NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Rasierklingen im Vacuum? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
26.06.2013, 14:09 Uhr
jurgus
Mitglied im Doku-Team


Hallo Leute,
das Problem:

Rasierklingen die jahrelang gelagert waren, etwa sechs (?) Jahre.

Keine zufriedenstellende Schärfe mehr.

Sollte man die besser in einem negativen Humidor, also im Vacuum oder in CO2 geflutet lagern?

Als Ursache kommt für mir primär Luftkorrosion in frage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
26.06.2013, 14:53 Uhr
opino
registriertes Mitglied


Hallo,

was waren es den für Klingen, kann ja sein das die vor sechs Jahren schon nicht so dolle waren :-)

Eventuell reicht es aus Klingen trocken zu lagern. Du hast mich jetzt auf eine Idee gebracht. Ich werde zukünftig meine Klingen in einer Box aufbewaren und dort die Trockenmittel Tütchen, aus Verpackungen von Elektronikprodukten, hinzutun. Es sind die weißen Tüten mit der Aufschrift "Do not eat".
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
26.06.2013, 17:56 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Wir haben im Forum jede Menge Berichte über z. T. jahrzehntelang auf einfache Weise gelagerte Klingen, die noch rasurscharf waren.
Ich schließ mich daher opino an, an der Lagerung wird die mangelnde Schärfe wohl nicht gelegen haben.

Gruß
Chris

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
28.06.2013, 11:50 Uhr
jurgus
Mitglied im Doku-Team


Zweite Möglichkeit: Das war eine Produktfälschung.

Tatsache ist, alle Klingen sind unscharf.
Eine Neue heute verwendet - nach zwei Stunden brennt es immer noch. Diese Eigenschaft haben noch nicht mal alle Kohlesorten - aber da könnte ich das wirklich gebrauchen!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
28.06.2013, 13:19 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Ja, klar, Rasierklingen werden ja auch gefälscht auf Teufel komm raus. Da kann man gar nicht genug aufpassen!

Ich würde ja gern mal eine gefälschte Rasierklinge sehen. Aber die dürften einem wohl noch seltener unterkommen als gefälschte Euroscheine. Die gibt es auch, völlig unbestritten, aber die Wahrscheinlichkeit, mal einen angedreht zu bekommen, tendiert doch gegen Null.

Welche Klingen waren es denn?

Diese Nachricht wurde am 28.06.2013 um 13:21 Uhr von Elbe editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
28.06.2013, 14:56 Uhr
Dr.Mabuse
registriertes Mitglied


Da muß ich Elbe Recht geben. Man hört immer wieder von gefälschten Klingen, aber richtig beweisen konnte es noch niemand, daß er eine bekommen hatte.

Man sollte einfach akzeptieren, daß es Klingen gibt, mit denen man nicht zurecht kommt. So ist es bei mir die hochgelobte rote Personna. Die finde ich so was von stumpf und ruppig.

Zum Thema alte Rasierklingen kann ich sagen, daß ich Rotbart von meinem Großvater gefunden habe, die mindestens dreißig Jahre alt sind. Mit denen konnte man sich noch wunderbar rasieren.

Wenn wir jetzt noch wüssten, welche Klingen Du meinst, jurgus, könnte man vielleicht auf die Lösung kommen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
28.06.2013, 18:52 Uhr
zubair
registriertes Mitglied


Zeig uns bitte doch ein foto von diesem rasierklingen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
03.07.2013, 16:01 Uhr
jurgus
Mitglied im Doku-Team


Ja vielleicht komme ich mit diesen Klingen auch nicht zurecht....

Was weiss ICH denn auch schon vom Rasieren.....
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)