NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Schärfen von Rasierklingen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
09.09.2010, 21:48 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Der ultimative Schärftipp. Wechselkopf-Klingen halten zwei Jahre.
www.youtube.com/watch?v=5ADaRIqy0Dc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
10.09.2010, 15:46 Uhr
G-H-L
registriertes Mitglied


Eine Methode, die mein Vater praktiziert und noch weniger kostet, als der BladeMaster oder sonstiger Geräte. Er zieht die Klinge auf dem Handballen ab.

--
Gruß
Gerhard
Dovo "Best Quality"
Zwilling Friodur
Vision, Progress 500, WC Gilette Kiehl-Dachs, Wilkinson-Borste Tabak-Original (Seife+Stick)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
25.02.2012, 14:35 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


guten tag die herren hobler,

gleich vorneweg: man möge mir verzeihen, wieder mal eine uralte sache ausgegraben zu haben.


kurzer lagebericht von der klingenfront:

inspiriert und beseelt von einem möglichen recyclinggedanken kam ich auf die alte idee, rasierklingen noch einmal nachzuschärfen, d.h. abzuziehen, bevor man sie endgültig wegwirft.

benutzt wird ein spezieller gehohlter schärfstein, ein profilstein der marke "TRIUMPH" - "abziehstein für rasierklingen und -messer, D.R.G.M.1145756", (eigentlich ein bankstein, aber mit einer leichten hohlkehle, radius > 200mm, umrissmass:127x42x10mm) speziell für rasierklingen, noch aus wehrmachtszeiten, auf dem man die rasierklingen längsseit in die hohlung legt, wasser dazu und längs der hohlung mit fingerdruck parallel hin und her rutscht, 10x, dann umdrehen, weiterrutschen, 10x, noch einmal umdrehen, usw., bei sehr stumpfen klingen insgesamt noch ein paar mal, fertig.

vielleicht lässt sich der schärfaufwand noch weiter senken. dies bleibt noch zu testen.

ergebnis: die klinge schneidet wieder wie neu.

wer hat ähnliche erfahrungen gemacht?



weitere threads zum thema sind zu finden unter:

forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=16524&sear...
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=14375&sear...
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=11812&sear...
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=11805&sear...
forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=5911&searc...

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
25.02.2012, 15:07 Uhr
Steffel13589
registriertes Mitglied


Ich habe mich gerade letzte Woche an zwei unterschiedlichen Rasierklingenwetzapparaten probiert. Habe jetzt aber keine Lust Fotos der Apparate zu machen. Das Ergebnis war jedefalls grausam.
Habe allerdings auch nur alte Klingen (Preisangabe in Reichspfennigen) probiert zu schärfen.


Gruß Stefan

--
(Shavette) vier viele verschiedene wenige (RS/RC) einige ganz wenige viele, aber die meisten als Duft verwendet (z. B. Pinaud, Master Well Comb)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
28.07.2012, 17:17 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


Sowas wie ganz oben beschrieben ( halbrundes rotes Glasteil ) habe ich auch bekommen. Wenn man die Klinge zu feste drückt kann es nicht funktionieren da sie dann zu flach aufliegt und die Schneide nicht das Glas berührt. Ich habe mir erklären lassen dass man NICHT feste drücken darf. Normales Glas kanns auch nicht ,- zu glatt. Die richtigen Glasschärfer haben ein etwas rauhes Glas.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
21.10.2014, 20:44 Uhr
~Inselgrün
Gast


Habe eine schöne historische DE-Klinge, die ich gerne schärfen würde. Sie hat nur an einer Schneidkante leichten Rost und keine Ausbrüche. Apparate dazu habe ich keine und möchte ich wegen einer Klinge auch nicht anschaffen. Klappt das eventuell auf einem 3000/6000er jap. Wasserstein mit anschließendem Lederabzug? Wie muss ich die Klinge dabei halten? Oder ist das Quatsch und ich schneide mir nur in den Finger?
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
21.10.2014, 21:45 Uhr
~Don Esteban
Gast


Inselgrün schrieb:

Zitat:
Habe eine schöne historische DE-Klinge, die ich gerne schärfen würde. Sie hat nur an einer Schneidkante leichten Rost und keine Ausbrüche. Apparate dazu habe ich keine und möchte ich wegen einer Klinge auch nicht anschaffen. Klappt das eventuell auf einem 3000/6000er jap. Wasserstein mit anschließendem Lederabzug? Wie muss ich die Klinge dabei halten? Oder ist das Quatsch und ich schneide mir nur in den Finger?

Das mit dem Wasserstein würde ich nicht machen.
Mein Tipp:
Leg die Klinge auf eine Glasplatte und reibe mit etwas Metallpolitur und einem weichen Tuch den Rost von der Schneide.
Die Schneide wird durchs Polieren blank und damit gleichzeitig auch wieder nachgeschärft.
Probier´s mal mit ´ner gebrauchten Klinge aus dem Hobel.

Gruß
Stefan.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
22.10.2014, 08:04 Uhr
~Inselgrün
Gast


Danke, Stefan, werde ich probieren und sehen, ob der Haartest funktioniert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
22.10.2014, 09:14 Uhr
Christian
Moderator


Sie auch Forumsdiskussion #8440: [Klingen schärfen in einem Glas]

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
22.10.2014, 12:50 Uhr
~Inselgrün
Gast


Danke, Christian, auch das mit dem Schärfen im Wasserglas werde ich testen!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
22.10.2014, 18:05 Uhr
ollli37
registriertes Mitglied


hallo allerseits,

was kosten de klingen? nix und ehrlich wer hat zeit und musse die "pennystocks" zu tunen?

na viel spass dabei und

allseits guten schaum
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
22.10.2014, 18:25 Uhr
~Inselgrün
Gast


ollli37 schrieb:

Zitat:
hallo allerseits,

was kosten de klingen? nix und ehrlich wer hat zeit und musse die "pennystocks" zu tunen?

na viel spass dabei und

allseits guten schaum

Hi Olli,

es geht doch nicht um Kosten, sondern (wie Du oben lesen kannst) um eine uralte wunderschöne Klinge, die es so nirgendwo mehr zu kaufen gibt. Die habe ich vorhin allerdings vergeblich zu schärfen versucht, nach Handballenabzug war der Haartest auf einen Zentimeter noch möglich, nach der Glasreiberei aber ist sie leider stumpf
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
23.10.2014, 20:54 Uhr
Icebergs
registriertes Mitglied


Relativ neuer Artikel im Focus zum Sparen von teuren Systemklingen, geht aber angeblich auch bei klassischen Rasierklingen.

www.focus.de/wissen/videos/clever-geld-sparen-mit-diesem-...

--
Mühle R94, Timor 1350_K GSB, Personna, Feather Golddachs Silberspitz SWK Proraso rot+weiß, Dusy Kabinett, Knize AS* Hattric, Tüff, Proraso Balm EDT* Safari, Knize, Acqua di Parma
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
24.10.2014, 00:59 Uhr
~Inselgrün
Gast


Für klassische Rasierklingen würde ich eher den Handballenabzug empfehlen, aber auch damit hält eine DE nicht "monatelang" scharf. Es ist halt kein Schärfen, sondern nur ein Feinabzug. Eine DE-Klinge muss auch nicht ewig halten, denn hier in Erstweltländern ist sie spottbillig.

In der Tat kann man auch eine Systemklinge – aber nur einseitig – abziehen, zB auf dem Unterarm (dazu eine unbehaarte Stelle suchen) oder auf einem Leder oder einem glatten Stück Stoff (feine Jeans zB). Dennoch, mit allen Tricks (wie etwa Aufsprühen einer Spülilösung zur Reinigung) hält keine Rasier-Klinge wirklich "monatelang". Maximal zwei bei mir eine Systemklinge mit deutlichen Qualitätseinbußen gegen Ende.

Dieser Fokus-Artikel neigt m.E. zu einer leichten journalistischen Übertreibung und macht das, was Messerrasierer seit Jahrhunderten praktizieren, zu einer kleinen Sensationsmeldung. Journalisten wollen Text (oder Werbung) verkaufen, Rasierklingenhersteller Rasierklingen.

Das begründet dann eine von der Realität des Konsumenten leicht abweichende Sichtweise. Letzten Endes kann man sich heute sehr sehr günstig rasieren: Einfacher Rasierhobel, einfache Seife, Borstenpinsel, DE-Klinge (bei größter Not mit Handballenabzug).

So kann man unter 5 Euro pro Monat bleiben. Freilich nicht, wenn man in einem Rasierforum liest

Diese Nachricht wurde am 24.10.2014 um 01:00 Uhr von Inselgrün editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)