NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Rasierhobel kaufen » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1-
Diskussionsnachricht 000000
24.12.2014, 01:09 Uhr
Fantasy
registriertes Mitglied


Moin,
ich möchte mir endlich einen "richtigen" Rasierhobel kaufen. Bin von zwei verschiedenen elektrischen über diverse Systemrasierer am Ende zum Wilkinson Classic gekommen und bin zufrieden . Einigermaßen gründlich, schnell, unblutig und günstige Klingen. Allerdings hat er so seine Probleme bzw. wird nervig, wenn man mal längere Haare hat. Ich rasiere mich nämlich ab und zu auch mal 1-2 Wochen nicht, wodurch ich dann schon arg lange und auch relativ harte Haare im Gesicht rumstehen habe (sowas mit nem Systemrasierer weg zu kriegen ist furchtbar xD).

Was für einen Rasierhobel würdet ihr empfehlen? Habe natürlich hier und da schon gelesen, ein Rasierer mit offenem Kamm ist wohl zu bevorzugen, wenn man längere Haare hat?

shop.nassrasur.com/de/Rasierer/Rasierer-MERKUR-15C
shop.nassrasur.com/de/Rasierer/Rasierer-MERKUR-25C
Sowas in der Richtung?

Welche Klingen sollte man dafür nehmen? Zumindest mal einen Ansatz, damit es nicht bei den Wilkinson oder Billigklingen ausm Rossmann bleibt .

Danke für eure Hilfe!
Fantasy
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
24.12.2014, 09:07 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


Fantasy schrieb:

Zitat:
Ich rasiere mich nämlich ab und zu auch mal 1-2 Wochen nicht, wodurch ich dann schon arg lange und auch relativ harte Haare im Gesicht rumstehen habe (sowas mit nem Systemrasierer weg zu kriegen ist furchtbar xD).

In diesem Fall wäre meiner Ansicht nach ein elektrischer Bartschneider die richtige Wahl, das geht schnell und schmerzlos.

Sofern gewünscht, kannst du dann im Anschluss mit dem Hobel den letzten Schliff machen.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion/Speick Men Active After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
24.12.2014, 09:13 Uhr
Beduine
registriertes Mitglied


Fantasy schrieb:

Zitat:
... Ich rasiere mich nämlich ab und zu auch mal 1-2 Wochen nicht, wodurch ich dann schon arg lange und auch relativ harte Haare im Gesicht rumstehen habe (sowas mit nem Systemrasierer weg zu kriegen ist furchtbar xD).


Danke für eure Hilfe!
Fantasy

Das sind ideale Vorraussetzungen für ein Rasiermesser!

Ansonsten hat Markus recht!

Diese Nachricht wurde am 24.12.2014 um 09:15 Uhr von Beduine editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
24.12.2014, 09:40 Uhr
Fantasy
registriertes Mitglied


Danke für die Rückmeldungen . Wie gesagt - ich hatte bereits 2 verschiedene elektrische Rasierer - ging garnicht. Der Rasierhobel, den ich habe, funktioniert bisher am besten von allen genutzten Gerätschaften .

Ein Rasiermesser wäre durchaus was interessantes, allerdings für mein aktuellese Budget bei weitem zu teuer (genauso wie ein wirklich hochwertiger elektrischer Rasierer) und ich würde auch ein wenig das Massaker im Gesicht befürchten^^.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
24.12.2014, 10:11 Uhr
fufu
registriertes Mitglied


Hallo Fantasy,
Ich denke Markus meinte einen Barttrimmer. Mit diesem - ohne Aufsatz - die langen Haare kürzen und dann mit dem Hobel fertig rasieren.
Zu den Klingen: fragst Du 5 Leute kriegst du 10 Meinungen. Das musst Du wohl selber für dich ausprobieren. Hier im Forum findest Du dazu eigentlich alles.
Meine besten Kombis(gründlich UND sanft) sind bis jetzt Future mit Lord, R89 mit Feather, R41 mit Derby, C37 mit Derby. Wobei ich noch lange nicht alle Kombinationen ausprobiert habe und die Unterschiede meist marginal sind.
Aber wenn dich der Virus gepackt hat, dann brauchst Du Dir über einen 2Wochenbart eh keine Gedanken mehr machen
Jemand anderem einen Hobel zu empfehlen ist quasi nicht möglich, aber für MICH ist der C37 der Favorit. Sehr gründlich und für mich nicht so aggressiv wie manchmal geschildert. Für mich der perfekte Allrounder.

Gruß und frohe Weihnachten
Uli

Edith sagt: Im MH gibt es öfter gute, Rasurfertige RM. Manchmal vom Preis her auch nicht teurer als ein Hobel. Und ein Massaker wird es nicht geben, glaub mir. Der Respekt vor dem Teil wird das verhindern. Zumindest ging es mir so. Weh tut man sich erst, wenn man nach einiger Zeit flapsig wird
Messern ist geil!!!

Diese Nachricht wurde am 24.12.2014 um 10:20 Uhr von fufu editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
24.12.2014, 11:42 Uhr
Fantasy
registriertes Mitglied


Das mit dem Barttrimmer klingt interessant, müsste ich mir mal überlegen. Zuerst kommt aber auf alle Fälle ein Hobel und danach wenn notwendig mehr . Den C37 guck ich mir auf alle Fälle an. Derby = z.b. die hier? shop.nassrasur.com/de/Rasierklingen/Rasierklingen-DERBY-E...

Was ist der "MH"? Je nach Preis könnt ich mir das am Ende durchaus vorstellen. Spannend wäre es definitiv xD.



Link geändert auf Forenshop. Sorry, wusste nicht, dass externe Links nicht gerne gesehen sind!

Diese Nachricht wurde am 24.12.2014 um 12:40 Uhr von Fantasy editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
24.12.2014, 11:53 Uhr
FrankP
registriertes Mitglied


Das sind die Derbys. Die gibt es in dem Onlineshop, der das Forum betreibt. Externe links könnten zu Unwohlsein führen.

MH ist der Mitgliederhandel.

Frohe Weihnachten
FrankP

--
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
24.12.2014, 12:07 Uhr
biokeks
registriertes Mitglied


Du kannst im Mitgliederhandel auch nach verschiedenen Testklingen fragen. Manche Forenuser schicken dir dann evtl. ein paar Klingen diverser Hersteller, die du dann in Ruhe ausprobieren kannst, bevor du dir von einem Hersteller gleich 50 Stk. oder so kaufst.
Wenn du lieb fragst funktioniert das eigentlich immer
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
24.12.2014, 12:18 Uhr
Markus S
registriertes Mitglied


fufu schrieb:

Zitat:
Ich denke Markus meinte einen Barttrimmer.

So ist es.

--
Gruß Markus

PILS 101NE | Ständer: PILS 101HAE | PILS Edelstahlschale 204 | KAI Stainless Steel Double Edge | MÜHLE Silvertip Fibre 23mm Edelharz schwarz | Speick Men Active Rasierseife | Speick Men After Shave Lotion/Speick Men Active After Shave Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
24.12.2014, 13:40 Uhr
~Hobelschluntze
Gast


So ein Barttrimmer oder Haarschneidegerät sollte wirklich am besten funktionieren. Ansonsten würde ich einen verstellbaren Hobel bevorzugen der individuell auf alle Belange einstellbar ist. Bei mir waren die Merkur Hobel mit offenem Kamm unnötig, da ich einen Dreitagebart auch mit einem Merkur Progress bestens beseitigen konnte. Wenn du nach Wochen deinen Wikingergedenk- Bart rasieren möchtest, müsste so ein Braun mit Langhaarschneider auch funktionieren.
Bei Kammhobeln fällt mir unweigerlich der FATIP ein. Dennoch behaupte ich, dass der Merkur Progress 500... Das auf Stufe 4 ebenso schafft.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
24.12.2014, 14:34 Uhr
Antiom
registriertes Mitglied


nicht nur bei den Klingen wirst du 50 verschiedene Meinungen antreffen, auch beim Rasurgerät selbst.

Ich würde dir z.B. schon einen Zahnkamm-Hobel empfehlen. allerdings kommt nicht jeder mit jedem gleich gut klar.
Ein OC(=open comb = Zahnkamm) hat gegenüber der geschlossenen Kante eben genau den Vorteil, dass er konstruktionsbedingt nicht verstopfen kann. Es gibt Modelle die eher aggressiev sind und meist nicht als Einstieg empfohlen werden (z.B. R41 von Mühle ich habe ihn selbst noch nicht getestet), aber auch sanftere Modelle (die Merkur Zahnkämme oder der Goodfella...) Nach meinem Empfinden sind das die geeigneteren Modelle, allerdings muss man ein wenig auf den Winkel aufpassen und braucht ein wenig Übung. Der Fatip ist denke ich etwa dazwischen einzuordnen, viele mögen ihn, manchen ist er schon zu draufgängerisch.
Meine klare Empfehlung ist ein Zahnkamm-Hobel von Timor (G+F). Der ist sehr sanft, nach meinem Empfinden intuitiver als die Merkure und eignet sich dadurch für mich am besten sowohl für Mehrtagesbart- als auch tägliche Rasuren.
Es gibt verschiedene Griffe zur Wahl, lang oder kurz, Edelstahl, Holz oder auch ein anderes Metall (Messing?!) für den kleineren Geldbeutel.

Endscheiden musst du am Schluss selbst, natürlich gehen auch 37c (oder 39c) oder Progress gut und sanft und kommen auch mit längeren Haaren gut klar.
Letztenendes verstopft kein mir bekannter Metallhobel so schnell wie ein WC. Aber die Spezialisten für längere Haare sind die OCs und sonstigen genannten Modelle.

Neben dem Kopf kannst du dich für fast jede Variante auch für einen langen oder kurzen Griff entscheiden. Mach dir auch dazu gedanken, der WC ist eher länger im Vergleich. Am besten kann man das im Ladengeschäft mal in die Hand nehmen, da wirst du aber nie alle Modelle finden...

Wenn es also ein Hobel werden soll, geht meine Stimme an den Timor OC (mit kurzem Griff)

Gruß
Antiom
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
24.12.2014, 14:49 Uhr
~Inselgrün
Gast


Hallo Fantasy,

willkommen im Forum!

Wie Du schreibst, wäre ein Zahnkammhobel empfehlenswert; der von Merkur ist sehr mild und muss genau im richtigen Winkel gehalten werden. Etwas stärker zur Sache geht der Fatip, der Mühle R41 ist einer der aggressivsten, für den Anfang (eher) nicht zu empfehlen. Den Timor OC kenne ich nicht, er dürfte aber etwas milder als der Fatip und wiederum etwas "schärfer" sein als der Merkur Zahnkamm.

Der Merkur 37c dürfte im Niveau irgendwo auf der Höhe des Fatip liegen, direkt verglichen habe ich die beiden nie. Der 37 ist durch die Schrägung der Klinge zugleich (bei mir) recht sanft. Wenn Du Dich für ihn entscheiden solltest, würde ich Dir empfehlen, genau darauf zu achten, dass die Schneidkante der Klinge parallel zu den Kopfdeckelplattenseiten ausgerichtet wird. Ansonsten ist er (bei mir) problemlos und mein Liebling.

Von einem Progress würde ich am Anfang eher abraten. Mit jeder Verstellung des Hobels ändert sich die Handhabung, da man den Winkel anpassen muss, in dem man ihn führt. Es ist gerade am Anfang besser, einen festgelegten Winkel zu haben, um das Rasieren mit Hobel ohne Frust zu erlernen.

Statt eines Haarschneiders könntest Du auch vorsichtig eine Shavette einsetzen (v.a. Sedef, NTS, Vanta) im ersten Durchgang mit dem Strich. Darin könntest Du auch die DE-Klingen eines Hobels verwenden, damit die grobe Arbeit erledigen und dann mit dem Hobel die Feinarbeit machen.

Noch ein Wort zu den Klingen: Sie sind zwar sehr günstig, ich würde Dir aber abraten, von einer Sorte gleich 100 zu nehmen, sondern vorher verschiedene zu probieren. Da hat jeder einen anderen Liebling. Die Derby wird von vielen, nicht von allen als "ruppig" empfunden. Mehr Anhänger haben die Astra Superior Platinum oder die Personna rot. Empfehlenswert wäre auch, einmal die sehr scharfe japanische Feather zu probieren. Es gibt auch Möglichkeiten, Klingensampler zu bestellen oder im Mitgliederhandel danach zu fragen.

Ganz wichtig: Selbst gemachter Rasierschaum aus Seife oder Creme, mit dem Pinsel aufgeschlagen (es reicht auch ein einfacher Pinsel aus Supermarkt/Drogerie). Warmes Wasser verwenden. Damit schon vor dem Einpinseln das Gesicht waschen.

Viel Glück und frohe Weihnachten
Inselgrün

Diese Nachricht wurde am 24.12.2014 um 15:33 Uhr von Inselgrün editiert.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
24.12.2014, 15:09 Uhr
~Hobelschluntze
Gast


Hallo Inselgrün

Deine Empfehlung in Ehren, jeder macht andere Erfahrungen. Mein erster Hobel war der Progress 500, welcher sehr gut funktioniert hat. Da empfand ich den Fatip Grande wesentlich schlimmer. Was soll an einem Progress schlimm sein, wenn im selben Atemzug ein Rasiermesser oder gar eine Shavette empfohlen wird?
Ein verstellbarer Hobel ist meiner Meinung nach,die beste Wahl, wenn es nur einer sein soll
Ich habe Feather, Pils und Co wieder verkauft und bin beim Fatboy gelandet, der auf Stufe 9 für mich sehr gut zupacken und schon zu garstig
ist. Wie gesagt, macht jeder andere Erfahrungen.

Eine Alternative ist evtl der Ikon Shavecraft 101 oder OSS als Hybrid.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
24.12.2014, 15:29 Uhr
~Inselgrün
Gast


forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=27988&thre...

An dem Progress ist nichts schlimm, er muss halt mit jeder Verstellung etwas anders geführt werden.

Einem Anfänger würde ich auch eher nicht zum Messer raten, da habe ich mich durch die Vorposter anstecken lassen, revidiere gleich das Geschriebene, und die Shavette wäre nur für einen dichten Zweiwochenbart im ersten Durchgang mit dem Strich.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
24.12.2014, 15:40 Uhr
~Inselgrün
Gast


PS: Wenn Fantasy eine Shavette einsetzen würde (die aber auch wieder eine ganz andere Handhabung als ein Hobel hat), würde für die Feinarbeit jeder normale Hobel mit geschlossener Kante gehen, sogar der Wilkinson Classic aus dem Supermarkt (zum Probieren ist der echt nicht schlecht!).

Es ist wirklich schwer, jemandem zu etwas zu raten, Hobelschluntze, ja, jeder macht andere Erfahrungen. Meine mit dem Progress waren zB eher schlecht. Ich empfand ihn als zu schwer, zu rutschig (keine Riffelung des Griffs) und fühlte mich mit der Verstellung zwar nicht überfordert, aber ich habe dran herumgedreht, ohne genau zu wissen, wie ich ihn dann halten muss. Und ein Fatboy auf Stufe 9 geht bei mir gar nicht, da rebelliert die Haut

So, jetzt aber raus hier, allen ein frohes Fest!
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
25.12.2014, 13:08 Uhr
~Hobelschluntze
Gast


Frohe Weihnachten euch allen

So sollte also jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Ich finde nun mal die individuelle Einstellung des Progress klasse. Abgesehen von der Haptig,kann so für jeden die Schaumkante angepasst werden. Was möchte man mehr?
Moment mal!? Warum habe ich ihn dann verkauft?
Ach ja, weil ich unbedingt so ein Edelstahl-teil, haben musste.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
26.12.2014, 16:37 Uhr
Fantasy
registriertes Mitglied


Moin,
danke für eure ganzen Ideen und Vorschläge. Ich würde mir dann doch vor Kauf des "Gerätes" gerne die Sachen vllt. doch einmal anschauen. Kennt jemand von euch in Leipzig ein Geschäft was Rasierhobel führt?
Danke euch!
gruß
Fantasy
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
26.12.2014, 16:46 Uhr
Lafette
registriertes Mitglied


Hallo Fantasy,

vielleicht hier:

forum.nassrasur.com/showtopic.php?threadid=13852&sear...

Aber ob die Adressen noch aktuell sind?

Gruß

Marc
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
26.12.2014, 21:45 Uhr
ysos
registriertes Mitglied


Moin allerseits
Hallo Fantasy

Bei mir war es so. Im April habe ich mir habe ich mir noch alle Systemrasierermodelle im Drogeriemarkt geholt und noch beim Ausprobieren hatte ich die Schnauze voll von den Dingern, einige liegen noch immer unausgepackt hier rum. Plötzlich wollte ich so schnell als möglich einen Hobel haben. Schnell ging dann aber doch nicht, weil ich erstmal hier lesen mußte. Zunächst war das so verwirrend, daß ich immer mehr lesen mußte, aber als ich mich dann reif für eine Entscheidung fühlte, entdeckte ich bei mir um die Ecke ein Rasierfachgeschäft, bin sofort hingefahren. Also Rasieren konnte man sich da nicht, also auch keine Erfahrungen machen! Auswahl riesig, Beratung nicht unangenehm, aber als ich die Preise sah, habe ich mich schnell verabschiedet. Exorbitant hoch im Vergleich zu den Onlinepreisen. Dann habe ich mir den Merkur 25c bestellt, also einen mit Kamm, weil ich auch mal einen Fünf-Tage-Bart habe. Und jetzt habe ich ein halbes Jahr Erfahrung und überlege einen zweiten mir zuzulegen, um einen Vergleich zu haben und hier die Erfahrungsberichte besser nachvollziehen zu können. Die Beratung im Laden ist sicher nicht besser als die in den Foren; und die Erfahrung läßt sich nur machen beim Rasieren. Mein Tip wäre also, fang mit einem an, muß ja nicht gleich der teuerste sein. Das Machen von Erfahrung ist aber nie billig zu haben. Gerade deshalb finde ich die Erfahrungsberichte hier im Forum so verdammt wertvoll! Auch wenn ich berücksichtige, daß Erfahrungen mit meiner Haut keiner hat, und ich also, so oder so, um eigene Erfahrungen nicht herumkomme. Und in der Tat ist das eine interessante Sache, mittlerweile kenne ich den 25c wohl schon ganz gut, aber viel mehr hat mich doch die Erfahrung mit meiner eigenen Haut bereichert, da habe ich so einiges entdeckt, was mit bei einem Systemie nie aufgefallen ist. Und Blut habe ich so gut wie nie verloren. Also sanft, wenn ich das Wort jetzt richtig verstanden habe, ist der 25c bestimmt. Unsanft, aggressiv oder sanft habe ich eher diverse Klingen erlebt. Habe einige Rasierklingen ausprobiert, einige gingen gar nicht, bin jetzt bei Feather und Polsilver gelandet. Weitere Klingen werde ich garantiert nicht mehr ausprobieren.
Das einzige, was mich gequält hat, daß ich erst so spät auf den Hobel gekommen bin. Aus Angst. Aus Angst ich könnte das nicht hinkriegen. So doof konnte auch nur ich von mir denken.

Also, lieber Fantasy, jeder Tag, den Du eher mit dem Hobeln beginnst, wird Dir ein Gewinn sein. Würde ich sagen.

Schöne Grüße und gutes Gelingen
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
30.12.2014, 22:24 Uhr
Fantasy
registriertes Mitglied


Moin,
in Leipzig hab ich mal mich umgeschaut, der eine Laden hatte gerade keinen Hobel mehr da (ausverkauft) - und sie kannten den Namen "Rasierhobel" nicht, nur unter Rasierapparat, nuja - die großen Kaufhäuser hatten nix und eine große Drogerie hatte einen, der allerdings völlig ohne irgend eine Beschriftung an der Packung daher kam, weder Markenname, noch Name des Hobels, noch was der denn ist etc. . Auf Nachfrage kam nur ein "das ist ein klassischer Hobel, die sind doch eh alle gleich" (klang wie: eh alles ein Hersteller^^). Fachverkäufer sind wohl wirklich ne aussterbende Spezies. Ach ja, den Wilkinson Classic (den ich ja schon habe und der mich aufs Hobeln brachte), gabs da auch.

Auf alle Fälle schaue ich morgen nochmal durchs Netz und werde mir dann einen bestellen. Klingen werd ich mal überlegen wie ichs mache.

Genutzt hat mir der Trip aber dahingehend, dass ich mir einen Hobel mit längerem Griff wohl kaufen möchte, der unbeschriftete sah schon arg zierlich aus^^.

Meine Favoriten aktuell:
Merkur 25c
Fatip (ist ja enorm günstig, wow!)
Timor Kamm: shop.nassrasur.com/de/Rasierer/TIMOR-Rasierhobel-Edelstah... (allerdings eher oberster Bereich was das finanzielle angeht)


Werd mich dann denke im neuen Jahr entscheiden .

Euch allen einen guten Rutsch und vielen Dank!!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
13.02.2015, 01:39 Uhr
Fantasy
registriertes Mitglied


Moin,
nach langer Zeit eine Rückmeldung. Es ist nach längerem Hin- und Herüberlegen der TIMOR Rasierhobel Messing verchromt, Kamm und eine VANTA RA 112 geworden. Zum probieren hab ich mir zum einen personna platinum (PERSONNA (rot, rP)) und Derby Extra bestellt, zusätzlich zu den Merkurklingen die beim Hobel bei lagen + Isanaklingen die ich noch zu Hause vom Wilkinson Classic hab.
Sowohl Shavette als auch Hobel sind zum Einsatz gekommen heute (zum Vergleich ) - haben beide sehr gut und angenehm funktioniert, mit etwas Vorteil beim Hobel (hab mich noch nicht so ganz getraut gegen den Strich mit der Shavette zu rasieren). Insgesamt definitiv ein sehr lohnender Kauf! .
Danke an euch für die Empfehlungen und auch an den Forensponsor, da hab ich gekauft, ging enorm fix .
Fantasy
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1-     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)