NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Alaunstein - wozu? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ]
Diskussionsnachricht 000000
25.04.2014, 02:45 Uhr
Mathe-Nerd
registriertes Mitglied


Es gab ja durchaus schon Threads zum Thema Alaunstein, aber was ich noch nicht verstanden habe: Warum sollte ich überhaupt einen verwenden?

Aus kleinen Wunden, die bei mir manchmal auftreten, fließt doch schon auch so nach wenigen Minuten kein Blut mehr raus; das ASB (alkoholfrei) bewirkt bei mir bereits ausreichend, dass die Haut an den entsprechenden Stellen leicht brennt und sich anschließend zusammenzieht.

Was mich leicht stört ist die Verfärbung der Haut, während die Wunde heilt. Aber das wird auch eine Alaun-Behandlung nicht verhindern können, oder?

--
Merkur 500, WC ASS, Feather, ASP Nivea RC Mild Nivea ASB Mild, Sensitive STF
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
25.04.2014, 06:10 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Müssen ist gar nichts. Ich benutz den Alaun nur bei größeren Cuts, die nur schwer aufhören wollen zu bluten. Das ist zum Glück aber sehr selten, so dass der Alaun eigentlich ungenutzt im Schrank steht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
25.04.2014, 07:04 Uhr
toni
registriertes Mitglied


Baas vant Spill schrieb:

Zitat:
Müssen ist gar nichts. Ich benutz den Alaun nur bei größeren Cuts, die nur schwer aufhören wollen zu bluten. Das ist zum Glück aber sehr selten, so dass der Alaun eigentlich ungenutzt im Schrank steht.

Genau so sieht es bei mir auch aus.

--
Merkur 33c, 15c, 37c, Progress Probiere gerade sehr viele aus VANTA RA 112C Shavette Semogue Excelsior 2015-HD
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
25.04.2014, 09:13 Uhr
noir
registriertes Mitglied


Ich benutze einen Alaunstift für alles, was nach der obligatorischen Kaltwasserklatsche am Ende der Rasur noch blutet. Zugegeben, das kommt sehr selten vor, daher versauert mein Stick auch im Schrank.
Trotzdem würde ich den Alaunstift in solchen Situationen immer bevorzugen, da die Wunden "sauber" verschlossen werden, ganz ohne Rumgesiffe und sonstige Wundwasseraustretungen im weiteren Verlauf.

Einen Alaunstein als AS-Ersatz zu benutzen wäre mir auf Dauer zu monoton.

--
Löppt!

Diese Nachricht wurde am 25.04.2014 um 11:14 Uhr von noir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
25.04.2014, 21:56 Uhr
Zed
registriertes Mitglied


Alaun statt AS geht bei mir gar nicht - das spannt mir viel zu sehr danach auf der Haut
Er leistet mir schon ab und zu gute Dienste...wenn ich mal meine, dass ich den Dreh mit dem Messer heraußen hab oder mir nicht die nötige Zeit nehme

--
Wacker,Thiers Issard,Aust, Koraat
MOSH XXL special old reserve
Thäter 2-Band, Thiers Issard
Penhaligon´s, D.R. Harris, Proraso, Esbjerg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
26.04.2014, 14:29 Uhr
redhead
registriertes Mitglied


Alaun nehm ich ab und zu im Sommer... kaltes Wasser Alaun drauf 1-2 min Einwirken, wieder gut abspülen mit kaltem Wasser. Dann was pflegendes.

Alaun gehört zu den Klassikern evtl. DER Klassiker wenn man bedenkt, daß wohl die Ägypter schon Alaun verwendet haben... Hab meinen übrigens vom Türkischen Friseur.. ca. 3 Euro. "Hauptanwender" sind jedoch wohl die Inder, wobei meine ind. Kollegen das auch eher von Ihrem Vater kennen.... die großen Kosmetik-Konzerne haben Indien auch schon länger entdeckt...

--
Revisor, Wacker, Dovo, TI, Böker, Aust Herold
Mühle, Rooney, Simpson DR Harris Seife, Mühle, Proraso...
Lucky Tiger Tonic, Trumpers-Skin-Food Limes, Speick...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
26.04.2014, 18:48 Uhr
~Inselgrün
Gast


Alaun nehme ich nur noch bei Blutungen, ansonsten spannt die Haut zu sehr, womöglich von der Rasur schon gereizt...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
26.04.2014, 19:14 Uhr
kpi1402
registriertes Mitglied


Ich nehme es nicht nur bei Blutungen, sondern fahr nacht dem kalten Abspülen des Gesichts mit Wasser über die rasierten Stellen im Gesicht. Im Anschluss danach verwende ich dann aber entweder Lucky Tiger Face Tonic oder eine andere Creme um Feuchtigkeit der Haut zu zuführen.
Meine Haut geniesst das !
Muss ja nix für jeden sein !

Gruss Konrad

--
Einige ganz Neue, einige ganz Alte
Tradere OC, Pils 118 NL, Feather AS-DS2
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
27.04.2014, 13:03 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


kpi1402 schrieb:

Zitat:
Ich nehme es nicht nur bei Blutungen, sondern fahr nacht dem kalten Abspülen des Gesichts mit Wasser über die rasierten Stellen im Gesicht. ........

Genauso halte ich es auch. Nach kurzer Zeit, in der ich mich um das Säubern der Rasurgeräte kümmere, wird das Alaun wieder mit kaltem Wasser abgespült, bevor die Nachpflege ins feuchte Gesicht aufgetragen wird.
Einmal hatte ich vergessen, das Alaun abzuspülen, bevor ich 3P Crema aufgetragen habe. Das ging gar nicht, die Crema stockte und ließ sich kaum mehr im Alaun-feuchten Gesicht verteilen. Hab dann schnell alles abgespült, bevor ich im zweiten Versuch die Crema auftragen konnte.

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
27.04.2014, 13:25 Uhr
~Inselgrün
Gast


wernerscc schrieb:

Zitat:
Nach kurzer Zeit, in der ich mich um das Säubern der Rasurgeräte kümmere, wird das Alaun wieder mit kaltem Wasser abgespült, bevor die Nachpflege ins feuchte Gesicht aufgetragen wird.

Danke für den Hinweis! Man lernt nie aus. Bisher habe ich den Alaun nicht abgespült und das hat meine Haut gereizt. In Zukunft werde ich das so probieren, wie Du das machst, Werner.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
27.04.2014, 13:32 Uhr
noir
registriertes Mitglied


@kpi1402 und wernerscc
Ich hätte gerne gewusst, warum Ihr einen Alaunstein benutzt.
Ist Euer Hautbild dadruch verbessert worden, ist die Haut dadruch beruhigter oder auch widerstandsfähiger über den Tag gesehen?
Wenn ich es richtig verstehe, benutzt ihr den Alaunstein als AS-Ersatz.
Also statt eines alkoholischen Rasierwassers benutzt ihr den Stein, müsst jedoch in beiden Fällen mit Creme nacharbeiten. Inwiefern unterscheidet sich das Ergebnis von dieser Anwendung gegenüber der Nutzung eines alkoholischen After Shaves?

Mir ist aufgefallen, dass ein AS an den Stellen, wo ich mit dem Alaunstift war zwar nicht brennt, jedoch verbessert sich das Hautbild bei mir nicht. Daher benutze ich den Stick nur bei Cuts.

Sry, viele Fragen, aber ich bin wirklich interessiert!

--
Löppt!

Diese Nachricht wurde am 27.04.2014 um 13:33 Uhr von noir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
27.04.2014, 21:27 Uhr
fichtennadel
registriertes Mitglied


Mathe-Nerd schrieb:

Zitat:
Aus kleinen Wunden, die bei mir manchmal auftreten, fließt doch schon auch so nach wenigen Minuten kein Blut mehr raus; das ASB (alkoholfrei) bewirkt bei mir bereits ausreichend, dass die Haut an den entsprechenden Stellen leicht brennt und sich anschließend zusammenzieht.

Was mich leicht stört ist die Verfärbung der Haut, während die Wunde heilt. Aber das wird auch eine Alaun-Behandlung nicht verhindern können, oder?

Was Du hier als Alaunstein bezeichnest dürfte der Beschreibung nach wohl eher ein Alaunstift sein: weißer Stift, brennt höllisch, brüchig.
Der ist in der Tat auch für mich ein nutzloses Utensil. Im besten Fall wird die Haut nur verfärbt, man kann sich damit aber bei größeren Schnitten auch wunderbar bleibende Narben zufügen. Abgesehen davon zerbröselt das Unding nach ein paar Monaten.

Zitat:
Es gab ja durchaus schon Threads zum Thema Alaunstein, aber was ich noch nicht verstanden habe: Warum sollte ich überhaupt einen verwenden?

Alaunstein im Gegensatz dazu ist der meist quaderförmige Block mit kristallartigem, beinahe transparentem Aussehen (siehe auch "Deokristall").
Kurz angefeuchtet und dann über das rasierte Gesicht (und nicht nur über die Cuts) gestrichen ergibt er ein wunderbares Gefühl der Glätte und Kühle, da brennt auch nix, keine sichtbaren Rückstände.

Ich verwende ihn häufig statt einem AS. Ich mag nicht mehr auf ihn verzichten, das Hautgefühl ist für mich herrlich (auch wenn andere sagen "es spannt").

--
EJ DE89L, Feather AS-D2 Mühle STF + Simpsons ( + + &Alaunblock in Rotation)

Diese Nachricht wurde am 27.04.2014 um 21:29 Uhr von fichtennadel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
28.04.2014, 00:25 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


noir,
ich benutze einen Deokristall (Alaun) vor der Nachpflege mit After Shave, also nicht an Stelle von After Shave. Wenn die erste adstringierende Wirkung des Alauns vollzogen ist, kommt es wieder runter und dann kommen feinere und wohlriechende Sachen zum Zug. Meiner Haut tut dieses Vorgehen sehr gut.

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
28.04.2014, 03:38 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Hallo .
Ub Jemand die u. A. gerbende Wirkung auf seiner rasierten HAut verträgt ist sehr Individuell ...
Da seien Wirkung sofort einsetzt ist ein minutenlanges Verbleiben auf der Haut weder wirklich Nötig noch erstrebenswert aufgrund seiner Eigenschaften.

Früher nutzte ich ihn oft - statt eines After Shaves, heutzutage nicht mehr (Das hat aber keine bestimmten Grund).

Er kann bei Manchem das Hautbild verbessern - Das kann aber im ungünstigstem Fall baer auch wieder "Umschlagen" und zu trockener, juckender Haut mit Ausschlägen führen.

Muss man(n) halt ausprobieren ...

"Brauchen" tut man den Allaunstein nicht wirklich - wie eben so Einiges in der Rasur"welt".

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
28.04.2014, 07:08 Uhr
kpi1402
registriertes Mitglied


@noir

Ich habe das einmal angefangen mit dem Alaunstein direkt nach dem klaren Abspülen durch Wasser. Meine Haute brannte kurz und war danach sehr trocken. Deshalb habe ich danach angefangen mit feuchtigkeitsspendenden Cremes dagegen zu arbeiten. Lucky Tiger Face Tonic, direkt nach dem Alaun Stein ist mein persönlicher Favorit. Ganz am Schluss noch mal ein Balm von L'occitane.
Mein Hautbild hat sich seit dieser Prozedur verbessert. Ich rasiere mich nur noch mit Messer, einmal mit dem Wuchs und einmal gegen den Wuchs, das reicht für babypoppersglatt. Und bis zum späten Nachmittag habe ich dann auch Ruhe, bis sich die ersten Stoppel langsam heraustrauen.
Das klappt bei mir sehr gut, muss nicht übertragbar auf andere sein.

Gruss Konrad

--
Einige ganz Neue, einige ganz Alte
Tradere OC, Pils 118 NL, Feather AS-DS2
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
28.04.2014, 14:01 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


kpi,
das heißt, du läßt den Alaun"abrieb" dauerhaft auf deiner Haut?

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
28.04.2014, 14:16 Uhr
fichtennadel
registriertes Mitglied


wernerscc schrieb:

Zitat:
kpi,
das heißt, du läßt den Alaun"abrieb" dauerhaft auf deiner Haut?

Bin zwar nicht kpi, kann mir aber die Antwort nicht verkneifen

Zumindest für mich ist der Alaunblock der letzte Schritt der Rasur, wenn ich ihn verwende. Er ist wie gesagt in Abwechslung mit diversen Aftershaves.

Einen sichtbaren Abrieb kann ich bei meinem Alaunstein/block keinen feststellen, was als Abrieb bleibt ist einzig ein leicht salziger Geschmack auf der Haut.
Meine Haut verträgt's problemlos, wenn ich das ohne Abwaschen so lasse, fühlt sich wunderbar glatt und trocken an, aber das kann individuell wohl sehr unterschiedlich empfunden werden. Ich verwende den Alaunblock nicht täglich, aber schon so 2-3x pro Woche.

Was bei mir gar nicht gut kam war die Verwendung eines AS direkt nach dem Alaunblock. Das brannte ziemlich, allerdings war da wohl mein Fehler, dass ich besagten Abrieb nicht vor der Verwendung des AS abgewaschen hatte.

--
EJ DE89L, Feather AS-D2 Mühle STF + Simpsons ( + + &Alaunblock in Rotation)

Diese Nachricht wurde am 28.04.2014 um 14:18 Uhr von fichtennadel editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
28.04.2014, 14:22 Uhr
El jefe
registriertes Mitglied


Es gibt doch da die immer wiederkehrende Disskusion, ob Aluminum gesundheitsschädlich ist. Soll doch u.a. auch Alzheimer auslösen können.

Trifft das auch für den Alaunstein zu?

Oder kann man das wieder vergessen...


El jefe

--
There will be blood
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
28.04.2014, 14:44 Uhr
Zed
registriertes Mitglied


El jefe schrieb:

Zitat:
Es gibt doch da die immer wiederkehrende Disskusion, ob Aluminum gesundheitsschädlich ist. Soll doch u.a. auch Alzheimer auslösen können.

Trifft das auch für den Alaunstein zu?

Oder kann man das wieder vergessen...


El jefe

lt. meiner Besseren Hälfte schon..wollte aber das nicht so in die Runde einwerfen und die Diskussion in diese Richtung lenken

ich verwende den Alaun daher rein nur aus blutstillenden Gründen - es sei aber jedem selbst überlassen welche Präferenzen er hat

Hab auch irgendwann mal gelesen, dass die von Euch beschriebene Praxis (ganzflächig Alaun vor/statt AS) durchaus bei Barbieren gebräuchlich war/ist

Ist aber sicher sehr individuell, sonst gäb es auch nicht so viele Seifen, Aftershaves, Rasierklingen, Rasiermesser...

--
Wacker,Thiers Issard,Aust, Koraat
MOSH XXL special old reserve
Thäter 2-Band, Thiers Issard
Penhaligon´s, D.R. Harris, Proraso, Esbjerg
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
28.04.2014, 14:45 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


El jefe schrieb:

Zitat:
Es gibt doch da die immer wiederkehrende Disskusion, ob Aluminum gesundheitsschädlich ist. Soll doch u.a. auch Alzheimer auslösen können.

Trifft das auch für den Alaunstein zu?

Nein.

Zitat:
Oder kann man das wieder vergessen...

Ja. www.kosmetik-check.de/themen2012_04.php

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
28.04.2014, 15:26 Uhr
El jefe
registriertes Mitglied


@ Elbe

Vielen Dank für die Info, Alaun sieht doch eher ungefährlich aus.


El jefe

--
There will be blood
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
28.04.2014, 16:03 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Ob Alaun letztendlich in irgend einer Weise gefährlich für uns ist weiß ich nicht und ist auch wissenschaftlich nicht belegt oder gar untersucht.
Aber was da auf so manchen Internetseiten dargestellt und erklärt wird wird ist schon so voll mit Halbwissen und pseudonatürlichen Erklärungen, dass es schon fast wieder lustig ist.
Alaun ist kein Salz -> Schwachsin
Natürlich abgebauter Alaun ist gut, chemisch hergestellter schlecht -> das ist dem Alaun so was von Wurscht ob natürlich oder chemisch entstanden - Alaun ist Alaun, sonst wäre es ja etwas anderes.
Der natürliche hat u.U. noch ein paar andere Mineralien als "Verschmutzung" mit dabei.
Alaun ist nicht wasserlöslich -> wieder Quatsch
Löslichkeit ist temperaturabhängig - dennoch löslich
siehe hier:
www.seilnacht.com/Chemie/ch_alaun.htm
und hier:
de.wikipedia.org/wiki/Alaune

Das waren jetzt mal die gröbsten "Nägel", die mir so aufgefallen sind.

Wie gesagt, schädlich oder nicht, keine Ahnung. Muss jeder selber wissen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
28.04.2014, 19:31 Uhr
noir
registriertes Mitglied


@kpi und wernerscc
Danke für die Antworten!

Ich hab übrigens auch noch ein paar Links zum Thema Alaun
Link Nr1:
wissen.schwitzen.com/antitranspirant/irrtuemer-und-fehlei...
Kritische Betrachtung wird empfohlen, da irgendwie kaum-keine Quellenangaben.

Link Nr2:
www.experimentalchemie.de/versuch-017.htm
Machts euch selber!
Einen kleinen Impfalaun züchten und dadraus einen ganz großen machen, evtl. noch Duftstoffe und ungefährliche Farbstoffe zufügen, das ist doch mal was .

Übrigens bei dem ganzen Aluminium hin, Aluminium her, hat überhaupt mal einer sein Blut auf Aluminiumkonzentration überprüfen lassen?
Bei der Gelegenheit könnte man gleich den Phthalatgehalt mit unter die Lupe nehmen.

--
Löppt!

Diese Nachricht wurde am 28.04.2014 um 19:39 Uhr von noir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
28.04.2014, 19:42 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Link Nr.1 - sehr schön.

Bis auf den Abschnitt über Ökologie.
Das nicht europäische Bauxit kommt weder in 1. noch in 2. oder 3. Linie wegen der Kosmetikindustrie aus Übersee sondern wegen des horrenden Bedarfs der Bau-, Automobil-, und Flugzeugindustrie.
Dagegen sind die Aluminiumdeos, obwohl natürlich auch ein Posten ein eher verschwindend kleiner.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
28.04.2014, 19:44 Uhr
kpi1402
registriertes Mitglied


wernerscc schrieb:

Zitat:
kpi,
das heißt, du läßt den Alaun"abrieb" dauerhaft auf deiner Haut?

Da ich durch das nasse Gesicht den Alaunstein reibe, ist nach dieser Prozedur das Gesicht ja immer noch nass.
Sichtbaren Abrieb kann ich weder bei meinem Thiers Issard Bloc d'Alun, noch bei meinem Osma feststellen. Die Betonung liegt bei " Sichtbar ". Der Thiers Issard ist von der Oberfläche etwas gröber, der Osma zwischenzeitlich glatt.
Das noch nasse Gesicht trockne ich sehr leicht mit einem Handtusch ab, ohne festen Druck. Wenn dann das Gesicht trocken ist, dann gibts etwas Creme von L'Occitane oder Lucky Tiger Face Tonic drauf.
Meiner Haut bekommt diese Prozedur gut.
Ich mach das schon ne ganze Weile, mindestens 6 Monate !

Gruss Konrad

--
Einige ganz Neue, einige ganz Alte
Tradere OC, Pils 118 NL, Feather AS-DS2
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)