NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Was ist der beste Trocken-/Elektrorasierer für gehetzte Nassrasierer » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
30.08.2004, 09:16 Uhr
~Nansen
Gast


Hallo,
ich muss momentan so früh aufstehen und habe so wenig Zeit, dass es mir außer am Wochenende an der Zeit für eine gute Nassrasur fehlt.
Rumschlampen möchte ich nicht, und meine Koordination zu früher Stunde ist außerdem äußerst mangelhaft.
Kurzum: Was ist der beste Trockenrasierer für einen Nassrasierer, dem es an Zeit zum Nassrasieren fehlt?
Gruß
Nansen
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
30.08.2004, 12:03 Uhr
tomboy
registriertes Mitglied


Hallo Nansen,

eines muss man dir lassen: Echt mutig von dir, im -Forum nach dem besten Trockenrasierer zu fragen

Aber Spaß beiseite: Hast du schon Alternativen ausgelotet, wie z. B. eine ausgiebige Nassrasur am späten Abend oder Nur-mit-dem-Strich-Rasur morgens? Wenn ich mich an meine Trockenrasierer-Zeit zurückerinnere, so war eine elektrische Rasur auch nicht soooo zeitsparend ...

--
RADO ERGO SUM
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
30.08.2004, 12:23 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Mit einem Sensor-Systemi gehts doch auf die Schnelle und schnell, selbst mit zitternden Händen im Dunklen.... .
Habe zwar keine Erfahrung damit: es soll Elektros geben, die mit einem Gel (Gelbeutel im Rasierer integriert) rasieren, also elektrisch/naß rasieren - vielleicht ist das was?
Oder der demnächst erhältliche vibrrrrierrrrende Elektro-Mach3?

Diese Nachricht wurde am 30.08.2004 um 12:25 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
30.08.2004, 13:44 Uhr
Bart Wux
registriertes Mitglied


Ein ganz simpler Braun mit einem starren Scherkopf. Kein Integral Flex Turbo Power mit 3 abgestimmten Blöcken etc...hab hier einen liegen, Braun 2540 steht drauf...im Handel auch nur noch selten zu sehen...ich bleib dabei, dieser Fortschrittswahn ist zum Kotzen, die gute alte Qualität wird durch unbrauchbaren Schnickschnack ersetzt...

--
Kommt Zeit, kommt Bart.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
30.08.2004, 14:51 Uhr
Jennings1875
registriertes Mitglied


Was trocken??? Sowas geht, wo gibts denn sowas??

--
Jennings1875
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
31.08.2004, 10:14 Uhr
Schaumtänzer
registriertes Mitglied


Ich glaube, das mit der Trockenrasur im Wechsel mit der Nassrasur solltest Du sein lassen.

Bekanntlich bin ich Nutzer des PANASONIC Wet/Dry-Rasierers. Damit habe ich natürlich auch einmal die reine Trockenrasur versucht. Das war die reinste Katastrophe! Das von der Nassrasur gewohnte Gleiten des Rasierers war überhaupt nicht hinzubekommen. Von dem Rasurbrand während des restlichen Tages gar nicht zu reden.

Das war übrigens der Hauptgrund für meinen Umstieg auf die elektrische Nassrasur: eine gründliche Rasur, die ich mit keinem Systemrasierer oder dem Hobel (allerdings nur Classic) bisher hinbekommen habe, kombiniert mit der Sanftheit der Nassrasur.

Irgendwo in diesem Board wurde auch einmal darauf hingewiesen, daß der ständige Wechsel zwischen E- und Nassrasur nicht ratsam wäre.

Die Rasierer mit Emulsion wären wohl eine Alternative (Braun und Philips haben jeweils so etwas). Aber sie sind erstens in der Anschaffung nicht billig und zweitens sind die Folgekosten für Ersatzkartuschen der Emulsion zu bedenken.

Beste Grüße

Diese Nachricht wurde am 31.08.2004 um 10:18 Uhr von Schaumtänzer editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
07.09.2004, 11:31 Uhr
Christian
Moderator


Nansen schrieb:

Zitat:
Was ist der beste Trockenrasierer für einen Nassrasierer, dem es an Zeit zum Nassrasieren fehlt?

Rasieröl und Mach3. Geht ruck zuck und das auch mit ausreichend Restalkohol im Blut.

SCNR

Christian

--
"'Multiple exclamation marks [...] are a sure sign of a diseased mind." Terry Pratchett in "Eric"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
07.09.2004, 17:55 Uhr
Michel
registriertes Mitglied


Panasonic WET/DRY und Rasieröl kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen.
Sehr sanft.
Momentan benütze ich aber wieder Speick Rasiercreme (ich liebe den Duft)
und einen GII.

--
Gruss Michael
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
07.09.2004, 18:16 Uhr
Helmut
registriertes Mitglied


Muss zu meiner "Schande" hier im Forum mal gestehen, dass ich den neuen BRAUN-Aktivator
probiert habe. Also, wenn ich nicht überzeugter Nassrasierer wäre!!!
Dass Teil ist schon nicht schlecht. Auch wirklich gründlich und sanft, aber........ eben doch kein Nassrasierer.

--
Immer locker bleiben
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
07.09.2004, 18:50 Uhr
Shave Flo
registriertes Mitglied


@nansen

Also wie viele Minuten hast du den Zeit in der früh?

Ansonsten habe auch ich den Panasonic Wet/Dry früher (noch bevor ich dieses Forum kannte) benutzt und ich muss sagen es ist okay. Aber Nassrasur mit Mach3 ist einfach unschlagbar im Moment und Crema Sappone.

Nimm dir zwei Minuten mehr Zeit morgens und rasiere dich nass. Du wirst die Tage ganz anders erleben. :-)

Gruß
Shave Flo

--
--------------------------------------------------------------------------------

AB MORGEN WEHT HIER EIN ANDERER WIND !!!

--------------------------------------------------------------------------------
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
07.09.2004, 19:31 Uhr
jurgus
Mitglied im Doku-Team


Ich bin gerade bei der Testreihe: "Zeiteinsparen"

Vorbereitung- Gleich Rasiercreme im Gesicht auftragen, dann mit heissem Tuch 3X Vorheizen, dann gleich ohne Temperaturabfall im Gesicht die zusätzlich auf den Pinsel aufgetragene Creme Aufschäumen, der Rest ist nämlich im Waschbecken und im Tuch.

Rasieren- 2 oder 3- Klingenapparate brauchen weniger Züge als ein Hobel.

Aber Trockenrasieren....... lieber nicht. Da kann ich mich auch am Abend vorher Rasieren... Gruss Jurgus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
08.09.2004, 07:45 Uhr
Barbapapa33
registriertes Mitglied


Nansen schrieb:

Zitat:
ist der beste Trockenrasierer für einen Nassrasierer, dem es an Zeit zum Nassrasieren fehlt?

Hallo Nansen,

kann die Trockenrasur nicht empfehlen. Pass auf, jetzt kommt mein coming out: Ja ich war mal Trockenrasierer und ich schäme mich.
Aber dafür kann ich Dir einen guten Tip geben: benutz vor dem Trockenrasieren ein pre electric-shave oder als alternative ein pre shave powder-stick.
Gruss Barbapapa

--
Alles Behaartsein ist tierisch. Die Rasur ist das Abzeichen höherer Zivilisation.
Arthur Schopenhauer
(1788 - 1860), deutscher Philosoph
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
17.04.2005, 12:18 Uhr
Blue Steel
registriertes Mitglied


Hi Leute!

habe schon lange auf dieser Site rumgestöbert und habe mich nun entschlossen mich einzuklinken.
Ich gehöre seit jahren zu denjenigen, die zwischen trocken- und nassrasur wechseln. meine haut hat damit keine probleme. ich würde dir den grundig cascado x3 empfehlen. mit ihm kann man sich auch nass rasieren und das rasur ergebnis ist bei mir besser, als mit einem nassrasierer. probier es doch einfach mal aus.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
20.04.2005, 09:53 Uhr
Juri
registriertes Mitglied


Auch die Trockenrasur braucht ein bestimmtes Prozedere und Zeit. Kauf Dir lieber einen gezahnten Hobel (die sind schon bei der Rasur mit dem Strich ziemlich gründlich). Ansonsten ist die Rasur -wie jede motorische Aktivität- doch auch ein Lernprozess, der irgendwann in Fleisch und Blut übergeht, also reine Gewohnheitssache (auch früh morgens). Die Zeitersparnis stellt sich sukzessive von selbst ein.

Gruss

Juri
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
20.04.2005, 15:53 Uhr
Schwarzwälder
registriertes Mitglied


Ne Nassrasur geht bei entsprechender Übung doch auch kaum länger als ne Elektrorasur (mal davon abgesehen daß es doch ein ganz anderer Start in den Tag ist!!!).
Wenn es denn unbedingt die Trockenrasur sein muß dann würd ich dir auch nen Braun mit starrem Scherkopf empfehlen, der ist noch halbwegs erträglich. Die Philishave mit 3 Runden Scherköpfen sind bei weitem nicht so gründlich und reizen die Haut wesentlich mehr als das Braun System (hab beide Systeme vor Jahren mal für je 3 oder 4 Rasuren ausprobiert und bin beim Nassrasieren geblieben, egal wo ich bin und wie knapp die Zeit ist).

--
Grüße aus dem Schwarzwald
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
20.04.2005, 19:20 Uhr
MacBlade
registriertes Mitglied


als ich mich mal vor 15 jahren eine zeitlang elektrisch "betätigt" habe, brauchte ich immer so
um die 12-15 min für ein brauchbares ergebnis (= glatt egal wie man über die haut streicht).

länger braucht man mit einem system rasierer auch nicht,
aber es "hält" entschieden länger.

--
Gruß, Tom
Linux is like a Wigwam! No Windows, no Gates, and an Apache inside.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
10.08.2005, 12:22 Uhr
Blue Steel
registriertes Mitglied


Hi Leute!

Ich muß jetzt mal meinen Frust über die Rasur ausdrücken. Ich zähle mich selber zu den nassrasierern, da ich seit beginn meiner rasur karriere hauptsächlich nass rasiert habe. irgendwann hatte ich dann mal die schnauze voll klingen zu wechseln und bin kurzerhand auf einen doppelfolienrasierer von grundig gewechselt und siehe da: meine haut war noch nie so glatt, wie mit diesem trockenrasierer. so ein ergebnis schaffe ich mit einem systemie nur, wenn ich gegen den strich rasiere. jedoch sehe ich dann aus, wie ein streuselkuchen. es mag ja sein, dass mal mit einer guten nassrasur wirklich glatt rasiert ist, aber wenn ich dann mit meiner hand gegen den strich über mein gesicht fahre, merke ich immer noch meinen bart. bei der trockenrasur ist wirklich alles glatt, auch wenn ich mit meiner hand gegen den strich fahre.

und die moral von der geschicht: ich liebe es mich nass zu rasieren, aber mit einer nassrasur komme ich niemals! an das ergebnis einer trockenrasur.

Vielen dank, dass ich mir mal luft verschaffen konnte.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
10.08.2005, 12:37 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@Blue Steel,
so ist das: es gibt eben Fälle, wo Nassrasur nicht in Frage kommt und andere Fälle, wo Trockenrasur nicht so geeignet ist.

Wenn Dir aber an der Nassrasur so viel gelegen ist, bleibt die Frage, ob Du bisher alles "richtig" beim Nassrasieren gemacht hast bzw. ob sich nicht manche Dinge verbessern lassen.

Diese Nachricht wurde am 10.08.2005 um 12:38 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
10.08.2005, 16:18 Uhr
Blue Steel
registriertes Mitglied


@dailysoap

ich wüsste wirklich nicht, was ich großartig falsch gemacht haben sollte. rasieren ist an und für sich nicht wirklich kompliziert. in meinem fall jedenfalls.
alle ratschläge, die man auf dieser homepage erhalten kann, habe ich bereits angewendet, seitdem ich mit dem rasieren angefangen habe und das íst schon viele viele jahre her. wenn du ehrlich bist, mußt du doch zugeben, dass ein systemie, welchen namen er auch immer trägt, nicht wirklich in der lage ist, wenn man in wuchsrichtung rasiert (was bei mir aufgrund des starken bartwuchses nicht anders geht) das gesicht so dermaßen glatt zu rasieren, dass man auch dann keine stoppeln mehr spürt, wenn man mit der hand beim streichen über das gesicht, gegen die wuchsrichtung fährt. da hilft bei mir auch kein einweichen, oder 2mal rasieren. so eine glatte rasur bekomme ich nur mit der nassrasur wirklich hin, wenn ich gegen den strich rasiere, was bei mir ziemlich schmerzhaft ist und desshalb nicht geht. beim trockenrasierer ist mein gesicht glatt wie ein baby popo und das meine ich auch so.

der einzige grund, wesshalb ich mich hauptsächlich nass rasiere ist, weil es mir besser gefällt und ich morgens mehr lust dazu habe, als zum "brummer" zu greifen.

wenn du doch ein paar tips hättest, die ich vielleicht absolut übersehen habe, dann würde ich mich freuen.

danke dir!

Blue Steel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
10.08.2005, 18:06 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Naja, es ist nicht so einfach Ratschläge zu geben.
Aber so einfach ist die Rasur eigentlich nicht, wie erörterte Probleme im Forum doch zeigen.
Vielleicht ist das Zusammenspiel zwischen Rasurvorbereitung, Rasierertyp und Rasurtechnik usw. eben nicht optimal.

Manchmal bringt ein Wechsel innerhalb der Systemie-Typen etwas, z.B. Wechsel von Schwingkopf- zu Fixkopfrasierer oder eben der Wechsel von Systemie zu Hobel. Mitunter wirkt der Wechsel des Rasiermittels oder Veränderungen bei der Rasurvorbereitung etwas usw.

Wenn Du einen starken Bart hast, könnte für das Einweichen z.B. die Golddachs mehr bringen als andere Seifen usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
10.08.2005, 22:37 Uhr
Bartstoppel
registriertes Mitglied


Hallo Blue Steel,

zu meinen Systemiezeiten konnte ich mich auch nicht gegen den strich rasieren,bin der meinung je nach System das mit 2,3 oder sogar mit 4 Klingen jede Haut rebelliert. Erst als ich zum Hobel umgestiegen bin ging das und dann musste sich die Haut auch einige Zeit daran gewöhnen.
Aber seit der Zeit kann mir kein Trockenrasierer mehr das Wasser reichen, denn wenn ich sehr früh aufstehen muß, so gegen 2:30 Uhr und am Abend zuvor nicht zum Nassrasieren gekommen bin muß ich auch zum Trockenrasierer greifen denn um diese Uhrzeit kommt mir keinerlei Klinge an den Hals. Aber mit dem ergebnis bin ich eher unzufrieden.

MfG Jörg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
11.08.2005, 16:58 Uhr
Blue Steel
registriertes Mitglied


@Bartstoppel

vielleicht sind die systemies wirklich nicht das gelbe vom ei. ich frage mich aber doch, woran es wohl liegen mag, daß sehr viele mit einem trockenrasierer nicht zufrieden sind. ich habe noch einen, der über 10 jahre alt ist und zugegebenermasen rasiert der echt beschi...
aber als ich mir vor 2 jahren diesen "3 cut" folienrasierer zugelegt habe, der auch nicht all zu teuer ist, war ich absolut sprachlos über das rasurergebnis. die rasur war so sanft und glatt, dass mir meine neue freundin damals nicht geglaubt hat, dass ich einen bartwuchs habe. ich bin mir sicher, dass man mit einem hobel, wenn man gegen die wuchsrichtung rasiert, ein ähnliches/besseres ergebnis erzielen kann.
dennoch ist es mir ein rätsel, wesshalb immer auf die trockenrasierer geschimpft wird, weil bei mir das ergebnis wirklich sensationel war. das einzige, was ein bisschen genervt hat am anfang war, dass ich in mehrere richtungen rasieren musste, vorallem am hals, da dort meine barthaare in versch. richtungen wachsen, aber nach einigen mal beherscht man das auch sehr gut.

das lustige an der ganzen geschichte ist nur, dass man fast im ganzen weiten internet kaum einen artikel findet, wo jemand sagt, dass er mit einem elektro bessere ergebnisse erziehlt, als mit einem nassrasierer und da frage ich mich doch, ob ich der einzige bin?!

schöne grüße, Blue Steel.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
13.08.2005, 03:24 Uhr
chiller
registriertes Mitglied


offtopic
Blue Steel schrieb:

Zitat:
das lustige an der ganzen geschichte ist nur, dass man fast im ganzen weiten internet kaum einen artikel findet, wo jemand sagt, dass er mit einem elektro bessere ergebnisse erziehlt, als mit einem nassrasierer und da frage ich mich doch, ob ich der einzige bin?!

Ich glaube bei einem Nassrasierer mit mehreren Hobeln, Messern und Rasierseifen ist das auch psychologisch bedingt *G* Wer gibt gerne zu, dass er einen finanziellen und zeitlichen Mehraufwand gegenueber der Trockenrasur betreibt, ohne ein objektiv besseres Rasurergebnis zu erzielen?
Da lobt man doch auch gern mal die Vorzuege und Ergebnisse seines Hobbys - Und die Trockenrasierer sehen ihre Taetigkeit wahrscheinlich groesstenteils nicht als Hobby an, sondern als notwendiges Uebel. Warum sollte sie dann auch noch im Internet schreiben, wie toll es doch ist?

offtopic

Aber zurueck zum Topic: Normalerweise nehme ich alle zwei Tage ein Messer, wenn das mal zeitlich nicht hinhaut rasiere ich einige kleine Stellen, die ich nicht stehen lassen moechte, trocken. Der Rest bleibt stehen. Wenn alles schnell weg muss dann mit Dosenschaum und Wilkinson Classic Hobel (der schwarze aus Plastik fuer 3 Euro).
Letzteres wirklich nur selten. (Getreu Meiner Signatur )

Ich kann mit Trockenrasur als Hilfsmittel gut leben. Ich habe sie nur fast ganz verbannt, weil mir die Nassrasur hygienischer erscheint und mehr style hat. Macht einfach auch Spass.

--
Lieber keine Rasur als eine Rasur in Eile.

Diese Nachricht wurde am 13.08.2005 um 03:28 Uhr von chiller editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
13.08.2005, 08:58 Uhr
lux
registriertes Mitglied


Hallo Nassrasurfreunde,

kann nur aus eigener, 56jähriger Erfahrung sprechen.

Mein Vater benutzte einen Hobel, schnitt sich häufig damit, hatte keinen Pinsel und verwendete normale Handseife. Also kein hervorragendes Vorbild in dieser Beziehung. Sein Sohn liess sich schon mit 18 einen Bart wachsen, um z.B. die ganze Rasur zu umgehen. Dieser dauerte mit kleinen, erfolglosen Unterbrüchen etwa 30 Jahre bis er immer mehr juckte und immer fahler und deshalb unansehnlicher wurde. "Kratzender Salz und Pfeffer" hatte mir eine hübsche Dame gesagt.

Die Trockenrasur mit Phillishave, Braun und Remington (der Letzte brachte die gründlichste, aber gleichzeitig reizendste Rasur) dauerte, bis das Ergebnis einigermassen stimmte, immer mindestens eine Viertelstunde und musste 3mal täglich wiederholt werden.

Also Umstieg auf die Nassrasur mit Dachshaarpinsel, Krug, Rasierseife aber mit den bekannten Systemrasierern. Zwar ist eine gründliche Rasur damit möglich, bedingt aber viele Stellen mehrmals rasieren, Druck ausüben usw. Der Zeitaufwand bleib gleich wie bei der Trockenrasur, mit dem Vorteil, dass 1-2mal täglich reicht.

Eintritt NassRasur-Forum. Umstieg auf Hobel, der gründlichste bis heute bei mir ist der R89, bei Mühle-Pinsel erhältlich. Verschiedene Verbesserungen der Rasurvorbereitung, der Rasiertechnik usw. Die besten Rasuren meines ganzen Lebens sind das erfreuliche Ergebnis. Bin dabei, die Rasur mit dem Rasiermesser zu erlernen, was zugegebenermassen Zeit braucht. Vor allem muss man das Schärfen des Rasiermessers beherrschen (60 % des Erfolges).

Weitere, ganz wesentlich Vorteile sind für mich:

1. Mit der Körperpflege durch die Nassrasur und die verschiedenen, dadurch bedingten, angehm sinnlichen Erfahrungen, tut Mann sich etwas Gutes.

2. Mit dem Rasiermesser habe ich ein neues Steckenpferd - das Schärfen, was sich auch förderlich auf die Küchenmesser überträgt.

Lasst es euch gut gehen!

Grüsse

lux
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
22.08.2005, 18:28 Uhr
Otthardt
registriertes Mitglied


Moinsen,

Ich denke,wenn man nass nicht gegen den Strich rasieren kann hat man auch keine Chance auf ein perfektes Ergebnis. Ich konnte mit dem Systemi (Gilette Sensor Ecxel) am Hals auch nicht gegen den Strich rasieren ohne Pickel zu kriegen. Bin jetzt seit ein paar Wochen aufs Messer umgestiegen und damit kann ich auch am Hals gegen den Strich rasieren ( ohne Pickel hinterher).



...und tschüss

Otthardt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)