NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Sonstige Nassrasurthemen » Einige Fragen zum Bartwuchs - auszupfen? » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: [ 1 ] -2-
Diskussionsnachricht 000025
28.04.2008, 16:58 Uhr
Mozzer
registriertes Mitglied


@Kayoyo
Wie lange das komplette Gesicht dauern würde weiß ich nicht.Wenn ein Haar mit der Wurzel ausgezupft wurde, bleibt die Stelle meistens 2-4 Wochen haarentfernt so, daß ich praktisch nur 15Min/am Tag investiere um Stoppeln die nachgewachsen sind zu entfernen.

@TomH
Schmerzen tut das eigentlich gar nicht, weil die Gesichtshaut nicht so schmerzempfindlich darauf reagiert wie z.b die Augenbrauenpartien. Irgendwann, merkst Du das Zwicken dann eh nicht mehr :-)
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000026
28.04.2008, 20:52 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Mir war nicht zunächst klar, wie es gemeint war, dachte zuerst an eingewachsene Barthaare - daher schrieb ich "Das Zupfen sollte eher der Ausnahmefall sein."

Das generelle Herausreißen der Barthaare sehe ich sehr kritisch.
Man muss dazu offenbar sehr motiviert sein.
Die Stoppeln sind sehr dick und die Haarwurzel recht groß (im Vergl. zu Kopfhaaren). Beim Herauszupfen reißt man sich leicht eine Mikrowunde in die Haut. Das ist an sich nicht gut und man weiß auch nicht wie "glatt" diese Mikrowunde verheilt/sich schließt.
Bei eingewachsenen Barthaaren ist das etwas anderes, weil das nur im Normalfall punktuell vorkommt und bereits eine entzündete Stelle besteht, aus der ein einzelnen Haar herausgezogen wird.

Diese Nachricht wurde am 28.04.2008 um 20:53 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000027
11.05.2015, 11:25 Uhr
caylean
registriertes Mitglied


Kayoyo schrieb:

Zitat:
Wie lange dauert das?

Da ich mich zum Barthaare ziehen entschlossen habe, dachte ich mir das ich ja nun auch mal sagen kann wie lange es gedauert hat.

5 'Sessions' .. Jeweils abends zwischen 19-22 Uhr.
Meine Frau hatte sich dazu sofort bereit erklärt, da ich rasieren wirklich hasse. Entsprechend rasierte ich mich nur alle 2 Monate, oder wenn was besonderes anstand *hust*

Schmerzen sind teilweise sehr unangenehm, teilweise kaum vorhanden. Der Bereich in welchem man den Unterkieferknochen spürt und die Koteletten war für mich die schlimmsten Stellen.
Hals war überraschend unproblematisch.

Da man so beim ziehen häufig die Wurzel NICHT zieht, weil das Haar vorher reisst habe ich mich kurzerhand als alles weg war komplett rasiert und Aftershave Balsam aufgetragen. Schmerzt nicht mehr als bei einer normalen Nassrasur auch, also garnicht
Reines Feuerwasser würde ich mir auf keinen Fall nach dem Zupfen auf die Haut reiben.

Ab jetzt heißt es dann einfach nur noch Morgens die Haut abstreicheln (lassen) und ggf neu sprießende Stoppeln so schnell es geht zupfen.

Ich weiß das es sich bei diesem Thread um einen steinalten handelt, aber so man bei Google zum Thema "Barthaare ziehen" sucht, findet man diesen und entsprechend habe ich mir gedacht das ich ja mal hier antworte.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000028
11.05.2015, 17:20 Uhr
biokeks
registriertes Mitglied


Mutig!

Erzähl doch mal genauer, wie du / ihr das gemacht habt.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000029
11.05.2015, 17:27 Uhr
Irrlicht
registriertes Mitglied


Testweise einfach mal ein Epilierer ins Gesicht halten. Mal sehen wie das so ist. Hahaha.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000030
11.05.2015, 18:44 Uhr
kinkjc
registriertes Mitglied


*kinkjc und Gummipuppe brüllend am Boden unter dem Tisch!* Nee, nee, nee, was es alles gibt. Ich möchte keine Berichte lesen! Auch die entgangenen Rasurberichte wären zu verschmerzen, da ja nichts rasiert wird. Ich könnt gar nicht mal gegen die Hobelfuzzis lästern. Ich meine, wir könnten ja eine Rubrik der "Medezinischen Haarentfernung des Tages" aufstellen. Aber das wär natürlich auch anstrengend, sowohl für den Probanden, als auch für die Leser - die Halbwertszeiten der Anwesenheit sind zu kurz, das langweilt. Schön sind Kollegen die immer wieder feine Berichte schreiben. Noch eine Möglichkeit wäre eine SM Ecke in den "Offenen"! Oh mein Gott - ich pack des nimmer!

--
kinkjc - wie einst die Cäsaren: "Er kam, sah und rasierte!" Die Dekadenz kommt auch nicht von ungefähr!

Diese Nachricht wurde am 11.05.2015 um 18:46 Uhr von kinkjc editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000031
11.05.2015, 19:29 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


SM??? Hier??? Ist ja Hardcore . Aber ich befürchte da würde selbst der Gummipuppe die Luft ausgehen ... .

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000032
12.05.2015, 03:55 Uhr
caylean
registriertes Mitglied


biokeks schrieb:

Zitat:
Erzähl doch mal genauer, wie du / ihr das gemacht habt.

Simpel. Vorher GRÜNDLICH das Gesicht waschen, am besten unter der Dusche sich das Gesicht ordentlich einschäumen, besonders den Bart. Sollte denke ich beim rasieren nicht anders sein, da auch dabei immer wieder leichte Schnittverletzungen passieren, aber wer zupft fügt sich diese Wunden ja absichtlich und zu hunderten zu.

Auf das Sofa ein weißes Bettlaken drüber legen, sich selber gemütlich hinlegen, Augen schließen anfangen. Verirrte Haare an den Wangen zupfen und dem Bart in eine saubere form bringen, so er es denn nicht ist (wie bei mir )

Aus gefühlten 20 Pinzetten hat meine Frau die richtige herausgesucht; die richtige war jene die am besten die Barthaare gehalten hat und nicht wegrutschten

Danach in etwa cm breiten 'Bahnen' am Bartrand entlang die Haare auszupfen. Hat den Vorteil das es einigermaßen sauber aussieht wenn man, wie ich, Pausen dazwischen einlegen will und nicht wie ein Depp aussehen mag. (Das ich durch die Zupfaktion für manche zu einem solchen werde ist nen anderes Thema :P)

Alles in allem hilft dann noch ein Film oder Musik um sich ETWAS abzulenken. Man sollte jedoch nicht erwarten das man sehr viel von dem Film mitbekommt *hüstel* Manche Haare sind einfach zu störrisch um schmerzfrei zu 'gehen' ..

Für schmerzempfindliche ist also Bart zupfen NICHT zu empfehlen. Es ist halt wirklich stellenweise sehr unangenehm.

Jemand hatte wohl auch mal angesprochen wie das mit den Poren ist da man sich ja hunderte Microwunden zuzieht. Ich muss gestehen das meine Wangn sich ganz normal wie nach einer asur auch anfühlen, ABER(!) mein Kinn (zwei Tage nach abschluss und dem Kinnbereich als letztem Bereich) schmerzt auch jetzt noch etwas, wenn ich mit dem Daumen etwas fester drücke.
Jedoch muss ich dazu sagen das mein Kinn auch den deutlich stärksten Bartwuchs bei mir aufweist und entsprechend mehr Haare gezupft wurden.

Was ich jetzt nach zwei Tagen aber schon als positiv empfinde, es haben sich noch keine Stoppeln herausgetraut!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000033
12.05.2015, 05:40 Uhr
AndreasTV
registriertes Mitglied


Guten Morgen .
Da bekomme ich schon vom Lesen eine Gänsehaut im vorhin rasiertem Hautbereich :boah:.
Nein - dazu wäre ich wohl zugegebenermaßen nicht Mann Genug ...; und rasier´ mich lieber weiter.

MfG

Andreas
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000034
12.05.2015, 08:21 Uhr
biokeks
registriertes Mitglied


Krass, da ist waxing ja harmlos.

Du hast das also gemacht, als du noch Bart getragen hast?

Es kann nun dennoch passieren, dass sich hi und da doch wieder ein Härchen meldet. Denn nicht alle Haarfolikel befinden sich zur gleichen Zeit in der Haarwachstumsphase. Du hast also nur die Haare ausgezupft (bekommen), bei denen die Folikel grad nicht im Schlummermodus waren. GGf. musst du das Prozedere also nochmal wiederholen, wenn auch nicht mehr im gleichen "großen Stil".
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000035
12.05.2015, 10:42 Uhr
caylean
registriertes Mitglied


AndreasTV schrieb:

Zitat:
Nein - dazu wäre ich wohl zugegebenermaßen nicht Mann Genug ...; und rasier´ mich lieber weiter.

Glaub mir ruhig wenn ich sage das auch ich stellenweise ganz schön gejammert habe

biokeks schrieb:

Zitat:
Krass, da ist waxing ja harmlos.

Naja, nimmt sich wohl nichts. Hatten kurz über waxing nachgedacht, aber meine Frau entschied das wir das nicht machen. Konnte sie auch nicht davon überzeugen das wir es zumindest an einer kleineren Stelle mal testen.

Zitat:
Du hast das also gemacht, als du noch Bart getragen hast?

Vollbart mit Haarlänge von 5-8mm etwa.

Zitat:
Es kann nun dennoch passieren, dass sich hi und da doch wieder ein Härchen meldet.

Davon gehe ich aus. Das heisst für mich eben das ich jetzt alle paar Tage einfach auf die jagd nach Stoppeln gehen muss und diese kurzerhand auszupfe.
Ist es einmal durch, ist der schwierige Teil ja überstanden.

Grüße

Edit:
Irrlicht schrieb:

Zitat:
Testweise einfach mal ein Epilierer ins Gesicht halten.

Nein, das ist nicht vergleichbar .. Der Epilierer reißt raus was er zwischen die Zangen bekommt, die person welche es bei dir machen würde geht gezielt vor

Diese Nachricht wurde am 12.05.2015 um 10:47 Uhr von caylean editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000036
12.05.2015, 12:07 Uhr
~Inselgrün
Gast


Ich halte das ganze für gesundheitlich riskant, ebenso wie Veröden per Laser. Aber jeder wie er mag
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000037
12.05.2015, 12:17 Uhr
~Inselgrün
Gast


Für eine optisch normale Einpassrasur für Faule braucht man pro Tag 5 Minuten, mit Plastehobel und Billigrasiercreme vernachlässigbar billig. Ich frage mich, welche Motive hier eine Rolle spielen, zumal wenn das die eigne Frau zuhause macht und man die bedenkliche Vorgehensweise dann auch noch im Netz postet.

Ich würde mir das nicht antun, vielleicht will man irgendwann noch sein sekundäres Geschlechtsmerkmal im Gesicht zum Erblühen bringen. Nein, die Natur hat den Bart vorgesehen, also sollte man ihn nach Möglichkeit lassen. Aber in einer Zeit, in der sich manche sinnlos die Vorhaut abschneiden lassen, die Zähne mit Porzellan kronen, die Haut mit Botox spritzen oder chirurgisch straffen lassen usw. ...

... wundert mich das auch nicht mehr.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000038
12.05.2015, 13:06 Uhr
Da_Niel
registriertes Mitglied


Naja das Mit der Natur ist sone Sache.
Wenns danach ginge dürften wir uns auch generell nicht rasieren. Ist ja schließlich auch so vorgesehen. Von der Körperrasur mal ganz zu schweigen.
Mein Weibchen macht das auch mit Eppilierer da sie sonst ein Bärtchen hätte und das kann ich absolut nachvollziehen.
In der heutigen Zeit in der Männer immer androgyner werde ist das Lasern,Zupfen und und und doch nur ne logische Konsequenz.
Ich würde nicht machen da ich meinen Goatee mag und ihn hege und pflege.
Aber sowas.manchen will....
jedem das seine.


in diesem Sinne
Gruß Daniel

--
Gruß Daniel
Wilkinson Sword Classic/ diverse Shavettes
Eikaso 5/8
Whiped Dog Synthetic 30mm
zuviel cremes und Seifen zum Auflisten
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000039
12.05.2015, 13:19 Uhr
~Inselgrün
Gast


Sehe ich anders, es besteht ein gewisser Unterschied zwischen Haare schneiden oder rasieren und Haare ausreißen – schlicht ein medizinischer. Epilieren an den Beinen einer Frau und im Gesicht eines Mannes macht auch einen großen Unterschied.

Wir sind hier ein Rasurforum, kein Haarentfernungs-, Waxing-, Epilier- oder sonstwas...kein Körpermodifikationsforum.
 
(Gast) Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: [ 1 ] -2-     [ Sonstige Nassrasurthemen ]  


Antwort hinzufügen
Als Gast sind keine Antworten möglich, diese Funktion ist nur für Mitglieder.
Du kannst Dich hier kostenlos registrieren.
Bist Du schon Mitglied? Dann musst Du Dich noch einloggen!
 
NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)