NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Weber » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
09.06.2013, 16:49 Uhr
Weichei
registriertes Mitglied


Guten Tag allerseits,

Zwar wurde der Weber-Hobel im Forum schon verschiedentlich erwähnt, es wurde jedoch noch nie eingehend darauf eingegangen. Ich finde jedoch, dass dieser Edelstahl-Hobel durchaus eine genauere Beschreibung verdient.

Es gibt, oder besser gesagt gab, den Weber Hobel meines Wissens in drei Varianten:

- DLC = " Diamond Like Coated"; dunkel beschichtet. Sah toll aus, wird angeblich nicht mehr hergestellt.
- ARC = "Advanced Razor Coating"; hell beschichtet. Wird angeblich ebenfalls nicht mehr hergestellt.
- Poliert


Zudem gibt es verschiedene Griffe dazu:

- den kurzen "Bulldog" (ca. 76 mm)
- den "Wave" (ebenfalls ca. 76 mm)
- den "langen" (ca. 88.5 mm)


Ich habe den (polierten) Hobel mit dem "Bulldog" - Griff.
Hier zwei Fotos welche ich schon an anderer Stelle im Forum gezeigt hatte:

- Von schräg vorne
- Kopf von hinten (bzw. unten)


Der ganze Hobel ist "von Kopf bis Fuss" ca. 87.5 mm lang und knapp 100 Gramm schwer (inkl. Klinge zeigt meine Waage 99.75 Gramm an). dem gegenüber ist der Merkur 34C bei 84 mm Länge mit 80.5 Gramm (inkl. Klinge) deutlich leichter.

Mit dem M5-Gewinde passen die Weber-Griffe auch an z.B. die dreiteiligen Mühle- Edwin Jagger- und Merkur-Köpfe, wobei jedoch die Mühle/EJ und Merkur Griffe nicht an den Weber Kopf passen, was mir selber jedoch eigentlich egal ist (zwei Quer-Stege auf der Unterseite des Weber-Kopfes verhindern eine einwandfreie Verschraubung der Teile).

Auf den ersten Blick scheint der Weber einfach eine Edelstahl-Kopie des Merkur Kopfes zu haben, jedoch hat der Weber mit dem Merkur etwa gleich viel zu tun wie Rotkäppchens Wolf mit der Grossmutter, und das liegt nicht nur am Griff!

Hier ein paar Bilder von den beiden Hobeln deren Köpfe sich so ähnlich sehen (man möge mir verzeihen, dass ich die Unterseite des Merkur-Kopfes, der zur Zeit des Fototermins in vollem Einsatz stand, in der Eile nicht vollständig von den Kalk- und Seifenresten befreit hatte):

Weber + Merkur 34C

- Von schräg vorne. Hinten Merkur, vorne Weber
- Von vorne, frontal. Links der Merkur, rechts der Weber.
- Köpfe von hinten (bzw. unten). Links der Merkur, rechts der Weber. Man bemerke auch den kleinen aber feinen Unterschied der ASP im Merkur gegenüber der Feather im Weber!
- Köpfe "von der Seite schräg oben". Links der Merkur, rechts der Weber.
- Die Griff-Enden. Links der Merkur, rechts der Weber.
- Detailansicht der Köpfe. Oben der Weber, unten der Merkur.

Beim Betrachten der Detailfotos wird wohl klar, dass die beiden Hobel-Köpfe nicht so ähnlich sind wie sie aussehen. In der Tat räumt der Weber ohne Umschweife auf, und mit einem ganz anderen Geräusch als der Merkur.

Obwohl ich mir in den bis jetzt vier Rasuren mit dem Weber keinerlei Verletzungen oder Irritationen zugezogen habe, denke ich, dass dieser Hobel genug aggressiv ist um dem Rasierenden ein gehöriges Minimum an Respekt vor seinem Umgang abzuverlangen. Zwar ist der Weber schon allein wegen seiner geschlossenen Schaumkante von der Aggressivität nicht mit dem R41 zu vergleichen, aber das Geräusch dieser beiden Hobel beim Rasieren kommt sich schon recht nahe.

Kurz und gut: der Weber ist ein Hobel vor dem man keine Angst zu haben braucht, obwohl er im Vergleich zum 34C äusserst direkt zur Sache geht. Mit keinem meiner anderen aktuellen Hobel (34C, EJ, R41, WC-Vorgänger, FatBoy) habe ich bisher die Zone zwischen Nase und Oberlippe so gut, problemlos und schnell absolut aalglatt hin bekommen! Wer es supersanft mag und sich gerne im Halbschlaf rasiert wird mit dem Weber wahrscheinlich nicht in Ekstase verfallen, aber bei mir wird dieser Hobel bestimmt noch lange zu den "Lieblingen" gehören.

Der Vollständigkeit halber hier noch ein Link zu einem schönen Bild, das Fynn1177 von seinem Weber mit pulverbeschichtetem (schwarzem) Griff gemacht hat.

--
Allen eine heikle, adrenalinschubreiche Rasur mit ungewissem Ausgang wünscht das
Weichei

Sparer leben gefährlich. ........

Diese Nachricht wurde am 09.06.2013 um 16:55 Uhr von Weichei editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
09.06.2013, 17:02 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


Schöner Bericht, tolle Fotos...

Ich hatte einen DLC mit Bulldog-Griff, jedoch empfand ich den Unterschied zum Merkur 34c nicht so gravierend, wobei ich den Sound nicht verglichen habe und mich nur auf das Rasurgefühl beziehe.
Auch hat mir der Farkontrast zwischen dem schwarzen Kopf und dem silbernen Griff weniger gefallen, als gedacht. Dagegen gefällt mir Fynn's Variante schon besser

--
Rockwell 6S Derby Extra, Wilkinson synth. Yaqi 22-28 mm Proraso weiß Tüff rot

Diese Nachricht wurde am 09.06.2013 um 17:03 Uhr von türktiras editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
09.06.2013, 17:15 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Wie und wo kann man den Weber bekommen?

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
09.06.2013, 17:34 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


@Robert:
hier: www.weberrazor.com/
Der Kauf wird dann über einen Amazon-Account abgewickelt.

--
Rockwell 6S Derby Extra, Wilkinson synth. Yaqi 22-28 mm Proraso weiß Tüff rot
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
09.06.2013, 19:17 Uhr
danterasur
registriertes Mitglied


Das ist ja lustig. Genau über einen solchen Vergleich habe ich nachgedacht, als ich vor 5 Tagen meinen Weber beim Zoll abgeholt habe. Und ich kann jedes Deiner Worte unterstreichen. Der sound beim Rasieren ist komplett anders und der Weber geht anders zur Sache. Ich würde ihn mit meinem 37c vergleichen. Er vermittelt ein ziemlich direktes Klingengefühl. Von der Gründlichkeit finde ich ihn meinem 34c oder 37c aber nicht überlegen. Der Griff passt an den R89, allerdings macht das keine schöne Kombi, weil der Edelstahl eine andere Farbnuance hat, als das Chrom der Mühle oder Merkurköpfe.

Wie in amerikanischen Foren zu lesen, finde ich die Verarbeitung auch bei meinem Stück nicht so dolle. Zwischen dem Mittel und dem Endstück vom Griff ist die Politur unsauber. Ich habe Ed auch durchaus eine Rückmeldung gegeben, weil ich schon finde, dass der Hobel mit Shippingkosten und Zoll dann nicht mehr soo günstig ist. Er hat das aber ziemlich abgetan - was ich ziemlich kundenunfreundlich fand.

Da ich mit meinem 11c und dem 37c schon genug agressive Hobel habe und eigentlich nach was sanfterem gesucht habe bin ich durchaus nicht so sicher, ob mein Hobel nicht doch in den MH gehen wird.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
09.06.2013, 19:28 Uhr
Weichei
registriertes Mitglied


türktiras schrieb:

Zitat:
Ich hatte einen DLC mit Bulldog-Griff, jedoch empfand ich den Unterschied zum Merkur 34c nicht so gravierend, wobei ich den Sound nicht verglichen habe und mich nur auf das Rasurgefühl beziehe.

Ich habe bemerkt, dass bei mir das Gefühl der Klinge auf der Haut (bzw. an den Bartstoppeln) einhergeht mit dem "Klang", wobei jedoch für mich dieser Klang einfacher zu beschreiben ist als das Gefühl auf der Haut.

Ich empfinde den Unterschied als ziemlich gross, und ich möchte lieber nicht erleben, dass ich an einer Problemzone die Klinge in einem viel zu flachen Winkel zur Haut führe, oder gar die Haut vergesse zu spannen. Mit einem Merkur sind solche Fehler, glaube ich, eher tolerierbar.

Zudem könnte ich mit dem Weber eigentlich nach mit/quer aufhören (nicht perfekt, aber schon sehr gut rasiert). Beim Merkur ist bei mir ein abschliessender Durchgang gegen den Strich in den meisten Zonen des Gesichts unabdingbar, sonst würde wahrscheinlich der "Militär-Test" (schauen, ob Watte an den verbleibenden Stoppeln hängen bleibt) nichts Gutes verheisssen (zum Glück bin ich schon seit Jahrzehnten aus der Dienstpflicht entlassen, ist also nicht wirklich ein praktisches Problem für mich )


türktiras schrieb:

Zitat:
Auch hat mir der Farkontrast zwischen dem schwarzen Kopf und dem silbernen Griff weniger gefallen, als gedacht. Dagegen gefällt mir Fynn's Variante schon besser

Dem kann ich nur zustimmen! Würde es den DLC noch geben, würde ich den Griff zweifellos auch "anschwärzen"!

@ Knipser:
Entschuldigung für die Unvollständigkeit. Ich hatte den Link zur Hersteller-/Verkäuferseite absichtlich nicht erwähnt, da ich nicht den Eindruck erwecken wollte wegen meinem sowieso schon an Lobhudelei grenzenden Beitrag in Verdacht zu geraten, etwas mit dem Produkt zu tun zu haben. In der Tat habe ich den Hobel via der von türktiras angegebenen Webseite bestellt.



Ach, und da hatte ich noch etwas vergessen:

Der Weber Hobel lässt sich wegen der Quer-Stege an der Unterseite des Hobels ein bisschen weniger einfach durchspülen als der Merkur (hier, Foto von vorher: "Köpfe von hinten bzw. unten"). Das ist ein Detail das mir tatsächlich die Freude am Hobel ein wenig trübt, aber nicht verdirbt.

Ein weiterer Pluspunkt des Merkur 34C gegenüber des Weber ist für mich, dass der 34C ein Zweiteiler ist, und beim Klingenwechsel um ein µ komfortabler.

--
Allen eine heikle, adrenalinschubreiche Rasur mit ungewissem Ausgang wünscht das
Weichei

Sparer leben gefährlich. ........
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
09.06.2013, 19:44 Uhr
Weichei
registriertes Mitglied


danterasur schrieb:

Zitat:
Wie in amerikanischen Foren zu lesen, finde ich die Verarbeitung auch bei meinem Stück nicht so dolle. Zwischen dem Mittel und dem Endstück vom Griff ist die Politur unsauber.

Da kann ich hingegen gar nicht klagen. Meiner ist von A-Z perfekt * verarbeitet. Was ist denn eine "unsaubere Politur"? Sind da noch Spuren vom drehen zu sehen? Ein Bild dazu würde ich noch informativ finden...

*
Edit:
Zu "perfekt" muss ich allerdings noch anfügen, dass sich die Rändelung beim ersten anfassen scharfkantig angefühlt hat, was für eine neue Rändelung allerdings normal ist. Um diese "Scharfkantigkeit" zu eliminieren, müsste die Oberfläche gebürstet werden - ein Arbeitsgang mehr, der schnell einmal mit zusätzlichen 5 USD zu Buche schölagen würde (man beachte meinen Kommentar zum Preis ein paar Zeilen weiter unten hier).
Nach 4-maliger Benutzung ist der Griff nun absolut angenehm zum anfassen.


danterasur schrieb:

Zitat:
weil ich schon finde, dass der Hobel mit Shippingkosten und Zoll dann nicht mehr soo günstig ist.

Dem muss ich widersprechen. Der Hobel ist kein Gusstück das nach einer Anfangsinvestition kostengünstig in grosser Stückzahl produziert werden kann, sondern wird Stück für Stück aus dem Vollen gefräst. Das kostet nicht nur Produktionszeit sondern "frisst" auch Werkzeuge. Obwohl dieser Hobel zu Beginn nur 50 USD gekostet hat, ist er mit seinen derzeit 70 USD keineswegs teuer, und ein schneller Versand (hier 14 USD) ist nun mal aus den USA teurer als aus Fernost. Ein Blick auf die Preise anderer Edelstahl-Hobel erzählt den Rest zum Thema "günstig oder teuer"!

--
Allen eine heikle, adrenalinschubreiche Rasur mit ungewissem Ausgang wünscht das
Weichei

Sparer leben gefährlich. ........

Diese Nachricht wurde am 09.06.2013 um 19:59 Uhr von Weichei editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
09.06.2013, 20:35 Uhr
edvonschleck
registriertes Mitglied


Servus Weichei !
Da hast du aber einen feinen Bericht abgegeben , gerade heute habe ich meinen Weber mal wieder benutzt ,Origtinal mit Wave Griff , habe jedoch einen iKon BullDog Griff dran gebaut und jetzt ist er richtig perfekt .
Das Teil ist sehr zu enpfehlen .
Gruß,ed
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
09.06.2013, 21:34 Uhr
danterasur
registriertes Mitglied


@Weichei: Hier das Foto von meinem Weber. Der "Ring" geht einmal rum und ist auch nicht gerade.




Vielleicht bin ich zu penibel. Aber mit Zoll habe ich 75 Euro gezahlt und ich hätte dafür eigentlich einen Hobel erwartet, der solche Spuren nicht aufweist. Dass er günstiger als ein Ikon ist, ist m.E. eigentlich auch kein Argument.

Diese Nachricht wurde am 09.06.2013 um 21:35 Uhr von danterasur editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
09.06.2013, 21:58 Uhr
Weichei
registriertes Mitglied


danterasur schrieb:

Zitat:
Dass er günstiger als ein Ikon ist, ist m.E. eigentlich auch kein Argument.

Meines Erachtens ist es das aber, denn Edelstahl ist nun mal teuer in der Verarbeitung.

--
Allen eine heikle, adrenalinschubreiche Rasur mit ungewissem Ausgang wünscht das
Weichei

Sparer leben gefährlich. ........
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
10.06.2013, 16:54 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Moin Weichei,

ein schöner und informativer Bericht, ein echter Appetitanreger.
Leider habe ich schon so viele Hobel im Schrank, also weiche von mir, Satan, und führe mich nicht in Versuchung!

Gruß
Atze
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
04.07.2013, 23:07 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Falls es jemanden interessiert: Weber liefert zurzeit nicht nach Deutschland. Als Erklärung kam folgende Mail:

Zitat:
Thanks for the interest in our razors. We have always shipped to Germany but have recently had to suspend sales due to too many lost shipments. We are exploring an alternate (and hopefully reasonably priced) shipping method and will contact you if/when we restart Germany sales.

Gruß
Atze
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
18.11.2015, 11:59 Uhr
DrYad3
registriertes Mitglied


Ich wollte für meinen R41 einen Neuen schweren Griff haben, da iKon mir als Unternehmen nicht zusagt und die anderen hier aus Europa mir optisch nicht gefielen, habe ich die Weber Wave/Classic/Bulldog bestellt. War mir zwar nicht ganz sicher ob die qualitativ so toll sind, aber hab es mal versucht. Der Wave und der Classic sind schon angekommen. Der erste Eindruck ist Super, schön schwer, sehr griffig und sehr gut verarbeitet. Heute Abend gibt es eine Proberasur dann werde ich nochmal berichten. Hier ein paar Fotos:

up.picr.de/23741886sk.jpeg
up.picr.de/23741885yp.jpeg
up.picr.de/23741882rt.jpeg
up.picr.de/23741881jb.jpeg
up.picr.de/23741883fw.jpeg
up.picr.de/23741887ht.jpeg
up.picr.de/23741888yj.jpeg

--
Gruß DrYad3

"Modern ist, wer Gewinnt!" (Otto Rehakles)

Alles da was man(n) so brauch, oder auch nicht. Immer Ansichtssache .

Diese Nachricht wurde am 18.11.2015 um 12:01 Uhr von DrYad3 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
18.11.2015, 18:05 Uhr
x-berger
registriertes Mitglied


Lese ich das richtig, dass die nur noch die Griffe verkaufen und keine Köpfe?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
18.11.2015, 20:58 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Ja. Die Köpfe waren zum Schluß von derart miserabler Qualität, daß die Produktion eingestellt wurde.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
18.11.2015, 21:24 Uhr
WilliWunder
registriertes Mitglied


Geile Teile. Da könnte ich schon wieder losbestellen...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
19.11.2015, 10:10 Uhr
DrYad3
registriertes Mitglied


Also, eignen sich hervorragend! Der Grip ist erstklassig, das Gewicht ist super. Es verändert sich zwar die Balance, hat man aber als erfahrener Hobeler nach zwei Zügen raus. Mein Favorit nach einer Rasur ist der Classic, der Wave ist zwar genau so gut, erinnert mich stark an den 34C von der Länge her, aber mit dem Längeren Griff komm ich besser zu recht. Ich hatte auch mal den Grande, der wiederum hat auch nicht 100% gepasst, Gewicht, Länge und Dicke waren suboptimal. Also von mir eine klare Empfehlung! Ich bin noch auf den Bulldog gespannt, denn am Ende muss der Wave oder der Bulldog gehen.

--
Gruß DrYad3

"Modern ist, wer Gewinnt!" (Otto Rehakles)

Alles da was man(n) so brauch, oder auch nicht. Immer Ansichtssache .
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
07.04.2018, 13:34 Uhr
chappo
registriertes Mitglied


Welche Alternativen gibt es zu den drei wunderschönen Webergriffen:

"Bulldog" (ca. 76 mm)
"Wave" (ebenfalls ca. 76 mm)
"langen" (ca. 88.5 mm)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
07.04.2018, 16:36 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


Bulldog > Maggard MR11/iKon Bulldog/uvm...
Wave > iKon Bamboo
Classic > Maggard MR6, MR7, MR18

Bei Razorock gibts auch einige schöne Edelstahlgriffe. Oder Windrose, wenns ein bisschen wuchtiger sein darf.

Diese Nachricht wurde am 07.04.2018 um 16:38 Uhr von sw_ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
07.04.2018, 20:37 Uhr
chappo
registriertes Mitglied


Danke für die Tipps.

Welches ist die optimale Länge für einen Griff und welches die noch maximal sinnvolle Länge?

Diese Nachricht wurde am 07.04.2018 um 21:17 Uhr von chappo editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
07.04.2018, 23:57 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


Das ist völlig individuell, deshalb gibt es ja so viele verschiedene. Da hilft nur ausprobieren. Populärer Durchschnitt ist irgendwas um die 8cm bei einem Durchmesser von ca. 1,25cm.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
08.04.2018, 00:01 Uhr
chappo
registriertes Mitglied


Ok, aber mehr als 11 cm machen wohl keinen Sinn...oder?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
08.04.2018, 14:00 Uhr
guanabat
registriertes Mitglied


chappo schrieb:

Zitat:
Danke für die Tipps.

Welches ist die optimale Länge für einen Griff und welches die noch maximal sinnvolle Länge?

Ich denke es ist eine individuelle Angelegenheit.Grifflänge und Gewicht unterstützen die Technik. Lange, dicke Griffe sind schwerer. Der Hobel wird damit träge und lässt sich deshalb sehr sicherer führen. Ein Vorteil für die Geniesser und Einsteiger. Kurze, leichte Griffe sind agiler. Das Ergebnis hängt stark ab vom Geschick und der Rasiertechnik. Ich denke, dass bedachte Afficionados, Perfektionisten oder Grobmotoriker am Anfang damit Mühe haben könnten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
11.04.2018, 12:29 Uhr
chappo
registriertes Mitglied


Dann macht ein Griff unter 8 cm also keinen Sinn, oder?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
11.04.2018, 12:53 Uhr
Sano
registriertes Mitglied


ausprobieren ... dann merkt man's schnell

Ich mochte den langen dünnen Griff des 23c gar nicht. Kurze Griffe mag ich aber auch nicht.

Es gibt aber Leute, die rasieen sich lieber, in dem sie den Griff ganz oben halten, dann sind auch <8cm o.k.,

--
( , , , ) alles ausreichend vorhanden
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)