NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Hobel/Klinge für empfindliche Haut und starken Bartwuchs? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
09.09.2013, 11:47 Uhr
MattBz
registriertes Mitglied


Hallo!

Ich habe ziemlich empfindliche Haut und starken Bartwuchs. Welchen Hobel / Klinge würdet ihr empfehlen? Habe bis jetzt den R89 und 23C mit jeweils einer blauen Astraklinge getestet und von denen beiden hat mir der R89 defintiv besser gefallen.

Grüße
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
09.09.2013, 12:07 Uhr
legobasher
registriertes Mitglied


Scharf und sanft: Personna-Klingen (rot)
Kriegst du u.a. hier im zugehörigen Shop
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
09.09.2013, 12:21 Uhr
aleister
registriertes Mitglied


Am besten,alle gängigen Klingen mal selber probieren!Eine Empfehlung zu geben,dafür ist das Thema zu individuell.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
09.09.2013, 12:30 Uhr
MattBz
registriertes Mitglied


Alles klar, danke! Und der Hobel passt eurer Meinung nach? Hätte nichts dagegen auch andere auszuprobieren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
09.09.2013, 13:18 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Irgendein Merkur Zahnkamm.
Nimm den shop.nassrasur.com/de/Rasierer/Rasierer-MERKUR-41, der ist am billigsten. Der Kopf passt auf die Griffe von R89 und 23c.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
09.09.2013, 14:37 Uhr
scob
registriertes Mitglied


Wenn dir der Mühle gefällt kannst du dabei bleiben. Wenn du nicht täglich rasierst, wie bereits erwähnt, ein Merkurzahnkamm.
Beim Hobel kommt es dann auch ganz auf das Budget an. Meine Favoriten in Sachen Sanftheit sind momentan Feather AS D2, Goodfella und Ikon CC. Andere werden dir allerdings wieder andere empfehlen.

Die grünen Astras sind sogar noch etwas sanfter als die blauen. So zumindest mein empfinden.
Testen wirst du aber selber müssen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
09.09.2013, 17:23 Uhr
Frank Schmidt
registriertes Mitglied


Habe das gleiche Problem und muss sagen, das ich mittlerweile fast alle Hobel - Klingen Kombinationen durch habe inkl. der verschiedensten Set ups.
Meine Erleuchtung: Feather AS D2 mit Feather Klinge und der Speick Men Serie
Jetzt gibt es bestimmt wieder Mecker, weil ich mich wiederhole

--
Glück auf!
Frank

,,Eine Liebe die niemals endet''
Since 1904
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
09.09.2013, 17:35 Uhr
MattBz
registriertes Mitglied


190€? Ganz schön happig für einen Hobel.

Und mein Ziel ist die tägliche Rasur oder maximal alle 2 Tage. Das ist der Grund warum ich umgestiegen bin von meinem Systemrasier, da ich erst nach 2-3 Tage mich ohne Blutbad erneut rasieren konnte.

Danke für eure Hilfe übrigens!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
09.09.2013, 18:10 Uhr
flof
registriertes Mitglied


Der Feather Popular für 15 Euro ist auch extrem sanft - so sanft, dass er fast nur mit den Feather-Klingen Sinn macht.

Wenn er Dir nicht zusagt, ist er aufgrund seines geringen Gewichts und der netten Plastikbox immer noch ein guter Reiserasierer.

--
Merkur 30c, G&F CC, Gillette Parat ASP, GBE, GSB, Triton L'Occitane, Mühle STF 21mm, Proraso/Omega L'Occitane Cade, Saponificio Varesino, IC Mango, Cella
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
09.09.2013, 19:54 Uhr
legobasher
registriertes Mitglied


@MattBZ: Schon mal über einen verstellbaren Hobel nachgedacht? Hier kannst du zwischen Sanftheit und Gründlichkeit herumexperimentieren.
Nachteil: Wenn du deine Stufe gefunden hast, machen die Stufen darüber keinen Sinn mehr.
Ein Beispiel: der Merkur Futur hat 6 Stufen, die du in 1/2-Schritten höher drehen kannst (wobei es keine festen Stufen sind, da der Klingenspalt stufenlos verstellbar ist. Es wäre also auch Stufe 2 3/4 machbar). Mein Maximum ist Stufe 4, d.h. für mich lohnen die Stufen darüber nicht mehr. Allerdings bin ich total glücklich, dass ich (vor allem gegen den Strich) nach unten weiterhin Luft habe.

Meine Rasur damit sieht so aus:
- Stufe 4 mit dem Strich
- Stufe 2,5 gegen den Strich
- Stufe 1 gegen den Strich (nur die Oberlippe)

Damit erreiche ich eine sanfte und gründliche Rasur (= Babyarsch).

Diese Nachricht wurde am 09.09.2013 um 19:55 Uhr von legobasher editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
09.09.2013, 20:21 Uhr
flof
registriertes Mitglied


Den Futur als sanft zu bezeichnen (auch auf Stufe 1) halte ich für etwas gewagt. Ich muss für alles, was nicht mit dem Strich ist, den Futur gegen meinen Parat oder den Popular tauschen.

Sogar mit dem offenen Fatip habe ich sanftere Rasuren...

--
Merkur 30c, G&F CC, Gillette Parat ASP, GBE, GSB, Triton L'Occitane, Mühle STF 21mm, Proraso/Omega L'Occitane Cade, Saponificio Varesino, IC Mango, Cella
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
10.09.2013, 04:08 Uhr
zubair
registriertes Mitglied


Iridium super klinge und above the tie h1 hobel, ich bin mit h Platte sehr zunfrieden aber M soll deutlich milder sein.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
10.09.2013, 08:58 Uhr
legobasher
registriertes Mitglied


@flof Das empfindet jeder eben anders
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
10.09.2013, 10:00 Uhr
oktolyt
registriertes Mitglied


Mal ein kleiner Blick über den Tellerrand...

Meine Erfahrung beim Thema "empfindliche Haut" ist: Messer.

Ich habe auch einige Klingen durchprobiert, bin dann zum Messer gekommen und musste (konnte) feststellen, dass keine der probierten Klingen so hautfreundlich war wie das Messer.
(vgl. forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=22831&page...)

Ein Messer erfordert natürlich die generelle Bereitschaft sich darauf einzulassen, eine weitere Investition und Übung.
Die Übung ist kostenlos, die Investition hat sich für mich und meine Haut aber mehr als gelohnt.

--
Mühle R89, Merkur 34C | ASP | SWK Classic | Balea Dachs & Schinkentier | div. Calani, Speick, Palmolive
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
10.09.2013, 10:45 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


MattBz schrieb:

Zitat:
Ich habe ziemlich empfindliche Haut und starken Bartwuchs. Welchen Hobel / Klinge würdet ihr empfehlen? Habe bis jetzt den R89 und 23C mit jeweils einer blauen Astraklinge getestet und von denen beiden hat mir der R89 defintiv besser gefallen.

Bei Rasurfragen ist die Selbsteinschätzung von Neulingen immer die, überdurchschnittlich empfindliche Haut und starkes Barthaar zu haben. Noch nie von jemanden gelesen, der sagt, durchschnittlich empfindlich und durchschnittlich dichtes Barthaar zu haben oder gar über leichten Bartwuchs bei robuster Haut zu verfügen.

So wie sich jeder als überdurchschnittlich guten Autofahrer einschätzt.

Spaß beiseite, ich würde entweder einen sanften Zahnkamm nehmen (Merkur-Zahnkämme oder Vintage-Rasierer wie Gillette New) oder einen Torsionshobel (Merkur 37 oder 39) ausprobieren.

Und dazu eine richtig gute Klinge, mit einer Iridium Super hast Du eine scharfe, sanfte und sehr standfeste Klinge.

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
10.09.2013, 11:36 Uhr
MattBz
registriertes Mitglied


Wo kann ich denn die "Iridium Super" bestellen? Ich finde sie nirgendswo.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
10.09.2013, 12:00 Uhr
Muelex66
registriertes Mitglied


MattBz schrieb:

Zitat:
Wo kann ich denn die "Iridium Super" bestellen? Ich finde sie nirgendswo.

Eben klingelte der Postmann 200 Polsilver Super Iridium von Connaught Shaving erhalten.
Fast schon überflüssig der Hinweis: googeln
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
10.09.2013, 12:15 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Iridium Super führt shaving.ie allerdings nur in kleinen und damit teuren Mengen (Zehner-Pack). Größere Mengen zu dann besserem Preis gibt es bei giftsandmore.com

Die Polsilver Super Iridium ist identisch, nur eine andere Verpackung, die gibt es bei connaughtshaving.com

Schade, daß der Forumsshop die nicht führt.

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
10.09.2013, 12:32 Uhr
aleister
registriertes Mitglied


Ich finde es sinnfrei,dem Threadersteller irgendeine Klinge zu empfehlen!Die noch sehr ähnlich ASP ist.Ihm ist mehr geholfen,wenn er sich verschiedene Blade Sample Packs zulegt.Google hilft dabei,möchte keine Fremdanbieter Links hier posten.
Mit dem Messer mal ausprobieren finde ich auch gut.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
11.09.2013, 21:54 Uhr
danterasur
registriertes Mitglied


ICh würde mich "legobasher" anschliessen bzgl. der Empfehlung zum verstellbaren Hobel. Ich hobel auch noch nicht solange, würde aber inzwischen jedem Anfänger empfehlen sich einen verstellbaren Hobel zuzulegen und nicht pauschal den R89 oder 34c. Gerade weil man als Anfänger noch nicht wissen kann, ob man denn eher mit was aggressivem oder was sanftem zurechtkommt. Das kann man mit so einem Progress oder adjustable super herausbekommen. Vielleicht bleibt man auch dabei, weil man an unterschiedlichen Tagen unterschiedl. viel "Bissigkeit" verträgt, oder schon zwischen den einzelnen Zugrichtungen wechseln möchte. Unterm Strich hätte ich Geld gespart, wenn ich mir direkt einen verstellbaren zugelegt hätte.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
11.09.2013, 22:36 Uhr
old sack
registriertes Mitglied


Ich finde auch, dass ein Neuling möglichst bei jeder Rasur alle Variablen komplett verändern sollte, damit er dann am Ende nach spätestens ein paar Wochen sinnloser Herumspielerei mit dem teuren Material entnervt aufgibt. Das garantiert nämlich, dass die illustre Nassrasurgemeinde unter sich bleibt und sorgt nebenbei gelegentlich für ein paar Schnäppchen im Mitgliederhandel.

Im Ernst, ein Nassrasureinsteiger sollte mit IRGENDETWAS GUTEM seine Karriere beginnen und nicht gleich mit ALLEM SPIELZEUG, was es gibt. Weder der (ohnehin utopische) Universalhobel, der alles kann, noch das ultimative Hundert-Sorten-Klingenpaket werden da sonderlich hilfreich sein. Was einem auf Dauer liegt oder am besten gefällt, findet man sowieso erst heraus, wenn man mit dem Zeug einigermaßen umgehen kann. Wie immer nur meine ureigene Sicht der Dinge, die niemand teilen muss.

--
“Some people never go crazy. What truly horrible lives they must lead.”
Charles Bukowski
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
11.09.2013, 23:38 Uhr
flof
registriertes Mitglied


old sack,

Volle Zustimmung. Und wenn schon was verstellbares so früh in der Hoblerkarriere, dann wenigstens einen Gillette Adjustable oder einen Progress - irgendwas, was man (anders als den Futur) nicht nur zwischen aggressiv und lethal verstellen kann. Der riesige Kopf erleichtert den Start auch nicht gerade.

Besser einen sanften. unproblematischen Hobel, bis man die Grundzüge draufhat, danach kann man dann experimentieren.

(Mein erster Hobel war ein Futur, nach zwei Wochen habe ich mir einen Parat besorgt und kehre erst jetzt nach einem halben Jahr ab und an zum Futur zurück).

--
Merkur 30c, G&F CC, Gillette Parat ASP, GBE, GSB, Triton L'Occitane, Mühle STF 21mm, Proraso/Omega L'Occitane Cade, Saponificio Varesino, IC Mango, Cella
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
12.09.2013, 09:25 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Ich bin gerade eben mal dem allerblutigsten Anfängerstadium entwachsen und war froh, am Anfang wenige aber brauchbare Optionen zu haben (zwei Klingen, zwei Hobel) und diese Tag für Tag mit jeweils nur einer bewussten Änderung durchzutesten - durch die fehlende Routine schleichen sich ohnehin genug unbewusste Änderungen z.B. bei der Vorbereitung ein. Hätte ich einen justierbaren Hobel gehabt, hmmm, ich weiß nicht ob mich das nicht total überfordert hätte. Es war so schon schwierig genug zu beurteilen woher die Probleme kamen: Vom Hobel, der Klinge, dem Rasierschaum, der EInwirkzeit, dem Anstellwinkel, der Hautspannung, etc.

Zu den Polsilver: Nicht überall sind sie lieferbar und bei Connaught finde ich sonst nix was ich blind kaufen würde.
Edit: Vielen Dank für das schnelle Angebot zu den Polsilver, gehen schnellstmöglich in den Test!

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.

Diese Nachricht wurde am 12.09.2013 um 10:41 Uhr von Drill Instructor editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
12.09.2013, 09:45 Uhr
legobasher
registriertes Mitglied


flof schrieb:

Zitat:
old sack,

Volle Zustimmung. Und wenn schon was verstellbares so früh in der Hoblerkarriere, dann wenigstens einen Gillette Adjustable oder einen Progress - irgendwas, was man (anders als den Futur) nicht nur zwischen aggressiv und lethal verstellen kann. Der riesige Kopf erleichtert den Start auch nicht gerade.

Besser einen sanften. unproblematischen Hobel, bis man die Grundzüge draufhat, danach kann man dann experimentieren.

(Mein erster Hobel war ein Futur, nach zwei Wochen habe ich mir einen Parat besorgt und kehre erst jetzt nach einem halben Jahr ab und an zum Futur zurück).

Meine Empfehlung sollte auch nur in Richtung "verstellbar" gehen. Das mit dem Futut war lediglich ein Beispiel, wie es für mich funktioniert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
12.09.2013, 10:36 Uhr
Kilobravo
registriertes Mitglied


Zugegeben, war vielleicht nicht der Königsweg, aber mein erster Hobel war ein Futur.
Deshalb kann ich bestätigen, dass die Spielerei (meint Verstellerei) am Anfang eher zu Frustration geführt hat. Nach intensivem Forenstudium habe ich den Futur dann auf 2,5 gestellt und da gelassen, bis die Technik stimmte. Nach 2 Jahren Hobelei ist der Futur immer noch einer meiner Lieblinge, insbesondere wegen des hohen Gewichts. Der große Kopf erfordert mehr Kniffe und Tricks im Oberlippen- bzw. Unternasen-Bereich. Und jetzt macht auch die Verstellerei im Zusammenspiel mit verschiedenen Klingen ab und an mal Spaß.

Mein Fazit zum Hobel: Für den Anfang geht es bei entsprechender Disziplin (nicht verstellen!) auch mit dem Futur. Der gschlossene oder offene Merkur-Kopf oder der geschlossene Mühlekopf sind aber (auch unter Investitionsgesichtspunkten)der bessere Weg.

Bzgl. Klinge ist eine Empfehlung m.E. eher schwierig, da die Verträglichkeiten sehr unterschiedlich sind. Da ist tatsächlich ein Sampler sinnvoll, wenn auch wieder mit viel Disziplin eingesetzt. Ich habe zunächst mit der rP ein paar Monate geübt und dann für jeweils 1-2 Wochen verschiedene Klingen ausprobiert. Mein Liebling ist inzwischen die ASP. Aber wie gesagt, da geht probieren über studieren.

Viele Grüße
Charly

--
"und immer, immer wieder geht die Sonne auf" --> endlich wieder Zeit zum Rasieren!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)