NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Mythen und Legenden der Nassrasur (Hobel & Co.) » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5-
Diskussionsnachricht 000100
10.07.2015, 09:16 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Mein Lieblingsmythos ist der, dass Klinge X sich in Hobel A anders verhält als in Hobel B.

Kann ich nicht bestätigen. Mir fällt auch kein vernünftiges Argument ein, das dafür spricht. Viel mehr glaube ich daran, dass das Drumherum (Vorbereitung, verwendete Seife, Tagesform ....) der Grund dafür ist, dass es Schwankungen im Ergebnis oder in der Wahrnehmung gibt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000101
10.07.2015, 09:43 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Wundert mich. Lege ich in z.B. den 11c eine ASP ein und rasier mit dem Strich, erhalte ich eine äußerst sanfte und den Umständen angemessene Rasur. Nehme ich bei gleichen Bedingungen eine Feather, sehe ich am Hals aus, wie ein Streußelkuchen mit Tomatensoße. Und das jedes Mal.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000102
10.07.2015, 10:23 Uhr
Elbe
registriertes Mitglied


Du hast das flacsh verstanden. Daß sich zwei verschiedene Klingen wie ASP und Feather voneinander unterscheiden, ist normal. Gemeint war, daß sich z.B. eine ASP sich in Hobel A gutmütig verhält, in Hobel B hingegen biestig. (Halte ich auch für Einbildung)

--
Elbe
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000103
10.07.2015, 10:47 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Ja stimmt, hatte ich falsch gelesen. Aber trotzdem: eine ASP im 11c s.o., im R41 nicht nur Streußelkuchen mit Tomatensoße, sondern das ist schon Pizza Margharita ohne Käse.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000104
10.07.2015, 11:12 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Was für den einen Einbildung ist für den anderen Fakt.
Bei mir verhält sich einunddieselbe (nicht gleiche) Klinge zum Teil völlig unterschiedlich, je nachdem in welchem Hobel sie sich aufhält.
Wohlgemerkt nicht in allen Hobeln.
Ein Mühle r41 und ein Fatboy entlocken der Klinge aber recht unterschiedliche Eigenschaften.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000105
10.07.2015, 22:08 Uhr
Sinner1972
registriertes Mitglied


Das dieselbe Klinge in unterschiedlichen Hobeln unterschiedliche Ergebnisse bringt macht durchaus Sinn. Da die Geometrie anders ist schaut die Klinge in Hobel A weiter heraus als in Hobel B, wird stärker gekrümmt, in einem Slant zusätzlich gebogen oder hat einen größeren Abstand zur Kopf- bzw. Bodenplatte.

All das beinflusst den Kontakt zwischen Klinge und Haut. Von daher würde mich das wesentlich mehr wundern wenn das Ergebnis immer identisch wäre. Einfaches Beispiel: Mit der Sputnik kriege ich z. B. in fast allen CC-Hobeln eine super Rasur hin während es in OC-Hobeln immer ein Gemetzel gibt. Die Polsilver SI funktioniert dagegen in den OC-Hobeln super und versagt in meinen CCs.

Was eigentlich überhaupt keinen Sinn macht - aber für mich problemlos reproduzierbar ist - ist dass die ASP mit der ich sonst gar nicht zurechtkomme in meinem Merkur 20C perfekt funktioniert. Sogar in anderen Merkur-Hobeln mit baugleichem Kopf hab ich arge Probleme damit. Keine Ahnung woran das liegt. Auch bei identischer Vorbereitung und nach wochenlangem Experimentieren bleibt das Ergebnis mit der ASP immer gleich: 20C = super Rasur, anderer Hobel = Blut + ggf. sogar Rasurbrsnd.

cucu
Sinnet

Diese Nachricht wurde am 10.07.2015 um 22:09 Uhr von Sinner1972 editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000106
10.07.2015, 22:40 Uhr
Doktor
registriertes Mitglied


Hallo,

Mythen und Legenden der Nassrasur? Ein wahrlich tolles Thema...beizusteuern hätte ich dieses:
Ich empfinde es z.B. als Mythos bzw. als Legende, das RC anders das Barthaar einweicht als RS!
Das Empfinden bei der Rasur mag einen Unterschied zwischen RC und RS erwecken, aber dabei bleibt es denn leider auch.
Jeder der jetzt "wissenschaftliche" Anekdoten erzählen möchte bezüglich des PH-Wert, ist natürlich wie immer Willkommen...aber ich persönlich denke, das fest oder cremig, keinen Unterschied macht....nur evtl. der Hersteller, aber nicht die "Konsistenz"!

--
Ein Mann ohne Ziel, ist wie ein Pfeil ohne Spitze (Sitting Bull).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000107
11.07.2015, 06:35 Uhr
Jazz007de
registriertes Mitglied


Alles gelesen und ich muss sagen jeder hat irgendwo recht aber auch nicht immer. Ich hatte am Anfang auch vieles gelesen und war bereit auch alles zu machen, aber da ich Pragmatiker bin und nach dem Motto lebe, weniger ist mehr, habe ich einiges dann doch nicht gemacht. Vollprogramm bringt BEI MIR (bevor die Diskussion wieder ausartet), genauso wie duschen vor der Rasur, nichts. Im Gegenteil da die Haut aufgequollen ist, ist diese viel anfälliger für... einfach alles. Barthaare können nicht aufgeweicht werden und auch kein Wasser in Mengen aufnehmen und das ist Fakt. Wenn jemand für sich mit dem Vollprogramm besser rasieren kann / besseres Ergebnis erzielt, ist es schön. Aber das ist der Punkt, bei einem anderen bringt es nur eine Hautirritation. Jedem das seine! In meinem Fall ist eine gute Rasierseife das beste Vollprogramm was es gibt.

Zu den Hobeln kann ich nicht viel sagen, da ich NUR einen Feather Popular und einen Merkur 38C habe. Der Popular gefällt mir nicht mehr, seitdem ich den 38C nutze. Mir passt er sehr gut und macht Spaß. Mit einem Hobel wie 34C oder Mühle R89 hat man(n) alles was er braucht. Aus interesse werde ich mir einen 37C zulegen und dann kann ich mehr berichten. Aber generell gilt die Regel, was für einen am besten passt (Sanft, Gründlich und Design) ist das Beste für DIESE Person. Hobel für mehr als 100€, sind doch schon spielrei. Es gibt die Top 6 und dort findet jeder was für sich, oder man kommt nach viel viel Geld was man ausgegeben hat wieder zu Ihnen.

Top 6:
-Mühle R89
-Mühle R41
-Merkur 34C
-Merkur 37C
-Merkur Pogress
-Merkur Futur


Zu klingen kann ich schon eher was sagen und das Feather und ASP so gut sind und Derby so grob ist und das Personna ungründlich ist, ist quark. Jede Klinge hat Ihre Berechtigung, ich finde ASP und Feather schlicht überbewertet. Ich kann bessere Ergebnisse mit einer Derby oder Personna erzielen. Ich hatte vor kurzem eine Super-Max Blue Diamond (die mit Platinum), sowas von Sanft und gründlich, unglaublich! Aber Fakt ist, keiner kennt Sie, was unfassbar ist. Jeder soll schauen welche Klinge Ihm am besten in seinem Lieblingshobel passt, denn FAKT ist, es gibt Klingen die kann man in jedem Hobel verwenden und es gibt Klingen die kommen in unterschiedlichen Hobeltypen zur Geltung. Es gibt vll nur eine Handvoll Klingen auf dem Markt die nix sind. Ansonsten sind es Vorlieben und Hauttypen, die der Meinung sind, dass es schlecht oder gut ist.

Der Verfasser des Beitrags, wollte einfach nur sensibilisieren, dass viele Neulinge – wie auch ich einst – zu euch aufschauen und eure Ratschläge umsetzten und da die Person ja nicht Ihr seid, kann schnell Frust bei nicht gelingen aufkommen. Ich war auch damals voll euphorische im GRF und dachte auch ich muss unbedingt das und jenes testen und nachmachen. Habe schnell gemerkt das dort viele der „großen“ nur kleine sind. Calani und ASP ist das beste Beispiel, wenn einem die Calani oder ASP nicht gefällt macht man was falsch oder hat es nicht drauf. Komisch das ich mit Wilkinson Klingen und Kappus besser klar komme ;-). Jeder Jeck is aners!
Also testet und testet für euch, Mainstream zu sein ist auch nicht immer besonders. HINWEIS an die erfahrenen, das richtet sich auch stark an die die noch nicht so lange dabei sind.

Zu GRF, dass ist aus meiner Sicht nix für Anfänger, die sind hier besser aufgehoben. Moderation: OT entfernt

--
Viele Grüße

Merkur 12C, Timor CC, Edwin Jagger DE89 viele div. RazoRock Plisoft , Edwin Jagger STF 25 viele viele

Diese Nachricht wurde am 11.07.2015 um 10:43 Uhr von Kurbjuhn editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000108
11.07.2015, 07:05 Uhr
HSV Opa
registriertes Mitglied


AMEN to that!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000109
11.07.2015, 09:26 Uhr
Laktano
registriertes Mitglied


Hallo Jazz007de,

ich bin seit Jahren in beiden Foren gerne unterwegs und habe die Erfahrung gemacht, in beiden Foren werden Einsteigern Fragen sehr gerne beantwortet -- sofern Sie sich vorher etwas informiert haben, zb. gibt es schon einen Thread zu diesem Thema, usw.

Moderation: OT entfernt

-Andreas

Diese Nachricht wurde am 11.07.2015 um 10:44 Uhr von Kurbjuhn editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000110
13.08.2015, 10:59 Uhr
Atze2000
registriertes Mitglied


Die Grenzen der Meinungsfreiheit werden manchmal knallhart ausgelotet:

Zitat:
... bei System-Klingen sind mindestens 10 und bis zu 50 - oder mit Abzug noch mehr drin.

 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000111
13.08.2015, 11:08 Uhr
~Inselgrün
Gast


Ist keine Legende, sondern selbst erprobt. Handballenabzug, dazwischen die Klingen ruhen lassen (wie beim Messer), mehrere Köpfe in Rotation. Klinge sauber halten. Die Dinger können ziemlich lange durchhalten, ich beziehe mich dabei hauptsächlich auf Gillette Fusion Proglide und M3.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000112
13.08.2015, 11:35 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Das Systemklingen deutlich länger halten sollen als DE Klingen für den Hobel wäre mir noch nicht aufgefallen. 2-3 Tage vielleicht, Ok aber mehr nicht. Meine Systemklingen sind nach 10 maliger Nutzung rausgeflogen, wobei die letzten 3-4 Rasuren nur wegen dem hohen Anschaffungspreis durchgeführt wurden und nicht weil die Qualität noch so herausragend war.

Fakt ist Systemklingen sind WEIT teurer, so lange kann man die nicht vernünftig nutzen um den Mehrpreis auch nur annähernd rechtfertigen zu können.

Im Paralleluniversum hat sich auch jemand mit einer ASP >40 mal rasiert, geht also auch.

Wenn du dich allerdings >50 mal mit einer Pro Glide Klinge rasieren kannst, glaube Ich dir das -> schön für dich. Ich kann das nicht.

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000113
13.08.2015, 14:46 Uhr
~Inselgrün
Gast


Ja, das kann sein, dass das nicht bei jedem so ist. Leute mit sehr starkem Drahtbart werden mit einem System wahrscheinlich eher nicht glücklich werden. Die meisten Anwender aber werden, zumal mit Verwendung von Rasierseife/-creme mehr als 10 Rasuren aus einem Systemkopf holen, und das ohne schlechten Komfort. Wenn es anders wäre, gäbe es die Dinger nicht, dann hätte man sie nie verkauft bekommen. Hier hängen in fast jeder Drogerie die Wilkinson Hobel mit Klingen, andere zB umgelabelte Personna rot, sind leicht auch vor Ort zu bekommen. Trotzdem haben sich die Systeme durchgesetzt. Dafür gibt es sicher andere Gründe als dass sie zu teuer wären oder zu schlecht.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000114
13.08.2015, 15:04 Uhr
...III...
registriertes Mitglied


Als Hauptgrund sehe ich da Marketing. Mag sein, dass ganz am Anfang jemand an Systemie als bequemere und wenig gefährlichere Art der Rasur dachte. Ziemlich schnell hat man aber verstanden, dass die Wegwerfdinge dem Kunden keine Wahl lassen: er geht in den Laden und kauft sich dasselbe noch mal, für die nächsten paar Wochen.
Erinnert mich irgendwie an Erich Kästner, als er erzählte, dass sein Vater ein guter Sattler und schlechter Kaufmann war. Er stellte so gute Schulranzen, Taschen und Gürtel her, dass die nie kaputt gingen, und es unmöglich war, viele davon zu verkaufen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000115
13.08.2015, 15:05 Uhr
Cracker
registriertes Mitglied


Ich kann auch nur (wieder) sagen, dass ich von der Standzeit der Fusion Proglide Power baff bin. Der Preis relativiert sich sehr deutlich. Ich liege da etwa auf Feather Niveau - auf Derby oder Astra Level komme ich nicht, weil ich das mit dem Abziehen irgendwie nicht hinbekomme (Gleitstreifen) und die Klingen nicht ruhen lasse (anosonsten gebe ich aber gut acht auf sie). Der Systemie ist halt immer dran, wenn es schnell gehen muss. Cooler und schöner finde ich den Hobel bzw. das Hobeln. Nichts desto trotz ist der Proglide für mich tatsächlich der beste Rasierer, aber eben nicht der Coolste und Schönste.

--
div. , div. div. , div. , div. etc. im Wechsel meiner Launen; immer das Gesicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000116
13.08.2015, 15:17 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


...III... schrieb:

Zitat:
Als Hauptgrund sehe ich da Marketing. Mag sein, dass ganz am Anfang jemand an Systemie als bequemere und wenig gefährlichere Art der Rasur dachte. Ziemlich schnell hat man aber verstanden, dass die Wegwerfdinge dem Kunden keine Wahl lassen: er geht in den Laden und kauft sich dasselbe noch mal, für die nächsten paar Wochen.
Erinnert mich irgendwie an Erich Kästner, als er erzählte, dass sein Vater ein guter Sattler und schlechter Kaufmann war. Er stellte so gute Schulranzen, Taschen und Gürtel her, dass die nie kaputt gingen, und es unmöglich war, viele davon zu verkaufen.

Schöne Anekdote!
Wo du schon die geplante Obsoleszenz ansprichst, hier ist ne ziemlich gute Dokumentation zu dem Thema.

Wie ich finde, recht sehenswert!

www.youtube.com/watch?v=zVFZ4Ocz4VA


Schöne Grüße.

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000117
13.08.2015, 16:21 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Die Systemis haben sich meiner Meinung nach durchgesetzt, da sie eine narrensichere Bedienbarkeit anbieten. Jeder kann sich ohne Vorkenntnisse damit gut bis (meistens sogar) sehr gut damit rasieren.

Beim Hobel muss ich mir die Rasiertechnik aneigenen und erst erarbeiten. Ganz zu schweigen davon, dass ich erst den richtigen Hobel und die richtigen Klingen finden muss. Das ist für viele bei weitem zu mühsam, was Ich nachvollziehen kann.

Ausserdem sind Hobel weitgehend völlig unbekannt. In Österreich sind Sie in Geschäften selten gelistet und dann auch nur der in meinen Augen "verbesserungswürdige" Wilkinson.

Bin selbst begeisterter Hobler & möchte nicht mehr auf die Systemis umsteigen.

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000118
13.08.2015, 17:32 Uhr
~Inselgrün
Gast


Ich kann Cracker und Stef nur zu zustimmen. Systeme sind idiotensicher und komfortabel, wie ne Automatik. Wobei ich eben den Weg zurück zum System im wesentlichen gegangen bin, meist in Kombi mit Shavette/Messer im ersten Durchgang, aber nicht nur, manchmal auch nur System oder nur Messer, je nachdem, wieviel nachgewachsen ist.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000119
23.08.2015, 20:11 Uhr
abc123
registriertes Mitglied


Die Flexibilität eines vollhohlen RM wird von Systemrasieren mit federgelagerten Klingen doch recht gut nachgeahmt. Die DE-Klinge ist steif wie ein Brett. Auch zu diskutieren.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000120
06.09.2015, 15:19 Uhr
Hobel Stef
registriertes Mitglied


Ein schöner Mythus für mich ist, dass man sich nur mit einem wirklich aggressiven Hobel babypopoglatt und nachhaltig rasieren kann. Und wer sich damit rasiert hat Minimum 12 Stunden lang keinerlei Stoppel. Ja man glaubt es kaum die Rasur am nächsten Tag kann sogar entfallen.

Rasiert man sich hingegen mit einem sanften Gesellen hat man keine 6 Stunden später schon wieder Stoppeln im Gesicht.

Ich rasiere mich gerne mit meinem Timor (sanft) und Ich wüsste nicht was da ein Mühle R41 noch wegrasieren könnte. Auch habe Ich 12 Stunden später (leichte) Stoppeln. Vermeiden kann Ich das vielleicht durch Epilieren, aber ein aggressiver Hobel hilft sicher nicht.

--
Theoretisch kann Ich praktisch alles.

Diese Nachricht wurde am 06.09.2015 um 15:19 Uhr von Hobel Stef editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000121
06.09.2015, 18:27 Uhr
Philipp R.
registriertes Mitglied


Ich sage ja immer glatter als glatt geht nicht.

Ich weiß auch aus eigener Erfahrung, dass relativ unabhängig vom Rasiergerät, für eine wirklich glatte, nachhaltige Rasur (Babypo), gegen den Strich rasiert werden muss. Meine Haut spielt da bei sanften Hobeln einfach besser mit und drei Durchgänge mit dem R89 werden bei mir glatter als zwei mit dem R41, während drei mit dem R41 gegenüber drei mit den R89 keine Verbesserung bringen.

Deswegen wird es aber bestimmt Leute geben, die mit aggressiven Hobeln bessere Ergebnisse erzielen, als mit sanften Hobeln.

Was ich viel kritischer sehe, ist diese gebetsmühlenartige "man muss", "man darf nicht.."

Viele dieser Barbiere erzählen einem ja, man dürfe auf keinen Fall gegen den Strich rasieren. Dass sie es bei ihren Klienten nicht tun, hängt wohl eher damit zusammen, dass sie die Hauteigenschaften der Klienten nicht kennen und eher kein Risiko eingehen wollen. Aber ich gehe jede Wette ein, dass ich mich selber glatter rasieren kann, als Ali mich mit der Sedef rasiert. So ein Barbierbesuch wäre für mich dann eher wegen dem sonstigen Wellnessprogramm (Massage und so) reizvoll.

--
Intentionally left blank
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ Erste Seite ] ... [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] -5-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)