NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » WARNUNG: Rost/Korrosion durch Belassen der Klinge im Hobel » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000050
25.11.2012, 03:59 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Erinnert alles ein bisschen an Berufskolleg Physik gerade....
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000051
04.12.2012, 19:31 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


„Und sie bewegt sich doch!“


Männer, zieht euch warm an, ich mache gerade eine erfolgversprechende Versuchsreihe!

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000052
04.12.2012, 19:49 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


Ok, er ist nassrasursüchtig... Würde in den "Mann weiß, daß man nassrasursüchtig ist, wenn..."-Thread passen.

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.

Diese Nachricht wurde am 04.12.2012 um 19:49 Uhr von Asphalthaut editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000053
04.12.2012, 19:57 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


Die renommierten Hersteller warten bestimmt schon sehnsüchtig auf die pseudowissenschaftlichen Ergebnisse der Versuchsreihe.
Oder sollte es sich um einen Fall geplanter Obsoleszenz handeln?
Mir ist es jedenfalls total wurscht!

--
Rockwell 6S Derby Extra, Wilkinson synth. Yaqi 22-28 mm Proraso weiß Tüff rot
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000054
04.12.2012, 20:45 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Es ja tatsächlich Hobel geben, die auch nach 50 Jahren und mehr noch tadellos funktionieren. Das dies an wahnwitzigen, realitätsfremden Vorsichtsnmaßnahmen liegt, wage ich jedoch zu beweifeln.

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000055
04.12.2012, 21:18 Uhr
Der Wixxer
registriertes Mitglied


Also keiner meiner Hobel hat bisher Rost angesetzt,selbst in meinem reisehobel in dem ich mal eine Ladas Klinge über Monate aus Versehen drinnen gelassen habe war kein Rost zu erkennen...
Es kam schon öfters vor das klingen mehrere Wochen im Hobel waren von Rost keine Spur
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000056
04.12.2012, 22:46 Uhr
saafespatz
registriertes Mitglied


Bull schrieb:

Zitat:
Es ja tatsächlich Hobel geben, die auch nach 50 Jahren und mehr noch tadellos funktionieren. Das dies an wahnwitzigen, realitätsfremden Vorsichtsnmaßnahmen liegt, wage ich jedoch zu beweifeln.

Mein OT ist aus 1909.

--
Gruß vom saafespatz
viele wenige ein paar Shavettes:Tondeo TM, Parker 31R, KLIRAS, Jaguar R1M, "China"-vette, Dorko "vintage", Dovo 4im GesichtProraso, Tüff, EdTs am Liebsten von Geo F. Trumpers
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000057
05.12.2012, 09:48 Uhr
Gusa
registriertes Mitglied


Rost oder Korrosion konnte ich bei mir noch nicht fesstellen. Weder an Klingen noch an Kontaktstellen im Kopf.

Ich rasiere mich mit drei Hobeln im Wechsel, teils nur jeden 2. Tag.
Daher verbleiben die Klingen teils recht lange im Hobel.

Nach der Rausur wird sauber ausgespült und ausgepustet. Der Hobel kommt dann etwas aufgedreht hochkant liegend wieder ins Regal im Bad.

--
- Feather AS D1, Tradere SB, Ikon S3S, Merkur 500 Progress
- FH-10, rP, ASP, Voskhod, Ladas
- Semogue Excelsior Borste
- Calani, HANDMADE SOAP COMPANY, Musgo Real
- ASB Calani, HANDMADE SOAP COMPANY, Musgo Real
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000058
05.12.2012, 13:45 Uhr
BackToTheRoots
registriertes Mitglied




Zitat:
CaptnAhab schrieb:
...
Männer, zieht euch warm an, ich mache gerade eine erfolgversprechende Versuchsreihe!

...

Ich glaube das machen viele Mio. Nutzer seit über einem Jahrhundert auch und bei der Mehrzahl gibt es offensichtlich keine Problem.

Man kann viele Sachen dramatisieren oder einfach mit dem Restrisiko
leben. Macht Euch doch nicht das Leben so schwer, schon gar nicht wegen eines Hobels der irgendwann unter irgendwelchen Umweltbedingungen mal rosten könnte! Eure Probleme will ich haben......

Diese Nachricht wurde am 05.12.2012 um 13:46 Uhr von BackToTheRoots editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000059
06.12.2012, 08:41 Uhr
old sack
registriertes Mitglied


CaptnAhab schrieb:

Zitat:
... ich mache gerade eine erfolgversprechende Versuchsreihe!

Mir ist an dieser Stelle nicht ganz klar, welcher Erfolg angepeilt wird. Doch nicht etwa die gelungene Ansiedelung und Etablierung von Rostkulturen auf Rasierhobeln, oder?

Dass man mit entsprechender Versuchsanordnung einen Hobel zum Rostansatz überreden kann, mag ich gern glauben. Ob das allerdings bei bestimmungsmäßigem Gebrauch ein echtes Risiko darstellt? Ich zweifele und harre gespannt der erfolgversprechenden Ergebnisse des gestarteten Feldversuchs. Es lebe die Wissenschaft!

--
“Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.”
Charles Bukowski
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000060
07.12.2012, 19:29 Uhr
Drei
registriertes Mitglied


CaptnAhab schrieb:
Männer, zieht euch warm an, ich mache gerade eine erfolgversprechende Versuchsreihe!


Da wünsch ich gute Ausdauer! Mein 25c hat seit gut 9 Jahren einen leichten Rostansatz innen. Der geht nicht weg, aber dazu kommt auch nichts.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000061
07.12.2012, 22:48 Uhr
old sack
registriertes Mitglied


Drei schrieb:

Zitat:
Mein 25c hat seit gut 9 Jahren einen leichten Rostansatz innen. Der geht nicht weg, aber dazu kommt auch nichts.

Keine Sorge, nach Abschluss der Versuchsreihe werden wir Mittel und Wege gefunden haben, wie sich der Rostansatz deines 25c nachhaltig vermehren lässt.

--
“Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.”
Charles Bukowski

Diese Nachricht wurde am 07.12.2012 um 23:29 Uhr von old sack editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000062
09.12.2012, 18:53 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Wie sieht der "Rost" denn aus? Gelblich, so wie Eisen rostet? Oxidier-
tes Chrom ist nicht sichtbar und Messing bekommt bei Korrosion
"Grünspan". Sicher, dass das, was Du für Rost hältst, nicht nur
freigeriebenes Messing ist? Anhaftender Eisenrost von einer Klinge
sollte nämlich auch superleicht zu entfernen sein.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000063
10.12.2012, 16:26 Uhr
Askora
registriertes Mitglied


CaptnAhab schrieb:

Zitat:
Das Phänomen heißt Elektro-(chemische) Korrosion, physikalisch/chemischer Hintergrund ist die elektrochemische Spannungsreihe.

Nach längerer Abwesenheit im Forum melde ich mich auch mal wieder zu Wort: Jetzt wird dieses Thema also doch mal angeschnitten. Hatte nämlich schon lange die Idee, dass in Hobeln Korrosion entstehen kann. Allerdings habe ich dazu bei meinen Hobeln noch nichts beobachten können.


CaptnAhab schrieb:

Zitat:
...sodaß diese Klingen zusammen mit unseren (nur) verchromten Hobeln ein "Redox-Paar" darstellen, durch Wasser zusätzlich beschleunigt, eine sog. "galvanische Zelle" bilden, und eine elektrochemische Reaktion eingehen, die wir als "Kontaktkorrosion" bezeichnen.

Soso, eine "galvanische Zelle". Also quasi eine Batterie! Wird dann aus dem Hobel ein Elektrorasierer?

Okay, lassen wir den Unsinn... *räusper* Also genau dieses Phänomen hat mich auch schon beschäftigt. Ich weiß es nicht genau, aber könnte es sein, dass für die Redoxreaktion ein geschlossener Stromkreis vorliegen muss? Man könnte ja wirklich mal einen "Opferhobel" zu einer Batterie umbauen und einige Tage oder Wochen Strom entnehmen. Oder direkt einen Kurzschluss verursachen. Ob Leitungswasser allerdings so ein guter Elektrolyt ist, wage ich zu bezweifeln.

Na jedenfalls: ich persönlich konnte noch keine Korrosion an meinen Hobeln feststellen. Auch nicht an den Hobeln, die schon 60 Jahre oder mehr auf dem Buckel haben. Anscheinend geht dieser Prozess doch äußerst langsam vonstatten...

@Captain
Ich bin wirklich gespannt auf das Ergebnis deiner Versuche. Die ganze Sache ist zwar etwas... nun... sagen wir mal, sie ist ein wenig abwegig. Aber wer weiß. Vielleicht sind deine Entdeckungen ja so bahnbrechend, dass du eines Tages den Nobelpreis dafür bekommst.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000064
10.12.2012, 22:55 Uhr
Bull
registriertes Mitglied


Ein wenig abwegig klingt doch kuschelig. Realitätsfremd und überzogen waren die nettesten Worte, die mir in den Sinn kamen.

--
Stil ist richtiges Weglassen des Unwesentlichen.

Anselm Feuerbach
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000065
10.12.2012, 23:26 Uhr
melampus
registriertes Mitglied


Ach Männer, nehmt die Sache doch nicht so ernst.

Was dem Gärtner sein Krokus, ist dem Klempner sein Lokus !

Lasst den guten CaptnAhab doch mal machen. Ist doch eigentlich ganz lustig, wie sich dieser thread entwickelt. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Und wenn am Ende doch noch ein neuer Urknall rostiger Erkenntnisse herauskommt, mir soll es recht sein.

Und die gute Frau Taylor könnte dann doch eine Superduper-Masterarbeit schreiben. Vielleicht unter dem Titel: " Die Veraklamatierung der doppelten Veraklamatuse unter besonderer Berücksichtigung des angerosteten 100.000-Volt-Rasierhobels."

Also - nur nicht vorzeitig humorlos einrosten Jungs ! - Euer melampus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000066
11.12.2012, 00:04 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


Danke für diese entspannt entspannende Moderation. Was rauskommt, werden wir dann ja sehen.

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000067
11.12.2012, 07:06 Uhr
Tempeltom
registriertes Mitglied


Genau! Lassen wir den TO doch erst einmal mit seinen Experimenten nachlegen,
bevor wir ihn als "realistätsfremd und überzogen", "wahnwitzig" oder pseudowissenschaftlich" attackieren.
So viel Fairness muss sein.

Außerdem sind wie hier nicht im Blog des CERN und besprechen die Ergebnisse des erfolgreichen Higgs-Boson-Versuchs
sondern betreiben ein Hobby.
Und da ist alles erlaubt, auch "pseudowissenschaftliches", Spielerisches und "Überzogenes".
All dies fällt dann in die Kategorie "Leidenschaft" und "Spaß an der Freud", ohne die ein Hobby einfach nur langweilig würde.

Diese Nachricht wurde am 11.12.2012 um 07:09 Uhr von Tempeltom editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000068
11.12.2012, 09:56 Uhr
BackToTheRoots
registriertes Mitglied


Asphalthaut schrieb:

Zitat:
Danke für diese entspannt entspannende Moderation. Was rauskommt, werden wir dann ja sehen.

Ich hoffe nur, ich werde die rostigen Resultate noch erleben können! Der Capnt scheint sich mit seinen Ergebnissen ja gerade rar zu machen oder ist er auf hoher See und jagt weise Pottwale? ;-) Mal sehen wann der SOS Ruf wegen verrosteter Messer, Klingen und Hobel bei uns eintrifft?! Ich halte schon mal einen Futur sammt Not-Klingenpack bereit und schicke es notfalls mittels Flaschenpost raus.

Diese Nachricht wurde am 11.12.2012 um 10:03 Uhr von BackToTheRoots editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000069
11.12.2012, 15:05 Uhr
kinkjc
registriertes Mitglied


Ich auch, laß ma den Käptn ran. Man man man, wie manche Leute, die eben noch Toleranz gepredigt haben, hier plötzlich in die Luft gehen.

Ihr könnt doch mit Euren Hobeln machen was Ihr wollt, aber vielleicht gibt es ein paar die es interessiert - mich zum Beispiel. Und wenn ich noch einen vernünftigen Hobel hätte (nur noch WC Plaste) würde ich den auch in Watte packen und trocken liebkosen.
Wenn mich danach ein paar Leute schräg ansehen, Furz drauf. Wenn sie mich dagegen noch schwach anreden, nun wir wollen mal so sagen, ich bin in einer Gegend aufgewachsen, da hat man diese Probleme noch ganz anders geregelt

Lieber Captn Ahab: Ich erkläre hiermit meinen ausdrücklichen Wunsch, über die Ergebisse Deiner Versuche informiert zu werden!! (Auch wenn ich Hobel mittlerweile total langweilig finde )

--
kinkjc - wie einst die Cäsaren: "Er kam, sah und rasierte!" Die Dekadenz kommt auch nicht von ungefähr!

Diese Nachricht wurde am 11.12.2012 um 15:12 Uhr von kinkjc editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000070
31.03.2013, 00:37 Uhr
mori
registriertes Mitglied


Also, was kam nun raus bei der Versuchsreihe??
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000071
04.09.2013, 16:06 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


Wegen des Rostberichts im FOC frage ich auch nochmal: und? Was kam bei Deiner Versuchsreihe raus?

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000072
04.09.2013, 16:38 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Tag, die Herren,
guten Tag, die Herren kinkjc, mori und Asphalthaut,

längst wollte ich mal was schreiben, in diesem Thread, nämlich daß es mir momentan nicht möglich ist, weiter zu machen. Ich mußte einen herben Rückschlag hinnehmen und konnte die Versuchsreihe nicht fort führen, weil es mir inzwischen an genauen Strommeßgeräten, sowie an Hilfe beim Versuchsaufbau, mangelt.
(Vlt. kann mir ja einer der Forumsteilnehmer unter die Arme greifen.)

Hintergrund:
Selbst besitze ich solche Gerätschaften nicht und ich bin kein Meßtechniker.
Mein Freund, ein Elektrotechniker, der lange als Meß- und Regeltechniker gearbeitet hat und bei sich in der Arbeit, im Labor, die nötigen Geräte gehabt hätte, wurde zum damaligen Zeitpunkt plötzlich gekündigt, denn sein Arbeitgeber musste dicht machen, aufgrund der Auftragseinbrüche in der Forschung der deutschen Solarzellen-Zulieferindustrie.
(Wir waren gerade dabei, einen erfolgversprechenden Versuch aufzubauen, als ziemlich genau an Weihnachten 2012 verkündet wurde, dass die Firma ab Ende des Jahres 2012 schließen würde. Das Labor wurde sofort gesperrt.)

Desweiteren haben sich aus persönlichen Gründen meine Interessen im Moment etwas verlagert.

Ausserdem hatte ich nach den hitzigen Reaktionen in diesem Thread und den teilweise schon persönlichen Angriffen kein sehr übersteigertes Interesse mehr an der Sache.

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 04.09.2013 um 16:57 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000073
04.09.2013, 19:12 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


Schade. Ich kann es gut nachvollziehen, daß Du wegen unqualifizierter Kommentare nur wenig Enthusiasmus an den Tag legen kannst. Das Du ein Labor im Hintergrund hattest um feinste Ströme zu messen, war uns allen nicht bewußt. Vielleicht gibt es ja wirklich einen Elektrotechniker unter uns, der sich für eine Versuchsreihe mit verschiedenen Hobeln und Klingen begeistern kann. Interessant wäre so ein wissenschaftlicher Ansatz definitiv.

Gruß
Tobias

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000074
10.09.2013, 16:26 Uhr
Adler
registriertes Mitglied


Ich möchte eigene Erfahrung schildern.
Ich habe mehrer Hobeln mit eingelegte Klinge, die monate- wenn nicht sogar jahrelang so im Bad liegen. Noch nie ein Problem mit dem Rost gehabt. Übrigens auch bei den Rasiermesser nicht.

--
Gruß
___, ,___
^^(°v°)^^ Adler
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] [ 2 ] -3- [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)