NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Merkur 25C bei mir nicht gründlich » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
13.05.2013, 09:25 Uhr
Elsässer
registriertes Mitglied


Hallo,

bin hier neu, lese aber schon eine ganze Zeit mit.
Jetzt habe ich mich endlich angemeldet, weil ich eine Frage habe, bei der mir hier hoffentlich weitergeholfen werden kann.
Ich habe den 38C und den 42C von Merkur (natürlich auch den 23C, da man ja umbauen kann mit dem Griff vom 25C und dem Kopf vom 42C...). Außerdem habe ich noch den De89bl von Edwin Jagger (mein Lieblingshobel im Moment). Mit allen geschlossenen Kämmen erziele ich wirklich gründliche Ergebnisse, aber leider nicht mit dem offenen Kamm von Merkur. Ich habe schon die verschiedensten Klingen ausprobiert, da ich im Moment eh in einer Klingentestphase bin (Astra grün und blau, Derby, Dorko, Merkur etc.). Mit verschiedenen Winkeln habe ich es auch schon probiert, aber wenn ich gegen den Strich rasiere, habe ich den Eindruck der Hobel rutscht nur, hobelt aber nicht. Es ist manchmal überhaupt nichts zu hören, was allerdings nicht daran liegt, dass da keine Stoppel mehr wären...
Ich bin mir sicher, dass ich etwas falsch mache, weiß aber nicht was bzw. wie ich es beheben könnte.
Ferndiagnose ist ja immer schwierig, aber vielleicht hat jemand ein paar Tipps, worauf ich beim Winkel achten müsste, damit es klappt. Bin halt im Moment mit meinem Latein etwas am Ende...

Marco
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
13.05.2013, 09:56 Uhr
quickiekuchen
registriertes Mitglied


Hallo. :-)

Den richtigen Winkel hast du sicherlich, Davon bin ich überzeugt. Denn Der ist ja beim Old-Type-Zahnkamm leicht zu sehen. Wenn die Vorderkanten genau übereinander stehen, Griff etwa 45°.

Der Klingenspalt ist beim 34er-Kopf deutlich größer als beim Merkur Zahnkamm.
Ich kann mich z. B. mit meinem 23c garnicht mehr rasieren! Erst recht nicht, seit ich den 15c verwende. Der 34er-Klingenspalt isr mir viel zu aggressiv!

Mit dem 15c hab ich keine Probleme. Den Klingenspalt halte ich für allgemein genau richtig. Das Märchen vom aggressiven Zahnkamm ist unbegründet. Und der Merkur-Zahnkamm entspricht ja etwa dem Gillette Urtyp/Prototyp.

Es muss nur eine scharfe, taugliche Klinge rein und Die hast du ja.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
13.05.2013, 10:20 Uhr
Elsässer
registriertes Mitglied


Danke für die schnelle Antwort.

Wenn ich es richtig verstehe, liegt es am Rasierer und nicht an mir? Da bin ich jetzt aber wirklich erstaunt. Bleiben bei dir denn auch Stoppel stehen?
Bezüglich der Aggressivität gebe ich dir auf jeden Fall recht! Völlig unbegründet - zumindest bei mir. Ich würde fast behaupten (auch wenn ich es nicht wirklich ausprobieren möchte), dass ich mich mit 25C im Dunkeln rasieren könnte, ohne mich zu schneiden. Sehr sanft, aber eben leider nicht gründlich bei mir :-(
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
13.05.2013, 11:53 Uhr
quickiekuchen
registriertes Mitglied


Möglicherweise könnte ein New-Type-Zahnkamm eine Verbesserung bringen.

Ich weiß, dass sehr Viele den New-Type bevorzugen. Ich habe selbst aber Keinen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
13.05.2013, 11:55 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Der richige Winkel will bei den Merkur-Zahnkämmen genauer eingestellt werden wie bei denen mit der geschlossenen Leiste. Ich nutze auch lieber die geschlossenen, weil die mir etwas mehr Spielraum beim Winkel lassen und wahrscheinlich dadurch in schwierigeren Regionen (Kinn etc.) einfach mehr Stoppeln mitnehmen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
13.05.2013, 12:10 Uhr
Elsässer
registriertes Mitglied


Der 25C ist also pingeliger bezüglich des Winkels. Ich hatte auch schon das Gefühl, dass es daran liegen könnte.
Dann muss ich doch noch einmal gründlich die Winkel durchprobieren. Ich rasiere mich nämlich zwischendurch gerne damit, eben weil er bei mir so sanft ist.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
13.05.2013, 20:20 Uhr
MacKappi
registriertes Mitglied


Ich komme mit dem 25C auch nicht klar.
Das Rasurergebnis ist nicht annähernd so gut wie beim 23C und beim R89. Es hält auch nicht so lange an.
Deswegen nutze ich den 25C auch nur ganz selten.

--
Pils 101NE, Mühle R89 grande, Merkur 23C, 25C, 37C, Fatip grande, Wilkinson Protector 3
Rapira platinum lux, Rotbart, Derby, Astra
RC Logona, Weleda, Speick, RS Calani Purissima
Silvertip-Fibre 25 mm
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
13.05.2013, 20:32 Uhr
Elsässer
registriertes Mitglied


Ich bin ja wirklich beruhigt, dass es nicht nur an mir liegt. Aber vielleicht hat ja doch noch jemand einen Tipp bezüglich des Winkels oder so. Bei irgendjemandem muss der 25C doch gründlich hobeln oder etwa nicht (?)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
13.05.2013, 20:44 Uhr
badger
registriertes Mitglied


Nabend.

Ich bekomme mit dem 25c eine sehr sanfte und supergründliche Rasur hin.
Der richtige Winkel ist meiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg.
Einfach mal ein bisschen experimentieren.
Bei mir funzt der Hobel prächtig mit allem was scharf ist z.B. ASP, Feather etc.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
13.05.2013, 20:46 Uhr
Elsässer
registriertes Mitglied


Ok, es geht also. Dann muss ich mal üben, üben, üben. Ich werde dann berichten, ob ich erfolgreich war.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
14.05.2013, 10:39 Uhr
Elsässer
registriertes Mitglied


So, heute Morgen ist wieder der 25C zum Einsatz gekommen. Ich habe alle möglichen Winkel ausprobiert: Rutschen, aber kein Hobeln. Dann fiel mir etwas ein, was ich mal für einen anderen Hobel als Tipp gelesen hatte:
Ich habe die Verschraubung etwas gelockert. Natürlich nur minimal, damit sich der Kopf nicht von alleine drehen kann. Vielleicht 1/8 Drehung. Dadurch wurde der Klingespalt etwas größer und auf einmal konnte ich den Hobel arbeiten hören. Was soll ich sagen? Das erste Mal, dass ich mit diesem Hobel ein gründliches Ergebnis erziele...
Wer ähnliche Probleme mit dem 25C hat wie ich, sollte das mal ausprobieren. Wie gesagt: Nur ganz wenig aufdrehen. Keine Sorge, zumindest bei mir war überhaupt keine Gefahr, dass sich da was von alleine drehen könnte, aber das Ergebnis war auf jeden Fall überzeugend.

Diese Nachricht wurde am 14.05.2013 um 10:41 Uhr von Elsässer editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
14.05.2013, 11:01 Uhr
knipser
registriertes Mitglied




Zitat:
Elsässer schrieb:
Ich habe die Verschraubung etwas gelockert. Natürlich nur minimal, damit sich der Kopf nicht von alleine drehen kann. Vielleicht 1/8 Drehung. ... aber das Ergebnis war auf jeden Fall überzeugend.

Das ist ja das Schöne am 11c, den es leider nicht mehr gibt. Mit der Feststellschraube kann man da den Klingenspalt, in relativ großem Bereich, variieren.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
14.05.2013, 22:03 Uhr
danterasur
registriertes Mitglied


Elsässer schrieb:

Zitat:
Dann fiel mir etwas ein, was ich mal für einen anderen Hobel als Tipp gelesen hatte:
Ich habe die Verschraubung etwas gelockert. Natürlich nur minimal, damit sich der Kopf nicht von alleine drehen kann. Vielleicht 1/8 Drehung. Dadurch wurde der Klingespalt etwas größer und auf einmal konnte ich den Hobel arbeiten hören. Was soll ich sagen? Das erste Mal, dass ich mit diesem Hobel ein gründliches Ergebnis erziele...
Wer ähnliche Probleme mit dem 25C hat wie ich, sollte das mal ausprobieren. Wie gesagt: Nur ganz wenig aufdrehen. Keine Sorge, zumindest bei mir war überhaupt keine Gefahr, dass sich da was von alleine drehen könnte, aber das Ergebnis war auf jeden Fall überzeugend.

Werde ich jetzt auch mal testen.

Bis jetzt waren mir wegen dem kleinen "effektiven" Winkel meines 11c mein 34c und R89 lieber - gilt sogar für den 37c. Letztere Hobel kann ich sozusagen "arbeitstäglich" einfach tauschen. Der 11c verlangt eine ganz andere Haltung.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
10.01.2014, 02:32 Uhr
Rondron
registriertes Mitglied


Hallo Rasurgemeinde !

Mir geht es genauso wie es Elsässer beschrieben hat.

Erst wenn ich denn Griff beim Merkur 25C lockere habe ich ein sehr gutes Ergebniss.

Meine Frage lautet: Liegt es an meinem Winkel oder wird ein Umstieg auf einen anderen , gründlicheren Hobel notwendig.

Habe jetzt ca. 2 Monate Hobelerfahrung und habe mich an die Technik gewöhnt.Aber wenn ich nach dem dritten Durchgang mit den Fingern über die Haut fahre, spüre ich immer noch die Stopeln.
Erst der lockere Griff schafft das Ergebniss womit ich zufrieden bin, aber der instabile Kopf macht mir keine Freude.

Ich überlege ob ich mir einen Merkur 39C oder einen verstellbaren Hobel zulegen soll damit bei mir alles glatt läuft.

Schöne Grüsse ,
Roland
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
10.01.2014, 09:04 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Ich finde den 25c überdurchschnittlich kritisch was den Winkel betrifft. Stimmt er nicht genau, tut sich nix.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
10.01.2014, 23:27 Uhr
Rondron
registriertes Mitglied


@ Drill Instructor :

Danke für die Information.

Das untermauert meine Entscheidung das ich mir einen anderen Hobel zulegen werde. Ob es die erwähnten werden , weiss ich noch nicht so genau.

Möglicherweise finde ich einen der das Rasurverhalten mit lockeren Griff hat, ohne dabei gefährlich instabil zu sein.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
11.01.2014, 00:10 Uhr
troutmaskreplica
registriertes Mitglied


Vielleicht einen kleinen Nullring(Gummi) drunter legen!Damit lief mein sonst ziemlich ungründlicher Feather zu Höchstleistungen auf.
Abgeschnittene Rasier Klingen gehen auch.

Diese Nachricht wurde am 11.01.2014 um 00:12 Uhr von troutmaskreplica editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
11.01.2014, 01:21 Uhr
Rondron
registriertes Mitglied


Das mit dem Nullring werde ich noch versuchen.

Die abgeschnittene Rasierklinge habe ich heute schon probiert.


Das war heute nicht unbedingt eine optimale Rasur. Sehr starke Rötungen am Hals. Möglicherweise muss ich mir jetzt einen neuen Winkel erarbeiten.
Dessen bewusst war ich heute sehr vorsichtig und genau beim einhalten des Winkels.
Werde es aber bald nochmal mit einer anderen Klinge probieren.
Hatte heute eine Bic in Verwendung, mit der ich bisher am zufriedensten war. Aber es liegen bei mir ja auch noch Personna und Derby parat. Möglicherweise bin ich aber auch mit einer Gillette stainless oder einer MEM am glücklichsten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
21.12.2014, 15:42 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


Auch wenn ich sehr spät komme mit meinen erfahrungen komme. Aber ich empfinde den 25c auch als zu sanft. Wo er sich aber richtig gut macht ist in der Körperrasur insbesondere mit Feather klingen.

Voreindingen weil man mit Ihm Richtig Präzise Arbeiten kann. Im gesicht bevorzuge ich auch lieber mein 42c.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
21.12.2014, 21:30 Uhr
Niklas434
registriertes Mitglied


Edit: Der könnte auch ein Tick Gründlicher sein erreicht aber M3 Nivau locker weg in 2 1/2 Durchgängen.


Schwancke zwischen einen 37c und einem r41.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
18.06.2020, 22:36 Uhr
Ramzaj
registriertes Mitglied


Hab heute mein Merkur 25C bekommen. Vorher war Fatip METAL BLACK CLASSIC GENTLE, uff. Eigentlich war ich mit dem Fatip zufrieden, auch offener Kam, aaaaaber, der Griff war viel zu kurz für meine Gewohnheiten. Also nach ca. 3-4 Jahren, doch Merkur....
Wunderbarer Rasur, sehr gründlich, besser und bequemer und gleitet an der Haut fantastisch. Mit Fatip war ich überrasch, mit Merkur mehr.

Die Klinge von KAI, Japan.

--
FaTip Il Metal Black Classic Orginale + Rasiermesser
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
21.06.2020, 12:49 Uhr
Basti1982
registriertes Mitglied


Ich habe den 15c und bekomme mit ihm recht gründliche Rasuren hin. Hatte am Anfang aber auch etwas Probleme. Eine sehr wichtige Rolle spielt meiner Meinung nach die Klinge. Ich nutze meist die grüne ASP, die ist im 15c sehr gründlich. Den Winkel findet man eigentlich recht einfach,allerdings die falsche Klinge kann ganz schön Probleme machen, so zb. die Gillette 7 oclock hat bei mir bösen Rasurbrand, und zig Stoppel hinterlassen. Daher nutze ich den 15c mit ASP oder Feather. Da bleibt dann eigentlich nichts mehr stehen, bei 2 Durchgängen mit etwas ausputzen.

--
Mühle R41, Merkur 43c, Wilkinson Classic ,Fatip Piccolo, Gillette old type single ring, Bluebeards cutlass, Merkur 34c
Mühle, Supermax Stainless, ASP, Feather, Wilkinson
Golddachs Dachshaar,Wilkinson,Luuk&Klaas, Rusty Bob Dachshaar,Detreu117/11
Tabac, Proraso Rot, Proraso grün, Palmolive, Speick, Wilkinson, Hasslinger Sandelholz, Arko
diverse
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
03.10.2020, 17:49 Uhr
Alf
registriertes Mitglied


Habe gestern zum ersten mal den 25c benutzt.(Zum ersten Mal im Gesicht, sonst ist er mein Hobel für die Körperrasur). Bin sehr überrascht wie gründlich und doch sanft er ist. Empfinde ihn gründlicher und sanfter als den 34c, den ich sehr mag.
Den 25c habe ich wegen dem langen Griff für die Körperrasur gekauft. Habe dann heute gleich noch den 15c bestellt. Kurze Griffe mag ich lieber für die Gesichtsrasur.
Der Hobel wird auf jeden Fall in der Rotation bleiben.

Diese Nachricht wurde am 03.10.2020 um 17:50 Uhr von Alf editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)