NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Crabtree&Evelyn Rasierseifen - Eure Erfahrungen/Bewertungen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
17.11.2015, 16:43 Uhr
~Inselgrün
Gast


Danke Knipser, für die schöne Vorstellung und die Bilder! Da bekomme ich selbst als Rasiercreme-Nutzer Lust auf diese tolle Seife!

Moderation: OT entfernt

Diese Nachricht wurde am 17.11.2015 um 19:10 Uhr von Kurbjuhn editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
17.11.2015, 19:01 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Benutzt doch bitte für alles wo ihr "Jetzt Meckern die Mods" oder "Mods weghören" tippt, PM. Dann hätten wir keine Arbeit und müssten den Thread nicht dichtmachen, um OT zu entfernen.

So, die OTs sind weg, ich mach wieder auf.

Gruß
Chris

--
forum-mods@nassrasur.com

Diese Nachricht wurde am 17.11.2015 um 19:37 Uhr von Kurbjuhn editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
17.11.2015, 21:40 Uhr
paton
registriertes Mitglied


Moin,

noch mal zu den Inhaltsstoffen: ich meine, es ist die andere Übersicht. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.



Die neue Rezeptur.

Diese Nachricht wurde am 17.11.2015 um 21:54 Uhr von paton editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
18.11.2015, 17:32 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


knipser ist schuld daran, dass ich diese Seife heute Morgen im Gesicht hatte.

Der Duft ist eigenständig, leicht würzig-exotisch und angenehm, sagt die Nase. Aufgeschäumt wurde sie direkt im Gesicht mit einem SOC 2-Band und spärlichem Einsatz von Wasser. Der Schaum entwickelte sich rel. schnell, aber die Qualität war nicht optimal, obwohl der Pinsel viel länger als üblich im Gesicht kreiste. Grobporig, eher dünn und schneller trocken als bei talgbasierten Seifen. Die Rasiereigenschaften fand ich okay und sind mir weder positiv noch negativ aufgefallen.

Wie gesagt habe ich mein Exemplar im Juni gekauft und keine Ahnung, ob es sich um die neueste Rezeptur handelt oder nicht, weil ich die Inhaltstoffe nicht mehr nachlesen kann.

Momentan habe ich nicht das Gefühl, dass diese Seife und ich noch dicke Freunde werden, aber man kann ja nie wissen. Morgen ist noch ein Einsatz geplant, dann mit anderem Pinsel und Aufschäumen in der Schale.
Schaunmermal, dann sehnmerscho.

Gruß
Atze
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
18.11.2015, 21:56 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Das klingt für mich immer noch so, als ob die Seife nach wie vor nicht an ihre alten Qualitäten anknüpfen kann.
Ich habe noch eine "alte" Nomad. Diese Seife ist einfach nur toll. Der prima Duft wird wohl auch in der aktuellen Form vorhanden sein.
Wenn ich aber bei einer Seife zu sehr aufpassen muss, dass ich die exakte Wassermenge zur aufgenommenen Seifenmege hindeichsle, dann verliert diese Seife für mich enorm an Reiz. Sie wird dann entweder nicht gekauft oder ggf. weiter verkauft.
Denn zum einen kommen manche mit so einer Seife vielleicht einfach besser zurecht als ich oder ihnen macht diese Feinarbeit einfach Spaß.

Diese Nachricht wurde am 18.11.2015 um 21:56 Uhr von makethingssharp editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
19.11.2015, 09:13 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Den Ausführungen von Atze kann ich mich größtenteils anschließen. Allerdings muss eine gute Rasierseife nicht auf Talg basieren, wie es uns z.B. Calani, Speick, Klar & Co. immer wieder beweisen.

Ich habe heute zum Vergleich die Sandalwood Rasiercreme und das ASB dazu von Crabtree & Evelyn ausprobiert.
Die RC kann Mann sehr sparsam dosieren, ein kleiner Klecks reicht für drei Durchgänge. Der Schaum ist sehr stabil, fest und schlotzig - so wie es die meisten mögen. Das Aufschäumen direkt im Gesicht ist absolut problemlos. Die Rasureigenschaften sind so, wie wir es gewohnt sind: Gut und unspektakulär.

Das ASB ist zwar relativ teuer, doch das relativiert sich durch die Ergiebigkeit. Es ist mehr eine Creme als ein Balsam, eine Linsengroße Menge reicht für das ganze Gesicht. Der Duft ist angenehm zurückhaltend, wird vom Träger aber noch lange wahrgenommen ohne die Umwelt mit einer "Aromawolke" zu betäuben.
Wer nach der Rasur etwas mehr Pflege benötigt, wird diese ASB-Creme mögen.

Ein paar Sätze noch zur Rasierseife. Sie ist nicht "schlecht", im Gegenteil. Nur eben etwas anders als wir von den sonst üblichen, unkomplizierten RS gewohnt sind. Ich vergleiche sie am ehesten mit denen von Waldfussel. Wer mehr Wert auf perfekte Gleiteigenschaften, Hautschonung und -pflege bei tollem Duft legt, als auf stabile Schaumberge, wird damit sicher glücklich. Zumal die Seife den Rasierer nicht verstopft.
Die Kehrseite des guten Gleitens: Zumindest bei mir flutscht die Klinge so drüber, dass die Rasur nicht so nachhaltig ist. Schon am Abend sind die nachgewachsenen Stoppel so zu spüren, wie sonst am nächsten Morgen. Es darf bei dieser Rasierseife also ruhig ein Hobel sein, der etwas kerniger zur Sache geht.

Mein Fazit:
Wem es in erster Linie um den Duft geht, ist mit der unkomplizierten Rasiercreme wahrscheinlich besser bedient als mit der Rasierseife. Wer eine sehr empfindliche Haut hat und auf fette Schaumberge verzichten kann, sollte mit der Seife ruhig einen Versuch wagen.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
19.11.2015, 13:30 Uhr
~kwesi
Gast


Der Kaiser ist nackt, aber er riecht gut
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
19.11.2015, 14:31 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Heute 2. Versuch mit der Seife, im Unterschied zu gestern mit dem weichsten Dachs in meinem Stall, einem rückgratarmen No Name "Silvertip" in einer Schale aufgeschäumt.

Beim Duft muss ich mich etwas korrigieren, "würzig-exotisch" ist zu plump und trifft es nicht ganz. Eher warm/dezent/angenehm ohne irgendwas Störendes. Auf dem Etikett steht was von Kardamom- und Bergamotte-Akkorden.

An Wasser habe ich gespart, an Seife nicht. Der Schaum wurde etwas besser/homogener, trocknete aber wie gestern schon rel. schnell im Gesicht. Also für den 2. Durchgang nochmal Seife aufgenommen, nochmal aufgeschäumt, nochmal aufgetragen - etwas besser. Ansonsten für mich keine spürbaren Unterschiede zu gestern.

Vielleicht muss man eine Weile mit dieser Seife trainieren, vielleicht überfodert sie mich einfach, ich weiß es nicht. Jedenfalls hat sie ihre Eigenheiten. Also Glückwunsch an diejenigen, die mit ihr gut zurecht kommen.

@knipser
Ich meinte es nicht so, dass eine gute RS unbedingt Talg drin haben muss (meine Lieblings-RS vom Dr. D. hat ja auch keinen).
Zur Flutschigkeit: habe gestern mit einem Merkur CC ziemlich lange gebraucht, bis alles glatt war. Auf den Gedanken, dass es an der RS liegen könnte, bin ich gar nicht gekommen.
So wie du die RC bechreibst, klingt sie für mich viel verlockender als die RS.

Gruß
Atze
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
19.11.2015, 15:07 Uhr
knipser
registriertes Mitglied




Zitat:
Atze2000 schrieb:
Zur Flutschigkeit: habe gestern mit einem Merkur CC ziemlich lange gebraucht, bis alles glatt war. Auf den Gedanken, dass es an der RS liegen könnte, bin ich gar nicht gekommen.

Mir ist es auch erst aufgefallen, nachdem ich bemerkt habe, dass jedes Mal, wenn ich am Morgen die C&E RS benutzt habe, schon am selben Abend so viel nachgewachsen war, wie sonst am Morgen danach. Ganz nach Böll (Billard um halbzehn): "Er wies den Barbier an, ihn so zu rasieren, dass man glauben musste, er müsse sich zwei mal am Tag rasieren."

Zitat:
Atze2000 schrieb:
So wie du die RC bechreibst, klingt sie für mich viel verlockender als die RS.

Ist bei der Blenheim Bouquet ähnlich. Die Rasiercreme hat Referenzcharakter, die Seife ist eher was für diejenigen, die mit Waldfussel gut zu recht kommen.

Wie gesagt: Ich bin mir sicher, dass die RS, so wie sie ist, ihre Fans hat. Und sie ist mit ihren Gleiteigenschaften für Männer mit empfindlicher Haut bestimmt einen Versuch wert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man damit einen Rasurbrand provozieren kann.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!

Diese Nachricht wurde am 19.11.2015 um 15:11 Uhr von knipser editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)