NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Hobeln am Hals » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]
Diskussionsnachricht 000000
04.09.2014, 19:27 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


Hallo zusammen,

mein Name is Markus komme aus Nürnberg und bin seit 1 Woche in der Hobelwelt unterwegs.

Nachdem ich keine Lust mehr auf überteuerte nervige Systemrasierer hatte und mich nur 1 mal wöchentlich rasiert habe musste was anderes her.

Das Thema Elektrorasierer war schnell aus der Welt da zu ungründlich.

Messer war schon immer ein Gedanke doch da ist der Respekt einfach noch zu groß.

Schnell war ich beim Hobel gelandet.

Hab mich eingedeckt mit folgenden Sachen

Hobel: Mühle geschlossenser Kamm
Seife: Mühle Sensitive
Pinsel: Mühle Silvertip Fibre
Aftershave: Bull Dog Balsam
Klingen: Astra

Komme soweit doch relativ gut klar. Nach einer runde mit dem Strich in der komischerweise nicht viel runter geht, mach ich noch eine Runde gegen den Strich.
Im Gesicht klappt das super und ist total glatt auch wenn es sich anhört als würde es mehr kratzen als schneiden. Nur am Hals rupft es doch noch etwas stark und wird einfach nicht so gründlich. Am Ende habe ich sogar leichten Rasierbrand.

Mittlerweile rasiere ich mich jeden 2. Tag da es mir wieder Spaß macht.

Zur vorgehensweise

Gesicht waschen mit warmen Wasser
Schälchen mit warmen Wasser füllen und Pinsel befeuchten.
Schaum schlagen.
Einschäumen und ca. 2 Minuten einwirken lassen.
Rasieren mit dem Strich ( ohne Druck ).
Einschäumen.
Rasieren gegen den Strich ( ohne Druck ).
Abwaschen mit warmen und dann mit kalten Wasser.
Aftershavebalsam.
Wenn eingezogen Feuchtigkeitscreme.

Täglich rasiern vertrage ich wohl nicht da reagiert die Haut sehr gereizt. Denke alle 2-3 Tage ist genau richtig da ich eh keinen starken Bartwuchs habe und schon 3 mal nicht im Gesicht. Eher an den Kotletten und am Hals.

Könnt ihr mir noch Tips geben um am Hals gründlicher aber auch schonender zu rasieren ?

Habt ihr alle dieses "Rupfgeräusch" beim rasieren gegnen den Strich?

Vielleicht muss sich meine Haut auch erstmal an all das neue, häufige raiseren gewöhne ?

Danke

Gruß
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
04.09.2014, 19:32 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Spannst Du Deine Haut etwas? Hört sich nach zu 'schlaffer' Haut an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
04.09.2014, 19:37 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


Jein. Ist auch schwierig wenn alles voller Schaum ist.
Finger rutschen immer weg.

Manchmal ja aber nicht immer.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
04.09.2014, 19:50 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Etwas vorbeugen, Kopf zurück. Dann stehst Du wieder 'gerade' vor dem Spiegel und der Hals ist gespannt.

Dann versuch mal den Zeige- und Mittelfinger unter den Wangenknochen zu drücken. Das spann auch nochmal etwas, je nach dem von wo Du die Wange gegen den Wangenknochen drückst. Das geht auch bei glitschiger Haut.

Hört sich vielleicht etwas kompliziert an, ist es aber nicht. Probier es mal.

Grüße

Alex

Diese Nachricht wurde am 04.09.2014 um 19:51 Uhr von Bladebadger editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
04.09.2014, 19:53 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


dann mache ich wohl noch was falsch. Selbst wenn ich 2 mal mit dem Strich am Hals rasiere fühlt es sich ähnlich wie vor der Rasur an. Geht nicht viel runter dabei.

Meinen Hals spannen tue ich indem ich meine Kopf nach oben ziehe. Werde in Zukunft mal mehr die Hand verwenden um noch mehr zu spannen.

Jetzt ist die Fage was ist vibration und was ist rupfen. Das zu unterscheiden :-/


Ich schabe auch 2-3 mal über die gleiche Stelle direkt hintereinander ohne neu einzuschäumen das überhaupt was runter geht.

So wie der Kollege hier ab Minute 3 etwa
youtu.be/2IuA8HGacJw

Diese Nachricht wurde am 04.09.2014 um 19:55 Uhr von ragingbull editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
04.09.2014, 19:57 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Auch mit Schaum im Gesicht kann man die Haut etwas spannen. Man soll ja nicht wie geliftet aussehen. Etwas mit der Gesichtsmuskulatur arbeiten und wenn nötig die Wangen aufblasen sollte reichen.

Du bist schon auf einem guten Weg und die Rasurpausen helfen sicher. Vielleicht lässt Du die zwei Minuten Einweichzeit weg, das muss nicht unbedingt sein und sollte Deine Haut weniger strapazieren.

Gruß

Marc

Edit: Der Kollege kennt sicher den Winkel des Hobels und seiner jeweiligen Stellen im Gesicht. Dorthin kommst Du auch noch, aber anfangs ist ein Zug im richtigen Winkel besser als 2-3. Nur Geduld!

Diese Nachricht wurde am 04.09.2014 um 20:00 Uhr von Lafette editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
04.09.2014, 20:00 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Mögliche Fehlerquellen:

Winkel des Hobelkopfes zur Haut.

Welche Astra? Blau oder grün?

Probier mal eine aggressiverer Seife. Wenn die Arko funktioniert, kannst Du langsam wieder in Richtung gesünderer Seifen gehen.

Vielleicht hast Du auch einfach solche harten Borsten wir ich.

Grüße

Alex
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
04.09.2014, 20:00 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


Dachte das einweichen macht es noch angenehmer und sanfter? Aber werde es probieren. Danke.


Blaue Astra Klingen.

Diese Nachricht wurde am 04.09.2014 um 20:01 Uhr von ragingbull editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
04.09.2014, 20:04 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


ragingbull schrieb:

Zitat:
Dachte das einweichen macht es noch angenehmer und sanfter? Aber werde es probieren. Danke.

Nicht unbedingt. Mir und meiner Haut hat es geholfen, auf die Einweichorgie zu verzichten und gleich anzufangen. Wenn Du sowieso eine gestresste Haut nach der Rasur hast, halte ich es für kontraproduktiv. Probier es einfach aus.

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
04.09.2014, 20:06 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Blaue Astras sind genau das Problem, was ich befürchtet hatte. Nimm mal die grünen ASP. Viel schärfer.

Ich lasse das gesamte Vorprogramm auch weg und dusche danach. Aber zwei Minuten den Schaum wirken lassen, inklusive der Gesichtsschäumung, mache ich schon.

Zu viel Einweichen macht meine Haut zu empfindlich. Aber etwas muss schon.

Diese Nachricht wurde am 04.09.2014 um 20:07 Uhr von Bladebadger editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
04.09.2014, 20:09 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


Wollte eh die Feather probieren bevor ich jetzt andere Astras kaufe.

Was ist denn der Unterschied außer der Farbe?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
04.09.2014, 20:14 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Einfach komplett andere Klingen. Die grüne ASP (Astra Superior Platinum) ist, wie gesagt, schärfer als die blaue ASS (Astra Superior Stainless).

Die Feather ist eine gute Klinge im R89. Aber SEHR scharf. Fast genau so scharf wären noch die Ladas und die Gillette 7 o'clock SharpEdge.

Die ASP ist ein guter Kompromiss von Schärfe und Preis.

Aber kauf Dir einen Sampler und teste Dich durch.

Was aber wichtiger wäre, ist dass Du Dir erst einmal eine saubere Rasurtechnik erarbeitest.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
04.09.2014, 20:34 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


Werde eure Tips beherzigen und melde mich wieder.

Feather sind bestellt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
06.09.2014, 20:14 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


So heute mit Feather probiert. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Tolle Klinge.

Ging mit dem Strich auch etwas mehr runter. Denke das Straffen hat auch gut geholfen.

Im 3. Gang dann doch gegen den Strich da es mir sonst nicht glatt genug ist.

Kleine Blutpunkte am Hals. Wird aber glaube ich von mal zu mal besser.

Benutze jetzt auch lieber einen ASB anstelle eines AS mit Alkohol.

Das Bull Dog find ich total klasse.

Diese Nachricht wurde am 06.09.2014 um 20:24 Uhr von ragingbull editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
06.09.2014, 20:43 Uhr
LaLeLu
registriertes Mitglied


Hi!
Genauso gehts mir auch.
Mit der Feather gehts am Hals gegen den Strich einwandfrei.
Mit anderen Klingen, auch mit der ASP, spüre ich richtig, wie die Klinge an den Stoppeln hängenbleibt.

--
Mühle STF 21mm / Valobra Mandel, Valobra Menthol, Calani Purissima Seife / R89, R41, Futur, Feather AS D2S / ASP, ASS, Feather / Tüff sensitive mit Mentholkristall, Calani Purissima ASB, Weleda Rasierwasser
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
07.09.2014, 09:43 Uhr
legobasher
registriertes Mitglied


Ich habe neben dem Kehlkopf ein paar Haare, die wesentlich stärker sind als der restliche Haarwuchs. Hier muss ich gegen den Strich jedes mal gut geplant und konzentriert rangehen, sonst rupfts mir die "Federkiele" glatt aus und es fängt an zu bluten. Zu viel Hautspannung war an diesen Stellen eher kontraproduktiv.
Was mir hier hilft ist vor allem der richtige Winkel der Klinge mit ein wenig Hautspannug, sowie eine gute Vorbereitung. Hier ist es sicher förderlich, sich mal vorher etwas näher mit der Wuchsrichtung zu beschäftigen. Einfach mal ein paar Tage wachsen lassen, im Spiegel beobachten und mit dem Zeigefinger über das Barthaar streichen. Ich merke einen deutlichen Unterschied zu anderen Stellen. Dazu habe ich mit dem Winkel des Hobelkopfes experimentiert, bis es verletzngsfrei geklappt hat.
Mittlerweile habe ich den Dreh ganz gut raus und mein Setup gefunden. Ich nutze in meinen Hobeln ausschließlich Voskhod-Klingen und habe gute Erfahrungen gemacht. Ein Pre-Shave (ich nutze das Alt-Innsbruck) oder das Calani Bartöl unterstützen mich gerade an dieser Stelle.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
07.09.2014, 11:12 Uhr
makethingssharp
registriertes Mitglied


Bei mir hat es am Hals auch ein wenig gedauert, bis das mehr oder weniger "reibungslos" ging.
Mal abgesehen von der Technik führe ich das auch auf die Ausbildung einer Hornhaut zurück. An den Stellen (Kehlkopf z.B.) wo mich der Hobel immer gebissen hat, egal wie vorsichtig ich da ran ging, passiert das heute (fast) nicht mehr.

Das "fast" hängt einfach auch von der Tagesform, -verfassung ab.

Diese Nachricht wurde am 07.09.2014 um 11:13 Uhr von makethingssharp editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
07.09.2014, 13:58 Uhr
~Inselgrün
Gast


Mein Kehlkopf ist nach jeder Rasur bis heute gerötet, ob mit Messer, Shavette, Hobel oder System, ja sogar die wenigen Versuche mit E-Rasierer haben genau dazu geführt. Der Hals wird umso röter, je weniger ich die Wuchsrichtung der Haare befolge. Befolge ich sie, wird es zwar rot, aber weniger rot – und die Röte verschwindet recht schnell von allein, noch schneller unter Verwendung eines guten ASB.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
07.09.2014, 21:02 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


Denke das wird bei mir auch noch ein Stück weit am Schaum liegen. Der ist noch nicht so von der Konsistenz wie er sein sollte. Übung macht den Meister.

Sollte erstmal mit einer Rasiercreme üben bevor ich die Seife verwende.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
07.09.2014, 21:17 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Entweder mal ein paar Trockenübungen mit Pinsel und Seife durchführen oder eine günstige Florena bzw. Palmolive RC aus dem Supermarkt ausprobieren.
Aber wenn Du ohne Stress Schaum aufschlägst, hast Du denn Dreh sehr schnell raus. Schneller als es nur vor jeder Rasur zu versuchen.

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
07.09.2014, 22:45 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


Die Palmolive hab ich bereits. Hole mir noch die Proraso. Mal sehen welche mir mehr taugt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
07.09.2014, 22:50 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Proraso Rot ist sehr empfehlenswert!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
08.09.2014, 21:15 Uhr
ragingbull
registriertes Mitglied


Heute mal nach dem Duschen rasiert. Hab mit der Seife heute auch nen guten Schaum gehabt.

Die Feather sind so scharf, hab mich an 2 Muttermale geschnitten.

Am Hals wirds einfach nicht besser. Hab das Gefühl umso länger ich den Schaum einweichen lass umso mehr brennts.

Muss wirklich mal direkt nach dem auftragen loslegen.

Mit dem Strich bleiben einfach zu viele Stoppeln stehen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
08.09.2014, 21:28 Uhr
Bladebadger
registriertes Mitglied


Versuch mal vor der Dusche zu rasieren.

Je mehr ich vorbereite umso weicher wird meine Haut. Ich mache vor der Rasur mein Gesicht nass, schäume dann direkt mit dem Pinsel im Gesicht ein und lege nach etwa 2 Minuten los. So bekomme ich die besten Ergebnisse. Andere Leute hier schwören auf das komplette Vorbereitungsprogramm. So ist jeder anders.

Was auch zu Irritation führen kann, ist trockener Schaum, da bleibt eben die schützende Gleitwirkung aus. Wenn Dir der Schaum eintrocknet, 'weils mal wieder länger dauert', einfach ein paar Tropfen Wasser in den Pinsel und die Schaumschicht wieder durchweichen.

Rasierseife sollte nicht brennen. Dann reagierst Du auf irgendetwas in der Seife.

Viele Leute mit empfindlicher Haut mögen die Proraso Rot Rasierseife. Sie duftet zudem recht angenehm finde ich.

Nicht aufgeben. Das klappt bestimmt irgendwie.

Grüße

Alex
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
08.09.2014, 21:44 Uhr
~biokeks
Gast


Hei,

bei mir ist das ähnlich. Am Hals komme ich nie ohne Rötungen oder Probleme durch…

Mir fällt da noch dieser Fred zu ein:

forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=26725&loc=...
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)