NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Klingen die man haben muss! » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
25.05.2014, 23:20 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Guten Abend.

Wahlabend. Knapp nach 23:00 und die Italiener sind nun auch durch mit ihrer Wahl. Dafür ist hier nichts los.

Ein neues Thema muss her!

Welche Klingen muss man haben?

Feather - auf jeden Fall! Die Königin der Klingen

Astra Superior Platinum aka ASP - preiswert, scharf, einfach gut. Rostet leider schnell.

Personna Platinum, aka rP oder rote Personna - die scharfe Israeli auch bekannt für ihre Sanftheit. Lange Standzeit.

Lord Platinum Class - sehr sanfte Klinge aus Ägypten. Oft unterschätzt. Mag ich gern.

Derby Extra - solide Gebrauchsklinge. Etwas kratzig am Anfang. Für nur etwas mehr € Ct gibt es aber schon die ASP, die mehr kann.

Merkur - etwas kratzig am Anfang aber lange Standzeit. Mir viel zu teuer. Dann lieber rP oder ASP.

Wilkinson Sword (deutsche Produktion) - ok. Standardklinge. Nicht ok: die ist richtig teuer geworden.

Triton R3 - Klinge von Feintechnik Eisfeld, ehemalige DDR Top-Klinge. Leider nur noch Restbestände zu erhalten. Scharf und sanft zugleich.

To be continued. Und zwar von Euch!

N8

Alex
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
25.05.2014, 23:40 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Moin zusammen,

zu den Klingen, die ich ausprobiert habe:

Was die "Königin der Klingen" angeht, schwanke ich zwischen ASP, RP und zwei NOS-Klingen (Rotbart und Wilkinson Made in England).

Feather? Prima und teuer.
Merkur? Besser als ihr Ruf, aber zu teuer.
Gillette Silver Blue? Prima.
Souplex? Immer wieder gerne.
ASS? Gut für drei scharfe Rasuren.
Croma? Die erste Rasur ist mies, danach 2 oder 3 gute Rasuren.
Derby? Ohne Worte.

Gruß
Atze
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
25.05.2014, 23:46 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Solche Diskussionen sind so beliebig, dass sie keinen Sinn ergeben. Erstens hängt alles vom Hobel ab. Zweitens von der Klinge, die du gerade erwischt hast. Drittens von deiner Hautbeschaffenheit und viertens von deiner Technik. Fünftens sind die Unterschiede zwischen den meisten Klingen so marginal, dass es keine einzige gibt, die man wirklich haben muss.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
25.05.2014, 23:48 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Viele Klingen in Kombination mit vielen Hobeln, besonders verstellbare Hobel, ergibt unendlich viele Möglichkeiten!

Lasst sie uns hören!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
26.05.2014, 10:37 Uhr
davestar81
registriertes Mitglied


Die Polsilver und die Shark haben bei mir Erweckungsgefühle ausgelöst ;-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
26.05.2014, 10:44 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Wie ist die Polsilver im Vergleich zur Astra SP?

Shark soll ja sehr sanft sein.

Grüße

Alex
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
26.05.2014, 10:54 Uhr
knipser
registriertes Mitglied


Wie ist die Polsilver im Vergleich zur Astra SP?

Erst Mal muss ich sagen, dass die ASP bei mir noch nie gerostet hat. Und ich kenne die schon lange. Genauer gesagt: Seit den frühen 90igern, da haben mir die meine Eltern immer von Besuchen in Karlsbad mitgebracht.
Ich habe im Laufe der Jahrzehnte bis heute bestimmt ein paar hundert ASP in verschiedenen Hobeln gehabt. Da gab's vereinzelt mal Ausreißer in Punkto Standzeit. Aber nie Rost.

Die Polsilver hält vielleicht ein paar Rasuren länger durch als die ASP. Aber durch die deutlich höheren Preise für Drogerieprodukte in und aus Polen rechnet sie sich m.E. kaum - die Polsilver kostet meist mindestens das doppelte der ASP. Im Rasurverhalten empfinde ich die beiden als sehr ähnlich.

--
Viele Grüße, Robert

Beim Rasieren ist`s wie oft im Leben: Gut, wenn der Schaum im Pinsel für den dritten Durchgang reicht!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
26.05.2014, 11:11 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Danke Robert.

Ich denke der ASP Rost ist eine Wasserfrage. Aber ich sehe das nicht als wirkliches Problem an, da ich nach spätestens 3 Tagen die Klinge wechsel. Ist so ein Tick von mir.

ASP finde ich auch gut. Ist auch mal ne stumpfe dabei, aber bei dem Preis egal.

Grüße

Alex
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
26.05.2014, 11:17 Uhr
chr09
registriertes Mitglied


Dieses Thema bzw. die Diskussion dazu find ich irgendwie müßig...

Warum sollte man verschiedene Klingen "haben müssen"? Es ist doch bei jedem unterschiedlich, welche Klinge er mag und am besten damit klar kommt.

Außerdem hängt das auch von Hobel oder Hautbeschaffenheit ab, wem welche Klinge am liebsten ist.

Bei mir ist das die ASP. Super für 6 sehr gute Rasuren, gerostet hat die bei mir übrigens noch nie.

Ich sehe also keine Gründe dafür, dass ich weitere Klingen besitzen müsste.

--
Das Leben ist zu kurz für schlechte Rasuren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
26.05.2014, 11:18 Uhr
davestar81
registriertes Mitglied


Also die Polsilver ist in meinen Augen sehr viel schärfer als die meisten Klingen auf dem Markt und hat eine enorme Standfestigkeit.
Für mich eine Klinge für "Festtags-Rasuren" ;-)

Die Shark (ich testete die Super Stainless) ist in der Tat sehr sanft. Ich habe sie im Fatip getestet und in diesem direkten Hobel damit beste Ergebnisse erziehlt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
26.05.2014, 11:25 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Selbst mit meinem Instant-Rost-Wasser hatte ich an der ASP noch nie Rost. Die ASP finde ich im Rasierverhalten ebenso sehr ähnlich zur PSI.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
26.05.2014, 11:46 Uhr
~Inselgrün
Gast


Wenn sich die Eigenschaften der Klinge nicht negativ verändern, brauche ich keine andere mehr als die ASP oder ASS. Wozu denn dauernd nervös hin und herspringen, wenn man "seine" Klinge gefunden hat?

Vorher habe ich vielleicht 15-20 Sorten durchprobiert. Was auch noch positiv in Erinnerung blieb: die Feather bei hoher Anfangsschärfe und kurzer Standzeit, aus deutscher Produktion die Souplex, ansonsten die Polsilver und die Ladas. Muss ich aber nicht haben.

Mieseste Klingen für mich: Trig, Tiger, Shark und insbesondere der Derby-Schrott, letzterer wohl auf dem Niveau von Einwegschabern. Klar, wenn man nichts anderes hat als sie, man kann sich rasieren. Spaß macht's keinen und Korken will ich auch nicht.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
26.05.2014, 11:48 Uhr
zubair
registriertes Mitglied


Iridium super und Polsiver klingen sind ein muss, nachdem ich das erste mal diese klinge benutzt habe sind feather für mich leider gestorben.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
26.05.2014, 12:10 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Inselgrün schrieb:

Zitat:
Wenn sich die Eigenschaften der Klinge nicht negativ verändern, brauche ich keine andere mehr als die ASP oder ASS. Wozu denn dauernd nervös hin und herspringen, wenn man "seine" Klinge gefunden hat?

Stimmt schon. Man muss nicht nervös hin und her springen. Habe meine Standardkline gefunden, die Lord Platinum Class, aber ich probiere gern auch andere aus.

Es gibt Hobel die funktionieren zwar mit der persönlichen Standardklinge, aber vielleicht mit einer anderen Klinge besser.

Nachdem ich die alte Triton R3 probiert habe, hätte ich kein Problem damit sie zu meiner neuen Standardklinge zu machen. Ist sie deshalb der Weisheit letzter Schluss? Wohl eher nicht.

Die ASP hätte auch Potential dazu, aber wir kennen uns noch nicht lang genug.

Außerdem ist Abwechslung interessant. Ich experimentiere eben gern.

Grüße

Alex
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
26.05.2014, 12:22 Uhr
scob
registriertes Mitglied


Haben muss man nicht jede Klinge, manche sollte man dennoch zumindest einmal probiert haben.

Ich werfe hier deshalb man diese ins Rennen:
Sputnik - sanft und scharf, von der Standzeit her Mittelfeld
Voskhod - sanft, nicht so scharf wie die Sputnik, Standzeit ebenfalls Mittelfeld
Ladas - scharf, nicht ganz so sanft wie die Sputnik, am ehesten mit einer ASS vergleichbar, Standzeit ebenfalls im Mittelfeld.
Tiger - wie eine ASP, hält nur die Schärfe etwas länger
Treet Platinum - sehr ähnlich der Tiger oder ASP
Treet Carbon - mal ganz Interessant, hält aber nur eine Rasur durch, ab der zweiten wird's schon etwas ruppig
Treet Classic - nicht die schärfste und nicht die sanfteste, in meinen Augen die schlechteste
Trig - einen Tick unter der Treet Platinum, dennoch gute Klinge
Wilkinson Classic - scharf, wenn auch nicht überzüchtet, sanft und hat eine gute Standzeit. Für mich der Derby sehr ähnlich, nur etwas sanfter
Wilkinson Economie - der Name ist hier Programm. Wenn man hier die Kritiken, die die Wilkinson einstecken muss lies, habe ich immer das Gefühl es wurde die Economie getestet und nicht die Classic.
Zaza - für eine Rasur gut, ab der zweiten wird's ungemütlich
7 o´clock gelb - sehr angenehme Allrounderklinge, ähnlich der ASP, war bisher die Marke mit den meisten Qualitätsschwankungen
7 o´clock grün - knapp hinter der gelben, kann sich aber immer noch mit der ASP messen
7 o´clock schwarz - für mich die beste in der 7 o´clock Familie, nicht nur super Ergebnisse, sondern auch gute Standzeit, für mich vergleichbar mit der Rotbart
Rotbart - sehr gute Rasurleistungen und tolle Standzeit, Nachteil: sie wurde leider eingestellt und ist nur noch vereinzelt zu überteuerten Preisen zu finden
Big Ben - sehr ähnlich einer ASS, vielleicht etwas längere Standzeit
Rainbow - genau wie die ASS
Asco - scharf und sanft, nur nicht die beste Standzeit. Etwas besser als die Big Ben
Gillette Rubie - sehr scharf, ist aber nicht die sanfteste.
Rapira Swedish Super Steel - sehr gute Allrounderklinge
Rapira Super Stainless - muss man nicht unbedingt haben. Etwas über der Zaza aber nicht sehr viel
Rapira Chrome - ähnlich einer Wilkinson Classic
Rapira Platinum Lux - sehr ähnlich der Gillette Rubie

Ich könnte die diese Liste noch weiter fortsetzen, wollte aber nur mal einige Exoten/belächelte Klingen ins Rennen werfen, über die man sonst nicht so viel liest/hört.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
26.05.2014, 12:42 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


zubair schrieb:

Zitat:
Iridium super und Polsiver klingen sind ein muss, nachdem ich das erste mal diese klinge benutzt habe sind feather für mich leider gestorben.

So ist es. Und die Gillette 7 o'clock-Reihe hat auch einige Sptzenklingen: aus Indien die schwarze Super Platinum und die wohl leider z.Zt. nicht erhältlichen grünen Perma Sharps. Und aus Russland die aktuell nicht mehr produzierte blaue Super Platinum. Die ruusischen gelben Extra Sharp und grünen Stainless fand ich hingegen zwar als ganz ordentlich, aber auch nicht umwerfend. Bei den schwarzen Gillette muß ich wohl noch welche ordern.

Ansonsten sind die Gillette Silver Blue auch verdammt gut.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
26.05.2014, 12:56 Uhr
türktiras
registriertes Mitglied


Drei Klingen, die man nicht haben muß, die mir aber am meisten Zufriedenheit verschaffen, unabhängig vom verwendeten Hobel:

-Gillette 7 o'Clock SP (Indien, "schwarz")
-Gillette Silver Blue
-TRIG (Pakistan)

Wie Elbe schon schrieb, scheint es die blauen 7 o'Clocks leider nicht mehr zu geben, die habe ich auch in guter Erinnerung!

--
Rockwell 6S Derby: Usta|Premium|Extra STF 23 Arko|Proraso weiß
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
26.05.2014, 12:56 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Es fehlen zwar noch einige Tests aber ich werfe mal einen ersten Zwischenstand meiner Tasting Notes zum Thema Rasierklingen ein:

• Astra Superior Platinum (grün, RUS): Bei konzentrierter Rasur und ausreichender Vorbereitung optimale Gründlichkeit ohne Blutverlust. Harmoniert optimal mit Merkur 23c, mit diesem auch nach 4 Rasuren keine nachlassende Rasurleistung. Für Körperrasur im Neuzustand etwas zu scharf.
• Astra Superior Stainless (blau, RUS): Man will es nicht glauben, dass beide Astras aus der gleichen Fabrik kommen. Die erste Rasur ging gerade noch so (im Progress mit auf 4 und gegen auf 2,5) aber trotz optimalster Vorbereitung und grenzwertig aggressivem Setup nicht perfekt gründlich. Wird auf besondere Empfehlung hin nochmal mit dem Feather getestet.
• BIC (Griechenland): Grob im Progress, gerade noch brauchbar im 23c. Passt wahrscheinlich deshalb optimal zum R89 weil sie die gleichen Probleme hat – aggressiv und ungründlich. Im 23c brauchbar aber weit entfernt von gut. Flog nach der zweiten Rasur raus.
• Cerrus (Deutschland): Schon bei der ersten Rasur sehr betreuungsbedürftig, d.h. man muss die Haut spannen ohne Ende und dann mit erkennbarem Druck sehr präzise rasieren damit das Ergebnis akzeptabel ist. Eine zweite Rasur habe ich mir nicht angetan.
• Derby Extra: Das SM-Buschmesser. Das übliche Setup (3 Klicks mit dem Strich, 2 Klicks gegen den Strich) war kein Spaß – so stelle ich mir den Einsatz eines Epiliergerät im Gesicht vor. Über mehrere Versuche habe ich mich auf 5 Klicks / 2 Klicks hochgearbeitet, dann war wenigstens der erste und der zweite Gang gleich unangenehm, leider auch ungründlich da man die Derby immer wieder aufs Neue davon überzeugen muss, dass sie eine Rasierklinge ist und kein Buschmesser. Das wird nicht meine Klinge – bei dem Preis eigentlich schade. Dummerweise hatten die Derbys schon nach zwei Tagen Rostflecken und haben geziept wie ein Rudel Kindergartenkinder denen man Espresso intravenös gegeben hat. Diese Klinge hat ihre Freunde und denen überlasse ich den „Spaß“ gerne.
• Dorco ST-300 (Vietnam): Nicht rupfig aber stumpf – vom Ergebnis her nicht besser. Flog nach einer unangenehmen Rasur raus aus dem Rasierer und damit ist das Kapitel „Dorco“ für mich beendet.
• Feather New Hi-Stainless (gelbes Cover, 10er Pack, Japan): Die japanische Diva. In allen Rasierhobeln sehr gründliche und angenehme Rasur, aber nicht spektakulär. Bei konzentrierter Rasur und ausreichender Vorbereitung optimale Gründlichkeit ohne Blutverlust. Richtig genial wird sie aber bei artgerechter Haltung und fachgerechter Bedienung: Die Feather harmoniert perfekt wie keine andere Klinge mit dem Feather AS-D2, damit ist die Rasur absolut nicht zu spüren und dennoch perfekt gründlich. Unglaublich. Daher kommt der Mythos und der ist absolut berechtigt. Wird die Feather falsch eingesetzt ist die Enttäuschung vorprogrammiert, da sie die zusammenfabulierten Erwartungen nicht erfüllen kann.
• Feather New Hi-Stainless (schwarz-silbernes Cover, 10er Pack, Japan): Wie die originale mit dem gelben Cover.
• Feather New Hi-Stainless (gelbes Cover, 5er Pack, T…y): Schon die erste Rasur war fies rupfig, bestenfalls so gründlich eine Derby, um Welten schlechter als eine ASP. Da ist definitiv nicht die identische Klinge wie die Originale im 10er Spender aus dem Fachhandel. Diese Einschätzung wurde von einem jahrelang Feather-erfahrenen Spezialisten und in einem unfreiwilligen Blindtest (ich hatte die beiden Schachteln verwechselt) bestätigt. Also Finger weg von bumbumcheapcheap-superbillig-Angeboten!
• Feather 10er Pack von C…. Dünne Folie, Barcode auf Einleger. Rasieren genauso Feather-untypisch wie die aus Thailand.
• Feather 5er Pack von T…s: Dickere Folie, kein Barcode auf Einleger. Feather-typische Rasur.
• Feather von O…: Unglaublich aber wahr: Trotz Einleger mit Barcode eine perfekte Feather-Rasur! Respekt – aber damit ist leider das einfache Erkennungszeichen weg.
• Gillette 7 o’clock Sharp Edge (gelbes Cover, RUS): Leider kann ich nicht bestätigen, dass die gelbe Sharpedge der Feather sehr ähnlich ist. Ich fand sie im Feather brauchbar aber sie haben sich (auch wenn das natürlich nicht der Fall ist) so angefühlt wie als hätte sie kleine spitze Sägezähne statt einer durchgehenden Facette. Dieses Gefühl war über mehrere Wechsel mit der Featherklinge im Feather AS-D2S vorhanden. Im 23c ist die gelbe Gillette ein Traum! Sehr sanft und gründlich - und ohne nervige Wachskleckser! Ich werde mit den verbleibenden Testklingen einen Vergleich gegen die ASP und PSI machen. Interessant wäre auch mal ein Vergleich gegen die Feather im Mühle R89.
• Gillette 7 o’clock Super Stainless (grünes Cover, RUS): Leider mit vier Wachspunkten, zum Glück kann man die im Progress nach unten kucken lassen wo sie relativ freiliegen. Im 23c hatte ich mit einer vorher einmal im Gesicht benutzten Super Stainless die beste Körperrasur aller Zeiten, absolut perfektestens!
• Gillette 7 o’clock Super Platinum (schwarzes Cover, Indien): Sehr feine Klinge! Immer gerne wieder!
• Gillette Bleue Extra: Nicht ohne Grund eine sehr beliebte Klinge, die Standzeit ist immens. Der Charakter der Klinge bleibt über erstaunlich viele Rasuren konstant. Für mich und meinen Zweizugbetrieb fehlt leider die High-End-Schärfe.
• Gillette Nacet Stainless (RUS): Nicht so gut wie die Sharp Edge und außerdem hat sie diese ekeligen Wachspunkte! Die nerven! Entweder man poliert sie vor der Benutzung genauso mühsam wie vorsichtig runter oder man schleimt damit den Rasierhobel voll und muss von diesem nachher die Wachsreste runterkratzen. Davon abgesehen ist die Nacet zumindest unter meinen 10% Lieblingsklingen.
• Gillette Silver Blue Stainless (RUS): Die Schärfe ist nicht auf dem Niveau der Polsilver, dennoch sehr gute Rasuren im iKon.
• Gillette Super Thin Platinum (CHN): Das Sägemesser. Säbelt den Bart ab aber macht immer den Eindruck eines Brotmessers. Nicht lustig.
• Gillette Super Thin Stainless (CHN): Wenn man nur diese DE-Klingen kennt, dann ist der in der Klingenverpackung beworbene Systemie (Gillette Vector Plus) wohl wirklich eine Alternative. Geringfügig weniger schlecht als die Super Thin Platinum aber ebenfalls Kategorie „Nicht lustig“.
• Gillette Perma-Sharp (RUS): Sauber und sanft - immer gerne wieder.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
26.05.2014, 12:57 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


• Ladas Super Stainless (RUS): Angeblich aus schwedischem Stahl, hat sich diese Klinge zumindest für die erste Rasur sofort an die Spitze meiner Lieblingsklingenliste gesetzt: Ein Zweitagebart wurde ohne jegliches Ziepen, aber auch ohne jeglichen Blutverlust, im ersten Gang so supersauber abrasiert, dass der zweite Gang pures Vergnügen war. Allerbeste Spitzensahne! Leider war es damit auch schon vorbei: Die zweite Rasur war bestenfalls grenzwertig: Dort wo die Haut nicht absolut maximal gespannt war, wurde es schnell ungründlich und dennoch gab es Blutpunkte. Sehr schade, dass für mich und meinen Bart schon nach einer Rasur die Klinge „fertig“ hat. Diese eine Rasur ist aber definitiv ein Genuss! Für mich die beste Klinge aus dem MTLM-Schmiede.
• Lion (Südafrika): Ist die schon geschliffen? Schon bei der ersten Rasur war eine äußerst geschickt ausgeführte Dreigangrasur nötig, um ansatzweise Gründlichkeit zu erreichen. Das hat als Erfahrung gereicht.
• Lord Super Stainless (Ägypten): Im 23c eine sehr angenehme und gründliche Rasur. Die zweite Rasur war auch noch sehr gut, hier hat die Klinge aber schon etwas nachgelassen. Insgesamt eine sehr brauchbare Alltagsklinge für preissensible Menschen.
• Merkur (Deutschland): Der Traktor. Die Merkur ackert sich so durchs Gesicht und dort wo es wehtut sind nachher die Barthaare kürzer. Einmal testen reicht.
• Personna Platinum "red" (blaues Cover mit roter Schrift "personna" und weißer Schrift "platinum"): Schon im Neuzustand sehr rupfig im Gesicht. Zwei Gänge nicht ausreichend für saubere Rasur, Quergang und erforderlicher Druck bescheren Rasurbrand und Blutverlust. Für Körperrasur hervorragend geeignet, im 23c merklich gründlicher und vor allem ungleich hautschonender als die vorher genutzten Systemrasierer.
• Personna Barber (Schiebespender, USA): Wollte ich primär wegen dem Schiebespender testen – dieser erspart einem zwar die Wachspapierbriefchen die im Bad rumfliegen, aber die Klingen darin sind es nicht wert.
• Personna Super "blue" (Papierheftchen, USA): Die Kettensäge für Rednecks. Südwärts bereits sehr hautfräsend, nordwärts hat das Gefühl bei der Rasur sich leider bestätigt: Ein veritables Gemetzel ohne das entsprechende Ergebnis. Dafür den schlimmsten Rasurbrand meines Nassrasurlebens und eine Klinikpackung Soventol im Gesicht.
• Polsilver Stainless (braune Packung): Ich werde echt kein Freund mit den „originalen“ Polsilver, egal wie oft ich unterschiedliche Chargen teste. Diesmal wurden die Erfahrungen des ersten Test genutzt und im Progress mit genau ausgetüftelten 3,5 begonnen, gegen den Strich wurde auf 2 reduziert. Und wieder: Blut fließt, Bartstoppeln bleiben. Polsilver, wir werden keine Freunde.
• Polsilver Stainless Blades (goldene Packung, Made in Lodz, Poland): So fühlt sich der wilde Osten an. Ruppig und kein Vergleich zur Polsilver Super Iridium Made in Russia. Nur unter Blutverlust war gründliche Rasur möglich, es wollte keine Aggressivitätsstufe wirklich zur Klinge passen - entweder ruppig und ungründlich oder ruppig und blutfordernd. Ich kann die Beschreibung „Rasur identisch zur Polsilver Super Iridium“ absolut NICHT nachvollziehen und bedauere es deshalb auch keineswegs, dass diese Klinge nur noch antiquarisch für Sammlerzwecke erhältlich ist.
• Polsilver Super Iridium (RUS): Beste universell verwendbare Klinge bis jetzt: Traumhaft scharf, super angenehm auf der Haut, langanhaltende Rasur. Sofort ein 100er Pack bestellt :-) Im Dauertest konnte ich bislang keine großen Unterschiede zur ASP feststellen die statistisch signifikant waren.
• Rapira (moderne Verpackung, RUS): Ich hatte einiges über die Rapira gelesen, insbesondere, dass sie erst ab der zweiten Rasur so richtig gut war. Für Korken hatte ich keine Zeit, also ab damit ins Gesicht. Was soll ich sagen: Schön scharf und weniger ruppig als ich befürchtet habe. Die zweite Rasur war fast etwas ungründlich, man muss sie schon präziser führen als die PSI. Nummer drei war eigentlich schon die Warnung gewesen, Nummer vier hätte ich mir nicht antun müssen: Trotz drei Klicks offen im Progress mit dem Strich so ungründlich, dass es bei Gang zwei unschön schrabbelte. Dann auch noch der Schock: Großflächiger Rost über die gesamte Klinge incl. einer durchgerosteten Facette. Muss ich mir nicht antun. Aus wissenschaftlichem Interesse habe ich den Test mit einem anderen Hobel, Speick-Rasiercreme (zwecks Rost) und Korken (zwecks Fräswirkung) getestet. Ergebnis: Der Rost war genauso vorhanden wie im ersten Test, nur habe ich diesmal das Experiment bereits nach der zweiten Rasur abgebrochen da ich mir den durch die rostige Klinge zerschundenen Hals nicht freiwillig nochmal antun muss. Die Rasur war zumindest im 23c absolut perfekt, leider ist es für mich eine reine Einwegklinge da ich keine Lust auf Rostrasur habe.
• Rapira Platinum Lux: Die rupfigste Klinge aus der MTLM-Schmiede. Schon die erste Rasur war grenzwertig und deshalb auch die Letzte ihrer Art.
• Royal II Platinum Steel: Schon bei der ersten Rasur so rupfig, dass ich auf weitere Fakir-Übungen verzichtet habe.
• Shark Super Stainless (Ägypten?): Sehr angenehme und brauchbar gründliche Erstrasur im 23c, hat mir aber nicht den Eindruck vermittelt noch eine weitere Rasur genauso problemlos zu absolvieren.
• Souplex (Deutschland): Erste Rasur im Merkur weder besonders angenehm noch besonders gründlich. Die zweite Rasur im Progress war die Hölle: Solche Cuts habe ich mir nichtmal bei meinen allerersten Nassrasurversuchen zugezogen. Die ungeöffnete 10er Packung geht in den MH.
• Super-Max Stainless (Indien): War schon neu aus der Packung so korrodiert, dass ich sie erst garnicht getestet habe.
• Vidyut Super-Max Platinum (Indien): Im Progress war eine aggressive 5/3 Einstellung nötig, um mit zwei Zügen zur geforderten Gründlichkeit zu kommen – das ziepte merklich und war nicht ganz blutfrei. Schon die zweite Rasur gab mir das Gefühl: Das war die letzte erträgliche, ab jetzt wird’s schmerzhaft. Deshalb war hier nach zwei Rasuren Schluss, wir sind ja nicht im Dschungelcamp. Im 23c sehr sanft/ungründlich, braucht deshalb am Kinn und seitlich am Hals einen Quergang. Genauso wie im Progress war die zweite Rasur schon grenzwertig, danach war definitiv Lebenszeitende dieser Klinge.
• Voskhod (RUS): Die Voskhod kam im Progress mit 3,5 / 2 Setup zum Einsatz. Das ergab eine wie von den Russen gewöhnt perfekte Rasur, supergründlich und trotzdem absolut hautschonend. Vom Feeling her nicht ganz so streichelzart wie die Rapira oder insbesondere die Ladas, aber sehr gut. Ebenfalls wie üblich bei den MTLMs war die Voskhod nach der zweiten Rasur “durch”, da sie signifikant rupfig wurde und auch schon den klassischen MTLM-Rost zeigte.
• Wilkinson Sword (Solingen, Deutschland): Zugegeben, ich habe sie nur aus Nostalgie gekauft. Für die PHP-Rasur sind sie brauchbar und haben den (zugegebenermaßen einfachen) Job problemlos und ohne Blutverlust erledigt. Im 23c mit Bulldog Rasiergel getestet. Passable Rasur, keine Probleme
• Zaza Supreme Stainless: Die erste Klinge bei der ich wirklich aufgegeben habe und nichtmal eine einzige Rasur geschafft habe. Gegen den Strich war die Rupfigkeit noch erträglich, mit dem Strich war bereits nach ¼ der Gesichtsfläche endgültig Schluss und ich musste mit der Elektrofräse fertigrasieren. So schick die Großverbraucherbox der Zaza ist, so schlecht ist die Klinge darin. Und die Box ist unvorstellbar schick!

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
26.05.2014, 13:28 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Super Zusammenstellung!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
26.05.2014, 13:50 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Danke für die Mühe Stefan.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
26.05.2014, 14:38 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Falls jemand noch Bluebird Hi-Stainless Blades, Kai, Sputnik, Treet Carbon und Trig übrig hat, die würde ich auch gerne noch testen.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
26.05.2014, 15:18 Uhr
davestar81
registriertes Mitglied


Also bei der Bluebird würd ich mich anschließen,
Trig hab ich glaube ich Drill Instructor. Ich meld mich morgen nochmal wenn ich nachgeschaut habe.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
26.05.2014, 16:19 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Danke, für die Trig habe ich freundlicherweise schon Angebote erhalten!

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
26.05.2014, 16:39 Uhr
davestar81
registriertes Mitglied


Ah okay! Dann viel Spaß beim Testen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)