NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Rasiercreme aufschäumen, wie? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
26.10.2010, 14:44 Uhr
vanadous_oxide
registriertes Mitglied


Hallo allerseits,

ich rasiere mich nun seit ein paar Wochen klassisch und habe mal eine Frage zur Rasiercreme. Wie schäumt Ihr sie auf?

Ich verwende Palmolive Rasiercreme und gebe immer so 2cm in eine Schüssel. Etwas Wasser drauf (wenig, ca. 1 Teelöffel) und dann rühre ich los mit dem Pinsel, kreisende Bewegungen, so wie Eischnee schlagen. Na ja, irgendwann tut sich nicht mehr viel beim Schaum - jedenfalls ist er gänzlich im Pinsel verschwunden. Reicht auch für eine Rasur, aber wundern tuts mich schon: Ich meine ich habe mal ein Youtube-Video gesehen, da zeigt der Schaumerzeuger die Schüssel ins Bild, und da ist halt ganz viel Schaum in der Schüssel.

Wie macht man es richtig?

Danke
Michael
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
26.10.2010, 14:51 Uhr
anton7
registriertes Mitglied


Ich setze ein paar kleine Tupfer Rasiercreme ins Gesicht und schäume diese dann mit Rasierpinsel auf - bei den meisten Rasiercremes hat so wunderbar funktioniert.

Die Palmolive RC kenne ich nicht, vielleicht ist das Aufschäumen weniger gut als bei z.B. TOOBS.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
26.10.2010, 14:59 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Grüß dich,
gib doch mal in der Suchfunktion "aufschäumen" ein, da kommen 2 Seiten lang Threadtitel, mit dem gleichen Inhalt.


Versuch mal den Pinsel leicht auszudrücken, und schäume dann weiter. Eventuell den Pinsel leicht ins Wasser tunken, sodass wirklich wenig Wasser nachgenommen wird.

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
26.10.2010, 15:09 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


vanadous_oxide schrieb:

Zitat:
Ich verwende Palmolive Rasiercreme und gebe immer so 2cm in eine Schüssel. Etwas Wasser drauf (wenig, ca. 1 Teelöffel) und dann rühre ich los mit dem Pinsel, kreisende Bewegungen, so wie Eischnee schlagen.

Alles soweit richtig, bloß solltest du den Pinsel vorher in Wasser einweichen lassen. Vor dem Aufschäumen aber wieder ausschlagen. Dann verschwindet nicht so viel Schaum im Pinsel, und dann brauchst du auch nur noch einen cm Strang.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
26.10.2010, 15:39 Uhr
Bonvivant
registriertes Mitglied


Ich befolge die Minianleitung, die auf der Florena RC steht: Pinsel im warmen Wasser gründlich wässern dann am besten aufs Waschbecken etc. stellen und die gewünschte Menge RC auf den Pinsel geben. Danach sofort einseifen (Gesicht natürlich vorher auch "gewässert"). Den Pinsel dabei zunächst leicht schräg nach unten halten, damit das überschüssige Wasser in Richtung Gesicht abgeleitet wird und nicht so viel Seife in Richtung Griff geht.
Das Feintuning des Rasierschaums erfolgt dann durch kurzes Eintauchen der Pinselspitzen in das warme Wasser im Waschbecken, solange bis der Schaum die gewünschte Qualität hat.
So kann ich sehr kontrolliert jede beliebige Schaumqualität (viel/wenig, eher klebrig/wässrig etc. ) herstellen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
26.10.2010, 16:29 Uhr
DerGrieche
registriertes Mitglied


mit der Schüssel ist das natürlich schon sehr klassisch, aber ich fand einen Tipp hier auch ganz gut. Weiss nicht mehr von wem, aber man hat die Creme in der hohlen Hand aufgeschlagen. Klecks in die linke oder rechte Handfläche, und dann mit dem Pinsel darin aufgeschäumt.

Habs selber praktiziert und fand es angenehm, da es doch arg geschmaddert hat wenn man die Creme im Pinsel gleich im Gesucht aufgeschäumt hat.

--
may the Soap be with you ...
Parker 99R mit roter Personna Mühle Dachszupf Olivenholz I Coloniali,Kolynos,Noxzema Floid, Pinaud Clubman, Lucky Tiger Aspen, Aqua Velva
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
26.10.2010, 18:04 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Kann eigentlich nur vom Erik oder Meiner Einer gewesen sein - so schäume ich meine RCs immer noch auf, da man so am Besten & Einfachsten die richtige Konsistenz des Schaumes buchstäblich erfühlen kann und somit schnell Raus hat ob die eingearbeitet Wasermenge passt .

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
26.10.2010, 18:15 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Mir wäre das Aufschlagen in der Hand zu matschig & schlierig.
Zur not, verreibe ich eben ein bisschen RC im Gesicht und schäume sie dort auf.

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
26.10.2010, 20:00 Uhr
~Floid_Maniac
Gast


Geht mir wie Bull. In der Hand macht das keinen Spaß finde ich.
Entweder im Gesicht oder im Mug aufschäumen.

Gruß,

Floid_Maniac

Diese Nachricht wurde am 26.10.2010 um 20:01 Uhr von Floid_Maniac editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
26.10.2010, 21:12 Uhr
DerGrieche
registriertes Mitglied


das in der Hand ist wirklich nicht matschig. Das dachte ich zuerst auch, aber man hat wie Andreas schon schrieb, gleich die richtige Konsistenz in der Hand und kann damit "nachschmieren" ...

--
may the Soap be with you ...
Parker 99R mit roter Personna Mühle Dachszupf Olivenholz I Coloniali,Kolynos,Noxzema Floid, Pinaud Clubman, Lucky Tiger Aspen, Aqua Velva
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
27.10.2010, 11:36 Uhr
osavela
registriertes Mitglied


Da kann ich Erik, Andreas und dem Griechen nur beipflichten. Aufschäumen in der Hand ist eine der bequemsten, praktischsten und schnellsten Methoden.

Gruß
Olli
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
27.10.2010, 12:19 Uhr
~Floid_Maniac
Gast


Ne ne ne meine Herren...
Aufschäumen in der Hand ist einfach nur unbequem und unpraktisch.
Da lobe ich mir doch wirklich eine stilvolle Gesichtsaufschäumung.
Die richtige Konsistenz spüre ich im Gesicht genauso nur ohne das Gematsche.
Außerdem ist es die Art der Zelebration des Schaumherstellens die den Göttern im
Himmel der Nassrasur als Dienst am Körper am wohlgefälligsten erscheint.

Lieben Gruß,

Floid_Maniac

Diese Nachricht wurde am 27.10.2010 um 13:26 Uhr von Floid_Maniac editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
27.10.2010, 12:39 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Waaas? Mit den Händen?
Foto
Solange ich in der Hand einen Mug halten kann oder im Besitze eines Mugs bin, werde ich nicht in der hohlen Hand aufschäumen. Aber jeder nach seiner Fasson.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
27.10.2010, 13:32 Uhr
~Floid_Maniac
Gast


Genau, mit den Händen? Ne, nich mit mir. Gehe konform mit dailysoaps Äußerungen.

img219.imageshack.us/img219/332/slime.jpg

Gruß,

Floid_Maniac

Diese Nachricht wurde am 27.10.2010 um 13:56 Uhr von Floid_Maniac editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
27.10.2010, 13:59 Uhr
Gil
registriertes Mitglied


Ich verwende erst seit kurzem (wieder) einen Rasierschaum aus der Tube, aber ich finde die Methode des Aufschäumens in der hohlen Hand ganz praktikabel.
Bevor ich mir einen Mug zulege, könnte ich das ja vorher im Kaffeehäferl testen
Aber ob da der Schaum "besser" wird?

Gruß
Gil

--
Mühle R106 Astra | Feather Mühle Classic Silberspitz Musgo real RC | I Coloniali Mühle Proraso Balsam
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
27.10.2010, 14:23 Uhr
schlusenbach
registriertes Mitglied


besser nicht unbedingt, im mug bleibt er aber warm für den 2. Durchgang.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
27.10.2010, 15:48 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Was ist denn an einer völlig verschmierten Hand so praktisch? Anschließend muss man wieder die Hand abwaschen, sodass nochmehr Schaum flöten geht als notwendig.
Die richtige Schaumkonstistenz kann man im Gesicht meiner Meinung nach besser finden als in der bloßen Pranke.

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
27.10.2010, 15:55 Uhr
Gil
registriertes Mitglied


Bull schrieb:

Zitat:
Was ist denn an einer völlig verschmierten Hand so praktisch?

Man kann sie leicht abwaschen
Mir machts nichts aus und ich habe genug Schaum im Pinsel für zwei Durchgänge (bei einem haselnussgroßen Stück Rasiercreme).
Die Konsistenz war bisher auch kein Problem.

Aber ich lasse mir gerne die optimalsten Varianten zeigen.

Gruß
Gil

--
Mühle R106 Astra | Feather Mühle Classic Silberspitz Musgo real RC | I Coloniali Mühle Proraso Balsam
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
27.10.2010, 19:25 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Abend .
Also eine "Verschmierte Hand" habe ich nachher nicht wirklich, da ->
Mit einem ca. knapp 2 cm langem Stück RC bekommt Mann ohne groß Feder - lesen derart viel Schaum das selbst bei Nutzung von z. Bspl. dem Balea - Dachs der Pinsel zum Schluß Voll "aufgeladen" ist mit herrlichstem Rasierschaum und der Schaum auf der Handinnenfläche reicht selbst bei meinem nicht wirklch zierlichem Gesicht / Bartbereich locker für eine ca. 3 mm dicke Schaumschicht ...

Zudem reibe ich zuerst den Schaum aus der Handinnenfläche Links, Rechts und am Kinn auf die Haut ab, falls dann noch etwas auf der Handfläche sein sollte wird eben nochmals abgestreift ...; die Pranke ist dann schon mal "Über - sauber" und sehr schnell abgewaschen unter´m Wasserhahn.

Manche die meckern scheinen sich noch nicht wirklich mit dieser alt hergebrachten Methode befasst zu haben um sich ein abschließendes Urteil zu erlauben :P; Das mag jetzt frech klingen, ist aber nicht wirklich so gemeint.

Zudem entsteht der Schaum schneller als z. Bspl. in einer glatten Tasse oder Mug da die "Riffeln" der Haut / der Handinnenfläche die Reibung für die Pinselhaare drastisch erhöhen und somit die Haare optimal ihre Aufgabe = Vermischung von Wasser, RC & Luft erfüllen - Was denn nun möchte Mann mehr??

Und: "Warm" bleibt der Schaum in einem Mug auch nicht wirklich - Es sei denn er wird zu sehr vorgewärmt = Nicht Optimal für den Schaum da er so schneller trocknet und oft nicht die Festigkeit erreicht welche Mann meint vorzufinden ...

Nicht Wenige in den Foren beschäftigen sich teilweise Monate mit dem richtigem Umgang mit dem Hobel / dem Rasiermesser (Anstellwinkel, Druck, Führung, Klingen etc.) anstatt sich erst einmal mit dem Grundlegendem der Rasur zu beschäftigen: Dem erzeugen eines wirklich erstklassigem Rasierschaumes welcher nicht lediglich die erste Minute "töfte" aussieht sondern die nötige buchstäbliche Standfestigkeit & hohem Wassergehalt hat und damit erst die Grundvoraussetzung einer erstklassigen Rasur schafft -> Das Weichen der Barthaare bei ausreichender Feuchtigkeitszufuhr .

Davon ab werden im Laufe der Rasur eh beide Hände Nass - also Warum dieses unverständliche Unbehagen davor, ein Handtuch wird doch wohl ein Jeder in unmittelbarer Nähe des Geschehens bereit liegen haben, oder?

Jetzt bekomme ich bestimmt ordentlich "Mecker" - aber Warum?
Ruhig mal ein paar Tage in Ruhe ausprobieren ...

MfG

Andreas

... der Morgen doch gleich mal die gute "Vitos" beiseite lä0t und die RC in der Handfläche "Wuschig" macht ).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
27.10.2010, 20:13 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


AndreasTV schrieb:

Zitat:
Davon ab werden im Laufe der Rasur eh beide Hände Nass

Bei mir nicht, will ich auch nicht. Zumindest die messerführende Hand muss bei mir trocken sein.
Ich hab das Aufschäumen in der hohlen Hand mal ausprobiert, war aber nicht mein Fall.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
27.10.2010, 20:29 Uhr
Gil
registriertes Mitglied


Hallo!

Ich kann die Ausführungen von Andreas schon nachvollziehen. Ob ein warmer Schaum besser als ein lauwarmer ist, weiß ich nicht. Aber in einem Porzellangefäss (Mug) wird sich der Schaum nicht lange hochtemperiert halten.
Im Gesicht schäumen mag ich auch nicht, ich trage lieber den fertigen Schaum auf.
So hat halt jeder seine Vorlieben

Gruß
Gil

--
Mühle R106 Astra | Feather Mühle Classic Silberspitz Musgo real RC | I Coloniali Mühle Proraso Balsam
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
27.10.2010, 21:57 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Ach, da gibts doch nichts zu meckern Andreas.
Es wäre doch tierisch langweilig hier, würde jeder auf die gleiche Art und Weise schäumen.

Natürlich lässt sich Schaum leicht abspülen, aber ich mags einfach nicht auf die Tour. Schließlich schäume ich im Gesicht auf und kann nicht über schlechten Schaum klagen, von daher bin ich glücklich.

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
27.10.2010, 22:55 Uhr
osavela
registriertes Mitglied


AndreasTV schrieb:

Zitat:
Zudem reibe ich zuerst den Schaum aus der Handinnenfläche Links, Rechts und am Kinn auf die Haut ab, falls dann noch etwas auf der Handfläche sein sollte wird eben nochmals abgestreift ...; die Pranke ist dann schon mal "Über - sauber" und sehr schnell abgewaschen unter´m Wasserhahn.

Jawohl, so mache ich auch!
Und so viel Schaum geht eigentlich nicht flöten. Auch den Mug muß man nachher abwaschen. Tja, zuerst "Matsch"/"Schliere" in der Hand und dann im Gesicht (an den Wangen und am Hals), ist doch alles nur Schaum - schöner, cremiger Rasierschaum!
In puncto Naßrasur bin ich ein Anhänger des Minimalismus!
Aber zugegeben: Ab und zu schäume ich im Mug auf, auch nach oskars Methode (mit diesen tollen Seifendeckeln), hin und wieder auch direkt im Gesicht, also immer nach Lust und Laune. Sonst wird das Aufschäumen eintönig.

Gruß
Olli
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
27.10.2010, 23:02 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Barbiere massieren oft im Rahmen des Vollen Programms den Schaum mit den Händen ein.

Schaumermal

oskar

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
28.10.2010, 01:33 Uhr
~Floid_Maniac
Gast


Die holen den Schaum aber auch oft fertig aus so einer kleinen Maschine woraus der nur so raussprudelt und direkt mit den Händen aufgefangen wird. Denke da steckt auch ein Teil Überdruss, Zeitnot, Wasserverbrauch - oder Aufwandsreduzierung mit bei weil man ansonsten ständig die Pinsel säubern muss wenn man am Tag an die 20 - 40 Kunden hat.

Hier wird das Rasierschaum Maschinchen gut gezeigt ab Minute 1:43.
www.youtube.com/watch?v=gQzxzPdDc8g

Gruß,

Floid_Maniac

Diese Nachricht wurde am 28.10.2010 um 01:34 Uhr von Floid_Maniac editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)