NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Gegen den Strich killt mich ! » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
Diskussionsnachricht 000000
25.08.2012, 11:45 Uhr
Dongiganti
registriertes Mitglied


Hallo,

ich rasiere mich jetzt schon gut 20 Jahre nass. Bisher immer mit einem Systemrasierer und Dosenschaum. Nun rasiere ich mich eine knappe Woche mit einem Hobel was auch fast problemlos klappt.

Mit dem Strich und quer zum Strich ist alles gut,die Haut zeigt keine Reizung . Leider ist die Rasur dann noch nicht so glatt wie ich sie gern hätte und ich schäume zum dritten mal und rasiere gegen den Strich,und da bekomme ich probleme direkt unter dem Kinn. Es ist sehr unangenehm und es fängt auch an zu bluten.

Ich habe vor der Rasur geduscht und bin dann wie folgt vorgegangen:

-Öl als Pre-Shave
-Palmolive Sensitive RC
-Balea Dachshaar Pinsel
-Mühle R89 Grande
-Personna Platinum Klinge
(Feather und Derby Extra empfand ich als unangenehm)

Da das Rasieren mit dem Hobel viel Spaß macht bin ich am überlegen mir einen etwas "schärferen" zu kaufen um eventuell auf ein brauchbares Ergebnis zu kommen ohne gegen den Strich zu rasieren. Ich dachte da an einen R41 oder Futur,der R89 wird auf lange sicht eh nicht mein letzter Hobel sein :-)

Was haltet ihr von der Idee oder habt ihr andere Vorschläge?



Danke und Gruß

Markus

--
Gruß

Markus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
25.08.2012, 12:12 Uhr
Andreas_253
registriertes Mitglied


Hi,

würde erst mal versuchen ob an dieser Stelle der Winkel stimmt und ob du nicht do etwas zu fest drauf drückst, grade an dieser Stelle geht das sehr schnell und dann blutet es bzw. Ist gereizt.
Dann kannst du noch andere Klingen versuchen, beim Hobel kann ich dir den Merkur Progress empfehlen da du ihn einstellen kannst, wie aggressiv er sein soll.

Viele Grüße
Andreas

--
Bockla,Messer-Rödter Gillette Adjustable L2,Gillette Slim Twist,Rotbart TTO, Merkur Progress,15C
Rapira Tabac Original Semouge 2000,Mühle black fibre,Merkur Silberdachs Tüff, Pitralon
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
25.08.2012, 12:23 Uhr
Matten
registriertes Mitglied


Hallo auch,

Winkel und Druck sind entscheidende Faktoren.

Zwei weitere Tips meinerseits:

-Gerade an den empfindlichen Stellen die Haut so straffen, dass sich die Haare aufrichten.

-Nutze auch einen R89 Grande und habe einen Unterschied in der Sanftheit festgestellt...und zwar je nachdem, wie fest ich den Griff schraube. Ich bin dazu übergegangen, den Griff nicht mehr ganz so kräftig "fest zu knallen". Fest muss er aber natürlich schon sein, damit die Klinge kein Spiel hat.

Vielleicht hilft's...

Ansonsten hast du mit dem R89 wohl schon einen der gutmütigen Hobel gekauft.

Gruß,
Matthias

--
Fuddy-Duddy Razor Weirdo

´'`\_(ò_Ó)_/´'`

Diese Nachricht wurde am 25.08.2012 um 12:24 Uhr von Matten editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
25.08.2012, 12:54 Uhr
Oliver_S
registriertes Mitglied


Aus eigener leidvoller Erfahrung:

Auf keinen Fall mit Druck rasieren. Und nicht zu oft über die gleiche Stelle kratzen. Versuch doch mal (nach ein oder zwei Tagen Rasurpause) zwei Durchgänge mit und gegen den Strich. Sollten dann noch Problemstellen vorhanden sein: nochmal an diesen Stellen (vermutlich Kinn & Hals) einseifen und gegen den Strich rasieren, aber absolut ohne Druck. Dafür würde ich den Hobelgriff ganz am Ende (also weit weg von der Klinge) anpacken, gewissermaßen mit den Fingerspitzen. Gegen eventuelle Rötungen/Reizungen hat mir übrigens das Tend Skin geholfen (gibts hier im Forumsshop)...aber das ist schon fast wieder ein anderer Faden...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
25.08.2012, 13:00 Uhr
Rheinperchten
registriertes Mitglied


Winkel und Druck....ich kann mich aber am Kinn auch nicht in jede Richtung rasieren da ich hier ne kleine Narbe habe. Seltsamer weise gehst nur in bestimmte Richtungen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
25.08.2012, 13:09 Uhr
Matten
registriertes Mitglied


Oliver_S schrieb:

Zitat:
...aber absolut ohne Druck. Dafür würde ich den Hobelgriff ganz am Ende (also weit weg von der Klinge) anpacken, gewissermaßen mit den Fingerspitzen...

Hallo Oliver,

ich schätze, daran scheiden sich die Geister. Ganz am Ende anpacken macht - meiner Meinung nach - die exakte Winkelführung sehr schwierig. Aber jeder so, wie es ihm am besten liegt.

Bzgl. des Drucks stimme ich dir natürlich absolut zu.

Gruß,
Matthias

--
Fuddy-Duddy Razor Weirdo

´'`\_(ò_Ó)_/´'`
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
25.08.2012, 13:14 Uhr
blauerklaus
registriertes Mitglied


Hallo Markus,

es ist in jedem Fall wichtig auf den Druck und den Winkel zu achten, wie hier ja auch schon mehrfach geschrieben wurde. Du schreibst aber selbst, dass du erst seit einer Woche auf den Hobel umgestiegen bist. In dieser Zeiz kann noch keine echte Routine aufkommen. Das dauert dann doch etwas länger ;-)

Ein kompletter dritter Durchgang ist aber bei meiner Haut z.B. schon grenzwertig. Daher versuche ich mit zwei Durchgängen (1. mit und 2. gegen die Wuchsrichtung) auszukommen. Mit den richtigen Klingen und der entsprechenden Übung funktioniert das auch nach gar nicht so langer Zeit.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
25.08.2012, 16:34 Uhr
quickiekuchen
registriertes Mitglied


Dongiganti,

es ist wichtig, dass Du dein Hobelmodell erwähnst!

Palmolive sensitive RC ist schonmal allerbeste Wahl, der Graudachs-Pinsel ebenso. Da brauchst Du absolut Nichts zu ändern!

Die Personna ist die sanfteste Klinge überhaupt. Leider zu Lasten der Schärfe.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
25.08.2012, 17:01 Uhr
Matten
registriertes Mitglied


Das tut der Gute doch 2 mal in seinem Text...

--
Fuddy-Duddy Razor Weirdo

´'`\_(ò_Ó)_/´'`
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
25.08.2012, 17:56 Uhr
Dongiganti
registriertes Mitglied


Hallo,

dann werde ich mal weiter testen,obwohl ich den Rasierer wirklich nur halte und nicht drücke.
Einen riesen Unterschied habe ich bei den Klingen gemerkt,die Feather empfand ich als etwas kratziger und nicht so gründlich wie die Personna.
Heute Morgen habe ich die Derby Extra für zwei Züge an der Wange probiert,leider fühlt die sich auf der Haut wie eine zurechtgeschnittene Coladose an. Sie wurde dann sofort wieder durch die Personna ersetzt.

Bei der nächsten Rasur werde ich es mal bei zwei Durchgängen belassen.
Heute habe ich noch Astra Klingen bekommen in ASS und ASP .

Ist den beim Winkel so viel Spielraum? Bisher habe ich die Erfahrung gemacht. das der Hobel wirklich nur einen ganz schmalen Bereich hat in dem er schneidet.


Ich bin für jeden Tip/Info dankbar.


Gruß

Markus

--
Gruß

Markus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
25.08.2012, 17:57 Uhr
quickiekuchen
registriertes Mitglied


Übersehen.

Ich würde raten, auf Zahnkamm zu wechseln, Merkur 15c oder 41.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
25.08.2012, 19:05 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


quickiekuchen schrieb:

Zitat:
Ich würde raten, auf Zahnkamm zu wechseln, Merkur 15c oder 41.

Ja, ja, ja. Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt es immer an der Badehose! Sorry, aber das ist eine faule Ausrede! Mit einem 89er-Kopf ist eine einwandfreie Rasur möglich. Ich würde dafür sorgen, daß wirklich gut geschäumt ist und ohne Druck rasieren. Ggf. mit einer anderen Klinge versuchen, da kommt man ums eigene Probieren nicht drum herum.

Mit einem R89 ist jedem eine perfekte Rasur möglich! Daß man verleitet von Sammelleidenschaft sich noch andere Hobel anschafft, ist eine ganz andere Sache. Da kommen dann verstellbare Hobel, Zahnkämme, Torsionshobel, Butterflies usw. zusammen, Hobel aus verschiedensten Epochen, Materialien und unterschiedlicher Hersteller. Und es kann durchaus sein, daß einem einige Hobel davon besser liegen als ein 89. Aber an einem nicht idealen Ergebnis ist nicht der Hobel Schuld und es bringt nichts, das Heil im Kauf eines anderen Hobels zu suchen! Der R89 ist ein sehr brauchbarer Hobel! Punkt!

Und wenn es mit einem R89 Blutpunkte gibt, dann ist das für mich ein klares Indiz auf noch mangelnde Technik und/oder ungenügende Vorbereitung. In einem solchen Fall kann ich von einem R41 nur abraten. (von dem rate ich generell ab, in diesem Fall aber ganz besonders)

--
Elbe

Diese Nachricht wurde am 25.08.2012 um 19:06 Uhr von Elbe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
25.08.2012, 19:18 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


quickiekuchen schrieb:

Zitat:
Palmolive sensitive RC ist schonmal allerbeste Wahl, der Graudachs-Pinsel ebenso. Da brauchst Du absolut Nichts zu ändern!

Naja, eine "allerbeste Wahl" sieht schon deutlich anders aus. Es ist eine einfache Auswahl. Aber richtig ist auch, daß das nicht der limitierende Faktor ist und damit eine anständige Rasur möglich ist.

Zitat:
Die Personna ist die sanfteste Klinge überhaupt. Leider zu Lasten der Schärfe.

Das empfindest Du so, das empfinden viele so, aber das empfindet längst nicht jeder so. Ich glaube, um ein Klingensortiment kommt man am Anfang nicht rum, um ein Gefühl für die Kombination aus Hobel und Klinge zu bekommen. Ich würde selbst auch keine Personna nehmen, da gibt es in meinen Augen wesentlich bessere Klingen. Aber da kommt man um das eigene Ausprobieren nicht herum.

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
25.08.2012, 20:21 Uhr
Oliver_S
registriertes Mitglied


Matten schrieb:

Zitat:
Oliver_S schrieb:

Zitat:
...aber absolut ohne Druck. Dafür würde ich den Hobelgriff ganz am Ende (also weit weg von der Klinge) anpacken, gewissermaßen mit den Fingerspitzen...

Hallo Oliver,

ich schätze, daran scheiden sich die Geister. Ganz am Ende anpacken macht - meiner Meinung nach - die exakte Winkelführung sehr schwierig. Aber jeder so, wie es ihm am besten liegt.

Bzgl. des Drucks stimme ich dir natürlich absolut zu.

Gruß,
Matthias

Hallo Matten,

Du hast natürlich recht: Packst Du am Ende an, ist der Druck minimal, aber du kannst den Winkel nicht kontrollieren. Fasst Du den Hobel unmittelbar am Kopf, kannst Du den Winkel kontrollieren, wirst aber vermutlich zu viel Druck ausüben. Ich habe den Eindruck, dass Markus Probleme mit dem Druck hat (quasi Rasurbrand) und nicht mit der Gründlichkeit. Deswegen mein Tipp. Als Dauerlösung natürlich auch nicht geeignet, aber da wird der Erfahrene Raseur (Nassrasierer), natürlich seinen "Idealgriff" schon finden, und wenns intuitiv ist...

Gruß
Oliver
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
25.08.2012, 21:11 Uhr
Sarevok
registriertes Mitglied


Da Du erst kurz mit dem Hobel rasierst rate ich erstmal nicht gegen den Strich zu rasieren,da fehlt Dir wohl noch die Übung und die Haut muss sich auch erstmal dran gewöhnen.Ich kann mich selbst auch nicht so gut gegen den Strich´,mach es sehr selten.
Bei mir klappt es sehr gut diese Kombi,Merkur23 mit Astra superior platinium Klinge,mit nur einen Durchgang mit dem Strich,ein sehr gutes und doch gründliches Ergebnis zu erzielen,der 23c ist ja sehr sanft und gutmütig,soll dem r89 ja ähnlich sein vom Kopf.Wenn ich mehrere Durchgänge dann erst mit und dann quer.
Also am Anfang lieber nur mit,Sanftheit geht vor Gründlichkeit!!!!

--
Merkur23c,Merkur 25c,MühleR41,Merkur33c,Merkur15c
Astra,Derby,Lord
HJM Dachs,Semogue Borste
Palmo,Speick,Proraso
Speick,Proraso,Alverde,Pinaud Pitralon,Tüff,Old Spice,Weleda
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
25.08.2012, 21:27 Uhr
Dongiganti
registriertes Mitglied


Moin,

mit dem Strich und quer habe ich keine Probleme,da fehlt mir nur etwas die Gründlichkeit.
Was mich nur so wundert ist das ich fast alles auch gegen den Strich rasieren kann,nur der Bereich oberhalb des Kehlkopfes bis zum Kinn aber auch nur auf der Breite des Mundes.

Dort fühlt es sich an als ob ich die Barthaare in die Haut schieben würde und nicht schneide .


Gruß

Markus

--
Gruß

Markus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
25.08.2012, 21:43 Uhr
Sarevok
registriertes Mitglied


geht mir auch so,also mache ich es nicht,oder halt sehr selten.Vielleicht etwas das Setup ändern,empfehle Dir sehr die Astra Klingen,Palmo Sensitiv kenne ich nicht,nehme sehr selten Rasiercreme und wenn dann die Speick.
Auch ist nicht ein Tag wie der andre,alles manchmal sehr tagesformabhängig

--
Merkur23c,Merkur 25c,MühleR41,Merkur33c,Merkur15c
Astra,Derby,Lord
HJM Dachs,Semogue Borste
Palmo,Speick,Proraso
Speick,Proraso,Alverde,Pinaud Pitralon,Tüff,Old Spice,Weleda
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
25.08.2012, 22:43 Uhr
Cashes
registriertes Mitglied


Vielleicht hilft dir meine Erfahrung.
Nach dem Umstieg in die Hobelwelt habe ich genau die gleichen Probleme gehabt. Direkt nach den ersten paar Rasuren mit Hobeln und der neuen Rasiercreme habe ich auch sofort Probleme bei der Rasur gegen den Strich bekommen.
Nun nach einigen Monaten habe ich damit keine Probleme mehr.

Soll heißen, es ist kein Gerücht, dass die Haut sich auf die neue Rasurform umstellen muss. Geduld und später nochmal probieren gegen den Strich zu rasieren.

Bei mir hat es geklappt.
Allerdings ist die richtige Spannung der Haut auch unheimlich wichtig für das Ergebnis.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
26.08.2012, 01:10 Uhr
EdwinJ
registriertes Mitglied


Moin Markus,

die Technik muss sich entwickeln, das ist völlig normal.
Ich würde möglichst nichts ändern, für eine Weile; wie schon gesagt sehr wenig Druck anwenden, und den richtigen Winkel finden und halten.

Perspektivisch könnte Dir eine schärfere Klinge, wie die Astra Superior Platinum (ASP) oder Feather helfen. Je schärfer, desto sanfter.

Aber wichtig ist erst einmal Konstanz, damit sich die Technik ohne Einflüsse entwickeln kann. Alle Deine Komponenten halte ich für gut geeignet, da gibt es aus meiner Sicht keine Not etwas zu variieren.

Lieben Gruß
Peter

--
Puma 91 High Class 6/8 | Puma 6/8 222 | DublDuck Special No. 1 | L'Alpin Le Robuste | Puma 4/8 Friseurfreund | Oxford Razor Warranted | Arthaud Bourbonne Le Talisman || Merkur 34c | Edwin Jagger 89 | Rotbart Mond Extra No. 15
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
26.08.2012, 05:32 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


... ist ja schon Alles gesagt .
Diese Griffhaltung am Ende würde ich aber lieber ganz Schnell vergessen - das mag beim Durchgang "Mit" noch halbwegs funktionieren - "Quer" / "Gegen" aber sehe ich Da gehöriges Gefahrenpotential = Stelle mir gerade vor wie z. Bspl. ein Futur Seitlich "Weg-kippt" und dann im Waschbecken oder auf den Füßen landet, dabei womöglich noch mit der Schneide Schlitzend ....

Persönlich habe ich die beste Kontrolle bei jedem Hobel wenn ich zuvor den Schwerpunkt austeste und dann genau Dort locker mit Daumen, Mittel - und Zeigefinger den Griff fasse .
So ist ein Hobel weder Kopf - noch "Schwanz" - lastig und kann quasi "Schwebend" über die Haut geführt werden, Egal in welche Rasurrichtung.

Statt Direkt gegen den Strich kämme vielleicht auch die Variante des zweimal - aber entgegen-gesetzt - Quer in Betracht .

Das Set-up als Solches ist doch Gut .

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
26.08.2012, 08:50 Uhr
Dongiganti
registriertes Mitglied


Hallo,

die Antworten sind ja recht eindeutig,dann werde ich mal alles neu kaufen :-)


Nein natürlich nicht ich werde alles belassen nur die Klinge werde ich mal gegen die Astra Platinum tauschen. Wenn sich das nicht gut anfühlt kommt sofort wieder die Personna rein.
Die von euch bekommenen Tip's werde ich versuchen umzusetzen und die Haut erstmal etwas trainieren.


Das über kurz oder lang noch ein paar Hobel hier eintreffen kann ich nicht garantieren :-)



Vielen Dank für die zahlreichen Antworten



Markus

--
Gruß

Markus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
26.08.2012, 10:57 Uhr
Bushberti
registriertes Mitglied


Hast Du schonmal die Rasur mit einem Messer versucht?Ich persönlich halte die Messerrasur für Gründlich und Sanft.Besser als mit dem Hobel.Mit dem Hobel habe ich gegen den Strich dieselben Probleme.Die Personna ist gut-aber es wird meiner Meinung nach zuviel Wirbel darum gemacht,Derby´s sind mir zu lasch.Meine gründlichste und sanfteste Rasur hatte ich auch mit den ASP´s.Der Wechsel auf diese Klinge könnte Helfen deinem Problem Herr zu werden.Wenn nicht probiere wirklich mal mit Messer - Du wirst überrascht sein.
Einen schönen Sonntag an alle

--
„Um das Gewicht der Barthaare, die ich verloren, hat mein Verstand zugenommen.“
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
26.08.2012, 11:44 Uhr
Dongiganti
registriertes Mitglied


Moin,

so ich war gerade in der Maske und habe mal versucht eure Tip's umzusetzen. Das zweimalige quer rasieren scheint doch noch etwas an Gründlichkeit zu bringen.
Die Astra Platinum ist sehr sanft was aber leider zu gunsten der Gründlichkeit geht,ich habe aber trotzdem die ganze Rasur mit der Klinge gemacht.
Auch habe ich versucht den 89 Grande im Schwerpunkt zu halten was bei dem Gewicht des Rasierers sich unsicher anfühlte da das relativ hohe Gewicht dann zum tragen kommt.

Bei den Klingen werde ich wieder zur Personna wechseln sie war für mich bisher am besten.


Die Rasur mit dem Messer steht auch auf meiner Wunschliste,da habe ich aber noch zu großen Respekt vor. Ich kann ja nicht jedes mal mit einem Sechserpack Unterhosen ins Badezimmer gehen. :-)


Wenn noch jemand einen Vorschlag hat ich bin für alles offen.


Gruß

Markus

--
Gruß

Markus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
27.08.2012, 08:34 Uhr
Matten
registriertes Mitglied


Moin Markus,

einen weiteren Vorschlag habe ich leider nicht, aber gib uns doch mal ein Update nach einiger Zeit, ob sich deine Haut eingewöhnt hat bzw. du die alles entscheidende Lösung gefunden hast.

Gruß,
Matthias

--
Fuddy-Duddy Razor Weirdo

´'`\_(ò_Ó)_/´'`
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
27.08.2012, 13:26 Uhr
Dongiganti
registriertes Mitglied


Moin,

ein kleines Update kann ich geben:

Momentan werden die Ergebnisse schlechter,ich habe das Gefühl das ich mit dem Gewicht des 89 Grande kämpfe. Er vermittelt mir immer das Gefühl das er mir aus den Fingern gleitet.
Die heutige Rasur war mehr ein Gemetzel als eine Rasur.


Gruß

Markus

--
Gruß

Markus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)