NassRasur.com-Forum
 
Registrieren || Einloggen || Hilfe/FAQ || Startseite || NassRasur.com-Portal || Suche || Mitgliederliste || Team
[Gast]


Im NassRasur.com-Shop finden Sie
Alles, was Mann für die Rasur braucht
 

Besuchen Sie auch unser Blog:
Alles, was Mann interessiert
 

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Bilder auf unserem Server
speichern und direkt hier im Forum zeigen können
 

NassRasur.com-Forum » Rasierklingen und Sicherheitsrasierer » Hobel - Kaufempfehlung » Themenansicht

zum letzten Beitrag dieser Diskussion springen

Autor Thread - Seiten: -1- [ 2 ]
Diskussionsnachricht 000000
19.07.2005, 13:29 Uhr
babaji
registriertes Mitglied


Hallo Zusammen,

ich bin vor einigen Wochen auf die Messerrasur umgestiegen und möchte mir nun für Tage, an denen es schneller gehen soll, auch noch einen Hobel zulegen. Was könnt ihr mir empfehlen? Ich habe zuhause noch ein etwas älteres Exemplar gefunden (Weißer Kunststoffgriff und Kopf ohne Kamm, Firma allerdings unbekannt) mit dem ich recht gut klar komme. Für meinen Geschmack könnte der Hobel allerdings etwas aggressiver sein... Mit dem obigen Teil merkt man gar nicht, dass die Haare geschnitten werden...

Gruß, Marco
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000001
19.07.2005, 13:43 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


babaji schrieb:

Zitat:
Für meinen Geschmack könnte der Hobel allerdings etwas aggressiver sein... Mit dem obigen Teil merkt man gar nicht, dass die Haare geschnitten werden...

Wenn du die Klinge deutlich spüren möchtest, dann wäre vielleicht ein Hobel mit verstellbarem Klingenspalt etwas für dich. Schau dir mal die verschiedenen Threads zu Progress, Futur und Vision (alle Merkur) an.

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000002
19.07.2005, 13:49 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


Nichtverstellbare Möglichkeiten mit freierem Klingenzugriff wären generell Zahnkamm-Hobel oder der Klingenversteifer Merkur 37c mit Torsion der Klingenauflage.
Diese Nachricht wurde am 19.07.2005 um 13:53 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000003
19.07.2005, 16:50 Uhr
lux
registriertes Mitglied


Hallo Babaji,

habe den DDR-Hobel mit offenem Kamm, bei Mühle-Pinsel zu bekommen, ausprobiert und komme inzwischen besser damit zu Recht.

www.muehle-pinsel.de/shop/shop.html?action=detail&id=...

Die Verarbeitung ist tadellos. Besonders wichtig aus meiner Erfahrung ist die Devise: absolut kein Druck, den Hobel gleiten lassen.

Ist ein wirtschaftlicher Weg zu einem Rasierhobel und zudem ein Sammelobjekt.

Grüsse

lux
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000004
20.07.2005, 13:33 Uhr
babaji
registriertes Mitglied


So, danke für die bisherigen Antworten. In die nähere Auswahl sind der Merkur Futur und der 34C gerückt. Ich frage mich nun nur noch, ob der Futur sein Geld Wert ist bzw. ob er wesentlich gründlicher ist, als ein 34C. Habe auch nicht unbedingt Lust darauf während der Rasur die ganze Zeit den Seifenspalt zu verstellen. Wer hat Erfahrungen mit beiden gemacht und kann mir den ein oder anderen plausibel ausreden ? Wie steht es denn mit der Verarbeitung? Gibt es da große Unterschiede?

Grüße, Marco
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000005
20.07.2005, 14:51 Uhr
grappaspeziale
registriertes Mitglied


Moin Moin,

nutze ab und zu, wenn ich mich morgens nicht mit dem Messer ans Gesicht traue, den 34c.

Leidlich preiswert, gut verarbeitet, kein Schnickschnack, gute Rasur.

Den Mehrwert (für mich) eines Futur sehe ich nicht.

Gruß

Jan

--
If firefighters fight fire and crimefighters fight crime, what do freedom fighters fight?
G. Carlin
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000006
20.07.2005, 21:53 Uhr
Bartolo
registriertes Mitglied


babaji schrieb:

Zitat:
So, danke für die bisherigen Antworten. In die nähere Auswahl sind der Merkur Futur und der 34C gerückt. Ich frage mich nun nur noch, ob der Futur sein Geld Wert ist bzw. ob er wesentlich gründlicher ist, als ein 34C. Habe auch nicht unbedingt Lust darauf während der Rasur die ganze Zeit den Seifenspalt zu verstellen. Wer hat Erfahrungen mit beiden gemacht und kann mir den ein oder anderen plausibel ausreden ? Wie steht es denn mit der Verarbeitung? Gibt es da große Unterschiede?

Ich habe nur sehr begrenzte Erfahrung mit dem schlichten verstellbaren Hobel (Progress?); ich habe die Möglichkeit kaum genutzt. Gerade am Anfang ist man durch die zusätzlichen Optionen eher verwirrt, lieber zunächst mit dem mittleren Spalt der simplen Hobel üben.
IMO ist der kleinere Kopf der ganz einfachen Hobel auch für die Oberlippe besser als der klotzige Futur (hatte allerdings ncoh nie einen Futur in der Hand).
Was man aber überlegen sollte, aber leider aus der Distanz schwer entscheiden kann, ist, ob man nicht lieber den 23 (? mit dem längeren Griff) nehmen sollte. Ich mag einfach zu grobmotorisch sein, ich komme mit dem kurzen 34 nicht so gut zurecht.

(BTW wenn Du einen neuwertigen Progress haben willst, schick mir eine private mail)
HTH

Bartolo
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000007
20.07.2005, 22:46 Uhr
w-r
registriertes Mitglied


babaji schrieb:

Zitat:
In die nähere Auswahl sind der Merkur Futur und der 34C gerückt.

Am Futur scheiden sich die Geister.
Ich persönlich halte ihn für eine Fehlkonstruktion, da die Klinge nicht unverrückbar parallel zu fixieren ist. Außerdem ist der Klingenspalt in allen Stufen sehr breit. Und aufgrund seiner Klobigkeit sind manche Problemstellen schwer zu rasieren. Ich schneide mich sonst nie, aber mit dem Futur dreimal rasiert, dreimal geschnitten. Hier im Forum findest du eine Menge über ihn. (Viele ältere Beiträge)
Er ziert in goldener Ausführung aber durchaus mein Bad....

Der 34 C ist in Ordnung und empfehlenswert, wenn man mit dem kurzen Griff zurechtkommt. Ansonsten genauso gut mit längerem, dünnerem Griff der 23 C.

w-r

Ergänzung: @babaji
Ich lese gerade oben in deinem 1.Beitrag, dass der Hobel auch etwas agressiver sein dürfte.
Dann käme noch der 25 C (der gezähnte) in Frage. Ich habe den auch und finde ihn angenehm 'direkt'.

w-r

Diese Nachricht wurde am 20.07.2005 um 23:05 Uhr von w-r editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000008
21.07.2005, 14:27 Uhr
nafets
registriertes Mitglied


Vom Futur konnte ich mich zwar noch nicht trennen, aber mit dem 34C komme ich besser klar, weshalb ich fast nur den 34, manchmal den Quattro und selten den Futur benutze.

Die Konstruktion des Klingenspaltes finde ich beim 34C sehr gelungen, es ist für mich einfacher, den richtigen Anstellwinkel zu finden. (Auf ands Seite zum 34C, letztes Bild + dazugehöriger Text.) Der kleinere Kopf des 34ers war zwar etwas besser an schwierigen Stellen, aber der Vorteil unter der Nase (wo eigentlich der Kopf jedes Rasierers nicht optimal ist) ist minimal verglichen mit der besseren Sicht die man dadurch hat.

Den Futur finde ich immernoch schöner, auch die Ledertasche dazu. Die Größe ist sehr angenehm bemessen, liegt gut in der Hand. Der 34C kam mir dagegen anfangs wie ein Spielzeug vor, mußte mich erstmal daran gewöhnen. Mit der Zeit fand ich ihn aufgrund der geringeren Größe und Masse aber besser handhabbar.

Im Futur ist mehr Platz für Schaum bevor er den Kopf des Rasierers wieder verläßt.

Ich bin mir nicht mehr sicher, ob die Verstellbarkeit ein Vorteil ist. Ein Kaufgrund war sie allerdings für mich. Es war dann so, daß die Einstellung die gründlich genug für das Rasieren mit dem Strich war, gegen oder sogar schon quer zum Strich viel zu unsanft war. Die "perfekte Einstellung" hatte ich dann bei beiden nie.

Der Klingenwechsel ist beim Futur mit dem einrastenden Kopfoberteil schon in Ordnung, man sollte aber (wie beim Verstellen) schaumfreie oder besser noch trockene Hände haben. Beim Verstellen muß man außerdem darauf achten, daß die Klinge wirklich parallel zu den Stegen ist, sonst wird die Rasur unsanft und ungründlich.

Beim 34C ist am Oberteil des Kopfes ein Stab mit Gewinde. Das Unterteil ist fest mit dem Griff verbunden. Am Ende des Griffs ist ein Drehknopf mit dem man das Oberteil festschraubt, wenn man es in den Griff gesteckt hat. Finde ich praktischer, ist aber eher Geschmackssache. Das Oberteil steht auch alleine "auf dem Kopf", sodaß man da bequem die Klinge drauflegen kann und den Stiel von oben draufstecken kann. (Wie praktisch das mit den Hobeln ist, deren Kopfunterteil nicht am Stiel ist, weiß ich aber nicht.)

Warum ich den 34C und nicht den 23C oder 25C genommen habe weiß ich nicht mehr. Vermutlich war der Grund, daß der 34C seit 1931 unverändert hergestellt wird. Zur Zeit kann ich mir aber aus verschiedenen Gründen immernoch ausreden, nicht noch weitere zu testen.

Gemeinsam haben der Futur und der 34C (und sicher auch die anderen Merkurhobel), daß man im Gegensatz zu den Systemrasierern die ich kenne und dem Wilkinson Classic keine Probleme mit 'nem 3-, 7-, 10- oder 14-Tagebart hat. Nicht daß diese den nicht schneiden würden, aber die Haare bleiben drin und dann wollen sie nicht mehr. Beim Classic kann man aufschrauben und ausspülen. Vor allem beim Quattro aber kriegt man die Stoppeln aber überhaupt schwer heraus, teilweise schon bei 3- oder 4-Tagebart. Bei den Merkurhobeln tritt der Schaum dann an der Unterseite des Kopfes durch ausreichend große Seifenspalte aus.

--
"WE TAKE YOUR BAGS AND SEND THEM IN ALL DIRECTIONS." -- Airline ticket office, Copenhagen

Diese Nachricht wurde am 21.07.2005 um 15:07 Uhr von nafets editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000009
21.07.2005, 15:28 Uhr
Markusdergraf
registriertes Mitglied


babaji schrieb:

Zitat:
Hallo Zusammen,

ich bin vor einigen Wochen auf die Messerrasur umgestiegen und möchte mir nun für Tage, an denen es schneller gehen soll, auch noch einen Hobel zulegen. Was könnt ihr mir empfehlen?Für meinen Geschmack könnte der Hobel allerdings etwas aggressiver sein... Mit dem obigen Teil merkt man gar nicht, dass die Haare geschnitten werden...

Hallo Marco,wenn du einen aggresiven,aber nicht gerade hautabziehenden Hobel suchst,lies mal den folgenden link:
forum.NassRasur.com/showtopic.php?threadid=2725

--
Das Schicksal setzt den

an.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000010
21.07.2005, 17:00 Uhr
Scratchmonkey
registriertes Mitglied


Hallo babaji,

babaji schrieb:

Zitat:
Ich frage mich nun nur noch, ob der Futur sein Geld Wert ist bzw. ob er wesentlich gründlicher ist, als ein 34C. Habe auch nicht unbedingt Lust darauf während der Rasur die ganze Zeit den Seifenspalt zu verstellen.

ich benutze einen Futur und bin eigentlich ganz zufrieden. Ich nutze den verstellbaren Spalt, weil ich empfindliche Haut habe. Am Kinn stelle ich den Spalt daher bspw. nur auf Stufe eins. Oder wenn mal ein Dreitagebart sein Leben lassen soll, wird an den Backen eben mehr aufdreht. Solltest Du aehnliche Anforderungen haben, dann ist ein Verstellbarer (Vision, Futur oder Progress) eine gute Option.

Die Verarbeitungsqualitaet des Futur ist gut. Allerdings kann ich manche Kommentare hier im Forum bzgl. der nicht optimalen Klingenfixierung bestaetigen. Es scheint, als sei die Klinge nicht immer 100%-ig parallel zum Rest des Kopfes. Der Verstellmechanismus fuer den Spalt aber ist gut. Die Leichtgaengigkeit aendert sich auch nach vielen Rasuren so gut wie gar nicht. Alles in allem liegt der Rasierer gut in der Hand, ist gut verarbeitet und tut seinen Dienst. Das relativ hohe Gewicht vermittelt eine gewisse Soliditaet und der grosse, massive Kopf ist fuer mich in keiner Weise stoerend. Direkt unter der Nase wird bei Bedarf mehr aufgedreht um alle Bartstoppeln des Platzes verweisen zu koennen.

Mangels Vergleichsmoeglichkeiten kann ich leider nicht mehr dazu sagen. Und ob der Futur sein Geld wert ist, dass kannst nur Du entscheiden. Fuer mich war es der erste Hobel nach den Systemrasieren und daher auf jeden Fall sein Geld wert

BTW:
Ich persoenlich werde mir in naechster Zeit noch einen Progress und einen 34C zulegen. Nicht zuletzt um den fuer mich optimalen Rasierer zu finden. (Ich habe mal anders gedacht - aber das Nassrasur-Virus hat mich wohl doch erfasst). Ich kann mir vorstellen, dass es bei Dir aehnlich sein koennte. Heute wird es der Futur sein und irgendwann dann noch eine anderer. Von daher geht es eigentlich "nur" um die Reihenfolge, in der Du die Rasierer kaufst

Einsprueche, irgendwer?

--
Es gruesst,
Scratchmonkey

Diese Nachricht wurde am 21.07.2005 um 19:52 Uhr von Scratchmonkey editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000011
21.07.2005, 23:05 Uhr
saramago
registriertes Mitglied


hi babaji,

neben den neuen Hobeln von Merkur kann man auch über ein historisches Modell nachdenken.

Nachdem ich einige Hobelmodelle ausprobierte, habe ich mir einen Gillette Adjustable gekauft. 1963er Modell. Meiner war neuwertig und ich konnte keine Spuren feststellen, dass er schon mal in Gebrauch gewesen wäre. Das Rasurergebnis ist top und auch das Aussehen des Rasierers find ich richtig klasse. Ist eben was ganz anderes als ein nagelneuer Futur oder Vision ... Letztlich Geschmackssache.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000012
22.07.2005, 13:22 Uhr
babaji
registriertes Mitglied


War gestern shoppen und habe mich für den 34C entschieden.
Den Futur hatte ich kurz in der Hand, war mir aber viel zu groß und klobig. Habe natürlich den 34C heute Morgen gleich ausprobiert und bin für´s erste recht zufrieden damit... könnte vielleicht etwas direkter sein... aber dafür hab ich ja schließlich noch das Messer, das am WE wieder zum Einsatz kommt...

Grüße, Marco
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000013
22.07.2005, 13:34 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


babaji schrieb:

Zitat:
War gestern shoppen und habe mich für den 34C entschieden.
Den Futur hatte ich kurz in der Hand, war mir aber viel zu groß und klobig. Habe natürlich den 34C heute Morgen gleich ausprobiert und bin für´s erste recht zufrieden damit... könnte vielleicht etwas direkter sein... aber dafür hab ich ja schließlich noch das Messer, das am WE wieder zum Einsatz kommt...

Grüße, Marco

Wie oben erwähnt wäre z.B. der verstellbare Progress eine schlanke Alternative zum Futur.
"Direkter" sind eben allgemein die Hobel mit gezahntem Kamm (z.B. 25c)

Aber selbst Hobel unterschiedlicher Marken mit geschlossenem Kamm können sich sehr unterschiedlich verhalten.
Ich habe einen Rotbart Mond, der wegen der Klingenausrichtung kräftiger hinlangt als mein 23 c - beides sind keine Zahnkamm-Hobel.
Auch mit meinem Gillette-Butterfly rasiert es sich völlig anders im Vergleich zum 23c.

Der 37c wird allgemein bei stärkerem Bart und "unempfindlicher" Haut empfohlen. Bei diesem Modell wird die Klinge durch entsprechende Verbiegung der Klingenunterlage und des Aufsatzes zusätzlich versteift und ist damit buchstäblich weniger "nachgiebig".

Diese Nachricht wurde am 22.07.2005 um 13:35 Uhr von dailysoap editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000014
22.07.2005, 14:55 Uhr
babaji
registriertes Mitglied


hi Dailysoap,

der Progress sagt mir optisch nicht so zu, wegen dem Plastikteil am Ende. Den Futur haette ich mir fast bei Messer Roedter bestellt, habe es aber zum Glueck sein lassen. Den sollte man sich vorher schon anschauen, auf den Bildern taeuscht die Groesse gewaltig.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000015
22.07.2005, 15:02 Uhr
dailysoap
registriertes Mitglied


babaji schrieb:

Zitat:
hi Dailysoap,

der Progress sagt mir optisch nicht so zu, wegen dem Plastikteil am Ende.
(...)

Plastikteil? Elfenbein! Scherz hinweg: vielleicht sollten die Progress-Macher doch besser einen Metall-Dreher verwenden - eine Anregung vielleicht.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000016
22.07.2005, 16:23 Uhr
Stoppelfan
registriertes Mitglied


babaji schrieb:

Zitat:
In die nähere Auswahl sind der Merkur Futur und der 34C gerückt.

Aus reiner Neugierde: wieso kam der Merkur Vision nicht in die engere Auswahl? Ich kenne Vision und Futur und finde den Vision sehr überlegen, vor allem das stufenlose Verstellen der Klinge finde ich klasse.

PS, hat mal jemand einen Link zu dem 34C? Ich finde ihn nirgends, würde mal gerne ein Bild sehen. Ist das ein Merkur?

--
Merkur Vision Mühle Pinsel Dachs Merkur Platinum American Crew Herbal Shave Cream American Crew Cooling Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000017
22.07.2005, 16:40 Uhr
babaji
registriertes Mitglied


Der Futur war mir schon viel zu klobrig, da kann der Visions ja nur noch schlimmer sein. Ausserdem habe ich hier nicht so viel Gutes ueber ihn gelesen. Der Preis ist natuerlich auch erheblich groesser. Wenn ich soviel Geld ausgebe, dann fuer ein zweites Messer .

Den Hobel findest du z.B. hier: www.roedter-messer.de/merkur.htm
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000018
22.07.2005, 16:44 Uhr
Kurbjuhn
Moderator


Stoppelfan schrieb:

Zitat:
Aus reiner Neugierde: wieso kam der Merkur Vision nicht in die engere Auswahl?

Wenn ihm schon der Futur zu groß war, wird er dem Vision erst recht nichts abgewinnen können.

Zitat:
Ich kenne Vision und Futur und finde den Vision sehr überlegen, vor allem das stufenlose Verstellen der Klinge finde ich klasse.

Aber der Futur läßt sich doch auch stufenlos verstellen.

Zitat:
PS, hat mal jemand einen Link zu dem 34C? Ich finde ihn nirgends, würde mal gerne ein Bild sehen. Ist das ein Merkur?

Ja, ist ein Merkur. Unter www.dovo.com/katalog/merkur.pdf kannst du dir den kompletten Katalog (12 MB) herunterladen.

Gruß

Chris Kurbjuhn

--
forum-mods(at)nassrasur(dot)com
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000019
22.07.2005, 17:03 Uhr
Stoppelfan
registriertes Mitglied


Stoppelfan erinnerte sich dunkel an den Futur:

Zitat:
Ich kenne Vision und Futur und finde den Vision sehr überlegen, vor allem das stufenlose Verstellen der Klinge finde ich klasse.

Kurbjuhn klärte auf:

Zitat:
Aber der Futur läßt sich doch auch stufenlos verstellen.

Stimmt... Ist schon eine Weile her. Der Vision hat aber den größeren Einstellbereich, wenn ich mich recht erinnere. Ich finde die "Klobigkeit" des Vision ist auch sein Vorteil: man drückt nicht so stark auf den Rasierer, weil man die Kraft zum Heben desselben braucht. Ein leichter Hobel verleitet m.E. eher zum Drücken. Mir hat beim Futur auch nicht diese sehr einfache Verschlussart gefallen, den "Deckel" einfach draufzudrücken.

Danke für den Link zu Dovo, werd ich mal reinschauen!

--
Merkur Vision Mühle Pinsel Dachs Merkur Platinum American Crew Herbal Shave Cream American Crew Cooling Lotion
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000020
25.07.2005, 20:31 Uhr
rotti
registriertes Mitglied


babaji schrieb:

Zitat:
Hobel zulegen. Was könnt ihr mir empfehlen?

Hallo Marco, ich knn dir ohne jede Vorbehalte den Merkur 34c empfehlen.
Nach kurzer Eingewöhnung rasiert es sich damit sehr sanft und gründlich -und dazu auch noch preiswert. Das es auch noch toll aussieht (gibts neben der Chromversion sogar noch vergoldet..) macht den Preis von knapp unter 30 Euro mehr als wert. Ist halt ne Anschaffung für die "Ewigkeit" ;-)

Nutze ansonsten noch den 1957 er Hobel von Stefan, der ist ebenfalls sehr sanft, aber nicht ganz so gründlich
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000021
25.07.2005, 22:49 Uhr
smarty
registriertes Mitglied


Guck mal in die zu verkaufen Rubrik - da gibt's ein komplettes Hobel-Sortiment!!!

Gruß smarty
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000022
25.07.2005, 23:25 Uhr
pinselschwinger
registriertes Mitglied


Ich muss es jetzt endlich loswerden :

Ich habe mir bei Mühle-Pinsel den Edel-Hobel von Edwin Jagger bestellt!!! Müsste momentan unterwegs sein. Ich warte sehnsüchtigst darauf... Kostet zwar 77 Öre, allerdings ist der den Preis allein vom Anschauen her schon wert (wenn man bedenkt, dass der Merkur-Vision in einer ähnlichen Preisklasse liegt). Hochwertige Verarbeitung in klassischem Design: ich musste das Teil haben!

Schaut mal rein: www.muehle-pinsel.de/shop/shop.html?action=detail&id=...

Sobald die erste Rasur absolviert ist, gebe ich (k)eine Kaufempfehlung samt dazugehöriger Kritik ab.

Oder ist meine Begeisterung schon wieder mit mir durchgegangen?

--
pinselschwinger
---------------
"...ich betrete voll Elan den Tanzsalon, eingehüllt in eine Wolke Pitralon." (EAV)

Diese Nachricht wurde am 25.07.2005 um 23:32 Uhr von pinselschwinger editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000023
26.07.2005, 09:29 Uhr
schwagi
registriertes Mitglied


@pinselschwinger

harhar.... Du bist nicht allein

Letzte Woche habe ich mir auch einen Edwin Jagger bestellt, den mit Elfenbein-Imitat-Griff. Ist im Mühle-Pinsel-Shop nicht erhältlich, wird aber auf Anfrage besorgt. Den Tipp hat Jo Zarth mal gepostet. Lieferzeit für Sondermodelle ca. 3 Wochen, Preis auch 77,00 Euro. Noch ein wenig "Zubehör" dazubestellt und Versandkosten gespart. Man(n) gönnt sich ja sonst nix.

Den Edwin Jagger gibt es noch in mehreren Versionen z.B. mit Ebenholzimitat-Griff, Hornimitat-Griff und noch ein paar Metall- / Chromvarianten. Alles absolute Blickfänger,wie ich finde. Damit kann man sich ja ein schönes 7-Tage-Hobelset zusammenstellen - jeufzzz

Wenn der Hobel im August kommt, werde ich auch mal posten wie die Rasur damit ist. Hmmm..... wäre da nicht sogar ein eigener "Edwin Jagger Hobeltest Thread" angebracht?

Sonstige Hobelempfehlung von mir: Merkur 23C. Schlicht, optisch gut, Preis ok, bestes Rasurergebnis von meiner (z. Zt) 18 Hobel umfassenden Sammlung.

Grüße
schwagi

Diese Nachricht wurde am 26.07.2005 um 09:30 Uhr von schwagi editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Diskussionsnachricht 000024
26.07.2005, 11:10 Uhr
babaji
registriertes Mitglied


Ist es nicht so, dass die Edwin Jagger Hobelköpfe (lustiges Wort) von Merkur hergestellt werden und baugleich mit den Merkurköpfen sind? So gesehen zahlt man den Aufpreis "nur" für die bessere Verarbeitung bzw. den Namen.

Zitat:
Hallo Marco, ich knn dir ohne jede Vorbehalte den Merkur 34c empfehlen.

Schon gekauft . Allerdings damit noch etwas Probleme mit Reizungen am Hals (mit dem Messer komischerweise nicht so stark). Ich hoffe mal, dass sich das mit der Zeit gibt. Ich denke auch nicht, dass ein aggressiverer Hobel deshalb besser gewesen wäre. Die Backen werden nahezu so glatt wie mit dem Messer. Was ich allerdings nicht erwartet habe: Mit dem Hobel braucht man mindestens genauso viel Übung wie mit dem Messer, ich kam mit dem Messer von Anfang an fast besser zurecht. Ist das auch eure Erfahrung?

Diese Nachricht wurde am 26.07.2005 um 11:13 Uhr von babaji editiert.
 
Profil des Verfassers || private E-Mail an Verfasser || andere Forumsnachrichten des Verfassers || Nachricht an Moderation melden Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ]     [ Rasierklingen und Sicherheitsrasierer ]  

NassRasur.com-Portal  |  Impressum  |  Datenschutz

powered by ThWboard
(with modifications by Stefan P. Wolf)

© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
(modifications © by Stefan P. Wolf)