NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Pinsel richtig reinigen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000000
17.07.2004, 11:39 Uhr
Tom_82
registriertes Mitglied


Hallo an alle,

zu meinem Geburtstag habe ich einen sehr schönen Silberspitz bekommen.
Da das allerdings mein erster Rasierpinsel ist, wollte ich mal nachfragen, wie ich den am besten reinigen kann.
Hab hier im Forum gelesen, dass man Wasser über den Griff laufen lassen soll und zum Schluß noch gut ausschleudern.
Wenn ich das so mache, wird er allerdings nie richtig sauber - nach dem Trocknen staubts, wenn ich mit meiner Hand drüberfahre.
Kann mir da jemand noch nen Tipp geben?

Ich hab dann den Hersteller mal gefragt und von dem erfahren, dass es gut für den Pinsel ist, ihn immer mal wieder mit Kernseife auszuwaschen - das soll dann auch gleich die Bortsen rückfetten.
Stimmt das?

Und noch eine letzte Frage: Ist es normal, wenn der Pinsel jeden Tag so um die 1-3 Haare verliert?

Wäre euch sehr dankbar für eine Antwort - schließlich soll das gute Stück ja auch ein paar Jahre halten.

Mfg

Tom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
17.07.2004, 11:44 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Wieso denn Wasser über den Griff laufen lassen? Über die Dachshaare muß das Wasser laufen, und zwar reichlich, bis es klar ist. Dann Daumen und Zeigefinger wie einen Ring um das Haar legen und das Wasser von oben drüber laufen lassen. So kann ich meinen Pinsel restlos von Seifenresten reinigen.

Das mit der Kernseife halte ich für überflüssig, Borax hingegen bringt den Pinsel wieder auf Vordermann.

Der Haarverlust sollte recht bald ganz aufhören, sonst würde ich beim Hersteller reklamieren.

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
17.07.2004, 11:47 Uhr
Tom_82
registriertes Mitglied


Das Wasser lass ich von oben auf den Griff laufen, so dass es dann nicht direkt ins Haar läuft.
Hab hier gelesen, dass das schonender sein soll.

Mfg
Tom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
17.07.2004, 11:50 Uhr
AbSchnitt
registriertes Mitglied


Kurbjuhn schrieb:

Zitat:
Wieso denn Wasser über den Griff laufen lassen?

Das hat Stefan mal gepostet, wenn ich mich richtig erinnere. Er meinte damit, daß er das Wasser nicht direkt auf die Borsten (wg. evtl. Abknicken der Haare), sondern über den Griff auf die Borsten laufen läßt.
Das mache ich übrigens auch so, auch wenn es etwas langwierig ist. Die Daumen-Zeigefinger-Ring-Technik benutze ich dann, um den Pinsel sanft zusammenzudrücken und presse so die letzten Seifenreste hervor.

Auf Dauer ist das mit dem Haaren des Pinsels nicht normal, wir Kurbjuhn schon sagt. Dann würde ich auch reklamieren!

Von welcher Firma ist denn der Pinsel?

--
Grüße,
AbSchnitt

Merkur Futur Personna rot Plisson Haute Montagne Valobra Schwarzweisskeramik

Diese Nachricht wurde am 17.07.2004 um 11:52 Uhr von AbSchnitt editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
17.07.2004, 11:58 Uhr
Tom_82
registriertes Mitglied


Dann werd ich das mit dem "sanften Ausdrücken" mal probieren.
Hab mir schon gedacht, dass es nicht normal ist, wenn ich so um die fünf Minuten Wasser drüberlaufen lasse und der Pinsel immer noch nicht sauber ist.
Der Pinsel ist übrigens von DaVinci (Pinselfirma aus Nürnberg)

Mfg
Tom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
17.07.2004, 12:02 Uhr
AbSchnitt
registriertes Mitglied


Sagt mir leider nix, deshalb kann ich da über die Qualität der Pinsel auch keine Aussage machen.
Wenn er weiter bei jeder Rasur "Federn" läßt, tausch ihn um! Mein Silberspitz von Mühle hat bisher erst 2 Borsten verloren (beim ersten Ausspülen) und ich habe ihn jetzt schon 3 Monate.

--
Grüße,
AbSchnitt

Merkur Futur Personna rot Plisson Haute Montagne Valobra Schwarzweisskeramik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
17.07.2004, 12:11 Uhr
Tom_82
registriertes Mitglied


Ich glaub dann werd ich Ihn mal umtauschen, der verliert jetzt gut seit 1 1/2 Wochen jeden Tag mindestens 1 Haar.
Danke für die Antworten

Tom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
17.07.2004, 16:01 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Tom_82 schrieb:

Zitat:
Hab mir schon gedacht, dass es nicht normal ist, wenn ich so um die fünf Minuten Wasser drüberlaufen lasse und der Pinsel immer noch nicht sauber ist.

Nanu? Bei mir dauert das gründliche Ausspülen des Pinsels keine 30 Sekunden! Könnte es eventuell sein, dass du - um deinen Pinsel zu schonen - nur mit sehr geringem Wasserdruck arbeitest? Dann solletst du das ändern. Gute Pinsel vertragen einen soliden Wasserstrahl.

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
17.07.2004, 16:22 Uhr
Martin Adler
registriertes Mitglied


Hallo, zusammen,

da ich keinen teuren Silberspitz, sondern den Dachs aus dem dm (ca. 7-8 EUR) benutze, reinige ich ihn auch etwas grober:
starken Wasserstrahl direkt in die Borste laufen lassen, mit kreisenden Bewegungen in der Handfläche unter fließendem Wasser ausspülen.

Ich habe ihn seit 4 Monaten, und er hat nach den ersten paar verlorenen Haaren in der ersten Woche kein Haar mehr verloren (zumindest habe ich das nicht bemerkt).

Ich bin mit dem Pinsel sehr zufrieden.

Viele Grüße
Martin
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
17.07.2004, 17:35 Uhr
Tom_82
registriertes Mitglied


@ Kurbjuhn

Bis jetzt hab ich den Wasserhahn nicht voll aufgedreht - hab gedacht des is net so gut für den Pinsel - werd ich aber auch mal probieren.
Danke

Tom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
17.07.2004, 17:47 Uhr
hoffi
registriertes Mitglied


Hallo,
Variante 1.
Bei indirektem Wasserstrahl (lauwarm) Pinselgriff schräg nach oben ausspülen und durch leichtes zusammendrücken Wasser entfernen.
Variante 2.
Klein wenig Wasser in dem Becken (lauwarm) und den Pinsel bis zu dem Griff eintauchen. Ggf. 2 mal auswaschen, jenach dem wiviel Seife drin ist. Leicht zusammendrücken um das Wasser abzustreifen.

hoffi

--
hoffi
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
18.07.2004, 10:22 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Martin Adler schrieb:

Zitat:
da ich keinen teuren Silberspitz, sondern den Dachs aus dem dm (ca. 7-8 EUR) benutze, reinige ich ihn auch etwas grober:

Nur mal so nebenbei, "die teuren Silberspitze" können oftmals durchaus mehr ab als die preiswerte Ware. Wenn der Hersteller eben nicht nur ins Material sondern auch in die Verarbeitung investiert hat.

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
18.07.2004, 10:51 Uhr
peter
registriertes Mitglied


Hallo,
hier kann ich Martin Adler beipflichten: Mein 8 Euro Balea wird seit einem Jahr nach der Rasur in die Handfläche gepresst - ohne Rücksicht auf Verluste - da staubt danach nix mehr.

@ Tom82: DaVinci aus Nürnberg? Wo hast du den Pinsel her? Wäre daran interessiert die "heimische" Wirtschaft zu unterstützen... Komisch, dass ich davon noch nie gehört habe.

Gruß
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
18.07.2004, 11:12 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Scheinen die hier zu sein: www.davinci-defet.com
auch wenn ich auf der Website nur Künstler- oder Kosmetikpinsel entdecke.

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
18.07.2004, 13:19 Uhr
Tom_82
registriertes Mitglied


also mit den Tips ist mein Pinsel heute früh richtig gut sauber geworden. Hoffe mal das liegt jetzt nicht daran, dass ich heute Seife statt Creme benutzt hab - oder ist Seife leichter auszuwaschen.
Wenn ich die Creme verwende saugts mir nämlich den ganzen Schaun in den Pinsel, bei Seife allerdings nicht.

@peter: Die Website, die Kurbjuhn gefunden hat ist richtig, es steht nur nichts von Rasierpinseln drauf. Gekauft wurde er übrigens beim Douglas in Nürnberg.


Mfg
Tom

Diese Nachricht wurde am 18.07.2004 um 14:55 Uhr von Tom_82 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
18.07.2004, 13:36 Uhr
Bart Wux
registriertes Mitglied


Tom_82 schrieb:

Zitat:
also mit den Tips ist mein Pinsel heute früh richtig gut sauber geworden. Hoffe mal das liegt jetzt nicht daran, dass ich heute Seife statt Creme benutzt hab - oder ist Seife leichter auszuwaschen.

Nach meiner Erfahrung ja. Creme (allen voran die Nivea) richtet sich im Pinsel häuslich ein...Seife benimmt sich eher als ein Gast...

--
Kommt Zeit, kommt Bart.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
18.07.2004, 14:53 Uhr
Tom_82
registriertes Mitglied


Dann scheint das wirklich der Grund für mein Problem zu sein, ich benutz sonst nämlich die Nivea Rasiercreme.

Danke nochmal
Tom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
19.07.2004, 16:51 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


1) ich habe das mit dem "Wasser über den Griff auf die Haare fließen
lasse" nicht geschrieben, ich mache das auch nicht (und bei Horn oder
Holz würde ich davon auch nachdrücklich abraten).

2) Kernseife sollte den Pinsel eigentlich total entfetten, weil sie
m.W. in der Regel komplett verseift und ohne freie Fette sein sollte.
Rasiercremes (Musgo, Nivea) enthalten i.A. deutlich mehr freies Fett
und sorgen für eine Rückfettung des Pinsels, wenn diese gewünscht ist.


Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
20.07.2004, 07:02 Uhr
AbSchnitt
registriertes Mitglied


Das mit dem "über den Griff laufen lassen" stammt von jurgus. Für Horn- oder Holzgriffe ist das aber tatsächlich nicht unbedingt ideal

--
Grüße,
AbSchnitt

Merkur Futur Personna rot Plisson Haute Montagne Valobra Schwarzweisskeramik
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
22.07.2004, 02:10 Uhr
Vince
registriertes Mitglied


Werden die Griffe eurer Pinsel denn bei der Nutzung nicht naß?
Durch´s anfeuchten der Haare, anfassen mit nassen, evtl. leicht seifigen Händen?
Beim Ausspülen?

Ich denke auch über einen Holz-/Horn-Pinsel nach, dann sollte ich das lassen bis ich gelernt habe, den Pinsel ohne den Griff groß naß zu machen zu nutzen?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
22.07.2004, 08:23 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Du kannst dir unbesorgt einen Pinsel mit Horn- oder Holzgriff kaufen, solange du den Griff nicht längere Zeit "einweichst" und dir auch einen Pinselständer anschaffst, in dem du den Pinsel hängend aufbewahren kannst.

Es macht natürlich gar nichts, wenn der Griff beim Einschäumen oder Ausspülen naß wird. Ein Rasierpinsel ist schließlich ein Gebrauchsgegenstand, der im Badezimmer heimmisch ist.

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
23.07.2004, 01:40 Uhr
Vince
registriertes Mitglied


@ Kurbjuhn
Danke für die "Entwarnung"

Aber es scheint ja einige Forumsmitglieder zu geben, die eher vorsichtig mit Griff und Dachs-Haar umgehen, weil sie befürchten etwas zu ruinieren.
Deswegen frage ich lieber nach, bevor ich mir für etliche Euros einen tollen Silberspitz zulege und dann sofort mit der falschen Behandlung zerstöre.

@ alle
Also, Kurbjuhn gibt meiner Panscherei grünes Licht, irgend jemand mit schlechten Erfahrungen in der Richtung?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
27.07.2004, 09:36 Uhr
oskar
registriertes Mitglied


Jetzt muss ich hier doch mal die Nivea-Creme verteidigen. Ich benutze sie nämlich zur Zeit und sie nistet sich nicht im Pinsel ein. Ich denke, dass viele wirklich zu zimperlich mit ihren Pinseln umgehen. Auch ich umfasse die Haare mit Daumen und Zeigefinger und lasse von oben Wasser reinlaufen. Dabei drücke ich das Wasser im unteren Bereich immer wieder raus, und es bleibt - nix. Mein Baleapinsel für acht Öre hat anfangs auch ein paar Haare verloren, aber das hat sich gegeben. Der hat wahrscheinlich seine Haare noch, wenn mein Haupthaar sich längst verabschiedet hat...

--
Jeder Jeck is anders (kölsch)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
23.10.2008, 00:59 Uhr
Akron1980
registriertes Mitglied


Meinen Siberspitz reinige ich wie folgt: Nach der Rasur lass ich lauwarmes Wasser laufen und mache erst das grobe Weg. Dabei trifft das Wasser auf den nach unten geneigten Pinsel logischerweise von der Seite. Dabei drehe ich den Pinsel paarmal rundherum und halte bei weiterem Schritt einen Finger hin und klopfe es so etwas ab. Anschließend direkt von oben indem ich das laufende Wasser von innen nach außen trage bzw. den Pinsel so bewege und kurz vor Ende des Prozesses auch geneigt kreisen lasse. Zu guter letzt nochmal seitlich. Jetzt lasse ich den Pinsel mit Wasser vollsaugen und mache einen leichten Schleuderer direkt ins Bad (viel Platz denn es spritz doch ganz schön). Danch kurz hin und her geschüttelt, Pinsel gedreht und nochmal geschüttelt. Da ich leider immer noch nicht dazu gekommen einen Ständer für Hobel und Pinsel zu besorgen, hänge ich den Pinsel an einem dehnbaren Band auf, sonst natürlich ab damit in den Ständer.

mfg sinot

--
Merkur 12c, 38c, Progress 510 Personna rot, Super Platinum, Astra, Chroma, Derby Mühle Silberspitz 21mm, 23mm Omega, Proraso, Acca Kappa White Moss, Old Traditional, Myrsol Antigrasa, Pinaud Clubman, Pinaud Musk, Myrsol Blue, Aloe Vera Emulsion, Acca Kappa White Moss Emulsion Fathers Love Alaunstein, Osma Block, Proraso Gel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
23.10.2008, 02:06 Uhr
Alfred
registriertes Mitglied


Also bei mir sammelt sich ja eine ganze Menge Wasser im Waschbecken - darin reinige ich den Pinsel und dann versenke ich ihn im Wasser - dazwischen rasiere ich mich noch komplett fertig, mache noch die Zähne etc- - dann hole ich ihn erst aus dem Wasser, lasse noch ein wenig Frischwasser durch die Borsten laufen - den Lichttest besteht er nicht immer. Alelrdings darf er nach dieser harten Anwendung ordentlich trocknen, habe 3 in Rotation.

Alle paar Wochen lasse ich die Pinsel für mehrere Stunden im Wasser - manchmal setzt sich ein ganz beachtlicher Belag im Waschbecken ab.
Danach sind sie merklich besser.

--
Verfallen der göttlichen I Coloniali Mango - Lieblingshobel: Toggle und Merkur Progress, 37 und Reiserasierer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)