NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Rasur vor dem Essen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
08.11.2014, 05:29 Uhr
tas
registriertes Mitglied


Ich dachte ich hätte ausgelernt, was die Nassrasur angeht. Aber im aktuellen DM-Heft steht doch tatsächlich, man solle sich vor dem Essen rasieren, da nach dem Essen die Kapillaren aufgrund der Verdauung mehr Blut führen und es somit eher zu Verletzungen kommen könne. Über so etwas habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Etwa jemand von euch?
Heute habe ich mich danach rasiert und die Rasur war sanft ohne ein einziges rotes Pünktchen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
08.11.2014, 06:04 Uhr
Baas vant Spill
Moderator


Und ich dachte, nach einem ausgiebigen Mittagessen wird das Blut eher bei der Verdauung gebraucht (daher ja auch die Trägheit nach dem Mittagessen). Vor Jahren kam aus eine ähnlichen Quelle die Empfehlung, erst nach dem Frühstück zu rasieren, damit die frischrasierte Haut nicht mit Toast, Marmelade und Kaffee gestresst wird.

Bei mir ist die morgendliche Rasur tatsächlich einfacher wie eine am Abend. Aber ob das am Kreislauf liegt, der morgens noch nicht so in Schwung ist, oder an anderen Umwelteinflüssen, kann ich nicht sagen. Und hier im Forum seh ich ja auch, dass viele sich ohne Probleme abends rasieren (und dann in aller Regel ja auch schon was gegessen haben ).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
08.11.2014, 08:18 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Die Qualität solcher Hefte ist wirklich unterirdischen. Unterdurchschnittlich wäre noch geschmeichelt. Selbst wenn die Kapillaren wirklich mehr Blut führen würden, was hat denn die Blutmenge mit dem Verletzungsrisiko zu tun? Ist ja so, als ob die Autoblöd behaupten würde, dass man nicht direkt nach dem Tanken auf die Autobahn fahren sollte, weil die Unfallgefahr mit größerer Spritmenge steigt.

Gruß

Marc

Diese Nachricht wurde am 08.11.2014 um 08:18 Uhr von Lafette editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
08.11.2014, 08:30 Uhr
Drill Instructor
registriertes Mitglied


Der Sprit macht das Auto schwerer, das verändert das Fahrverhalten...

--
Im Sommer 2014 habe ich kühlendes Aftershave verwendet. Alle drei Tage.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
08.11.2014, 09:08 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Auch wenn man bleifrei tankt?

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
08.11.2014, 10:01 Uhr
Onix
registriertes Mitglied


Bei mir ist es egal, ob ich mich vor oder nach dem Essen, morgens, mittags oder abends rasiere. Die Rasur am Morgen kommt eher seltener vor, muss erst mittags los. Am WE rasiere ich mich meistens erst nach der Mittagsruhe. Ich kann da keine Unterschiede feststellen.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
08.11.2014, 10:23 Uhr
~Inselgrün
Gast


Mag sein, dass die Theorie, die mir seit langem bekannt ist, stimmen könnte. Für mich spielt das aber praktisch keine Rolle. Wenn ich frühmorgens und ohne etwas gegessen zu haben rasiere, auch mit System, wird die Rasur schlechter, als wenn ich mir am Abend vorher Zeit nehmen kann, auch wenn dann viel Blut in der Haut stecken soll.

Hinzufügen möchte ich noch, dass eine perfekte Rasur heute (außer beim Militär) kaum mehr verlangt wird; im allgemeinen ist der Bart gesellschaftsfähig, man sieht Polizisten mit Dreitagebart, Bankangestellte mit Bart, überall fast kann man wieder Bart sehen.

Der generelle Rasurwahn hat sich mehr auf den Körper ausgedehnt, scheint mir, wenn man mal ein Schwimmbad besucht. Aber auch da wird wohl kaum jemand morgens auf nüchternen Magen seinen Haaren zuleibe gerückt sein.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
10.11.2014, 18:31 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


Ich meine ich hätte mal von meinem Großvater gehört, man solle sich nicht nach dem essen rasieren aber frag mich jetzt bitte keine warum das so sein sollte.
Dann wiederum pflegte er auch zu sagen das man nicht nach dem Essen am Strand schwimmen oder sich sonnen sollte, vielleicht liegt da irgendein Zusammenhang zwischen oder es fällt in die Kategorie Aberglaube und Urban-Legends die sich beständig halten :-)

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
11.11.2014, 05:14 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Zumindest für körperliche Aktivitäten nach dem Esen gilt:
Etwas Zeit verstreichen lassen - so ca. 2 Std. - Da zur Verdauung viel Blut in eben die Verdauungsorgane transportiert wird um diesen Vorgang zu begünstigen zwecks Organaktivität etc..
Wenn für Jemanden die Rasur eine solche körperliche Aktivität darstellt - Diesen Eindruck kann man teilweise in den Foren schon bekommen - sollte man halt zu einem anderem Zeitpunkt rasieren ...

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
11.11.2014, 05:24 Uhr
Katerchen
registriertes Mitglied


Das wirds wohl gewesen sein, herrlich

--
Mühle SP Dachs 21mm Sedef Shavette&Parker 31R mit Wüsteneisenholzheften, "Portmonnaie-Shavette", Friodur RF; F.C Burgvogel mit York-Gum Schalen; G&Fürsthoff Butterf., Merkur 23C, W. Classic; Feather, ASP, Derby; Olivia Scuttle; Calani Havana C./Dubai, Valobra Menthol; Irgendwas findet sich immer (Armani Prive - Oud Royal)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
12.11.2014, 16:55 Uhr
TikiBoy
registriertes Mitglied


Die Rasur als "Leistungssport".
Vieleicht dann doch eine Rasur auf nüchternen Magen, für die Fettverbrennung. Training ist auch hier alles

Jetzt aber wieder ernst...
Also ich kann keinen Zusammenhang mit dem Essen berichten.
Ähe das man im Stress ist oder wie ich oft mit dem Kopf schon wieder wo anders ist.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
12.11.2014, 21:41 Uhr
Schodi
registriertes Mitglied


Wirklich lustig, was so alles in den Heften steht. Bin kein Mediziner, daher kann ich's nicht entkräften. Als Techniker kann ich aber dazu nur sagen, dass Flüssigkeit aus einem Behältnis nur austreten kann, wenn dafür auch ein Weg vorhanden, bzw. geschaffen worden, ist. D.h. zuerst muß ich mich bei der Rasur einmal schneiden, dann kann ich bluten.
Da ich, wie ihr aus meiner Vorstellungsrunde ersehen könnt, derzeit nicht dem Alltagsstress unterliege, rasiere ich mich auch zu ganz unterschiedlichen Tageszeiten. Einen Zusammenhang zwischen Vormittag, Mittags und Nachmittag, nüchtern bzw. satt, kann ich nicht herstellen.
Einzig die Tagesverfassung, d.h. unausgeschlafen, müde, unkonzentriert, sowie die Qualität der Rasierseifen (Wilkinson zu Proraso usw.), beim Hobeln auch die Schärfe / Stumpfheit der Klinge, sowie meine derzeit mangelnde Übung mit dem Messer führen zu Problemen bei der Rasur.
Nicht jedoch die Tageszeit oder Essen (nüchtern im übertragenen Sinn das Wortes bin ich jedenfalls, bevor ich die Klinge ansetzte).
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)