NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Aluminium in Pflegeprodukten » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
Diskussionsnachricht 000000
17.05.2013, 12:11 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Einen schönen guten Morgen,

da wir uns in einem Nachbarthread, der sich eigentlich mit Alepposeife beschäftigt, ein wenig vom Thema abkamen und die Gefährlichkeit von Aluminium für den menschlichen Organismus diskutierten, möchte ich hier jetzt einen extra Thread öffnen.

Das Aluminiumsalze (z.B. Aluminiumhydroxid) in Deos krebserregend sein sollen ist ja schon eine ganze Weile Thema und viele Hersteller haben darauf auch schon reagiert.
Seit einiger Zeit wird auch der Zusammenhang von Altzheimer und Aluminium kontrovers diskutiert.

Wenn solche Diskussionen schon auf wissenschaftlicher Ebene geführt werden, bin ich eigentlich immer der Meinung "im Zweifel gegen den Angeklagten", denn die Chancen, dass da etwas dran ist ist sind nicht gering.

Was mich jetzt aber interessiert ist folgendes. Ist Aluminium in jeglicher chemischen Verbindung eine Gefahr für den Organismus? Ist es nur gefährlich, wenn es oral aufgenommen wird? Oder kann es auch über die Haut resorbiert werden?

Was mich zu den Pflegeprodukten bringt.
Der Alaunblock. Er besteht zu 100% aus Kalium-Aluminiumsulfat.
Alaun in After Shaves.
Aluminiumsalze in Seifen oder Zahnpasta.

Ich habe "bis jetzt" noch keine richtig aufklärenden Berichte gesehen. Vielleicht liegt das daran, dass selbst bei Wissenschaftlern Untersuchungsergebnisse umstritten oder einfach noch nicht aussagekräftig genug erforscht sind.

www.arte.tv/de/aluminium-im-alltag/7342282,CmC=7367910.html

Vielleicht kann ja jemand hier etwas mehr Licht in den Aluminiumwald bringen. Ich würde ungern auf meinen Alaunblock verzichten aber wenn er böse ist, dann fliegt er.


Noch eine Edit für die Moderation. Solltet Ihr der Meinung sein, dass dieses Thema hier im falschen Ordner liegt, bitte ich es zu verschieben. Danke.

Diese Nachricht wurde am 17.05.2013 um 12:14 Uhr von makethingssharp editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
17.05.2013, 12:21 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Tag, die Herren,
also wenn ihr mich fragt: reine Panikmache.

Natürlich: Wenn ich mir Homepages von Heilpraktikern und anderen Dauerwetterern ankucke, dann meckern die gegen alles, egal was. Da mag auch Alu dabei sein.

Oftmals in meinen Augen verbrämte 'Forscher' (der "zweiten Garnitur"), Gerne-Panikmacher und "Rattenfänger", die nur Geschäfte machen wollen.

Und auch die "Studien", sind immer mit Vorsicht zu geniessen, so denke ich zumindest, seit ich weiß, wie es bei medizinischen Studien oft abläuft. Nämlich interessensbezogen.

Für mich ist erst dann Alarmstufe angesagt, wenn das Bundesgesundheitsministerium oder ähnliche Behörden eine Warnung aussprechen und selbst dann muss man noch genau hinkucken (besonders bei allem, was von der EU kommt, Stichwort Borax, das arme).

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 17.05.2013 um 12:25 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
17.05.2013, 12:31 Uhr
biokeks
registriertes Mitglied


Guten Morgen,

wie sollen wir etwas fundiertes dazu sagen können, wenn selbst Chris Exley nur Vermutungen äußern kann, weil Regierungen usw. teilweise (noch) kein Geld in solche Forschung investieren wollen...

Ich weiß nicht ob du die ganze Doku damals gesehen hast, oder dir nur das Interview bekannt ist? Denn im Film wird einem schon ziemlich "anders". Selbst wenn auch da (noch) nicht defacto gesagt werden kann, Alu ist giftig für den Körper weil das und das. So gibt es doch seeeehr viele Hinweise und mögliche Folgen, die einem schnell die Frage aufkommen lassen: Egal ob das alles wirklich so ist und wissenschaftl. fundiert nachgewiesen werden kann usw. Warum das doch nicht kleine Risiko eingehen, wenn es auch ohne Alu geht?

Der Sinn dieses Themenabends war nicht Aufklärung. Sondern ein Anstoßen der Wissenschaft durch die Kraft der Medien, eben weil es scheinbar auf herkömmlichen Weg nicht funktioniert das "Forschungsinteresse" daran zu wecken.

Unabhängig davon, allein schon die Folgen für die Umwelt bei der Produktion von Alu sind für meine Begriffe einfach nur krass. Und das sag ich als jemand, der schon einige Male in der Alubranche tätig war...

Diese Nachricht wurde am 17.05.2013 um 12:37 Uhr von biokeks editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
17.05.2013, 12:36 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


biokeks schrieb:

Zitat:
Guten Morgen,

wie sollen wir etwas fundiertes dazu sagen können, wenn selbst Chris Exley nur Vermutungen äußern kann, weil die Regierungen teilweise kein Geld in solche Forschung investieren wollen...

Ich weiß nicht ob du die ganze Doku damals gesehen hast, oder dir nur das Interview bekannt ist? Denn im Film wird einem schon ziemlich "anders". Selbst wenn auch da (noch) nicht defacto gesagt werden kann, Alu ist giftig für den Körper weil das und das. So gibt es doch seeeehr viele Hinweise und mögliche Folgen, die einem schnell die Frage aufkommen lassen: Egal ob das alles wirklich so ist und wissenschaftl. fundiert nachgewiesen werden kann usw. Warum das doch nicht kleine Risiko eingehen, wenn es auch ohne Alu geht?
Allein schon die Folgen für die Umwelt bei der Produktion sind für meine Begriffe einfach nur krass. Und das sag ich als jemand, der schon einige Male in der Alubranche tätig war...

Danke Biokeks,

ich muss zugeben, dass ich mich durch die ganze Materie an Berichten, ob Print oder Film, noch nicht durchgearbeitet habe. Dazu fehlt mir im Moment auch die Zeit. Deswegen auch meine Frage hier an die Mitforianer, die sich u.U. schon etwas länger mit dieser Problematik auseinander setzen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
17.05.2013, 13:40 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Tag, die Herren,
hallo biokeks, guten Tag,

Du hast dich eben in deinem Post oben relativ ausgewogen ausgedrückt, das tut wohl.

Ich bin etwas sensibel geworden, bei den vielen "Panikdiskussionen", und ergreife grundsätzlich immer sofort die "Don't-panic-Partei", aber es ist grundsätzlich schon richtig, die Augen aufzumachen, sprich: die Diskussion sachlich anzuschauen, und die Argumente abzuwägen.

Also Vorschlag, damit der Lesestoff nicht ausgeht: den Artikel von dem Christopher Exley-Interview, auf den du dich vlt. beziehst, bzw. wahrscheinlich gemeint haben dürftest, kann man ja ruhig hier mal verlinken, dann kann sich jeder selbst sein Bild über die Gefahren machen, die vielleicht von Aluminium ausgehen können.

Aber bedenket: "Nix genaues weiß man nicht"!

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 17.05.2013 um 14:17 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
17.05.2013, 13:53 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


CaptnAhab schrieb:

Zitat:
Guten Tag, die Herren,
hallo biokeks, guten Tag,

Du hast dich eben in deinem Post oben relativ ausgewogen ausgedrückt, das tut wohl.

Ich bin etwas sensibel geworden, bei den vielen "Panikdiskussionen", und ergreife grundsätzlich immer sofort die "Don't-panic-Partei", aber es ist grundsätzlich schon richtig, die Augen aufzumachen, sprich: die Diskussion sachlich anzugehen, und Argumente anzuschauen.

Also Vorschlag, damit der Lesestoff nicht ausgeht: den Artikel von dem Christopher Exley-Interview, auf den du dich vlt. beziehst, bzw. wahrscheinlich gemeint haben dürftest, kann man ja ruhig hier mal verlinken, dann kann sich jeder selbst sein Bild über die Gefahren machen, die vielleicht von Aluminium ausgehen können.

Aber bedenket: "Nix genaues weiß man nicht"!

Ahoi Kapitän,

guter link.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
17.05.2013, 15:03 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Da der Thread verschoben wurde stupse ich ihn mal kurz an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
17.05.2013, 20:01 Uhr
Clayton Falo
registriertes Mitglied


CaptnAhab schrieb:

Zitat:
Guten Tag, die Herren,
also wenn ihr mich fragt: reine Panikmache.

Natürlich: Wenn ich mir Homepages von Heilpraktikern und anderen Dauerwetterern ankucke, dann meckern die gegen alles, egal was. Da mag auch Alu dabei sein.

Oftmals in meinen Augen verbrämte 'Forscher' (der "zweiten Garnitur"), Gerne-Panikmacher und "Rattenfänger", die nur Geschäfte machen wollen.

Und auch die "Studien", sind immer mit Vorsicht zu geniessen, so denke ich zumindest, seit ich weiß, wie es bei medizinischen Studien oft abläuft. Nämlich interessensbezogen.

Für mich ist erst dann Alarmstufe angesagt, wenn das Bundesgesundheitsministerium oder ähnliche Behörden eine Warnung aussprechen und selbst dann muss man noch genau hinkucken (besonders bei allem, was von der EU kommt, Stichwort Borax, das arme).

Captn...
Hier was Offizielles, vom Bundesinstitut für Risikobewertung
www.bfr.bund.de/de/start.html

www.bfr.bund.de/cm/343/keine_alzheimer_gefahr_durch_alumi...
Ist 8 Jahre alt und wird gerade überarbeitet...
(...na was da wohl los ist?)

--
Gruß
C.F.
___________________________________________________________
"Meinungen sind wie Arschlöcher - jeder Mann hat eins!"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
17.05.2013, 20:09 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Bin ich auch mal gespannt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
17.05.2013, 20:10 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Meine Herren,

ja gut, aber derzeit sagt die Studie:
"Keine Alzheimer-Gefahr durch Aluminium aus Bedarfsgegenständen!"
(Aktualisierte gesundheitliche Bewertung Nr. 033/2007 des BfR vom 13. Dezember 2005**)

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
18.05.2013, 10:42 Uhr
Clayton Falo
registriertes Mitglied


toxcenter.org/stoff-infos/a/aluminium.pdf

--
Gruß
C.F.
___________________________________________________________
"Meinungen sind wie Arschlöcher - jeder Mann hat eins!"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
18.05.2013, 11:44 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Tag, die Herren,
guten Tag, Clayton Falo,

Alter Spruch unter Fachleuten:
2 Fachleute - 3 Meinungen.
Und falls keine 3 Meinungen, dann ist einer unter ihnen kein Fachmann.

Was soll das jetzt werden? Eine "Entscheidungsschlacht" darüber, wer die meisten "Fachartikel" ergoogled?
Die dann hier eh keiner so richtig durchblickt und würdigen kann?
Oder blickst du sie?
Wenn sie nicht mal die Fachleute selbst richtig blicken?

Tatsache ist: jeder kocht nur mit Wasser und was Genaues weiß man derzeit noch nicht. Alles nur Mutmaßungen und Modellrechnungen sowie Einzelfallbetrachtungen.
Verlässliche, nicht-interessensbezogene Studien stehen noch aus, bzw. sind noch nicht zum Allgemeinwissen hochdiffundiert/-aggregiert.

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 18.05.2013 um 11:46 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
18.05.2013, 12:31 Uhr
Clayton Falo
registriertes Mitglied


CaptnAhab schrieb:

Zitat:
Guten Tag, die Herren,
guten Tag, Clayton Falo,

Alter Spruch unter Fachleuten:
2 Fachleute - 3 Meinungen.
Und falls keine 3 Meinungen, dann ist einer unter ihnen kein Fachmann.

Was soll das jetzt werden? Eine "Entscheidungsschlacht" darüber, wer die meisten "Fachartikel" ergoogled?
Die dann hier eh keiner so richtig durchblickt und würdigen kann?
Oder blickst du sie?
Wenn sie nicht mal die Fachleute selbst richtig blicken?

Tatsache ist: jeder kocht nur mit Wasser und was Genaues weiß man derzeit noch nicht. Alles nur Mutmaßungen und Modellrechnungen sowie Einzelfallbetrachtungen.
Verlässliche, nicht-interessensbezogene Studien stehen noch aus, bzw. sind noch nicht zum Allgemeinwissen hochdiffundiert/-aggregiert.

Captn...
ganz ruhig !

Es geht darum Interesse zu wecken und zum Nachdenken und Recherchieren zu motivieren.
Wo betrifft es uns? Garantiert nicht beim Deo und höchstens beim Alaun.
Also keine Panik.

In Japan wird auch Alles getan, präventiv der Anti-Hysterie. Und die Antworten auf sogenannte Hot-Spots heißen momentan dort "Hoppala wie klein war der denn?".
Und Antworten auf MRSA lauten oft "Ist normal, kommt bei vielen vor und hast du wahrscheinlich selber mitgebracht".

Vielleicht wäre die nächste Sportaufgabe hier - einfach mal so - eine Alaun-Alternative zu finden. Schwerpunkt Blutgerinnung.
Wer weiß ?
Ich bin halt einfach mal so, ein Freund der Entfernung alter schmieriger Zöpfe.
Und wenn ich sehe, was uns Kosmetik-Hersteller alles so kapitalistisch unterjubeln, dann bekomme ich das Kotzen. Trotz bester EU-Richtlinien.

Es gibt nun mal Leute, in denen steckt der "in genius".
Bei dir doch auch - oder?

Und es gibt immer einen guten Plan "B"!

--
Gruß
C.F.
___________________________________________________________
"Meinungen sind wie Arschlöcher - jeder Mann hat eins!"

Diese Nachricht wurde am 18.05.2013 um 12:48 Uhr von Clayton Falo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
24.05.2013, 15:09 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Bei der Rolle von Alu bei Alzheimer weiß ich nicht mehr als Ihr. Ich
weiß nur, dass einige Deo-Rezepte mit Alusalzen die Poren verkleben
und ich davon alle paar Wochen eine Schweißdrüsenentzündung hatte und
das nervt (olivenkerngroße, schmerzhafte Beule unter der Achsel für ein
paar Tage). Mit Produkten ohne Alusalze hatte ich das noch nie, das ist
für mich eher der Grund, nicht mögliche Alzheimergefahr. Aber das mit
den Schweißdrüsen bekommt nicht jeder und auch nicht gleich oft, daher
will ich Deos mit Alusalzen (oder gar das nicht verklebende Alaun)
keinesfalls verteufeln -- aber wer das 'mal hatte oder sogar regelmä-
ßig...

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
24.05.2013, 15:51 Uhr
Tempeltom
registriertes Mitglied


Stefan P. Wolf schrieb:

Zitat:
Bei der Rolle von Alu bei Alzheimer weiß ich nicht mehr als Ihr. Ich
weiß nur, dass einige Deo-Rezepte mit Alusalzen die Poren verkleben
und ich davon alle paar Wochen eine Schweißdrüsenentzündung hatte und
das nervt (olivenkerngroße, schmerzhafte Beule unter der Achsel für ein
paar Tage). ...-- aber wer das 'mal hatte oder sogar regelmä-
ßig...

Bei mir hatte sich letztes jahr sogar ein Abszess gebildet der operiert werden musste.
Anschließend vier Wochen mit einem Loch unterm Arm herumzulaufen war auch nicht lustig.
(Solch eine Wunde muss von innen nach außen heilen und darf deshalb nicht vernäht werden).

Ich verwende nur noch Deo-Creme von Waldfussel oder Calani hier aus dem Shop.
Keine Alu-Salze, keine Schweißhemmung, aber auch keine unangenehmen Gerüche.
An das Auftragen einer Creme unter die Achsel hat man sich nach einer Woche gewöhnt.

Diese Nachricht wurde am 24.05.2013 um 15:52 Uhr von Tempeltom editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
24.05.2013, 16:04 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Manche Sorten klebten auch manchmal derart penetrant, dass ich etliche
T-Shirts früher "verloren" habe. Das konnte man aus Baumwolle bei
60 Grad (mehr mochten die Shirts bzw. die Drucke nicht) einfach nicht
mehr entfernen, wie Wachs oder Klebstoff. Man merkte regelrecht beim
Duschen am nächsten morgen, dass man es auch nicht von der Haut bekam.
Gruselig...

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
24.05.2013, 18:31 Uhr
Michel
registriertes Mitglied


Bevor es diese Deocremes gab, habe ich schon sehr selten Alu-Deos benutzt.
Ich hatte dann aber immer schnell eine gereizte Haut.So einen Schweissdrüsenabszess habe ich mal gesehen. Mein lieber Schwan....
das wünsche ich Keinem.

--
Gruss Michael

Diese Nachricht wurde am 24.05.2013 um 18:32 Uhr von Michel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
22.07.2013, 08:34 Uhr
Clayton Falo
registriertes Mitglied


Achtung !

Am Dienstag, 23. Juli 2013 wird der Film

"Akte Aluminium"

wiederholt auf ARTE um 20.15 Uhr

--
Gruß
C.F.
___________________________________________________________
"Meinungen sind wie Arschlöcher - jeder Mann hat eins!"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
23.07.2013, 09:30 Uhr
redhead
registriertes Mitglied


Hi,
Bzgl. (KALI) Alaun (alum) beruhige ich mich damit, dass dieses ja in einigen Ländern schon sehr, sehr lange benutzt wird - dort müssten dann ja diverse Häufungen von (Gesundheits-) Probleme beobachtet werden....
Grüße
Hajo

--
Revisor, Wacker, Dovo, TI, Böker, Aust Herold
Mühle, Rooney, Simpson DR Harris Seife, Mühle, Proraso...
Lucky Tiger Tonic, Trumpers-Skin-Food Limes, Speick...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
23.07.2013, 12:47 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Da muss man unterscheiden, die Probleme betreffen nicht jedes
Aluminiumsalz, Alaun verklebt wie erwähnt z.B. *nicht* die Poren,
sondern wirkt antibakteriell.

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
23.07.2013, 16:43 Uhr
Clayton Falo
registriertes Mitglied


Zur Aufklärung bzgl. Aluminium

forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=24094&page...

--
Gruß
C.F.
___________________________________________________________
"Meinungen sind wie Arschlöcher - jeder Mann hat eins!"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
22.03.2014, 01:33 Uhr
Clayton Falo
registriertes Mitglied


Es gibt einen neuen Aluminium Alarm vom
BUNDESINSTITUT FÜR RISIKOBEWERTUNG
Stellungnahme Nr. 007/2014 des BfR vom 26. Februar 2014

www.bfr.bund.de/cm/343/aluminiumhaltige-antitranspirantie...

--
Gruß
C.F.
___________________________________________________________
"Meinungen sind wie Arschlöcher - jeder Mann hat eins!"
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
22.03.2014, 10:13 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


Guten Tag, die Herren,
guten Tag, Clayton Falo,

Ich darf die wesentlichen Passagen aus deiner oben genannten Quelle zitieren:

Zitat:
"Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat eine tolerierbare wöchentliche Aufnahmemenge (tolerable weekly intake, TWI) von 1 Milligramm (mg) Aluminium je Kilogramm Körpergewicht für die orale Aufnahme über die Nahrung abgeleitet.
...
Für einen 60 kg schweren Erwachsenen gilt damit eine systemisch verfügbare Dosis von 8,6 µg pro Tag als unbedenklich.
...
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat die geschätzte Aluminiumaufnahme aus Antitranspirantien bewertet. Dazu wurden die aus experimentellen Studien ermittelten Daten zur dermalen Aufnahmemenge von Aluminium aus Antitranspirantien für gesunde sowie für geschädigte Haut zugrunde gelegt.

Die errechneten systemischen Aufnahmemengen liegen für die gesunde Haut mit rund 10,5 µg über den 8,6 µg pro Tag, die für einen 60 kg schweren Erwachsenen als unbedenklich angesehen werden. Sie liegen damit bei täglichem Gebrauch über der tolerierbaren wöchentlichen Aufnahmemenge der EFSA.
...
Ein kausaler Zusammenhang zwischen der erhöhten Aluminiumaufnahme durch Antitranspi- rantien und der Alzheimer-Krankheit bzw. Brustkrebs konnte trotz einer Reihe entsprechen- der Studien aufgrund der inkonsistenten Datenlage wissenschaftlich bisher nicht belegt werden.

Aus Sicht des BfR besteht vor allem Forschungsbedarf hinsichtlich der tatsächlichen Auf- nahmemenge von Aluminium über die Haut. Außerdem fehlen dem BfR Daten für eine Risi- kobewertung von Aluminium nach langfristiger dermaler Exposition. Erst mit solchen Informationen kann eine abschließende gesundheitliche Risikobewertung zu aluminiumhaltigen Antitranspirantien und weiteren aluminiumhaltigen Kosmetika vorgenommen werden."


Vorsicht, ist ok, Panikmache wäre verkehrt.
..trau' keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast *zwinker*
ne, im Ernst: wenn man das genau liest, heisst das:

Im Westen nix Neues!
Eigentlich enttäuschend, und dafür haben die ewig (seit 2005) gebraucht.
Die Alu-Höchstwerte wurden mehr oder weniger willkürlich festgelegt, mit rund 10,5 µg über den 8,6 µg pro Tag, das ist ja wirklich nicht viel über dem "Grenzwert", wie der GENAU festgelegt wurde, weiß man aus diesem Bericht nicht, belastbare Aussagen zu Krankheitsursachen gibt es nicht, weitere Studien sind erforderlich, um wissenschaftlich haltbare Aussagen zu treffen.

..und eine Bemerkung in eigener Sache: von dem zugrunde gelegten 60 Kilogramm des "Beispielmenschen" bin ich derzeit so weit weg, da bin ich richtig beruhigt.
Es mag sich jeder selbst ausrechnen, wie viel er nach dieser Berechnung MEHR aufnehmen dürfte.

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 22.03.2014 um 10:22 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
22.03.2014, 11:10 Uhr
danterasur
registriertes Mitglied


Danke für die Verlinkung des Artikels Clayton!

Ich denke dieser Artikel gibt folgendes her:

Wo möglich die Exposition minimieren, da man einfach nicht weiss, ob und wie schädlich die Aufnahme durch die entsprechenden Kosmetika ist.
Was ich aber mal unterstellen würde ist, wenn es einen direkten Zusammenhang zwischen Erkrankungen und entsprechender Exposition gäbe, hätte man ihn längst rausgefunden. Keiner der mit Aluminium, Alzheimer etc. forscht würde entsprechende Daten nicht sofort publizieren. Denn die öffentliche Aufmerksamkeit, hochrangige Publikation und finanzielle Forschungsunterstützung wären ihm gewiss. Insofern kann man meines Erachtens einen direkten Zusammhang fast ausschliessen.
Man kann natürlich nie mit letzter Sicherheit sagen, ob die Belastung nicht vielleicht ein Ko-Faktor ist. Genausowenig, wie man bei Talg basierten Rasierseifen ausschliessen kann, dass nicht vielleicht doch mal ein Prion drinsteckt. Dieser aus dem Zusammenhang gerissene Vergleich soll nur zeigen, dass es fast unmöglich ist, sich als Konsument immer hundertprozentig sicher zu sein, dass man nicht auch schädliche Stoffe an sich heranlässt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
22.03.2014, 11:12 Uhr
danterasur
registriertes Mitglied


Noch ein Nachtrag:

Im Zusammenhang mit Aluminium wurde auch immer die Mokka-Kanne der Italiener angeführt. Bei hohen Temperaturen und durch die Säure des Kaffes wird dabei immer auch Alu frei. In Italien ist die Alzheimer-Rate aber meines Wissens auch nicht höher als in D.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)