NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasiermesser und Zubehör » Messer ledern aufwenidiger und schwieriger als die Rasur? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
08.01.2012, 21:37 Uhr
Rattray
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

nach dem ich mich gestern bei TDS mit Messer & Leder bewaffnet habe, habe ich gestern Abend die erste Messerrasur hinter mich gebracht, ohne größere Blessuren und das Ergebnis war ok. Gab bissel Rasurbrand und heute an 2 Stellen noch empfindliche Haut. Werte ich als "OK" fürs erste mal.

Heute Abend habe ich dann versucht das Messer zu ledern. Irgendwie kommt mir das Ledern zeitaufwendiger und schwieriger vor als das Rasieren an sich. Kann das als blutiger Anfänger sein? Ich habe geledert, bis der Haartest einigermaßen geklappt hat, aber nicht so schön klappt wie frisch aus dem Laden.

Kann man auch Dachshaar nehmen für den Test Meinem Balea Pinsel ist es einfacher ein Haar oder 2 zu entlocken als meinem Haupthaar

Kann mir wahrscheinlich keiner so recht helfen, vielleicht ziehe ich das Leder zu fest? Drücke zu stark? Beides? Vom Körper weg geht ganz gut, da sieht man ja die Klinge, auf einen zu finde ich es schwieriger.

Vielleicht hat ja jemand, nebst den YT Vids die ich schon geschaut habe und was ich so gelesen habe (Baristo PDF), noch nen Tip oder zumindest etwas Mitgefühl

Grüße

--
Allseits schnittige Rasur!


37c, R89 Voskhod, Feather, ASP Simpsons Chubby 1 reicht für jeden Tag im Monat eine andere RS/RC Alt Innsbruck, Speick, Alverde

Diese Nachricht wurde am 08.01.2012 um 21:42 Uhr von Rattray editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
08.01.2012, 21:42 Uhr
Lucky8Bas
registriertes Mitglied


Hmm ich bin auch erst seit 2 Monaten dabei mit der Messerrasur, aber ich fand es eigentlich einfach das abziehen.

Einfach ganz flach auflegen und am ende bloss nicht über die Klinge das Messer umdrehen.

Mach ich so 10 mal pro Seite vorm rasieren und gut ist.

Ich nehm immer ein Haar von meiner Freundin.Da findet sich immer eins in ihrer Bürste oder so ^^

--
5/8 First Class 1/2 hohl, 5/8 Dovo Bergischer Löwe Ebenholz 1/1 hohl Bj.195? Gillette Parat,Merkur 23c,Merkur Futur,Gillette Adjustable Astra,Feather Hans Beier Silberspitz TooBS Mandel,Bluebeards Revenge
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
08.01.2012, 21:54 Uhr
Izrahvil
registriertes Mitglied


Hallo Rattray,

das Ledern ist zwar nicht schwieriger aber wichtiger als die Rasur. Ist das Abledern nicht erfolgreich wird die Rasur nicht anders verlaufen.

Es empfiehlt sich wirklich...üben üben üben. Hierbei geht es nicht um die Geschwindigkeit. Mit viel Konzentration klappt das schon.
Der Druck sollte gering sein..ich schätze Eigengewicht plus ein "Ticken". Versuche ca 200-400 Gramm Druck auszuüben. Vorher auf die Küchenwaage?

Ansonsten ist in der *.PDF Datei von Bartisto alles geschrieben.
Ich habe das Ledern auch erst später wirklich gut beherrscht.

Für den Haartest.... nimm nur Menschenhaare.. die möglichst nicht extrem dick sind. Dachshaare sind zu Dick für den Test. Sie würden immer getrennt werden aber das liegt nicht an der tollen Schärfe des Messers sondern daran, dass sich das dicke Haar einhakt und abgerissen wird. Der wirklich gelungene Haartest durchtrennt das Haar bei Berührung und das am besten ohne eine Schneidbewegung. Kleine schneidende Bewegung sind erlaubt aber es sollte einem "Brotschneiden" nicht zu nahe kommen.

LG

Emir

--
Man(n) rasiert sich mit einem Rasiermesser, er trinkt ja auch keine Milch aus einem Whiskyglas, oder?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
09.01.2012, 09:33 Uhr
rasierwolf
registriertes Mitglied


Hallo Rattray!

Keinen Druck ausüben, Messer muß gleiten und schweben...ich habs erst nach Jahren !!! allmählich raus. Versuch nicht Dein Heil in "Ausreden", also Steinen. Erst wenns gar nicht mehr anders geht.

Gruß rasierwolf

--
wacker
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
09.01.2012, 09:44 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Rattray, guten morgen,
wenn du von "extern" haare brauchst, zb. als referenzhaare für den haartest, gehst du zum friseur und fragst am besten um ein büschel langes frauenhaar. du kriegst es vlt nicht sofort, da es frisch vom friseur kommen soll, wenn jemand sich die haare abschneiden lässt.
am besten gib dem friseur einen 10er, damit er freude hat und sich die zeit nimmt und es für dich einsammelt, und gleich ein wenig bündelt. also gleich auf länge zusammensortiert, in eine "u-förmige bucht" legt und einen gummi darum macht. dann ab in nen plastikbeutel, und fertig!

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
09.01.2012, 17:57 Uhr
soru
registriertes Mitglied




Zitat:
CaptnAhab schrieb: gehst du zum friseur und fragst am besten um ein büschel langes frauenhaar.

Meine Phantasie sieht gerade folgende Szene beim Frisör:

Palimp Palimp (Tür geht auf)
"Guten Tag, ich hätte gern 250g frisches langes Frauenhaar"

Den Rest der Szene überlasse ich Eurer Phantasie

Grüße soru

Diese Nachricht wurde am 09.01.2012 um 17:59 Uhr von soru editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
09.01.2012, 20:54 Uhr
Rattray
registriertes Mitglied


Hi und danke für die Kommentare! Das ermutigt mich.

Dachte auch schon dran beim nächsten Friseurtermin ein paar Haare "to go" einzupacken. Auch praktisch wenn man umsonst essen will, oder? Ist glaub einfacher meine eigenen Haare zu nehmen, obwohl die von dünnem blonden Frauenhaar SEHR weit entfernt sind.

Ich glaube ich habe beim Ledern zu fest gedrückt. Hoffe ich habe mir damit nicht den Schliff schon ruiniert. An Steine wollte ich mich eh erstmal nicht wagen. Lieber 1-2x im Jahr machen lassen und dazwischen mit dem Leder arbeiten.

Haartest mit meinem Haar ist etwa so: 0,5cm Abstand, Klinge hakt hörbar ein und mit leichtem Zug (keine Schneidebewegung sondern weiter aufwärts gezogen) wird das Haar auch gekappt. An manchen Stellen der Klinge besser als an anderen. Kann man das durchgehen lassen?

Dachte zur Übung daran 1 Rasiergang mit Messer zu machen und danach noch 1-2 mit dem Hobel um passabel auszusehn. Spricht da was gegen?

Besten Dank & Grüße

--
Allseits schnittige Rasur!


37c, R89 Voskhod, Feather, ASP Simpsons Chubby 1 reicht für jeden Tag im Monat eine andere RS/RC Alt Innsbruck, Speick, Alverde
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
09.01.2012, 21:11 Uhr
Izrahvil
registriertes Mitglied


Hallo Rattray,

leder das Messer mal 30-40 mal pro Seite richtig durch. Natürlich muss das richtig gemacht werden. Also minimalst!!!!!!!! Druck und mit geringem (1 bis Max 2cm in der Mitte) Durchhang.

0,5cm Abstand ist schon bereits zu gering. Frisch geschärfte Messer schaffen ca 3-4 Cm vom Haltepunkt entfernt und das ohne Einhaken.

Wenn du Glück hast wird es durch das ordentliche Durchledern das Messer bisschen besser.. wenn du Pech hast... sieht es nicht sooo gut aus.

1-2 mal Schärfen im jahr hört sich für ein Neuling gut an.


Wie lange du das Messer während einer Rasur schwingst liegt an dir. Ich sag immer je länger desto besser. Ich bin nicht der Freund davon während der Rasur die Werkzeuge zu wechseln. Aber es ist nichts Schlimmes wenn man es dennoch macht.

LG

Emir

--
Man(n) rasiert sich mit einem Rasiermesser, er trinkt ja auch keine Milch aus einem Whiskyglas, oder?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
09.01.2012, 22:09 Uhr
Rattray
registriertes Mitglied


Hallo Emir,

danke nochmal für die detailiertere Beschreibung. Werde nochmal Ledern wenn ich Muße habe. Wie gesagt, ich hoffe ich habe durch das zu feste Drücken nicht schon zu viel Schaden angerichtet.

Morgens hab ich halt nicht soo viel Zeit und will ein gutes Ergebnis. Daher dachte ich an einen Durchgang mit Messer, zum Üben, der Hobel richtet den Rest. Wenn es besser wird in paar Monaten vielleicht 2x Messer und die Feinheiten mit dem Hobel. Also schrittweise umstellen. Ansonsten würde ich mich nur am WE mal mit dem Messer rasieren und sonst hobeln. Abends rasieren fällt für mich aus, dann bin ich Vormittags für meinen Geschmack schon zu stoppelig.

Beste Grüße

--
Allseits schnittige Rasur!


37c, R89 Voskhod, Feather, ASP Simpsons Chubby 1 reicht für jeden Tag im Monat eine andere RS/RC Alt Innsbruck, Speick, Alverde
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasiermesser und Zubehör ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)