NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Einsteigerfrage: Wie soll ich anfangen, habe ich noch was übersehen? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
Diskussionsnachricht 000000
13.08.2013, 20:15 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Nach einigen Jahrzehnten Elektrorasur (wurde mir klassisch vom Vater zum Sohne vererbt) habe ich mich entschlossen die Hobelrasur auszuprobieren. Dazu habe ich mich ein bisschen eingedeckt (siehe Signatur) und würde morgen früh nach der Dusche den Mühle Pinsel und Hobel einweihen. Die letzte Rasur (nass mit Systemrasier) wird dann 24h vergangen sein. Selbstverständlich habe ich alle hier verlinkten Anleitungen durchgearbeitet und bei der heutigen Nassrasur bereits beachtet.

Für mich stellt sich noch die Frage, mit welcher Klinge ich anfange: Mit der doch recht scharfen Astra, der meinem Verständnis nach eher sanften Personna oder der beim R89 beigepackten Derby? Letztere wird ja öfter mal empfohlen um den richtigen Anstellwinkel zu finden.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
13.08.2013, 20:21 Uhr
Tenferenzu
registriertes Mitglied


na dann mal ran an den speck

rP.

--
"Ich weiß, dass ich nicht weiß."
-Sokrates
"Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr ist."
-Shakespeare
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
13.08.2013, 20:22 Uhr
Asphalthaut
registriertes Mitglied


Meine erste Hobelrasur war mit R89 und Derby. Die 2. erfolgte mit der roten Personna und war besser: Fazit R89+rote Personna.

--
Schleifen, polieren, schärfen, rasieren. So einfach ist das.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
13.08.2013, 20:28 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Hallo Drill Instructor,

da hast Du die Qual der Wahl. Wenn Du Dich hier schon eingelesen hast, dann wird Dir bestimmt aufgefallen sein, dass die Hobel/Klingenkombination bei jedem zu anderen Ergebnissen führt. Also nimm einfach eine und versuch Dein Glück. Wenn es nichts wird und sich die Rasur nach ein paar Zügen seltsam und nicht angenehm anfühlt, aufhören, andere Klinge rein und das Glück nicht erzwingen.

Wünsche Dir viel Spaß dabei!

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
13.08.2013, 20:33 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Sollte ich als Nassrasureinsteiger denn ein Pre-Shave verwenden? Wenn ja, gibt es eines das keinerlei Menthol, Campher oder Eukalyptus enthält?

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
13.08.2013, 20:50 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Du kannst eins nehmen. Obwohl auch hier die Meinungen auseinander gehen, bei mir verbessert es doch die Gleitwirkung.

Ohne die von Dir genannten Inhaltsstoffe fallen mir auf Anhieb nur Preshaveöle ein.

Manche nutzen Olivenöl, hat fast jeder Zuhause und ist günstig. Da kann man dann ausprobieren, ob man damit klar kommt.

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
13.08.2013, 20:59 Uhr
der scharfe Sven
registriertes Mitglied


Als Anfänger solltest Du nichts ausprobieren. Laß' preshave usw weg.

Mit der derby würde ich nicht anfangen, da gibt es hohe Fertigungstoleranzen.

Schäum im Gesicht auf!

Gute Ausrüstung, kann nichts schief gehen. Der Unsicherheitsfaktor ist der Mensch!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
13.08.2013, 21:20 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


Ich schließe mich voll und ganz dem scharfen Sven an!
Keine Derby, kein Preshave und immer locker bleiben...

Viel Erfolg!

--
Rockwell 6S Derby Extra, Wilkinson synth. Yaqi 22-28 mm Proraso weiß Tüff rot
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
13.08.2013, 22:28 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


O.k. vielen Dank wird gemacht! Wenn es zu problemlos läuft kann ich immer noch experimentieren.

Bisher habe ich ja noch keinen Mug - zunächst habe ich auf diesen hier www.amazon.de/Friseurbedarf-MUG-Rasiermug-Porzellan/dp/B0... gespechtet da ich fälschlichweise dachte, dass in die obere Kammer der Pinsel gelegt wird während unten der Schaum ist, da lag ich wohl falsch.

Lässt man den Pinsel einfach mit dem Schaum im Mug stehen, bis man mit der Rasur fertig ist? Dann könnte ich ja wirklich einfach eine Müslischale o.ä. mit Henkel nehmen.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
14.08.2013, 06:56 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Hallo Drill Instructor,

den Pinsel kannst Du einfach im Schaum stehen lassen.
Eine passende Müslischale oder Kaffeetasse ist völlig ausreichend. Kann Dir höchstens passieren, dass der Pinsel in den Schaum abrutscht und Du dann Schaum am Pinselgriff hast. Auch nicht weiter schlimm, aber glitschig.

Gruß

Marc

Diese Nachricht wurde am 14.08.2013 um 07:19 Uhr von Lafette editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
14.08.2013, 10:42 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Völlig egal, mit welcher Klinge Du anfängst. Welche Dir zusagt, kann niemand voraussagen. Mit jeder der drei Klingen lässt sich einwandfrei rasieren.

Wer seine ersten Hobelrasuren absolviert hat für Klingenfeinheiten eh keine Zeit. Der Fahrschüler in der zweiten Fahrstunde achtet wohl auch nicht auf architektonische Kleinode seiner Heimatstadt.

Einseifen und Loslegen. Alles andere kommt von ganz allein.

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
14.08.2013, 17:28 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Noch eine Frage die ich so exakt nicht in den Anleitungen gefunden habe: Was GENAU macht Ihr mit Hobel und Klinge nach der Rasur? Saubermachen ist klar, aber wie? Hobel auseinanderschrauben, Klinge raus, beides mit Wasser abspülen, trocknen, zusammenbauen? Oder getrennt lagern und erst am nächsten Tag wieder zusammenschrauben?

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
14.08.2013, 17:34 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Hallo Drill Instructor,

ich schraube meine Hobel auf und spüle sie aus. Danach lasse ich sie mit Klinge trocknen. Da ich einen Hobel immer so lange nutze, wie die Klinge gute Rasuren hergibt, habe ich auch keine Probleme mit Rost.

Man kann den Hobel auch zerlegt trocknen lassen, aber wohin dann mit der Klinge? Im Hobel ist sie meiner Meinung nach am besten aufgehoben.

Gruß

Marc

Diese Nachricht wurde am 14.08.2013 um 17:34 Uhr von Lafette editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
14.08.2013, 21:40 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Danke! Inzwischen ist die erste Rasur durch und es steht unentschieden zwischen mir und dem Hobel: Einerseits lief es im Gesicht sehr gut und überhaupt nicht kratzig, andererseits habe ich seitlich am Hals links wie rechts einen Bereich von ca. 6cm Durchmesser der aussieht als hätte ich einen Schrotschuss abbekommen. Mit Soventol und ASB habe ich das halbwegs gestillt bekommen aber für tägliche Rasur muss das noch besser werden. Ein größerer Cut am Kinn und am Ohr waren pure Ungeschicklichkeit, da habe ich schon beim Zug geahnt, dass das gerade irgendwie nicht stimmt.

Zunächst werde ich mal 36h Pause machen und am Freitag Früh den nächsten Versuch starten. Beim nächsten Versuch werde ich am Hals penibler auf den Winkel und die Wuchsrichtung achten.

Vorgehen: ASP in den R89, geduscht, Gesicht mit warmem Wasser feuchtgehalten während ich mich schnell geföhnt habe. Palmolive RC im Gesicht verteilt, mit dem Mühle STF gewedelt bis ein gleichmäßiger aber maximal 5mm dicker Schaumteppich im Gesicht war. Insgesamt locker 3min einziehen lassen. Dann zunächst die Wangen, die Oberlippe und das Kinn rasiert, dabei versucht nach jedem Zug den Hobel zu wenden und nach jedem zweiten Zug auszuwaschen. Selbiges beim Hals. Mit dem Pinsel nochmal überlackiert und quer rasiert soweit möglich. Abgewaschen, mit Zewa abgetrocknet, Soventol auf die Blutungen. Als das Gesicht halbwegs trocken war, SebaMed ASB drauf.

Verbesserungsvorschläge der Profis?

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
14.08.2013, 21:59 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Solange Du bzw. Deine Haut sich nicht beschwert, wegen der langen Einwirkzeit, sehe ich da keine Verbesserungsvorschläge.
Bei manchen Seifen oder Cremes und der langen Zeit auf der Haut kann selbige zum Brennen neigen.

Weiter so!

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
14.08.2013, 22:23 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Vielen Dank, ich werde mal zu Kaufhof oder Alnatura schauen wegen Speick Rasiercreme.

Würde es Sinn machen einen verstellbaren Hobel wie den umstrittenen Futur zu verwenden und am Hals auf "sanfter" zu stellen?

Und eine ganz generelle Frage: Auf der Astra Klinge sind die Kanten numeriert, ich rasiere mich also quasi mit Kante 3 und 4. Lässt man die Klinge so im Hobel liegen bis sie zupft oder wendet man sie mal, damit auch Kante 1 und 2 mal oben liegen dürfen? Die Schnittkante ist natürlich die selbe, aber was weiß ich als Noob schon.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
14.08.2013, 22:53 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Die Vorgehensweise deiner ersten Hobelrasur war eigentlich vollkommen ok. Wobei beim Gesichtsaufschäumen eigentlich keine zusätzliche Einweichzeit mehr notwendig ist. Aber das kann von Bart zu Bart unterschiedlich sein.

Ein weiterer Aspekt der mir bei fast allen Anfängern (bei mir damals auch) auffällt ist, dass man anfangs noch (zu) sehr auf jedes Detail achtet bzw. gewisse Rasuranleitunen zu sehr für bare Münze nimmt. Irgendwann hört man auf, über Druck, Winkel und Einwirkzeit nachzudenken.

Ob ein Futur Sinn macht, kann ich nicht beurteilen. Aber nachdem was ich gehört habe ist der auf der sanftesten Stufe nicht unbedingt viele sanfter als der R89. Die Mühle/Edwin Jagger Köpfe gelten eh als relativ sanft. Sanfter würde ich höchstens noch den Gillette TTO oder Adjustable einstufen.

Die Nummern auf den Klingen sind für den Rasierenden vollkommen egal. Es gibt zwar Leute, die die Klingen "drehen", aber ich sehe da erstens keinen Sinn drin und zweitens sind die Klingen so günstig dass es in meinen Augen überflüssig ist, möglichst viele Rasuren aus einer Klinge zu holen. Lieber wechsel ich die Klinge einmal mehr, als dass ich mich mit einer (halb)stumpfen Klinge rumquäle.

gruß
phil

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
17.08.2013, 12:03 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Kurze Zwischenmeldung: Weniger Druck und penible Beachtung der Wuchsrichtung waren sehr zielführend, bei Hobelrasur zwei gab es für Soventol nix zu tun *stolz-freu*

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
17.08.2013, 19:37 Uhr
der scharfe Sven
registriertes Mitglied


Schön, das zu lesen!

Ändere jetzt gar nix, rasiere Dich eine Woche mit dem identischen setup, und achte darauf, wie sich das langsame Stumpfwerden der Klinge auf die Rasur auswirkt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
20.08.2013, 15:51 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Und es wird immer besser :-)

Da ich wegen Grillzubehör meinen Jahresbesuch bei Id.Ka.Ei.Al. absolviert habe, habe ich auch gleich nach Mugs geschaut. Neben dem hier schon mal erwähnten Blanda Blank (12cm, also 300.814.67) habe ich die Tasse Ransby 402.612.60 gekauft die gleich mal auf Stabilität getestet wurde => Test erfolgreich. Die Tasse wird morgen als Mug eingesetzt.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
20.08.2013, 18:29 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Hallo Drill Instructor,

Danke für die Rückmeldung. Schön, dass es bei Dir so schnell zu guten Ergebnissen führt.

Jetzt nur nicht das gesparte Geld gleich wieder für irgendwelches Rasierzeug ausgeben.

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
20.08.2013, 18:59 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Niemals, habe ich ja bei meinen anderen Hobbys auch nie gemacht - oder? *unschuldigguck*

Aktuell versuche ich von jeder Disziplin (Hobel, Klingen, etc. ) nur zwei verschiedene zu kaufen. Aber Klingen kann man nie genug haben, oder? Nur aus Sicherheitsgründen natürlich.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
21.08.2013, 17:03 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


War es die Eile, der Übermut oder der wegen gefühlt stumpfer werdender Klinge erhöhte Druck? Vielleicht alles zusammen, deshalb gab es heute wieder Soventol im Einsatz. Ich werde erstmal nur eine Sache glichtzeitig ändern und mal eine neue Klinge nehmen. Wenn die durch ist, kommt eine andere Klinge rein.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
22.08.2013, 01:49 Uhr
der scharfe Sven
registriertes Mitglied


So ist es richtig.

Das Ziel ist, dass Du die Klinge austauschst, eine Rasur bevor sie rupft. Da hilft nur jahrzehntelange Erfahrung!

Merke: auch eine stumpfe Klinge ist immer noch sauscharf.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
24.08.2013, 22:01 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Wie scharf auch "stumpfe" Klingen sind, hat mich auch überascht. Aber kann man nix machen.

Zum weiteren Vorgehen: Ich bin bisher beim Mühle R89 mit ASP geblieben und habe mir jegliche Experimente, so verlockend sie auch sind, vorerst verkniffen. Ich habe am Winkel und Zug gefeilt und versuche immer noch ein Vorgehen zu finden, bei dem ich mit zwei Runden (mit und gegen) zum glatten Ergebnis ohne Blutfluss komme. Bisher ist aber auch nach Runde drei immer noch hier und da ein Stoppelfeld, gleich neben einigen wenigen kleinen Blutquellen.

Gibts irgendwelche Empfehlungen wie ich weitermachen sollte, an welchen Parametern kann ich drehen? Sollte ich mal eine Personna oder den Merkur testen?

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)