NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Schnittwunde trotz frischer Klinge » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
04.11.2014, 22:55 Uhr
Rauschebart
registriertes Mitglied


Hallo,

so langsam geht es mir auf den Geist.

Trotz frischer Klinge (Merkur) habe ich mehrere kleine Schnitte erlitten.

Zur Vorbereitung habe ich ein heißes, feuchtes Tuch aufgelegt für wenige Minuten. Dann mit Proraso Rasiercreme (pelli sensibili, die weiße) mit dem Pinsel aufgetragen, schön dick.

Hobel ist ein Merkur, ich glaube der 34C, der verstellbare mit dem kleinen, gelben Stellrad unten. Klinge ist Merkur. Den Klingenspalt habe ich eng eingestellt.

Was könnte ich noch tun?

Demnächst kommen andere Klingen, die Persona will ich mal probieren.

Erhöht oder verringert ein weiterer Klingenspalt eigentlich das Verletzungsrisiko? Ein weiterer Spalt dürfte eher aggressiver sein?

Die Oberlippe kriege ich nur sauber, wenn ich auch gegen den Strich rasiere. Kann sein, dass dabei die Wunde entstanden ist. Aber gegen den Strich kann ich nicht weglassen.

Ich benutze natürlich gar keinen oder nur sehr, sehr wenig Druck.

Was gibt es noch an Tips, um Wunden zu verletzen?

Gruß

--
Merkur Futur Proraso Rasiercreme Proraso Balm+Lotion Persona, Merkur Super
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
05.11.2014, 00:25 Uhr
Grey-Gore
registriertes Mitglied


Also, ich habe festgestellt das es Klingen gibt mit denen ich mich schneide, gerade wenn es die erste Rasur ist - z.B. Feather. Ab der zweiten Runde ist alles gut, vielleicht wäre hier Korken ratsam. Ausserdem verzeihen Hobel mit weitem Klingenspalt sehr wenig. Man sollte hier wirklich ruhig zu Werke gehen. Ich nutze ausschließlich den R 41 und sobald man nur etwas drückt hat man einen Cut. Inwiefern in der Vorbereitung etwas zu optimieren ist, kann man aus der Ferne nicht sagen, weil die Möglichkeiten unendlich sind. Die Wahl der optimalen Klinge für die persönlichen Bedürfnisse ist entscheidend, ich habe z.B. herausgefunden, dass die ASP für mich die optimale klinge im R 41 ist. Man sollte hier schon ein wenig probieren, die Klinge scheint mir wichtiger als Vorbereitung oder Rc. Das ist meine Meinung.
Viel Erfolg

Gregor

--
Mühle R41-/-Erbe Silberspitz-/-Cella, Tabac, Proraso-/-Proraso Grün, Tabac
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
05.11.2014, 08:11 Uhr
~Beber
Gast


Vielleicht weicht das heiße Tuch die Haut zu sehr auf? Ich rasiere mich aus diesem Grund nur ungern direkt nach dem Duschen.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
05.11.2014, 09:04 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Dann hast du den Progress.

Klingenspalt ganz zudrehen ist nicht wirklich optimal weil man dann aufdrücken MUSS damit es sauber wird. Bei einem Adjustable muss man die ooptimale Einstellung selbst finden, das ist das Grundprinzip eines Adjustable

Als erstes würde ich das heiße Handtuch weglassen und vor der Dusche rasieren. Das sollte schon reichen. Andere Klingen kann man auch nehmen, zum Progress nehme ich am liebsten die ASP, aber den Hauptunterschied macht die korrekte Bedienung und das Weglassen des Hautaufquellprogramms.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
05.11.2014, 12:03 Uhr
Gauthier-Henri
registriertes Mitglied


Wer hat jemals behauptet, Merkur klingen wären scharf? Probier lieber Derby Extra. Außerdem, meiner Erfahrung nach ist die erste Rasur mit einer neuen Klinge immer ein bißchen ruppig.
Diese Nachricht wurde am 05.11.2014 um 12:15 Uhr von Gauthier-Henri editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
05.11.2014, 12:22 Uhr
miche
registriertes Mitglied


Hallo,

hatte auch Probleme mit kleineren Schnitten beim rasieren mit dem R41. Habe dann, so wie Drill Instructor schrieb, die Vorbereitung der Haut weggelassen.
Zuerst mache ich einen Handballenabzug der Klinge, ob der Hilft, weiß ich nicht, ist gewohnheit.
Dann rasieren, duschen und zuletzt AS auftragen.
Seit ich meinen Ablauf umgestellt habe, sind die Schnittwunden nicht mehr aufgetreten.
Aber ist von Typ zu Typ verschieden.
Grüße, Miche

--
R41, Fatboy
Feather Artist Club SS
ASP, Personna rot, Gillette Silver Blue
Proraso, Tabac, Prep, Palmolive, Arko
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
05.11.2014, 12:45 Uhr
Rauschebart
registriertes Mitglied


Danke euch allen für die Tips.

Das klingt plausibel, vielleicht ist durch die Wärme auch die Haut aufgequollen und kommt dann unter die Klinge.

Auch mit dem Klingenspalt werde ich mal experimentieren.

Außerdem werd ich mal probieren, ob ich das mit dem Rasieren gegen den Strich nicht bleiben lassen kann. Vielleicht kann ich mit nem weiteren Klingenspalt darauf verzichten, gegen den Strich zu hobeln. Außerdem muss ich wohl auch kürzere und langsamere Striche machen.

Also heißt es mal wieder probieren, probieren, probieren. Ehrlich, da glaubste man könnte sich mit 40 rasieren, aber Pustekuchen ;-)

--
Merkur Futur Proraso Rasiercreme Proraso Balm+Lotion Persona, Merkur Super
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
05.11.2014, 17:44 Uhr
MAD
registriertes Mitglied


Hi,
den Hobel nutze ich mit vollster Zufriedenheit. Dazu die grünen Astra Klingen... für mich DIE Kombi!
Ich habe den Klingenspalt rel. weit offen, auf die Skala schaue ich dabei nicht, bis zu 2mm dürften es allemal sein, das bekommt man allerdings schnell selbst durch ausprobieren heraus. Man merkt auch, wenn man nachstellen muss, also bei neuer, oder frischer Klinge... bei frischer Klinge darf der Spalt auch mal kleiner sein.

Gegen den Strich geht grundsätzlich, kommt halt immer drauf an wo und wann. Normalerweise mache ich den ersten Flächenzug nicht gegen den Strich.
Hängt auch von der Technik ab, ich nutze die so genannte Schneeschiebetechnik, man nutzt so den Schaum mehrfach und macht eher kleinere Züge mehrfach, als lange... die zwar den Schaum wegwischen, der einem dann fehlt. Wen du es sehen könntest wäre es sicher verständlicher.
Hat man erst mal "Vorrasiert", dann geht es gegen den Strich und bekommt es gründlich. Man merkt ja schnell beim Spannen der Haut, wo noch "Gras wächst" und kann dies mähen
So gibt es Zonen im Gesicht, die sich einfach und schnell rasieren lassen, andere hingegen sollte man ruhiger angehen lassen...
Ich rasiere mich eigentlich immer in der absolut gleichen Reihenfolge, fange mit der rechten Seite an (bin Rechtshänder) unter den Kotletten, wechsel auf die andere Seite und lasse die Problemzonen bis zum Schluss.
Das ist dann unter der Nase, das Kinn und Grübchen und am Adamsapfel, bzw. unter den Ohren und die Unterbäckchen nochmal gegen den Strich.
Blut fliesst nur, wenn ich abgelenkt bin, oder werde... oder ich nen Pickel oder cut vom Vortag "mal so flott mitnehme"... was man unterm Schaum mal schnell vergisst. Also... merken diese Stellen und ggf. aussparen und ohne Schaum auf Sicht angehen!!
Dennoch brauche ich immer mal wieder den Alaunstift, damit bekommt man es normalerweise gleich in den Griff, es sei denn... man hat richtig zugelangt... was im Leben schon vorgekommen ist. Dann mag es nimmermehr aufhören... ihr werdet das gewiss kennen, das sind die Situationen, wo man meist eh keine Zeit hat... aber der Lerneffekt ist da lol

--
lg MAD

Diese Nachricht wurde am 05.11.2014 um 17:48 Uhr von MAD editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
05.11.2014, 17:53 Uhr
davestar81
registriertes Mitglied


Seit ich JEDE Klinge vor dem Erstgebrauch korke habe ich diese Probleme nicht mehr!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
05.11.2014, 18:00 Uhr
MAD
registriertes Mitglied


Ich korke nicht, habe aber auch keine Probleme.

Die Dinge, die ich angesprochen habe, sind vollkommen normal und lassen sich ob mit oder mit ohne gekorkt, oder wie auch immer nicht vermeiden.
Wollt ich nur noch anmerken, dass hier für mich kein Zusammenhang besteht, oder auch dass Handlungsbedarf besteht.

Ich jedenfalls habe in den vergangenen 35 Jahren nicht gekorkt und werde es definitiv bis zum Lebensende nicht machen, was aber nicht heissen soll, dass ich den Nutzen anzweifle, oder was dagegen hab.

Wär ja noch schöner... ich denke, jeder muss hier sein Prinzip finden, es gibt definitiv mehr als nur einen richtigen Weg, wichtig ist, den seinen zu finden.

--
lg MAD

Diese Nachricht wurde am 05.11.2014 um 18:02 Uhr von MAD editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
06.11.2014, 14:18 Uhr
~Don Esteban
Gast


@Rauschebart:

Vielleicht liegt es bei Deiner Ausrüstung ja tatsächlich "nur" an den Klingen. Ich habe zwar selbst die Merkur-Klingen selbst noch nicht probiert, bin beim Lesen anderer Threads aber schon drauf gestoßen, dass Merkur-Klingen nicht unbedingt zu den sanftesten zählen sollen.

Probieren und nochmals Probieren wurde ja schon erwähnt, deswegen auch mal Derby und ASP und, und...probieren, auch mal ´ne andere Seife wie z.B. die Valobra oder Arko.
Den Unterschied und das Optimum wirst Du für Dich aber alleine rausfinden müssen.

Gruß
Stefan.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
14.11.2014, 20:10 Uhr
Bleiphone
registriertes Mitglied


Ja - ich bin auch dafür das Du mal die Klingen wechselst. Und auch ich habe das gleiche Problem mit ganz frischen Klingen, immer mal ein kleiner Schnitt. Wird dann aber bei den nächsten Rasuren besser mit der Ruppigkeit.

--
"ich weiß, ich bin ein Monster"

"... wie man sich fettet, so riecht man "

Dr. Dittmars No. 4 Kamm Mühle R41,R89, gestrichen ist momentan außer Betrieb ein uraltes Kavall Ralon classic AS -----> makes me smile
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
18.11.2014, 06:52 Uhr
sirtaifun
registriertes Mitglied


Also ich empfehle jetzt einfach mal die New Lord Platinum Class oder frag doch mal im MH nach einem Klingensampler. Dann kannst in aller Ruhe Experimentieren.
Und keine Angst, da mussten wir alle durch

--
Gruß Daniel

iKon Griff&Zahnkamm-Kopf, Merkur Futur Super-Max Blue Diamond Titanium, Rapira Platinum Lux men-Ü Proraso Viele

Diese Nachricht wurde am 18.11.2014 um 06:54 Uhr von sirtaifun editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
30.11.2014, 17:24 Uhr
Rauschebart
registriertes Mitglied


Hallo,

also, ich habe nun festgestellt, dass es an zu viel Druck lag!

Ich habe jetzt mal den Druck ganz weg genommen und ziehe den Hobel nur noch gegen die Schwerkraft. Siehe da, heute keine Schnittwunde mehr.

Die Oberlippe kann ich nur gegen den Strich sauber bekommen. Da nehme ich einen Klingenspalt von 1,5 beim Progress. Wenn ich den Klingenspalt größer einstelle, gibt es wieder Schnitte. Da muss ich aber noch testen, ob ich auch auf 2 gehen kann.

Und das obercoole vorhin war, ich habe Proraso Aftershave, die alkoholische Lotion aufgetragen und sie da, nichts hat gebrannt, kein Brennen nach dem Aftershave!

Also, Druck weg, das war alles.

Als Klinge habe ich eine Lord benutzt. Ich denke, nächste Woche nehme ich wieder die Personna, von denen habe ich viel. Damit geht es ohne Druck sicher auch gut.

--
Merkur Futur Proraso Rasiercreme Proraso Balm+Lotion Persona, Merkur Super
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
30.11.2014, 17:26 Uhr
igi1
registriertes Mitglied


Probier doch mal ein Messer aus
Damit verletzt du dich denke ich nicht so schnell...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
30.11.2014, 21:56 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Freut mich, dass meine Diagnose gestimmt hat und es jetzt besser ist. Da sieht man mal wieder, dass hektisches Equipmentwechseln nix bringt außer Umsatz für den Händler.

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
06.12.2014, 14:36 Uhr
mark.891
registriertes Mitglied


Du könntest einfach weniger stark aufdrücken, Schnitte entstehen durch leichtes oder stärkeres aufdrücken, weil sich eine Hautfalte bildet und diese dann eingeschnitten wird... Kannst aber auch einfach mal eine andere Klinge benutzen oder den Korktrick ;-)

Cheers
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
06.12.2014, 21:39 Uhr
kinkjc
registriertes Mitglied


Drill weiß eh was Sache ist, Igi brauch ich nix bekehren, aber, hat einer von Euch Recken schon mal an ein richtiges Rasiermesser gedacht. Ihr müßt es unbedingt mal testen. Auch wenn es hinterher nix war, aber bohrt das nicht in Euch, der Gedanke dieses ganze Gefummel mit den Klingen, Samplern und what the hell is "korken", einfach hinter Euch zu lassen??? Heimzukehren zu den Ursprüngen der Rasur, dem Epizentrum und einer einst riesigen Industrie, ganze Städte in Frankreich, England und Deutschland ernährend, weil die alle Männer auf dieser Welt mir RM verorgten - eine ganze Männerwelt mit Rasiermessern! Unglaublich und unvorstellbar. Will denn keiner mehr von Euch dazugehören? gez. kinkjc der Rattenfänger!

--
kinkjc - wie einst die Cäsaren: "Er kam, sah und rasierte!" Die Dekadenz kommt auch nicht von ungefähr!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
09.12.2014, 21:04 Uhr
~Don Esteban
Gast


Don Esteban schrieb:

Zitat:
kinkjc schrieb:

Zitat:
Will denn keiner mehr von Euch dazugehören? gez. kinkjc der Rattenfänger!

Ja doch, "Herr Rattenfänger"...aber Bartisto hat momentan so viel (zu viel) zu tun, dass er nicht die Zeit hat, meine Messer zu schärfen.
Es sei denn...Du könntest das übernehmen.
Bis dahin muss ich und einige andere wohl oder übel warten, bis sich jemand findet, der die Säbel einsatzbereit macht.
Einen Wiener Schaber habe ich soweit mit einem 3000er schon vorbereitet, es fehlen mir aber noch die übrigen Steine.
Bis dahin (und auch weiterhin) werde ich wohl dann hobeln...und Gefummel mit den Klingen ist das nicht, sondern reine Übungssache...wie mit dem Messer.
Mit der Shavette hab ich´s ja auch schon hingekriegt ohne Cuts, allerdings auch ohne jeglichen Druck. Das klappt eigentlich schon ganz gut.

Gruß
Stefan.


Diese Nachricht wurde am 09.12.2014 um 21:06 Uhr von Don Esteban editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
10.12.2014, 07:21 Uhr
joro
registriertes Mitglied


Dieses ganze Gefummel mit Riemen und Steinen...and what the hell are "richtige Rasiermesser"? Gibt es auch falsche?
Fang Du Deine Ratten, ich bleibe beim Hobel.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
10.12.2014, 09:21 Uhr
juchas
registriertes Mitglied


Ich habe die Erfahrung gemacht dass die Erste Rasur mit der Feather Klinge wirklich perfekt verläuft keine Schnitte die Barthaare weihen nach dem Ersten Zug.


AB der 2. Rasur geht es wirklich mit Schnittwunden gut loss und ich muss 2 mal nachgehen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
10.12.2014, 12:09 Uhr
CaptnAhab
registriertes Mitglied


davestar81 schrieb:

Zitat:
Seit ich JEDE Klinge vor dem Erstgebrauch korke habe ich diese Probleme nicht mehr!

...ja, genau, ich korke auch, aber und zwar nicht bei jeder, aber bei bestimmten Klinngen komme ich nicht umhin, obwohl ich nicht sonderlich empfindlich bin: z.B. bei der BIC Klinge oder auch sogar bei Gillette Rubie Platinum Plus muss ich korken, um eine sanfte Anfangsrasur zu haben. Kostet zwar 1-2 spätere Rasuren, weil die Klinge schneller an Schärfe oder an Standfestigkeit verliert, aber das ist es mir an der Stelle wert.

--
Gruss CA.

Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir - für immer. (Konfuzius)

Diese Nachricht wurde am 10.12.2014 um 12:10 Uhr von CaptnAhab editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
20.12.2014, 18:32 Uhr
~Don Esteban
Gast


CaptnAhab schrieb:

Zitat:
davestar81 schrieb:

Zitat:
Seit ich JEDE Klinge vor dem Erstgebrauch korke habe ich diese Probleme nicht mehr!

...ja, genau, ich korke auch, aber und zwar nicht bei jeder, aber bei bestimmten Klinngen komme ich nicht umhin, obwohl ich nicht sonderlich empfindlich bin: z.B. bei der BIC Klinge oder auch sogar bei Gillette Rubie Platinum Plus muss ich korken, um eine sanfte Anfangsrasur zu haben. Kostet zwar 1-2 spätere Rasuren, weil die Klinge schneller an Schärfe oder an Standfestigkeit verliert, aber das ist es mir an der Stelle wert.

Hallo CaptnAhab,

dieses Korken habe ich auch schon mit Erfolg probiert, es hilft sogar spürbar.
Mittlerweile korke ich die Klingen nicht mehr, sondern ziehe die Schneide über den Handballen ab, und zwar jede Seite zweimal.
In mehreren Fällen konnte ich dabei sogar spüren, dass sich Rückstände von der Produktion an der Schneide lösten; ich konnte merken, dass ganz winzige Partikel am Handballen abgestreift wurden.
Das sind dann sehr wahrscheinlich die Klingen, die ohne korken oder Handballenabzug als "Ausreisser" bezeichnet werden.

Diesen Handballenabzug mache ich übrigens auch mit den Halbklingen, dort allerdings erst, wenn sie in der Shavette drin sind.

Gruß
Stefan.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)