was alles andere betrifft, also Handhabung und Gefühl im Gesicht, verfehlt er meinen Geschmack deutlich.

Warum? Wenn man einen Naturhaarpinsel, also Dachs oder eingearbeitete, eingeweichte Borste, mit steigendem Druck auf das Gesicht "presst", biegen sich die Haare nach und nach weg. Je mehr Druck, desto mehr Spreizen, und das Ganze ist ziemlich linear.
Wenn ich dasselbe mit dem Isana- Synthie mache, tut sich bis zu einem Punkt so gut wie nix, und dann flutscht der ganze Besatz zur Seite weg.

Dieses flummiartige Verhalten mag ich nicht. Der Pinsel verführt dazu, den Schaum nur hin und her zu streichen, kreisförmiges Einschäumen ist schwierig, mir zu schwierig. Hier zuhause stehen ungefähr 15 Pinsel rum, darunter auch welche, die ich nicht sehr schätze, aber jeden von denen benutze ich lieber als diesen Synthie.

Ich sage nicht, dass der Pinsel schlecht ist und alle Synthies gleich sind, aber die Lust, weitere zu probieren, fehlt mir. Man muss halt ein "Synthie-Typ" sein und seine Eigenarten akzeptieren, um ihn gut zu finden.

--
$ rm -rf ~/System*
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000121
16.06.2017, 16:20 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Ich benutze den Mühle Silvertip Fibre und bin damit absolut zufrieden.

Der Pinsel ist seit ca. sieben Jahre regelmäßig im Einsatz und sieht noch aus wie neu.

--
PILS 101NE KAI Stainless Steel Double Edge Mühle Silvertip Fibre - Edelharz schwarz Speick Men Active Rasierseife PILS Edelstahlschale 204 Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000122
16.06.2017, 16:36 Uhr
SaschaK
registriertes Mitglied


@Atze2000: Habe ich auch so empfunden, sowohl bei einem Mühle STF (zugegebenermaßen dem kleinsten, vielleicht sind die größeren da anders) und dem dm-Balea Synthie. Ist für mich auch nichts.

Stur suchte ich weiter, wegen Schnelltrocknung auf Reisen. Und auch wenn ich für zu Hause bei Dachsen bleibe, für unterwegs immerhin sehr akzeptabel ist der Plisson (in meinem Fall die günstige Basisvariante "La Maison du Barbier").

--
Tückmar Extra, Biedermeier 100, Biedermeier "Eicker Schaber" R41, 34c, Progress u.a. ??? Mühle Silberspitz, Hans Baier Dachs D.R. Harris, Proraso, De vergulde Hand, Arko D.R. Harris Windsor, Floïd Nueva Fragrancia, Myrsol blue, Speick
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000123
01.07.2017, 13:22 Uhr
Sinner1972
registriertes Mitglied


Mein Synthies haben in letzter Zeit doch wieder etwas Zuwachs bekommen.

Hier mal eine Übersicht im Vergleich (von links: Black Fibre von dm, 24er Vie Long short loft 15062, 23er Mühle STF, 27er Vie Long 15002 [neu], 27er Omega S-Brush Pro, 24er RazoRock 400 Plissoft Noir [neu] und der 25er Omega Hi-Brush 6807 Barber Pole [neu]:



Leider fehlen ein paar wie der 25er STF, der Simpsons Chubby 2, der alte Hi-Brush, der S-Brush, der Plisson und diverse Plissofts...

Die Plissoft Noir Fasern sollen etwas fester sein als die Standardfasern und mehr Backbone bieten. Das ist wohl eher eine Glaubenssache. Abgesehen von dem phantastisch in der Hand liegenden Griff kann ich keine Unterschiede feststellen.

Etwas enttäuscht bin ich von dem 27er Vie Long. Nachdem ich von dem kleinen Modell so begeistert war hatte ich den 27er geordert. Auf den Bildern bei dem Händler erinnert die Farbgebung des Griffs an grüne Jade. Beim Auspacken kam mir aber eher der Gedanke "guck mal einer an, ein Pinsel in Tarnfarben". Auch die Schaumkonsistenz lässt etwas zu wünschen übrig. Er schäumt zwar absolut alles schnell auf, aber um den Schaum sämig und standfest zu kriegen rührt man sich nen Wolf. Für Gesichtschäumer imho nur bedingt geeignet wegen dem reichlich vorhandenen Backbone.

Sehr gut ist dagegen der Omega. Er kommt nicht nur in edler Verpackung daher und sieht gut aus:



Durch den breiteren Loft und die kürzeren Haare als bei den bisherigen Hi-Brush Modellen produziert er auch einen tollen Schaum - zumindest im Tiegel, der lange Griff kommt dem auch sehr entgegen:



Gesichtsschäumer werden auch hier einen massiven Backbone finden, der noch dazu - durch den verkürzten Loft - direkt unterhalb der Haarspitzen beginnt.

cucu
Sinner

Diese Nachricht wurde am 01.07.2017 um 13:22 Uhr von Sinner1972 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000124
01.07.2017, 20:35 Uhr
Rinox
registriertes Mitglied


Das mit den schwarzen synthetischen Fasern (Noir, BOSS, Tuxedo usw.) ist tatsächlich ein Irrglaube.
All die Fasern sind super weich, aber ein Plissoft hat mehr Rückgrat durch die höhere Dichte.
Ein perfektes Beispiel dafür ist der 22mm Black Synthetic im Vergleich zum 22mm Plissoft von Maggard.
Viele wollen es so weich wie möglich, die Fasern sollen sich natürlich verhalten. Da würde ich all die Black Synthetics empfehlen.
Für Gesichtsschäumer und Backbone-Liebhaber finde ich die Plissofts besser! Zum Glück ist für jeden etwas dabei

Diese Nachricht wurde am 01.07.2017 um 20:38 Uhr von Rinox editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] ... [ Letzte Seite ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal
Impressum/Rechtliches


powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)