NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Merkur Reiserasierer closed comb » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
13.07.2012, 16:28 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


Weiß zufällig jemand, welchen Kopf der Merkur 933000 (akt. Reiserasierer)hat?
In älteren Forumsbeiträgen habe ich gelesen, daß es der Kopf vom 23c sein soll.
Ist der "Charakter" ähnlich wie beim hier hochgelobten 34c?

Da ich bisher nur den Mühle R89 ganz gut kenne, wäre eure Erfahrung sehr hilfreich!

--
Rockwell 6S Derby Extra, Wilkinson synth. Yaqi 22-28 mm Proraso weiß Tüff rot
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
13.07.2012, 17:10 Uhr
knipser
registriertes Mitglied




Zitat:
türktiras schrieb:
Weiß zufällig jemand, welchen Kopf der Merkur 933000 (akt. Reiserasierer)hat?
In älteren Forumsbeiträgen habe ich gelesen, daß es der Kopf vom 23c sein soll.

Exakt.

Zitat:
türktiras schrieb:
Ist der "Charakter" ähnlich wie beim hier hochgelobten 34c?

Der Kopf ist der selbe. Allerdings ist der 34c ein 2-teiler, 23c ein 3-teiler und 933 wegen des nochmals geteilten Griffs ein 4-teiler.
Unterschiede können bei der Fixierung der Klinge bestehen. Beim 23c, 33c und 933 kann sich die Klinge unter Umständen beim Zudrehen des Hobels minimal verkanten. Beim 34c und 38c Wird der Hobel durch zudrehen unten am Griff geschlossen, Grund- und Kopfplatte werden parallel geschlossen. Theoretisch ist die Klingenführung dadurch minimal präziser. Empfindliche Naturen können da schon mal einen Unterschied beim Rasieren spüren. Wahrscheinlich vor allem in klaren Vollmondnächten ...

Zitat:
türktiras schrieb:
Da ich bisher nur den Mühle R89 ganz gut kenne, wäre eure Erfahrung sehr hilfreich!

Der Unterschied zwischen R89-Kopf und geschlossenem Merkur-Kopf ist nicht so gravierend, dass Du unbedingt beide haben musst. Wenn, dann überlege Dir lieber den 15c / 985. Der Merkur-Zahnkamm passt auch auf den Griff Deines R89 und ist richtig gut.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
13.07.2012, 20:11 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


Hallo Robert,

vielen Dank für die schnelle und kompetente Aufklärung!

Ob ich mich nochmals an einen offenen Zahnkamm traue, weiß ich nicht. Ich hatte für einen Tag den R41 zu Hause und nach einer "halben" Rasur gleich wieder verkauft, ich glaube, dazu habe ich einfach nicht die richtigen Voraussetzungen was den Bartwuchs betrifft, er fühlte sich richtig unangenehm an.
Da ich auch für mich keine 3-Tagesbärte mag und mich gerne täglich rasiere, bin ich mit den geschlossenen Köpfen völlig zufrieden.

--
Rockwell 6S Derby Extra, Wilkinson synth. Yaqi 22-28 mm Proraso weiß Tüff rot
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
13.07.2012, 20:42 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Hi,
der Mühle R41 hat aber eine ganz andere Charakteristik wie ein Merkur Zahnkamm. Der41er gibts sich schon mal bissig; die Merkur Zahnkämme sind da wohl um einiges sanfter.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
13.07.2012, 20:45 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Der Merkur Zahnkamm ist m.E. sogar sanfter als R89 und Merkur mit glatter Kante.
Der R41 ist mir auch zu heftig.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!

Diese Nachricht wurde am 13.07.2012 um 20:45 Uhr von knipser editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
13.07.2012, 20:59 Uhr
~116233
Gast


ich empfehle (wie immer ) den merkur 11c.

habe mich mit dem teil täglich rasiert, in kombi mit der feahter. super schonend !

der r41 soll ja ein biest sein...hatte ich aber noch nicht.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
13.07.2012, 21:39 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


11c gibt's nur noch gebraucht. 15c-Kopf auf Mühle- oder 47c-Griff ist auch fein.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
13.07.2012, 21:55 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


Wenn ihr mir weiter so den Mund wässrig macht, probier ich irgendwann doch noch den Merkur OC ;-)
Nach der Mühle-Erfahrung kann ich mir zwar gar nicht vorstellen, dass ein OC-Hobel sanfter sein kann als ein CC, aber ich vertraue euren Empfehlungen.
Passt eigentlich die Qualität bei Merkur, habe gelesen, dass die Hobel aus verchromtem Druckguß hergestellt werden?
Ist das bei Mühle identisch?

--
Rockwell 6S Derby Extra, Wilkinson synth. Yaqi 22-28 mm Proraso weiß Tüff rot
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
13.07.2012, 22:06 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Die Köpfe von Merkur sind qualitativ auf Mühle-Niveau. Die neuen Griffmodelle (47c) sind ebenfalls auf Top-Level. Leider gibt's den nicht mit Zahnkamm-Kopf.
Mein Tipp deshalb: Nimm den billigsten Merkur, der 41 (shop.nassrasur.com/de/Rasierer/Rasierer-MERKUR-41) hat sogar einen netten Griff, und schraube dessen Kopf auf den Griff Deiner Wahl.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
13.07.2012, 22:15 Uhr
~116233
Gast


knipser schrieb:

Zitat:
11c gibt's nur noch gebraucht.

beim roedter ist er noch auf der seite, ob der auch wirklich noch da ist...keine ahnung.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
13.07.2012, 22:21 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


Ja, habe ich gesehen 116233, da ich aber zwei Mühle Griffe habe, einen kurzen und einen Grande, erschein t mir die Empfehlung von Robert am sinnvollsten, den billigen Merkur41 zu nehmen.

--
Rockwell 6S Derby Extra, Wilkinson synth. Yaqi 22-28 mm Proraso weiß Tüff rot
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
19.08.2012, 20:56 Uhr
Silberdachs
registriertes Mitglied


Ich möchte hier mein Lob über den Merkur Reiserasierer in die Rasurwelt
hinaus Schalmeien - ein toller Rasierhobel! Ohne Wenn & Aber!

Er durfte mich nun schon bei mehreren Radltouren begleiten und bestand,
zusammen mit den Reiserasierpinseln von Mühle, die alltägliche Arbeit
mit großer Bravour. - Nochmal kaufen? Immer und immer wieder!

Uns allen einen angenehmen Wochenstart und alles Gute, Andi
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
19.08.2012, 21:34 Uhr
Oliver_S
registriertes Mitglied


Jetzt weiß ich gar nicht, ob ich "off-topic" (wenn ja, bitte einfach löschen - da fällt kein böses Wort), aber ich habe bei der Überschrift "Reiserasierer Merkur" zunächst an meinen jüngst erworbenen und ausgiebig getesten "Merkur 45 Bakelit" gedacht, der ja eigens zu diesem Zweck kreirt wurde. Auch er hat einen geschlossenen Zahnkamm. Und ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden gewesen bin. Demnächst darf er wegen seines leichten Gewichts mit auf Wandertour. Allerdings habe ich das Gerät wegen einer gewissen vorhandenen latenten Agressivität (die mir auch schon bei den anderen Merkur-Modellen aufgefallen ist) nur alle zwei Tage eingesetzt.

Daher meine kleine Zwischenfrage an Meister Silberdachs: Hast Du Den Hobel täglich im Gebrauch gehabt oder ebenfalls im 2-Tages-Rhythmus?

Es dankt für eine Antwort
Oliver aus Stuttgart
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
19.08.2012, 21:43 Uhr
Silberdachs
registriertes Mitglied


Hallo, Oliver!

Ich habe mir den Reiserasierer für meine Radltouren zugelegt, da ich mit
dem Gepäck haushalten muss. Dito auch den Reiserasierpinsel von Mühle.
Da er, soweit ich weiß, den gleichen Kopf besitzt wie der 34c, war er
der Reisehobel meines Vertrauens.

Ich habe glücklicherweise so viele klasse Rasierhobel, dass ich mir den
Luxus gönnen kann und den oben angesprochenen Hobel wirklich "nur" auf
meinen Reisen mit zunehmen.

Dein Baketil-Hobel Beitrag ist keineswegs "Off-Topic", da es um
Reiserasierer mit geschlossenem Kamm geht.
Lieber Oliver, der Reiserasierer ist sehr sanft und doch so gründlich,
eine echte Empfehlung. Auch ohne extra dafür auf Reisen zu gehen.

Uns allen alles Gute, Andi

Diese Nachricht wurde am 19.08.2012 um 21:46 Uhr von Silberdachs editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
20.08.2012, 21:52 Uhr
Frank OZ
registriertes Mitglied


Lieber Silberdachs,

auch ich habe den 933er und freue mich nicht nur auf jede Reise der Reise wegen, sondern auch, weil ich diesen netten Begleiter dann wieder benutzen werde. Ich vermute, dass Du auch das Täschchen dazu hast und nun die Frage: Wie hältst Du es mit der Klinge, wenn Du wider aufbrichst? Lässt Du sie im Kopf und verpackst ihn ganz normal neben den ineinandergeschobenen Griffstücken im Mäppchen? Ich wickele die Klinge bisher immer wieder ins Papier …

Und ansonsten gibt der Rote Fetz unterwegs auch eine gute Figur ab. Aber in seiner Plastikschachtel nehme ich ihn nur ungern mit.

Beste Grüße, Frank

--
Gut rasiert - gut gelaunt! (Rotbart)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
20.08.2012, 22:09 Uhr
Silberdachs
registriertes Mitglied


Hallo, Frank!

Wie du auch, nehme ich nach der Rasur die Klinge heraus, spüle und
trockne sie ab, und packe sie zurück in ihr Papierzuhause.
Die Klinge, respektive des zerlegten Hobels, werden fein säuberlich in
das mitgelieferte "Mäppchen" drapiert und wieder verstaut.

Eine klasse Idee, so ein Reiserasierhobel, stimmts?

Uns allen eine angenehme Woche und alles Gute, Andi
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
21.08.2012, 18:33 Uhr
Frank OZ
registriertes Mitglied


Ja, Merkur ist nicht umsonst Marktführer bei Rasierhobeln: Die Geräte sind intelligent konzipiert und konstruiert, nur leider werden sie nicht durchgängig entsprechend glorios produziert.

Und so schlau der 933er gemacht ist, zwei Mankos hat er. Das erste lässt sich vermeiden, wenn Mann daran denkt, beim Zusammenräumen der Griffteile das obere Teil nicht mit der Gewindespitze nach vorn in das untere Teil zu schieben, weil es sich dort unterwegs durch Geruckel und Gewackel ins Gewinde einschrauben könnte. Es da wieder herauszudrehen kann dauern.

Die andere Kinke ist das Täschchen. Wenn es eine 1/3 – 2/3 Unterteilung hätte, wäre alles gut. So schuckern die Teile aneinander und Mann muss die Klinge halt immer wieder in seine Windel packen, wenn’s weitergeht. Vielleicht versuche ich es mal mit einem Abnäher … nein, geht nicht, zu eng.

Gruß, Frank

--
Gut rasiert - gut gelaunt! (Rotbart)

Diese Nachricht wurde am 21.08.2012 um 19:48 Uhr von Frank OZ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
21.08.2012, 22:20 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Frank OZ schrieb:

Zitat:
...
Die andere Kinke ist das Täschchen. Wenn es eine 1/3 – 2/3 Unterteilung hätte, wäre alles gut. So schuckern die Teile aneinander und Mann muss die Klinge halt immer wieder in seine Windel packen, wenn’s weitergeht. ...

Über das Problem hab ich mir nur ganz am Anfang einen Kopf gemacht. Inzwischen wird die Klinge bei Abreise entsorgt, egal, ob ich mich damit einmal oder viermal rasiert habe. So teuer sind die Dinger nu ja auch nicht; und wer im Hunderterpack kauft, hat eh für mehrere Jahre einen Vorrat daheim.
Als Sparmaßnahme kann ich dann ja noch die Klinge mit der geringsten Standzeit für die Reise auswählen...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
21.08.2012, 22:35 Uhr
Stevie Hood
registriertes Mitglied


Frank OZ schrieb:

Zitat:
Die andere Kinke ist das Täschchen. Wenn es eine 1/3 – 2/3 Unterteilung hätte, wäre alles gut. So schuckern die Teile aneinander und Mann muss die Klinge halt immer wieder in seine Windel packen, wenn’s weitergeht. Vielleicht versuche ich es mal mit einem Abnäher … nein, geht nicht, zu eng.

Gruß, Frank

Die Idee mit dem Abnäher hatte ich auch, aus genau demselben Grund. Und ist wirklich zu eng wenn man es einfach nur zunäht. Ich habe nen schmalen Streifen dickes Blankleder als "Keder" zwischengelegt und da durch genäht. Im gleichen Zuge hab ich noch nen kleinen Ausschnitt in das Taschenleder gemacht so dass der Gewindestift jetzt nicht mehr das Leder strammzieht sondern oben rausguckt.

So gehts und alles passt rein.

Gruß

Stefan

--
Parker 91R & Merkur 37c & 985c & 41 & Gillette adjustable "Black Beauty" & Dr. Dittmar Zahnkamm & Acevivi ASP Arko Stick & Proraso & Vergulde Hand RS Tüff sensitiv Omega Sauborsten (40033 und einer dessen Nummer ich nicht kenne ) & Knochen Karl & FS Finest Richmond & 2x Mühle BB
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
22.08.2012, 14:32 Uhr
Frank OZ
registriertes Mitglied


Baas, Stefan: Eure Lösungen sind die Extreme. Ich neige zu Stefans Vorschlag, weil ich bei der Nassrasur immer auch das Adjektiv „vernünftig“ im Hinterkopf habe. Es käme mir trotz der zu vernachlässigenden Kosten irgendwie unvernünftig vor, eine Klinge vor Ablauf ihrer Standzeit aus dem Verkehr zu ziehen. Wenn eine Klinge nach der Reise noch nicht abgelaufen war, habe ich sie zuhause runter gehobelt. Hinzu kommt, dass, wenn ich die Klinge vor Abreise mir nichts dir nichts entsorgen würde, die Krux des Ganzen, nämlich die Unzulänglichkeit des Mäppchens, nur kaschiert würde. Dann liegt es näher, das untaugliche Mäppchen zu entsorgen und nach einem Ersatz zu suchen, oder Stefans kleines Kunstwerk nachzubauen.

Gruß, Frank

Nachtrag, weil kleiner Geistesblitz: Ich habe mir eben aus durchsichtiger, leicht steifer Plastikfolie, wie man sie z.B. bei manchen großen Jogurt-Bechern im Deckel über der Folie findet, ein 4,8 mm x 4,8 mm Quadrat ausgeschnitten und es als Raumteiler in das Mäppchen geschoben. So kann ich den Kopf vom Griff getrennt halten und hoffe, die Klinge einfach im Kopf lassen zu können, wenn’s weitergeht. Es gibt jetzt nichts, woran sie sich reiben könnte.

Mir gefällt an dieser Lösung auch, dass ich das Mäppchen nicht bearbeiten musste. Ob das Plastik das richtige Material ist, wird sich herausstellen.

Gruß, Frank

--
Gut rasiert - gut gelaunt! (Rotbart)

Diese Nachricht wurde am 22.08.2012 um 15:12 Uhr von Frank OZ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)