NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Wie oft wechselt ihr Klingen? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]
Diskussionsnachricht 000025
30.03.2017, 16:01 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


Ich frage mich wie ihr es hinbekommt ne Klinge öfter als 1 mal zu nutzen?

Ich hab es heute wieder versucht die ASP ein zweites mal zu nutzen.
Ergebnis war trotz vorher Duschen, Preshave (Rote Proraso) und Rasiercreme ToOB Sandelholz das die Klinge einfach nicht durch die Haare kam. Am Hals wieder Blutpunkte und man hat förmlich gemerkt dass die Klinge sich in die Haut ziehen wollte anstatt durch die Haar zu gleiten.

Ich muss dazu sagen das ich mit dem Hobel erst vor wenigen Wochen angefangen habe aber das Prinzip habe ich verstanden. Meine Bartwuchsrichtung kenne ich und straffe die Haut auch immer gegen den Strich so das die Haare sich aufstellen und nicht flach gedrückt werden.
Mit ner neuen Klinge kein Problemen aber bei der zweiten Rasur ist meist schon Schluss so wie am heutigen Tag.

Ich mein die Astra Klingen sind ja wirklich nicht teuer daher würde mich das nicht unbedingt stören da jeden zweiten Tag ne neue rein zumachen aber ich frag mich warum fast jeder hier 3-4 wenn nicht sogar 5-6 schafft?

Mein Barthaar ist jetzt nicht sonderlich dick und auch nicht extrem dicht. Also keine extrem Bedingungen daher wundert es mich umso mehr.

Oder liegt es an der falschen Lagerung?
Hab den Hobel samt Klinge im Ständer allerdings im Bad oben auf dem Spiegelschrank stehen. Kommt also genug Luft dran und die Feuchtigkeit im Bad zieht recht schnell ab.

Was meint ihr woran es liegt oder hab ich einfach Pech mit der Charge von den ASP gehabt?

--
Mühle Rocca & R89 Grande, Rockwell 6S; ASP, GSB, Feather; Mühle Rocca,
Semogue SOC 2 Band, diverse Maggard SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl; SoapCommander, Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
30.03.2017, 16:02 Uhr
Merlin123
registriertes Mitglied


Rasierst du täglich?

--
Bye, Oliver

Rockwell Razor 6S, Merkus 23C, Jagen David L5 ASP, Lada, Feather, Rockwell Tabak, Klar, Haslinger
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
30.03.2017, 16:04 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


Ich hatte mich mit dem Systemrasierer oder Trockenrasierer sonst immer täglich rasiert aber mit dem Hobel reicht es mir alle 2 Tage.

Ich hab auch mal die Klinge umgedreht aber das hat heute auch nichts mehr gebracht.
Ich nutze den R89 von Mühle falls das noch wichtig sein sollte.

--
Mühle Rocca & R89 Grande, Rockwell 6S; ASP, GSB, Feather; Mühle Rocca,
Semogue SOC 2 Band, diverse Maggard SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl; SoapCommander, Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
30.03.2017, 18:31 Uhr
Jones
registriertes Mitglied


Nö, ich kenn das genau so.

Eine zweite Rasur, egal ob Astra oder Feather ist bei mir nicht befriedigend.

Also schmeiss ich halt den Gegenwert einer Kippe weg, bevor ich unzufrieden bin.

Milchbärte - da halten die länger.

--
Member of "Club 41" , Arko, Omega Sauborste, Pitralon.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
30.03.2017, 18:32 Uhr
lagrein
registriertes Mitglied



Das es ne so schlechte Charge ist glaub ich nicht. Ich bin zwar nicht wirklich ein Freund der ASP, aber nach einer Rasur ist die nicht fertig. Evtl. mal ne andere RS oder RC probieren, oder du brauchst noch etwas mehr Gewöhnung an die Hobelrasur. ??? Oder einfach mal ein mal ein "Klingentestpacket" besorgen, es kann natürlich auch sein das dein Hobel, deine RS, die Klinge und deine Gesichtshaut einfach nicht Zusammen passen.

Viele Grüße
Rainer

--
mehrere Dovo; Böker Wiener Schaber; diverse Solinger Hersteller aus der Zeit 1920-1950; die Messer haben die Größen 3/8 - 6/8 keine INOX
Mühle R41; Merkur 37C, Progress 500 Ladas, Voskhod, Wilkinson Classic
Tabac RS Tabac AS
und hab ich auch

Diese Nachricht wurde am 30.03.2017 um 18:37 Uhr von lagrein editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
30.03.2017, 18:38 Uhr
Manitu03
registriertes Mitglied


Die ASP benutze ich im Schnitt mindestens 7 Tage/Rasuren lang.
(Rasierseife von Tabac, Hobel: Fatip Grande)

Diese Nachricht wurde am 30.03.2017 um 18:39 Uhr von Manitu03 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
30.03.2017, 18:49 Uhr
peter-k
registriertes Mitglied


Hallo,

bei mir bleibt es gleich. Israelische Supermarktklingen 5 Tage, Feather 7 Tage.

Inzwischen habe ich Proraso Rasiercreme (gibt es in Köln im Laden). Wegen mir müsste sie kein Kältemittel enthalten, aber Aftershave brauche ich damit auch keins.

Gruß
Peter
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
30.03.2017, 19:46 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Bei mir ist es ähnlich wie bei kowa1981 und Jones.
Eine zweite Rasur geht grade noch so, aber bei der dritten ist schluss bei mir. Am liebsten nehme ich immer eine frische Klinge.

Könnte es vielleicht auch was mit der Härte des Wassers (hier in Berlin relativ hart), sprich Kalkablagerungen an der Klinge, zu tun haben?
Evtl. ist dadurch die Rasur insgesamt etwas ruppiger als mit weichem Wasser?

Ich wunder mich jedenfalls auch immer, wie Leute hier mit der ASP 5-7 Rasuren rausholen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
30.03.2017, 20:06 Uhr
Daniel1981
registriertes Mitglied


Dito
Wunder mich auch immer. Mittlerweile fliegt bei mir jede Klinge nach der zweiten Rasur raus. Allerdings habe ich auch sehr empfindliche Haut.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
30.03.2017, 20:38 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


Ok gut dann bin ich wenigsten nicht alleine mit meiner bisherigen Erfahrung.

Eventuell liegt ja an gefälschten Klingen.
Hab meine von Amazon. Würd mich mal interessieren wo ihr eure her habt. Am besten schreiben wo her und wie viele Rasuren ihr schafft.
Dann hätte man nen groben überblick ob es vielleicht daran liegt.

Ich hab nämlich schon öfter mal die Erfahrung gemacht dass einige Produkte von bestimmten Händlern nicht mit denen aus dem Einzelhandel übereinstimmen. Möchte jetzt öffentlich keine Namen nennen.

Am Kalk kanns bei mir schon mal nicht liegen weil wir in Hamm echt weiches Wasser haben.
Wohne auch in nem Neubau die Wasserqualität wird hier immer als eine der besten in ganz Deutschland erwähnt was Kalk und PH wert angeht.
Also diese Schnelltests habe ich hier schon paar mal durchgeführt und kann das bestätigen.

Wie gesagt ich will keinen Anwenderfehler oder Lagerfehler ausschließen aber ist schon komisch das die neue Klinge einwandfrei funktioniert und die zweite Rasur deutlich an Sanftheit abnimmt und sich stumpf anfühlt bzw. ist.
Wie gesagt es ruppt teilweise ganz schön. Grade um den Mund herum und am Kinn/Hals Problemzone wird es sehr deutlich. An den Wangen gehts eigentlich noch so halbwegs.
Ich lass auch wie gesagt lange einwirken und nutze immer ein Preshave weils einfach deutlich was bringt in meinem Fall.

Ich würde auch wie gesagt jetzt nicht sagen das ich die dicksten Borsten habe. Bin Blond hab also eher helle Borsten und extrem dicht ist mein Bartwuchs auch nicht im vergleich zu einigen in Youtubevideos oder einigen meiner Freunde.

Nur 5-6 Rasuren sind echt unmöglich.
Ich kanns mir nur so erklären das ihr andere ASP habt als ich/wir?

Ich wollte mir bei der nächsten Bestellung mal paar Lord, Persona usw. zum testen bestellen.
Im Prinzip bin ich mit den Astra sehr zufrieden aber halt nur bei der ersten Rasur.
Wenn ich dann so lese das bei manchen die Astra erst bei der zweiten Rasur gut werden dann frage ich mich ob das ein Scherz sein soll und ich die Ironie da nicht raus lesen kann oder ob meine Astra aus Bananenstahl gemacht wurden?

Übriges ich schlag auch den Hobel nach der Rasur aus so das so wenig wie möglich an Wasser an der Klinge verbleit.

Naja zumindest bin ich froh das ich nicht alleine mit der Meinung bin.

--
Mühle Rocca & R89 Grande, Rockwell 6S; ASP, GSB, Feather; Mühle Rocca,
Semogue SOC 2 Band, diverse Maggard SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl; SoapCommander, Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.

Diese Nachricht wurde am 30.03.2017 um 20:53 Uhr von kowa1981 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
30.03.2017, 22:10 Uhr
~Rinox
Gast


Ich habe 2 Jahre durchgehend nur die ASP benutzt, immer bei Amazon gekauft.
Qualität ist - wie bei vielen anderen auch - immer durchgehend gut gewesen. Schlechte bzw. stumpfe Klingen waren nie dabei.
An diesem Punkt kann es nicht liegen, der Ruf der ASP bestätigt die beständige Qualität.

Mein Bart ist sehr dicht + empfindliche Haut. Mit der ASP schaffe ich 3 Rasuren.
Mit Feather auch 3, Derby Premium 3, Personna nur 1.
Es würde bei jeder Klinge zwar noch eine weitere Rasur machbar sein, aber dann wird meine Haut zu sehr gereizt.

Diese Nachricht wurde am 30.03.2017 um 22:11 Uhr von Rinox editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
30.03.2017, 22:33 Uhr
Purist
registriertes Mitglied


kowa1981 schrieb:

Zitat:
Ich muss dazu sagen das ich mit dem Hobel erst vor wenigen Wochen angefangen habe aber das Prinzip habe ich verstanden. Meine Bartwuchsrichtung kenne ich und straffe die Haut auch immer gegen den Strich so das die Haare sich aufstellen und nicht flach gedrückt werden.
Mit ner neuen Klinge kein Problemen aber bei der zweiten Rasur ist meist schon Schluss so wie am heutigen Tag.

Da du erst vor kurzem angefangen hast, mögen es Kleinigkeiten sein, die dir das Rasurerlebnis verschlechtern, was dich im Glauben lässt: die Klinge wäre Schuld.
Mal grob das Wichtigste genannt:

Die Klinge kann aufgrund schlechter Schärfe einhaken, bei den ASP hatte ich bislang einen solchen Ausreißer, da war eine Seite richtig unscharf. Die Gründe für eine Unsanfte Rasur haben aber genauso mit der Hobelhaltung, dem richtigen einschäumen, auch der Zeit die man bis zur Rasur dann abwartet und sogar mit dem Klingenspalt zu tun (wenn der verstopft ist, wird jede Rasur unangenehm).

Der Rasierschaum: Ist er zu trocken oder zu nass wird das rasieren auch mit einer nagelneuen ASP zum Horrortrip. Einschneiden vorprogrammiert. Meine bevorzugte Schaumkonsistenz ist ziemlich dicht (RS oder RC Marke ist dabei egal), so verstopft der Schaum zwar ab und an den Klingenspalt, hat aber die beste Konsistenz für eine lange Einwirkzeit und bei Bedarf auch eine langsame Rasur.
Ich straffe eigentlich erst beim zweiten Durchgang, wenn ich seitlich zur Wuchsrichtung rasiere. Im Ersten wird leicht schräg rasiert.

Das wichtige für lange Nutzungszeit:
An Stellen, wo der Hobel ungründlich ist (das ist er bei mir schon mit einer nagelneuen Klinge) geht man in kurzen Zügen, möglichst sanft, noch einmal drüber. Das geht mit Übung sehr schnell und hat wirklich etwas von "hobeln", neuen Schaum braucht man dafür auch nicht unbedingt, solange das Gesicht noch feucht und mit Restschaum bestückt ist, gleitet der Hobel noch gut genug.

Anschließend mit Wasser abspülen, ausschüttelt und ablegen. Bei mir ruht der Hobel mit der Schaumkante auf einem Stück Klopapier.

Zitat:
Ich mein die Astra Klingen sind ja wirklich nicht teuer daher würde mich das nicht unbedingt stören da jeden zweiten Tag ne neue rein zumachen aber ich frag mich warum fast jeder hier 3-4 wenn nicht sogar 5-6 schafft?

Ich schaffe i.d.R. bis zu 10. Sieben Tage sind eigentlich immer drin, auch mit einem nicht-einstellbaren Hobel.
Die ASP wird dabei erst nach zwei Rasuren richtig gut, scharf und sanft.

Dass "Fälschungen" im Umlauf sind, glaube ich nicht, weil die ASP noch immer die billigste Klinge aus dem Petersburger P&G Werk ist. Das mal eine schlechte Charge dabei ist, kann man nicht ausschließen. Dass das gleich die ganze Großpackung betrifft, klingt abenteuerlich.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
30.03.2017, 22:41 Uhr
Rainer Zufall
registriertes Mitglied


Kann ich auch nicht bestätigen. Nutze nur die ASP...und alle waren bisher top.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
30.03.2017, 22:57 Uhr
Somebody
registriertes Mitglied


Es gibt sehr viele Faktoren, was die Klingenstandzeit bzw. das Rasiergefühl angeht. Ich persönlich wechsle die ASP nach 8-10 Ganzgesichtsrasuren. Rasurintervall ist normalerweise so alle 2 bis 3 Tage. Bei der 8. Rasur ist sie noch gut. Bei der 9. lässt sie nach und bei der 10. Rasur finde ich sie dann rupfig/kratzig. Ich habe allerdings im Lauf der Jahre festgestellt, dass das Rasurgefühl auch von z.B. der Tageszeit, der Vorbereitung sprich, dem Hautzustand abhängt. Früh morgens mit noch verquollenem Gesicht ist die Rasur bescheiden. Mittags oder abends deutlich angenehmer und entspannter. Nach dem Duschen habe ich auch immer wieder das Gefühl, dass meine Haut zu "aufgequollen" ist (ich dusche nicht lange und nicht sehr heiß) und zu empfindlich auf das Rasieren reagiert, obwohl ja die Haare und Haut laut VP gut vorbereitet sein sollten. Erkenntnis für mich: Es gibt auch ein zu viel an Vorbehandlung/Einweichung/Aufweichung. Weniger, ist manchmal mehr. Dass auch die zur Rasur verwendete RS/RC/Öl/Gel/Schaum Einfluss haben, denke ich, ist klar. Auch da ist es bei jedem individuell, was gut funktioniert und gefällt.
Evtl. hast du aber auch einfach kupferdrahthartes Barthaar, welches die Klinge tatsächlich beim ersten mal stumpf macht. Das ließe sich aber nur unter dem Mikroskop objektivieren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
30.03.2017, 23:25 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


@Rinox
Ok danke für die Info. Ich hab bis jetzt erst zwei Packungen auf gehabt von daher kann ich mir da noch nicht wirklich ein Urteil bilden.
Zudem kommt bei mir auch noch der Faktor das ich auch grade erst die ganzen RCs durchteste aber die ToOBS Sandelholz die vorgestern super war war heute wie gesagt mit der gleichen Klinge ganz schön mist.
Ich glaub kaum das es an der RC gelegen hat mit neuer Klinge war die wie gesagt super und heute mit der gleichen Klinge also zweite Rasur so übel. Der Schaum war auch in etwas von gleicher Konsistenz. Mir gelingt er zwar nicht immer perfekt aber es wird besser.


@Purist
Danke für die ausführliche Erklärung.

Also die Hobelhaltung wird zumindest nach meinem Empfinden von mal zu mal immer Besser bei mir. Ich hatte anfangs das Problem das ich wie beim Systemrasierer etwas zu fest drücken wollte. Das klappt jetzt ganz gut. Auch den Winkel treffe ich inzwischen ganz gut und ratsche nicht mehr ins Leere.

Zum Thema Rasierschaum ist das so ne Sache. Da geht auch recht viel Zeit drauf bis ich den Schaum so habe wie ich möchte. Hab ich zu wenig Wasser genommen kommt der Schaum nicht richtig raus und wird zu dick und trocknet sehr schnell ein. Anfangs habe ich immer zu viel Wasser genommen dann hat man eher ein Schaumbad als Rasierschaum
Aber das kriege ich inzwischen auch immer besser hin.
Hab auch gemerkt das wenn ich zu heißes Wasser genommen habe der Schaum mit zb. dem Proraso nicht so luftig/cremig wird sondern eher dick wird und schnell eintrocknet. Macht man dann wieder etwas Wasser bei wird er wieder total dünn. Weiß nicht ob ich das jetzt verständlich erklärt habe aber das ist im Prinzip wo ich noch die meiste Zeit am rum probieren bin. Ok das könnte noch ne Fehlerquelle sein.
Ich hab aber auch anfangs schnell gemerkt das wenn er zu trocken war der Rasierer bzw. Hobel einfach nur noch gestoppt hat. aber nicht mit der Klinge sondern mit dem blanken Teil des Kopfs.

Und danke für den Tipp mit den kurzen Zügen.
Das werd ich das nächste mal Ausprobieren hoffe nur das ich mir nicht den Hals aufschneide und verblute
Bei mir sind wie gesagt die Problemzonen unter der Nase und am Hals.
Am Hals habe ich starke Verwirblungen von daher muss ich quasi eher mehrmals kreuz und quer drüber weil immer was überbleibt.
Das ist mit ner neuen Klinge zwar auch so aber es klappt eigentlich ganz gut. Wenn die Klinge ein zweites mal ran muss sieht das schon anders aus. Da gehts dann los mit brennen und Blutpunkten. Ich merke förmlich wie die Klinge nicht durchs Haar geht sondern entweder drüber oder sich verhakt. Hab zb. am Kinn ohne Druck 2 3 mal drüber und trotzdem waren die Stoppel noch da. Man hat zwar die Klinge gehört aber es ist kaum was runter gegangen. Musste leicht andrücken und zack wieder gestoppt. Hatte aber keine Cuts zum Glück.

Eventuell muss ich auch tatsächlich Hobeln also schneller drüber ziehen. Vielleicht liegt auch da das Problem. Ich schlafe zwar nicht beim Rasieren ein aber wenn ich mir so manchen Youtuber anschaue wie der durchs Gesicht hobelt da denke ich mir gleich reißt er sich die Haut ab.

Übrigens die Großpackung habe ich bis jetzt ja nur angebrochen.
Zwei Pakete habe ich da erst raus weil ich ja noch mit den Feather Klingen rumprobiert habe und mich auch nicht täglich rasiert habe.
Ich werd mir bei der nächsten Bestellung mal 5 ASP von nem anderen Händler mit bestellen. Mal schauen. Vielleicht hast du auch recht und irgend eine Kleinigkeit stimmt da noch nicht so ganz mit meiner Technik oder dem Schaum. Einwirkzeit ist aber immer genug vorhanden zudem geh ich vorher immer Duschen und wasche mir das Gesicht gründlich unter der Dusche und nehme wie gesagt Proraso Preshave lasse es einweichen solange ich die RS/RC aufschlage und dann kommt erst die RS/RC ins Gesicht und die bleibt auch noch gut 1-2 Minuten drauf bevor es los geht.




Somebody schrieb:

Zitat:
Evtl. hast du aber auch einfach kupferdrahthartes Barthaar, welches die Klinge tatsächlich beim ersten mal stumpf macht. Das ließe sich aber nur unter dem Mikroskop objektivieren.

Ok das könnte sein. Ich hab sogar ein LichtTaschenmikroskop.
Stimmt da könnte ich mir mal die Klinge anschauen.
Muss das Teil nur mal raus suchen.

--
Mühle Rocca & R89 Grande, Rockwell 6S; ASP, GSB, Feather; Mühle Rocca,
Semogue SOC 2 Band, diverse Maggard SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl; SoapCommander, Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.

Diese Nachricht wurde am 30.03.2017 um 23:29 Uhr von kowa1981 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000040
31.03.2017, 00:17 Uhr
Somebody
registriertes Mitglied


@kowa1981

Wenn ich deinen letzten Beitrag jetzt so lese, kommen mir als erstes die Gedanken: Lass dir Zeit! Übe dich in Geduld. Konzentriere dich auf deine persönliche Rasiertechnik (lange Züge, kurze Züge, mehrfache Züge, mit, quer, gegen den Strich usw.). Lass den Rasierer (Eigengewicht) arbeiten. Nicht aufdrücken wie beim Systemrasierer oder E-Rasierer.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000041
31.03.2017, 00:36 Uhr
kowa1981
registriertes Mitglied


@Somebody
Das mit dem Eigengewicht ist so ne Sache.
Mein R89 ist ein Grande also mit größerem und schwererem Griff.
Ich woll mir noch den R41 mit dem normalen Griff kaufen um mal zu schauen wie so ein offenes System ist und wie der kleinere Griff ist.
Ich stell mir vor das der Hobel mit kleinerem Griff kopflastiger wird was mir vielleicht mehr gefallen könnte.

Aber wenn ich nicht leicht aufdrück dann wirds einfach nicht gründlich.
Selbst nach 3 Durchgängen nicht. Minimal aufdrücken muss ich schon aber natürlich nicht so wie bei manchem Systemrasierer.

--
Mühle Rocca & R89 Grande, Rockwell 6S; ASP, GSB, Feather; Mühle Rocca,
Semogue SOC 2 Band, diverse Maggard SoapCommander, ToOBS, Proraso; SV Shaving Grail Bowl; SoapCommander, Pinaud, Dapper Dan, Lucky Tiger usw.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000042
31.03.2017, 01:09 Uhr
Somebody
registriertes Mitglied


Dazu kann ich dir nur sagen, dass es mir noch gut in Erinnerung ist, wie ich vom Sensor Excel kommend mit einem "Hobel" experimentiert habe. Der "Hobel" wollte deutlich mehr "geführt" werden. Der Excel wollte eher (mit etwas Druck) "gezogen" werden. Der Mach3 und die Nachfolgemodelle "schleppen" die Klingen hinter sich her. Das ist ganz anders, wie die Klinge in einem s.g. Hobel über die Haut durch die Barthaare zu führen. Für mich war das sehr gewöhnungsbedürftig. Ich kann den Unterschied leider nicht besser beschreiben. Es hat seine Zeit gebraucht, bis ich das tatsächlich "begriffen" hatte, so Systemversaut wie ich war.

Mit dem R41 gehst du ins andere Extrem zum R89. Aber ja, evtl. kommst du mit einem anderen Rasierer besser zurecht, hast bessere Ergebnisse und eine bessere Klingenstandzeit.

Diese Nachricht wurde am 31.03.2017 um 01:36 Uhr von Somebody editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000043
31.03.2017, 03:24 Uhr
Asinnir
registriertes Mitglied


Klingenwechsel nach 7 Rasuren. Die Feather schafft das locker, bei der
Astra geht es noch gerade so.

--
MfG Asinnir

Rockwell 6s Astra, Feather, Wilkinson verschiedene Hattric, Speick, Proraso Mühle, Omega
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000044
31.03.2017, 05:53 Uhr
~Messerhobler
Gast


Die Klinge wechsle ich, wenn sie nicht mehr so scharf ist oder rupft. Das kann nach 5 Rasuren sein, nach 10 oder 20. Ich zähle nicht mit.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000045
31.03.2017, 08:08 Uhr
Frank Schmidt
registriertes Mitglied


Ich habe jetzt nochmal genau darauf geachtet, nach 3 Rasuren ist bei mir definitiv hängen im Schacht, selbst bei der ASP.
Ruppig, Ungründlich, da macht es keinen Spaß mehr

--
Glück auf!
Frank

,,Eine Liebe die niemals endet''
Since 1904
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000046
31.03.2017, 10:59 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Ich rasiere 6x pro Woche.
Als ich noch Vollzeithobeler war, wurde die Klinge nach 3 Rasuren gewechselt. Jetzt habe ich 5 Hobelrasuren pro Woche und eine mit dem Messer. Da wird nicht gewechselt, sondern die Klinge wird die ganze Woche lang benutzt (in unterschiedl. Hobeln).

Diese Nachricht wurde am 31.03.2017 um 11:01 Uhr von Atze2000 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000047
31.03.2017, 13:23 Uhr
~Rinox
Gast


@kowa1981: Es dauert seine Zeit bis sich die Haut an die Hobelrasur gewöhnt hat, auch wenn man vorher schon Nassrasierer war.
Außerdem wird die Technik von Monat zu Monat besser, das dauert manchmal etwas. Am Anfang steht eine reizfreie Rasur im Vordergrund.
Lieber erst mal auf die Gründlichkeit verzichten & sich auf den Hobel einlassen.
Jetzt andere Hobel/Klingen zu testen halte ich für nicht nötig. Mit dem R89 und den ASP bist du bestens bedient.
So sanft wie ich mir heute die Barthaare aus dem Gesicht streiche war es nicht schon immer.
Guter Schaum + gute Technik + scharfe Klinge sind die wichtigsten Punkte.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000048
31.03.2017, 13:48 Uhr
Frank Schmidt
registriertes Mitglied


@kowa1981:
Da muss ich Rinox recht geben, versuche doch erstmal mit dem R89 klar zu kommen.
Der ist ja auch schon nicht der sanfteste Geselle und der R41 noch eine andere Hausnummer, da ist mit aufdrücken aber gar nichts.
Es sei denn du willst dir dein Gesicht schälen

--
Glück auf!
Frank

,,Eine Liebe die niemals endet''
Since 1904
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000049
31.03.2017, 17:40 Uhr
lagrein
registriertes Mitglied


@kowa1981:
Jetzt nen R41 zu probieren halte ich für keine gute Idee - der geht ne Hausnummer anders an die Haut. Dieser Versuch könnte dir die Freude an Rasierhobeln vollends verderben.

Zitat:
Jetzt andere Hobel/Klingen zu testen halte ich für nicht nötig. Mit dem R89 und den ASP bist du bestens bedient.

Dem kann ich nicht vollends zustimmen, offensichtlich ist die ASP in diesem Fall nicht als "bestens bedient" zu bezeichnen. Mir persönlich ist die ASP oftmals auch zu ruppig. Die Kombination zwischen Haut, Klinge und Rasierer muss halt passen. Es kann natürlich gut sein das das Problem ab der 2ten Rasur mit der Zeit, sprich mehr Übung und bessere Gewöhnung der Haut von ganz alleine verschwindet. Übrigens es gibt auch ziemlich gute Klingen aus "nicht Russischer" Produktion.

Viele Grüße
Rainer

--
mehrere Dovo; Böker Wiener Schaber; diverse Solinger Hersteller aus der Zeit 1920-1950; die Messer haben die Größen 3/8 - 6/8 keine INOX
Mühle R41; Merkur 37C, Progress 500 Ladas, Voskhod, Wilkinson Classic
Tabac RS Tabac AS
und hab ich auch
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2- [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)