NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Verbesserung durch alkalische Rasierseifen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
21.09.2012, 18:46 Uhr
wellersberg
registriertes Mitglied


Freunde der Nassrasur,

ich möchte hier über meine Erfahrungen mit ( hoch- ) alkalischen Rasierseifen berichten, mit denen mir eine ( sehr ) deutliche Verbesserung des Rasurgefühl, der Gründlichkeit und der Reduzierung von Hautreizungen gelungen ist.

Nach der Rasur fühlt sich meine Haut immer gereizt und zerkratzt an, verbunden mit einem leichten Brennen.

Nachdem ich ca 10 Hobel und sicher über 100 Seifen, Öle, Balsame usw ausprobiert habe bin ich erstaunt was die Änderung bei der Rasierseife bei mir bewirkt hat.

Zur Vorgehensweise : ich benutze zur Zeit die Klar-Luxus-Rasierseife ( hochalkalisch pH 10.5 ). Ich weiche den Bart 15 min mit dieser Seife ein. Auftragen, nach ca 7 min nochmals mit einer Schicht
überdecken ( da die Seife bereits angetrocknet ist ), dann abwaschen und erneut auftragen. Dann mache ich nur 1 Rasierdurchgang.

Diese Vorgehensweise hat zu einer gründlicheren Rasur geführt. Ein wesentlich stärkerer Effekt als manch´ Wechsel des Hobels. Hautirritationen / unangenehmen Empfindugen direkt nach der Rasur haben sich auch sehr deutlich reduziert. Sogar das Hautgefühl, auf längere Sicht betrachtet, hat sich verbessert.

Für jemand der auch noch an der Verbesserung seiner Rasur interessiert ist oder Hautreizungen bekommt ist eine ( hoch- ) alkalische Rasierseife sicherlich einen Versuch wert. Der Effekt war bei mir größer als das Ausprobieren eines neuen Hobels.

mfg Georg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
21.09.2012, 19:11 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Abend, Georg / Gemeinde .
Irgendwie kann ich Dir nicht wirklich folgen bei deiner Argumentation ...
Eine hohe Alkalizität ist entgegen althergebrachter Ansicht & Publizität gar-nicht wirklich notwendig für eine hautschonende, gründliche Nassrasur - auch wenn Das die Meisten in den Foren immer wieder "Wiederkäuen".
Auch haben wirklich fast sämtliche industriell hergestellten Rasierhilfsmittel den angegebenen pH - Wert von ca. 10,5 , gleich ob nun RS oder aber RC.
Lediglich bei den Dosenprodukten ist der pH - Wert etwas niedrigerem Bereich (etwa Faktor 100) Geringer als bei den konventionellen Produkten.

Davon mal Ganz abgesehen ist eine Verweildauer wie Angegeben von ca. 7 - 10 Minuten oder gar noch Länger in keinem Fall als "Gut" zu erachten - selbst nicht bei meiner oft so bezeichneten "Bärenhaut" .

Wie ich darauf komme? Ganz einfach:
Durch Gespräche und Versuche mit zwei Hautärzten welche ich zwar wegen einer anderen Indikation als Eine die Rasur betreffende aufsuchte vor ein paar Monaten, sich aber auf diese mich interessierende Thematik einließen Was z. Bspl. das Aufschäumen überall erhältlicher RCs & Rs beinhaltete nebst Messung des pH - Wertes dieser selbst-erstellten Schäume mit quasi Laborgeräten ; Was mich auch sehr wunderte, mich aber letztens sehr freute.

Dazu den beschriebenen einen Durchgang? Das würde wohl den Meisten eh nicht ausreichen zu einer gründlichen Rasur , auch mir nicht.

Generell tendiere zumindest ich Persönlich zu einer Aussage in der Art das "Wir" Hier (bzw. in den Foren) eine Art "Arbeitsaufwand" zumessen welcher der Nassrasur nicht wirklich zusteht - und der Haut darüber hinaus nicht so Gut tut wie "Wir" Es gemeinhin zu beobachten meinen .

Daher ist meine Devise nur noch "Weniger ist letztendlich sehr oft Mehr - und vor Allem für unsere Haut" .

Wenn ich Da z. Bspl. an meine jahrzehnte-lang zelebrierten "Einseif - Orgien" denke und Das mit meinem heutigem Rasurablauf vergleiche = Kein Vergleich bei gleich-gutem Ergebnis, aber halt wirklich besser für zumindest meine Haut (Nachweis - bzw. Messbar).

Viel gewichtiger empfinde ich die Vorbereitung mit dem zur jeweiligen Haut passendem Reinigungsmittel (Seife, Waschgel etc.) Was die Rasur und Hautschonung durchaus sehr Positiv beeinflussen kann.

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
21.09.2012, 20:54 Uhr
wellersberg
registriertes Mitglied


@Andreas

wenn ich mich wie oben beschrieben rasiere ( nach nunmehr 7 Rasuren )

- verläuft der Rasiervorgang angenehmer
- ist die Rasur ist deutlich gründlicher
- das Hautgefühl insgesamt ( so über den Tag ) hat sich bei mir gebessert

Nachteil : während der 15 min Einweichzeit " beißt " die Rasierseife etwas. Dies hält sich bei mir aber in Grenzen.

Eine wissenschaftliche Erklärung kann ich natürlich selbst nicht liefern. Erwähnenswert erscheinen mir aber die Zitate aus der Werbung der Rasierseifenhersteller

www.georgs-barbershop.de/genealogieshop-p690h1s244-Dr-Dit...

die in meinem Fall voll zutreffen. Ich habe Dr.Dittmars Rasierseife noch nicht ausprobiert, das wird aber noch kommen.

mfg Georg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
21.09.2012, 21:53 Uhr
TecCreator
registriertes Mitglied


wellersberg schrieb:

Zitat:
wenn ich mich wie oben beschrieben rasiere ( nach nunmehr 7 Rasuren)

Hallo Georg,

Versteh mich nicht falsch, aber nach nur 7 Rasuren von einer Erfahrung zu sprechen und daraus wirklich positive Veränderungen abzuleiten, halte ich für gewagt.

Grade Auswirkungen auf die Haut dauern oft deutlich länger. Bei der genannten Einwirkzeit teile ich Andreas Zweifel ... du selbst sagst ja auch, dass die Seife schon "brennt".

Grüße
Dieter

--
Mühle R89 & R41, Merkur 34c & Futur, Baili BD 179
Astra, Feather, KAI
tierleidfreie Synthies
Proraso
Proraso & Alaun
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
21.09.2012, 22:38 Uhr
BackToTheRoots
registriertes Mitglied


wellersberg schrieb:
...
Nachteil : während der 15 min Einweichzeit " beißt " die Rasierseife etwas. Dies hält sich bei mir aber in Grenzen.

...


Servus Georg,

bei 15 min Einwirkzeit würde bei mir selbst eine relativ harmlose Palmolive beißen, dabei habe ich eigentlich sehr sehr unempfindliche Haut.

In den 15 Minuten schaffe ich locker die komplette Rasur mit Schaumschlagen und in drei Durchgängen! Du schreibst aber, dass Du mit 10 Hobeln und ca. 100 Seifen in Rotation probiert hast. Kann es vielleicht sein, dass Du dein Setup zu oft gewechselt hast? Eventuell konntest Du unter der Vielfalt gar nicht die nötige Routine zu einer durchgängigen und zufriedenstellenden Rasur aufbauen. Sieben Rasuren finde ich aktuell auch noch nicht als belastbare Erfahrung!

Beste Grüße

Diese Nachricht wurde am 21.09.2012 um 22:39 Uhr von BackToTheRoots editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
22.09.2012, 05:22 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Morgen .
@ Georg: Nun - wenn Du mit dem von Dir beschriebenem Vorgehen Gut zurecht kommst ist Das ja die Hauptsache .
Aber achte Bitte auf Deine Haut im Rasurbereich - Es besteht durchaus die Möglichkeit das die dauerhaft lang-andauernde Einwirkzeit trotz guter Inhaltsstoffe der RS die Haut Derart "Auslaugt" wie Es an einer i´´Stelle z. Bspl. der Mundwinkel bei mir der FAll war =
Dort ist jetzt Beidseitig ein buchstäblicher "Graben" welche sich nur durch intensive Pflege wieder etwas abmildern ließen, nachweislich durch jahrzehntelange alkalische "Orgien" (Gesichtswäsche mit Seifen + anschließende Einseifungen welche mind. eine Zigarettenlänge dauerten da ich Das So mochte) hervorgerufen wurden da auf DAuer selbst das Unterhautfettgewebe in Mitleidenschaft gezogen wurde; Da half auf Dauer auch das nachträglich Eincremen mit diversen Mittelchen Nichts ...

Selbst eine Tag-tägliche lang andauernde (Relativ) Gesichtsdusche mit bloßem warmen Wasser tut der HAut nicht Gut da Diese So auch "Ausgewaschen" wird (Nicht ohne Grund sind die Hauterkrankungen + -beschwerden in Folge unserer heutigen meist übertriebenen Waschgewohnheiten signifikant angestiegen); deswegen wasche ich mich seit Monaten nicht mehr ganz so Intensiv ohne ein "Schmutzpuckel" zu sein .

MfG

Andreas

Diese Nachricht wurde am 22.09.2012 um 05:24 Uhr von AndreasTV editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
22.09.2012, 08:24 Uhr
wellersberg
registriertes Mitglied


HalliHallo,

ich habe mich zwischenzeitlich theoretisch etwas kundig gemacht.
Ich verweise u.a. auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel zu Seife.

Seife, seit nunmehr Jahrtausenden verwendet, ist immer alkalisch. Sonst würde sie Ihre Funktion der Reinigung gar nicht erfüllen. Gestorben ist bisher noch kaum jemand daran.

Die Seife zerstört durch Ihre Alkalizität ( > 7 ) den natürlichen Säureschutzmantel der Haut ( ca 5.5 ). Dieser bildet sich aber wieder neu.

Zur Nachbehandlung nach der Rasur gibt es die bekannten Mittel wie Rasierwässer, Öle, Balsame, Hydrolate ( Aloe vera, Kamille, Hamamelis ) usw.

Auch aus dem Nicht-Rasur gibt es Angebote z.B. von Eucerin ( Zitat )

Der einzigartige Eucerin pH5 EnzymSchutz aktiviert nachweislich die hauteigenen Enzyme und stärkt so die Barrierefunktion der Haut. Der pH5 Citratpuffer stabilisiert den hauteigenen pH-Wert und stärkt den Säureschutzmantel der Haut. Hoch konzentriertes Dexpanthenol wirkt hautbefeuchtend und regenerierend. Mit hautschützendem Vitamin E.

Das wäre doch schoneinmal etwas zum Testen.

Ich werde meinen Selbstversuch mit den verschiedenen Seifen, Einweichzeiten ( können vielleicht reduziert werden ) und Nachbehandlungen weiterführen und berichten.

Wie bekannt lassen sich die von mir oder anderen gemachten Erfahrungen nicht immer verallgemeinern. Jede Haut kann anders reagieren.

mfg Georg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
22.09.2012, 08:40 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Hallo .
Ja, Georg - mache Ruhig weiter - ich werde interessiert mitlesen .
Rasurverhalten und Körperhygiene sind halt nun einmal sehr individuelle Dinge - da kommt letztendlich Keiner drum-herum Selbst auszuprobieren Was Einem am Besten taugt.

Wäre Dem nicht So wäre´s wohl recht "Still" in den Foren .

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
22.09.2012, 09:23 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Vielleicht ließe sich das Ergebnis noch weiter verbessern, wenn Du die Einweichzeit auf eine halbe Stunde ausdehntest und dann nur einen Durchgang ohne Klinge machtest?

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
22.09.2012, 10:00 Uhr
Dongiganti
registriertes Mitglied


Moin,

bei mir ist es mit deutlich kürzerer Einwirkzeit momentan am besten. Ich wasche mein Gesicht und schäume dann im Gesicht ~ 1min. mit Palmolive RC .

Aber wenn es für dich so am besten ist mache doch mal so weiter und berichte dann hier.


Gruß

Markus

--
Gruß

Markus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
22.09.2012, 10:03 Uhr
Rattray
registriertes Mitglied


AndreasTV schrieb:

Zitat:
... nachweislich durch jahrzehntelange alkalische "Orgien" (Gesichtswäsche mit Seifen + anschließende Einseifungen welche mind. eine Zigarettenlänge dauerten da ich Das So mochte) hervorgerufen wurden da auf DAuer selbst das Unterhautfettgewebe in Mitleidenschaft gezogen wurde; Da half auf Dauer auch das nachträglich Eincremen mit diversen Mittelchen Nichts ...

Selbst eine Tag-tägliche lang andauernde (Relativ) Gesichtsdusche mit bloßem warmen Wasser tut der HAut nicht Gut da Diese So auch "Ausgewaschen" wird...

Interessante Erfahrungen! Weniger ist manchmal eben doch mehr, hat mir den Denkanstoß gegeben vielleicht doch etwas neutraleres zu nehmen für die Gesichtswäsche, zumal ich nach der Rasur mit Seife dusche.

--
Allseits schnittige Rasur!


37c, R89 Voskhod, Feather, ASP Simpsons Chubby 1 reicht für jeden Tag im Monat eine andere RS/RC Alt Innsbruck, Speick, Alverde

Diese Nachricht wurde am 22.09.2012 um 10:03 Uhr von Rattray editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
22.09.2012, 12:57 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Rattray schrieb:

Zitat:
...
vielleicht doch etwas neutraleres zu nehmen für die Gesichtswäsche, zumal ich nach der Rasur mit Seife dusche.

Grüß´ Dich .
Nun - Das muss für Dich nicht auch zwangsläufig Positiv sein wie bei mir.
Aber meine Waschungen und das Einseifen war wirklich immer sehr (zu?) ausgiebig - und meien Haut ist eh Wetter-gegerbt Was mit Sicherheit großen Einfluss auf meien Gesichtshautbeschaffenheit macht.

Du - oder auch Andere - musst ja nicht gleich Waschlotionen oder Ähnliches nehmen sondern vielleicht nur weniger Seife, mehr Wasser sowie kürzere Reinigungszeiten (z. Bspl. eher 10 Sekunden statt einer Minute oder Länger) .
Nutze ja auch noch - aber seltener - richtige Seife zur Vorwäsche , aber halt wirklich nur noch Kurz von der Dauer her und auch mit nicht mehr ganz so warmen Wasser wie zuvor.
Manchmal reichen wirklich geringe Veränderungen aus um ein positiveres Ergebnis zu erlangen - wenn der Georg z. Bspl. So wie er Es beschrieb Gut zurecht kommt ist´s doch Gut .

Da meien Haut schon des öfteren als "Elefantenhaut" bezeichnet wurde würde mich aber mal interessieren wie die Georgs dann benannt würde ... .

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
22.09.2012, 13:08 Uhr
Rattray
registriertes Mitglied


Hallo Andreas,

ich werde auch nicht komplett alles umstellen oder ändern. Gibt mir nur Anlass, über die ultra-stark Einweichwirkung Wettrüsten zu hinterfragen. Wasche, Dusche und rasiere schon eher lauwarm als heiß.

Wie gesagt, eine gute Anregung dass weniger manchmal mehr ist.

--
Allseits schnittige Rasur!


37c, R89 Voskhod, Feather, ASP Simpsons Chubby 1 reicht für jeden Tag im Monat eine andere RS/RC Alt Innsbruck, Speick, Alverde
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
22.09.2012, 13:39 Uhr
~116233
Gast


ich wasche mein gesicht mit aleppo lorbeer 80/15 und dann wird im gesicht mit cella extra extra purissima oder valobra mandel/menthol aufgeschäumt.

alle seifen sind super sauber, und das aufschäumen im gesicht ist einweichen genug für mich...

ich käme nie auf die idee zig minuten eine seife einwirken zu lassen, brauch ich auch nicht weil die feahter shavette klingen für meine artist club dx eh super scharf sind. da fällt der bart vor angst von alleine ab
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)