NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte » Pre- und Aftershave getuned mit Glycerin und Olivenöl » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
16.07.2005, 21:15 Uhr
Martin Adler
registriertes Mitglied


Hallo, zusammen,

heute habe ich mir mal Glycerin gekauft, weil ich von den Feuchthalte- und Gleiteigenschaften gehört hatte.
Mit Olivenöl war ich bislang schon sehr zufrieden, habe aber immer wie eine Speckschwarte geglänzt.

Ich habe jetzt zwei Wässerchen gemischt (Angaben Pi*Daumen):
1. Preshave
-81% Leitungswasser
-7% Glycerin
-7% Tabac original Aftershave
-5% Olivenöl

2. Aftershave
-86% Old Spice Aftershave
-7% Glycerin
-7% Olivenöl

Beides habe ich in Sprühflaschen abgefüllt.

Das Preshave habe ich vor jedem Einseifen aufgesprüht.

Die Rasur war sehr sanft, und ich hatte den Eindruck, dass die Klinge nicht nur gut glitt, sondern auch, dass die Haut gut feucht blieb.

Das Aftershave hat weniger Glanz hinterlassen als die Mischung, die ich bis gestern verwendete, die etwas mehr Olivenöl und kein Glycerin enthielt. Dafür ist meine Haut auch 6 Stunden nach der Rasur noch sehr weich und entspannt.

Ich werde es weiter testen.

Viele Grüße
Martin
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
22.08.2005, 13:45 Uhr
Herman
registriertes Mitglied


Hallo,

Ich bin auch ans testen um einen guten misschung zu bekommen. Aber ich habe ein problem. Wie erreich ich ein güte mischung von das Wasser und das Öl? Oder ist das einfach vor anwendung gut schuteln?

Grusse,

Herman
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
22.08.2005, 14:02 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Herman schrieb:

Zitat:
Hallo,

Ich bin auch ans testen um einen guten misschung zu bekommen. Aber ich habe ein problem. Wie erreich ich ein güte mischung von das Wasser und das Öl? Oder ist das einfach vor anwendung gut schuteln?

Grusse,

Herman

Am besten das Öl zuerst in Alkohol oder Aftershave lösen und in diese Lösung das Wasser zugeben. Je nach vorliegendem Alkoholgehalt/Ölgehalt
bzw. je nach zudosierter Wassermenge kann sich eine milchig-trübe Emulsion bilden.
Wenn die Emulsion nicht stabil ist, muß man wohl vor Gebrauch schütteln.

Man kann natürlich auch wieder im nachhinein soviel Alkohol zudosieren, bis sich das Öl wieder auflöst und die Lösung klar bleibt.

Diese Nachricht wurde am 22.08.2005 um 14:03 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
22.08.2005, 16:54 Uhr
lux
registriertes Mitglied


Hallo Martin,

wo bekommst du Glyzerin und zu welchem Preis, bitte?

Grüsse

lux
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
22.08.2005, 17:30 Uhr
babaji
registriertes Mitglied


Hi Lux.

Glycerin gibt´s in der Apotheke. Preis weiß ich nicht, kostet aber normal nicht viel... Tippe mal auf 4€ 100 ml. (?)

Gruß, Marco
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
22.08.2005, 17:36 Uhr
babaji
registriertes Mitglied


naja... wenn´s denn mehr sein soll

z.B. www.carl-roth.de/catalogue/catalogue.do;jsessionid=E185E6...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
22.08.2005, 17:40 Uhr
w-r
registriertes Mitglied


babaji schrieb:

Zitat:
Hi Lux.

Glycerin gibt´s in der Apotheke. Preis weiß ich nicht, kostet aber normal nicht viel... Tippe mal auf 4€ 100 ml. (?)

Gruß, Marco

In der Apotheke meines Vertrauens bezahle ich zur Zeit 2,58 EUR für 100 ml, für einen Liter 19,75 EUR.

w-r

Diese Nachricht wurde am 22.08.2005 um 17:44 Uhr von w-r editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
22.08.2005, 17:54 Uhr
babaji
registriertes Mitglied


war ja gar nicht so schlecht geschätzt ...
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
22.08.2005, 19:50 Uhr
lux
registriertes Mitglied


Hallo Martin,

die Mischungen könntest du mit einer Duftnote versehen und vermarkten. Die Herstellkosten von Parfümerieartikel machen bloss einige von Hundert der Verkaufspreise aus.

Grüsse

lux
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
23.08.2005, 18:32 Uhr
gos
registriertes Mitglied


So, habe mir gerade etwas Glycerin zugelegt (100ML, 2,90EUR) und dabei kam mir die Idee der AS Lösung noch etwas Menthol hinzuzufügen, der kühlende Effekt wäre sicher zu begrüsen. Allerdings wird Menthol scheinbar nur in kristalliner Form geführt und meine Chemie-Stunden sich doch schon etwas länger her, muss das Zeugs nicht in einer Form von Alkohol gelöst werden?
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
23.08.2005, 19:57 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


gos schrieb:

Zitat:
So, habe mir gerade etwas Glycerin zugelegt (100ML, 2,90EUR) und dabei kam mir die Idee der AS Lösung noch etwas Menthol hinzuzufügen, der kühlende Effekt wäre sicher zu begrüsen. Allerdings wird Menthol scheinbar nur in kristalliner Form geführt und meine Chemie-Stunden sich doch schon etwas länger her, muss das Zeugs nicht in einer Form von Alkohol gelöst werden?

Menthol löst sich schlecht in Wasser, dafür sehr gut in Alkohol (Ethanol, Isopropanol).
Also würde ich das kristalline Menthol erst in Alkohol lösen und dann Wasser zugeben.

Man könnte auch mit Minz- oder Pfefferminzöl experimentieren. Der Hauptbestandteil dieser Öle ist Menthol.
Auch diese Öle dann am besten erst in Alkohol lösen.

Diese Nachricht wurde am 23.08.2005 um 19:59 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
23.08.2005, 20:17 Uhr
gos
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Menthol löst sich schlecht in Wasser, dafür sehr gut in Alkohol (Ethanol, Isopropanol).
Also würde ich das kristalline Menthol erst in Alkohol lösen und dann Wasser zugeben.


Ist diese Alkohol-Menthol Mischung dann nicht schon etwas zu stark für ein AS? Der Hintergedanke liegt ja bei den Kühleingeschaften des Menthols, für die Desinfektion sollte der Alkoholgehalt des AS eigendlich ausreichen (zuviel Alk trocknet ja aus).

(Relativ) Reines, flüssiges Menthol wäre der Hammer, liese sich einfach jedem AS oder auch Seifen/Cremes hinzufügen um den Kühl-Effekt zu erzielen (einfach nen Schuss in die Schale sollte beim Schaumschlagen reichen). Mal sehen ob dieser Effekt mit etherischen Ölen erreicht werden kann.

Diese Nachricht wurde am 23.08.2005 um 20:19 Uhr von gos editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
23.08.2005, 21:15 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


@gos:
Menthol ist aufgrund seiner Eigenschaften unter Normalbedingungen nunmal fest.
Es löst sich sehr gut in Alkohol, aber auch schon in einer wässrigen Alkohollsg. mit 50% Alkoholgehalt.

Man muß es ausprobieren. Viel Menthol braucht man wohl nicht. Vielleicht erst einmal ein paar Kristalle auflösen für ein AS.

Ansonsten könnte man, wenn man wirklich will, 1-2 Tropfen Pfefferminzöl auf die Rasierseife/Rasiercreme tropfen und den Schaum aufschlagen.
Oder auf die Seife eine Lösung auftropfen, bestehend aus Wasser/Alkohol 50:50 plus gelösten Menthol.

Aber das sind nur so ein paar Überlegungen - habe das nicht probiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
23.08.2005, 21:58 Uhr
lux
registriertes Mitglied


Hallo Nassrasurfreunde,

habe, angeregt durch diesen Faden, heute 250 ml Glyzerin in einer Apotheke für CHF 9,70, etwa € 6,25, gekauft. Mal sehen was passiert, wenn ich morgen Olivias Myrrhe-Rasierseife anstatt Öls einige Tropfen Glyzerin beimenge...

Grüsse

lux
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
23.08.2005, 22:08 Uhr
Rasiervogel23
registriertes Mitglied


Hallo dailysoap,

kannst Du mir den Unterschied zwischen Menthol, Eukalyptol, Minze und Pfefferminze erklären?

Gruß

Rasiervogel
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
23.08.2005, 22:32 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Rasiervogel23 schrieb:

Zitat:
Hallo dailysoap,

kannst Du mir den Unterschied zwischen Menthol, Eukalyptol, Minze und Pfefferminze erklären?

Gruß

Rasiervogel

Grob gesagt:
Menthol ist Hauptbestandteil von Minzölen und kann auch synthetisch hergestellt werden. Minzöle enthalten aber auch noch andere aromatisch riechende Komponenten, so daß der Geruch dieser Öle "weicher, aromatischer" ist als der etwas strenge Geruch von reinem Menthol.

Eukalyptol (Cineol) ist die Hauptkomponente von Eukalyptusöl - kommt z.B. auch in Lorbeer und Kardamon vor.

Minze: es gibt verschiedene Minzarten, die sich im Geruch unterscheiden bzw. die entsprechenden Öle riechen unterschiedlich.
Pfefferminze ist eine Zuchtpflanze aus anderen Wild-Minze-Sorten mit etwas "pfeffrig-würzigen" Duftnoten.
Dann gibt es z.B. das sog. japanische Minzöl usw.

Hoffe diese Infos reichen für einen Überblick.
Wenn Du noch weitere/genauere Informationen brauchst, bitte melden.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
23.08.2005, 22:54 Uhr
Rasiervogel23
registriertes Mitglied


Danke dailysoap!!!
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
23.08.2005, 23:33 Uhr
w-r
registriertes Mitglied


dailysoap schrieb:

Zitat:
Minze: es gibt verschiedene Minzarten, die sich im Geruch unterscheiden bzw. die entsprechenden Öle riechen unterschiedlich.
Pfefferminze ist eine Zuchtpflanze aus anderen Wild-Minze-Sorten mit etwas "pfeffrig-würzigen" Duftnoten.
Dann gibt es z.B. das sog. japanische Minzöl usw.

Wenn wir schon bei der Minze sind:
Als krönender Abschluss einer zelebrierten Nassrasur an heißen Tagen eignet sich hervorragend ein Mojito.

In einem großen Becherglas Saft einer Limone mit 2 Teel. braunem Zucker verrühren, einen Zweig Minze zugeben und mit einem Stößel etwas zerquetschen. Die ausgedrückte Limone achteln und zugeben, ordentlich Crash-Eis zugeben, 6 cl weißen oder sehr hellen kubanischen Rum zugeben, mit Mineralwasser oder Soda auffüllen, umrühren, mit Minzezweig garnieren und jetzt n i c h t aufs frischrasierte Gesicht verteilen, sondern innerlich anwenden.
Damit hat sich schon Hemingway fast zu Tode gesoffen...

Zum Wohlsein
w-r

Diese Nachricht wurde am 23.08.2005 um 23:41 Uhr von w-r editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
24.08.2005, 08:40 Uhr
lux
registriertes Mitglied


Hallo Glyzerinfreunde,

heute eine Doppelanwendung des Glyzerins versucht:

1. auf die warm-nasse, zu rasierende Haut

2. einige Tropfen auf Olivias Myrrhe-Rasierseife im Rasierkrug

Ergebnis: begeistert!

Das 6/8"-Schulze-Messer (rostfrei) nach Feinschliff am Vortag mit dem neuen 8000er Wasserstein während der Einwirkung der Seife geledert. Messer auf die rechte Wange angesetzt. Nichts gespürt! Ahlglatt! Habe teilweise zum ersten Mal es mit dem Messer gegen den Strich versucht - es klappte!

Glyzerin ist farb- und geruchlos, mindestens für meine Nase. Pflegt die Haut wie ein sehr gutes Öl.

Zusammenfassung: Glyzerin ist prima! Und wirtschaftlich!

Grüsse

lux
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
24.08.2005, 11:33 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


lux schrieb:

Zitat:
Hallo Glyzerinfreunde,

heute eine Doppelanwendung des Glyzerins versucht:

1. auf die warm-nasse, zu rasierende Haut

2. einige Tropfen auf Olivias Myrrhe-Rasierseife im Rasierkrug

Ergebnis: begeistert!

Das 6/8"-Schulze-Messer (rostfrei) nach Feinschliff am Vortag mit dem neuen 8000er Wasserstein während der Einwirkung der Seife geledert. Messer auf die rechte Wange angesetzt. Nichts gespürt! Ahlglatt! Habe teilweise zum ersten Mal es mit dem Messer gegen den Strich versucht - es klappte!

Glyzerin ist farb- und geruchlos, mindestens für meine Nase. Pflegt die Haut wie ein sehr gutes Öl.

Zusammenfassung: Glyzerin ist prima! Und wirtschaftlich!

Grüsse

lux

Mit Glycerin könntest Du ja Deiner Golddachs noch eine Chance geben

Gibt aber acht wegen dem Glycerin: zuviel oder es gar als pures "Pflegeöl" nehmen zu wollen, das auf der Haut bleibt, kann den gegenteiligen Effekt bewirken und dann kann die Haut austrocknen, weil ihr buchstäblich Feuchte entzogen wird.
Die Eigenschaften als Feuchtehaltemittel und Feuchtespender verkehren sich dann konzentrationsbedingt ins Gegenteil.
Ansonsten im Schaum bzw. in moderaten Konzentrationen ist die Wirkung sehr gut.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
24.08.2005, 11:58 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


w-r schrieb:

Zitat:
dailysoap schrieb:

Zitat:
Minze: es gibt verschiedene Minzarten, die sich im Geruch unterscheiden bzw. die entsprechenden Öle riechen unterschiedlich.
Pfefferminze ist eine Zuchtpflanze aus anderen Wild-Minze-Sorten mit etwas "pfeffrig-würzigen" Duftnoten.
Dann gibt es z.B. das sog. japanische Minzöl usw.

Wenn wir schon bei der Minze sind:
Als krönender Abschluss einer zelebrierten Nassrasur an heißen Tagen eignet sich hervorragend ein Mojito.

In einem großen Becherglas Saft einer Limone mit 2 Teel. braunem Zucker verrühren, einen Zweig Minze zugeben und mit einem Stößel etwas zerquetschen. Die ausgedrückte Limone achteln und zugeben, ordentlich Crash-Eis zugeben, 6 cl weißen oder sehr hellen kubanischen Rum zugeben, mit Mineralwasser oder Soda auffüllen, umrühren, mit Minzezweig garnieren und jetzt n i c h t aufs frischrasierte Gesicht verteilen, sondern innerlich anwenden.
Damit hat sich schon Hemingway fast zu Tode gesoffen...

Zum Wohlsein
w-r

Klingt ja lecker. Im Zweifellsfall – wg. Totsauf-Gefahr: Pfefferminztee!
Gebrüht aus frischen Minzeblättern – was für ein Geschmack im Gegensatz zur drögen Beutelminze.
Vielleicht eine Tasse davon vor der Naßrasur und nach der Naßrasur ein Mojito
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
24.08.2005, 13:03 Uhr
Martin Adler
registriertes Mitglied


Hallo, zusammen,

ich habe nach einigen Versuchen mit dem Pre-Shave festgestellt, dass bei mir zumindest die Wirkung von Glycerin als Pre-Shave nicht so stark ausgeprägt ist, wie ich zuerst vermutete.

Wenn ich nämlich das Glycerin weglasse und das Gesicht vor dem Einschäumen nur nochmal gut mit Wasser anfeuchte, habe ich das gleiche gute Rasurgefühl und -ergebnis. Das mache ich jetzt vor jedem Durchgang und bin sehr zufrieden. Mein Schaum aus der Tabac-Seife ist nämlich sehr sahnig, aber vielleicht nicht feucht genug, dafür aber sehr reichhaltig.

Das Glycerin+Öl im Aftershave gefällt mir nach wie vor sehr gut. Wenn die angesetzte Charge aufgebraucht ist, vergleiche ich nochmal mit einer Mischung ohne Glycerin+Öl. Wenn das nicht so gut ist, kann ich die anderen Zutaten ja wieder nacheinander beimischen.

Das Glycerin war in der Tat nicht so teuer (o.a. Preisklasse).

Viele Grüße
Martin
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
24.08.2005, 22:02 Uhr
jurgus
Mitglied im Doku-Team


Bei mir kommt das Glycerin nur in die Rasiercreme, mit einem kleinen Klecks Bodymilk.
Mit guten Erfahrungswerten.......

Jurgus
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
25.08.2005, 09:06 Uhr
gos
registriertes Mitglied


Habe jetzt mal ~1 TL Glycerin zur Creme hinzugefügt, und muss sagen das Ergebniss war recht gut. Jedoch als reine Hautpflege würde ich es sicher nicht pur verwenden, mal sehen welche Konzentration geeignet ist.

Heute mal eine kleine Probe-Rasur, ohne Rasieröl aber mit VP und Glycerin im Schaum, aber kein AS Balsam.....bin gespannt was rauskommt.

Diese Nachricht wurde am 25.08.2005 um 09:07 Uhr von gos editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
18.12.2008, 18:57 Uhr
wernerscc
registriertes Mitglied


Nachdem mir jetzt in der trockenen Winterluft der Schaum aus Klars "Eisbären"-Seife beim Vollen Programm zu schnell im Gesicht antrocknet, hab ich mich an Glycerin als Feuchthaltemittel erinnert und beim Schaumschlagen im Mug einen guten Tropfen Glycerin untergemischt.

Und tasächlich; der gewünschte Effekt trat in überzeugender Weise ein. Der Schaum war auch nach drei Minuten im Gesicht aufgetragen noch schön feucht und nicht trocken rissig. Das Abfliegen von getrockneten Seifenflocken nach der Einwirkzeit des Schaumes gehört damit der Vergangenheit an. Ich brauchte während des ersten Durchgangs nicht nachzuschäumen.
Darüber hinaus hatte ich das Gefühl, daß sich die ansonsten schon mal recht bissige Klars RS gestern milder gebärdete und daß der Merkur 12c leichter durch die Stoppeln glitt. Die Rasur war gründlichst und die Haut war so gut wie nicht gereizt. Alles in allem ein sehr überzeugendes Ergebnis. Glycerin passt ganz ausgezeichnet zur Nassrasur.

--
Was lange währt, wird endlich gut
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierhilfsmittel und Pflegeprodukte ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)