NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Goodfella » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
04.10.2013, 11:01 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Ich habe nochmal nachgefragt wegen der schwarzen Version, aber die
wird schon seit einiger Zeit nicht mehr gefertigt, weil es zu viel
Aufwand war und der Hersteller gerade eben die Nachfrage nach dem
verchromten Modell bewältigen kann.

Hier geht's zur Ankündigung:
Forumsdiskussion #24692: [Neu im Shop (ab sofort vorb...]

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
04.10.2013, 11:09 Uhr
scob
registriertes Mitglied


EdwinJ schrieb:

Zitat:
Der Kopf erinnert mich etwas an den Rotbart Mond -- und das ist ein sanfter und sehr gründlicher Hobel.

Kenne zwar den Rotbart nicht, aber die Beschreibung würde passen.

Sanfter als ein Merkur Kamm, von der Gründlichkeit Richtung Dittmar Zahnkamm oder vielleicht sogar Fatip.
Meinen geb ich jedenfalls nicht mehr her.

Das mit der schwarzen Version finde ich Schade, kann mich aber mit meiner Chromvariante trösten
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
21.07.2015, 17:35 Uhr
Antiom
registriertes Mitglied


Hey,

ich hole mal den alten Thread aus gegebenem Anlass wieder an´s Tageslicht:

Seit neuerdings produziert Goodfella wieder Modelle mit dem schwarzen Kopf, ebenso sind nun neue Modelle mit längerem Griff auf dem Markt. Darunter auch eine Version mit geschlossener Schaumkante.

Die Bilder sehen zwar eher so aus, als wäre der geschlossene Kopf ein übernommenes Design von den einschlägigen Produzenten, es besteht zumindest Ähnlichkeit mit dem Mühlekopf. Nebeneinandergehalten habe ich sie allerdings nicht. Vielleicht ist er ja auch selbst entwickelt... wer weiß

Vielleicht hat ja jemand nähere Informationen.
Ich bin mit meiner Chrom-Version erstmal Goodfella-versorgt, auch wenn ich mir wenn es möglich gewesen wäre damals eher den schwarzen Kopf gekauft hätte (rein optisch).

Beste Grüße

Antiom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
29.07.2015, 10:34 Uhr
Jazz007de
registriertes Mitglied


Hat schon jemand Erfahrungen mit dem CC gemacht?



cdn2.bigcommerce.com/server1500/00467/products/153/images...

--
Viele Grüße

Merkur 12C, Timor CC, Edwin Jagger DE89 & 3one6 viele div. RazoRock Plisoft , Edwin Jagger STF 25, Stirling Finest Badger viele viele
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
30.07.2015, 21:30 Uhr
Antiom
registriertes Mitglied


Ohne ihn selbst live gesehen zu haben, scheint der Kopf doch nicht von Mühle übernommen, sondern etwas anders zu sein. Im Gegensatz zum Mühle/Jagger... hat die Schaumkante von Goodfella 10 statt 11 Mulden, auf allen Bildern, die ich bisher gesehen habe.
Auf Anfrage bei Tonsus wurde mir versichert, dass laut Herstellerangabe alle Goodfella Köpfe in NZ hergestellt werden und auch trotz bestehender äußerer Ähnlichkeiten auch der CC Kopf eine Eigenentwicklung zu sein scheint.
Es kann also durchaus sein, dass es da Unterschiede im Rasurverhalten gibt. Auf der Goodfella Internetseite hört es sich eher so an, als sei die CC Version bewusst ein wenig aggressiver als die OC Version.
Ich bin auf die ersten Berichte gespannt
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
25.08.2015, 17:48 Uhr
Sinner1972
registriertes Mitglied


Ich hatte heute das erste Mal Gelegenheit mich mit einem Goodfella zu rasieren. Es handelt sich um das neue OC-Modell HF121 mit langem Griff. Bisher hatte mich immer der sehr kleine Griff vom Kauf abgehalten. Gekauft hatte ich den Hobel für 54 Euro. Der niedrigere Preis im Vergleich zum alten Modell erklärt sich wohl daher, dass die Köpfe nicht mehr handgefertigt werden müssen.

Ehrlich gesagt sprudele ich nicht gerade über vor Begeisterung.

Getestet hatte ich den Goodfella mit einer eher sanften Ladas - die Erfahrung hat mich gelehrt bei neuen OC-Hobeln erstmal kein Risiko einzugehen . Die eingelegte Klinge hat relativ viel Spiel und muss zwingend von Hand ausgerichtet werden. Das gestaltet sich noch fummeliger als ich es von anderen Hobeln kenne.

Das Finish ist dem Preis nicht angemessen. Während die Polierung sehr sauber - und tatsächlich auch überall - ausgeführt wurde hätte man die Bodenplatte vorher vielleicht etwas besser entgraten sollen. Wir reden ja hier immerhin nicht über einen 20 Euro Parker.

Gewicht und Größe sind für meine Pfoten sehr gut. Die 90g spürt man in der Hand. Sie kommen mir aber nicht zu schwer vor. Mit dem glatten Griff hatte ich überhaupt keine Probleme. Die Rillen bieten überaus guten Halt. Wer zwischendurch den Griff "lang fassen" will muss aber etwas aufpassen.

Die Rasur war extrem sanft. Der Hobel fühlt sich dabei noch deutlich sanfter an als ein Merkur OC. Man kann mit dem Goodfella problemlos auch mehrfach über dieselbe Stelle gehen. Unglücklicherweise muss man das auch. Und noch unglücklichererweise bringt das nicht überall was... Gründlich geht imho anders. Ansonsten verlief die Rasur reiz- und auch rasurbrandfrei.

Ich denke mal ich werde als nächstes auf jeden Fall eine schärfere Klinge verwenden - in der stillen Hoffnung auf bessere Gründlichkeit.

cucu
Sinner

Diese Nachricht wurde am 25.08.2015 um 17:50 Uhr von Sinner1972 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
30.08.2015, 10:50 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Hallo Sinner,

ich hatte den gleichen Hobel eine kurze Zeit lang und teile deine Meinung (fast) ausnahmslos. Nur die Kritik an Finish/Verarbeitung kann ich nicht nachvollziehen. Mein Exemplar war tadellos und es war auch kein Ausrichten der Klinge erforderlich.

Trotzdem habe ich den Hobel nach nur drei Rasuren wieder verkauft, weil er mir einfach zu sanft war.

Gruß
Atze
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
26.05.2016, 15:59 Uhr
Jazz007de
registriertes Mitglied


Jazz007de schrieb:

Zitat:
Hat schon jemand Erfahrungen mit dem CC gemacht?



cdn2.bigcommerce.com/server1500/00467/products/153/images...

Hallo alle zusammen,

meine Frage steht immer noch im Raum :-), wer von euch hat schon mit dem Goodfella CC Erfahrung gemacht?

--
Viele Grüße

Merkur 12C, Timor CC, Edwin Jagger DE89 & 3one6 viele div. RazoRock Plisoft , Edwin Jagger STF 25, Stirling Finest Badger viele viele
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
18.07.2017, 12:47 Uhr
Stefan P. Wolf
Forumsgründer


Andrew James (Kiwishaver), der Hersteller des Goodfella, ist (m.W. schon
2016) in den wohlverdienten Rentenstand eingetreten und hat seinen
Betrieb geschlossen -- der Goodfella ist daher nicht mehr verfügbar.

Außer einem Muster (und meinem privaten) ist alles weg, leider war es
das mit dem sanften Zahnkamm-Neuseeländer mit dem Edelstahl-"Zäpfchen"
als Griff, ich mochte den Kleinen sehr gern in der Rotation!

--
Sie kennen nur dieses Forum? NassRasur.com ist ein Nassrasur-Portal!
Besuchen Sie auch unseren Shop (enthält auch Infotexte und eine
internationale Barbierliste) und unser Blog "Männer unter sich" ...
... alles auf www.NassRasur.com!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
20.08.2017, 11:55 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Jazz007de schrieb:

Zitat:
Hallo alle zusammen,

meine Frage steht immer noch im Raum :-), wer von euch hat schon mit dem Goodfella CC Erfahrung gemacht?

Die Frage ist zwar nicht mehr krachaktuell und besagtes Hobelmodell auch nicht, aber die Marke Goodfella hat einen würdevollen Abgang verdient, finde ich.
Deshalb eine kurze Vorstellung des Goodfella mit Schaumkante, der mir neulich zugeflogen ist.

Maße:
Länge über alles ca. 100 mm, nur Griff ca. 92
Gewicht: 100 g (Griff: 71, Kopf: 29)
Ein passendes Lederetui wird mitgeliefert.

Material:
Kopf vermutl. Zinkdruckguss, Griff Edelstahl

Optik:
Der Kopf ähnelt dem R89, ist aber keine 1:1-Kopie a la China. Den Griff habe ich so noch nirgendwo gesehen. Optik insgesamt eher nüchtern, aber gefällig und nicht uncool.

Fotos:





Verarbeitung:
Einwandfrei. Stänkerer oder Choleriker könnten sich über die nicht ganz plan gearbeiteten Enden der Deckel-Zapfen echauffieren, der Rest der Menschheit wird zufrieden sein.

Griffigkeit:
Der Goodfella liegt gut in der Hand und hat einer Griffigkeit, die man ihm nicht unbedingt zutraut, wenn man den glatten Griff betrachtet (wie auch der kurze Timor 1351). Der Schwerpunkt liegt etwa bei der unteren Hälfte der Griff-Riffelung.

Eindrücke nach ca. 10 Rasuren:
Angeblich 20% schwerer und aggressiver als der Goodfella der 1.Generation. Ich finde, das tut ihm gut, denn wie zu lesen ist, war der Ur-Goodfella wohl extrem sanft und defensiv ausgelegt. Das ändert nichts daran, dass er immer noch Lichtjahre von R41, Fatip OC und Konsorten entfernt ist. Macht aber nix. Nun rasiert er etwa so wie ein 34C, wobei der schwerere und längere Griff dazu verleitet, mehr Druck auszuüben.
Die Handhabung ist völlig unkompliziert, der Winkel ist schnell gefunden, der Winkelbereich, in dem der Hobel rasiert, ist groß. Als Goodie gibt es eine gute akustische Rückmeldung, es knistert sehr schon, wenn die Stoppeln fallen. Nicht so wie bei den Parker-Schaumkanten, aber fast so.

Ich hatte einen Zahnkamm-Goodfella der 2. Generation und habe den nach kurzer Zeit wieder verkauft (s. #31). Die Befürchtung, dass der Schaumkanten-Goodfella ebenso zurückhaltend ist, hat sich nicht bestätigt. Ich denke, hier ist wie auch bei Merkur-Köpfen der Zahnkamm defensiver ausgelegt als die Schaumkante.

Man muss den Schaumkanten-Goodfella nicht haben, denn es gibt viele andere Hobel, die gut rasieren, Aber er hat einen eigenständigen Charakter und ist ein gut verarbeitetes, unkompliziertes, nett anzusehendes Rasiergerät mit massenkompatiblem Gewicht, problemloser Griffigkeit, begrenzter Aggressivität und hoher Alltagstauglichkeit. Deshalb ist es schade, dass er nicht mehr produziert wird.

und Edith sagt:
Was auf dem letzten Foto zu sehen ist, ist keine Macke, sondern eine Reflexion.

Diese Nachricht wurde am 20.08.2017 um 11:59 Uhr von Atze2000 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)