NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Beratung zu Borstenpinsel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
03.03.2012, 09:24 Uhr
Wurschtl
registriertes Mitglied


Hi,
ich habe mich jetzt durchs Forum gekämpft, um einen Eindruck über Borstenpinsel zu bekommen. Scheint hier ja sehr viel positives Feedback zu geben.

Jetzt wollte ich euch um Rat fragen, was v.a. Größe, Handdlichkeit und Schaummenge angeht.

Beispielsweise ist der HJM-Professional mit 25mm ja schon recht groß und scheint mir leicht unhandlich. Der passt dann wahrscheinlich auch kaum in einen "normalen" Pinselhalter.
21 mm sind evtl. zu klein (habe einen Reiserasierpinsel am Band, (ich glaube von Dr. Dittmar) der hat echt wenig Fassungsvermögen (Der Pinsel ist gut, aber halt klein) Aber vielleicht bietet ja ein 21mm Borste genug Schaum.

Gesichtsschäumer bin ich mal so mal so. Ich habe einen Silberspitz, der ist recht weich im Gesicht, fühlt sich angenehm an, schäumt aber nicht perfekt. Der geht im Mug eindeutig besser.
Dann haben ich einen Rein-Dachs, der schäumt gut im Gesicht, aber manchmal habe ich das Gefühl, dass die Gesichtsmassage doch sanfter sein könnte.

Zum Budget: Eigentlich unbegrenzt (wenn man von einem Preis bis 20 Euro ausgeht). Aber selbst 7 Euro sind zuviel, wenn der Pinsel dann nicht genutzt wird.

Also kennt jemand einen Pinsel, der meinen Ansprüchen gerecht wird?
Ich danke euch schonmal im VOrraus für die Antworten

--
Sind Fernsehfragen zu einfach?
A) Ja
B) Kaninchen

Diese Nachricht wurde am 03.03.2012 um 09:26 Uhr von Wurschtl editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
03.03.2012, 15:25 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


Naja,- hab ja schon ein paar Pinsel getestet. Aber mein persöhnlicher Eindruck ist, dass es darauf ankommt wie Du ihn anwenden willst. Einige machen schönen Schaum im Mug und andere sind besser geeignet um Seife von nem Stift oder Block abzunehmen oder direkt am Gesicht aufzuschäumen. Wobei es dann ja auch wieder auf die Seife ankommt. Evt. mal ne andere Borstenart verwenden. Ich verwende einen Pinsel mit geschlitzter Schweineborste. Nehme derzeit Seife von nem Stift damit ab, etwas Schaum auf dem Stift erzeugen und dann weiter im Gesicht. Ich glaube dass ist echt eine Sache der persöhnlichen Vorlieben....testen,testen,testen

Gruss
Marcus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
03.03.2012, 21:08 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Rheinperchten schrieb:

Zitat:
... Ich verwende einen Pinsel mit geschlitzter Schweineborste.
...

Interessant. Ist das Pinsel aus dem Vermächtnis deines Großvaters (Wie im anderen Thread zu lesen war), und siehst du einen Vorteil in den geschlitzten Borsten?

Allgemein zur Borste: Als fast ausschließlicher Gesichtsschäumer waren sie mir bisher zu fest oder zu kratzig oder aber zu mager mit dem Schaum. Die HJM-Professional-Borste kenne ich noch nicht, würd mich aber schon nochmal interessieren. Andere Alternativen wären dann der Omega oder der Semogue.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
04.03.2012, 00:51 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


Hallo
Ja das ist der alte Rasierpinsel meines Großvaters. Der hatte immer gesagt dass ihm die Pinsel mit "normalen" Schweinehaar etwas zu hart im Gesicht waren und die Dachspinsel zu weich beim Seifenabtrag. Ich kann mich erinnern dass eine zeitland sogenannte Mehlbesen für Bäckereien dann mit geschlitzter Schweineborste besteckt wurden und er dann auf die Idee kam das mal zu testen. Den Pinsel hat er dann immer verwendet. der Vorteil ist auch dass diese Borsten mehr Wasser an der Spitze aufnehmen kann ohne dass der Rest der Borste zu nass wird. Die Borste ist nicht so hart wie normale Schweineborste. Mit den heute üblichen Rasierpinselmarken und Bezeichnungen kenne ich mich nicht so aus,- fange ja gerade erst an mich dafür zu begeistern.
Das mit der Borstenauswahl ist nicht einfach. Die Härte richtet sich nach Art der Borste, Länge usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
04.03.2012, 04:37 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Morgen .
"Welches Schweinderl hättens denn Gern´..." =>
up.picr.de/9192064jvb.jpg

Von Links nach Rechts:
Proraso - / Omega, Omega 83 (entspricht dem "49", allerdings mit ASB - Chromgriff), Omega 48er - einmal mit goldenem sowie mit silbernem Griff.
Allesamt seht gute Sauborsten von Omega.
Auf die "Härte" der Borsten beim Ein - / Aufschäumen hat auch die Einweichdauer mit sehr warmen Wasser für wenigstens 10 Minuten eine entscheidenden Einfluss .

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
04.03.2012, 10:44 Uhr
MrJelo76
registriertes Mitglied


Mein Gott was für'n Saustall ;-)
Das sehe ich genauso.Habe den HJM-Professional und bin eigentlich erst mit ihm zufrieden wenn die rasur schon fast beendet ist. Der braucht sehr lang um richtig einzuweichen.Beim mein Semoque OC ist die Borste schon eine ganz andere und sehr schnell(im verhältnis zum HJM-Professional)einsatzbereit.Habe mir jetzt ein Jaguar 117/11 zugelegt.mal gespannt wenn er da ist.Aber ich bin mit meinen Schweinen zufrieden

--
Wenn jemand zu Dir sagt"Die Zeit heilt alle wunden"haue ihm auf die Fresse und sag"Warte,is gleich wieder gut"!!!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
04.03.2012, 11:09 Uhr
Wurschtl
registriertes Mitglied


MrJelo76 schrieb:

Zitat:
Der braucht sehr lang um richtig einzuweichen.Beim mein Semoque OC ist die Borste schon eine ganz andere und sehr schnell(im verhältnis zum HJM-Professional)einsatzbereit

Das ist eine Antwort mit der ich etwas anfangen kann.
Wie schauts mit den kleineren Modellen aus? Weichen die schneller ein (wäre logisch) und speichern die ausreichend Schaum?
Und sind Semogue, Jaguar und co. handlicher (Schaum, Einwirkzeit etc.) als die HJM?

--
Sind Fernsehfragen zu einfach?
A) Ja
B) Kaninchen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
04.03.2012, 11:24 Uhr
MrJelo76
registriertes Mitglied


Ich Persönlich habe keine kleineren Borsten.Aber hier im forum sind immer wieder positive berichte von Semoque Borstenpinselzu lesen die in Deinem 20€ rahmen fallen und kleiner vom Knoten her sind als der HJM.
Hast Du schon bei Stefan hier im Shop mal nachgeschaut? Hat einige Semoque zur auswahl.Bis größe 25 ist da vertreten.Wenn Du nen großen willst und im rahmen Deines budget bleiben willst,Semoque 2000 oder Omega oder Proraso.Nur kann ich zu diesen Pinsel nix beitragen.

--
Wenn jemand zu Dir sagt"Die Zeit heilt alle wunden"haue ihm auf die Fresse und sag"Warte,is gleich wieder gut"!!!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
04.03.2012, 12:51 Uhr
Wurschtl
registriertes Mitglied


Der Shop war natürlich mein erster Anhaltspunkt.

Da blieb mir hauptsächlich die Frage, ob der 25mm zu groß ist und eine zu lange Einwirkzeit braucht, oder ob er wunderbar und schnell funktioniert.
Ist der aber zu groß und unpraktisch, wäre das ein teurer Dekorationsartikel.
Bei den 21mm stellt sich die Frage, ob die genügend Schaum speichern.
Mir persönlich sind dann auch 5 Euro zuviel, wenn der Pinsel dann nur ein Schattendasein erlebt.
Und die Zwischengrößen habe ich auch schon bedacht, aber es kommt halt doch auf dir Größe an :-)

Deswegen auch der Vergleich mit den HJM-Pinseln. Die Kosten halt nun mal die Hälfte, aber wenn die auch nur halb so gut sind, haben sich die auch erledigt.
Ich will halt einfach nicht Geld in den Schrank stellen, gemäß dem Motto:
"Kauf billig, kauf zweimal"

Und die 20 Euro Grenze ist auch überschreitbar. Die meisten Borstenpinsel liegen ja auch darunter.
Deswegen lieber gleich etwas vernünftiges und dann auch einsetzen.

--
Sind Fernsehfragen zu einfach?
A) Ja
B) Kaninchen

Diese Nachricht wurde am 04.03.2012 um 12:53 Uhr von Wurschtl editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
04.03.2012, 13:24 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Was dir persönlich zusagt, wird dir keiner genau sagen können. Mir z.B liegen eher große Borstenpinsel. Ich hatte auch mal den kleinen Semogue 1250, welcher mir aber nicht genug Schaum speicherte. Als angenehmer empfinde ich Ringmaße um die 24-25mm und ~60mm langen Borsten. Sprich, Semogue 2000 oder Omega 83. Diese "Klatscher" zaubern ratz fatz ausreichend Schaum für einige Durchgänge, sind butterweich und kosten nicht die Welt.
Ich muss dazu sagen, dassich immer im Gesicht aufschäume. Kleine (kurze Borsten) Borstenpinsel sind vor allem mit Rasiercreme nur schlecht zu gebrauchen.

Die Borsten des Semogue OC waren mir z.B einfach zu kurz.

Als Einblick in die Semogue-Welt.
Forumsdiskussion #15356: [Semogue Owners Club]

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach

Diese Nachricht wurde am 04.03.2012 um 13:27 Uhr von Bull editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
04.03.2012, 13:30 Uhr
MrJelo76
registriertes Mitglied


Ja das ist halt ein problem was Dir keiner nehmen kann.Ich glaube nicht das AndreasTV,Baas vant Spill oder Ich oder sonst wer Dir die frage nach der größe beantworten kann.Bei dem einen ist ein 25er knoten optimal beim zweiten vieeeeel zu groß und beim dritten vielleicht viel zu klein.Deshalb kann auch keiner Dir sagen ob der Omega oder Jaguar oder Semoque für Dich gut ist.Wir können nur sagen das für wenig geld gute Borstenpinsel bekommst.Aber die entscheidung und vorliebe musst Du heraus finden.Tip von mir und das sieht vielleicht auch wieder jemand anderst,lass den HJM und nimm ein der anderen genannten Borsten.Und noch was,bei den Borsten braucht man auch meist etwas gedult.Funktionieren nicht alle gleich am anfang.

--
Wenn jemand zu Dir sagt"Die Zeit heilt alle wunden"haue ihm auf die Fresse und sag"Warte,is gleich wieder gut"!!!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
04.03.2012, 14:38 Uhr
Wurschtl
registriertes Mitglied


Okay, dass das alles persönliche Vorlieben sind ist klar.
Mich hatte es nur interessiert, ob der Semogue 2000 auch so eine lange Einwirkzeit vor der Rasur braucht.
Und das ein Borstenpinsel teilweise mehrere Rasuren braucht, bis er richtig gut ist stand ja schon im anderen Thread.

Wahrscheinlich wird es nun doch ein etwas größerer ab ca 23mm.
Mal schauen wo ich was günstiges mit hübschem Griff herbekomme (der Semogue 2000 ist mir irgendwie zu konventionell, der S. Excelsior 1460 würde mir gefallen, aber zu klein).

--
Sind Fernsehfragen zu einfach?
A) Ja
B) Kaninchen

Diese Nachricht wurde am 04.03.2012 um 14:39 Uhr von Wurschtl editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
04.03.2012, 17:43 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


@ AndreasTV,- tolle Sammlung und JA ganz genau, die Pinsel werden etwas weicher wenn man die in warmen Wasser einweicht. Der Schweinepinsel den ich hier habe ist recht klein da er für ein Reisenecessaire gedacht war.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
04.03.2012, 18:37 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Ob er nun 22 oder 25mm Ringdurchmesser hat, ist imho völlig egal. Die Sau braucht schon ihr 8-oo min Bad.

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
04.03.2012, 21:25 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Ich nutze zur Zeit meine HJM Borste, und zwar diesen hier.

www.muehle-shaving.com/images/cache/41%20P%20231_319.jpg

Habe den bei Ihr Platz gekauft und ich bin echt zufrieden mit dem Teil.

Bei mir wird der Pinsel während ich Dusche in heißes Wasser gelegt. Schaum schlagen und einschäumen ist damit dann für mich kein Problem mehr.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
05.03.2012, 04:34 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Moin Moin .
Mmhh - ob nun eine Borste mit z. Bspl. 21 mm - Knoten (meine eher kleine Sauborste Jaguar #803) oder die Omega - Pros mit 27 - 28 mm Knoten:
Wie schon vom "Bull" angemerkt muss jede Sauborste zwecks vernünftiger Funktion Gut vor-gewässert werden ...

Die Dauer des Duschens sollte alle-mal ausreichend sein und verhilft einer Borste zu weichen Spitzen bei genügendem "Rückgrat" für die sanfte Massage der Gesichtshaut.

Bezüglich der benötigten Menge Rasurhilfsmittel kann zumindest ich für meinen Teil behaupten das wohl von manchen Sachen etwas Mehr vonnöten sein wird, nicht aber Generell =>
www.bildercache.de/anzeige.html?dateiname=20100329-161623...

Omega 48 Pro mit einem ca. 1 cm - Strang RC mal eben wacker aufgeschäumt im "Mug des armen Mannes" .

MfG

Andreas

Diese Nachricht wurde am 05.03.2012 um 04:35 Uhr von AndreasTV editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
23.03.2012, 21:23 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


In den letzten Tagen sind mir auch einige Borsten in die Hände gefallen:

up.picr.de/9916940hrs.jpg

Von links nach rechts:

- HJM Professional, 25er
- Semogue 2000
- The Shaving Factory, Handmade L-Size


Bisher hab ich erst den Semogue verwendet, und der hat meine Meinung zu Borstenpinseln grundlegend revidiert. Etwas fester wie meine Synthetischen, aber nicht unsanft und durchaus ein guter Schäumer.
Der Mühle und besonders der Shaving Factory sind nochmal eine Ecke länger im Besatz und machen einen guten Eindruck. Der Griff aus Akazie beim Mühle gefällt mir sehr; ein wirklich schönes Teil!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
24.03.2012, 04:41 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Morgen .
Schöne Säue , "Baas...." - da wird Es eine Schaumexplosion geben.

Hier bei mir hat sich im Laufe der letzten Wochen / paar Monate eine Borstenlänge von ca. 60 mm bei einem 27er Knoten am Besten bewährt da der Massageeffekt ausreichend und die Schaummenge exorbitant ist bei moderatem Rasurhilfsmittelverbrauch (Was ein Satz ...); mein Silberspitz hat schon Lange "kein Licht" mehr gesehen.

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
24.03.2012, 09:10 Uhr
Silberdachs
registriertes Mitglied


Nun habt ihr beiden es endlich geschafft. Ein Päckchen von Stefan ist unterwegs ...

Danke für eure tollen Bilder und Erfahrungen mit den Borstenpinseln.

Beste Grüße, Andi
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
29.03.2012, 06:21 Uhr
Silberdachs
registriertes Mitglied


Hallo, zusammen!

Gestern kamen meine beiden Borstenpinsel in ihrer neuen Heimat an und fühlten sich auf Anhieb sauwohl. Sie wurden auch gleich gesuhlt und mit ihrem neuen Arbeitsplatz vertraut gemacht. Ein erstes Aufschäumen ging prima von der Hand.
Ich bin gewohnt in einem Mug, oder auch einem Scuttle, meinen Schaum herzustellen, um ihn dann im Gesicht zu verteilen. Natürlich habe ich den Schaum immer noch im Gesicht mit dem Pinsel leicht einmassiert. Gestern jedoch kam weder Mug, noch Scuttle zum Einsatz. AndreasTV hat mich durch seine Bilderserie (Aufschäumen mit Rasiercreme & Sauborste) dazu animiert, einfach ganz ohne im Gesicht direkt aufzuschäumen.

Ein tolles Hautgefühl, wenn der feste und zugleich doch recht weiche Borstenpinsel den Schaum im Gesicht "herstellt". Angenehmer Massageeffekt! Mit den Wasserbeigaben muss ich noch etwas üben, gelingt aber schon ganz gut.

Heute morgen:

- die beiden Pinsel wurden, wie von euch angeraten, eine ¼ Stunde lang im Mug gebadet
- heute durften sie sich an der Klar Feinste Kabinett Rasierseife austoben. Und dies mit großem Erfolg!
- der hergestellte Schaum war so etwas von cremig-sahnig - Wahnsinn.
- mit beiden habe ich direkt im Gesicht aufgeschäumt, um die Unterschiede der Borsten und deren Kopfgröße auszuprobieren
- heute klappte es mit den Wasserbeigaben richtig gut. Der Pinsel "sagt" einem genau, wann er Wasser braucht.

Nach getaner Arbeit, wurden sie wieder eingeschäumt und liegen nun zur Duftanreicherung im mit Schaum überquellenden Mug. Der original "Duft" soll damit die Rote Karte bekommen.

Fazit: eine willkommene Abwechslung zu den an sonst verwendeten Dachsen - sehr lohnenswert.

Uns allen alles Gute und einen angenehmen Tag, Andi

Diese Nachricht wurde am 29.03.2012 um 06:23 Uhr von Silberdachs editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
29.03.2012, 07:55 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Morgen, Namensvetter / Gemeinde .
Freut mich das Es auf Anhieb mit der "Sauerei" funktioniert hat bei Dir .
Und Richtig: Der Borstenpinsel gibt quasi "Bescheid" Wann & Wie-viel Wasser er haben möchte so Mann nicht wirklich außerordentlicher Grobmotoriker ist .

Persönlich möchte zumindest ich die Vorzüge einer guten Sauborste - als Da wären Massegeeffekt bei gleichzeitig sanften Spitzen zur feinen Schaumerswtellung - nicht mehr missen .

Also: Laßt die Sau Raus ...

MfG

Andreas

Diese Nachricht wurde am 29.03.2012 um 07:55 Uhr von AndreasTV editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
29.03.2012, 08:01 Uhr
Silberdachs
registriertes Mitglied


Guten morgen, Andreas!

Ja, ich bin angenehmst überrascht, wie einfach ein Borstenpinsel zu handhaben, und wie herrlich cremig-sahnig der hergestellte Schaum ist.

Danke dir für deine Ratschläge und schönen Bilder.

Einen angenehmen Tag uns allen, Andi
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
29.03.2012, 08:08 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Da nicht Für , sehr Gern geschehen ...

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
29.03.2012, 08:09 Uhr
MrJelo76
registriertes Mitglied


Guten morgen.Dann wart mal bis Dein 2000er richtig eingearbeitet ist.Der wird noch besser.Viel spaß mit den neuen Säuen.

--
Wenn jemand zu Dir sagt"Die Zeit heilt alle wunden"haue ihm auf die Fresse und sag"Warte,is gleich wieder gut"!!!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
29.03.2012, 08:19 Uhr
Silberdachs
registriertes Mitglied


Hallo, MrJelo76!

Auch dir vielen Dank für deine Erfahrung. Ich bin auch schon sehr gespannt, wie gut die beiden wirklich noch werden. Für mich, als Dachs-Anwender, sind sie schon gut.

Der Kleine gefällt mit wider erwarten recht gut. Ich hatte schon befürchtet, dass er vielleicht etwas klein ausfallen würde. Die Borsten tragen viel leichter, aber auch mehr Rasierseife ab, als vergleichbare (Knoten, Haarlänge, Kopfform) Dachshaarpinsel. Mann hat ja glücklicherweise genug Seifen, Cremes & Co, um einige Zeit überbrücken zu können.

Nochmals vielen Dank und alles Gute, Andi
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)