NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Welche Seifen habt Ihr schon probiert? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
Diskussionsnachricht 000000
04.05.2014, 12:12 Uhr
Sapporofan
registriertes Mitglied


Mich würde interessieren was Ihr schon alles Ausprobiert habt und was euch gefallen bzw. nicht so gut gefallen hat und welche Schulnote Ihr gebt.

Arko - Außergewöhnlicher Duft, Klasse Preis/Leistungsverhältnis 2
Proraso rot - Tolle ausgewogene Seife, Einer meiner Lieblinge 1
Palmolive - Weicht mir nicht genug ein - ausrangiert 5
Hasslinger Honig - riecht mir etwas zu penetrant 4
Hasslinger Meeresalgen - etwas scharf meine Haut hat sich beschwert 5
Hasslinger Schafsmilch - klasse Seife, Einer meiner Lieblinge 1
Hasslinger Aloe Vera - nett aber etwas femininer Duft 3
Sir Irish Moos - mir zu penetranter Duft 4
Tabac - Klasse Schaumentwicklung 2

--
[NEU]Merkur 47c Astra, Feather FS Silberspitz FS Reindachs
Arco, Hasslinger Schafmilch
Ceramic Hand Made Shaving Mug
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
04.05.2014, 21:24 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Mit Schulnoten kann ich nicht diesen, ich mache meine Bewertungen in meinen Tasting Notes von 0-10. Wo noch kein Text dabeisteht, ist die Bewertung noch nicht final.

• Boellis Panama 1924 (Italien): Marzipan gibt’s auch lecker! Nicht einfach mehr Mandel als die R-160 sondern besser, edler. Deutlich angenehmere Schaumeigenschaften als die RazoRock. Was soll ich lange schreiben - meine edelste Rasierseife. 9/10.
• Calani Bay Rum (Deutschland):
• Calani Cadre Noir:
• Calani Malabar: Weniger fruchtig als die Oriental Plum, dafür mehr „trockene“ Gewürze. Die Handhabung ist genauso traumhaft wie bei der Oriental Plum, auch die Malabar dankt es wenn man sie nicht ganz trocken werden lässt. Hatte ich die aktuelle Calani gerade mal ein paar Tage pausiert, weiche ich sie zusammen mit dem Pinsel während der Dusche ein; dafür gehe ich mit dem triefnassen Rasierpinsel einmal kurz durch den Seifenpott, der hierdurch erzeugte Wasserfilm zieht teilweise in die Seife ein und wird komplett eingearbeitet. 8/10
• Calani Oriental Plum (Deutschland): Die Calani braucht es täglich. Wenn man die Calani täglich einmal ordentlich mit dem Pinsel durchrührt und dadurch nie ganz trocken werden lässt, dankt sie diese artgerechte Haltung mit einer traumhaften Schaumproduktion. Sie ist würzig ohne künstlich zu werden und bietet bei ausreichender Befeuchtung beste Gleiteigenschaften. Die Oriental Plus ist ein absoluter Dauerbrenner in der Rotation und herrlich mit würzig-maskuliner Nachbehandlung wie dem Floid AS(B) zu kombinieren. 10/10
• I Coloniali Mango (Italien):
• Jabonman Eastern Breeze (Spanien): Eine herrliche Winterseife bei der man sich die gesamte Rasur schon auf den abendlichen Glühwein freut. Nicht nur die übliche Nelke sondern das ganze Feuerzangenbowle-Programm: Anis, Kardamon, da ist alles drin was zu Weihnachten gehört. Leider hat die RS etwas gekribbelt auf der Haut (lange nicht so schlimm wie die Crabtree & Evelyn, aber eben unangenehmer als meine anderen Rasierseiten), deshalb plane ich aktuell keinen Nachkauf. Die Aufschäum- und Rasureigenschaften waren o.k. – der Schaum war nicht ganz so schlotzig wie bei Stirling und auch nicht so gut pflegend (etwas abruptes Abtrocknen) aber das ist Klagen auf sehr hohem Niveau. Ich bin gespannt, wie sich diese Seife (mit Lanolin) gegen die anderen (ohne Lanolin) macht. 7/10
• Jabonman Nail Laurel Cedar (Spanien): Ohne Lanolin – was mich sehr gewundert hat: Die Haut ist nach dem Abwaschen so angenehm gemütlich abgetrocknet als wäre da was pflegendes drin. Herrlicher Duft, sehr gewürzig, ist auf meiner Kaufliste für die nächste Jabonman-Bestellung! 8/10
• Jabonman Sierra (Spanien): Ohne Lanolin. Das übliche Problem: Das Schaumschlagen ist kein Problem, wenn man allerdings den herrlich schlotzigen Stirling-Schaum gewöhnt ist, kann man dem blasigen und schnell zusammenfallenden Bauschaum einfach nix mehr abgewinnen. Egal welchen Pinsel man nimmt und welche Technik man anwendet: Der Schaum entwickelt sich von siffig-blasig zu Bauschaum-blasig um im Gesicht schnell wieder zu siffig-blasig zusammenzufallen. Der Schaum ist gerade noch handhabbar, daher 4/10
• Jabonman Tierra Humeda (Spanien): Mit Lanolin. Keine andere Seite hat bei ausnahmslos allen Testern bisher die gleiche Assoziation geweckt: Meerrettich! Zum Glück entwickelt sie sich im Gesicht viel angenehmer, driftet aber merklich Richtung Friedhof. Angenehme Pflegewirkung, gute Rasiereigenschaften. Den regelrechten Hype um die Tierra Humeda kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Die Aufschäumeigenschaften sind besser als bei der Sierra, kommen aber insgesamt nicht über eine 6/10 hinaus.
• La Toja Stick (Spanien): Der VW Golf unter den Rasierseifen. Ist praktisch, macht keine Fehler, sorgt aber auch für keinerlei Emotionen. Funktionalität pur. Kein hervorstechender Geruch bedeutet auch: Kein störender Geruch. Extrem praktische Verpackung! 8/10 für die Reise
• Le Pere Lucien:
• Les Savon de Volcans Savon à Barbe au Lait d'Ânesse - Menthe
• Mama Bear’s Christmas Forest (USA, Glycerin):
• Mama Bear’s Lime Ice (USA, Glycerin): Der Kurzzeitkühlschrank. Anscheinend typisch für eine Glycerinseife ist das Look & Feel sowie der im Trockenzustand sehr zurückhaltende Geruch. Es entsteht sehr schnell sehr viel Schaum, der allerdings allen Bemühungen zum Trotz sehr blasig bleibt und einfach nicht cremig werden will. Andere Wasserzugabe, trockener vs. nasser Pinsel, alles brachte keinen Erfolg. Der Schaum war immer wie der „Bauschaum“ den man in Billig-Kaffeebars auf dem Cappu bekommt. Einmal im Gesicht aufgetragen (auch hier: Nachschäumen hat leider genau garnichts gebracht) fällt der Schaum extrem schnell zusammen und bietet bestenfalls durchwachsene Gleiteigenschaften für die Rasur. Pflegewirkung ist keine spürbar. Wegen der angenehmen Kühlwirkung 2/10
• Mama Bear’s Siberian Fir Needle (USA, Glycerin):
• Marbert Man (Deutschland): Ich fand die Seife vom Geruch her ganz nett oldfashioned (riecht wie mein Schwiegervater, was nicht schlecht ist) und die Schaumexplosion ist wirklich anständig, leider fällt der Schaum trotz ewiger Bearbeitung absurd schnell zusammen. Das änderte sich auch bei einem späteren Versuch mit deutlich erhöhter Seifenmenge (4g in einem Durchgang!) und ausgeklügelter Schaumverdichtungstechnik leider nicht. Deshalb überlasse ich die vorhandenen Restbestände dieser Seife gerne denen, die sie wirklich zu schätzen wissen. Wegen dem herrlich klassischen Geruch 2/10.
• Musgo Real Classic: Zitrisch-würzig, bei der PHP-Rasur tadellose Rasureigenschaften. Leder konnte ich die Seife nicht im Normaleinsatz testen da sie im Hotel "weggeputzt" wurde - wenn ich mit den anderen Seifen durch bin, kommt die Musgo Real sicher nochmal an die Reihe.
• Nanny’s Scotch Pine Soap (UK): Erster Eindruck: Sehr weich, sehr starker (fast stechender) Pinienduft. Aber: An dieser Seife sollte man "chemisch riechen" um einen realistischen Eindruck des Dufts zu bekommen. Hält man die Nase direkt in den Tiegel, ist der Pinienduft ultra-intensiv und man sucht sich instinktiv entweder das Weite oder das passende Waldkräuter-AS dazu. Schäumt man die Seife auf, ist die Piniennote aber einerseits deutlich dezenter (was gut ist), andererseits entwickelt sie sich deutlich in Richtung "Reformhausseife" (was garnicht gut ist). Hier muss man wohl einfach der vegetarischen Seifenbasis Tribut zollen. Die Aufschäum- und Rasiereigenschaften sind perfekt, daher 7/10.
• Panna Crema San Francesco
• Proraso weiß (Italien): Sehr weich und im „Trocken“zustand (sofern man das bei einer Weichseife sagen kann) angenehmer Geruch. Leider entwickelte die Seife beim Aufschäumen eine etwas andere Note, die mir absolut nicht zugesagt hat. Trotz der hervorragenden Aufschäum- und Rasureigenschaften deshalb leider nix für mich.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
04.05.2014, 21:24 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


• RazoRock R-160 (Italien): Was kann die arme Mandel dafür? Nix! Die bedauernswerte Mandel (die nichtmal ein Nuss ist sondern die Frucht eines Rosengewächs, siehe auch de.wikipedia.org/wiki/Mandelbaum ) kann sich nicht wehren, in tolle oder nicht so tolle Produkte eingearbeitet zu werden und dementsprechend kommen dann positive oder eben nicht so positive Assoziationen hoch, wenn man intensives Mandelaroma riecht. Meine Frau beispielsweise meinte zur R-160 zielsicher: „Mandel – Marzipan?“, bei mir dauerte die Findung der Assoziation sehr lange und war ungleich weniger positiv: Es erinnerte mich primär an eine Werkstatt-Waschpaste, die außer Sand und Reinigungsmittel eben anscheinend auch Mandelöl enthalten hat, wahrscheinlich um die durch das sandhaltige Reinigungsmittel bereits bis auf die Knochen durchgeschliffenen Hände wenigstens bis zum Auftragen der rettenden Hautcreme am Leben zu erhalten. Diese Waschpaste stand in meiner Jugend am Ende jedes Tages an dem wir in der elterlichen Garage gar schändliche Dinge mit Automobilen angestellt haben. Zum Glück verflüchtigte sich dieser stechende „Mandel“geruch der Razorock nach wenigen Tagen der Anwendung der offen im Rasiermug befindlichen Seife und damit auch diese Assoziation mit den Tagen der Anwendung; der Geruch ging zunächst immer mehr in ein zartes Feeling von Marzipankartoffeln über und war schließlich fast völlig verschwunden. Aber genug der höchstindividuellen Geruchs-Assoziation – wie rasiert es sich mit der R-160? Zunächst musste ich reichlich Seife aufnehmen und dann im Gesicht in wirklich cremigen Schaum verwandeln. Das war nicht einfach und war durch allmählich einsetzendes Ziepen im Gesicht begrenzt – es ist eben eine Seife, keine Creme. Das merkt man auch nach der Rasur: Die Seife ist deutlich einfacher angespült als die von mir verwendeten Rasiercremes. Der Durchbruch in der Anwendung hat dann das Video von Stirling Shaving Soaps gebracht: Angeregt hierdurch habe ich nicht nur 30sec sondern gute 2min die Seife aufgeschlagen und immer wieder den Bauschaum zurück in den Mug geschaufelt. Damit war herrlich sähmiger Rasierschaum erzeugbar, der bezüglich Rasureigenschaften echt traumhaft ist. Mit dem STF war der Schaum sogar noch einen Tick sähmiger erzeugbar, allerdings mit ungleich mehr Aufwand. Den letzten Kick des ultrafeinporigen Latte-Art-Schaum wie mit der Speick RC habe ich unabhängig von Technik und Pinsel mit dieser Seife nicht hinbekommen. Wegen dem chemischen Mandelaroma 6/10.
• Savon du Midi Mistral: Und das soll eine Rasierseife sein? Sehr schnell entsteht viel grobporiger Bauschaum, der trotz vielen Versuchen partout nicht schlotzig zu bekommen ist. Die Rasiereigenschaften sind mittelmäßig, der Geruch unangenehm. So gerne ich die SdM Seifen zum Duschen mag, so unangenehm finde ich die "Rasier"seife. 5/10
• Speick RS:
• Stirling Bay Rum (USA, Talgbasis): Erstmalig hatte ich mit einer Stirling-Seife echte und dauerhafte Probleme, da ich damit partout keinen schlotzigen Schaum hinbekommen habe. Egal wie die Seife eingeweicht wurde und wann das Wasser zugegeben wurde: Der Schaum blieb trotz ewiger Einarbeitung und gigantischer Mengen Seife immer siffig-blasig und bildete im Gesicht nur den traurigen Ansatz eines Rasierteppichs. Die Rasureigenschaften waren durchschnittlich. Der Duft ist nicht mein Geschmack, diese Sorte wird also definitiv nicht nochmal gekauft. 6/10
• Stirling Bergamot Lavender (USA, Talgbasis): Umwerfender Duft, hervorragende Aufschäum- und Rasureigenschaften, was will man mehr? Richtig: Eine Beschreibung des Duft. Die fällt mir leider bisher sehr schwer. 9/10
• Stirling Bonaparte (USA): Die Bonaparte ist kantiger, egoistischer, herrschaftlicher als die anderen getesteten Stirlingseifen. Der Duft der Bonaparte ist kräftig wie aufgrund der Beschreibung erwartet – aber in sich sehr stimmig. Das wurde nochmal besser, als die Seife ein paar Monate Zeit hatte, durchzuziehen. Wer die spezielle Note haben möchte aber weniger prägnant, kann die Bonaparte sehr gut mit der Naked & Smooth „entschärfen“ – mir ist sie gerade kräftig genug. Die Aufschäum- und Rasureigenschaften sind gewohnt fantastisch, ganz im Gegensatz zur direkt davor mit dem gleichen Setup getesteten Bay Rum aus gleichem Hause. Nachkaufen? Unbedingt! 9/10
• Stirling Black Cherry (USA): "Roh" ist sie ja wirklich grenzwertig krass - aber wer isst schon pures Puddingpulver? Aufgeschäumt, sehr gerne auch richtig fett mit viel Seife, wird die erst so richtig gut: Sie hat immer noch diesen Kunstkirsche-Geruch den man liebt oder hasst (ich liebe ihn) aber eben deutlich smoother. Aus dem Kirschkuchen-Tortenguss-Instantkonzentrat wird dann der ganze Kirschkuchen Man merkt bei der Black Cherry am deutlichsten von allen Stirlings, dass diese Seifen von jemandem entwickelt wurden, der sich tatsächlich selbst damit einschäumt. Die werden erst im Gesicht so richtig gut. 8/10
• Stirling Black Cumin and Orange (USA):
• Stirling Naked and Smooth (USA):
• Taylor of old Bond Street Lavender: Der Duft im Trockenzustand ist etwas stechend, entwickelt sich aber bei der Anwendung perfekt. Schon sehr kurzes Aufnehmen der Seife ist absolut ausreichend für herrlich cremigen Rasierschaum. Leider ziept der Rasierschaum signifikant im Gesicht – nicht so schlimm wie die C&E Nomad aber trotzdem unangenehm. Angesichts der sehr fragwürdigen INCIs auch kaum überraschend. Weitere Verwendung ungeklärt.
• Tcheon Fung Sing LE Pelli Sensibili:
• Tcheon Fung Sing Cuore di Lavanda Fougere
• The Shave Den Iced Subzero: Deckel auf, tief einatmen, Nase ist frei.
• Valobra Mandel: Gleiche Geruchsproblematik wie die Razorock P-160, daher für mich nicht nutzbar.
• Valobra Menthol: Sehr feine Konsistenz, unauffälliger aber angenehm spürbarer Menthol-Effekt. Die Valobra schreit nicht „ICH BIN EINE MENTHOLSEIFE“ sondern bietet wunderbare Rasureigenschaften und nebenbei eine herrlich stimmige Kühlwirkung. Zugegeben, ich bin eher der Freund männlich-würziger Düfte bei Rasierseifen, da ist dieser zurückhaltende aber wohlige Mentholeffekt genau richtig. Die Menthol-Valobra ist ein Kandidat für den Nachkauf wenn die bisherigen Vorräte etwas abgebaut sind. 8/10
• Waldfussel Toskana: Ein in Seifenform gepresstes, wasserlösliches und pflegendes Rasierfluid, das bei der Aufbringung auf die Haut kurz leichten Schaum bildet. Sehr angenehmer Duft der weit weniger künstlich ist als bei anderen Rasurprodukten in die Toskana-Ecke. Die Schaumentwicklung der Seife ist passabel, leider ist die Haltbarkeit des Rasierschaums schlicht nicht vorhanden: Schon sehr wenige Sekunden nach dem Auftragen des Schaumes fällt dieser komplett zusammen. Dieses Verhalten ist angesichts der Inhaltsstoffe absolut logisch, als Rasierseife für die Gesichtsrasur ist sie für mich und meinen Geschmack deshalb leider unbrauchbar. 1/10

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
04.05.2014, 22:35 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Drill Instructor schrieb:

Zitat:
• RazoRock R-160 (Italien): Was kann die arme Mandel dafür? Nix! Die bedauernswerte Mandel (die nichtmal ein Nuss ist sondern die Frucht eines Rosengewächs, siehe auch de.wikipedia.org/wiki/Mandelbaum ) kann sich nicht wehren, in tolle oder nicht so tolle Produkte eingearbeitet zu werden und dementsprechend kommen dann positive oder eben nicht so positive Assoziationen hoch, wenn man intensives Mandelaroma riecht. Meine Frau beispielsweise meinte zur R-160 zielsicher: „Mandel – Marzipan?“, bei mir dauerte die Findung der Assoziation sehr lange und war ungleich weniger positiv:

Wenn es denn Mandeln wären! Ist aber nichts als billigstes Benzaldehyd, was die italienischen Seifenmacher zur Beduftung ihrer "Mandel"seifen nehmen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
07.05.2014, 20:02 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


PILS Rasierseife (100g): 1

Mit Vergleichen kann ich leider nicht dienen, da dies die erste Seife ist, die ich benutzt habe. Die PILS Rasierseife hat einen angenehmen dezenten Duft, gute Schaumentwicklung, gute Hautverträglichkeit.

Gruß
Markus

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
07.05.2014, 20:17 Uhr
~Inselgrün
Gast


Klar Klassik 1 (alles bestens)
Arko 3 (Waschseifenduft, Chemie spürbar=
Mühle 2-3 (nicht so gründlich)
Palmolive 2-3 (mittelmäßig)
Speick 2 (gut, aber der Duft ist nicht meins)
Mitchell's 1-2 (sehr gute Hautpflege)
Valobra (weich) 1-2 (bestens, aber hoher Verbrauch)
Golddachs 1-2 (bestens, nicht so sanft zur Haut)
ToOBS Sandalwood 5 (wegen des Dufts unangenehm)
Klar Kabinett 3 (künstliche Rose!)
Sir Irisch Moos 2 (top im Duft, sonst mittelmäßig)
Proraso 2-3 (bin kein Freund von Menthol mehr=
Waldfussel 4 (kein stabiler Schaum)
I Coloniali Mango 4-5 (wegen des penetranten Dufts)
La Toja Stick 4-5 (wegen des eklig seifigen Dufts)

Bestimmt habe ich ein paar vergessen, ich benutze in letzter Zeit nur noch Musgo Rasiercreme.

Diese Nachricht wurde am 07.05.2014 um 20:20 Uhr von Inselgrün editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
07.05.2014, 20:19 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


PALMOLIVE als RS und RC. Die RS bekommt von mir ein ganz klein wenig mehr Zuspruch, da ich im Gesicht aufschäume. Geht natürlich mit der RC auch. Klassischer, frischer Geruch, leicht zu schäumen, weicht die Borsten gut auf, also die im Gesicht meine ich..., und der Rasierer gleitet gut bei der Arbeit.

Alle drei PRORASO als Seife. Am meisten in Benutzung ist die rote Dose. Liebe den Geruch und bilde mir ein, dass die am besten aufweicht. Gefolgt von der weißen Dose. Die nehme ich morgen! Wenn ich eine Erfrischung will, nehme ich die grüne Dose. Im Sommer echt toll. Schäumen alle drei wie die Sau und der Schaum bietet gute Gleiteigenschaften.

The Bodyshop Maca Root RC (Maka Wurzel). Riecht gut und macht den ultimativen Gleitschaum. Schaum? Naja, eher Gleitpaste. Löst die Borsten gut an und pflegt die Haut. Sehr empfehlenswert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
07.05.2014, 20:51 Uhr
noir
registriertes Mitglied


@Drill Instructor

Zur SdM Mistral kann ich mittlerweile dasselbe berichten.
Anfangs funktionierte die Seife wirklich hervorragend, der Schaum war zwar nie so üppig, aber die restlichen Eigenschaften waren bestens. Nach einigen Monaten haben sich nun weiße "Krater" innerhalb der Seife gebildet und die Eigenschaften haben stark nachgelassen. Der "Schaum" verschwindet nach 1-2 Minuten einfach und die Seife scheint stark alkalisch zu sein, in Berührung mit Wasser zischt es richtig .
Also keine Ahnung was da passiert ist, diese Seife kaufe ich jedenfalls nicht wieder.

Ich kann allerdings die SdM Vetyver empfehlen!
Soweit ich weiß nur als "Refill", ohne Tiegel erhältlich, super Duft, super Schaum, super Standzeit. Das komplette Gegenteil zur Mistral.
Den Duft muss man natürlich mögen.

--
Löppt!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
09.05.2014, 12:47 Uhr
kinkjc
registriertes Mitglied


Ich hasse meinen Citrix Client!!

Lieber Drill, ich hatte eine lange Aufstellung und Kommentar, lobend in den höchsten Tönen zu Deinem Beitrag - blinzel, alles futsch!! Ich bring das nimmer, ich bin zu frustriert, darum nur noch kurz => Astreiner Beitrag, wunderbar geschrieben, macht Lust auf einige der RS!!!! Vielen Dank!

--
kinkjc - wie einst die Cäsaren: "Er kam, sah und rasierte!" Die Dekadenz kommt auch nicht von ungefähr!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
09.05.2014, 22:27 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


@kinkj mein Mitgefühl.
Nachdem ich Selbiges auch schon paarmal erleben durfte, schreibe ich längere Beitäge nur noch off-line und paste dann ins Forum.

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
09.05.2014, 22:32 Uhr
OldSalt
registriertes Mitglied


Geo F Trumper Coconut Seife - Note 4- (Schaum fiel schnell zusammen und trocknete auf dem Gesicht ein, Duft aber sehr gut)

Arko Stick - Note 2 (Klasse Schaum, Duft nicht so pralle)

Haslinger Coconut - Note 3 (Schaum superb, Duft nicht nach Kokosnuss, sondern Urea, Penaten und Altersheim)

Calani Oriental Plum - Note 1 (Schaum superb, toller Duft)

--
Menthol makes my world go 'round.

Diese Nachricht wurde am 09.05.2014 um 22:33 Uhr von OldSalt editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
12.05.2014, 19:26 Uhr
Rollz
registriertes Mitglied


Schöner Thread:

Benutzt habe ich bislang:

Tabac Original – Note 1- (tolle Rasureigenschaften, täglich ist der Duft aber nichts für mich)
Olivia's Bambus RC – Note 1- (Rasureigenschaften, Duft und Pflegewirkung auf hohem Niveau)
Olivia's Creole RS– Note 1- (wie Bambus, im Duft aber weniger speziell, dennoch gut)
Olivia's Bay Rum RC – Note 2 (wie Bambus. Duft nicht so mein Fall)
Calani Bay Rum – Note 2+ (genialer Duft, gute Pflege, Schaumstabilität könnte etwas besser sein)
Calani Tulach Ard – Note 2+ (wie Calani Bay Rum)
Calani Cadre Noir – Note 2+ (wie Calani Bay Rum)
Calani Purissima – Note 2- (Pflege und Schaum wie Bay Rum, „Duft“ gar nicht mein Fall)
Mühle Aloe Vera RS – Note 2- (Duft und Rasureigentschaften top, Abzug für Pflegewirkung)
Speick RS – Note 2 (eigentlich keine Kritikpunkte, aber auch keine Highlights)
Palmolive sensitive RC – Note 2 (wie Speick, im Preis-/Leistungsverhältnis unschlagbar gut)
Nivea RC – Note 3 (Duft und Rasureigenschaften gut, Verträglichkeit weniger)
Balea RC – Note 3 (nicht mein Duft, ansonsten ok)
Wilkinson RS (Tiegel) – Note 3- (Rasureigenschaften gar nicht so schlecht, Duft weniger mein Fall, Schaum wenig stabil)
Ovis RS – Note 4 (Toller Duft und sicher auch gute Pflege, den Rasurtest aber nicht bestanden. Langwieriges Aufschäumen, kaum Stabilität und Einweichwirkung. Schade).

--
Der moderne Mann von heute rasiert sich klassisch.
WC, r89, Futur, 34c, Progress ASP, Polsilver SOC, Mühle STF 21, Plisson Synthetic, Balea Dachs, Omega ST Diverse SWK Fitjar, Weleda, Speick

Diese Nachricht wurde am 12.05.2014 um 19:28 Uhr von Rollz editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
14.05.2014, 11:41 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Damit die RCs auch eine Heimat haben, habe ich dafür mal einen passenden Thread aufgemacht: forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=26538&thre...

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
14.05.2014, 12:40 Uhr
Onix
registriertes Mitglied


Palmolive Stick - keine besonderen Eigenschaften, Rasur ohne Komplikationen, Einweich- u. Gleitfähigkeit gut, Haut danach leicht gespannt

Ovis Schafmilch - nach anfänglicher Begeisterung macht sich Enttäuschung breit. Duft o.k., Pflege sehr gut, Schaumbildung und -stabilität sowie Einweichen und Gleiten absolut miserabel. Nehme sie jetzt zum Händewaschen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
07.06.2014, 04:33 Uhr
noir
registriertes Mitglied


Immer diese schlaflosen Nächte...
Von Anfang an fühlte ich mich mehr zu den Rasiercremes als zu den Rasierseifen hingezogen, daher wird diese Liste etwas kürzer.

•Arko Stick: Frisch gewaschene Jugendherbergen-Bettlaken in Form eines Rasierseifensticks. Der Duft spielt hier die Musik, wenn man ihn nicht mag, kann man sich wohl auch nicht damit abfinden, dass die übrigen Eigenschaften der Seife recht passabel sind. (5/10)
•Calani Cadre Noir: Insgesamt ein sehr fruchtiger, besser beeriger Duft. Patchouli im Hintergrund sorgt für etwas Kontrast. Der Schaum ist eher von der flüssigeren Sorte, was mir persönlich nicht ganz so gut gefällt. Dafür überzeugen die restlichen Eigenschaften. Übrigens trotz - mittlerweile monatelanger - Lagerung in abgeschotteter Frischhaltedose kein Duftverlust oder Ranzigkeitsprobleme. (7/10)
•Dailysoap Rose: Ein ganz natürlicher, frischer und leichter Duft nach Rose. Irgendwie kommen bei mir noch leichte Milch-Assoziationen dazu. Insgesamt sehr rosig-blumig, aber ohne Schnick Schnack. Schaumherstellung etwas tricky, aufjedenfall wenig Wasser verwenden, die Seife braucht nur etwas Wasser um einen ordentlichen Schaum zu generieren. Die Fluffigkeitsbandbreite ist sehr schmal, sonst gibt’s Creme oder Joghurt. Stark rückfettend.(6,5/10)
•Essence of Scotland (Mountain Yew): Erster Eindruck: Vick Vaporub, beim Schäumen kommt dann das Ricola Bonbon durch. Zwischendurch kommt immer wieder der Gedanke an Cola hoch. Mit einer der komplexesten Düfte, den ich in meiner noch jungen Rasurkönigklassenkarriere vernommen habe, zumindest wenn man die Kräuterbombe hat sacken lassen. Eigenschaften unschlagbar, leichtes Kühlen und ein anschließendes, wie eingecremtes Hautgefühl. (9/10)
•Geo F. Trumper Rose: Im Vergleich zur Dailysoap kein natürlicher Rosenduft. Etwas hochdosiert und beim Aufschäumen kommen ganz leichte würzig-markante Noten durch. Gerade das gefällt mir. Der Schaum ist recht voluminös und schnell hergestellt. Gute Gleiteigenschaften runden das Gesamtbild ab. (8/10)
•Palmolive Stick: Kenn jeder, daher mach ich´s kurz. Sehr zarter, weicher Duft. Nichts markantes, relativ unspektakulär. Für mich mittlerweile das schlechteste Produkt aus dem Hause Palmolive. Schaumeigenschaften noch brauchbar, aber verbesserungswürdig. Einst gehörte sie mal zu meinen begehrteren Seifen. (3/10)
•Savon du Midi Mistral: Der Duft wird von SdM mit mediterran beschrieben, mit etwas Phantasie gerade noch. Eher ein strohiger, weiziger Duft. In meinen Augen aber nicht übel. Am ehesten kann ich den Duft mit dem des Bulldog original Balsam vergleichen. Der Schaum offenbarte nie große Muskeln, dafür zumindest anfänglich noch Ausdauer. Nach ein paar Monaten (vllt. 5-6) Lagerung (verschraubt im original Tiegel nach vorheriger Trocknung, Hersteller gibt 12 Monate Haltbarkeit an) entwickelten sich zahlreiche weiße Krater innerhalb der Seife und die Eigenschaften haben stark nachgelassen. Sehr schade, aber für den Preis völlig inakzeptabel. (1/10) (Vor dem Kollaps (7/10))
•Savon du Midi Vetyver: Absolutes Kontrastprogramm zur Mistral. Nur als Refill erhältlich. Riecht fast genauso wie die SdM Vetyver Duschseife, allerdings noch einen Tick ledriger (ist wirklich so!). Nach der Mistral war die Erwartung nicht allzu groß, dafür war die Überraschung riesig. Ein toller Schaum, leicht herzustellen, da die Seife recht wassertolerant ist. Super Gleiteigenschaften und gute Rückfettung. Vor allem der Duft ist eine Klasse für sich. Für <5€ mein absoluter Tipp an alle, die mit herben, ledrigen Düften klarkommen. (9/10)
•Speick Stick: Riecht für mich so wie die natural Duschseife. Vllt. noch etwas würziger. Für die Seifenaufnahme brauche zumindest ich immer etwas Ausdauer. Evtl. sollte ich die auch mal in einen Tiegel raspeln. Der Speickduft ist unverkennbar und eindeutig leichter als der Duft der RC. Die fehlenden Lavendelnoten tun der entspannten Rasur keinen Abriss, trotzdem fehlen sie mir im direkten Vergleich schon. Die übrigen Eigenschaften können sich sehen lassen. Insgesamt jedoch empfinde ich die Seife in jeder Phase als eine Light-Version der RC. (7/10)
•Wilkinson Stick: Riecht blauer als die Palmolive . Genauso wie die Palmolive RS ist der Duft des Wilkinson Sticks unterdurchschnittlich in jeder Hinsicht. Dafür gewinnen die Eigenschaften der Seife mit einem Prozent gegenüber der Palmolive. Beides natürlich für sich genommen, ohne Kenntnisse andere Rasiermittel völlig akzeptable Produkte. In meinen Augen ist der Wilkinson Stick nicht ganz so ergiebig, wie alle o.a. Produkte. (4/10)

--
Löppt!

Diese Nachricht wurde am 07.06.2014 um 04:43 Uhr von noir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
15.10.2014, 17:19 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Nachtrag:

• Tabac Original (Deutschland, Talgbasis): Kein Wunder, dass diese RS bei so vielen Nutzern so beliebt ist, sie hat sich auch bei mir sofort in die Top 10 geschäumt! Eine absolute Traumseife die man unbedingt probiert haben sollte! 10/10

• The Shave Den Iced Subzero: Deckel auf, tief einatmen, Nase ist frei. Die Shave Den (was ist eigentlich eine Wheat Cream? Braucht nicht viel Wasser, dafür sehr viel Zeit. Dann kühlt sie die Haut wirklich unter den Gefrierpunkt ab und dieses Gefühlt hält locker zehn Minuten an. Wenn man nach der Rasur duscht, wirkt das Duschwasser wirklichkeitsfremd temperiert. Wegen der Aufschäumeigenschaften und insbesondere wegen der heftigen Kühlwirkung absolut nicht mein Ding aber der Test hat eine Menge Spaß gemacht!

• Tiki Bar Tallow Shaving Soap "The Captain": Nach der vorher wochenlang getesteten Caties Bubbles hat mich die Tiki Bar mit ihrer irrwitzigen Schaumperformance absolut umgehauen! So einen genialen magic-carpet-Schaum kann einfach nur eine Talgseife zaubern und das tut die Tiki Bar unglaublich gut. Sie kann noch präziser auf die richtige Konsistenz eingestellt werden wie die diesbezüglich bisher führende Calani und bietet noch einen Tick bessere Gleiteigenschaften. Als wäre das noch nicht genug bietet sie auch noch einen Traumduft den ich lange gesucht und nirgendwo gefunden habe: Eine geniale Kombination aus Würzigkeit und Frische ohne in irgendeine Richtung krawallig zu werden. Laut Webseitenbeschreibung „A blend of pipe smoke, cherries, ozone, and molten lava.“ Da ich die Seife in mancherlei Hinsicht der Calani Oriental Plum (immerhin meine absolute Lieblingsseife) sehr ähnlich finde, mal ein Vergleich der Düfte: Den würzigen Grundton haben beide, allerdings habe ich bei der Oriental Plum eher eine heiße trockene Landschaft vor Augen durch die der Duft von süß-reifen Früchten weht, ich denke eher an Herbst und Abend. Die Captain ist auch herrlich würzig, tendiert dann aber eher in die Richtung Strand, süß-säuerliche Früchte, Frühling und Morgen. Wenn die aktuellen Seifenbestände wenigstens ein bisschen dezimiert sind, ist die Tiki Bar definitiv die erste Seife, die nachgekauft wird. 10/10

• Tiki Bar Tallow Shaving Soap "Poker Nights": Sorry, aber von der Duftbeschreibung (Cognac und Havana Cubans. Rich and Smokey) konnte ich wirklich nichts entdecken. Eher angenehme Frische, Assoziation meiner offiziell anerkannten Geruchsprüfungsstelle war Zitronengras. Da mich der Duft nicht gerade umwirft eine 8/10.

• Valobra Mandel: Gleiche Geruchsproblematik wie die Razorock P-160, daher für mich nicht nutzbar.

• Valobra Menthol: Sehr feine Konsistenz, unauffälliger aber angenehm spürbarer Menthol-Effekt. Die Valobra schreit nicht „ICH BIN EINE MENTHOLSEIFE“ sondern bietet wunderbare Rasureigenschaften und nebenbei eine herrlich stimmige Kühlwirkung. Zugegeben, ich bin eher der Freund männlich-würziger Düfte bei Rasierseifen, da ist dieser zurückhaltende aber wohlige Mentholeffekt genau richtig. Die Menthol-Valobra ist ein Kandidat für den Nachkauf wenn die bisherigen Vorräte etwas abgebaut sind. 8/10

• Vitos Crema di Barba: Wegen der massiven Konsistenz habe ich die Vitos einfach mal als Seife eingeordnet, auch wenn sie „Crema“ heißt. Sie ließ sich von einem harten Saupinsel sehr gut aufschlagen, konnte aber trotz viel Hartnäckigkeit nicht zu der inzwischen zur Selbstverständlichkeit gewordenen Latte-Art-Cremeseife verarbeitet werden. Im Gesicht kam dann das nächste Rätselraten: Wonach soll diese Rasiercroap bitte riechen? Nach Seife? Also irgendwie nach allem und nix. Die rasureigenschaften waren durchschnittlich im Sinne des Durchschnitts aller im Drogeriemarkt verfügbaren Rasiercremes. 1/10

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
19.12.2014, 23:33 Uhr
noir
registriertes Mitglied


Update:

Queen Charlotte Soap VOSTOK:
Bei Nutzung dieser RS kann es passieren, dass man sich nach der Rasur, aufgrund eines Zeitsprungs durch Einfrieren in einer anderen Epoche befindet.
Diese RS ist ein ernstzunehmendes Abenteuer, Angst -nein, Respekt- ja! Beim Öffnen des Tiegels wird einem gleich klar auf was man sich da einlässt, ein enorm kalter Duft nach Menthol treibt einen den leichten Tränenreiz in die Augen. Wenn man sich traut und die Seife aufschäumt, steigert sich das Ganze und spätestens bei der Gesichtsapplikation brennen die Augen deutlich und die Haut meldet 0K. Einen Duft gibt es auch, dieser vermittelt neben Kälte noch etwas Pfefferminz und eine leicht hölzerne Note. Kleine Cuts bzw. Spots bemerkt man erst nach der Rasur und dann auch nur optisch. Die Haut kühlt noch locker 15 Minuten nach und das trotz mentholbefreiter Nachbehandlung.
Wem das noch nicht reicht, der spült sich das Gesicht nach der Rasur mit der obligatorischen warm-kalt Dusche ab und trägt den Vostok Balm auf. Ich übernehme keine Haftung für physische oder psychische Schäden.
„Hoth“ in Dosen – Genial!

Mystic Water Soap MEASTRALE:
Sehr interessanter Duft, Minze mit bitteren Noten und möglicherweise Süßholzwurzel. Das Ganze wirkt aufgeschäumt wie scharfe Lakritze. Leider, leider sind die Schaumeigenschaften so miserabel, dass ich diese Seife nur wenige Male ausprobiert habe. Es entsteht schnell ein grobporiger Schaum, dessen Standzeit geringer ist, als die eines schwarzen Loches im CERN. Man hat die Wahl zwischen bremsender Creme oder Bauschaum, ich wählte den Notausgang.

RazoRock BRAIN FREEZE:
Ein natureller, getreidiger bzw. strohiger Duft, der sehr stark an die SdM Mistral erinnert. Eukalyptus kann man sich gerne dazu dichten, ich konnte keinen Eukalyptusduft vernehmen. Die Schaumeigenschaften der RazoRock Seifen sind sehr solide und von guter Standzeit. Lediglich das Gleitverhalten könnte verbessert werden. Die Seife hinterlässt keinen ordentlichen Gleitfilm, d.h. nach Abtrag des Schaums gleitet es deutlich schlechter.
Speziell an der Braine Freeze fiel die nicht vorhandene Kühlwirkung negativ auf. Der Name ist hier kein Programm. Von Kühlung war rein gar nichts zu spüren. Dafür bietet die Seife eine hervorragende Verträglichkeit.

RazoRock LIME:
Die Eigenschaften der LIME gehen mit der Brain Freeze konform, der Duft hingegen konträr.
Man bekommt diesmal tatsächlich was draufsteht, die Zitrone ist unverkennbar und der Duft wirkt sehr rein, da spielt neben der Zitrone nur der Seifeneigenduft eine Rolle. Der Seifeneigenduft scheint der o.g. strohige Duft der Brain Freeze zu sein, da er in beiden Seifen vorhanden ist. Der Zitronenduft ist nicht überdosiert und wirkt im Vergleich zur ToOBS Lemon&Lime sehr zurückhaltend.
Eine solide frische RS.

Dapper Dragon Cinnamon Bun:
Passend zur Weihnachtszeit kommt die Cinnamon Bun sehr gelegen. Im Blindtest würde ich vermutlich reinbeißen, weil ich ein Gebäck erwarte. Die RS riecht nach Mandeln mit Zucker-Zimt-Haube und der Duft ist in meinen Augen sehr sehr stark. Also hier wurde mit Duftstoffen definitiv nicht gegeizt, was zum einen eine tolle Aufschäumerfahrung bringt, zum anderen jedoch für mich die tägliche Nutzung ausschließt. Täglich kann ich mir diese Aromabombe einfach nicht geben.
Die Schaumeigenschaften sind sehr gut und von ausreichender Standzeit. Das Gleitverhalten ist sehr komfortabel. Die Seife spielt oben mit, für mich könnte es jedoch etwas weniger Beduftung sein.

Dapper Dragon Autumn Morning:
Diese Dapper Dragon ist von der Beschaffenheit schon mal ganz anders als die Cinnamon Bun. Während die CB ein relativ fester Puck ist, handelt es sich bei der AM um eine Weichseife. Ob mittlerweile die komplette Produktpalette auf Weichseifen umgestellt wurde weiß ich nicht, auch kann ich nicht sagen, ob die CB auf Tallowaten basiert (bei meinem halben Puck glaube ich jedenfalls nicht daran). Die AM tut es jedoch und ich kann ein paar Unterschiede zur CB ausmachen. Die AM bildet einen etwas feineren Schaum, der fetter wirkt und länger steht. Dazu kommt ein etwas besseres Gleitverhalten.
Auch dieser Duft ist sehr stark und auch hier kann ich die Seife deshalb nicht täglich nutzen. Ein frischer Kaffeebohnenduft ist sofort auszumachen. Kein kalter Kaffeefilter an Komposthaufen wie die logona mann rc, sondern frisch geröstete Kaffeebohnen. Dazu kommt eine süße, zartbitter Nuss-Schokoladennote und auf die Herstellerbeschreibung des Duftes nach nassem Laub, lasse ich mich gerne ein.
Die Dapper Dragon Seifen sind aufregende Seifen, die besonders durch ihre äußerst intensiven Düfte zum Erlebnis werden. Dabei bringen sie auch noch gute Rasureigenschaften mit, so dass das Gesamtbild überzeugt.

--
Löppt!

Diese Nachricht wurde am 20.12.2014 um 00:27 Uhr von noir editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
20.12.2014, 09:15 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Vielen Dank für die detaillierte Einschätzung der Dapper Dragon Seifen - lustigerweise habe ich bezüglich der Cinnamon Bun bisher eher das Feedback bekommen: Etwas zimtig, könnte aber gerne intensiver duften.

Bei den Eigenschaften decken sich bisher die positiven Beschreibungen.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
20.12.2014, 19:46 Uhr
noir
registriertes Mitglied


Tatsächlich ist die Zimtnote eher dezent, dafür ist dieser Mandelgeruch umso stärker. Ich hatte den Tiegel zum Trocknen einen Tag offen gelassen und glaubte am nächsten Morgen in der Weihnachtsbäckerei zu stehen, als ich mein Bad betrat

Nachtrag:
Ich hatte eine RS völlig vergessen, nämlich die Pils Rasierseife.

Pils Rasierseife:
Dieses Produkt ist äußerst unscheinbar, da es sehr dezent duftet. Dabei ist der Duft für mein Empfinden ganz interessant. Ein weicher Geruch, ziemlich balsamisch mit sehr zurückhaltenden herben Noten. Die Schaumeigenschaften sind leider auch recht zurückhaltend. Sie schäumt schnell auf und bildet sehr zügig einen vergleichsweise grobporigen und trockenen Schaum. Die Standzeit bewerte ich mit grenzwertig, viel Zeit sollte man sich mit der Rasur nicht lassen, aber beim geübten Nassrasierer sind 2 Durchgänge + Ausputzen machbar. Die Gleitqualitäten sind befriedigend, aber weit von überirdisch entfernt.
Insgesamt ein, aufgrund seiner in allen Punkten unterdosierten Eigenschaften unscheinbares Produkt. Wenn der Duft etwas hochdosierter wäre und die Rasureigenschaften einen Tick besser wären, würde diese RS sicherlich oft zum Einsatz kommen, so leider nur eine überdurchschnittliche Duschseife.

--
Löppt!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
21.12.2014, 14:36 Uhr
Reisender
registriertes Mitglied


Hallo,

hier meine RC-Bewertungen, beschränke mich auf die noch nicht genannt wurden:

Karo Classic (Bulgarien): Ist im Winter meine Nummer 1, gebe 10 von 10 Punkten, im Sommer teilt sich die Karo den ersten Platz mit der Proraso und der blauen Palmolive Cool (gibt’s in Kroatien).

Karo Sensitive (Bulgarien): 8 von 10 Punkte. Der Geruchs ist nur zu 80% mein Fall, aber man spürt wie die Haut von diesem Schaum regelrecht verwöhnt wird, er auch auch eine wunderbar milde Konsistenz. Im Winter ist diese RC wegen ihrer Pflegeeigenschaften erste Wahl, im Sommer ist ihr Geruch für mich etwas zu stark.

Proraso Classic (Italien): ebenfalls 10 von 10 Punkte, Eigenschaften hier im Forum hinlänglich bekannt. Dürfe eine der besten RC überhaupt am Markt sein.

Palmolive Cool (Italien/Kroatien): Gleiteigenschaften gut. Pflegeigenschaften auf meiner Hautschlechter als die Proraso, trocknet die Haut mehr aus als die Proraso. Kühlt stärker als die Proraso, daher ist die Proraso im Frühjahr und Herbst für mich auch eine gute Wahl, die Palmolive Cool ist wirklich nur was für die ganz heißen Tage finde ich (da ist sie aber der Hammer !).

Arko Maximum (Türkei): Gute Gleiteigenschaften, macht einen echt sauberen Job als RC, nach längerer Zeit hat mich der künstliche Gerucht genervt. Wer eine gute RC zum günstigen Preis haben will und kein Menthol und keinen besonderen Gerucht mracht, sollte die Arko kaufen. 7 von 10 Punkte

Ralon (Kroatien): Einzigartiger, würziger Geruch – damit meine ich nicht einzigartig gut duftend sondern lediglich ohne vergleichbaren Duft am Markt. Man muss den Duft mögen, ich mag ihn, empfinde ihn im Winter als wärmend. Extrem gute Einweicheigenschaft, macht tollen Schaum. 8 von 10 Punkte. Eigentlich hätte ich 9 Puunkte gegeben aber der deckel der Tuben geht gerne mal kaputt, dann ist man gezwungen die RC schnell aufzubrauchen, daher Punktabzug.

Korres Abysnth (Griechenland): Hat den „Touch“ des Besonderen, ordentliche gleit- und pflegewirkung. Allerdings nich so toll als dass ich den Preis dafür immer zahlen möchte. Die oben genannten C sind alle deutlich billiger und für mich waren sie auch besser als die Korres, 6 von 10 Punkte.

Lider (Polen): Schöner kräuteriger Geruch der Erinnerungen an Badetage in Kindheitstagen weckt. Solide RC, kann bei Karo und Proraso aber nicht mithalten, 7 von 10 Punkten.

Wars (Polen): Gleit- und Einweicheigenschaften Top und Preis unter 1,20 e umgerechnet (in Polen), trotzdem nur 6 von 10 Punkten, weil die Inhaltsstoffe recht aggressiv zu sein scheinen. Meine Haut verträgt es, aber hatte einen Erfahrungsbericht gelesen dass die RC sogar Textilien verfärbt auf die sich drauf getropft ist. Seither verwende ich die Wars nicht mehr.

Meine konsolidierte Basisausstattung an RC ist:
Für den Winter: Karo Sensitive
Winter und Sommer: Karo Classic, Speick klassisch, Ralon, Mühle Sanddorn
Sommer: Proraso Original, Palmolive Cool


Beste Grüße

Der Reisende

--
Astra, Voskhod Proraso Clsssic, Karo Classic, Karo Sensitive, Musgo Real, Palmolive Cool, Ralon, Speick, Mühle Sanddorn Tüff Sensitive, Ralon (Kroatien),Biobaza Balsam (Kroatien) 4711 Portugal AS, Tarr (Rumänien), 444 (Portugal), Rebul Lime Kolonya (Türkei), Karo Fresh und Karo Sensitive (Bulgarien), Skin Bracer, Floid
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
22.12.2014, 17:27 Uhr
~Don Esteban
Gast


Dann fangen wir mal an:

Arko Stick:
Frischer, zitrisch sauberer und seifiger Geruch, toller stabiler Schaum mit guter Gleitwirkung. Die Haut fühlt sich aber nach der Rasur angespannt an. -2-

Derby Stick:
mit etwas dezenterer Geruchsnote als der Arko-Stick. Klasse Schaum, sehr stabil und cremig, gutes Hautgefühl und gute Gleiteigenschaften. -2-

Valobra Mandel:
Klasse Schaum mit dezentem Mandelgeruch, sehr gute Gleiteigenschaften und entspanntes Hautgefühl nach der Rasur. Für mich Spitzenklasse. -1+-

Cella Mandorla:
Mit ganz kleinen Geruchsabweichungen des Mandelaromas zur Valobra, ansonsten genau so Spitzenklasse bezüglich der Eigenschaften. -1-

Omega im Tiegel:
Gute Gleiteigenschaften, stabiler Schaum mit leichtem Mentholgeruch, entspanntes Hautgefühl. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. -2+-

Proraso grün:
Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig trotz reichlichem Menthol, dafür aber stabiler und cremiger Schaum mit guter Pflegewirkung. -2-

Proraso weiß:
Angenehm frischer Geruch, stabiler, cremiger Schaum mit guter Pflegewirkung und entspanntem Hautgefühl nach der Rasur. -2+-

Wilkinson Stick blau:
Schaum stabil und relativ gutes Hautgefühl, Klinge gleitet auch noch einigermaßen gut, der Geruch geht aber gar nicht, sondern riecht m.E. nach Bohnerwachs. Daher bestenfalls -4-

Wilkinson im Tiegel:
Nicht so schlecht wie häufig dargestellt, sondern mit guten Gleit- und Pflegeeigenschaften. Der Geruch ist ziemlich frisch, auch wenn dies etwas künstlich erscheint. Schaum nicht so stabil. -3-

Calani Purissima:
Neutraler, aber angenehm seifiger Geruch, Schaum etwas instabil, die Gleiteigenschaften könnten auch etwas besser sein. -3-

Calani Tulach Ard:
Sehr ansprechender Geruch, das Aroma für Liebhaber der Highlands,
der Schaum leicht instabil, Gleiteigenschaften fand ich nicht so berauschend. Aber wegen des tollen Duftes immer noch 2-3.

Calani Gentleman:
Nobler Geruch (very british), frisch, aber dezent und anhaltend.
Schaum etwas stabiler als bei den vorherigen. Gleiteigenschaften auch nicht so berauschend. Die Seife ist trotzdem zu empfehlen für Liebhaber von feinen und eleganten Düften. -2-

Savion, die milde Ziege:
Frisch duftende Ziegenmilchseife mit guten Pflegeeigenschaften, die Gleiteigenschaften könnten besser sein, dafür gibt es aber ein entspanntes Hautgefühl. Schaum nicht ganz so stabil wie gewünscht. -3-

Palmolive Classic:
Gute Gleiteigenschaften, ziemlich stabiler Schaum, der Geruch ist seifig und ziemlich neutral, könnte etwas frischer sein. Dafür ist das Hautgefühl nach der Rasur ziemlich entspannt. Eine gute und preiswerte Rasiercreme. -2-

Arko Regular Rasiercreme:
Frischer und seifiger Geruch, guter und stabiler Schaum mit guter Gleitwirkung. Die Haut fühlt sich nach der Rasur allerdings gespannt an. Deswegen nur -3-.

Figaro im Tiegel:
etwas künstlich nach Mandeln riechend, stabiler Schaum mit guter Pflegewirkung und guten Gleiteigenschaften. Eine sehr preisgünstige Rasierseife, wegen des etwas künstlichen Aromas aber nur -3-

Gruß
Stefan.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
22.12.2014, 20:58 Uhr
WilliWunder
registriertes Mitglied


Mein Senf:
Arko Stick- Super Schaum,Gute Einweichwirkung,Gleiteigenschaften könnten etwas besser sein, Geruch ist mir zu anatolisch, trotzdem ein wirklich gutes Produkt mit Top PLV! 2-

Proraso grün- Super Schaum,Gute Einweichwirkung,gute Gleiteigenschaften
Geht immer mal wieder.Kühlend.2

Proraso weiß- Super Schaum,Gute Einweichwirkung,gute Gleiteigenschaften
Geruch fand ich anfangs super, inzwischen langweilig. 2-

Proraso rot- w.o. Mein Liebling unter den Prorasos- geht immer! Zudem sehr gute Pflege.2+

Mühle Sandorn/Aloe Vera/ Sandelholz- Schaum könnte besser sein,Gute Einweichwirkung,gute Gleiteigenschaften. Absolut unterschätze deutsche Markenqualität!Ich weiß nicht, warum sie hier so selten erwähnt werden Guter Duft bei allen dreien!2-

Klar RS -Guter Schaum,Gute Einweichwirkung,gute Gleiteigenschaften. Etwas überteuert,der kleine Puck hält dafür genauso lange wie 3 Prorasotöpfe.2

Speick-Guter Schaum,Gute Einweichwirkung,Gleiteigenschaften könnten einen Tick besser sein.2

Wilkinson Tiegel-Schaum okay, Einweichwirkung okay,gute Gleiteigenschaften. Nicht so schlecht wie immer behauptet wird.3+

Tabac RS-Super Schaum,Gute Einweichwirkung, Gleiteigenschaften okay. Geruch anfangs furchtbar,mit der Zeit gefällt er mir allerdings immer besser.Duft hält lange auf der Haut. 2

Palmolive- Schaum okay, Einweichwirkung okay, Gleiteigenschaften könnten besser sein. Langweiliger Geruch aber Top PLV! 3-

Habe noch ein paar RS im Regal, die genannten sind aber wohl die bekannteren.Alle Bewertungen sind rein subjektiv!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
26.06.2015, 14:15 Uhr
Jazz007de
registriertes Mitglied


Hallo alle zusammen,

dies ist meine Subjektive Bewertung. Die Bewertung der RS oder RC kann deshalb bei jedem anderes ausfallen.

Ich habe normale Haut, südländischen Bart und rasiere mich jeden Tag. Was meine Haut nicht so gerne hat - in Bezug auf Pflege - sind Produkte die Limonene als Inhaltsstoff nutzen (Ausnahme: Limonene –> „Occur naturally in essential oils“). Bekomme davon jetzt keinen Ausschlag, meine Haut fühlt sich dann nur etwas ausgelaugt an, als hätte man zu viel AS darauf gepackt.
Bezüglich einweichen der Barthaare habe ich bis auf zwei Produkte (diese Waren nicht gut) kein wirklichen unterschied gespürt. Unabhängig davon ob ich direkt mit dem Hobel losgelegt habe oder erst nach ein paar Minuten. Bei Machen RC und RS kann man nicht wirklich lange einwirken lassen, da diese dann die Haut etwas reizen oder der Schaum anfängt zu trocken und wie Flocken abfällt.
Ich bewerte die RS oder RC anstatt mit Noten mit „nachkaufen“ bis „wird nicht mehr nachgekauft“.

Nun denn, hier mein Fazit.

Proraso rot RC
Schöner herber (männlicher) Duft, der ein oder andere würde diese RC im Winter gerne einsetzten. Gute Gleiteigenschaften und gute Pflege. Wird evtl. nachgekauft.

Palmolive Sensitive RC
Interessanter Duft, geht in die Richtung einer schönen Handseife. In Betracht des PLV gut. Gute Gleiteigenschaften und Gute Pflege. Mit Wasser muss man sparsam sein, sonst wird der Schaum nicht so Stabil. Wird evtl. nachgekauft.

Haslinger Schafsmilch RS
Duft finde ich persönlich nicht toll, riecht nach einfachem/günstigem Parfum. In Betracht des PLV sehr gut. Sehr gute Gleiteigenschaften und sehr gute Pflege. Saubere Inhaltsstoffe. Wird evtl. nachgekauft.

Calani Simply Soap RS & Calani Earl Grey RS
Seifen hatten mir gar nicht gefallen, der Schaum war zwar okay aber nicht so gut wie bei anderen Produkten. Gleiteigenschaften und Pflege fand ich auch nicht gut in Betracht des Preises. Meine Haut fühlt sich ausgelaugt nach der Rasur. Saubere Inhaltsstoffe. Wird nicht mehr nachgekauft.

Mr Natty Silverlabel RS
Bis jetzt die schlechteste Rasierseife die ich hatte. Der Schaum war nicht Stabil und ist direkt wie viele kleine Seifenblase weg geplatzt, man könnte Ihn schon Badeschaum nennen. Nach einer bestimmten Zeit will man diese Seife nur noch in den Müll werfen. Der Preis ist nicht nachvollziehbar. Saubere Inhaltsstoffe. Wird nicht mehr nachgekauft.

Dr K Soap Company Peppermint RS
Sehr schöner und sehr natürlicher Pfefferminz Duft, gerade für Sommer schön. Kühlt auch schön. Gute Gleiteigenschaften und Gute Pflege. Saubere Inhaltsstoffe. Nachkaufen, wenn mein Bestand es zulässt.

Monsavon RS
Duft finde ich persönlich zu chemisch. In Betracht des PLV okay. Gleiteigenschaften okay und gute Pflege. Nach einmaligen nutzen wurde die RS aussortiert, mag den Geruch nicht. Wird nicht mehr nachgekauft.

Speick RC
Duft geht in die Richtung Alpenkräuter. In Betracht des PLV gut. Gute Gleiteigenschaften und Gute Pflege. Mit Wasser muss man sparsam sein, sonst wird der Schaum nicht so Stabil. Auch etwas auf die Temperatur des Wassers achten. Wird evtl. nachgekauft.

Speick Men Active RS
Duft geht in die Richtung Zitrone, gerade für Sommer sehr schön. In Betracht des PLV gut. Gute Gleiteigenschaften und Gute Pflege. Meine Haut fühlt sich etwas ausgelaugt nach der Rasur. Saubere Inhaltsstoffe. Wird evtl. nachgekauft.

Valobra Mandel RS
Leichter Mandel/Marzipan Duft. In Betracht des PLV gut. Gute Gleiteigenschaften und gute Pflege. Meine Haut fühlt sich etwas ausgelaugt nach der Rasur. Saubere Inhaltsstoffe. Wird nicht mehr nachgekauft.

Cella Crema RS
Schöner und kräftiger Mandel/Marzipan Duft (besser als Valobra). In Betracht des PLV gut. Sehr gute Gleiteigenschaften und gute Pflege. Meine Haut fühlt sich etwas ausgelaugt nach der Rasur. Saubere Inhaltsstoffe. Wird evtl. nachgekauft.

Prep RC
Hat mir nicht gefallen, zu starke Kühlwirkung. Nach einmaligen nutzen wurde die RC aussortiert. Wird nicht mehr nachgekauft.

Kappus Aloe Vera RC
Sehr schöner Duft nach Garten. In Betracht des PLV sehr gut. Sehr gute Gleiteigenschaften und sehr gute Pflege. Nachkaufen, wenn die Produktion nicht eingestellt wurde.

Kappus Men Active RC
Sportlicher Duft. In Betracht des PLV sehr gut. Sehr gute Gleiteigenschaften und sehr gute Pflege. Nachkaufen wird schwer, da die Produktion eingestellt wurde.

Wickham English Rose RS
Sehr schöner Duft nach Rose. In Betracht des PLV gut. Sehr gute Gleiteigenschaften und sehr gute Pflege. Nachkaufen, wenn die Produktion nicht eingestellt wurde.

Noch in der Warteschlange:
Haslinger Sandelholz RS, Musgo Real Oak Moss RC, Mitchell´s Wollfat RS, Arko Mint RC, Wickham English Lavender RS und Le père Lucien RS.

--
Viele Grüße

Merkur 12C, Timor CC, Edwin Jagger DE89 & 3one6 viele div. RazoRock Plisoft , Edwin Jagger STF 25, Stirling Finest Badger viele viele

Diese Nachricht wurde am 26.06.2015 um 14:29 Uhr von Jazz007de editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
26.06.2015, 19:33 Uhr
~Inselgrün
Gast


Erstaunlich, dass Dich gerade die günstigen Kappus Rasiercremes so überzeugen konnten! Mich übrigens auch. Die Kappus Nautik, eine meiner Lieblingsrasiercremes, wird leider nicht mehr produziert.

Bleibt nur noch die Aloe, deren Duft nach Blumenladen ich aber nicht so mag. Schade! In Zukunft wird man die Nautik nur noch an der gleichnamigen Handseife am Duft nachriechen können!

Probiere als nächstes vielleicht die Woolfat und vergleiche mal mit der Schafsmilch, würde mich interessieren!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
26.06.2015, 23:22 Uhr
greybeard
registriertes Mitglied


Ich kann nur raten, bei der Fülle der Emfehlungen Codechec ( Öko Test ) vorzuschalten,
Um den
erschreckenden Rot Hilfschreien in Knallrot ( Krebs, Allergien, Hautsstoerungen)
vorzubeugen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)