NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » sonstiges Rasierzubehör » Wie schäumt Ihr? Mug oder direkt im Gesicht?! » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ]
Diskussionsnachricht 000100
15.01.2018, 21:04 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


matchbox schrieb:

Zitat:
Falls Seife im Tiegel, dann erstmal ein bisschen Wasser auf die Seife kippen und kurz aufweichen lassen (z.B. während man duscht). Dann Wasser abgießen und Seife mit leicht angefeuchteten Pinsel aufnehmen, danach im Gesicht aufschäumen.
Bei weicheren Seifen, wie z.B. Proraso, kann man sich das einweichen sparen und direkt loslegen.

Wobei ich es ja trotz zahlreicher Versuche noch nie hinbekommen habe, mit dem Pinsel (Borste und Synthie) genug Seife aufzunehmen. Weder Mühle noch Proraso noch die in eine Schüssel gequetschte Arko, auf diese Weise habe ich immer nur dünnsten Schaum bekommen. Sticks direkt auf den Stoppeln verteilen und dort aufschlagen hat dagegen immer funktioniert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000101
15.01.2018, 21:27 Uhr
matchbox
registriertes Mitglied


Probier es am Besten mit der Proraso, die geht leichter als die Mühle.
Gewässerten Pinsel ausschlagen und im Tiegel kreisen lassen. Dann nochmal ein bisschen zusätzliches Wasser und weiter durch den Tiegel. Im Tiegel sollten keine Bläschen sein, dann ist es zu feucht (bei Proraso hilft dann einfach noch mehr Seife aufnehmen).
Dann ins Gesicht mit dem Pinsel und überall gründlich verteilen. Erst dann noch ein bisschen mehr Wasser dazu (auch hier gilt es Bläschen zu vermeiden) und weiter aufschäumen.
Fertig.

Ich hab noch nie auf die Uhr geguckt. Aber dafür benötige ich ca. zwei Minuten.
Einfach ein paar Mal probieren. Das wird schon
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000102
16.01.2018, 10:38 Uhr
gbkon34
registriertes Mitglied


Hilfreich ist eben ein Pinsel der auch Seife aufnimmt. Da ist bei mir der Omega Sauborste erste Wahl. Damit hat man im Nullkomma nix genügend Seife im Pinsel und kann sofort im Gesicht loslegen. Während mein schön softer Synthetikpinsel mir da zu soft ist, da muss man etwas länger und energischer die Seife bearbeiten. Wichtig ist das man den Oinsel wirklich vor dem Seife aufnehmen ausquetscht, zuviel Wasser ist am Anfang des Prozesses nicht so gut.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000103
16.01.2018, 13:19 Uhr
Lochbart
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

ich lese hier schon recht lange immer mal mit und äußere mich nunmehr erstmals. Daher erstmal Grüße an alle.

Zum Thema:

Creme (immer Speick) schäume ich direkt im Gesicht auf und das klappt prima. Meist nehme ich aber Seife und das ist so eine Sache. Da kann ich mich auch nach Jahr(zehnt)en nicht so recht entscheiden und experimentiere immer noch. Meistens im Mug und im Gesicht weiter.

Außer ich habe ganz viel Zeit. Dann nehme ich einen Scuttle (L-Scuttle von Schwarzweisskeramik). Dazu raspel ich die Seife frisch in den Scuttle und mische sie mit sehr wenig Wasser, lasse sie kurz einweichen (während dessen sich der mit heissem Wasser gefüllte Scuttle auch schön aufwärmt) und schäume dann in dem vorgeheizten Scuttel Schaum auf. Diese Methode ist etwas zeitaufwändig aber imho unschlagbar.

Werde jetzt im täglichen Normalbetrieb mal den Mug ausprobieren. Da ich zeitgleich mit verschiedenen Seifen experimentiere (derzeit Taylor of Old Bond Street Platinum Collection, Art of Shaving unscented und Haslilnger Sandelholz), ist der richtige Schaum im manchmal Glücksache und wenn es schief geht, dauert es noch viel länger als im Scuttle, bis er recht ist.

Zuguterletzt bleibt anzumerken, dass Gesichtsschäumen mit meinem Plisson deutlich besser gelingt als mit dem 2-Band Silberspitz von Shavemac. Liegt imho daran, dass Letzterer mehr (wie ihr das wohl nennt) Rückgrat hat.

Viele Grüße
Lochbart

--
Member of „Club 41“
Was schenkt ein Zen-Buddhist zum Geburtstag? Nichts!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000104
16.01.2018, 13:32 Uhr
Herborner
registriertes Mitglied


Die Unsummen für einen Mug kann man sich sparen und in Klingen, Seifen, Cremes oder Wässerchen investieren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000105
16.01.2018, 14:14 Uhr
Malias
registriertes Mitglied


Herborner schrieb:

Zitat:
Die Unsummen für einen Mug kann man sich sparen und in Klingen, Seifen, Cremes oder Wässerchen investieren.

Oder man besorgt sich einen oder mehrere Mugs UND investiert weiter in Seifen, Cremes und Wässerchen.

Das im Mug schäumen habe ich neulich erst wieder gemacht, da ich all meine Pinselchen mehr einarbeiten wollte. Genutzt habe ich dazu nur eine große Ikea Kaffeetasse/-eimer. Hat mit allen Borsten und Dachsen wunderbar funktioniert und ich hatte tollen Eischnee.

Mit Seife im Tiegel (Proraso, Tabac, in eine Bambusschale geknetete Valobra) direkt im Gesicht aufschäumen hab ich als erstes praktiziert und empfinde es, nach wie vor, als die optimalste Methode. RC gebe ich derzeit am liebsten in besagte Tasse und schäume kurz mit dem feuchten Pinsel auf, sodass die Creme sich gut vermischt und schäume dann ca. 2 min im Gesicht auf bis der gewünschte Schaumteppich schließlich ausgestrichen wird.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000106
16.01.2018, 16:52 Uhr
Lochbart
registriertes Mitglied


Herborner schrieb:

Zitat:
Die Unsummen für einen Mug kann man sich sparen und in Klingen, Seifen, Cremes oder Wässerchen investieren.

ich würde dafür auch einfach den Seifendeckel von meinem Scuttle hernehmen

--
Member of „Club 41“
Was schenkt ein Zen-Buddhist zum Geburtstag? Nichts!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000107
16.01.2018, 17:53 Uhr
~knorki
Gast


Den Scuttle von Qshave gibt's für schmale 25 Taler inkl Versand und der ist perfekt!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000108
16.01.2018, 21:23 Uhr
Bantam
registriertes Mitglied


knorki schrieb:

Zitat:
Den Scuttle von Qshave gibt's für schmale 25 Taler inkl Versand und der ist perfekt!

Meine "Müsli"Schale hat gerade mal etwa 1,49 Euro gekostet und funktioniert perfekt

--
---> gutes muss nicht immer teuer sein <---
---> teures muss nicht immer gut sein <---
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000109
17.01.2018, 09:17 Uhr
Lochbart
registriertes Mitglied


Style konnst ned lerna! :P

--
Member of „Club 41“
Was schenkt ein Zen-Buddhist zum Geburtstag? Nichts!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000110
17.01.2018, 14:49 Uhr
Shogun
registriertes Mitglied


Herborner schrieb:

Zitat:
Die Unsummen für einen Mug kann man sich sparen und in Klingen, Seifen, Cremes oder Wässerchen investieren.

Kann man, aber die 25€ wären mir der Mug von SW Keramik alle mal wert
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000111
17.01.2018, 16:57 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


Jetzt habe ich aus purer Neugierde mal wieder meine kleine Mühle-Edelstahlschale hervorgeholt. Dazu Mühle Black Fibre und Florena Men Comfort RC vom Edeka). Schale vorgewärmt, Klecks RC rein, kurz aufgeschlagen: ich war echt überrascht, sehr schöner, schlotziger Schaum, der trotz des kleinen Pinsels und der Minischale für Kopf und drei Passes im Gesicht locker gereicht hat. Und der Schaum ist immerhin lauwarm, wenn ich ihn auf dem Kopf verteile, immernoch angenehmer als die kalte RC direkt auf die Haut zu geben.

Jetzt möchte ich aber auch so einen Scuttle.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000112
17.01.2018, 20:35 Uhr
WilliWunder
registriertes Mitglied


Ich persönlich bin reiner Gesichtsschäumer. Habe irgendwie das Gefühl, dass die Seife besser in den Bart "eingearbeitet" wird. Auch bilde ich mir eine Art Peelingeffekt ein.
Nur meine Meinung, kann alles falsch sein.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000113
17.01.2018, 20:46 Uhr
Alvaro
registriertes Mitglied


Die Anschaffung eines Scuttle sollte man sich auf alle Fälle überlegen.
Der warme Schaum ist schon sehr angenehm auf der Haut.
Es macht ja auch Sinn wenn man sich überlegt welcher Aufwand (von manchen) vorher betrieben wird um die Haut zu wärmen (und dann kalten Schaum darauf zu machen?).
Ich treibe diesen Aufwand nicht, liebe aber trotzdem den warmen Schaum im Winter.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000114
24.01.2018, 17:00 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


Unser Badezimmer ist unbeheizt, fensterlos und mit einer Lüftung ausgestattet, es herrscht ein permanenter Durchzug. Entsprechend schnell kühlt ein Pinsel voller Schaum aus. Wäre ein Scuttle da überhaupt ausreichend, um das zu verhindern? Es müsste ja zumindest ein Deckel drauf, denke ich.

Gestern habe ich mal testweise den Pinsel in der Schale mit heißem Wasser zwischengelagert. Wenig überraschend war der Schaum dadurch zu wässrig, aber wenigstens nicht eiskalt.

Was mir noch in den Sinn kommt, ist, den Pinsel einfach in eine kleine Plastiktüte zu stecken und diese ins heiße Wasser zu legen.

Diese Nachricht wurde am 24.01.2018 um 17:11 Uhr von sw_ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000115
24.01.2018, 19:44 Uhr
Sverige
registriertes Mitglied


Ich würde angesichts der Umstände, unbeheiztes Badezimmer, umziehen....
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000116
24.01.2018, 20:50 Uhr
~Nyanko
Gast


Gut das ich kalt rasieren rasieren
...allerdings mit beheiztem Badezimmer
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000117
25.01.2018, 10:06 Uhr
Styleoutlaw
registriertes Mitglied


Ich benutze als Mug einen kleine Edelstahlfutternapf für Katzen. Der hat einen Gummiring an der Unterseite, sodass er auf dem Waschbeckenrand nicht rutscht, ist rostfrei und kann auf Reisen (viel mit dem Motorrad, da muss das Gepäck schon mal gestaucht werden) nicht kaputt gehen.

--
Ich kann gut Mitmenschen umgehen!
Böker Waldorf, Tennis Facharbeit, Charlex No 60 Böker Synthie
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000118
27.01.2018, 12:55 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


Hat jemand Erfahrung mit Schalen wie dieser? Es gibt auch deutlich günstigere Modelle, hier ist aber die Funktionsweise schön erklärt.

Ich vermute mal, dass der Wasserabfluss unterhalb der Seife ziemlich schnell verstopft und nicht mehr funktioniert, da der Seifenpuck wie ein Stöpsel wirken dürfte.

Diese Nachricht wurde am 27.01.2018 um 12:55 Uhr von sw_ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000119
27.01.2018, 17:33 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


sw_ schrieb:

Zitat:
Hat jemand Erfahrung mit Schalen wie dieser?

Das Zeug ist von der Funktionsweise her so überflüssig wie ein Kropf. Das stammt noch aus der victorianischen Zeit, als es kein fließendes warmes Wasser im Bad gab.

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000120
28.01.2018, 11:19 Uhr
f10
registriertes Mitglied


Mein erster Gedanke war: Kann man damit auch Kaffe kochen? Erinnert mich stark an eine Espressokanne.
Hat schonmal jemand versucht, seinen Mug (ich habe auch so ne türkische Kupferschale) einfach auf ein Teestövchen zu stellen um den Schaum warm zu halten? Oder so 'nen USB-Kaffetassen-Wärmer?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000121
28.01.2018, 12:12 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


f10 schrieb:

Zitat:
Hat schonmal jemand versucht, seinen Mug (ich habe auch so ne türkische Kupferschale) einfach auf ein Teestövchen zu stellen um den Schaum warm zu halten? Oder so 'nen USB-Kaffetassen-Wärmer?

Im Badger & Blade Forum nutzen einige einen Tassenwärmer zum Warmhalten, das scheint also durchaus eine brauchbare Lösung sein. Stövchen dürfte auch gehen, dann aber bitte in Verbindung mit einer Kupferschale damit sich die Wärme gut verteilt, Edelstahl ist ein lausiger Wärmeleiter. Zu heiß an einer konzentrierten Stelle sollte es nicht sein, schließlich will man das Ding auch noch anfassen können. Und bei zu großer Hitze fällt wohl der Schaum schneller zusammen.

Ich werde zunächst mal auf eine größere Müslischale zum Aufschlagen umsteigen, die kann dann nebenher im Badewasser schwimmen. Und ich habe mir ein paar hübsche Scuttles rausgesucht, von denen ich mir vielleicht mal eins gönnen werde, falls in absehbarer Zeit immernoch Bedarf besteht. Da es hierzulande neben Schwarzweisskeramik kaum etwas zu geben scheint mal ein paar hübsche Alternativen aus dem englischsprachigen Raum: Steve Woodhead (UK), Moss, Dirty Bird (US), Shaving Scuttles Australia.

Diese Nachricht wurde am 28.01.2018 um 12:16 Uhr von sw_ editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000122
28.01.2018, 19:07 Uhr
~knorki
Gast


Was meinst du denn mit einem Tassenwärmer?
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000123
31.01.2018, 12:07 Uhr
Bantam
registriertes Mitglied


knorki schrieb:

Zitat:
Was meinst du denn mit einem Tassenwärmer?

So was zum Beispiel:
https://www.conrad.de/de/usb-kaffee-waermer-silber-775282...

--
---> gutes muss nicht immer teuer sein <---
---> teures muss nicht immer gut sein <---
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000124
31.01.2018, 14:20 Uhr
sw_
registriertes Mitglied


sw_ schrieb:

Zitat:
Ich werde zunächst mal auf eine größere Müslischale zum Aufschlagen umsteigen, die kann dann nebenher im Badewasser schwimmen.

Gesagt, getan, gerade zum 2. mal. Funktioniert recht gut, auf einen Scuttle kann ich da verzichten.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5- [ 6 ] [ 7 ]     [ sonstiges Rasierzubehör ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)