NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Erfahrungen mit Synthetik-Pinseln? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] -7- [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ]
Diskussionsnachricht 000150
14.08.2017, 10:42 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Wegen der Wassermenge. Eine Möglichkeit: Den Synthetikpinsel durchtränken, sehr gut ausschütteln (ist "gefühlt trocken"), dann
nur die Spitzen kurz in Wasser tauchen. Nach Bedarf entsprechend Wasser tropfenweise nachdosieren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000151
14.08.2017, 10:45 Uhr
Barbon
registriertes Mitglied


Ich bin mit meinem Plisson L'Occitane sehr zufrieden und bekomme damit, als Gesichtsaufschäumer, aus meinen Rasierseifen und Cremes immer einen für mich guten Schaum hin.

Grüße aus LE,

Barbon

--
"Frisch und glatt = gute Laune" (Erfa (DDR))
Mühle Rocca R95, Mühle R41, Mühle R89, Fatip OC, Acevivi, Isana Premium
Astra SP, Astra SS, Derby Premium
CHH Tobacco, Mennem Skin Bracer, Alpa Windsor, Alpa Windsor fresh
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000152
15.08.2017, 15:17 Uhr
Herborner
registriertes Mitglied


Gestern mit der Florena RC und dem Plastikpinsel nochmal einen Durchgang gewagt.
Ausgeschüttelt und dann sukzessive nachdosiert. Ein übler Schaum. Eine üble Rasur.
Kein Vergleich mit dem Dachshaar am heutigen Tag.

Vielleicht sind Synthetikpinsel noch nicht so weit. Vielleicht muss man auch in höherpreisige Modelle investieren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000153
15.08.2017, 15:30 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Also, ich kann den stinkenden Naturhaarpinseln nichts abgewinnen.
Aber jeder nach seiner Facon.
Meine Black Fibre-Pinsel, billiger gehts ja kaum, schäumen sowohl die Arko, Palmolive als auch diverse RCs problemlos auf.

--
Merkur 34c, Mühle R89, Fatboy E-2 1959, Gillette Black Beauty, Gillette Ball End Tech, Gillette Travel Tech, Fatip Piccolo/Testina Gentile, Feather Popular, Baili TTO/BT131/BT173/BR171, Rimei A2003 GSB, ASP, DP, Feather Arko RS Balea Professional Penaten, Kolonya, Eternity for Men AS/EDT, Pitralon Classic, Aqua Velva, Old Spice

Diese Nachricht wurde am 15.08.2017 um 15:30 Uhr von f10 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000154
15.08.2017, 17:43 Uhr
~Rinox
Gast


Wer mit Synthies keinen Schaum hinbekommt, der ist entweder schon viel zu lange an seine Naturhaare gewöhnt, oder startet nicht mit einem trockenen Pinsel + tröpfchenweise (ganz wichtig!!!) Zugabe von Wasser. Das einem die Handhabung nicht zusagt - okay. Aber übler Schaum? Da hat man einfach etwas falsch gemacht.

Ich habe gute 2 Jahre fast nur Synthies benutzt und letzte Woche meinen neuen Shavemac täglich eingearbeitet: Schaumberge sind überhaupt kein Problem.
Generell ist es mir ein Rätsel, wie manche Leute keinen Schaum mit gewissen Fasern/Haaren hinbekommen. Trocken starten, langsam Wasser zugeben: da kann nicht viel schief gehen.

Ich würde mich aber auch nicht zu lange damit rumschlagen. Wenn es nicht nach mehreren Versuchen klappt, ist es vll. wirklich nichts für einen.
Ich habe einen Freund der mit Dachshaarpinsel nicht zurecht kommt. Keine Ahnung was er falsch macht, aber er bekommt damit einfach keinen guten Schaum hin.

Diese Nachricht wurde am 15.08.2017 um 17:47 Uhr von Rinox editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000155
15.08.2017, 18:07 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Rinox schrieb:

Zitat:
Wer mit Synthies keinen Schaum hinbekommt ....oder startet nicht mit einem trockenen Pinsel + tröpfchenweise (ganz wichtig!!!) Zugabe von Wasser.

Also ich tauche meinen Synthetikpinsel zunächst komplett in "heißes" Wasser ein, befeuchte damit das Gesicht, schüttele den Pinsel kurz aus, nehme Rasierseife auf, gebe etwas Wasser in die Rasierschale und schäume auf. Funktioniert einwandfrei.

Von tröpfchenweiser Wasserzugabe kann zumindest bei mir keine Rede sein.

--
PILS 101NE KAI Stainless Steel Double Edge Mühle Silvertip Fibre - Edelharz schwarz Speick Men Active Rasierseife PILS Edelstahlschale 204 Speick Men After Shave Lotion

Diese Nachricht wurde am 15.08.2017 um 18:09 Uhr von Markus S editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000156
15.08.2017, 21:30 Uhr
~Rinox
Gast


Das stimmt, bei mir läuft das ähnlich. Mit meinen Synthies zauber ich in weniger als einer Minute einen super Schaum, das ist die tägliche Routine
Die Dosierung von Wasser ist für mich ein Punkt den ich überhaupt nicht mehr beachte. Es ist einfach einfach geworden.

Neulinge in diesem Bereich berichten aber sehr häufig von einem zu dünnen Schaum oder einer Sauerei beim auf- und einschäumen.
Wenn man das Wasser vorsichtig dosiert, dürften sich die Probleme für die meisten erledigen.

Dann muss man sich nur noch entscheiden ob es einem besser gefällt, oder ob man sich nicht daran gewöhnen kann/will.
Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich nur noch Synthies benutzen. Ich bin froh das ich es nicht muss, denn ich liebe auch meine Naturhaar-Pinsel.

Diese Nachricht wurde am 15.08.2017 um 21:33 Uhr von Rinox editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000157
15.08.2017, 21:35 Uhr
CaptainGreybeard
registriertes Mitglied


Markus S schrieb:

Zitat:
Von tröpfchenweiser Wasserzugabe kann zumindest bei mir keine Rede sein.

Bei mir auch nicht. Ich gebe immer die etwa gleiche Menge Rasiercreme auf den trockenen Pinsel, gebe immer die etwa gleiche Menge warmes Wasser in die Rasierschale und schäume durch Rühren und Stampfen mit dem Pinsel (Mühle Silvertip Fibre L) die Creme auf, bis ich einen gleichmäßig schlotzigen Rasierschaum habe. Das mit der richtigen Dosierung ist eine reine Erfahrungssache und funktioniert bei mir mittlerweile mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks.

--
Rhinelander - There can be only one!

Diese Nachricht wurde am 15.08.2017 um 21:36 Uhr von CaptainGreybeard editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000158
22.09.2017, 23:39 Uhr
Sinner1972
registriertes Mitglied


Mittlerweile gibt es bei mir zwei Neuzugänge - einen 26er RazoRock Plissoft mit dem Namen "Big Bruce" und einen 26er Epsilon von Gifts & Care.

Von links: 24er Vie Long (kurzer Loft), 26er Epsilon (50mm Loft), 26er Plissoft Big Bruce, 27er Vie Long, 27er Omega S-Brush Pro, 24er Plissoft Noir und 25er Omega Hi-Brush Barberpole



Beide Pinsel funktionieren sehr gut. Der 26er Plissoft scheint noch etwas besser zu arbeiten und schneller stabilen Schaum aufzuschlagen als die 24er Plissofts. Auch der Backbone fällt etwas geringer aus als bei den frühen 24er-Varianten.

Der Epsilon könnte einer meiner Favoriten werden. Er ist extrem dicht gebunden und lässt sich dementsprechend schlechter ausschlagen als einige andere Synthies. Die Haarspitzen sind sehr weich - ähnlich den Plissofts. Ich hatte mich bewusst für die Version mit 50mm Loft entschieden. Es gibt jedoch auch noch eine 52mm und 54mm Variante zum gleichen Preis. Der Pinsel produziert in Rekordzeit stabilen Schaum und spritzt dabei weder in einer flacheren Schale, noch im Gesicht. Trotz der geringen Lofthöhe kann der Epsilon jede Menge Schaum aufnehmen. Der Backbone fällt ungefähr wie bei meinem 23er STF oder dem 26er Plissoft aus - also nicht zu extrem. Die Varianten mit längeren Haaren könnten dies noch weiter reduzieren. Der Griff ist ausgezeichnet. Gut zu greifen, relativ lang und liegt schön schwer in der Hand.

Hier mal mit aufgeschlagener Proraso Cypress & Vetyver RC - in einem Fine Rasiertiegel:



Zusätzlich zu den Synthie-Versionen gibt es auch noch zwei Zweibänder mit 52mm und 55mm Loft sowie einen Silberspitz mit 55mm zu moderaten Preisen (im Vergleich zu den bisherigen Epsilon-Pinseln). Es handelt sich immer um 26er Knoten und die Griffe sind nur in Butterscotch-Farbe zu bekommen.

cucu
Sinner

Diese Nachricht wurde am 22.09.2017 um 23:47 Uhr von Sinner1972 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000159
25.09.2017, 08:43 Uhr
blexa
registriertes Mitglied


@Sinner1972; da hast du aber wirklich eine schöne Synthie Bande!

Der Epsilon würde mir auch gefallen.Ist der Epsilon auch für's Gesichtsschäumen geeignet?
Ich habe einen Plisson Knoten,der war mir einfach zu labberig ohne Rückgrat,das Seifenaufnehmen ist ja wirklich gut, aber beim Gesichtsschäumen kann ich ihn leider nur als Streichpinsel nutzen und nicht richtig fürs einpinseln nutzen wie ich es mit meinen anderen Pinseln gewohnt bin.
Mein Black & White Synthie Pinsel von Maggard hingegegen ist einfach nur spitze für das Gesichtsschäumen,nimmt die Seife hervorragend auf und gibt sie auch schnell dahin wieder ab wo sie hin soll.Ein super weiches Haar mit Hammer soften Spitzen und ganz tollem Backbone.
Das würde mich jetzt beim Epsilon auch gerne interessieren.

Diese Nachricht wurde am 25.09.2017 um 08:44 Uhr von blexa editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000160
25.09.2017, 16:27 Uhr
Sinner1972
registriertes Mitglied


@blexa

Der Epsilon ist auch fürs Gesichtsschäumen geeignet. Habe leider keinen Maggard zum Vergleich. Die Haarspitzen des neuen Epsilon sind aber ähnlich weich wie die Plisson-Fasern.

Der Backbone ist dagegen spürbar vorhanden und lässt sich eher mit meinem 23er STF vergleichen. Durch den relativ großen Knoten und die dichte Bindung fühlt er sich trotzdem sehr "flauschig" an. Labbrig ist er auf keinen Fall. Für das Aufschäumen im Gesicht würde ich evtl. sogar zu einer Version mit etwas längeren Haaren greifen - z. B. zu der 52mm Variante. Ist aber Geschmackssache. Ich bin eigentlich eher ein Fan von größeren Pinseln mit relativ kurzem Loft.

cucu
Sinner

Diese Nachricht wurde am 25.09.2017 um 16:30 Uhr von Sinner1972 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000161
25.09.2017, 19:15 Uhr
blexa
registriertes Mitglied


@Sinner1972

Vielen Dank für deine Einschätzung.Ich bin ebenso ein Fan von großen Pinselknoten und kurzem Loft,von daher käme eine längere Loft-Variante für mich erst gar nicht in Frage.
Das schlimme ist jetzt allerdings,ich muss mir schon wieder einen neuen Pinsel anschaffen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000162
26.09.2017, 01:16 Uhr
Sinner1972
registriertes Mitglied


blexa schrieb:

Zitat:
@Sinner1972

Vielen Dank für deine Einschätzung.Ich bin ebenso ein Fan von großen Pinselknoten und kurzem Loft,von daher käme eine längere Loft-Variante für mich erst gar nicht in Frage.
Das schlimme ist jetzt allerdings,ich muss mir schon wieder einen neuen Pinsel anschaffen

Bei einem Preis von unter 25 Euro ist das alles noch vertretbar

Frage mich allerdings immer noch wo genau der Unterschied zu den bisherigen Epsilon-Pinseln liegt die - egal ob Synthie oder Dachs - durchweg das Doppelte und mehr kosten.

Schade dass G&C nur sowenig Bestand an dem passenden Ständer auf Lager hatte. Für unter 7 Euro hätte ich glatt noch einen für meinen Stirling Dachs genommen:



cucu
Sinner

Diese Nachricht wurde am 26.09.2017 um 01:23 Uhr von Sinner1972 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000163
26.09.2017, 07:33 Uhr
blexa
registriertes Mitglied


Sinner1972 schrieb:

Zitat:
blexa schrieb:

Zitat:
@Sinner1972

Frage mich allerdings immer noch wo genau der Unterschied zu den bisherigen Epsilon-Pinseln liegt die - egal ob Synthie oder Dachs - durchweg das Doppelte und mehr kosten.

Ich denke der Unterschied liegt am "einfachen" Pinselgriff,das Pinselhaar ist identisch mit den höherpreisigen Exemplaren.

Diese Nachricht wurde am 26.09.2017 um 07:33 Uhr von blexa editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000164
27.09.2017, 12:47 Uhr
Sinner1972
registriertes Mitglied


Muhaha - endlich eingetroffen. RazoRock F-400 Noir in Ferrari-Rot. 34er Plissoft Noir Knoten mit einer Lofthöhe von 65mm. Der gesamte Pinsel ist 151mm hoch. Keine Ahnung ob ich mich damit einschäumen kann ohne ringsum alles einzusauen...

Hier neben einem 23er Mühle STF:



cucu
Sinner

Diese Nachricht wurde am 27.09.2017 um 13:41 Uhr von Sinner1972 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000165
28.09.2017, 20:13 Uhr
blexa
registriertes Mitglied


@Sinner1972
Wow, das ist aber mal ein Wummer 34mm ist schon eine Ansage!!

Da bin ich ja mal auf deinen Bericht gespannt. Ich habe mich übrigens umentschieden, es ist kein Epsilon Synthie geworden sondern ein Simpson Chubby2 Synthetik mit einem schönen farbigen Griff von Mark/Simpson
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000166
28.09.2017, 21:00 Uhr
Somebody
registriertes Mitglied


Was machst du denn mit so einem Pinsel? Schaum in einer Teigschüssel schlagen um eine Fußballmannschaft ganzkörperzurasieren?
Also ich finde ja schon den danebenstehenden 23'er Mühle verschwenderisch groß, zumindest für eine normale Gesichtsrasur. Wenn die Murmel und evtl. noch andere Körperregionen mit eingeschäumt werden sollen, ok.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000167
28.09.2017, 21:42 Uhr
Sinner1972
registriertes Mitglied


Es war ehrlich gesagt mehr ein Spaßkauf zum Ausprobieren. Ich wollte schon immer mal einen Pinsel jenseits der 30er Knotengröße testen und der RazoRock F-400 macht nicht nur optisch was her, ich habe den kleineren Bruder mit 24er Noir Knoten schon eine Weile im Einsatz und der Griff ist eine echte Offenbarung.

Meine "normalen" Pinsel liegen meist so im Bereich der 24er bis 27er Knoten. Von daher finde ich den 23er STF eher zierlich und sein 25er Bruder ist mir eigentlich lieber Den 23er benutze ich daher meist als Reisepinsel. Als Tiegelschäumer ist die Knotengröße auch nicht so kritisch und sollte imho eher zum Tiegel als zum Gesicht passen.

Ich bin auch nicht sicher, ob ich mich damit einschäumen kann ohne ringsum alles einzusauen. Das es - mit kleinen Einschränkungen - geht zeigt hier der Typ von IAMCDB (früher auch unter dem Kanal iLather bekannt):

https://m.youtube.com/watch?v=xVbDPGiCNhA

Und hier nochmal als reiner Gesichtsschäumer:

https://m.youtube.com/watch?v=hTM4rxsSCqk

blexa schrieb:

Zitat:
@Sinner1972
Wow, das ist aber mal ein Wummer 34mm ist schon eine Ansage!!

Da bin ich ja mal auf deinen Bericht gespannt. Ich habe mich übrigens umentschieden, es ist kein Epsilon Synthie geworden sondern ein Simpson Chubby2 Synthetik mit einem schönen farbigen Griff von Mark/Simpson

Den Chubby 2 Synthie von Simpsons habe ich auch. Allerdings mit dem Standardgriff. Schöner Pinsel und funktioniert ebenfalls sehr gut. Müsste ich eigentlich mal wieder verwenden.

cucu
Sinner

Diese Nachricht wurde am 28.09.2017 um 21:46 Uhr von Sinner1972 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000168
28.09.2017, 21:43 Uhr
Tiras
registriertes Mitglied


Ich habe seit heute einen Black and White Synthie von Maggard 30 mm in Gebrauch. Ich mag breite Pinsel. Samtweiche Spitzen, aber trotzdem noch Backbone. Für's Aufschäumen im Gesicht finde ich den super.

--
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000169
30.09.2017, 10:02 Uhr
~Rinox
Gast


Der 24mm Black/White Synthetic von Maggard ist eine wahre Enttäuschung und als "Fail" zu bezeichnen. Er wird ab jetzt von meiner Frau benutzt.

Der Knoten ist viel zu hoch eingesetzt worden, man kann den harten, eingeklebten Knoten spüren - beim zusammendrücken mit den Fingern und beim aufschäumen im Gesicht.
Die Spitzen sind etwas stachelig, was ich bei einem Synthie noch nie gesehen/gefühlt habe.
Er lässt sich nicht so weit spreizen beim aufschäumen im Gesicht, der steinharte Knoten verringert die tatsächliche Höhe des Lofts um gute 5mm.
Des weiteren haben die Fasern keine gute Qualität im Vergleich zu den Black Wolf Synthetics. Da sind die älteren Synthies von Maggard deutlich besser verarbeitet.

Bevor hier jemand aufschreit, weil er die Pinsel toll findet: Maggard hat mir heute per Mail mitgeteilt das vieles (eigentlich alles) bei der Produktion schief gegangen ist und es sehr viele Beschwerden darüber gibt. Die Griffform sollte nur leicht abgeändert werden, die Knoten sollten die selben sein wie bei Wolf Whiskers und Envy Shave.
Noch nicht mal die Farbauswahl konnte fortgeführt werden... wirklich schwache Leistung. Über den 30mm gab es bisher keine Beschwerden, von den kleineren Black/White Synthies würde ich stark abraten!

Den 22mm Black Synthetic, den 24mm Plissoft und die Zweiband-Knoten kann ich uneingeschränkt empfehlen. Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis und super Verarbeitung.

Diese Nachricht wurde am 30.09.2017 um 10:10 Uhr von Rinox editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000170
30.09.2017, 10:17 Uhr
Tiras
registriertes Mitglied


Das ost gut zu wissen, weil ich mit dem Gedanken gespielt hatte, mir noch einen 24er für unterwegs zu kaufen. Die von dir beschriebenen Mankos habe ich bei meinem 30er nicht. Die Fasern finde ich gut, habe aber keinen Vergleich zu einem anderen Synthie. Aufschäumen klappt aber sowiet ganz gut, muss ich aber noch etwas üben. Der Knoten sitzt an der richtigen Stelle und die Spitzen sind samtig, sagte sogar meine Frau.

--
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000171
30.09.2017, 11:11 Uhr
Icebergs
registriertes Mitglied


Ich habe den Mühle Silvertip L (23mm) einst aus Neugier gekauft.
Die Eigenschaften des Pinsels sind über alle Zweifel erhaben, aber die Größe ist sch..
Wie viele Foristen vorher habe auch ich festgestellt, dass man einen Synthi massiv größer kaufen muss, um ein gutes Gefühl (vergleichbar mit einen Dachs) zu haben.
Wie ich meinen Silvertip das erste Mal verwendet habe, dachte ich, dass man mir eine falsche Größe geschickt hat, so klein war er im Vergleich zu meinem 21mm Dachs.
Ich würde mir einen Synthi nicht mehr unter 25mm Knoten kaufen.
Zwischenzeitlich habe ich mir einen Vie-Long Silvertip 15004 zugelegt, mit 27mm Knoten, das ist eine gute Größe.
Der Mühle ist mein Reisepinsel geworden.

--
Mühle R89, Timor 1350_K ASP, Feather Golddachs Silberspitz Bareuther C&E Nomad, Proraso rot+weiß, Calani AS* Hattric, Arko cool ASC EDT* Aramis, Knize, Acqua di Parma
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000172
30.09.2017, 14:01 Uhr
blexa
registriertes Mitglied


Ich habe einen 28mm Black & White Synthetik-Knoten von Maggard mit einem neuen Griff von einem lieben Forianer gedrechselt.





Der Black & White Knoten ist ein Schwarz/Weißer Synthetik Knoten,ähnlich wie der Tuxedo Knoten, also unheimlich soft in den Spitzen.Das gute an diesen Fasern ist die sehr
schöne Festigkeit die zu einem sehr guten Backbone führen und somit auch hervorraged für's Gesichtsschäumen geeignet sind.
Die Eigenschaften von Kollege Rinox kann ich bei meinem B & W Knoten nicht bestätigen, für mich einer der besten Synthtetikknoten die ich im Gesicht hatte.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000173
30.09.2017, 15:50 Uhr
Tiras
registriertes Mitglied


Der Griff sieht klasse aus, blexa. Ich finde den schwarzen Griff zwar auch gut, ist massiv und wirkt nicjt billig, aber dein Holzgriff bringt die schwarz-weißen Borsten schön zur Geltung.

Vielleicht handelt es sich bei dem 24er von Rinox um einen Montagspinsel. Hat Maggard sich denn auf deine Beschwerde kulant gezeigt?

--
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000174
01.10.2017, 00:12 Uhr
~Rinox
Gast


Kulant waren sie, aber man hat mir eindeutig mitgeteilt das alle 24mm Black/White Synthies dieses Problem haben.
Ein weiterer solcher Pinsel bringt mir deshalb nichts und der 30mm wäre mir zu groß.

Ich habe das mit ca. 10 meiner Rasierpinsel verglichen und bei allen sitzt der Knoten im Griff, so wie es auch sein sollte.
Beim neuen Maggard Synthie sitzt er so weit oben und ist so steinhart, da hat selbst meine Dame die Augen aufgerissen als ich sie gebeten habe mal den Pinselkopf anzufassen.

Für mich war das Gefühl beim einschäumen mit keinem meiner Pinsel vergleichbar.
Ich habe übrigens: Maggard Black Synthetic und Plissoft, Black Wolf Synthetic, Tuxedo, Boss, Angel Hair Fiber, Black Fibre und STF.
Ich liebe jeden einzelnen meiner Rasierpinsel (etwas süchtig), aber der neue von Maggard ist der erste den ich gerne ausgemustert habe.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] -7- [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)