NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Merkur Vision trocknen... » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
06.06.2003, 17:29 Uhr
Christoph
registriertes Mitglied


Hallo allerseits,

mal eine kurze Frage: Wie behandelt ihr euren "Merkur Vision"?
Zerlegt ihr den Rasierer nach der Rasur und laßt ihn so trocknen
oder reicht es, ihn gründlich auszuspülen und so liegen zu
lassen?

Gruß,
Christoph
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
10.06.2003, 10:30 Uhr
Rubi
registriertes Mitglied


Hallo Christoph,

also ich öffne ihn ein wenig und spüle ihn nur aus. Die Klinge lasse ich dabei drin. Dann schüttle ich das Wasser etwas ab und schließe ihn wieder. Ich trokne ihn dann mit meinem Handtuch ab wobei ich darauf achte nicht über die Klinge zu streichen.
Das Zerlegen und gründlich reinigen mache ich nur ca. alle 3 Wochen.

Dazu gleich eine weitere Frage: Mit was kann man die Einzelteile am besten optimal reinigen?

Gruß,

Thomas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
10.06.2003, 16:48 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Für solche Sachen nehme ich normalerweise eine Zahnbürste "extra weich"
und um den Woll- oder Kokosfett-Belag wegzubekommen, einfache Seife.
Keine Zahnpasta, die enthält Schleifkörper!

Gruß, Stefan.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
25.06.2007, 17:05 Uhr
VNA125
registriertes Mitglied


Pflichte Stefan bei! Hab zwar "nur" einen Futur, nehme aber auch eine Zahnbürste. Auf diese trage ich AS auf und reinige den Hobel gründlich. zerlegt habe ich diesen allerdings noch nie. Funktioniert alles einwandfrei, wie am ersten Tag!
Grüße

--
Grüße
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
25.06.2007, 23:28 Uhr
Stoppelfan
registriertes Mitglied


Christoph schrieb:

Zitat:
mal eine kurze Frage: Wie behandelt ihr euren "Merkur Vision"?

Nach jeder Rasur einfach abspülen und so alle zwei Wochen nehme ich ihn komplett auseinander und reinige ihn sanft mit einer alten Zahnbürste im Waschbecken mit etwas Geschirrspülmittel. Danach einfach trocknen lassen.

Und dann das Finish: mit Haushaltsöl schön schmieren! Besonders dem großen Stellrad bekommt das Ölen sehr gut und der Rasierer sieht aus wie neu! Dann schraube ich ihn wieder zusammen.

Vor Entkalker oder anderen scharfen Sachen kann ich nur warnen, damit habe ich mal einen Vision geschrottet! Geschirrspülmittel, Zahnbürste und zum edlen Abschluss Haushaltsöl und er sieht aus wie neu!

viele Grüße
Malte

--
Merkur Vision Mühle Pinsel Dachs Merkur Platinum American Crew Herbal Shave Cream American Crew Cooling Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
25.06.2007, 23:51 Uhr
DevilJoe
registriertes Mitglied


Meine Gillette Ajustable hab ich in den Ultraschallreiniger.
In die Flüssigkeit kam ein Tropfen Spülmittel und ein Schuss Entkalker.
Nach 2 Druchgängen so sauber wie frisch aus der Fabrik. Nur noch einen Tropfe Öl für die Mechanik und gut.

Die Reinigung geht natürlich auch für feste Hobel, mein 37c dankt für diese Behandlung auch mit grandioser Sauberkeit.


Nach der Rasur wird nur gründlich abgewaschen und dann zum Trocknen hin gelegt.

mg Joe

--
Wacker 1001; Zwilling 8/8" von Mecky | Merkur 37c, Gilette Ajustable | Persona Rot | Silber-Böckchen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
26.06.2007, 10:47 Uhr
moviemaniac
registriertes Mitglied


DevilJoe schrieb:

Zitat:
Meine Gillette Ajustable hab ich in den Ultraschallreiniger.
In die Flüssigkeit kam ein Tropfen Spülmittel und ein Schuss Entkalker.
Nach 2 Druchgängen so sauber wie frisch aus der Fabrik. Nur noch einen Tropfe Öl für die Mechanik und gut.

Die Reinigung geht natürlich auch für feste Hobel, mein 37c dankt für diese Behandlung auch mit grandioser Sauberkeit.


Nach der Rasur wird nur gründlich abgewaschen und dann zum Trocknen hin gelegt.

mg Joe

Genau so mach ich's auch. Rein mit den Hobeln in den Ultraschallreiniger, dazu einen Tropfen Spüli und einen Tropfen Kloreiniger und ab die Marie Danach bei Hobeln mit beweglichen Teilen noch etwas Nähmaschinenöl.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)