NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Above The Tie Titan H1 » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
10.03.2014, 06:34 Uhr
zubair
registriertes Mitglied


Letzte wochen Perma sharp in H2 platte getestet, mein gefuhl bestätigt sich nach jeder rasur, diese platte wie R41 ist. Sau scharfe klingen wie perma, iridium super und polsilver sind am besten für diese platte geeignet.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
10.03.2014, 17:16 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Gibt's hier neue Erkenntnisse? Mich interessiert vor allem ein Vergleich Zahnkamm gg. Schaumkante, also M1/M2, R1/R2 oder H1/H2.

Für Erfahrungsberichte wäre ich dankbar.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
18.04.2017, 13:50 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Für Freunde von Leichgewichtsrasierern gibt es die Aluhobelserie Calypso von ATT.
Die Hobel sehen chic aus:
https://cdn.shopify.com/s/files/1/1100/0406/products/DSCN...
Der R1 wiegt gerademal 27 g. Im Vergleich der filigrane Merkur 23c (Stainless) 56 g.
Ich bin kein Freund schwerer Hobel, aber 27 g dürften dann schon wieder zu leicht sein.
R1 = mittlerer Klingenspalt von 0,58 mm. Im Vergleich Merkur 23c 0,64 mm
(Daten laut Internet, nicht gemessen).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
21.12.2017, 10:28 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Einem Newsletter entnehme ich, dass Above the Tie Hobel anbietet, die aus Tellurium Copper 145 bestehen.
Neben der Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit wird die
Maßhaltigkeit bei der Fertigung der Hobel hervorgehoben.
Dezufolge soll die Klinge besonders präzise sitzen und symmetrisch
positioniert sein.
Des Weiteren werden nach Angaben des Herstellers die Vibrationen/Schwingungen in der Klinge reduziert, was einen positiven Einfluss auf die Rasur haben soll.
Die Modelle mit einer Grundplatte kosten 230 €.

Kann jemand etwas zu dieser Kupferlegierung im Zusammenhang mit einem Hobel und zu dem Phänomen Vibration/Klinge sagen?

Diese Nachricht wurde am 21.12.2017 um 10:46 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
21.12.2017, 16:32 Uhr
Borsif
registriertes Mitglied


Servus dailysoap,


da ich diesen Werkstoff nicht kenne habe ich aus folgender quelle ( https://www.kupferinstitut.de/de/werkstoffe/eigenschaften... )folgenden Text entnommen:

Zitat:
Kupfer-Tellur
Tellur ist im Kupfer nur in äußerst geringem Maße löslich und liegt in fein verteilter Form als Cu2Te vor. In DIN CEN/TS 13388 ist mit CuTeP nur eine phosphordesoxidierte, sauerstofffreie Legierung genormt (Ausklapptabelle). Die sauerstoffhaltige Legierung CuTe ist wegen der Anfälligkeit für Wasserstoffversprödung und des höheren Werkzeugverschleißes bei der spanabhebenden Bearbeitung in der Norm nicht berücksichtigt worden.

CuTeP ist eine gut zerspanbare Legierung mit hoher Leitfähigkeit (90-96% IACS). Durch die tellurhaltigen Einschlüsse ist die Kerbschlagzähigkeit von CuTeP gegenüber derjenigen des Kupfers herabgesetzt. Sie beträgt etwa 39 bis 78 J/cm². Bei spanend gefertigten Schrauben, bei denen das maximale Drehmoment an den Schraubenköpfen begrenzt ist, ist das besonders zu beachten. Eine wichtige Eigenschaft ist die gegenüber Kupfer erhöhte Entfestigungstemperatur (ca. 350°C) infolge der Löslichkeit geringer Mengen Tellur im Kupfer, die jedoch die elektrische Leitfähigkeit nur wenig beeinflussen. Die gute Korrosionsbeständigkeit des Kupfers wird durch die geringen Tellurzusätze nicht beeinträchtigt. Weitere mechanische und physikalische Eigenschaften von CuTeP sind der Ausklapptabelle zu entnehmen.

Es scheint also eine Kupferlegierung mit einem gaaanz ganz niedrigen Anteil an Tellur zu sein. In der Anwendung habe ich eher Elektro-Teile aus diesem Werkstofff gefunden. Für mich klingt das eher nach einem Werkstoff, welcher manchmal für Stromführende Teile verwendet wird. Die Korrosionsbeständigkeit kommt wohl eher vom Kupfer selbst und wird laut dem obigen Text von Tellur aufgrund der schwachen konzentration lediglich nicht verschlechtert. Die Kerbschlagfestigkeit wird durch Tellur laut obigem text ebenfalls nicht verbessert, sondern eher verschlechtert. Die Präzision - könnte ich mir vorstellen - kommt daher, da Kupfer wesentlich einfacher zu bearbeiten ist als (edel-)Stahl. Daher hat man kleinere kräfter, weniger Verschleiß etc etc an den Bearbeitungswerkzeugen.

Ich glaube, dass es ein relativ normaler Kupferwerkstoff ist und es wird versucht da PR-technisch etwas reinzudichten.

Liebe Grüße
Borsif
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
23.12.2017, 01:13 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


Borsif schrieb:

Zitat:
Die Präzision - könnte ich mir vorstellen - kommt daher, da Kupfer wesentlich einfacher zu bearbeiten ist als (edel-)Stahl.

Kommt ganz auf den Stahl an. Kürzlich habe ich meinem Vater, der mehrere Jahrzehnte als Zerspanungstechniker gearbeitet hat, einige Maggard-Griffe zum Aushöhlen gegeben und ihm bei der Arbeit über die Schulter geschaut. Der zeigte sich verwundert darüber, wie weich dieses Material doch sei, fast wie besseres Aluminium. Es sei kein Wunder, dass sich da so ordentliche Rändelmuster haben eindrücken lassen. Die meisten Edelstahl-Rasierhobel sind aus diesem "303 stainless steel" gefertigt, auch die von ATT.

Ich denke, ATT ging es bei diesem Kupfer-Hobel in erster Linie um Exklusivität.

Diese Nachricht wurde am 23.12.2017 um 01:18 Uhr von sw_ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
23.12.2017, 09:52 Uhr
~El Dirko
Gast


Ja ist schon klar, was Above the Tie noch vergessen hat zu erwähnen ist das Tellurium Copper 145 gegenüber Edelstahl auch einen erheblich verbesserten Wärmedurchgangskoeffizient hat, was sich sehr positiv auf die Abführung der Reibungswärme an der Rasierklinge auswirkt.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
23.12.2017, 10:25 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


ATT bietet die Windsor-Modelle auch in Edelstahl an.
Die Kupfervariante ist wohl etwas fürs Auge.
Anscheinend muss man dank dieser Legierung nicht fürchten, dass
ein solcher Hobel früher oder später mit Grünspan überzogen aussieht.
Bei diesen Modellen sind die seitlichen Klingenüberstände überdeckt, was
optisch gelungen aussieht.
Mich würde prinzpiell interessieren, ob an der Sache mit den angeblich reduzierten Schwingungen in der Klinge etwas dran ist bzw. was es damit auf sich hat. Ich höre das an dieser Stelle zum ersten Mal.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
23.12.2017, 11:00 Uhr
Borsif
registriertes Mitglied


El Dirko schrieb:

Zitat:
Ja ist schon klar, was Above the Tie noch vergessen hat zu erwähnen ist das Tellurium Copper 145 gegenüber Edelstahl auch einen erheblich verbesserten Wärmedurchgangskoeffizient hat, was sich sehr positiv auf die Abführung der Reibungswärme an der Rasierklinge auswirkt.

Servus,

Das stimmt - ebenfalls positiv wirkt sich bestimmt die erheblich bessere elektrische Leitfähigkeit aus, so können die statisch aufgeladenen Barthaare in den Wintermonaten vor dem Abrasieren noch gut entladen werden!

Zum Edelstahl 303 - das ist ein austenitischer Edelstahl, dieser ist „einfacher“ spanend zu bearbeiten als martensitischer. Zwischen Aluminium, Kupfer, Stahl (austenitisch) und stahl martensitisch ist dennoch noch ein großer Unterschied.

Liebe Grüße
Borsif
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
23.12.2017, 11:41 Uhr
~El Dirko
Gast


dailysoap schrieb:

Zitat:
Mich würde prinzpiell interessieren, ob an der Sache mit den angeblich reduzierten Schwingungen in der Klinge etwas dran ist bzw. was es damit auf sich hat. Ich höre das an dieser Stelle zum ersten Mal.

Du kannst ja mal ein Blatt Papier zusammen mit Deiner Klinge in einen Hobel spannen, das dürfte die Dämpfung dann so grob geschätzt mehr als tausend mahl so stark beeinflussen als der Materialunterschied zwischen nicht besonders hoch gehärtetem Edelstahl und Kupfer.

Diese Nachricht wurde am 23.12.2017 um 11:43 Uhr von El Dirko editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
23.12.2017, 12:12 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


Gut möglich, dass der Windsor im Vergleich zu den anderen ATT-Hobeln die Klinge weniger vibrieren lässt. Das liegt dann aber sicher nicht am Material, sondern einfach an der Kopfgeometrie. Schließlich sind deren andere Hobel laut eigener Aussage extra so konstruiert, dass die Klinge etwas stärker vibriert, um bei der Rasur für eine deutlichere akustische Rückmeldung zu sorgen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
27.07.2018, 10:20 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


ich habe nun den ATT Calypso mit M1 Platte, gefällt mir gut, sieht einfach schön aus. Passt sogar sehr gut zu einem Griff, den ich habe.

Bei der Aggregssivität gibt es etwas Konfusion, der Klingenspalt ist klein, die M1 sollte sehr mild sein. Das ist sie meiner Meinung auch, man muss aber erst eine geeignete Klinge finden. Polsilver hat nicht harmoniert, GSB schon. So was ähnliches wurde oben schon geschrieben, Treet Klingen habe ich keine.

Auch zu der Calypso Serie gibt es mittlerweile alle 3 CC und drei OC und jetzt auch noch einen Slant und einen SE Kopf eh.

Mal schauen, direkt in den USA bestelle ich erstmal nichts mehr. Ist mir zu umständlich.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
27.07.2018, 14:57 Uhr
Newline
registriertes Mitglied


Als europäische Quelle für ATT fällt mir im Moment nur Gifts & Care ein, dazu die britischen Shops. Führen aber alle nicht das gesamte Programm.

--
Guat goahn!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
27.07.2018, 16:01 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


die sind auch nicht günstig und man muss immer ganze Rasierer nehmen.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
27.07.2018, 20:05 Uhr
Shogun
registriertes Mitglied


Habe aus vom Calypso selbst die M1 und R1 Platte, mittlerweile kommt nur noch die R1 zum Einsatz. Dieser Hobel wird von mir präferiert für die Kopfrasur genutzt, kaum Gewicht, sehr gute Ergebnisse - top!

Neu für die Calypso Reihe gibt es von ATT seit einigen Wochen nun auch einen passenden Pinsel (Timberwolf Knoten). Mit 140 Gramm ist der gute aber ziemlich schwer für Aluminium.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
27.07.2018, 21:38 Uhr
~carnap
Gast


Ich habe schon mehrfach bei The Executive Shaving Company bestellt und mit Brian Mulreany (Inhaber dieser Firma, nehme ich an) über E-Mail die Bestellungen vorher abgeklärt. Er ist sehr fix und flexibel. ich kann den Shop empfehlen.

Ich habe einen Hobel (ATT Kronos H1) und dazu eine zweite Grundplatte (R1) gekauft, obwohl die Platte alleine im Webshop nicht angeboten wurde.

Kein Zoll, da schottisches Unternehmen. Kostet natürlich, ich habe es aber nicht bereut, da ich den Hobel gut finde.

Zum Windsor Copper: Das ist meines Wissens einfach ein beschichteter Edelstahlhobel. Kupfer/Tellur also nur als Oberflächenbeschichtung.

Diese Nachricht wurde am 27.07.2018 um 22:30 Uhr von carnap editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
27.07.2018, 22:23 Uhr
~carnap
Gast


Sano schrieb:

Zitat:
die sind auch nicht günstig und man muss immer ganze Rasierer nehmen.

Das ist nicht richtig. Man muss nur vorher mit dem Shopinhaber Kontakt aufnehmen. Habe bei ihm bereits einen Kopf und zwei Basisplatten gekauft.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
27.07.2018, 23:27 Uhr
Shogun
registriertes Mitglied


Kommt darauf an was man möchte - die Grundplatten kann man bei ES anscheinend einzeln auch kaufen, sofern es sich um die Edelstahl Version handelt. Ich selbst habe wegen der Calypso Platte angefragt und diese wurde verneint.

Gifts & Care verkauft die Calypso Köpfe zb einzeln.

Meiner Erfahrung nach steigt man besser über eine Bestellung in den USA aus. Zur Zeit wegen des schwachen Dollars günstig und der Versand ist idR auch günstiger als aus dem UK.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
28.07.2018, 01:24 Uhr
~carnap
Gast


Bei Geräten der Windsor-Reihe kriegt man bei ES ebenfalls einzelne Platten und Deckeln. Calypso hab ich nicht probiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
11.08.2018, 12:46 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


der ATT Calypso scheint ziemlich empfindlich zu sein, was die Rasierklinge anbelangt.

Polsilver, die ich sonst ganz gut finde, mochte er gar nicht. GSB gehen aber gut. Shark Super Stainless (eine Testklinge) ging dann auch gut.

Überraschend war jetzt die Derby Premium, die ging gar nicht. Ich dachte, es muss an der Klinge liegen, aber nach dem Wechsel in den Timor war sie einwandfrei.

Das bedeutet, ich kann im Prinzip alle Klingen, die ich in anderen Rasierer schon getestet habe, nochmal testen. Natürlich mache ich das nicht!. Aber bei ein paar schaue ich mal, ob es auch den Effekt der Verbesserung gibt.

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
11.08.2018, 12:55 Uhr
Shogun
registriertes Mitglied


Perma Sharp funktioniert IMO sehr gut im Calypso. Theoretisch die Astra SP ebenfalls, wird zumindest immer beigelegt von ATT. Sicherlich nicht ohne Grund
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
14.10.2018, 11:37 Uhr
ohoho
registriertes Mitglied


Falls jemand mit Gedanken spielt, so wie ich z.B. irgendwas von The Executive Shaving Company zu bestellen, kann es jetzt über iBäa es zu machen. Da läuft es nämlich 15% Aktion. Bis 15 Oktober. Code PERFEKTERSALE.
So wird z.B aus £208 Hobel ein niedliches €186 Höbelchen
Mfgo

Diese Nachricht wurde am 14.10.2018 um 11:42 Uhr von ohoho editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)